Sie sind auf Seite 1von 22

Einführung in die Technik

der neuen Homepage

www.gym-albertinum.de/drupal

StR M. Jäger
jaeger@gym-albertinum.de
Inhaltsverzeichnis
1 Bevor es losgeht............................................................................................................3
2 Was ist wo?...................................................................................................................4
3 Wer bin ich?...................................................................................................................5
4 Wie geht's?....................................................................................................................6
4.1 Der Auftrag.......................................................................................................6
4.2 Vorbereitungen.................................................................................................6
4.3 Einloggen..........................................................................................................7
4.4 Benutzermenü..................................................................................................7
4.5 Seite erstellen...................................................................................................7
4.6 Bilder hochladen.............................................................................................10
4.7 Bilder einbauen..............................................................................................11
4.8 Bildeinstellungen............................................................................................12
4.9 Der fertige Beitrag..........................................................................................13
4.10 Dateien anhängen..........................................................................................14
4.11 Der iPaper-Viewer..........................................................................................15
4.12 Links setzen...................................................................................................17
5 Was gibt's sonst noch?................................................................................................18
5.1 Neuigkeiten....................................................................................................18
5.2 Kennwortschutz..............................................................................................19
5.3 Verstecken & Veröffentlichen.........................................................................20
5.4 Rechte vergeben............................................................................................20
5.5 Fotoalbum......................................................................................................21

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 2
1 Bevor es losgeht...
... erst mal ein paar Vorbemerkungen kurz zusammengefasst:
• Adresse der Homepage: www.gym-albertinum.de/drupal (derzeit)
• "Drupal" ist der Name des eingesetzten Content-Management-Systems
(CMS), es ist quelloffen und kostenlos. Die Vorgänger-Homepage
wurde mit "Typo3" betrieben.
• Als Browser sind die gängigen Versionen von Internet-Explorer und
FireFox geeignet. Andere Browser sollten genauso funktioneren,
wurden aber nicht getestet.
Im Browser muss JavaScript aktiviert sein (meistens der Fall).
Im Browser sollte das Flash-Plugin installiert sein, sonst funktioniert z.B.
das Dokumenten-Modul nicht.
• Texte können mit jeder Textverarbeitung vorbereitet werden, beim
Import gehen die meisten Formatierungen verloren. Eingefügte Bilder
werden nicht übernommen, sie müssen händisch neu gesetzt werden.
• Bilder sollten vor dem Hochladen schon auf bildschirm-taugliche
Größen reduziert werden um Speicherbedarf und Übertragungsdauer
zu verringern. Größenänderungen können aber auch naträglich im
Homepage-System vorgenommen werden.

Zu dieser Anleitung
Die Abbildungen in dieser Anleitung stammen aus der Testphase der
Homepage. Bis zur Veröffentlichung werden sich sicher einige Dinge noch
verändern, z.b. bekommen viele Menüpunkte noch neue Namen. Manche
Funktionen sind evtl. noch nicht eingedeutscht, unter Umständen kommen an
der einen oder anderen Stelle noch Optionen hinzu oder unnötige werden
ausgeblendet...
Kurz gesagt: Nicht wundern, wenn nicht alles exakt so aussieht wie hier!

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 3
2 Was ist wo?
oberes Menü
unteres Menü

