Sie sind auf Seite 1von 21

Seminare und Projekte W^aYjc\cZjZciYZX`Zc

für Schulklassen und


Jahrgangsstufen
Vorwort Seite 2

Liebe Lehrerin, lieber Lehrer,

es hat sich einiges getan in der nordrhein- In unserem Programm finden Sie – wenn
westfälischen Bildungslandschaft und die Sie unser Haus schon kennen – bewährte
Schulreformen sind noch lange nicht ab- Angebote der politischen Bildung für die
geschlossen. Das Zentralabitur und die Oberstufe zur Auseinandersetzung mit ak-
Verkürzung der Schulzeit auf 12 Jahre stellt tuellen Entwicklungen in der Arbeitswelt
Gymnasien und Gesamtschulen und natür- und zu Lerntechniken, bei denen wir inhalt-
lich auch die Schüler/innen selbst vor immer lich neue Akzente setzen. Wir freuen uns da-
größere Herausforderungen. Diesen gerecht rüber hinaus, Ihnen innovative Konzepte,
zu werden, dabei möchten wir Sie und Ihre wie unsere Seminare zur politischen Urteils-
Klasse unterstützen. findung oder die aktivierenden parlamen-
tarischen Planspiele präsentieren zu können.
Mit der kreativen Schreibwerkstatt sprechen
Carola Brindöpke, wir auch die Mittelstufe an.
Fachbereichsleiterin
Sind Sie neugierig geworden? Oder haben
Sie Fragen und Anregungen? Dann freuen
wir uns auf ein persönliches Gespräch –
gerne auch in Ihrer Schule. Uns ist wichtig,
Ihnen und Ihrer Klasse genau das Angebot
machen zu können, das zu Ihnen passt.

Bis bald im Haus Neuland!


Ihre Carola Brindöpke
Seite 3

Inhalt

4 Unser Angebot für Ihre Schule


5 Unser Team – Kreativ und kompetent

Unsere Seminare
7 Heute schon an morgen denken 12 Soziale Kompetenzen
Was kommt nach dem Abitur? Der faire Umgang miteinander ist erlernbar

8 Mit klaren Zielen 13 Demokratie spielend erlernen


und selbstbewusst in den Beruf Parlamentarisches Planspiel für die Schule
Eine Standortbestimmung
14 Politische Urteilsfindung
in der Mittelstufe
Wie denke ich, wo stehe ich
9 Fit für’s Lernen, fit für’s Leben! und was denken die Anderen?
Lerntechniken für Schule
17 Interkulturelles Lernen
und Arbeitswelt
im Haus Neuland
10 Politische Rhetorik Toleranz fällt nicht vom Himmel
Die Angst vorm Sprechen überwinden
19 Schreibwerkstatt
11 Selber schreiben macht Spaß Expeditionen ins Sprachreich
Von der Themenfindung
über die Recherche zur Facharbeit

20 Antwortfax
21 Unser Haus
Seminarleistungen Seite 4

Unser Angebot für Ihre Schule

Lernen und Leben unter einem Dach

Wir schnüren Ihnen ein komplettes Paket Preise


aus Seminarzeiten, gemeinsamem Essen, Unsere Komplettangebote umfassen ein bis
Freizeit und Übernachtung. Ihre Schüler/ zwei Übernachtungen im Mehrbettzimmer
innen verbringen eine intensive und lehr- (Dusche und WC auf dem Flur). Die Begleit-
reiche Zeit in Haus Neuland, begleitet von personen wohnen selbstverständlich im
erfahrenen Seminarleiterinnen und -leitern, Einzelzimmer. Unsere Küche versorgt Sie
die das pädagogische Programm verantworten. mit vier leckeren Mahlzeiten täglich am
Buffet (mittags Menuewahl). Auf besondere
Ihren Wünschen entsprechend suchen
Wünsche stellen wir uns gerne ein.
wir einen freien Termin in unserem Haus
und verabreden mit Ihnen das passende 1,5 Tage: 46,00 €
Seminarangebot. Sie können sich aus (Anreise erster Tag um 9.00 Uhr,
unserem Programm ein Thema aussuchen Abreise zweiter Tag um 13.00 Uhr)
oder wir entwickeln mit Ihnen ein maß-
2 Tage: 49,00 €
geschneidertes Angebot. Das lässt sich am
(Anreise erster Tag um 9.00 Uhr,
Besten persönlich besprechen – am Telefon,
Abreise zweiter Tag um 16.30 Uhr)
in Haus Neuland oder gerne auch vor Ort
in Ihrer Schule. 2,5 Tage: 77,00 €
(Anreise am ersten Tag um 9.00 Uhr,
Sie können mit einer einzelnen Klasse
Abreise am dritten Tag um 13.00 Uhr)
oder auch der ganzen Jahrgangsstufe zu
uns kommen. Wir teilen die Klassen in Alle Preise gelten pro Person.
Kleingruppen von bis zu 20 Schüler/innen Begleitende Lehrer/innen haben
auf, die von jeweils einem/einer Seminar- einen Freiplatz.
leiter/in begleitet werden.
Mitarbeitende Seite 5

