Sie sind auf Seite 1von 36

Titelseite von Öhningen.

ACHTUNG!!! Info´s zur Kulturnacht inden Sie auf der

Jahrgang 12 Nr. 37 Freitag, den 13. September 2013
Jahrgang 12
Nr. 37
Freitag, den 13. September 2013
HERMANN-HESSE-TAGE IN GAIENHOFEN 19. – 22. 09. 2013 �������������������
HERMANN-HESSE-TAGE
IN GAIENHOFEN
19. – 22. 09. 2013
�������������������
www.hermann-hesse-hoeri-museum.de
www.hermann-hesse-haus.de
Vortragsreihe zu
Hermann Hesses
Leben und Werk,
seinem Umfeld
und seinen
Denkweisen
Vorträge
Lesungen
Ausstellung
Führungen
Literaturtheater
Schreibwerkstatt
฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀INFORMATION฀UND฀RESERVIERUNG฀฀฀฀฀ ฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀ÖFFNUNGSZEITEN
฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀Kultur-und฀Gästebüro฀Gaienhofen฀฀ ฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀Mo฀฀–฀Fr฀8฀–฀12฀Uhr
฀฀฀฀฀฀฀฀฀Tel.+49(0)7735฀818-23฀·฀Fax฀-18฀ ฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀und฀฀฀฀฀฀13฀–฀16฀Uhr฀ ฀฀
฀฀฀฀฀฀฀฀฀www.gaienhofen.de฀ ฀ ฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀Sa฀฀฀฀฀฀฀฀฀9฀–฀13฀Uhr
฀฀฀฀฀฀฀฀฀info@gaienhofen.de฀฀ ฀

Höri-Woche

Höri-Woche NoTRUFE/ BEREiTScHAFTSDiENSTE/ WicHTiGE RUFNUMMERN Gemeindeverwaltungen: Ev. Pfarramt 20 74 91 96 75

NoTRUFE/ BEREiTScHAFTSDiENSTE/ WicHTiGE RUFNUMMERN

Gemeindeverwaltungen:

Ev. Pfarramt

20 74 91 96 75 34 90

 

Campingplatz Wangen

Polizei

Moos Zentrale Fax E-mail-Adresse Verkehrsbüro Moos Bauhof oder Wassermeister Bootshafen Moos Bootshafen Iznang oder Kindergarten Moos Kindergarten Bankholzen Kath. Pfarramt, Weiler Ev. Pfarramt, Böhringen Kläranlage Moos

07732/99 96 -0 07732/99 96 20 Info@Moos.de 07732/99 96 - 17 07732/94 08 04 0171/6 44 37 89 0175/4 31 80 29 07732/5 21 80 07732/5 44 81 0171/3 24 62 45 07732/9996 80 07732/5 36 89 07732/43 20 07732/26 98 07732/94 69 20

Höristrandhalle Wangen

Gemeinde-Verwaltungsverband Höri Telefon

Tel.

8 18 - 8

Notruf Polizeiposten Gaienhofen-Horn Polizeirevier Radolfzell

Tel.

1 10 07735/9 71 00

 

Tel.

07732/950660

Sekretariat Musikschule Steuern und Abgaben Gemeindekasse

Tel. 8 18 - 41 Tel. 8 18 - 43 Tel. 8 18 - 45

Ärztlicher Notdienst

Elektrizitätswerk des Kantons Schafhausen AG

Verwaltung

Rettungsleitstelle, Rettungsdienst und Krankentransport Ärztlicher Notfalldienst unter der Woche und an Wochenenden und

 

Schafhausen

Zweigstelle Worblingen

Störungsdienst:

0041/52/6 33 55 55 Tel. 07731/1 47 66 - 0 Fax: 07731/1 47 66 - 10 0041/52/6 24 43 33

Tel. 112

 

Feiertagen

Ärztliches

nicht erreichbar ist):

Notfallhandy

 

Tel. 01805/19292-350

 

Gaienhofen Zentrale Fax E-mail-Adresse Kultur- und Gästebüro Gemeindevollzugsdienst Höri-Museum Bauhof

07735/8 18 - 0 07735/8 18 - 18 gemeinde@gaienhofen.de 8 18 - 23 818 - 29 44 09 49

(wenn

der

Hausarzt

wochentags

Tel. 0175/888 2908

Zolldienststelle

Zahnärztliche Notrufnummer Krankenhaus Singen Krankenhaus Radolfzell Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. (Hauskrankenplege, Familienplege) Frau Wegmann, DRK - Ambulanter Plegedienst - Hauswirtschaft Hospizverein Radolfzell, Höri,

0180/3222555-25

Tel. 07731/89 -0 Tel. 07732/88 -1

Tel. 07732/97 19 71

Tel. 07732/9 46 01 63

Tel. 07732/5 24 96

Öhningen

Tel. 44 05 66 Fax 44 01 47

Schulen

Wassermeister oder Kläranlage oder Kindergarten Horn Kath. Pfarramt, Horn Ev. Pfarramt Campingplatz Horn

9 19 58 48 oder 0171/3042735 91 99 00 0171/3 04 27 35 9 19 58 72 0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47 29 88 20 34 20 74 6 85

 

Moos Grundschule Hannah-Arendt-Schule Gaienhofen Hermann-Hesse-Schule Hauptschule mit Werksrealschule Grundschule Horn Ev. Internatsschule Öhningen Grund- und Hauptschule mit Werksrealschule

 

Tel. 97 90 06

Tel.

