Sie sind auf Seite 1von 9

CFD-Modellierung

Rüdiger Schwarze

CFD-Modellierung

Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen

Rüdiger Schwarze CFD-Modellierung Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen
Rüdiger Schwarze CFD-Modellierung Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen
Rüdiger Schwarze CFD-Modellierung Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen

Rüdiger Schwarze Technische Universität Bergakademie Freiberg Freiberg Deutschland

Zusätzliches Material zum Buch finden Sie unter

http://extras.springer.com/2013/978- 3-642-24377-6

Password: 978-3-642-24377-6

ISBN 978-3-642-24377-6 DOI 10.1007/978-3-642-24378-3

ISBN 978-3-642-24378-3 (eBook)

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; de- taillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

Springer Vieweg c Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013 Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht aus- drücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung des Verlags. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeit ungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Ein- speicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk be- rechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften.

Gedruckt auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier

Springer Vieweg ist eine Marke von Springer DE. Springer DE ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media www.springer-vieweg.de

Vorwort

Die Vorhersage von Strömungen mit Hilfe von numerischen Simulationen auf Compu- tern ist eine Untersuchungsmethode, die in immer mehr Wissenschaftsdisziplinen genutzt wird. Die Anwender können heute sehr komfortable und leistungsfähige Programme für die numerische Strömungsmechanik nutzen. Die aktuell zur Verfügung stehenden Einzel- platzrechner sind so leistungsstark, dass die Berechnung komplexer Strömungsprobleme auf ihnen möglich ist. Um die Qualität und Güte der Berechnungsergebnisse richtig be- werten zu können, muss der Anwender sich der Stärken, aber auch der Schwächen der numerischen Strömungsmechanik bewusst sein. Dazu sind in jedem Fall fundierte Kennt- nisse über die eingesetzten Methoden notwendig. Das vorliegende Buch führt in die wesentlic hen Elemente der numerischen Strömungs- mechanik ein. Dazu gehört eine komprimierte Darstellung der wichtigsten numerischen Methoden, die in Strömungssimulationen genutzt werden. Hier wird vor allem auf die so- genannte Finite-Volumen-Methode eingegangen. Außerdem werden wesentliche Modell- ansätze für die Simulation von inkompressiblen Strömungen und Turbulenz besprochen. Um den Umgang mit diesen Verfahren und M odellen zu lernen, werden an verschiede- nen Stellen praktische Übungen durchgeführt. Die Bearbeitung der Übungen mit zwei gängigen Programmen der numerischen Strömungsmechanik wird ausführlich bespro- chen. Anhand der erzielten Simulationsergebnisse wird gezeigt, wie genau und wie gut die jeweiligen Strömungsprobleme mit numeris chen Simulationen auf Basis der hier vor- gestellten Methoden gelöst werden können. Das Buch basiert im Wesentlichen auf dem Inhalt der Vorlesungen Numerische Me- thoden der Thermofluiddynamik 2 und 3 , die ich an der TU Bergakademie Freiberg halte. Es wendet sich an Studierende der Ingenieurwissenschaften, insbesondere des Maschi- nenbaus und der Verfahrenstechnik sowie verwandter Studienrichtungen wie Physik und angewandte Mathematik, außerdem an Ingenieure und Naturwissenschaftler, die CFD- Simulationen in ihrer Arbeit einsetzen wollen. Bedanken möchte ich mich bei allen Personen, die mich bei der Abfassung des Buchs unterstützt haben. Herr Dipl.-Ing. Martin Heinrich, Herr Dipl.-Ing. Jens Klostermann, Frau Dipl.-Ing. Anja Maiwald und Herr Dipl.-Ing. Willy Mattheus haben an der Gestal- tung von Kap. 7 mitgewirkt. Frau Maiwald und Herr Heinrich haben gemeinsam mit Frau B.Sc. Franziska Bothe, Frau B.Sc. Elisabeth Graetz und Frau B.Sc. Friederike Lindner

VI

Vorwort

auch zahlreiche Verbesserungsvorschläge zum Text gemacht, für die ich mich besonders bedanken möchte. Mein Dank gilt schließlich dem Springer-Verlag und der le-tex publishing services GmbH für die angenehme Zusammenarbeit. Zusätzliches Material zum Buch finden Sie unter http://extras.springer.com/2013/ 978-3-642-24377-6 (Password: 978-3-642-24377-6).

Freiberg, Mai 2012

Rüdiger Schwarze

Inhaltsverzeichnis

Wichtige Abkürzungen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Teil I Grundlagen

1 Computational Fluid Dynamics

 

1.1 Einige Vorbemerkungen zur CFD

 

1.2 Inhalte des Buchs

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1.3 Definitionen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1.4 CFD-Software

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1.4.1 In diesem Buch genutzte Software

1.4.2

1.4.3 ANSYS R FLUENT R

1.4.4 OpenFOAM

ANSYS R ICEM CFD TM

R

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1.4.5

Gnuplot

.

.

.

.

2 Rechengitter

.

.

.

.

.

.

.

.

2.1 Wichtige Begriffe

.

.

2.2 Gittertopologien

 

.

.

.

2.3 Gittergenerierung

.

.

2.4 Präprozessoren

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2.5 Praktikum: Ebenes, quadratisches Strömungsgebiet

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2.5.1 Problembeschreibung

2.5.2 Gittergenerierung mit ANSYS ICEM CFD

2.5.3 Gittergenerierung mit blockMesh

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2.6 Praktikum: Strömungsgebiet mit rückspringender Stufe

.