Unser Team

Kreativ und kompetent

In unserem Jugendbildungsteam arbeiten ein an einer Dissertation oder sind freiberuflich


Dutzend junge Frauen und Männer als freie tätig.
Mitarbeitende von Haus Neuland. Alle ver-
Mit vielfältigsten Erfahrungen in der
fügen über eine akademische Ausbildung in
Jugend- und Erwachsenenbildung und einem
einer oder mehrerer der folgenden Fachrich-
großen Methodenrepertoire gelingt es un-
tungen: Politikwissenschaft, Psychologie,
serem Team immer wieder, Schüler/innen
Philosophie, Volkswirtschaft, Soziologie, So-
für die unterschiedlichsten Seminarthemen
zial- und Diplompädagogik oder Sozialarbeit.
zu begeistern. Probieren Sie es aus!
Sie befinden sich im Hauptstudium, arbeiten
Seite 6

Angebote für Schulklassen und Jahrgangsstufen

Unsere Seminare
Programm Seite 7

Heute schon an morgen denken

Was kommt nach dem Abitur?

»Und was machst Du nach dem Abi?« Diese Was verändert sich gerade in der Arbeits- Zielgruppe
Frage hören Schüler/innen häufig, aber die welt? Welche Anforderungen stellen Arbeit- „ Schüler/innen der Jahrgangsstufen
Antworten fallen nicht immer leicht. Die geber an Abiturientinnen und Abiturienten? 11–13 an Gymnasien, Gesamtschulen
Möglichkeiten sind vielfältig, egal ob Aus- Was wird in den verschiedenen Auswahl- oder Berufskollegs
bildung oder Studium oder ein freiwilliges verfahren erwartet?
Dauer
soziales Jahr: Genaue Recherche ist angesagt.
Wir wollen in diesem Seminar erreichen, „ 1,5 oder 2 Tage
Nur wer weiß, wo eigene Stärken und dass die Schüler/innen den Weg zum Beruf
Inhalte
Fähigkeiten liegen, welche Werte zählen und als einen Prozess begreifen, der aus vielen
„ Aktuelle Entwicklungen
Wünsche an die zukünftige berufliche Tätig- wichtigen Schritten besteht, die sie selber
auf dem Arbeitsmarkt
keit zu formulieren weiß, kann die Suche gehen müssen. Dabei wollen wir sie ein
nach einem passenden Beruf konkretisieren. erstes Stück begleiten. „ Persönliche Standortbestimmung – meine
Dabei ist neben der eigenen Standortbestim- Werte, Wünsche, Stärken und Fähigkeiten
mung wichtig, immer auch einen kritischen
„ Vorbereitung auf die Bewerbungssituation:
Blick über den Tellerrand zu allgemeinen
Vorstellung und Diskussion verschiedener
Entwicklungen in der Wirtschaft zu werfen:
Auswahlverfahren

Methoden
„ Referat und Diskussion

„ Kleingruppenarbeit
mit Ergebnispräsentation

„ Präsentationen mit Feedback

„ Simulation von Einstellungstests


und von Vorstellungsgesprächen
Programm Seite 8

Mit klaren Zielen und selbstbewusst in den Beruf

Eine Standortbestimmung in der Mittelstufe

Zielgruppe
Sinkende Arbeitslosenzahlen sind eine frohe Zunächst ist eine Standortbestimmung hilf-
„ Schüler/innen der 9. und 10. Klassen,
Botschaft, doch die Lage auf dem Ausbildungs- reich. Im ersten Schritt sollte Klarheit über
die die Fachoberschulreife anstreben
markt bleibt schwierig. Dies trifft vor allem eigene Stärken und Fähigkeiten gewonnen
Absolventen mit Fachoberschulreife. Gleich- werden, um dann im zweiten Schritt klare Dauer
zeitig verändern sich Berufsbilder und neue Ziele formulieren zu können. Weiterhin „ 1,5 oder 2 Tage
Ausbildungsberufe entstehen. Wer behält da ist es wichtig, sich mit Anforderungen in der
Inhalte
den Überblick? Arbeitswelt auseinander zu setzen, um Be-
„ Persönliche Standortbestimmung –
rufe und Bewerbungssituationen einschätzen
Im Vorteil ist immer derjenige, der die Auseinandersetzung mit eigenen Berufs-
zu können. Das praktische Einüben eines
Suche nach einem Ausbildungsplatz nicht wünschen, Stärken und Fähigkeiten –
Vorstellungsgespräches gehört auch dazu.
dem Zufall überlässt, sondern sie gut plant. Zielformulierung
Die Frage ist also: Wie finde ich einen Beruf,
„ Auseinandersetzung mit Veränderungen
der zu mir passt?
und Anforderungen in der Arbeitswelt

„ Vorbereitung auf die Bewerbungssituation


(Bewerbungsmappe und Vorstellungs-
gespräch)

Methoden
„ Referat und Diskussion

„ Kleingruppenarbeit

„ Präsentationen und Simulationen


mit Feedback
Programm Seite 9

Fit für’s Lernen, fit für’s Leben!