92 27 -0

Stockach und Umgebung

Tel.

1 10

 

Überfall, Unfall See-Apotheke, Gaienhofen Höri-Apotheke, Wangen INVITA - Häusliche Krankenplege Stephanie Milotta Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher Tierrettung Radolfzell

24-Std.-Notrufnummer

Tel. 07735/7 06 Tel. 07735/31 97

07732/972901

Tel. 07732/52814

0160 5187715

Tel. 9 19 19 16

 

Tel.

Tel.

20 36

81 20

Hafenmeister Gaienhofen Herr Stier:

0171/6 54 51 73

 

Hafenmeisterin Horn Frau Moser Hafenmeister Hemmenhofen Herr Schmieder Haus “Frohes Alter”, Horn

0170/5751267

0175 5857219

38 76

 

Tel. 93 99 -16

 

Familien-undDorfhilfeÖhningen

Forstämter

Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32,

wöchentlicher Seniorentref donnerstags ab 14.00 Uhr Hilfe von Haus zu Haus

Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V. Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8 Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr Seeheim Höri Gesellschaft für Lebensqualität im Alter mbH

91 90 12

440958

07735/937720

Einsatzleitung: Frau Jutta Gold Nachbarschaftshilfe Einsatzleitung: Frau Neureither

Tel. 07731/79 55 04

78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551, guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de

A. Ehrminger, Tel. 07531 800-3506

 

Tel.

3944

 

Bevollmächtigter Schornsteinfe- ger für Gaienhofen und Öhningen

Peter Krattenmacher

Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer

0172 1768066

Öhningen

Zentrale

07735/8 19 - 0

Telefonseelsorge

E-mail-Adresse

gemeindeverwaltung@oehningen.de 07735/8 19 - 30 8 19 - 20 44 05 83 0160/90 54 43 72

Ev.

(gebührenfrei),

Tel. 0800/111 0 111 Tel. 0800/111 0 222

oder

Tel.: 07735/44 05 72 0174/3 30 49 90

Fax

Kath. (gebührenfrei),

 

Tourist-Information

 

Bevollmächtigter Schornsteinfeger Moos

Bauhof

Feuerwehr

Wassermeister

Ortsverwaltung Wangen

Ortsverwaltung Schienen

7 21

 

Funkzentrale

 

1 12

Jörg Dittus

Tel. 07704/358230

Kindergarten Öhningen

85 40 32 44 36 39 34 13 9 30 20

 

-

Moos, Bankholzen, Weiler,

Kindergarten Schienen

Feuerwehrkommandant Moos

07732 9595250

Bettnang, Iznang Oberdorf Peter Krattenmacher

 

Kindergarten Wangen

Karl Wolf

 

Tel.: 07735/44 05 72

Kath. Pfarramt

Feuerwehrkommandant Gaienhofen, Jürgen Graf

Tel. 0175/5 36 37 51

-

Iznang Unterdorf

oder 0174/3 30 49 90

Samstag, 14.09.2013

Sonntag, 15.09.2013

Montag, 16.09.2013

Dienstag, 17.09.2013

Mittwoch, 18.09.2013

Donnerstag, 19.09.2013

AVIE Apotheke im real Singen Apotheke Böhringen Stadt-Apotheke Tengen Ring-Apotheke Höri-Apotheke Öhningen-Wangen Wasmuth-Apotheke Schefel-Apotheke

Tel.: 07731 - 82 76 57 Tel.: 07732 - 97 15 10 Tel.: 07736 - 2 52 Tel.: 07731 - 6 22 52 Tel.: 07735 - 31 97 Tel.: 07733 - 51 52 Tel.: 07732 - 25 51

Georg-Fischer-Str. 15, 78224 Singen Bodenseestr. 6 B, 78315 Radolfzell am Bodensee (Böhringen) Marktstr. 7, 78250 Tengen Ekkehardstr. 59 C, 78224 Singen Hauptstr. 53, 78337 Öhningen, Bodensee (Wangen) Schloßstr. 40, 78259 Mühlhausen-Ehingen (Mühlhausen) Alemannenstr. 5, 78315 Radolfzell am Bodensee

Freitag, 20.09.2013

Neue Stadtapotheke City-Apotheke Engen Rosenegg-Apotheke Rielasingen

Tel.: 07732 - 82 19 29 Tel.: 07733 - 9 70 33 Tel.: 07731 - 2 29 65

Sankt-Johannis-Str. 1, 78315 Radolfzell am Bodensee Breitestr. 8, 78234 Engen, Hegau Hauptstr. 5, 78239 Rielasingen-Worblingen (Rielasingen)

Moos

Gaienhofen

Öhningen

Montag, 16.09.

Biomüll

Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr

Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr

Montag, 23.09.

