Sie sind auf Seite 1von 2
Das kyrillische (russische) Alphabet Um nochmals einen Gesamtüberblick über alle Buchstaben im Russischen zu bekommen,
Das kyrillische (russische) Alphabet
Um nochmals einen Gesamtüberblick über alle Buchstaben im Russischen zu
bekommen, finden Sie nachfolgend eine Tabelle mit dem kompletten
russischen Alphabet, der lateinischen Umschrift und Hilfen zur Aussprache:
Russisch
lateinische Umschrift
russisches Bsp.
vergleichbare
Aussprache in dt. Bsp.
А а
a
Анна(Anna)
Kampf, fallen
Б б
b
Бори́с (Boris)
Besen, Gabel
В в
w
Влади́мир (Wladimir)
Wetter, Vase
Г г
g
Гли́нка (Glinka)
gehen, gut
Д д
d
Дон (Don)
dort, danke
vor hartem
Konsonanten und am
Wortende: wie dt.
offenes e in Kern, Meer
Е е
e
Ле́на (Lena)
vor weichem
Konsonanten: wie dt.
geschlossenes e in See,
Tee, leben
Ее
je (am Wortanfang,
nach Vokalen und nach
ъ und ь)
Никола́ев (Nikolajew)
jetzt, jemals, jedoch
Ё jo
ё
Алёша (Aljoscha)
Joghurt, Jod, jodeln
Ё o (nach ж, ч, ш, щ)
ё
Пугачёв (Pugatschow)
wie dt. offenes o in
offen, Post
Жуко́вский
Ж ж
sh
(Shukowski)
wie franz. stimmhaftes
sch in Journal,
Gendarm, Garage,
Etage
З з
s
Заха́ров (Sacharow) wie dt. stimmhaftes s in
Rose, Sonne
am Wortanfang, nach
Vokalbuchstaben und
nach weichen
Konsonanten: etwa wie
dt. geschlossenes i in
ideal, Kritik, ihr, Ziel
И и
i
Ивано́в (Iwanow)
nach den harten
Zischlauten ш und ж
ausgesprochen als
i-artiger Laut (nicht im
Deutschen)
i (nach a, o, y, ю, я,
wenn danach kein е
oder о folgt)
Ча́йка (Tschaika),
Mai, Koi
Толсто́й (Tolstoi)
j (vore,o; nach e)
Ка́йев (Kajew)
ja, Yacht
Йй
Го́рький (Gorki),
nicht gesprochen (nach
и und ы)
Южный (Juschny),
nicht gesprochen
Жуко́вский
(Schukowski)
К к
k
Ка́ма (Kama)
Kuchen, kalt

Russisch

lateinische Umschrift

Лл

l

М м

m

Н н

n

О о

o

П п

p

Р р

r

ss

C c

 

s

Т т

t

У у

u

Ф ф

f

Х х

ch

Ц ц

z

Ч ч

tsch

Ш ш

sch

Щ щ

schtsch

Ъъ

nicht gesprochen; macht vorangehenden Konsonanten hart

Ы ы

y

j (vor и, е und о)

Ьь

 

nicht gesprochen

Э э

e

Ю ю

ju

Я я

ja

russisches Bsp.

vergleichbare Aussprache in dt. Bsp.

Ломоно́сов

dunkler als im dt.; vgl.

(Lomonossow)

engl. l in all

Москва (Moskwa)

Mann, Maus

Ни́на (Nina)

nett, Nacht

Омск (Omsk)

wie dt. offenes o in offen, Post

Пу́шкин (Puschkin)

Post, pleite

Ре́пин (Repin)

Zungenspitzen-r wie in süddt. Dialekten; Rose, rot

Весело́в (Wesselow)

Wasser, vergessen

Си́монов (Simonow)

fast, Reis

Ту́ргенев (Turgenjew)

Tag, retten

Вну́ково (Wnukowo)

Фе́дин (Fedin)

Че́хов (Tschechow)

Брунхильда

(Brunchilda)

Цветаева́ (Zwetajewa)

Че́хов (Tschechow)

Шо́лохов (Scholochow)

wie dt. geschlossenes u in Schule, Instrument, Union

Vogel, fressen

Bach, Buch

zwei, Zeit

Tschüs, Matsch

schwierig, Schule

Ро́щин (Roschtschin) Borschtsch roten Rüben) (Suppe aus

объём (objom)

Härtezeichen

Крыло́в (Krylow)

Ильи́ч (Iljitsch)

Обь (Ob)

Weichheitszeichen

Эренбург (Ehrenburg)

Лю́ба (Ljuba)

Я́лта (Jalta)

nach harten Konsonanten (außer ш und ж) als i-artiger Laut, den es im Deutschen so nicht gibt.

macht vorangehenden Konsonanten weich/palatalisiert

wie deutsches ä in Ärger, Väter

Juni, Jubel

Januar, Yacht, Jagd

* Im Deutschen wird das s stimmhaft gesprochen, wenn es am Wort- oder Silbenanfang steht, zwischen zwei Vokalen oder nach l, r, m und n (sogenannte Liquide und Nasale).

** Hier verhält es sich wie beim deutschen ch. Die Unterscheidung heißt im Deutschen ach-Laut und ich-Laut, d.h. wenn nach dem ch ein heller Vokal (e, i, u) folgt, wird das ch weiter vorne im Mundraum ausgesprochen, wenn nach dem ch ein dunkler Vokal (o, a) folgt, wird das ch weiter hinten im