Menü-Spalte Inhaltsbereich Info-Spalte

Hauptmenü hier werden die Seiteninhalte dargestellt aktuelle


Meldungen
Oberpunkte
entsprechen anstehende
oberem Menü Termine

nur auf der


Suchfeld Startseite
sichtbar

Im Kopfbereich der Seite gibt es zwei Menü-Zeilen. Das obere Menü zeigt die
Oberpunkte des Hauptmenüs, das sich auch in der Menüspalte am linken
Seitenrand wieder findet. Das untere Menü enthält Links zu besonderen
Seiten, die der "normale" Besucher der Homepage nicht braucht.
Die linke Spalte enhält das Hauptmenü und das Suchfeld, sie ist immer
sichtbar. Angemeldete Benutzer sehen dort nach dem Einloggen auch das
Benutzermenü, das alle wichtigen Bearbeitungsfunktionen enthält.
Der Bereich rechts von der Menüspalte stellt den eigentlichen Seiteninhalt
dar. Normalerweise reicht der Inhalt bis an den rechten Seitenrand, die Breite
passt sich an das Browser-Fenster an.
Die rechte Spalte ist nur auf der Startseite der Homepage zu sehen, sie
enthält aktuelle Meldungen und anstehende Termine.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 4
3 Wer bin ich?
Die Homepage unterscheidet zwischen verschiedenen Benutzerrollen:
• Gäste
Alle Besucher der Seite werden zunächst als "Gäste" ohne Sonder-
rechte betrachtet. Gäste können die meisten Seiten der Homepage
sehen, jedoch generell nie Inhalte verändern. Einzelne Seiten können
vor Gästen versteckt werden.
• Benutzer
Alle Besucher, die sich mit Name und Kennwort am Homepage-System
eingeloggt haben, fassen wir unter dem Begriff "Benutzer" zusammen.
Sie können eigene Inhalte erstellen und bearbeiten, jedoch in der Regel
keine fremden Inhalte verändern.
• Lehrer
Die größte Benutzergruppe sind die Lehrer, die meisten Inhalte der
Homepage dürften von ihnen stammen. Um die Bearbeitung der Seiten
möglichst einfach zu halten, kann jeder Lehrer die Inhalte aller anderen
Lehrer bearbeiten solange dies nicht explizit verwehrt wird.
• Verwaltung
Benutzer in der Gruppe "Verwaltung" haben zusätzliche Rechte. Zum
Beispiel können sie alle Seiten der Homepage bearbeiten und selbst
Seiten erstellen, auf die sonst niemand Zugriff hat.
• weitere Gruppen
Für SMV, Elternbeirat, Freundeskreis, etc. gibt es weitere Gruppen mit
eingeschränkten Rechten, die der jeweiligen Aufgabe angepasst sind.

Damit das Homepage-System weiß, wen es vor sich hat, muss man sich mit
dem Menüpunkt "Login" aus der unteren Menüzeile "einloggen". Benutzer-
name und Kennwort können Sie derzeit noch selbst anlegen ("registrieren"),
dazu ist eine gülte eMail-Adresse nötig. Die Freischaltung des Benutzer-
zugangs und die Zuweisung zu einer Benutzergruppe erledigt dann der
Homepage-Betreuer.
Wenn die Homepage offiziell online geht wird die Möglichkeit zur Selbst-
Registrierung abgeschaltet, um Mißbrauch vorzubeugen.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 5
4 Wie geht's?
Wie man Seiteninhalte anlegt und bearbeitet möchte ich nun an einem
praktischen Beispiel vorführen.
4.1 Der Auftrag
Im Bereich "Aktivitäten" soll ein Bericht über das Unterrichtsprojekt "Wie dicht
ist Toblerone?" eingestellt werden. Zum Bericht gehören mehrere Bilder und
ein Arbeitsblatt. Die Bilder stammen von einer Digitalkamera und sollen im
Bericht an passender Stelle stehen, aber auch vergrößert angezeigt werden
können. Das Arbeitsblatt ist ein OpenOffice-Dokument, das man online
betrachten, ausdrucken und herunterladen können soll.
4.2 Vorbereitungen
Bevor ich die Homepage aufrufe, schneide ich die Photos in einem
Bildbearbeitungsprogramm (z.B. IrfanView1 oder PhotoFiltre2) zurecht und
verkleinere sie auf ca. 800 x 600 Punkte - damit passen die Bilder in die
meisten Browser-Fenster, und die Bilddateien lassen sich schnell übertragen.
Das Arbeitsblatt öffne ich in OpenOffice und exportiere es als PDF-Datei.
Dieser Schritt ist nicht zwingend nötig, die Homepage kommt mit den meisten
Dateien von Word, Excel, Powerpoint und OpenOffice ohne Probleme klar.
Aber eben nur mit den meisten. Das "Portable Document Format" (PDF)
garantiert die exakt gleiche Darstellung eines Dokuments auf jedem PC, die
passenden Anzeige-Programme (Acrobat-Reader, Foxit PDF, ...) sind für alle
Betriebssysteme kostenlos verfügbar.
Mit Hilfe kostenloser PDF-Druckertreiber (z.B. FreePDF3, PDFILL4) kann ich
auch aus "exotischen" Programmen wie WordPerfect heraus PDF-Dateien
erzeugen, die das Homepage-System versteht.