Lerntechniken für Schule und Arbeitswelt


»Nicht für die Schule, sondern für das Spätestens in der Oberstufe gehört die Zielgruppe
Leben lernen wir« – dieser Spruch der alten Organisation von Lernprozessen deshalb „ Schüler/innen der Jahrgangsstufen
Römer ist viel zitiert und aktueller denn je. zu den zentralen Anforderungen an Schüler/ 11–13 an Gymnasien, Gesamtschulen
Mit Büffeln, sturem Auswendiglernen, ist innen. Die Umsetzung fällt ihnen allerdings oder Berufskollegs
es allerdings nicht getan. Erst die Fähigkeit, nicht immer leicht. Vor diesem Hintergrund
Dauer
sich immer neue Sachverhalte zu erschlie- zielt dieses Seminar darauf ab, Lernsituati-
„ 2 bis 3,5 Tage
ßen, sich mit komplexen Themen vertraut onen von Schülern und Schülerinnen zu hin-
zu machen, unterscheidet die wirklich terfragen, neue Lerntechniken zu erproben Inhalt
Schlauen von den Strebsamen. sowie Möglichkeiten zur Strukturierung „ Kognitive und methodische Grundlagen
komplexer Sachverhalte zu erarbeiten. Ein gelingender Lernprozesse
Dabei ist die Fähigkeit oder überhaupt
politisches Thema bildet für diese Arbeit den
erst die Bereitschaft zum lebenslangen „ Kreative Arbeits-, Vortrags-
Ausgangspunkt und gleichzeitig den »Roten
Lernen längst zur bedeutendsten Schlüssel- und Präsentationstechniken
Faden« durch das Seminar. Die Schüler/
qualifikation geworden. Ob in der Schule
innen erhalten einen Einblick in vertiefende „ Reflexion und Transfer
oder später im Beruf – wer nicht lernen
Projektarbeit an einem Thema über mehrere auf Schule und Arbeitswelt
kann, ist den wachsenden Anforderungen
Tage.
schnell nicht mehr gewachsen. Die zuneh- Methoden
mende Informationsflut durch die Medien, Die optimale Dauer für dieses Programm „ Kleingruppenarbeit mit Ergebnispräsentation
allen voran durch das Internet, wird dann sind 2,5 Tage. Bei einer Verlängerung auf
„ Referat und Übungen zur freien Rede
nicht mehr als Chance empfunden, sondern 3,5 Tage ist als zusätzliches methodisches
nur noch als Überforderung. Element das Planspiel sinnvoll. „ Diskussions- und Feedbackrunde im Plenum

„ Filmanalyse

„ Argumentationsübungen

„ Planspiel
Programm Seite 10

Politische Rhetorik

Die Angst vorm Sprechen überwinden

Die Studie SQ21 – Schlüsselqualifikationen Dabei fällt es den Schülern und Schüler- Zielgruppe
im 21. Jahrhundert – hat es gezeigt: Aus innen in der lockeren und ungezwungenen „ Schüler/innen der Jahrgangsstufen
Unternehmenssicht ist Kommunikations- Atmosphäre unseres Hauses leicht, Hemm- 11–13 an Gymnasien oder Gesamtschulen
kompetenz unter den soft-skills noch vor schwellen zu überwinden und sich vor der
Inhalt
Teamfähigkeit, analytischem Denken und Gruppe zu öffnen. Das Reden und Präsentie-
„ Theoretische Grundlagen der Rhetorik
Engagement in der modernen Arbeitswelt ren wird plötzlich als spannende Heraus-
der klare Spitzenreiter. In der Wahrnehmung forderung empfunden. Interessante gesell- „ Erkennen der individuellen
vieler Schüler/innen jedoch sind rhetorische schaftspolitische Themen tragen dazu bei, Stärken und Schwächen
Fähigkeiten etwas, was man mit der Zeit die Präsentationen zu kleinen Ereignissen
„ Verbale und nonverbale
ohnehin erwirbt oder im Extremfall gar zu machen. Konstruktive und umfangreiche
Kommunikation/Körpersprache
nicht braucht. Das böse Erwachen folgt – individuelle Feedbacks der Seminarleitung
spätestens im ersten Bewerbungsverfahren und der Teilnehmenden zu Redeaufbau und „ Redeaufbau/Präsentationstechniken
oder Universitätsseminar. Körpersprache runden die Seminare ab.
Methoden
Das muss nicht sein! Was vielerorts „ Gruppenübungen zu theoretischen
privat, erfolgreich aber leider auch sehr teuer Grundlagen der Rhetorik
von Rhetoriktrainern vermittelt wird, findet
„ Übungen zu Körpersprache und Mimik
auch in unserem Seminarprogramm Platz:
Unsere erfahrenen Seminarleiter/innen „ Die Stegreifrede – individuelles,
vermitteln Techniken, Tipps und Tricks um spontanes Reden vor der Gruppe
spontan, in Diskussionen oder im Rahmen
„ Gesellschaftspolitische Gruppen-
einer Präsentation angstfrei und kompetent
präsentationen und Feedbackübungen
vor der Gruppe zu sprechen.
„ Verschiedene Diskussionsformen
zu gesellschaftspolitischen Themen
Programm Seite 11