Biomüll

 

Dienstag, 17.09.2013

Restmüll/Biomüll

Dienstag, 24.09.

Restmüll und

Gelber Sack

Freitag, 27.09. Blaue Tonne

Montag, 30.09.

Dienstag, 17.09.13 Biomüll + Restmüll Mittwoch, 18.09.13Blaue Tonne

Montag, 23.09.13

Dienstag, 24.09.13 Biomüll

Dienstag, 08.10.13 Biomüll + Grünschnittabfuhr

Gelber Sack

Mittwoch, 18.09.2013 blaue Tonne

Montag, 23.09.2013

Dienstag, 24.09.2013

Öfnungszeiten Wertstofhof Öhningen samstags, 14-tägig von 10.00-12.00 Uhr nächste Termine: 14.09.2013/28.09.2013

gelber Sack

Biomüll

Montag, 07.10.

Biomüll Biomüll + Grünschnitt

Öfnungszeiten Wertstofhof Moos:

Öfnungszeiten Wertstofhof Gaienhofen Die nächsten Termine sind:

14.09./28.09./05.10.2013

 

Jeden Samstag von 9:00 – 11:30 Uhr Container für Grünmüll, Altmetalle, Bau- schutt, Elektrokleingeräte und Windeln

donnerstags, 14-tägig von 16.00-17.00 Uhr nächste Termine: 19.09.2013/17.10.2013

jeweils 10.00 – 14.00 Uhr geöfnet

 

Höri-Woche

Höri-Woche Arbeitskreis für Heimatplege Vordere Höri e.V. K abarettabend mit Thomas C. Breuer und seinem Programm
Höri-Woche Arbeitskreis für Heimatplege Vordere Höri e.V. K abarettabend mit Thomas C. Breuer und seinem Programm
Höri-Woche Arbeitskreis für Heimatplege Vordere Höri e.V. K abarettabend mit Thomas C. Breuer und seinem Programm
Höri-Woche Arbeitskreis für Heimatplege Vordere Höri e.V. K abarettabend mit Thomas C. Breuer und seinem Programm
Höri-Woche Arbeitskreis für Heimatplege Vordere Höri e.V. K abarettabend mit Thomas C. Breuer und seinem Programm
Höri-Woche Arbeitskreis für Heimatplege Vordere Höri e.V. K abarettabend mit Thomas C. Breuer und seinem Programm

Arbeitskreis für Heimatplege Vordere Höri e.V.

Kabarettabend mit Thomas C. Breuer und seinem Programm

„Günschtig“

am Samstag, den 14.09.2013 um 20.00 Uhr in der Torkel, Bankholzen

Eintritt: € 12,00 Karten gibt es bei Jürgen Fredeke, Tel. 07732/2369 oder an der Abendkasse

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und werden sie in bewährter Weise bewirten. Ihr Arbeitskreis-Team

sie in bewährter Weise bewirten. Ihr Arbeitskreis-Team ÖFFENTLICHE BAUAUS- SCHUSS-SITZUNG Zu der am Donnerstag,
sie in bewährter Weise bewirten. Ihr Arbeitskreis-Team ÖFFENTLICHE BAUAUS- SCHUSS-SITZUNG Zu der am Donnerstag,
sie in bewährter Weise bewirten. Ihr Arbeitskreis-Team ÖFFENTLICHE BAUAUS- SCHUSS-SITZUNG Zu der am Donnerstag,

ÖFFENTLICHE BAUAUS- SCHUSS-SITZUNG

Zu der am Donnerstag, den 19. September 2013 um 18.15 Uhr, im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Moos stattindenden öfent- lichen Bauausschuss-Sitzung sind alle Ein- wohner sehr herzlich eingeladen.

TAGESORDNUNG:

1. Kenntnisnahme des Protokolls vom

25.07.2013

2. Neubau einer Garage mit 3 Stellplät- zen, Abstellraum und Eingangsüberda- chung auf Flst. Nr. 177/1, Gemarkung Weiler, Hauptstraße 6, 78345 Moos- Weiler

3. Neubau einer Garage mit Carport auf Flst. Nr. 1498, Gemarkung Moos, Ferdi- nand-Stofel-Straße 3, 78345 Moos

4. Antrag auf Abbruch des Bestandes und Antrag auf Neubau eines Wohnhauses mit Atelier und Carport auf Flst. Nr. 264/2, Gemarkung Iznang, Unter Ei- chen 10, 78345 Moos-Iznang

5. Antrag auf Neubau eines Mehrfamilien- wohnhauses mit Tiefgarage auf Flst. Nr. 241/2, Gemarkung Moos, Radolfzeller Straße 2, 78345 Moos

6. Antrag auf Neubau eines Geräteschup- pens auf Flst. Nr. 3088/1, Gemarkung Weiler, Bettnanger Straße, 78345 Moos- Weiler

7. Verschiedenes

Peter Kessler, Bürgermeister

ÖFFENTLICHE

GEMEINDERATSSITZUNG

Zu der am Donnerstag, den 19. September 2013, 19.30 Uhr, im Sitzungssaal des Rathau- ses stattindenden öfentlichen Gemeinde- ratssitzung sind alle Einwohner sehr herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