1 IrfanView ist ein mächtiges Bildbearbeitungsprogramm, das auch auf allen PCs in der Schule installiert ist. Man
kann es kostenlos herunterladen, Quelle: http://www.irfanview.de
2 PhotoFiltre ist kein Tippfehler, sondern ein französisches Bildbearbeitungsprogramm, das auch umfangreiche Mal-
und Retouche-Funktionen bietet. Kostenloser Download der eingedeutschten Version: http://photofiltre.softonic.de
3 FreePDF ist ein Drucktreiber, der statt auf Papier in eine PDF-Datei druckt. Download: http://freepdfxp.de
4 PDFILL erzeugt neben PDF- wahlweise auch Bild-Dateien. Download: http://www.pdfill.com

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 6
4.3 Einloggen
Ich rufe die Homepage im Browser auf und klicke auf "Login".

Ich gebe meinen (Benutzer-) Namen und mein


Kennwort ein und klicke auf "Anmelden".
Falls dieses Fensterchen nicht erscheint, ist
vermutlich JavaScript im Browser nicht aktiviert,
oder der Browser ist zu alt.

4.4 Benutzermenü
Nach dem Einloggen erscheint unter dem Hauptmenü in
der linken Menüspalte das sogenannte Benutzermenü,
das den Namen des gerade angemeldeten Benutzers
trägt. Hier sind alle Funktionen zusammengefasst, die
dem Benutzer zur Verfügung stehen:
Neuigkeiten: Auflistung aller Kurznachrichten
Inhalt erstellen: Menü zur Inhaltserstellung
Eigene Inhalte: Auflistung aller eigenen Inhalte
Mein Konto: Kontoeinstellungen & Dateibrowser
Abmelden: Aus der Homepage ausloggen

4.5 Seite erstellen


Ich klicke im Benutzermenü auf "Inhalt erstellen".
Ein Untermenü zeigt die verschiedenen Inhaltstypen, aus
denen ich wählen kann. Für diese Übung (und die
meisten anderen Zwecke) ist "Seite" gerade richtig, die
weiteren Inhaltstypen werden später in einem eigenen
Kapitel vorgestellt.
Manche Benutzergruppen haben hier eine größere oder
kleinere Auswahl.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 7
Nach dem Klick auf "Seite"5 erhalte ich das folgende Eingabeformular:

Anfangs ist der Bereich "Menüeinstellungen" noch eingeklappt. Ein Klick auf
das Wort oder das kleine Dreieck davor öffnet ihn.
• Titel
Hier trage ich den Namen der Seite ein, der zugleich als Überschrift
dient. Dieser Name erscheint auch in diversen Listen (z.B. in der
Auflistung der eigenen Inhalte), aber nicht im Menü. Dafür ist der
nächste Eintrag da.
• Menüeinstellungen
Hier stelle ich ein, ob und wie eine Seite im Menü eingetragen wird.
◦ "Linktitel" ist der Name, der im Menü zu sehen ist (oft ist der
eigentliche Seitenname zu lang oder unpassend für das Menü).
◦ "Übergeordneter Menüpunkt" gibt an, an welcher Stelle die Seite
im Menü verankert wird. Die neue Seite wird der hier ausgewählten
Seite untergeordnet.
◦ "Reihenfolge" legt fest, wo die neue Seite relativ zu den
vorhandenen Seiten erscheint - die Angabe ist optional.
• Text
Hier gebe ich den eigentliche Inhalt des Beitrags ein. Die meisten
Symbole sind selbsterklärend und von Textverarbeitungsprogrammen
bekannt.
5 Alternativ kann man auch unter "eigene Inhalte" einen neuen Inhalt erstellen - alle Wege führen nach Rom.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 8
Ich habe meinen Beitrag im Textverarbeitungsprogramm formuliert. Nun
markiere ich den Text und kopiere ihn in die Zwischenablage. Von dort kann
ich ihn mit den Klemmbrett-Symbolen6 in das Texfeld einfügen:

Die meisten Browser erlauben - aus Sicherheitsgründen - keinen direkten


Zugriff auf die Zwischenablage des Computers. Daher muss man das
Einfügefenster verwenden.
Nachdem der eigentliche Text eingegeben (und ggf. formatiert) wurde kann
ich die Seite mit dem Knopf "Speichern" speichern, oder mit dem Knopf
"Vorschau" eine Vorschau betrachten - eigentlich logisch.

Die Optionen "Dateianhänge", "Drucker, E-Mail und PDF-Versionen" sowie


"Veröffentlichungseinstellungen" sind bereits sinnvoll voreingestellt - hier
muss ich normalerweise nichts ändern. Sie werden später noch erklärt.

6 Word hält sich leider nicht an die üblichen Standards, deswegen gibt es einen eigenen Einfügeknopf für
Text, der aus Word kopiert wurde (Klemmbrett mit "W"). Wenn man die normale Einfügefunktion
verwendet (Klemmbrett mit "T") kann die Formatierung (noch stärker) leiden.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 9
Sofort nach dem Speichern ist die Seite im Menü als Unterseite von
"Projekte" zu sehen. Da ich als Benutzer angemeldet bin bekomme ich unter
dem Seitentitel eine Reihe von Optionen, was ich mit der Seite machen kann.
Die blauen Knöpfe und die grün umrahmte Meldung gehören nicht zur Seite
und werden anderen Besuchern nicht angezeigt.
4.6 Bilder hochladen
Als nächstes möchte ich die Bilder einfügen, dazu muss ich sie erst mal auf
den Server übertragen. Ein möglicher Weg hierzu ist der Dateibrowser, der
sich im Menüpunkt "Mein Konto" (Benutzermenü) unter "Dateien" (Knopf
rechts oben) versteckt:

Jeder Benutzer hat einen eigenen Ordner auf dem Server, in den er
insbesondere auch Bilder hochladen kann. Dazu klicke ich auf den blauen
Link "Upload", wähle dann mit "Durchsuchen" das Bild auf meiner Festplatte
und lade es schließlich mit dem grauen Knopf "Upload" zum Server hoch. Je
nach Bildgröße kann das etwas dauern. Auf die gleiche Art lade ich auch die
anderen Bilder hoch:

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 10
4.7 Bilder einbauen
Nachdem die Bilder auf dem Server sind, muss ich sie noch in die Seite
einbauen. Ich klicke auf "Eigene Inhalte" im Benutzermenü, um alle von mir
erstellten Inhalte aufgelistet zu bekommen7:

Der Link "Bearbeiten" öffnet wieder das Eingabeformular der Seite. Um ein
Bild einzufügen setze ich die Eingabemarke an die passende Stelle und
klicke auf das Bild-Symbol:

Zunächst öffnet sich das Fenster "Bild bearbeiten", in dem die Einstellungen
zu dem Bild vorgenommen werden können. Dort klicke ich auf den Knopf
hinter dem Feld "Pfad zum Bild".
In einem weiteren Fenster öffnet sich wieder der Dateibrowser, mit dem ich
zuvor die Bilder hochgeladen habe. Ich wähle das gewünschte Bild aus - die
Vorschau-Funktion hilft dabei - und klicke auf "Bild übernehmen".
Zurück im vorigen Fenster ist nun der Pfad zur Bilddatei korrekt eingetragen.
Ich ergänze eine Beschreibung für das Bild und klicke auf den Knopf
"Einfügen" links unten, der schließlich das Bild zum Text-Fenster überträgt.
7 Alternativ könnte ich auch auf der Seite selbst den "Bearbeiten"-Knopf klicken. Wie war das mit Rom?

