Sie sind auf Seite 1von 7

Vor- und Zuname (n) /Firma

Anschrift

Telefon Mobil Mail

im folgenden genannt

Vor- und Zuname (n) /Firma

Anschrift

Telefon Mobil Mail

im folgenden genannt

Mieter hat sich durch folgendes Dokument ausgewiesen:

Die Dokumentennummer lautet:

Es wurden aktuelle Einkommensnachweise vorgelegt

Unterschrift Vermieter Unterschrift Mieter Seite 1 von 7


PLZ Ort

Straße Haunummer

Stockwerk Wohnung Nr.:


Rechts Mitte Links

gelegene Wohnung zur Miete.

Zimmer Küche/Kochnische Bad/Dusche/WC Gewerberäume

Dachboden/Speicher -Nr: Keller -Nr:

Die Wohnfläche beträgt qm.

Möbel

Garage Stellplatz

Waschküche, Trockenboden / Trockenplatz


Garten

Haustür Wohnungsür Zimmer Dachboden/Speicher Garage

Briefkasten Sonstige

Unterschrift Vermieter Unterschrift Mieter Seite 2 von 7


Das Mietverhältnis beginnt am

Der Vertrag ist befristet zum


Der Vertrag endet automatisch mit der Befristung

Der Vertrag verlängert sich automatisch um Monate


sofern nicht eine der Vertragsparteien mind. 3 Monate vor Ablauf der Befristung gekündigt hat.
Der Vertrag ist unbefristet
Kündigungsvoraussetzungen richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften.
Der Vertrag ist unbefristet
Die Vertragspartner streben ein längerfristiges Mietverhältnis an. Das Recht zur ordentlichen
Kündigung des Vermieters (Kündigung wegen Eigenbedarf, als Einliegerwohnung,
Teilkündigung und Verwertungskündigung § 573, 573a, 573b BGB) ist daher ausgeschlossen.
Kündigungsvorrausetzungen richten sich im Übrigen nach den gesetzlichen Vorschriften.

Die Mieträume werden dem Mieter zu Beginn des Mietverhältnisses in vollständig


renoviertem Zustand übergeben.
Die Mieträume werden dem Mieter zu Beginn des Mietverhältnisses in teilrenoviertem
Zustand übergeben.
Die Mieträume werden dem Mieter zu Beginn des Mietverhältnisses in unrenoviertem
Zustand übergeben.

Der Vermieter verpflichtet sich folgende Arbeiten vor Beginn des Mietverhältnisses auf eigen
kosten durchführen zu lassen.

Vor Unterzeichnung dieses Vertrages erstellten die Parteien gemeinsam ein Abnahmeprotokoll.
In diesem wurden etwaige vom Vertrag abweichende Mängel aufgenommen und von beiden
Parteien unterzeichnet. Soweit keine Mängel festgestellt wurden, bestätigt der Mieter, dass sich
die Mietsache in vertragsgemäßem Zustand befindet.

Steht die Wohnung zum Mietbeginn nicht zur Verfügung, kann Mieter Schadensersatz fordern.
Dies gilt jedoch nur, wenn der Vermieter die Verzögerung vorsätzlich oder grob fahrlässig
verschuldet hat. Das Recht des Mieters auf Mietminderung und zur fristlosen Kündigung wegen
nicht rechtzeitiger Gewährung des Gebrauchs der Wohnung bleibt unberührt.

Unterschrift Vermieter Unterschrift Mieter Seite 3 von 7


Der Mietpreis beträgt € monatlich
Die Vertragsparteien vereinbaren, dass die Miete für den Zeitraum von Jahren
nicht erhöht wird.
Mieterhöhungen und alle anderen Erklärungen, die Vertragsänderungen betreffen, muss der
Vermieter schriftlich abgeben. Soweit diese gesetzlich zulässig sind.

Die Wohnung wurde mit öffentlichen Mitteln gefördert und ist deshalb preisgebunden; die
Miete ist daher auf Grund einer Wirtschaftlichkeitsberechnung ermittelt.
Die Wohnung wurde öffentlich gefördert. Die Mieterhöhungsmöglichkeiten richten sich nach
der Fördervereinbarung / Förderzusage in Verbindung mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch.
Die höchstzulässige Miete beträgt € bis zum

Der Vermieter erteilt dem Mieter alle Auskünfte zur Mietbindung aus der Förderzusage.
Zur Wohnung fallen zusätzlich zur Miete folgende Betriebskosten für den Mieter an:
Heizung und Warmwasser
Hierfür hat der Mieter eine monatliche Vorauszahlung von € zu leisten
Wasserversorgung, Entwässerung, Müllabfuhr
Hierfür hat der Mieter eine monatliche Pauschale von € zu leisten

Hierfür hat der Mieter eine monatliche Vorauszahlung von € zu leisten

Hierfür hat der Mieter eine monatliche Pauschale von € zu leisten

Hierfür hat der Mieter eine monatliche Vorauszahlung von € zu leisten


Die Vorauszahlungen wird jährlich abgerechnet. wurde ein Pauschalbetrag vereinbart, erfolgt
keine Nachforderung.
Die Summe aus Mietpreis und Betriebskosten ist monatlich bis zum auf folgendes
Konto zu überweisen.
Kontoinhaber Kontonummer

Bankleitzahl Verwendungszweck
+Monat und Jahr

Unterschrift Vermieter Unterschrift Mieter Seite 4 von 7


Zur Sicherung aller Ansprüche des Vermieters aus diesem Vertrag erbringt der Mieter
eine Kaution in Höhe von €.