1. Kenntnisnahme des Protokolls vom 25.07.2013

2. Bürgerfrageviertelstunde

3. Neufassung der Feuerwehrentschädi- gungssatzung

4. GVV Höri – Entwurf Haushaltsplan

2014

5. Annahme von Spenden

6. Konzeption Großgeräteausstattung des Bauhofs

7. Strandbad Iznang – weitere Bauüberle- gungen zur Stellung des Zuschussan- trages

8. Terminfestlegung für eine Bürgerver- sammlung

9. Bekanntgabe von Beschlüssen aus der nichtöfentlichen Gemeinderats- sitzung vom 25.07.2013

10. Bürgerfragestunde – Verschiedenes – Bekanntgaben – Anträge

Peter Kessler, Bürgermeister

Höri-Woche

Höri-Woche Gemeinde Moos Allgemeinverfügung Zum Schutz der Allgemeinheit ergeht aufgrund des Polizeigesetzes

Gemeinde Moos

Allgemeinverfügung

Zum Schutz der Allgemeinheit ergeht aufgrund des Polizeigesetzes Baden-Württemberg fol- gende Allgemeinverfügung zum zeitlich befristeten Betretungsverbot des Gebietes „Blatt“ der Gemeinde Moos:

Der in der Anlage 1 gekennzeichnete Bereich der Gemeinde Moos darf am Sonntag, 15. Sep- tember 2013 in der Zeit von 09.00 – 16.30 Uhr nicht betreten werden. Ausgenommen davon sind Personen mit hoheitlichen Aufgaben, Jagdausübungsberechtigte und angemeldete Teilnehmer des Feldbogenturnieres über den Schützenverein Weiler e.V. Zuwiderhandlun- gen können als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld belegt werden.

Ortspolizeibehörde Moos, 13. September 2013 Peter Kessler Bürgermeister

Moos, 13. September 2013 Peter Kessler Bürgermeister Wichtige Änderung und Infor- mation an alle Vereine Bitte
Moos, 13. September 2013 Peter Kessler Bürgermeister Wichtige Änderung und Infor- mation an alle Vereine Bitte
Moos, 13. September 2013 Peter Kessler Bürgermeister Wichtige Änderung und Infor- mation an alle Vereine Bitte
Moos, 13. September 2013 Peter Kessler Bürgermeister Wichtige Änderung und Infor- mation an alle Vereine Bitte

Wichtige Änderung und Infor- mation an alle Vereine

Bitte künftig alle Beiträge für die Höri-Woche per Mail an Hoeriwoche@moos.de schicken, dann kommen die E-Mails mit Sicherheit an der richtigen Stelle an.

Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der Energieagentur gemeinnützi- ge GmbH im Kreis Konstanz in Radolfzell

Bei der Erstberatung werden Fragen zum

energieei-

zienten Bauen geklärt. Themen sind dabei u.a.:

energetischen

Sanieren

bzw.

o

Baulicher Wärmeschutz

o

Eizient Anlagen zur Wärmeerzeugung und -verteilung, konventionell, regenerativ

o

Sinnvoller Einsatz erneuerbarer Energien im Wohnbereich

o

Lüftungsanlagen mit und ohne Wärme- rückgewinnung

o

Schimmelproblematik – Ursachen und Maßnahmen dagegen

o

Fördermöglichkeiten (L-Bank, KfW, BAFA)

Die Beratung ist für Einwohner des Kreises Konstanz kostenlos.

Die nächste Energieberatung indet statt am

Mittwoch, 25. September 2013 von 16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus Moos

Um die Terminwünsche vorbereiten zu kön- nen, ist eine Anmeldung notwendig bei Energieagentur Kreis Konstanz, 07732/

939-1234

Gemeinde Moos fördert Streu- obstbestand durch Planz- aktion von Obsthochstämmen

Im Rahmen des Biotopvernetzungskon- zeptes wird der Streuobstbestand im Ge- meindegebiet Moos in diesem Jahr wieder gefördert. Für die Grundstückseigentümer bedeutet dies, dass ein Baum für einen Ei- genanteil von nur 5,- Euro erworben wer- den kann. Die Aktion ist in diesem Jahr auf 150 Bäume begrenzt.

Die Abgabe der Bäume an private Grund- stückseigentümer erfolgt unter folgenden Aulagen:

1. Die Bäume werden von der Gemein- de Moos bereitgestellt. Es werden nur Sorten entsprechend der Anbauemp- fehlung der Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau beim Landratsamt Konstanz abgegeben.

2. Der Standort der Bäume muss auf der Gemarkung Moos inklusive Ortsteile liegen. Der Grundstückseigentümer versichert, dass er die Bäume nach der Abholung innerhalb einer Woche auf dem angegebenen Grundstück planzt. Für Grundstück innerhalb der geschlossenen Bebauung oder bebau- te Grundstücke werden nur für Plan- zungen an den qualiizierten Orts- durchfahrten Bäume abgegeben.

