Sie sind auf Seite 1von 12

FrischLuftKomfort

Behagliche Wohnungslüftung
mit LUNOS Außenwand-Luftdurchlässen
Mit LUNOS
2·3 LUNOS-Lüftungssystem

> Angenehmes Raumklima in dichten Gebäuden


Grundlage für ein angenehmes, gesundes Raumklima ist eine ausreichende Versorgung mit Frischluft
ohne Zugerscheinungen. Die Behaglichkeit hängt zudem maßgeblich von Temperatur und Feuchte-
gehalt der Raumluft ab. Mit dem LUNOS Lüftungssystem wird diese Behaglichkeit mit einem steten,
intelligenten Luftaustausch sichergestellt.
Unsere Häuser sind dicht. Egal ob modernisiert oder neu erstellt, sie weisen eine sehr geringe Undichtig-
keit der Gebäudehülle auf. Denn nur mit einer dichten Bauweise lassen sich Energie sparende Gebäude
wie das Niedrigenergiehaus (NEH) nach der EnEV erstellen. Ein dichtes Gebäude schließt jedoch eine
freie Lüftung über Fugenundichtigkeiten aus. Das führt dazu, dass in über 20 % aller sanierten Woh-
nungen aufgrund von unzureichender Lüftung ein Schimmelpilzbefall registriert wird, Tendenz steigend.
Mit dem innovativen LUNOS Lüftungssystem kann hier ein gesundes Raumklima dauerhaft gewährleis-
tet werden.

> Komfort durch Schallschutz


Inner- und außerstädtischer Verkehr beeinträchtigt unser Wohnklima. Straßen, Bahntrassen oder Flug-
häfen werden in der Nähe von Wohnsiedlungen gebaut, um eine günstige Verkehrsanbindung zu
gewährleisten. Zudem steigt unser Verkehrsaufkommen stetig. Für einen hohen Wohnkomfort müssen
Schallschutzmaßnahmen in die Gebäude integriert werden, sowohl bei Wandaufbau und Fenstern, als
auch bei der Frischluftversorgung. Auch in diesem Bereich wird durch die hohen Schalldämmmaße des
LUNOS Lüftungssystems ein Luftwechsel ohne Komforteinbußen erreicht.

> Die kontrollierte Wohnungslüftung von LUNOS


Das System zur kontrollierten Belüftung von Wohnräumen von LUNOS befreit den Nutzer aus seiner
Lüftungsverantwortung: Über Sensoren wird der Feuchtegehalt der Abluft gemessen und genau so viel
belastete Luft abgeführt, dass sich das gewünschte, gesunde Raumklima einstellt. Über schalldämpfende,
sturmsichere Außenwand-Luftdurchlässe strömt die Außenluft in die zu lüftenden Räume nach.
Auf diese Weise wird für eine stete, zugfreie Lüftung des gesamten Wohnbereichs gesorgt, ohne
Energie zu verschwenden. Und das auch in stark lärmbelasteten innerstädtischen Bereichen.

> <
>

..
>
....

> ..
immer ein Klima zum Wohnfühlen
frische Luft in jedem Raum ohne Lärm von außen

© Pixelquelle

> Ruhe und frische Luft sind Wohnqualität


Ergo: Der Luftaustausch in der Wohnung muss auch unter Schallschutzbedingungen gewährleistet sein.
Mit der LUNOS Wohnungslüftung kann nicht nur singulär ein Schlafraum belüftet werden, sondern es
können auf einfachste Weise mehrere Räume, die der Lärmquelle ausgesetzt sind, in dieses System
integriert werden: Frische Luft in der gesamten Wohnung, ohne ein Fenster zu öffnen. LUNOS Außen-
wand-Luftdurchlässe sind serienmäßig mit wirkungsvollen Absorptionsschalldämpfern ausgerüstet.
Werden diese Elemente statt des außenseitigen Wetterschutzgitters zusammen mit dem LUNOtherm
Fassadenelementen eingesetzt, erhöhen sich die sehr guten Schalldämpfungseigenschaften aufgrund
der zusätzlichen Umlenkung nochmals. So können selbst anspruchvollste Lärmschutzmassnahmen mit
LUNOS realisiert werden.
Achtung: Prüfen Sie eine mögliche Förderfähigkeit von Lüftungseinrichtungen nach BImSchV* für Ihr
Bauvorhaben.