2.6.2 Gittergenerierung mit blockMesh

2.6.3 Gittergenerierung mit ANSYS ICEM CFD

2.6.1 Problembeschreibung

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

XI

 

3

3

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

9

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

10

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

13

 

14

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

14

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

15

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

18

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

20

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

23

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

23

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

24

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

27

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

32

 

34

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

34

 

35

40

40

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

40

 

42

42

VIII

Inhaltsverzeichnis

 

2.7

Strömungsgebiet mit quadratischer Strebe

 

48

 

2.7.1 Problembeschreibung

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

48

2.7.2 Gittergenerierung mit blockMesh

 

48

2.7.3 Gittergenerierung mit ANSYS ICEM CFD

 

49

3 Mathematische Modelle einer Strömung

 

53

 

3.1 Erhaltungssätze

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

53

3.2 Zustandsgleichungen und Materialgesetze

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

55

3.3 Newtonsche Fluide

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

56

3.4 Ähnlichkeitskennzahlen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

57

4 Numerische Methoden

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

59

 

4.1 Finite-Volumen-Methode

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

59

 

4.1.1 Motivation

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

59

4.1.2 Allgemeines Problem

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

62

4.1.3 Wesentliche Elemente der FVM

 

63

4.1.4 Interpolationsverfahren

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

67

4.1.5 Numerische Differentation

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

71

4.1.6 Numerische Integration im Raum

 

72

4.1.7 Komplexe Geometrien

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

72

4.1.8 Numerische Integration in der Zeit

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

73

4.1.9 Beispiel: Transiente, eindimensionale Modellgleichung

 

75

 

4.2 Lösungsverfahren für Differenzengleichungen

 

78

 

4.2.1 Stationäre Probleme

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

78

4.2.2 Transiente Probleme

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

84

 

4.3 Praktikum: Konvektion eines Skalars

 

84

 

4.3.1 Lösung mit ANSYS FLUENT

86

4.3.2 Lösung mit OpenFOAM

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

95

4.3.3

Fazit

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

101

 

4.4 Genauigkeit und Güte

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

101

 

4.4.1 Fehlerdefinition

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

101

4.4.2 Fehlerbeurteilung

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

102

4.4.3 Beispiel: Konvektion eines Skalars

 

105

Teil II Anwendungen

 

5

Newtonsche Strömungen

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

109

5.1 Lösungsansätze

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

109

5.2 Druckbasierte Algorithmen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

110

 

5.2.1 Übersicht

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

110

5.2.2 Verfahren mit Druck-Poisson-Gleichung

 

110

Inhaltsverzeichnis

IX

 

5.3

Praktikum: Nischenströmung

 

114

 

5.3.1 Lösung mit OpenFOAM

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

114

5.3.2 Lösung mit ANSYS FLUENT

 

120

5.3.3

 

Fazit

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

127

6

Turbulente Strömungen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

129

6.1 Physikalische Grundlagen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

129

6.2 Numerische Modellierung turbulenter Strömungen

 

134

6.3 Grundlagen der RANS-Turbulenzmodellierung

 

138

6.4 Häufig genutzte Turbulenzmodelle

 

142

 

6.4.1 Standard- k - " -Turbulenzmodell

 

142

6.4.2 RNG- k - " -Modell

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

144

6.4.3 Realizable- k - " -Modell

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

144

6.4.4 Wilcox- k - ! -Modell und Menter-SST- k - ! -Modell

 

145

6.4.5 Spalart-Allmaras-Modell

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

146

6.4.6 Reynolds-Spannungs-Modelle

 

147

6.4.7 Eigenschaften häufig genutzter Turbulenzmodelle

 

148

 

6.5 Randbedingungen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

149

6.6 Bereiche niedriger Reynolds-Zahlen

 

150

6.7 Praktikum: Strömung über eine rückspringende Stufe

 

156

 

6.7.1 Lösung mit ANSYS FLUENT

 

157

6.7.2 Lösung mit OpenFOAM

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

160

6.7.3 Fazit

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

163

 

6.8 Wirbelauflösende Modellierungsstrategien

 

163

6.9 Praktikum: Strömung um eine quadratische Strebe

 

167

 

6.9.1 Lösung mit OpenFOAM

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

169

6.9.2 Lösung mit ANSYS FLUENT

 

174

6.9.3 Fazit

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

180

7

Anwendungen

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

181

Literatur

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

187

Sachverzeichnis

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

191

Wichtige Abkürzungen

CDS

Central Differencing Scheme

CFD

Computational Fluid Dynamics

DNS

Direkte Numerische Simulation

FDM Finite-Differenzen-Methode

FEM

Finite-Elemente-Methode

FVM

Finite-Volumen-Methode

GCI

Gitterkonvergenz-Index

KV

Kontrollvolumen

LES

Large Eddy Simulation

LUDS

Linear Upwind Differencing Scheme

PISO

Pressure Implicit with Splitting of Operators

QUICK

Quadratic Upwind Interpolation for Convective Kinematics

RANS

Reynolds-averaged Navier-Stokes Equation

RLZ

Realizable

RNG

Re-Normalisation Group

SIMPLE Semi-Implicit Method for Pressure-Linked Equations SIMPLEC SIMPLE-Consistent

TVD

Total Variation Diminishing

UDS

Upwind Differencing Scheme

XI