Selber schreiben macht Spaß

Von der Themenfindung über die Recherche zur Facharbeit

»Schreiben ist leicht. Man muss nur die Ziel dieses Seminars ist es deshalb, diese Zielgruppe
falschen Wörter weglassen.« Was Mark Lücken zu füllen, frühe Misserfolge und „ Schüler/innen der Jahrgangsstufen
Twain ursprünglich für Wissenschaftler und nachhaltige Frustration zu verhindern, und 11–12 an Gymnasien oder Gesamtschulen
Schriftsteller formulierte, gilt heute bereits damit einen positiven und reflektierten Zu-
Inhalt
für Schüler/innen der 12. Jahrgangsstufe. gang zum selbstständigen wissenschaftlichen
„ Themenfindung und Eingrenzung
Der erste wissenschaftliche Gehversuch, die Arbeiten zu eröffnen. Selbst sperrige Forma-
Facharbeit, entscheidet über einen Großteil lia können von unseren Seminarleiter/innen „ Effektive Lese- und Recherchetechnik
der späteren Bereitschaft, komplexe Themen problemlos in den Seminarverlauf integriert
„ Terminplanung
selbständig zu bearbeiten und wiederzugeben. werden.
Die Herausbildung und Förderung der hier- „ Methoden und Formalia
Da mit einem guten Thema die Facharbeit
zu notwendigen Fähigkeiten lässt sich jedoch des wissenschaftlichen Arbeitens
steht und fällt, wird auf die Vorbereitungs-
nur sehr schwer in den ohnehin dichten
phase großen Wert gelegt. Die Schüler/ Methoden
schulischen Alltag integrieren – schon die
innen beschäftigen sich erst anhand einer „ Textübungen in Einzel- und Gruppenarbeit
individuelle Wahl und Eingrenzung eines
gesellschaftspolitischen Fragestellung bei- zur Themeneingrenzung
geeigneten Themas stellt Schüler/innen
spielhaft mit der Eingrenzung umfangreicher
nicht selten vor große Schwierigkeiten. „ Theoretische Einführung und praktische
Themenkomplexe, um sich dann intensiv, sy-
Übungen zur Recherche in konventionellen
stematisch und reflektiert mit ihren eigenen
und neuen Medien
inhaltlichen Vorstellungen auseinander zu
setzen. Weitere Schwerpunkte können je „ Gruppenübung zur Herausarbeitung
nach Kenntnisstand und Bedarf individuell und Eingrenzung eines individuellen
abgesprochen und vertieft werden. Facharbeitsthemas

„ Übungen zum kreativen Schreiben

„ Übungen zum Zeitmanagement


Programm Seite 12

Soziale Kompetenzen

Der faire Umgang miteinander ist erlernbar!

Nicht nur in Familie und Freundeskreis, Als besonders sinnvoll haben sich in den Zielgruppe
auch in der Schule und später am Arbeits- letzten Jahren die Bereiche Konflikt-, Team- „ Schüler/innen der Jahrgangsstufen
platz sind soziale Kompetenzen wie Kon- oder Kritikfähigkeit herausgestellt. Grund- 11–12 an Gymnasien oder Gesamtschulen
flikt- und Teamfähigkeit und Empathie, aber lagen des sozial angemessenen und effek-
Inhalt
auch Eigenschaften wie Selbstsicherheit und tiven Verhaltens werden mit den Teileh-
„ Analyse der eigenen sozialen Kompetenzen
Durchsetzungsfähigkeit von großer Bedeu- menden besprochen, diskutiert und kritisch
tung. Gerade jungen Menschen fällt es dabei reflektiert. Besonders großen Wert legen „ Theoretische Grundlagen:
nicht immer leicht, akzeptable Kompromisse unsere Seminarleiter/innen auf die Selbst- Was heißt soziale Kompetenz?
zwischen eigenen Bedürfnissen und sozialen erfahrung. Rollenspiele erlauben es dabei,
„ Auseinandersetzung mit sozial angemes-
Erfordernissen zu finden. sich in Konfliktsituationen hineinzuverset-
senem Verhalten in Konfliktsituationen
zen, sowie ehrliche, aber nicht verletzende
Ziel dieses Seminars ist es deshalb,
Kritik zu bekommen und zu geben. Die of- „ Kritikfähigkeit
Schülern und Schülerinnen Wege aufzuzei-
fene und angenehme Atmosphäre der Semi-
gen, um komplizierte Situationen des Alltags „ Teamarbeit
nare trägt dazu bei, dass Schüler/innen sich
zu meistern. Aus dem weiten Feld der sozi-
in diesen zwei Tagen von ganz neuen Seiten Methoden
alen Kompetenzen werden hierzu in Abspra-
kennen lernen. „ Freie Rede zur Darstellung und
che mit der Schule ein oder zwei Schwer-
Reflexion der eigenen Person
punktthemen ausgewählt.
„ Kopfstandmethode/Akrostikon in Gruppen

