Sie sind auf Seite 1von 2

DFG/USB2-lt

Video-to-USB2 Konverter

Trotz der schnellen Verbreitung digitaler Kameras gibt es nach wie vor eine enorme Anzahl analoger Videoquel- len. Mit Hilfe eines Video-to-USB2 Konverters wie dem DFG/USB2-lt sind solche analogen Quellen an USB2- Schnittstellen anschliessbar.

Der DFG/USB2-lt setzt analoge Videosignale (PAL, NTSC, CCIR, EIA) in audiolose, unkomprimierte Bilddaten- ströme um. Technische Details und Preise finden Sie unter www.1394imaging.com.

i m a g e a c q u i s i t i o
i m a g e
a c q u i s i t i o n
CONTROL
Spezifikation
Lieferumfang

• Eingänge (gemultiplext): 1x Composite Video, 1x S- Video

• Ausgang: USB2.0, unkomprimierter Bilddatenstrom ohne Audio

• Video-Formate: PAL/CCIR, NTSC/RS-170

• Max. Auflösung (PAL/CCIR): 768x576 bei 25 Hz

• Max. Auflösung (NTSC/RS-170): 640x480 bei 30 Hz

Konverter

Treiber für WDM, DirectX ® , TWAIN, VfW, LabVIEW ® und MIL unter Windows ® 2000 und XP

IC Capture: Bedienprogramm unter Windows ® 2000 und XP

IC Imaging Control: SDK bestehend aus .NET Com- ponent, ActiveX, C++ Class Library unter Windows ® 2000 und XP

ActiveX, C++ Class Library unter Windows ® 2000 und XP EUROPEAN HEADQUARTERS The Imaging Source Europe

EUROPEAN HEADQUARTERS The Imaging Source Europe GmbH Sommerstrasse 36, D-28215 Bremen, Germany

US HEADQUARTERS The Imaging Source, LLC 7257 Pineville-Matthews Road, Charlotte, NC 28226

www.theimagingsource.com /de

Sämtliche in diesem Dokument erwähnten Produkt- und Firmennamen können Warenzeichen oder Handelsbezeichnungen der jeweiligen Hersteller sein und werden hiermit anerkannt.

The Imaging Source Europe GmbH übernimmt keine Garantie oder Verpflichtung irgend einer Art für die in diesem Doku- ment enthaltene Information. Der in ihm verwendete Programm-Code dient ausschliesslich didaktischen Zwecken. The Imaging Source übernimmt keinerlei juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung, die sich aus der Verwendung des Dokument-Inhalts oder des Programm-Codes ergeben sollten. The Imaging Source behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne Ankündigung technische Daten, Funktion oder Gestaltung zu ändern.

Stand: April 2006 Copyright ® 2006 The Imaging Source Europe GmbH Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der The Imaging Source Europe GmbH.

Abmessungen und Gewichte sind Näherungswerte.

So arbeiten Anwender mit dem Konverter Im Lieferumfang des Konverters befindet sich das Bedi- enprogramm

So arbeiten Anwender mit dem Konverter

Im Lieferumfang des Konverters befindet sich das Bedi- enprogramm IC Capture. Mit IC Capture

• stellen Sie sämtliche Parameter des Konverters ein,

• sehen Sie das Live-Bild,

• holen Sie Einzelbilder vom Konverter und speichern sie als BMP- oder JPG-Datei,

• holen Sie Sequenzen von Einzelbildern vom Konverter und speichern sie als automatisch numerierte BMP- oder JPG-Datei,

• holen Sie Bilddatenströme vom Konverter und spei- chern Sie als AVI-Datei.

IC Capture läuft unter Windows ® 2000 und XP. Technische Details finden Sie unter www.1394imaging.com.

Technische Details finden Sie unter www.1394imaging.com . So arbeiten Programmierer mit dem Konverter Im Lieferumfang

So arbeiten Programmierer mit dem Konverter

Im Lieferumfang des Konverters befindet sich das SDK IC Imaging Control. IC Imaging Control nimmt Ihnen bei der Programmierung viel Arbeit ab, denn wir haben für Sie bereits Einiges vorbereitet:

ab, denn wir haben für Sie bereits Einiges vorbereitet: • Steuerung sämtlicher Konverter-Parameter. •

• Steuerung sämtlicher Konverter-Parameter.

• Live-Darstellung mit Scrollen und Zoom.

• Schnelle Aufnahme direkt in den Arbeitsspeicher.

• Aufnahme von Einzelbildern, Bildsequenzen und Videoströmen.

• Überlagerung von Vektorgrafiken (wie z.B. Faden- kreuz oder Uhrzeit) auf dem Live-Video.

• Akquisition von AVI-Dateien mit beliebigen WDM- kompatiblen Codecs.

• Ringspeicher für den "Blick in die Vergangenheit".

Private Sub Form_Load() Dim ImageData As Variant Dim x, y As Integer Dim Threshold As Integer

Threshold = 150 ICImagingControl1.Device = "DMK 21F04" ICImagingControl1.VideoFormat = "Y800 (640x480)" ICImagingControl1.MemoryCurrentGrabberColorformat = ICY8

ICImagingControl1.MemorySnapImage

ImageData = ICImagingControl1.MemoryGetImageData

For y = 0 To ICImagingControl1.ImageHeight - 1 For x = 0 To ICImagingControl1.ImageWidth - 1 If ImageData(x, y) < Threshold ImageData(x, y) = 0 Else ImageData(x, y) = 255 End If Next x Next y

IC Imaging Control beinhaltet eine .NET Component, ein ActiveX® und eine C++ Class Library. Es läuft unter Windows® 2000 und XP. Technische Details finden Sie

unter www.1394imaging.com

ICImagingControl1.MemoryReleaseImageData ImageData

ICImagingControl1.Display

End Sub