3. Jeder Grundstückseigentümer be- kommt pro Jahr maximal 5 Bäume. Über 5 Bäume können nur unter An- rechnung dieser Summe auf kommen- de Jahre abgegeben werden. So be- steht für die Grundstückseigentümer die Möglichkeit, ein Grundstück in ei- nem Jahr komplett als Streuobstwiese zu beplanzen.

4. Mit der Anplanzung der Bäume auf dem jeweiligen Grundstück gehen die- se in das Eigentum des Grundstücksei- gentümers über. Mit der Übernahme der Bäume verplichtet sich der Grund- stückseigentümer, diese ordnungsge- mäß zu planzen und die Plege der

Bäume sicherzustellen. Er verplichtet sich, jeden Baum gegen Wildverbiss zu sichern und mit einem Pfahl zu plan- zen. Ebenso verplichtet er sich, die Ab- standsvorschriften des Nachbarrechts und des Straßengesetzes zu beachten

5. Ein Anspruch auf Überlassen der Bäu- me besteht nicht. Die Bäume werden nur im Rahmen der zur Verfügung ste- henden Mittel abgegeben. Entschei- dens ist das Eingangsdatum des Antra- ges. Sollte eine Baumsorte nicht mehr vorrätig sein, wird eine noch vorrätige Sorte vergeben.

Ab sofort können interessierte Grundstücks- eigentümer mit nachfolgendem Abschnitt Bäume beantragen. Die Abgabe erfolgt über einen Gutschein. Der Eigenanteil von 5,- Euro je Baum wird von der Gemeindekas- se abgebucht. Es können nur vollständig ausgefüllte An- träge bearbeitet werden, auf denen die Flurstücksnummer und das Gewann ein- getragen ist und die vom Grundstücksei- gentümer unterschrieben sind. Die unter- schriebenen Anträge können auch gerne eingescannt und anschließend per e-Mail an info@moos.de versandt werden. Anmeldeschluss (spätester Eingang des Antrages) ist der 04. Oktober 2013. Für Rückfragen dürfen Sie sich sehr gerne an das Rathaus, 9996-0 wenden.

Der genau Termin für die Abholung wird noch bekannt gegeben.

Folgende Obstsorten sind als Streuobst- hochstämme zu erhalten:

Äpfel: Berlepsch, Berner Rosenapfel, Bos- koop rot oder grün, Cox Orange Renette, Danziger Kantapfel, Florina, Geheimrat Oldenburg, Glockenapfel, Gravensteiner, Jakob Lebel, Jonagold, Kardinal Bea, Onta- rio, Rheinischer Bohnapfel, Sauergrauech, Sonnenwirtsapfel, Topaz, Weißer Klarapfel, Zuccalmaglio

Birnen: Alexander Lucas, Conference, Gel- lerts Butterbirne, Gute Graue, Palmischbirne, Pastorenbirne, Schweizer Wasserbirne, Stutt- garter Geißhirtle, Vereinsdechant, Wahlsche Schnapsbirne, Williams Christ Birne

Zwetschgen und Plaumen: Bühler Früh- zwetschgen, Ersinger Frühzwetschgen, Große Grüne Reneclaude, Hauszwetschge, Mirabelle von Nancy, Gr. Schwarze Knorpel, Hedelinger

Einige Sorten, wie die Apfelsorte„Brettacher Gewürzapfel“ und die Birnensorte „Gelb- möstler“ sind seit 2006 aus dem Programm herausgenommen, da diese laut Informa- tion der Landesanstalt für Planzenschutz anfälliger für Feuerbrand sind.

Höri-Woche

Planzenschutz anfälliger für Feuerbrand sind. Höri-Woche 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antrag auf Förderung von Streuobstbäumen für 2013

Unter Anerkennung der oben genannten Auflagen bitte ich um Förderung folgender Streuobstbäume als Hochstämme:

 

Obstsorte

FIst. Nr.

Gewann

1.

     

2.

     

3.

     

4.

     

5.

     

Name, Vorname, TelNr:

Straße:

Ort:

Ich erteile der Gemeinde Moos hiermit die Ermächtigung zum Bankeinzug des fälligen Betrages (= ……………Euro) von meinem Girokonto bei

Bank:

Konto Nr:

Unterschrift:

BLZ

Der Kinderferiensommer ist zu Ende

In der Tourist-Information sind noch ein paar Fotos von Kinderferienaktionen einge- gangen, die wir hier gerne veröfentlichen möchten.

einge- gangen, die wir hier gerne veröfentlichen möchten. Einen wunderschönen Tag hatten die Teil- nehmer bei

Einen wunderschönen Tag hatten die Teil- nehmer bei der Kanu-Tour auf dem Zeller See.

die Teil- nehmer bei der Kanu-Tour auf dem Zeller See. Beim Flechten mit Naturmaterialien waren die

Beim Flechten mit Naturmaterialien waren die Kinder sehr ausdauernd und voll bei der Sache und hätten am liebsten noch länger gemacht. Frau Ege vom Schaugarten Ege und Conrad hat liebenswürdiger Weise die Teilnahmegebühr der Tourist-Information für das nächstjährige Kinderferienpro- gramm gesponsert. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken! Danke sagen wir auch allen Vereinen, Ins- titutionen, Betrieben und Privatpersonen, die zum guten Gelingen des diesjährigen Ferienprogramms mit ihrem Engagement beigetragen haben. Die Tourist-Info und die Kinder freuen sich schon auf’s nächste Jahr und hofen, dass wieder alle mitmachen.