„ Rollenspiele

„ Forumtheater

„ Feedbackübungen
Programm Seite 13

Demokratie spielend erlernen

Parlamentarisches Planspiel für die Schule

In einer altgriechischen Stadt stellte sich Am Anfang steht ein Gesetzesvorschlag. Zielgruppe
derjenige, der ein neues Gesetz einbringen Nun verwandelt sich das Haus in einen „ Schüler/innen der Jahrgangsstufen
wollte, mit einem Strick um den Hals vor der Plenarsaal, die Schüler/innen werden zu 11–13 an Gymnasien oder Gesamtschulen
Volksversammlung auf einen Tisch. Fand das Abgeordneten mit individueller Biographie,
Inhalt
Gesetz Beifall, wurde der Strick weggenom- und kleinere Gruppen debattieren hitzig
„ Das parlamentarische System
men, fiel es durch, wurde der Tisch wegge- in Fraktions- und Ausschusssitzungen über
der Bundesrepublik Deutschland
nommen. Ganz so geht es zum Glück heute aktuelle politische Themen. Diese können
nicht mehr zu, im Gegenteil – bei so man- im Vorfeld individuell abgesprochen werden, „ Wege der Meinungsbildung und
chen Bundestagsdebatten fallen selbst er- sind bewusst altersgerecht gewählt und er- Entscheidungsfindung
fahrenen Politprofis die Augen zu. fordern kein außergewöhnliches Vorwissen.
„ Politische Rhetorik
Fehlt doch einmal eine Information, dann
Wer es schon einmal versucht hat, der
gehen hier und da Türen auf und herein Mögliche Themen
weiß, wie schwer es ist, Schülern und Schü-
kommen fachkundige, mit Material aus- „ Wählen ab 16
lerinnen das eigentlich so wichtige Thema
gestattete Lobbyisten. Aber auch die Presse- Schon reif für die Demokratie?
parlamentarische Demokratie zu vermitteln.
vertreter wollen versorgt werden um sich
Ganz nach dem aristotelischen Leitsatz »Was „ Abschaffung der Wehrpflicht
auf die Pressekonferenzen vorzubereiten –
man lernen muss, um es zu tun, das lernt Ist es Zeit für die moderne Berufsarmee?
Bielefeld wird an diesem Tag Berlin.
man, indem man es tut« ist es deshalb das
„ NPD-Verbot
Ziel dieser Veranstaltung, parlamentarische
Geeignetes Mittel gegen Rechtsextremis-
Demokratie hautnah und emotional zu
mus?
erleben.
„ Weitere Themen können nach Absprache
erarbeitet werden.
Programm Seite 14

Politische Urteilsfindung

Wie denke ich, wo stehe ich und was denken die Anderen?


Ein klares Urteil ist oft schnell gefällt und Den roten Faden bildet die intensive
niemand trägt es bekanntlich leidenschaft- Bearbeitung eines zuvor abgespro-
licher vor, als der vollkommen Ahnungslose. chenen
Was in der Politik tage- wenn nicht wochen- politischen Themas. Dieses gehen er-
lang diskutiert wird, darüber sind sich fahrene Referenten und Referen-
Stammtische innerhalb weniger Minuten ei- tinnen der politischen Jugendbildung
nig. zunächst in Kleingruppen aus den
Was aber ist Urteil, und was Vorurteil? unterschiedlichsten Perspektiven, un-
terstützt durch jeweils geeignete Me-
Gerade Jugendlichen und jungen Erwach-
thoden, an. Später tragen die Klein-
senen werden die Fähigkeiten, politische Fra-
gruppen ihre Ergebnisse zum Thema
gen und Herausforderungen einzuschätzen,
im Plenum zusammen. Wahlweise
zu durchschauen und zu beurteilen oft noch
kann dies in Form
abgesprochen. Dabei benötigt eine funktio-
einer politischen Talkshow, einer
nierende Demokratie auch Bürger von mor-
Podiumsdiskussion oder einer Exper-
gen, die sich eine fundierte Meinung bilden,
tenbefragung geschehen. Der Event-
diese vertreten notfalls aber auch ändern
charakter dieser Seminarform führt
können. Vor diesem Hintergrund ist das
dazu, dass qualitativ hochwertige po-
Ziel des Seminars, junge Menschen bei der
litische Bildung von den Teilneh-
Bildung ihrer politischen Urteilsfähigkeit
menden
zu unterstützen und ihnen Werkzeuge zum
begeistert und engagiert aufgenom-
Durchforsten des globalisierten medialen
men wird.
Informationsdschungels an die Hand zu
geben.
Programm Seite
Seite 15
15