Berechnung des resultierenden Schalldämmmaßes einer zusammengesetzten


Außenwand nach DIN 4109:
Für die schalltechnische Berechnung wird das gesamte Bauteil Außenwand betrachtet. Die Baugruppen
Außenwand, Fenster und Außenwand-Luftdurchlass werden mit ihren Dämpfungseigenschaften und
Flächenanteilen aufsummiert und bilden das resultierende Schalldämmmaß der Außenwand. Das Eigen-
dämpfungsverhalten aufgrund der Raumgeometrie fließt in die Anforderung an das Schalldämmmaß
mit ein. LUNOS bietet hierfür ein exelbasiertes Berechnungstool an. Es ermöglicht Ihnen eine schnelle
Berechnung der kritischen Räume.

*Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes


Der LUNOS - Komfort
© Pixelquelle

Behaglichkeit mit
4·5 ALD-Positionierung

> Behaglichkeit mit Außenwand-Luftdurchlässen


Die Behaglichkeit in den Wohnräumen hängt in hohem Maß von der Positionierung und Beschaffen-
heit der Außenwand-Luftdurchlässe ab. Alle LUNOS ALD sind deshalb mit Winddrucksicherung und
strömungsgünstiger Blende ausgestattet, um eine zugfreie, diffuse Lufteinströmung zu ermöglichen.
Dennoch muss eine sorgfältige Planung der Einbauposition erfolgen.
Wird die einströmende Luft möglichst rasch und außerhalb der Aufenthaltszone erwärmt, ist ein Risiko
von Zugluft ausgeschlossen. Daher ist eine optimale Anordnung der ALD im Verhältnis zu der Heizflä-
che notwendig. Als Qualitätskriterium ist deshalb bei unten stehenden Simulationen der TU-Dresden*
das Zugluftrisiko DR (Draft-Risk) gewählt worden. Es darf Kategorie B im Aufenthaltsbereich (weißer
Rahmen) nicht überschreiten. D.h. bei maximal 20 von 100 Personen ist zu erwarten, dass sie sich über
Zug an diesem Ort im Raum beschweren werden. Für die Darstellungen ist eine Außentemperatur von
-5°C (kaltes Wintermittel) gewählt worden.

Bei der optimalen Position ist der ALD oberhalb des Heizkörpers Auch eine Positionierung des ALD oberhalb des Heizkörpers über
unter dem Fenster montiert. Die einströmende Luft kann durch dem Fenster ist unkritisch. Die Frischluft strömt oberhalb des Fens-
den Heizkörper sofort erwärmt werden, und im Aufenthaltsbereich ters ein, fällt ab und wird vom Heizkörper erwärmt, bis sie in die
ist kein Zugluftrisiko zu erwarten. Der Unterschied zwischen einem Aufenthaltszone gelangt. Dort tritt am Fußboden örtlich ein sehr
0,25-fachen (oben) und einem 0,5-fachen Luftwechsel (unten) geringes Zugluftrisiko der Kategorie A auf. Hier macht sich eben-
macht sich im Aufenthaltsbereich nicht bemerkbar. falls der Unterschied zwischen 0,25-fachen (oben) und 0,5-fachen
Luftwechsel (unten) im Aufenthaltsbereich kaum bemerkbar. Nur
direkt unterhalb vom ALD ist bei einem 0,5-fachen Luftwechsel ein
Reale Einbausituation höheres Zugluftrisiko in der Kategorie B zu erkennen.
Die Simulationen sind alle für leere Räume gerechnet. In der realen
Nutzung beeinflussen Möblierung und Vorhänge die Außenluftein-
strömung am ALD positiv. So wirken z. B. Vorhänge wie ein Kamin *Richter, Prof. Dr.-Ing., TU Dresden, Institut für Thermodynamik und TGA

und sorgen so für eine schnellere Erwärmung der Außenluft.


