Sie sind auf Seite 1von 8
schüler online http://www.schueleranmeldung.de Die zentrale Internetanmeldung • zu den Berufskollegs • zur
schüler
online
http://www.schueleranmeldung.de
Die zentrale
Internetanmeldung
• zu den Berufskollegs
• zur gymnasialen Oberstufe
an den Gesamtschulen
und Gymnasien
in der StädteRegion Aachen
BildungsRegion
Aktive Region
Nachhaltige Region
Soziale Region

In die Zukunft einchecken – jetzt online

„Schüler Online“ ist neu:

Auch für das Schuljahr 2013/2014 können sich alle Schü­ lerinnen und Schüler zentral über das Internet anmelden, wenn sie ein Berufskolleg oder die gymnasiale Oberstufe an einer teilnehmenden Gesamtschule oder einem teil­ nehmenden Gymnasium in der StädteRegion Aachen besuchen wollen.

Doch „Schüler Online“ ist mehr als ein zentrales Anmel­ desystem. Es liefert einen aktuellen Überblick über das Bildungsangebot der Schulen. Damit ist es eine ideale Quelle für alle, die Informationen und Entscheidungshil­ fen für die Berufsorientierung suchen.

„Schüler Online“ hat viele Vorteile – und ist sicher in Sachen Datenschutz:

Das Bildungsangebot der teilnehmenden Schulen: ak­ tuell und rund um die Uhr per Mausklick

Stand der eigenen Anmeldung jederzeit online abrufbar

Schnellere Info über noch freie Plätze: Weil die Schulen die Daten eher bekommen, können sie besser planen und entscheiden.

eher bekommen, können sie besser planen und entscheiden. Übrigens: L Mehr zu den Angeboten und Anmeldemo­

Übrigens:

L Mehr zu den Angeboten und Anmeldemo­ dalitäten finden Sie auf den jeweilige Home­ pages der Schulen. Diese erreichen Sie auch direkt über www.schueleranmeldung.de.

finden Sie auf den jeweilige Home­ pages der Schulen. Diese erreichen Sie auch direkt über www.schueleranmeldung.de.

Per Mausklick anmelden – für was?

Sie können sich mit „Schüler Online“ anmelden:

für

an einem Berufskolleg zur beruflichen Ausbildung, Qualifizierung bzw. zum Erwerb allgemein bilden­ der Abschlüsse (z. B. Mitt­ lerer Abschluss/FOR oder Fachhochschulreife),

fürdiegymnasialeOberstufe eines Berufskollegs, eines Gymnasiums oder einer Ge­ samtschule, wenn Sie dazu die Schule wechseln.

Bildungsgang

einen

Diese Bildungsgänge sind:

Berufsorientierungsjahr

Berufsgrundschuljahr

Berufsfachschule

Höhere Berufsfachschule

Fachoberschule

Fachschule

Für einen müssen Sie sich entscheiden – das ist neu!

an einer Berufsschule im Rahmen einer betrieblichen Ausbildung (duales System) – fragen Sie im Betrieb, welche Berufschule für Sie zuständig ist.

Bitte beachten:Für jede dieser drei Möglichkeiten kön- nen Sie nur jeweils eINe Anmeldung abgeben.

Gut überlegen

Weil Sie sich nicht mehr für beliebig viele Bildungs­ gänge parallel anmelden können, sollten Sie sich noch genauer überlegen, wie Sie sich Ihre berufliche Zukunft vorstellen und was Sie dafür brauchen.

Sind Sie noch unsicher bei der Wahl eines Bildungsganges? Sprechen Sie mit Ihrer Klassenlehrerin oder Ihrem Klassenlehrer darüber. Vereinbaren Sie einen per­ sönlichen Termin bei einem Berufskolleg oder der Berufsberatung der Agentur für Arbeit.

Sind Sie unsicher, ob Sie den für einen Bildungs- gang geforderten Schulabschluss errreichen? Beraten Sie sich mit Ihrer Lehrerin oder Ihrem Leh­ rer, um zu einer realistischen Einschätzung für Ihre Anmeldung zu kommen. Sollte Sie den geplanten Abschluss dennoch nicht erreichen, wird die Schu­ le, bei der Sie sich angemeldet haben, mit Ihnen das Gespräch über mögliche Alternativen suchen.