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 11
Das eingefügte Bild ist anfangs noch zu groß. Mit den Griffen an den Ecken
und Seiten8 ziehe ich es auf die gewünschte Größe.
4.8 Bildeinstellungen
Um den Abstand zwischen Text und Bild einzustellen, öffne ich den "Bild
bearbeiten"-Dialog ein zweites Mal - natürlich hätte ich die Einstellung vorhin
auch gleich machen können...
Bedeutung wichtiger Optionen:
Ausrichtung legt die Lage des Bildes
im Text fest, mit Breite x Höhe stellt
man die Bildgröße ein. Abstand
vertikal bzw. horizontal regelt den
Freiraum zwischen Text und Bild. Im
Feld Rahmen trägt man gegebenen-
falls die Breite des Bildrahmens ein.
Wenn man als CSS-Klasse den
Eintrag "Schaukasten" wählt, kann der
Besucher das Bild später per
Mausklick vergrößert anzeigen lassen.
Die Auswirkungen der Einstellungen kann man im Vorschaufensterchen
zumindest erahnen. Der Knopf "Aktualisieren" überträgt die Einstellungen ins
Text-Fenster.
Auf die gleiche Weise ergänze ich die anderen Bilder im Text und klicke
anschließend auf "Speichern".

8 Die Griffe an den Ecken verändern Höhe und Breite gleichzeitig, so dass das Bild nicht verzerrt wird. Die Griffe an
den Seiten ändern dagegen nur die Höhe oder nur die Breite. Um "Eierköpfe" zu vermeiden sollte man also stets die
Griffe an den Ecken verwenden!

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 12
4.9 Der fertige Beitrag
... sieht dann so aus:

Bei allen vier Bildern ist die CSS-Klasse "Schaukasten" eingetragen, daher
öffnet ein Klick mit der Maus auf eines der Bilder eine vergrößerte Darstellung
im Schaukasten. Dort können wir durch die Bilder blättern und sie in voller
Größe betrachten.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 13
4.10 Dateien anhängen
Ach halt, da war doch noch das Arbeitsblatt? Das soll ja auch noch
angehängt werden! Der einfachste Weg ist, die Datei als "Anhang" an die
bereits erstellte Seite hochzuladen. Dazu lade ich die Seite wieder zum
Bearbeiten und entfalte den Bereich "Dateianhänge" unterhalb des Textfelds:

Mit "Durchsuchen" wähle ich auf meiner Festplatte die Datei (hier die Datei
"Toblerone-Projekt.pdf"). Der Knopf "Anfügen" lädt die Datei zum Server
hoch:

Nun muss ich die Seite noch speichern, um die Änderung zu übernehmen.
Anschließend erscheint die angehängte Datei als Link unter dem Text:

Die so angehängte Datei kann ein Seitenbesucher auf seinen PC herunter


laden, allerdings muss er für den jeweiligen Datei-Typ ein Anzeigeprogramm
besitzen. Eleganter wäre es, wenn man die Datei direkt in der Homepage
betrachten und ggf. ausdrucken könnte...

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 14
4.11 Der iPaper-Viewer
Unser Homepage-System besitzt ein eingebautes Anzeige-Modul für die
meisten gängigen Dateitypen, das auf dem "iPaper"-Dienst von Scribd9
aufbaut. Dokumente in verschiedensten Formaten lassen sich damit in einer
einheitlichen Oberfläche darstellen, herunterladen oder ausdrucken.
Um das iPaper einzubauen erstelle ich einen neuen Inhalt vom Typ
"Dokument" - zur Abwechslung diesmal über das Menü "Eigene Inhalte":

Im nun erscheinenden Formular gebe ich einen sinnvollen Titel ein (das wird
die Überschrift des Dokuments). Im Feld "Beschreibung" könnte ich einen
erläuternden Text eintragen, doch das ist hier nicht nötig, da der zuvor
erstellte Beitrag den Zweck des Dokuments erklärt.