© Pixelquelle
hoher Luftqualität

Eine Positionierung des ALD über dem Heizkörper seitlich oben, Auch eine Kombination von ALD mit Fußbodenheizung ist möglich.
neben dem Fenster ist bei näherer Betrachtung ebenfalls als unkri- Es ergeben sich aufgrund der geringeren Konvektion zwar etwas
tisch einzustufen. Bei einem Grundluftwechsel von 0,25 1/h (oben) schlechtere Raumströmungen, die aber bei einem 0,25-fachen Luft-
fällt die Luft am ALD hauptsächlich herunter. Ein geringer Teil legt wechsel (oben und unten) weiterhin als unkritisch einzustufen sind.
sich an die Decke an. Die Erwärmung erfolgt jedoch weiterhin außer- Bei der Positionierung des ALD unter dem Fenster (oben) fällt die
halb des Aufenthaltsbereiches, sodass sich im Aufenthaltsbereich an Luft am ALD herunter. Eine Erwärmung erfolgt auch hier außerhalb
einer Ecke ein maximales Zugluftrisiko der Kategorie B ergibt. des Aufenthaltsbereiches – maximales Zugluftrisiko Kategorie A.
Bei einem 0,5-fachen Luftwechsel (unten) wird die einströmende Bei einer Positionierung des ALD seitlich oben, neben dem Fenster
Luft weiter in den Raum hineingetragen. Der kritische Bereich liegt (unten) ist die Situation etwas ungünstiger. Die einströmende Luft
weiterhin außerhalb des Aufenthaltsbereiches. Das maximale Zug- wird weiter in den Raum hineingetragen und in Fußbodennähe kann
luftrisiko im Aufenthaltsbereich liegt innerhalb von Kategorie B und in einer Ecke des Aufenthaltsbereiches ein maximales Zugluftrisiko
beschränkt sich auf einen kleinen Seitenbereich. der Kategorie B auftreten.
LUNOS Außenwand-Luftdurchlässe
Ihr Bauvorhaben
Lösung 1: ALD mit Wetterschutzgitter
6·7 LUNOS-Lösungen

> LUNOS ALD mit Wetterschutzgitter für Sanierung und Neubau


Diese Zuluftelemente sind ein wichtiger Bestandteil der kontrollierten Wohnungslüftung von LUNOS.
Nur mit ihnen kann eine zugfreie Nachströmung der Außenluft in den Wohnraum erfolgen, ohne dass
störende Umwelteinflüsse wie Zug, Lärm und Dreck in den Wohnbereich gelangen.
Die ALD sind in eckiger oder runder Ausführung verfügbar. Während die eckige Bauart in die üblichen
Steinmaße passt, sind die runden Ausführungen optimal für die Sanierung, wo in der Regel mit
Kernbohrungen gearbeitet wird. Den fassadenseitigen Abschluss bildet ein Wetterschutzgitter, das in
verschiedenen Ausführungen erhältlich ist.

ALD 36,5
eckiger ALD mit Schalldämpfer,
Winddrucksicherung und Filter
LxBxH: 360x250x125 mm
.
V: 24 m3/h bei 8 Pa
18 m3/h bei 4 Pa
Dn,W,offen: 46 dB

ALD-R 110
runder ALD mit Schalldämpfer,
Winddrucksicherung und Filter
L: 305-535 mm
Ø: 110 mm
.
V: 10 m3/h bei 8 Pa
7 m3/h bei 4 Pa
Dn,W,offen: 48 dB

ALD-R 160
runder ALD mit Schalldämpfer,
Winddrucksicherung und Filter
L: 500 mm
Ø: 160 mm
.
V: 30 m3/h bei 8 Pa
21 m3/h bei 4 Pa
Dn,W,offen: 52 dB
entscheidet

Wetterschutzgitter für LUNOS


ALD sind in den verschiedensten
Formen und Farben erhältlich
und lassen sich so an jede
Fassade optimal anpassen.

Die Kernbohrung lässt sich


schnell und einfach, auch im be-
l Die Winddrucksicherung wohnten Zustand, nachträglich
garantiert Zugfreiheit in die Gebäudehülle einbringen.
l Der integrierte Schall-
dämpfer lässt den
Verkehrslärm draußen
l Modernes Design
l Manuell verschließbar
l Insektenschutz
l Luftfilter
l Innenteile zum Reinigen
leicht herausnehmbar
Im Neubau werden die ALD
zweckmäßigerweise mit dem
Mauerwerk eingebracht. Dazu
bietet LUNOS ALD im Steinmaß
bzw. Adapter für die runden
ALD-R 110 und ALD-R 160 an.