Höri-Woche

Höri-Woche Wenn auch Sie eine neue Idee haben und beim nächstjährigen Kinderferienpro- gramm sich beteiligen möchten,

Wenn auch Sie eine neue Idee haben und beim nächstjährigen Kinderferienpro- gramm sich beteiligen möchten, dann mel- den Sie sich einfach in der Tourist-Informati- on, Tel. 07732/9996-17.

Geburtstagsjubilare

Freitag, 13. September Herr Josef Kirch, 82 Jahre Moos

Mittwoch, 18. September Herr Dieter Mayr, 80 Jahre Moos-Weiler

Wir gratulieren recht herzlich und wün- schen alles Gute, vor allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr.

Gute, vor allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr. Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos Der
Gute, vor allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr. Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos Der
Gute, vor allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr. Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos Der

Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos

Der traditionelle Frühjahrsmarkt im Bürger- haus in Moos indet am Samstag, den 21. September von 14 – 16 Uhr statt. Angebo- ten werden Herbst- und Winterbekleidung von Größe 50 – 174, Spielzeug, Bücher sowie alles rund ums Kind (außer Kuscheltiere). Der Verkauf von Kafee und Kuchen beginnt bereits eine halbe Stunde früher, eben- so dürfen Schwangere gegen Vorlage des Mutterpasses eine halbe Stunde früher rein.

Alle Helfer, die sich bislang noch nicht ge- meldet haben, sollten dies bitte umgehend bei Tina Stofel, Tel. 07732 970809 tun!

Der Erlös dieser Veranstaltung wird dem Schulförderverein Grundschule Weiler und Vereinen der Gemeinde Moos für die Ju- gendarbeit gespendet. Alle Infos sind auch unter www.kleidermarkt-moos.info zu in- den.

=============================

Die Nummern für die Verkäufer sind be- reits alle vergeben!

Nummern für die Verkäufer sind be- reits alle vergeben! RÄTSELSPASS KW 37/38 Sudoku Zahlen von 1
RÄTSELSPASS KW 37/38 Sudoku Zahlen von 1 bis 9 sind so einzutragen, dass sich jede
RÄTSELSPASS KW 37/38
Sudoku
Zahlen von 1 bis 9 sind so einzutragen,
dass sich jede dieser neun Zahlen nur ein-
mal in einem Neunerblock, nur einmal auf
der Horizontalen und nur einmal auf der
Vertikalen beindet.
Aulösung:
xx ??
* ?
   Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11, Fax 0 77 71 / 93 17 - 40,
anzeigen@primo-stockach.de, www.primo-stockach.de

Höri-Woche

Höri-Woche Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öfentlichen Sitzung auf
Höri-Woche Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öfentlichen Sitzung auf
Höri-Woche Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öfentlichen Sitzung auf
Höri-Woche Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öfentlichen Sitzung auf
Höri-Woche Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öfentlichen Sitzung auf
Höri-Woche Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öfentlichen Sitzung auf
Höri-Woche Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öfentlichen Sitzung auf

Sitzung des Gemeinderates

Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öfentlichen Sitzung auf Mon- tag, 16. September 2013, 20:00 Uhr, in den Sitzungssaal des Rathauses Gaienhofen eingeladen.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Fragemöglichkeit für Einwohner

2. Kenntnisgabe von Niederschriften:

24.06.2013 + 22.07.2013

3. Feuerwehrentschädigungssatzung Satzungsbeschluss Neufassung

4. Gemeindeverwaltungsverband Höri Entwurf Haushaltsplan 2014

5. Poststelle Gaienhofen Umbaumaßnahme Rathausfoyer

6. BUND Ortsverband Vordere Höri Kommunale Unterstützung für Sorten- garten Hemmenhofen

7. Annahme von Spenden

8. Beschlussfassungen zu Bauangelegen- heiten

a) Uferstraße 25, Flst.Nr. 115, Hemmenhofen Umbau und Teilabbruch bestehen- des Wohnhaus, Anbau Balkon Antrag auf Baugenehmigung

b) Höhenweg 1, Flst.Nr. 349, Horn Aufbau 4 Dachgauben und Anbau Balkon Antrag auf Baugenehmigung

c) Hörnliweg 16, Flst.Nr. 1399, Horn Neubau Garage Antrag auf Baugenehmigung

d) Hof Balisheim 4, Flst. Nr. 1494, Horn Anbau Melkstand Antrag auf Baugenehmigung

9. Bekanntgaben der Verwaltung

10. Fragemöglichkeit für Gemeinderäte

11. Fragemöglichkeit für Einwohner

Die Einwohner der Gemeinde Gaienhofen sind zu dieser Sitzung herzlich eingeladen.

