Sie sind auf Seite 1von 2

(Vor- und Zuname)

(Geburtsdatum)

(Staatsbürgerschaft)

(Wohnsitz)

An den Landeshauptmann von Steiermark

ich

(Ort, Datum)

bin telefonisch erreichbar unter:

) im Wege über die allgemeine Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Landes Steiermark am LKH - Univ.-Klinikum Graz z.Hd. Frau Mag. Brugger oder Frau Mörth (0316) 385/3572 oder 2431 Auenbruggerplatz 36

8036 Graz

) im Wege über die Allgemeine Krankenpflegeschule

des Landes Steiermark am Landeskrankenhaus Leoben z.Hd. Frau Mag. B. Hochenegger Vordernberger Straße 52

8700 Leoben

) im Wege über die Akademie für den physiotherapeutischen Dienst des Landes Steiemark am LKH Univ.-Klinikum Graz z.Hd. Herrn Direktor Mitteregger Auenbruggerplatz 19

8036 Graz

Antrag

Hiermit beantrage ich die Anerkennung folgender außerhalb Österreichs erworbener

Urkunden/Zeugnisse als gleichwertig mit der entsprechenden österreichischen Ausbildung:

Zeugnis/Ausbildung:

Ich beantrage hiermit die Nostrifizierung der obigen Urkunden zum:

Weiters lege ich folgende Unterlagen bei:

2

Nachweis über die Berufsberechtigung (Diplom, Abschlußzeugnis oder ähnliches) im Original oder in gerichtlich oder notariell beglaubigter Fotokopie samt Übersetzung durch einen gerichtlich beeidigten Sachverständigen (Gebühr € 13)

detaillierter Lehrplan, aus dem die Dauer der Ausbildung sowie die auf die einzelnen Unterrichtsfächer entfallenden Lehrstunden, aufgeschlüsselt nach Theorie und Praxis, zu ersehen sind. Ein Lehrplan ist nur dann vorzulegen, falls die im Ausland absolvierte Ausbildung nicht amtsbekannt ist (Gebühr € 3,60 pro Beilage).

allfällige

Arbeitsbestätigungen

mit

Angabe

der

Art

und

Dauer

der

einschlägigen

 

beruflichen Tätigkeit (gebührenfrei).

 

Heiratsurkunde

(falls

der

derzeitige

Name

nicht

mit

jenem

auf

dem

Diplom

übereinstimmt) im Original oder in gerichtlich oder notariell beglaubigter Fotokopie samt

Übersetzung durch einen gerichtlich beeidigten Sachverständigen (Gebühr € 6,50)

eigenhändiger, handschriftlicher, in deutscher Sprache abgefaßter Lebenslauf, aus dem insbesondere die Schulbildung und die bisherige berufliche Tätigkeit ersichtlich sind (Gebühr € 3,60 pro Beilage).

gerichtlich oder notariell beglaubigte Fotokopien jener Seiten des Reisepasses, aus denen die Gültigkeitsdauer sowie - falls erforderlich - die Aufenthaltsbewilligung ersichtlich sind (Gebühr € 3,60)

Meldezettel im Original oder in beglaubigter Fotokopie (Gebühr € 3,60).

Ich nehme zur Kenntnis, dass ich für meinen Antrag eine Gebühr von € 43 und für einen positiven Bescheid eine Gebühr von € 76 zu entrichten habe.

Falls eine Nostrifizierung meiner Unterlagen unter Auflagen/Bedingungen erfolgt, werden

mir diese zur Kenntnis gebracht und kann ich hiezu eine Stellungnahme abgeben.

Ich nehme zur Kenntnis, dass mir die Gebühr für diesen Antrag mit Erlagschein

vorgeschrieben wird. Diesen werde ich unverzüglich nach Erhalt einzahlen und erhalte

in weiterer Folge den Bescheid.

(eigenhändige Unterschrift)

Beilagen: wie erwähnt