Das eigentliche Dokument wird als Anhang hochgeladen:

Der Knopf "Speichern" erzeugt schließlich das eigentliche iPaper-Dokument:

9 Der zugrundeliegende Dienst (www.scribd.com) ist für nicht-kommerzielle Zwecke kostenlos. Er wandelt
Dokumente aus den meisten gebräuchlichen Formaten in sogenannte "iPaper" um, und stellt ein Anzeige-Modul
bereit, das man in Webseiten einbauen kann.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 15
Je nach Größe des Dokuments kann es einige Sekunden bis mehrere
Minuten dauern, ehe das fertige iPaper dann im Browser angezeigt wird10:

Das Anzeigemodul verhält sich ähnlich wie der bekannte Acrobat-Reader.


Man kann durch die Seiten blättern, die Darstellung vergrößern/verkleinern,
viele Seiten auf einmal betrachten, und im Menü "More" gibt es auch die
Möglichkeit, das Dokument auszudrucken.
Am unteren Ende der Seite ist das zuvor hochgeladene Dokument als
Anhang verlinkt:

Bemerkungen:
• Die so erstellte Seite erscheint nicht im Menü (weil ich keine Menü-
Position angegeben habe). Ich kann sie aber jederzeit unter "eigene
Inhalte" finden und bearbeiten.
• Das angehängte Dokument wird nur einmalig beim Erstellen des
iPapers gebraucht, danach kann es jederzeit wieder gelöscht werden.
Um das Dokument auszutauschen genügt es, eine neue Fassung
hochzuladen. Im iPaper-Viewer wird stets das zuletzt hochgeladene
Dokument dargestellt.

Was jetzt noch fehlt ist ein Link im ursprünglichen Beitrag, der auf dieses
Dokument verweist...

10 Das iPaper-Anzeigemodul funktioniert nur, wenn im Browser JavaScript aktiviert und das Flash-Plugin enthalten
ist. Auf den Schulrechnern ist dies leider nicht überall der Fall, im Zweifelsfall hat man hier mit dem FireFox
bessere Chancen als mit dem Internet-Explorer...

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 16
4.12 Links setzen
Jede Seite unserer Homepage besitzt eine "Hausnummer", die man in der
Adresszeile des Browsers ablesen kann:

Diese Nummer braucht man, wenn man einen Link auf die Seite erzeugen
möchte. Für das Arbeitsblatt zum Toblerone-Projekt merke ich mir also "94".
Um den Link zu setzen, öffne ich wieder den Projekt-Beitrag zum Bearbeiten.
Ich ergänze den Text, der anschließend zum Link werden soll und markiere
ihn. Der Knopf mit dem Kettenglied öffnet das Fenster "Link einfügen":

Bei "internen" Links - also Links innerhalb der Homepage - genügt es, als
"Adresse" die Nummer der entsprechenden Seite einzutragen, alle weiteren
Einstellungen können unverändert übernommen werden.
Links auf bereits hochgeladene Dateien kann man mit dem Knopf rechts
neben dem Adressfeld auswählen, bei externen Seiten trägt man die hier die
vollständige Web-Adresse (URL) ein.
Der Knopf "Einfügen" überträgt den Link in das Textfeld, nun muss die Seite
nur noch mit "Speichern" gespeichert werden.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 17
5 Was gibt's sonst noch?
Im vorangegangenen Abschnitt habe ich nur die wichtigsten Arbeitsschritte
vorgeführt, doch natürlich kann unser neues Homepage-System noch viel
mehr. Die folgenden Kapitel stellen einige weitere Funktionen vor.
5.1 Neuigkeiten
Auf der Startseite der Homepage werden am rechten Rand aktuelle
Meldungen angezeigt. Um selbst solche Nachrichten zu verfassen genügt es,
einen neuen Inhalt vom Typ "Neuigkeit" zu erstellen:

Auf der Startseite werden der Titel und die Zusammenfassung (Abstract) der
Meldung angezeigt. Die eigentliche Nachricht erscheint erst, wenn man den
zugehörigen Link in der Nachrichtenleiste anklickt.
Die Nachricht erscheint nur zwischen dem Veröffentlichungs- (Publication-)
und dem Verfalls- (Expiration-) Termin.
Eine Übersicht aller Nachrichten bietet der Link "News" im unteren Menü:

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 18
5.2 Kennwortschutz
Manchmal möchte man Seiten nur einer begrenzten Benutzergruppe
zugänglich machen, z.B. nur den Schülern einer Klasse. Eine Möglichkeit
dazu ist die Vereinbarung eines Kennworts. Die entsprechende Option findet
man bei allen Seiten unterhalb des Textfeldes:

Nachdem das Kennwort11 eingegeben und die Seite gespeichert wurde, fragt
das System nun bei jedem Seitenaufruf erst nach der geheimen Losung:

Natürlich kann der Autor einer Seite diese auch ohne Kennwort aufrufen,
ebenso alle Benutzer aus der Gruppe "Verwaltung".

11 Bitte nicht fragen, warum es mal "Kennwort", mal "Paßwort" und mal "Passwort" heißt... Die Übersetzung mancher
Module unseres Systems ist noch recht holprig.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 19
5.3 Verstecken & Veröffentlichen
Wenn eine Seite noch nicht ganz fertig ist, kann man sie vor dem Rest der
Welt verstecken:

Die Seite ist nun nicht mal mehr im Menü zu finden, nur noch unter "Eigene
Inhalte". Um sie wieder sichtbar zu machen klickt man auf "Veröffentlichen":

5.4 Rechte vergeben


Für jede Seite kann man einzeln einstellen, wer sie sehen, bearbeiten oder
sogar löschen darf. Dazu dient der Menüpunkt "Rechte":

Die hier dargestellte Seite kann demnach jeder anzeigen (auch z.B. die
Alumni, da die Gruppe "Benutzer" alle anderen Gruppen umfasst), aber nur
Lehrer können sie bearbeiten. Wenn man den Haken für "Anzeigen" in der
Zeile "Gäste" entfernt, dann ist die Seite erst nach dem Einloggen sichtbar.
Der Autor einer Seite hat stets alle Rechte, ebenso alle Benutzer aus der
Gruppe "Verwaltung".

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 20
5.5 Fotoalbum
Der Inhaltstyp "Fotoalbum" ermöglicht es, eine größere Anzahl Bilder bequem
und ansprechend zu prästentieren. Jeder Benutzer kann beliebig viele Alben
anlegen, das Formular zum Erstellen gleicht dem der anderen Inhaltstypen:

Nachdem das Album angelegt wurde können Bilder vom lokalen PC


hochgeladen werden. Idealerweise sollte man die Bilder schon vorab auf
web-taugliche Maße (ca. 800 x 600 Bildpunkte) verkleinern - das verkürzt
auch die Zeit beim Hochladen:

Nach dem Hochladen berechnet das System verkleinerte Versionen der


Bilder (sog. "Thumbnails"):

Anschließend kann man weitere Bilder hinzufügen (bis zu zehn auf einmal).
Für jedes Bild sollte man eine Beschriftung ("Caption") eingeben, denn sonst
wird im Album der (meist nichtssagende) Dateiname als Bildunterschrift
angezeigt.

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 21
Die Standard-Ansicht des Albums zeigt alle vorhandenen Bilder als
Thumbnails an. Wenn man auf eines davon klickt, wechselt man zum Vollbild:

Bemerkung:
Natürlich sollte man bei der Auswahl der Bilder stets das "Recht am Bild" im
Auge behalten. Unter Umständen mag es angebracht sein, ein Photoalbum
per Kennwortschutz nur für eine eingeschränkten Benutzerkreis zugänglich
zu machen!

Einführung www.gym-albertinum.de/drupal 22