Sie sind auf Seite 1von 2

... den Bürgern ... über die Zukunft ...

für unsere Gemeinde


ZUHÖREN NACHDENKEN BEWEGEN

Fraktion im Gemeinderat Kirchlinteln

www.cdu-kirchlinteln.de
Es schreibt:
Fraktionsvorsitzender
Günter Lühning
Gemeinde Kirchlinteln Fährstraße 4
Am Rathaus 1 27308 Kirchlinteln-Otersen
Telefon 04238-1762 Mobil: 0172-8044830
27308 Kirchlinteln eMail: info@cdu-kirchlinteln.de
guenter.luehning@t-online.de
19. Mai 2008

Antrag
Zukunftsweisende Erschließung der Gemeinde Kirchlinteln mit schnellen
Internetverbindungen DSL 2.000 – DSL 6.000 - VDSL

Sehr geehrte Damen und Herren,

Antrag

Wir beantragen, die Gemeindeverwaltung zu beauftragen,


¾ baldmöglichst geeignete Maßnahmen einzuleiten,
¾ um die angekündigten neuen Förderprogramme zu nutzen,
¾ damit in den Dörfern der Gemeinde Kirchlinteln zunehmend die schnellen Internet-
Verbindungen genutzt werden können.
Nach unserem Kenntnisstand werden die Fördermittel im Windhundverfahren vergeben.
Deshalb ist es wichtig, umgehend mit den vorbereitenden Maßnahmen zu beginnen
- noch bevor am 18. Juni 2008 die offizielle Informationsveranstaltung für alle Kommunen
stattfindet.

Begründung

DSL war gestern, längst reicht „DSL Light“ und „DSL 2.000“ nicht mehr aus. „DSL 6.000“
und „VDSL“ sind die aktuellen Standards beim schnellen Internet. Vorbei ist die Zeit, in
der DSL nur ein Thema für Internet-Freaks zur Beschleunigung von Spielen im Internet
war.

Schnelle Internetverbindungen werden immer mehr zum Standard


• für Handwerksbetriebe und Mittelständler,
die Dokumente, technische Zeichnungen, Daten über das Internet versenden
• für Dienstleister ebenso wie für die Landwirtschaft
die Anträge, Daten, Bilder und Informationen über die Internet-Verbindungen
bearbeiten und versenden
• für Schülerinnen und Schüler
die im Internet für die Schulausbildung, für Referate und Facharbeiten recherchieren
und den Umgang mit den neuen Medien lernen müssen, um morgen den beruflichen
Anforderungen gerecht werden zu können
Im ländlichen Raum wird die Verfügbarkeit von schnellen Internetverbindungen
¾ bei der Vermarktung von Gewerbeflächen, besser gesagt bei der Gewerbe-
Ansiedlung
¾ bei der Vermarktung von Wohnbauflächen und dem Werben um Bauherren und
jungen Familien in Zeiten des Demographischen Wandels
zunehmend zum Standort-Faktor
bei der Wahl des künftigen Firmensitzes und künftigen Wohnortes werden.

Die schnelle Auffahrt auf die Daten-Autobahn ist / wird genauso wichtig wie ein kurzer
Weg zur Bundesautobahn.

Wie groß die Nach-


frage nach schnellen
Internetverbindungen
ist, zeigt das Ergeb-
nis einer Bürger-
Befragung in einer
Pilot-Gemeinde im
ländlichen Raum.
Während je 1 % mit
dem „derzeitigen
Zugang“ oder mit
„DSL Light“ zufrie-
den waren, wünsch-
ten sich insg. 98 %
der Internet-Nutzer
die schnellen Inter-
net-Verbindungen
DSL 2.000 (2Mbit/s)
• 22 %
DSL 6.000 (6Mbit/s)
• 49 %
VDSL
ƒ 27 %

Nach dem Besuch einer Informationsveranstaltung hat der Unterzeichner inzwischen die
Power-Point-Präsentation erhalten. Die wichtigsten Folien des Vortrages (4/2008) habe ich
zu einer PDF-Datei zusammengefügt.

Inhaltlich verweise ich auf diese anhängenden Folien (PDF), die ich der
Gemeindeverwaltung zur Verfügung stelle.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Lühning
Fraktionsvorsitzender