So einfach? So einfach! Die Anmeldung in 4 Schritten

1.

Log-in: Willkommen

Ein halbes Jahr vor dem Abschluss der Klasse 10 erhalten Sie von Ihrer Schule ein eigenes und geheimes Passwort (z. B. F5A936). Mit diesem Passwort und Ihrem Vor­ und Nachnamen können Sie sich bei „Schüler Online“ unter www.schueleranmeldung.de einloggen. Macht Ihre bis­ herige Schule bei „Schüler Online“ nicht mit, können Sie sich auch einfach nur mit Ihrem Namen, Vornamen und Geburtsdatum anmelden. Sie erhalten sofort ein Pass­ wort. Übrigens: Als Infoquelle können Sie „Schüler On­ line“ ohne Passwort nutzen, wann immer Sie wollen.

2.

Bitte einchecken:

Sie können sich an jedem Computer mit Internetzugang anmelden. An Ihrer Schule werden Ihre Lehrkräfte Sie da­ bei begleiten. Achten Sie auf die Anmeldefrist:

1. Februar 2013 – 22. Februar 2013

(Zur Ausnahmeregelung für Berufsschulen s. u. „Ausbil­ dungsvertrag schon in der Tasche?“)

„Umbuchen“ Entscheiden Sie sich doch für einen anderen Bildungs­ gang oder eine andere Ausbildung, löschen Sie bitte Ihre alte Online­Anmeldung (innerhalb der Anmeldefrist). Womöglich wartet ein anderer Jugendlicher genau auf diesen Platz. Während des Anmeldezeitraums kann die Anmeldung von Ihnen selber korrigiert werden, so lange die Unter­ lagen noch nicht bei der Schule abgegeben worden sind. Haben Sie Ihre Unterlagen bereits abgegeben, müssen Sie sich an die Schule wenden, um sich abzumelden. Ihr Passwort wird dann wieder freigegeben und Sie können sich neu anmelden.

Ausbildungsvertrag schon in der Tasche? Wer den Vertrag bereits hat, sollte mit dem Ausbildungs­ betrieb klären, welche Berufsschule es werden soll. Jetzt können Sie sich wie oben beschrieben bei „Schüler On­ line“ anmelden. Das geht vom:

1. Dezember – 1. Februar 2013: Information • Info­Veranstaltungen • Beratungsgespräche • Broschüre„Was
1.
Dezember – 1. Februar 2013: Information
• Info­Veranstaltungen
• Beratungsgespräche
• Broschüre„Was lernst Du?“
• Recherche im Internet,
z. B. unter www.schueleranmeldung.de
1.
Februar – 22. Februar 2013*:
Anmeldung über
www.schueleranmeldung.de
dann die geforderten Unterlagen innerhalb der
Anmeldefrist persönlich abgeben/versenden
(z. B. Lebenslauf, Foto, Zeugnis)
Bis 5. April 2013: entscheidung
Info über Aufnahme­Entscheidung der Schule
• unter www.schueleranmeldung.de
abrufbar und/oder
• zum Teil schriftliche Info durch Schule
Aufnahme
Aufnahme
erfolglos:
erfolgreich:
8. April –
19. Juli 2013
Einschulung zum
Schuljahr 2013/14
• erneut Anmeldung
für noch freie Plätze
• ggf. Suche nach
einer Alternative

http:// www.schueleranmeldung.de

* Der Anmeldezeitraum für die Berufsschule (mit Ausbildungsvertrag) ist länger:

1. Februar – 31. Oktober 2013

So einfach? So einfach! Die Anmeldung in 4 Schritten

3.

„Schüler Online“ zeigt Ihnen die Bildungsgänge an, die Sie mit Ihrem voraussichtlichen Schulabschluss wählen können. Außerdem bekommen Sie den Hinweis, welche zusätzlichen Unterlagen Sie bei der Schule einreichen müssen, z. B. die ausgedruckte und unterschriebene An­ meldung, einen Lebenslauf, ein Passfoto. Diese Unterla­ gen sollten Sie schnellstmöglich und vollständig dort abgeben oder per Post schicken.