Politische Urteilsfindung

Mögliche Oberthemen Rohstoff Bildung – Freidenker oder Rattenfänger? – Rechts-


Bildungspolitik im 21. Jahrhundert extremismus in Gesellschaft und Medien

Deutschland besitzt keine nennenswerten Als Nachrichtensprecherin Eva Herman am
Goldreserven, fördert kaum Öl und deutsche 8. September 2007 erwähnte, in der NS-Zeit
Kohle kann in ihrer Bedeutung kaum noch sei nicht alles schlecht gewesen, und sich
abnehmen. Was bleibt ist Know how – auf die Wertschätzung der Mutter bezog,
Bildung ist zum wichtigsten Gut geworden. läutete dies ihren Abschied vom öffentlich-
Wie ist es denn bestellt um den Bildungs- rechtlichen Fernsehen ein – der NDR entließ
standort Deutschland? Ist das duale Aus- die Moderatorin kurz darauf mit sofortiger
bildungssystem zu retten? Wie wirken Stu- Wirkung. Ein angemessener Schritt oder
diengebühren? Warum ist der Zusammenhang eine Überreaktion? Wo endet das Recht auf
zwischen sozialer Herkunft und Bildungs- freie Meinungsäußerung und wo beginnt
chancen in Deutschland so hoch wie in kaum rechtsextremes, vielleicht rassistisches Ge-
einem anderen Land Europas? Fragen, die in dankengut? Wie soll die Gesellschaft darauf
den Gruppen unter dem Aspekt der Gerech- reagieren? Neben diesen Fragen behandeln
tigkeit, der Ökonomie oder der Bildungs- die Kleingruppen in diesem Seminar Un-
forschung behandelt werden, sollen schluss- terthemen wie: rechte Mythologie, rechtsex-
endlich in einer Leitfrage nach sinnvollen treme Verschwörungstheorien, Rechtsextre-
Reformen der deutschen Bildungslandschaft mismus in den Medien und
münden. Interkulturalität.
Seite 16

Miteinander – Füreinander – Nebeneinander: Berauschend ernüchternd:


Wohin steuert Europa? Drogen und Drogenpolitik

Eine beliebte Volksweise sagt: Der Himmel Im Jahr 1768 verbot der Fürstbischof von
ist dort, wo die Polizisten Briten sind, die Paderborn seiner Bürgerschaft den Genuss
Köche Franzosen, die Mechaniker Deutsche, der Volksdroge Kaffee, bei Verstoß drohte
die Liebhaber Italiener und alles von den die Prügelstrafe. Auch Friederich der Große
Schweizern organisiert wird. Die Hölle ist empfahl aus gesundheitlichen Gründen Bier-
dort, wo die Köche Briten, die Mechaniker suppe statt »Türkentrank«. Heroin hingegen
Franzosen, die Liebhaber Schweizer und die wurde nach seiner Entwicklung durch Bayer
Polizisten Deutsche sind und alles von den im Jahr 1898 als Schmerz- und Hustenmittel
Italienern organisiert wird. Heißt über Euro- von Ärzten und Patienten wegen seiner ge-
pa reden also über Nationen reden, oder über ringen Nebenwirkungen überwiegend posi-
Menschen? Identifiziert sich Europa durch tiv aufgenommen. Heute glauben wir zu
seine Widersprüche oder zerbricht es an wissen was gefährlich, und was harmlos ist.
ihnen? Und schließlich: Was bringt Europa Dass sich hinter unserem Bild jedoch lange,
seinen Bürgern? Die in den Kleingruppen historische Entwicklungen und häufig hand-
behandelten Fragen können in diesem feste wirtschaftliche Interessen verbergen,
Seminar in eine Podiumsdiskussion zu einer ist kaum jemandem bewusst. In diesem Semi-
konkreten europapolitischen Frage, wie der nar sollen abseits von verteufelnden Mythen
nach dem Beitritt der Türkei, münden. die realen Gefahren von Drogenkonsum
behandelt werden. Ausgehend von den Fra-
gen »Was sind Drogen, wie wirken sie und
welche Abhängigkeitspotenziale bergen sie?«
werden gemeinsam Vorschläge für eine
sinnvolle Drogenpolitik erarbeitet.
Programm Seite
Seite 17
17