Gemeindeverwaltung Gaienhofen Eisch, Bürgermeister

Die Satzung zur Änderung der Abfallwirt- schaftssatzung vom 29.11.1999 in der Fas- sung vom 11.03.2013 wurde bei der Veröfent- lichung in der Höri-Woche am 06.09.2013 mit einem falschen Beschlussdatum veröfent- licht. Die Satzung wurde am 24.06.2013 vom Gemeinderat beschlossen. Nachfolgend erfolgt die erneute, berichtigte öfentliche Bekanntgabe der Satzung.

Gemeinde Gaienhofen, Landkreis Konstanz

Satzung

Zur Änderung der Abfallwirtschaftssat- zung vom 29.11.1999 in der Fassung vom 11.03.2013

Aufgrund von

§ 4 der Gemeindeordnung für Baden- Württemberg (GemO),

§§ 13, 15 und 16 des Gesetzes zur För- derung der Kreislaufwirtschaft und zur Sicherung der umweltfreundlichen Be- seitigung von Abfällen (Kreislaufwirt- schafts- und Abfallgesetz KrW-/AbfG)

§ 2 Abs. 1 und § 8 des Gesetzes über die Vermeidung und Entsorgung von Abfällen und die Behandlung von Alt- lasten in Baden-Württemberg (Landes- abfallgesetz – LAbfG)

§§ 2, 13 Abs. 1 und 3, 14, 15 und 18 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg (KAG)

hat der Gemeinderat der Gemeinde Gaien-

hofen am 24.06.2013 folgende Satzung be- schlossen:

Art I.

§13 Absätze 2 Nr. Nr. 3, und Absatz 5 werden wie folgt geändert

(§ 13 Absatz 1, Absatz 2 Nr. 1, 2 und 4, Absatz

3 sowie die Absätze 6 bis 12 bleiben unver- ändert):

§ 13

Abfallbehälter (2) Zugelassene Behälter

3 für Restmüll schwarze von der Gemeinde

zugelassene Restmüllsäcke mit 70 Liter Vo-

lumen. Die Gemeinde gibt im Amtsblatt be- kannt, welche Abfallsäcke zugelassen und wo sie zu erwerben sind

(1) Der gebührenwirksame Tausch ist das ganze Jahr zum Ende des Monats möglich. Die Erstanmeldung bzw. die Erstausstattung eines Grundstücks mit Müllgefäßen ist ge- bührenfrei.

Art II.

§ 14 Absatz 1 wird wie folgt geändert:

(Absätze 2 bis 10 bleiben unverändert

§ 14

Durchführung der Abfuhr (1) Biomüll

Der nach § 5 Abs. 6 getrennt einzusammeln- de Biomüll wird von Mitte April bis zum 30.09. eines jeden Jahres wöchentlich und vom 01.10. bis Mitte April alle zwei Wochen abgefahren.

Art III

§ 23 erhält folgende Fassung:

§ 23

Benutzungsgebühren für die Abfälle, die die Gemeinde einsammelt (1) Die Benutzungsgebühren werden als grundstücksbezogene Jahresgebühr und als volumenbezogene Gefäßgebühr erhoben.

(2) Die grundstücksbezogene Jahresgebühr wird nach der Zahl der auf dem Grundstück beindlichen Wohnungen bemessen, sie be- trägt jährlich bei

Höri-Woche

Höri-Woche einer Wohnung bzw. einem Gewerbegrund- auf schriftlichen Antrag nachträglich herab- die Angaben über

einer Wohnung bzw. einem Gewerbegrund-

auf schriftlichen Antrag nachträglich herab-

die Angaben über die Staatsangehörigkei-

stück

52,32 €

gesetzt.

ten ferner dazu verwenden, den Wahlbe- rechtigten Informationen von Parteien und

zwei Wohnungen

85,76

(8) Die Zuschläge für das Einsammeln und Befördern von Abfällen im Sinne des Abs. 6

anderen Trägern von Wahlvorschlägen zu- zusenden.

drei Wohnungen

119,20

dieser Satzung betragen einschließlich Ver-

 

waltungsaufwand:

Den Betrofenen ist gegen die Weitergabe

vier und fünf Wohnungen

163,68 €

oder Nutzung ihrer Daten ein Widerspruchs-

sechs und sieben Wohnungen

230,60 €

a) je Stunde Arbeitszeit eines Beschäftigten

31,00 €

recht eingeräumt. Der Widerspruch kann schriftlich oder mündlich beim Rathaus

acht bis zwölf Wohnungen

336,64 €

b) je Betriebsstunde des Abholfahrzeuges

42,00 €

Gaienhofen, Im Kohlgarten 1, 78343 Gai- enhofen, Zimmer 17, bis zum 30. Novem- ber 2013 eingelegt werden.

mehr als zwölf Wohnungen

487,16 €

 
 

Art IV

(3) Die volumenbezogene Gefäßgebühr

Sie beträgt jährlich für Restmüll bei einem

Inkraftreten

wird nach der Größe des Abfallgefäßes be- messen.

