Sie sind auf Seite 1von 1

Jenaer E-Commerce Gipfel vermittelt Insider-Wissen an exklusives

Netzwerk.

Jena, 27. April 2009. Das Jenaer E-Commerce Cluster Towerbyte eG setzt auf
exklusives Insider-Wissen, wenn es um das Aufspüren und die Monetarisierung
neuer Trends im Internet geht. Die Netzwerkkonferenz „Insight E-Commerce“
findet zum dritten Mal in Jena statt und will sich durch Klasse statt Masse von
anderen E-Commerce Veranstaltungen abheben.

In der „Denkfabrik Thüringen“ hat es sich bewährt, in wirtschaftlichen Umbruchsphasen


das Wachstum mit selbst entwickelten Lösungen zu fördern. Früh erkannte man in Jena
das Wachstumspotential der E-Commerce Branche. Laut der Studie „B2C - Bubble to
Cluster: The Dot-com Boom, Spin-off Entrepreneurship, and Regional Agglomeration“, die
das Max-Planck-Institut für Ökonomik veröffentlichte, ist das Jenaer E-Commerce Cluster
ist in vieler Hinsicht mit Erfolgsmodellen aus den USA vergleichbar. Der thüringische Weg
zahlt sich aus: Bei der Bewertung von Wirtschaftskraft und Wohlstandsniveau wurde Jena
im INSM-Städteranking 2009 bestplatzierte Stadt in Ostdeutschland.

Gegenwärtig arbeiten in Jena im Bereich Internet und New Media 1050 Mitarbeiter in 73
Firmen. 28 davon haben sich in der E-Commerce Genossenschaft Towerbyte eG
organisiert. Wirtschaftlich strukturierte Netzwerke wie die Towerbyte eG sind gute Basis
für Wissenstransfer. Der Leitgedanke der Towerbyte, größtmögliche Freiheit und
Innovationsräume für die Mitglieder bei gleichzeitiger Absicherung durch einen
gemeinsamen rechtlichen Rahmen, brachte erfolgreiche Unternehmen wie das Live-
Shopping-Portal „Preisbock“ hervor.

Die Netzwerkidee, die in der Towerbyte gelebt wird, materialisiert sich einmal im Jahr für
interessierte Gäste in Form der Netzwerkkonferenz „Insight E-Commerce“.
50 Partnerfirmen tauschen dann ihr Wissen aus und unterziehen die neusten E-
Commerce Trends einem Profitabilitäts-Check. Inhaltliche Schwerpunkte werden vom
Themenbeirat der Insight E-Commerce definiert. Darüber hinaus sind die teilnehmenden
Partner dazu aufgerufen, Themen vorzuschlagen und die Konferenz in Form von eigenen
Workshops mitzugestalten.

„Das Prinzip ‚Anwender tauschen Insider-Wissen aus’ erscheint uns attraktiver als die
übliche Form einer Konferenz, wo man leider oft dieselben Redner mit ähnlichen
Vorträgen erlebt. Zudem hat sich mittlerweile das Thema “E-Commerce in Osteuropa” zu
einem inhaltlichen Schwerpunkt entwickelt – ein Markt zu dem Jena seit langem gute
Beziehungen pflegt und in dem wir großes Entwicklungspotential sehen“ erklärt Helga
Trölenberg-Buchholz, Geschäftsleiterin der Firma Alea und Mitglied des Insight E-
Commerce Themenbeirats.

Die Insight E-Commerce findet vom 3. bis 4. November 2009 in Jena statt. Anmeldung
als Partnerfirma oder Teilnehmer ist möglich auf www.insight-ecommerce.de, der neuen
Konferenz Website 2009, die von der Towebyte eG Mitgliedsfirma Netresearch
programmiert wurde.

Die „Insight E-Commerce“ hat sich als ein gelebtes Netzwerk von Unternehmen, Entwicklern,
Wissenschaftlern, Politikern und Anwendern von E-Commerce-Software etabliert. Organisiert wird die
Veranstaltung von der Bestsidestory GmbH in Zusammenarbeit mit der E-Commerce Genossenschaft
Towerbyte eG und weiteren 50 Partnern. Die Insight-Ecommerce finden vom 3.-4. November 2009 im
Intershop Tower in Jena statt. Weitere Informationen unter www.insight-ecommerce.de

Pressekontakt: Ulrike Schinagl, Tel. +49 (0)341-870 90 71, Mail: info@bestsidestory.de