Interkulturelles Lernen im Haus Neuland

Toleranz fällt nicht vom Himmel »Let’s come together« – Theaterworkshop


zu den Lebenswelten Jugendlicher

Aus der Kooperation mit vielen Schulen wis- Unter kompetenter Anleitung durch in der
sen wir: Der Anteil von Jugendlichen mit Mi- Jugendarbeit erfahrener Theater- und Tanz-
grationshintergrund wächst, und mit ihm pädagogen erarbeiten die Jugendlichen in
häufig die Probleme. Im Schulalltag stellen einem dreitägigen Seminarworkshop ihr
nicht nur Sprachprobleme eine Barriere dar, eigenes Theaterstück. Bewusst wird hier
auch kulturelle und religiöse Unterschiede auf die Vorgabe eines detaillierten Themas
befremden. Gemeinsamkeiten sind schwer verzichtet, dieses soll bereits in einem ge-
herzustellen. Intoleranz und Fremdenfeind- meinsamen Prozess entwickelt werden.
lichkeit sind die Folge, die sich in Isolation Die Szenen bauen auf den Erfahrungen der
oder schlimmer noch in gewalttätigen Über- Jugendlichen auf, sie werden sowohl durch
griffen äußern können. Körperübungen zur Sensibilisierung der
Wahrnehmung als auch durch die eigene
Unsere Seminare mit den verschiedensten
szenische Phantasie entwickelt. Das entstan-
Medien und Settings ermöglichen die Ausei-
dene Theaterstück kann in der Schule oder
nandersetzung mit unterschiedlichen An-
im Jugendzentrum aufgeführt werden.
sichten und kulturellen Hintergründen,
ohne diese explizit als Thema zu benennen.
Die Jugendlichen treffen in den Lernprozes-
sen gemeinsame Entscheidungen – so wer-
den Verständigungsprozesse zwischen Ju-
gendlichen mit unterschiedlicher Herkunft
initiiert. Sie üben sich im Zuhören, dem
Abwägen von Argumenten, dem Finden von
Kompromissen – kurz: in demokratischen Preis
Prozessen. „ 95,00 € pro Schüler/in (Begleitpersonen frei)
Seite 18

»Fight for your rights!« »Our world – our life – our city« Jugendliche
Videoseminar zum Thema Zivilcourage entwickeln eine Stadtführung für Jugendliche

Das Thema Zivilcourage wird in den Medien Jugendliche leben in ihrer Stadt – Jugend- Dauer je Seminar
und in der Öffentlichkeit immer wieder dis- liche erleben ihre Stadt oder ihren Stadtteil „ 3 Tage (Anreise am ersten Tag um 9.00 Uhr,
kutiert. Das Postulat einer »Kultur des Hin- anders als Erwachsene. Oft halten sich Abreise am dritten Tag um 13.00 Uhr)
schauens« findet stets rege Zustimmung auf Jugendliche in ihren Cliquen an öffentlichen
Leistungen je Seminar
allen Ebenen der Gesellschaft. Trotzdem häu- Plätzen auf. Sie wählen die Öffentlichkeit,
„ Unterbringung im Mehrbettzimmer im Haus
fen sich gerade in Schulen Fälle von Mobbing befinden sich aber damit häufig in der
Neuland (Begleitpersonen im Einzelzimmer),
und Ausgrenzung. Allgemein macht das Abgrenzung zu Erwachsenen – sie demons-
Vollpension (vier Mahlzeiten am Buffet)
Thema Zivilcourage Angst – viele fragen sich: trieren jugendliche Subkultur. An welchen
Was heißt eigentlich Zivilcourage? Muss ich Orten halten sich deutsche Jugendliche auf,
bei einer Schlägerei eingreifen? Was für Fol- wo diejenigen mit Migrationshintergrund?
gen hat das für mich? In diesem Seminar geht Wo trifft sich welche »Szene«? Gibt es Feh-
es nicht um große, öffentlichkeitswirksame den zwischen verschiedenen Gruppierungen?
Taten und Aktionen. Statt dessen analysieren Wo sind religiöse und kulturelle Orte? Was
die Teilnehmenden ihren eigenen Alltag nach fehlt Jugendlichen? Nach einer theoretischen
Situationen, die mit Zivilcourage zu tun ha- Auseinandersetzung erkunden die Jugend-
ben. Das Ergebnis dieser Suche wird in einem lichen gemeinsam ihre Stadt, zeigen sich
Film festgehalten. gegenseitig »ihre« Orte, erkunden kultur-
geschichtliche Daten und entwickeln daraus
gemeinsam eine Stadtführung von Jugend-
lichen für Jugendliche.

