Sie sind auf Seite 1von 1

Mge die Strae uns zusammenfhren

Irisches Segenslied

4 4
3

1. M 2. Fh 3. Hab 4. Bis H

ge die Stra re die Stra un term Kopf wir uns

Dm

e e, ein mal

uns die wei wie

zu

sam men du ches der


F

Am

fh gehst, Kis se

ren sen, hen,


C

und im ha hof


auf war Jah sei H

der Wind in dei nem Rk ken mer nur zu dei nem Ziel berg be Klei dung und das tg lich fe ich, dass Gott dich nicht ver Dm Am H

C7

sein; ab; Brot; lsst;

sanft hab' sei er


C7

fal wenn hal


le es ber te

Re khl vier dich


F

gen wird, zig in

dei ne Fel me Ge dan re im Him nen Hn

der und ken, mel, be den, doch


F C7

warm und vor drk

auf dein den vol der Teu ke sei


F

Ge len fel ne

sicht Mond merkt, Hand

der Son nen in dunk ler du bist schon dich nie zu

schein. Nacht. tot. fest.


C

C7


Und
F

bis wir
C

Am

uns

wie der
Dm


se
Am

hen,

hal

G7

te Gott dich fest in


C7

sei ner

Hand;
F

13


und bis

wir uns

wie der


se

hen,

hal te Gott dich fest in

sei ner

Hand.

www.jakk-meckenheim.de Melodie und Text sind gemeinfrei. Der Satz ist lizenziert unter CC-BY-SA 2.0. http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/