ALD-R 160
LUNOS Außenwand-
Ihr
Lösung 2: ALD mit LUNOtherm
8·9 LUNOS-Lösungen

> LUNOS ALD mit LUNOtherm für Sanierung und Neubau


Außenwand-Luftdurchlässe in der Außenwand werden oft als störendes Element der Außenansicht
wahrgenommen. Mit dem neuen LUNOtherm Fassadenelement verschwindet nun die Anströmöffnung
von der Wandoberfläche.
Mit der Entwicklung des LUNOtherm Fassadenelementes ist LUNOS dem Wunsch nach ungestörter
Fassadengestaltung nachgekommen. Erstmalig können alle Vorteile von Außenwand-Luftdurchlässen,
wie hoher Luftdurchsatz, Zugfreiheit, Hygiene und Schallschutz in Verbindung mit einer fast nicht
mehr sichtbaren Außenansicht verwirklicht werden. Hierfür wird als abschließendes Element des ALD
das LUNOtherm in die Dämmschicht des Wärmedämmverbundsystems eingebracht. Die Zuluftöffnung
liegt dann im Fenstersturz oder der Fensterlaibung. Es kann über oder seitlich neben dem Fenster
montiert werden, so dass auch die Kombination mit einem Rollladenkasten problemlos möglich ist.
Das LUNOtherm wird in Dämmstoffstärke geliefert und vom Fassadenbauer genauso wie eine Dämmplatte
des WDVS verarbeitet. Eine detaillierte Montageanleitung erleichtert dabei die Planung und Ausführung.

Wärmedämmverbundsystem
Putzträgerplatte ALD-R 160 L mit LUNOtherm A
Außenwand-Luftdurchlass Einsatz in nichtbrennbaren WDVS nach DIN 4102-A.
innere Kapselung Der Dämmkern ist durch eine innere mineralische
Kapselung geschützt.
Dämmkern Dämmstärke: 60-300 mm
BxH: 980 x 490 (min. 300) mm
.
Lüftungsspalt V: 21 m3/h bei 4 Pa
30 m3/h bei 8 Pa
Insektenschutz Dn,W,offen: 53 dB
außen innen

Wärmedämmverbundsystem
äußere Kapselung ALD-R 160 L mit LUNOtherm B
Einsatz in schwer entflammbaren WDVS nach DIN 4102-B1.
Außenwand-Luftdurchlass Der Dämmkern ist durch eine innere und äußere
innere Kapselung mineralische Kapselung geschützt.
Dämmstärke: 60-300 mm
Dämmkern BxH: 1000 x 500 (min. 310) mm
.
Lüftungsspalt V: 21 m3/h bei 4 Pa
30 m3/h bei 8 Pa
Insektenschutz Dn,W,offen: 53 dB
außen innen
Luftdurchlässe
Bauvorhaben entscheidet

Da das LUNOtherm im Brandüberschlagsbereich montiert wird,


wurde die Eignung im Rahmen der allgemeinen bauaufsichtlichen
Zulassung des DIBt geprüft. So darf das LUNOtherm A in nicht-
brennbaren WDVS nach DIN 4102-A und das LUNOtherm B in
schwer entflammbaren WDVS nach DIN 4102-B1 bis zu einer
Dämmstärke von 300 mm montiert werden.

© Pixelquelle
Aufgrund der sehr geringen Wärmeleitfähigkeit des Dämmkerns des
LUNOtherm von ⁄\=0,03 W/mK wird die Verringerung der Wärme-
dämmschicht im Bereich des Lüftungsspaltes kompensiert. Die Tem-
peraturdifferenz auf der Fassade liegt bei max. 2,5 K.

Das LUNOtherm A 60 lässt sich im Neubau auch gut in das Mauer-


werk einpassen. Die Mauersteine werden entsprechend ausgespart.

Das LUNOtherm lässt sich mit den verschiedensten Fassadensystemen


verarbeiten: Dünn- oder dickschichtige Putzsysteme, hinterlüftete
Fassaden oder auch mit einem Blendmauerwerk. Das Insektenschutz-
gitter kann farblich angepasst werden, sodass die Anströmöffnung
so gut wie unsichtbar wird.
ALD-R 160 L mit LUNOtherm
Außenwand-
10 · 11 LUNOS-Produkte

> ALD mit Wetterschutzgitter > Wandeinbau-


ALD 36,5
Außenwanddurchlass mit eckigem Querschnitt,
Wetterschutzgitter, Winddrucksicherung, Filter
und Schalldämpfer
Querschnitt: 125 x 250 mm
Volumenstrom bei 4 / 8 Pa: 18 / 24 m3/h
Normschallpegeldifferenz
im geöffneten Zustand: 46 dB

ALD-R 110
Außenwanddurchlass mit rundem Querschnitt,
Wetterschutzgitter, Winddrucksicherung, Filter
und Schalldämpfer
Querschnitt: 110 mm
Volumenstrom bei 4 / 8 Pa: 7 / 10 m3/h
Normschallpegeldifferenz
im geöffneten Zustand: 48 dB

ALD-R 160
Außenwanddurchlass mit rundem Querschnitt,
Wetterschutzgitter, Winddrucksicherung, Filter
und Schalldämpfer
Querschnitt: 160 mm
Volumenstrom bei 4 / 8 Pa: 21 / 30 m3/h
Normschallpegeldifferenz
im geöffneten Zustand: 52 dB