Preis Preis
80,00 € pro Schüler/in (Begleitpersonen frei) „ 95,00 € pro Schüler/in (Begleitpersonen frei)
Programm Seite 19

Schreibwerkstatt

Expeditionen ins Sprachreich

Woher nehme ich meine Inspirationen? Wie Verschiedene Formen von Schreibübungen Zielgruppe
baue ich einen Charakter auf? Und worüber und Anregungen sollen den Textfluss in „ Die Schreibwerkstatt eignet sich sowohl
möchte ich überhaupt schreiben? Den ersten Gang bringen, einzelne Literaturgattungen für einzelne Klassen (ab Jahrgang 5)
schriftstellerischen Gehversuchen stehen oft (z.B. Haikus, Limericks...) eingeübt werden. als auch für gemischte Gruppen
Schreibblockaden, Hemmungen, Stolperstei- Die Überarbeitung eigener literarischer (z.B. innerhalb einer Projektwoche)
nen und Anfangsschwierigkeiten gegenüber. Texte wird ebenso erprobt wie das Vortragen
Inhalt
So wird Schreiben als anstrengend und lästig derselben.
„ Reflexion der eigenen Leseerfahrungen
empfunden, die eigenen Gedanken und
So soll ein Bewusstsein dafür geschaffen
Gefühle in Worte zu fassen fällt vielen ein „ Kreatives Schreiben
werden, dass Schreiben einen einzigartigen
Leben lang schwer.
Reiz ausübt und nicht nur als Mittel der „ Überblick verschiedener Literaturgattungen
Hier setzt unsere Schreibwerkstatt an, Alltagskommunikation dienen muss. Positive
„ Vortragstechnik
indem sie ausgehend von einer Auseinander- Nebeneffekte sind dabei das Erweitern und
setzung mit der eigenen Leseerfahrung einen Stärken der Sprach- und Lesekompetenzen, Methoden
gleitenden Übergang zu literarischer Krea- sowie die Schulung des Ausdrucksvermö- „ Schreibübungen und Schreibspiele
tivität ermöglicht. Über das Schreiben von gens. Zudem ist auf Wunsch eine thema-
„ Textüberarbeitung
Rezensionen und Abwandlungen klassischer tische Ausrichtung (z.B. Liebe, Rassismus,
literarischer Texte soll eine Einführung in Traumwelten) möglich. „ Rhetorikübungen
Literaturgattungen zur ersten künstlerischen
Textproduktion führen.
Kontakt Seite 20

Antwort per Fax: 0 52 05 . 91 26-20

Sie wünschen weitere Informationen? – Nehmen Sie Kontakt auf!

Haus Neuland
Carola Brindöpke
Senner Hellweg 493

33689 Bielefeld

fon 0 52 05 . 91 26-25
c.brindoepke@haus-neuland.de

Wir interessieren uns


Schule: für folgende[s] Seminarangebot[e]:

Ansprechpartner:

Telefon-Nummer: Datum:

E-Mail: Unterschrift:
Unser Haus Seite 21

Vorteile auf einen Blick

Willkommen im Haus Neuland

Mitten im Grünen, am Fuße des Teutoburger


Waldes und doch zentral, so liegt Haus Neu-
land, das vielseitige Bielefelder Tagungshaus.
Idylle pur nicht nur für Wanderer und Moun-
Trägerschaft eines eingetragenen Vereins.
tainbiker: der »Hermannsweg« führt direkt
Seit 2005 sind wir qualitätstestiert nach
an unserer Tür vorbei. Also, nichts wie los in
LQW (Lernerorientierte Qualität in der
den lichten Kiefernwald, wenn Sie sich in den
Weiterbildung).
Seminarpausen mal die Beine vertreten wol-
len oder mit Ihren Schülern und Schülerinnen Ein Haus für alle Fälle – von der kleinen
eine Nachtwanderung machen wollen. Seminargruppe bis hin zur großen Jahrgangs-
stufe mit gut 100 Schüler/innen sind uns alle
Wir sind eine der größten Einrichtungen
Gäste herzlich willkommen. Mit 20
der politischen Bildung in Nordrhein-West-
gut ausgestatteten Seminarräumen von
falen. Gefördert nach dem Weiterbildungsge-
unterschiedlicher Größe und einer großen
setz des Landes und mit Mitteln der Landes-
Tagungshalle bieten wir Ihnen die optimale
und Bundeszentrale für politische Bildung
Lernumgebung für Ihre Seminare. Wir
sind wir Teil des Systems der öffentlich ver-
wollen, das Sie sich bei uns wohl fühlen.
antworteten Weiterbildung in
In der Freizeit oder den Pausen stehen Ihnen
unser Spielkeller mit Tischtennis und Kicker
sowie unser Fernsehraum zur Verfügung.
Gern können Sie auch unseren Partyraum
mit Musikanlage nutzen oder sich beim
gemütlichen Beisammensein am knisternden
Kaminfeuer im Foyer entspannen.