Klicken, drucken, los!

erst dann ist die Anmeldung vollständig und gültig.

4.

Hat es geklappt?

Den Stand Ihrer Anmeldung können Sie mit „ Schüler On­ line“ jederzeit abfragen. Einige Schulen informieren bis zum 05. April 2013 auch per Post über ihre Entscheidung.

Nicht geklappt? Sie haben Chancen:

einen der noch freien Plätze zu bekommen. Nach Abschluss der ersten Anmelderunde stellen die Schulen Bildungsgänge mit noch freien Plätzen wieder bei „Schüler Online“ ein. Also: Ab dem 05. April rein­ schauen! Letztlich tut sich da bis zu Beginn des neu­ en Schuljahres immer noch was. Die Anmeldung läuft dann wie beschrieben.

sich beraten zu lassen. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit einer Schule und/oder erkundigen Sie sich bei der Agentur für Arbeit

den

nach

alternativen

Gestaltungsmöglichkeiten

für

beruflichen Einstieg.

ggf. über die Warteliste nachzurücken. Ob Sie drauf stehen, erfahren Sie bei „SchülerOnline“, wie gut Ihre Nachrück­Chancen sind, direkt bei der Schule.

Schulpflicht in der Sekundarstufe II nachweisen – online

Nach der zehnjährigen Vollzeitschulpflicht beginnt die Berufsschulpflicht. Davon sind Sie betroffen, wenn Sie

die Schule nach dem Schuljahr 2012/2013 verlassen und nach dem 1. August 1995 geboren sind

oder eine Berufsausbildung beginnen, bevor Sie 21 Jahre alt sind.

Mit dem Besuch eines Berufskollegs oder der Ober­ stufe eines Gymnasiums bzw. einer Gesamtschule er­ füllen Sie diese Schulpflicht in der Sekundarstufe II. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, dies zu tun (z. B. Besuch einer anerkannten Ausbildungseinrichtung für Heilberufe, Freiwilliges soziales Jahr, usw.).

In jedem Fall müssen Sie vor den Sommerferien 2013 anzeigen, dass Sie Ihrer Berufschulpflicht nachkommen. Dazu füllen Sie den entsprechenden Fragebogen aus – auch der ist bei „Schüler Online“ zu finden. Ihre jetzige Schule wird Sie dabei unterstützen.

schüler

online

Online“ zu finden. Ihre jetzige Schule wird Sie dabei unterstützen. schüler online http://www.schueleranmeldung.de

http://www.schueleranmeldung.de

a 43/schueleronline/2013 cs5 // fotos: fotolia

Hier erhalten Sie Unterstützung

L

Fragen zu den Bildungsangeboten und Berufskollegs:

Ansprechpartner in den Berufskollegs und den anderen teilnehmenden Schulen

L

Fragen zum Umgang mit Schüler Online/ Technische Probleme:

Ansprechpartner ist Ihre Klassenlehrerin oder Ihr Klassenlehrer

L

Fragen zur Berufs- und Studienberatung:

Berufsberatung der Agentur für Arbeit, Telefon 01801/ 555 111

(Festnetzpreis 3,9 ct/Min; Mobilfunkpreis höchstens 42 ct/Min)

schüler online http://www.schueleranmeldung.de
schüler
online
http://www.schueleranmeldung.de

Textvorlage mit freundlicher Genehmigung der Stadt Münster, Amt für Schule und Weiterbildung

Stand:10/2012

Sie haben Fragen? StädteRegion Aachen Dezernat für regionale entwicklung, Bildung, Jugend und Kultur A 43
Sie haben Fragen?
StädteRegion Aachen
Dezernat für regionale entwicklung,
Bildung, Jugend und Kultur
A 43 – Bildungsbüro
Alina Hollbach
Zollernstraße 16
52070 Aachen
Tel. 0241 ­ 51 98 ­ 4330
schueleronline@staedteregion­aachen.de
www.staedteregion­aachen.de/bildungsbuero
Damit Zukunft passiert.
www.staedteregion-aachen.de