> ALD-R mit LUNOtherm > Wandeinbau-

ALD-R 110 L
Außenwanddurchlass mit rundem Querschnitt,
Winddrucksicherung, Filter und Schalldämpfer
Querschnitt: 110 mm
Volumenstrom bei 4 / 8 Pa: 7 / 10 m3/h
Normschallpegeldifferenz
im geöffneten Zustand: 48 dB

ALD-R 160 L
Außenwanddurchlass mit rundem Querschnitt,
Winddrucksicherung, Filter und Schalldämpfer
Querschnitt: 160 mm
Volumenstrom bei 4 / 8 Pa: 21 / 30 m3/h
Normschallpegeldifferenz
im geöffneten Zustand: 52 dB
Luftdurchlässe
Produktbeschreibung

stein für Neubau > Wetterschutzgitter


9/VEW 9/1W
Wandeinbaugehäuse für den Einbau in Beton oder Mauer- Außengitter eckig, Farbe weiß, zum Anschrauben,
werkswände. Im Lieferumfang des ALD 36,5 enthalten auch in hellgrau oder rotbraun erhältlich
Maße in mm (H x B x T): 130 x 250 x 377 Querschnitt: 153 x 245 mm
(in der Länge kürzbar oder verlän-
gerbar je nach Einbausituation) 9/1D
Außengitter eckig, Farbe weiß, auch in hellgrau,
besandet oder rotbraun erhältlich
Querschnitt: 115 x 195 mm

1/RW 145
Standardaußengitter rund, steckbar, Farbe weiß, inklusive
Insektenschutz, auch in hellgrau und rotbraun erhältlich.
Durchmesser: 145 mm

1/JD
Außengitter eckig, steckbar in Rohre d=98 mm, Farbe weiß,
auch in hellgrau, besandet oder rotbraun erhältlich
Querschnitt: 110 x 110 mm

9/MRD 1/RW 180


Wandeinbaugehäuse für den Einbau in Beton oder Mauer- Standardaußengitter rund, steckbar, Farbe weiß, inklusive Insekten-
werkswände zur Aufnahme der Außenwand-Luftdurchlässe schutz, auch in hellgrau und rotbraun erhältlich. Ø: 180 mm
ALD-R 160 und ALD-R 160 L
1/W
Maße in mm (H x B x T): 240 x 210 x Mauerstärke Außengitter eckig, Farbe weiß, zum Anschrauben, auch in hellgrau
(verschiedene Längen in oder rotbraun erhältlich. Querschnitt: 240 x 240 mm
6 cm Schritten lieferbar)
1/D
Außengitter eckig, Farbe weiß, auch in hellgrau, besandet oder rot-
braun erhältlich. Querschnitt: 180 x 180 mm

stein für Neubau > LUNOtherm


LUNOtherm A
Fassadenabschluss für Außenwand-Luftdurchlässe ALD-R und für
Lüftungsgeräte. Der Typ LUNOtherm A wird bei nicht brennbaren
Fassaden der Baustoffklasse A1 oder A2 nach DIN 4102 verwendet.
Maße in mm (H x B x T): 980 x 490 x Dämmstärke des WDVS
(in der Breite kürzbar,
je nach Einbausituation)
Normschallpegeldifferenz: je nach Länge des ALD,
Erhöhung um 1 - 2 dB

9/MRD LUNOtherm B
Wandeinbaugehäuse für den Einbau in Beton oder Mauer- Fassadenabschluss für Außenwand-Luftdurchlässe ALD-R und für
werkswände zur Aufnahme der Außenwand-Luftdurchlässe Lüftungsgeräte. Der Typ LUNOtherm B wird bei schwer entflamm-
ALD-R 160 und ALD-R 160 L baren Fassaden der Baustoffklasse B1 nach DIN 4102 verwendet.
Maße in mm (H x B x T): 240 x 210 x Mauerstärke Maße in mm (H x B x T): 1000 x 500 x Dämmstärke des WDVS
(verschiedene Längen in (in der Breite kürzbar,
6 cm Schritten lieferbar) je nach Einbausituation)
Normschallpegeldifferenz: je nach Länge des ALD,
Erhöhung um 1 - 2 dB
LUNOS Lüftungstechnik GmbH
für Raumluftsysteme
Wilhelmstraße 31-34, 13593 Berlin
Postfach 20 04 54, 13514 Berlin

Telefon 030 / 36 20 01-0


Telefax 030 / 36 20 01-89

www.lunos.de, info@lunos.de