Die Kaution wird mit Übergabe des Mietobjektes fällig.

Zur Sicherung aller Ansprüche des Vermieters aus diesem Vertrag erbringt der Mieter
eine Kaution in Höhe von € in drei gleichhohen Monatsraten.

Die erste Rate der Kaution wird mit Übergabe des Mietobjektes fällig, die weiteren in den
zwei darauffolgenden Monaten.
Zur Sicherung aller Ansprüche des Vermieters aus diesem Vertrag wurde eine
Bankbürgschaft hinterlegt. Die Bank haftet bis €.
Zur Sicherung aller Ansprüche des Vermieters aus diesem Vertrag wurde eine Bürgschaft
einer dritten Person akzeptiert. Der Bürge haftet bis €.
Vor- und Zuname (n) /Firma

Anschrift

Telefon Mobil Mail

im folgenden genannt
Bürge hat sich durch folgendes Dokument ausgewiesen:

Die Dokumentennummer lautet:

Es wurden aktuelle Einkommensnachweise vorgelegt

Unterschrift Bürge
Die Kaution ist getrennt vom Vermögen des Vermieters bei einem Kreditinstitut zu dem für
Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anzulegen. Die Zinsen stehen
dem Mieter zu und erhöhen somit die Kaution. Nach Vertragsende und Rückgabe der Wohnung
wird erneut ein Abnahmeprotokoll erstellt, danach ist die Kaution gegenüber dem Mieter
abzurechnen und auszuzahlen, sobald klar ist, dass begründete Gegenansprüche und/oder ein
Zurückbehaltungsrecht des Vermieters nicht bestehen.

Unterschrift Vermieter Unterschrift Mieter Seite 5 von 7


Tierhaltung ist grundsätzlich untersagt.
Hundehaltung ist erlaubt, solange es sich nicht um eine in Deutschland als Kampfhund
spezifizierte Rasse oder einem Mischling aus einer solchen Rasse handelt.
Das halten folgender Tiere ist erlaubt:

Für die Haltung von Tieren gelten folgende Einschränkungen bezüglich Art, Menge und
Größe

Der Mieter kann jederzeit seinen Ehegatten, Lebenspartner oder Familienangehörige, die mit
dem Mieter einen auf Dauer angelegten gemeinsamen Haushalt führen wollen, in die Wohnung
aufnehmen, wenn diese dadurch nicht überbelegt wird. Bei Auszug des Mieters haben die
vorstehend genannten Personen, wenn sie ihren Lebensmittelpunkt in der Wohnung hatten, das
Recht, den Vertrag für sich alleine fortzuführen, wenn der Mieter zustimmt und nicht im
Einzelfall ein wichtiges Interesse des Vermieters entgegensteht.

Die Nutzung der Wohnung für gewerbliche Zwecke ist muss vom Vermieter genehmigt werden.

Der Mieter darf die Wohnung nur mit Erlaubnis des Vermieters untervermieten.
Die Erlaunis zur Untervermietung an

wurde mit dem Mietvertrag erteilt.

Ist die Wohnung an eine Wohngemeinschaft vermietet, ist der Wechsel bzw. das Ausscheiden
einzelner Mitglieder dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen.

Eine Berufsausübung in der Wohnung ist dann genehmigungspflichtig, wenn hierdurch


erhebliche Interessen der Nachbarn oder des Vermieters berührt werden.

Der Vermieter oder sein Beauftragter kann die Mieträume, soweit wichtige Gründe (Haus- oder
Wohnungsverkauf, Kündigung, Reparaturen) dies erfordern, zusammen mit Interessenten oder
Handwerkern nach vorheriger Abstimmung mit dem Mieter betreten. Dabei hat er auf die
Arbeitszeit des Mieters oder sonstige persönliche Hinderungsgründe Rücksicht zu nehmen.
Besichtigungen sind auf ca. 3 Stunden an einem Tag pro Woche zu beschränken.
Damit der Vermieter im Notfall auch bei längerer Abwesenheit des Mieters Zugang zur
Wohnung hat, muss dieser dem Vermieter mitteilen, wem er zu diesem Zweck einen
Wohnungsschlüssel überlassen hat.

Unterschrift Vermieter Unterschrift Mieter Seite 6 von 7


Die Vertragsparteien vereinbaren weiter folgende weitere Vertragsbestandteile:

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen, sollten Teile dieses Vertrages bei Vertragsabschluss
oder im Laufe der Mietzeit nicht den gesetzlichen Bedingungen entsprechen, so ist dieser Teil
ungültig, der restliche Vertrag behält hierbei jedoch seine Gültigkeit.

Unterschrift Vermieter Unterschrift Mieter Seite 7 von 7

Diese Vertragsvorlage wurde von der Firma UNIVERS Handel und Vermittlung
(www.universimmobilien.de) erstellt und bereitgestellt.
Die Vertragsvorlage darf sowohl privat als auch geschäftlich frei verwendet werden, sofern die
Firmendaten der Firma UNIVERS auf der ersten Seite, die Webseitenangaben auf allen
Folgeseiten und dieser Hinweis weder verändert noch gelöscht werden.
Nutzer dieser Vorlage haben keinen Rechtsanspruch gegenüber der Firma UNIVERS.