Gefäßvolumen von

Die Satzung tritt zum 01.01.2014 in Kraft. Die entsprechenden Bestimmungen der Satzung vom 29.11.1999 in der Fassung vom 11.03.2013 treten gleichzeitig außer Kraft

40

Liter

28,96 €

Gaienhofen, 12.09.2013

80

Liter

38,34 €

Eisch, Bürgermeister

120

Liter

49,64 €

Hinweis:

240

Liter

83,56 €

Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeinde-

1.100 Liter

378,32 €

ordnung für Baden-Württemberg oder aufgrund der GemO erlassener Verfahrens-

Sie beträgt jährlich für Biomüll bei einem Gefäßvolumen von

vorschriften beim Zustandekommen dieser Satzung wird nach § 4 Abs. 4 GemO unbe- achtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung die-

40

Liter

68,32 €

ser Satzung gegenüber der Gemeinde gel- tend gemacht worden ist; der Sachverhalt,

80

Liter

99,88 €

der die Verletzung begründen soll, ist zu be- zeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschrif-

120

Liter

131,48 €

ten über die Öfentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung

240

Liter

226,24 €

der Satzung verletzt worden sind.

(4) Die Gebühr für die Benutzung der von der Gemeinde zugelassenen Restmüllsäcke beträgt je Sack mit 70 Liter Füllraum 3,50 €

(5) Soweit die Gemeinde die Bemessungs- grundlage für die Benutzungsgebühr nicht ermitteln oder berechnen kann, werden diese geschätzt. Für die Bemessung der Ge- bühren ist unerheblich, ob und in welchem Umfang im Einzelfall Abfallgefäße gefüllt wurden oder Abfälle nach § 16 zur Abfuhr bereitgestellt werden.

(6) Ist die Abfallabfuhr wegen der beson- deren Lage des Grundstücks oder aus be- trieblichen Gründen nur mit dem Einsatz unverhältnismäßig großer Aufwendungen möglich, so ist zu der Gebühr ein Zuschlag entsprechend dem tatsächlich für die Ab- holung und Beförderung der Abfälle ent- stehenden Entsorgungsmehraufwand zu entrichten.

(7) Die grundstücksbezogene Jahresgebühr (Abs.2) für Wohnungen, die mindestens ein Jahr ununterbrochen nicht genutzt wurden (z.B. Leerstand, Umbaumaßnahmen), wird

Bekanntmachung nach § 34 Abs. 1 des Meldegesetzes

Gruppenauskünfte an Parteien und an- dere Träger von Wahlvorschlägen anläss- lich der Wahl zum 8. Europäischen Parla- ment 2014 und der Kommunalwahlen am 25. Mai 2014

Nach § 34 Abs. 1 Satz 1 des Meldegesetzes (MG) für Baden-Württemberg in der Fassung vom 23.2.1996 (GBl. S. 269) zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. Juli 2013 (GBl. S. 233, 241) darf die Meldebehörde Parteien und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit allgemeinen Wahlen zu parlamentarischen und kommunalen Ver- tretungskörperschaften in den sechs voran- gehenden Monaten Auskunft aus dem Mel- deregister über Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschriften von Gruppen von Wahlberechtigten erteilen, für deren Zusammensetzung das Lebensalter der Be- trofenen bestimmend ist. Die Meldebehör- de kann nach § 34 Abs. 1 Satz 1 2. Halbsatz MG die erwähnten Melderegisterdaten und

Der Widerspruch hat bis zu seinem aus- drücklichen Widerruf Gültigkeit, d. h. be- reits früher im Zusammenhang mit den genannten Wahlen eingelegte Wider- sprüche haben weiterhin Gültigkeit.

eingelegte Wider- sprüche haben weiterhin Gültigkeit. Neue Austrägerin in Gundholzen Seit September wird die
eingelegte Wider- sprüche haben weiterhin Gültigkeit. Neue Austrägerin in Gundholzen Seit September wird die
eingelegte Wider- sprüche haben weiterhin Gültigkeit. Neue Austrägerin in Gundholzen Seit September wird die

Neue Austrägerin in Gundholzen

Seit September wird die Höri-Woche im Bezirk Gundholzen von Frau Helga Ranft ausgetragen. Telefon: 07732 / 9595284

Neu! Neu! Neu!

Bürgerfreundlichere Öf- nungszeiten im Wertstofhof

Ab sofort hat der Wertstofhof der Ge- meinde Gaienhofen (Zur Hohenmarkt 31) zu Beginn und am Ende der Garten- saison (jeweils im April und im Oktober) wöchentlich samstags geöfnet, damit Sie anfallende Gartenabfälle, wie Laub, Grünschnitt etc. in haushaltsüblichen Mengen bequemer abgeben können.

Zusätzliche Öfnungszeiten im Oktober 2013 (über die üblichen Termine hinaus) sind:

05.10.2013 und 19.10.2013 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Straßensperrung

Seeblickstraße

Wegen einer privaten Baumaßnahme (Kran- aufbau) wird in Horn die Einmündung der Seeblickstraße in den Höhenweg in der Zeit vom 16. September 2013 bis voraus- sichtlich 12. Oktober 2013 für den gesam- ten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die unmittelbar betrofenen Nachbarn wer- den von der Bauherrschaft/Bauirma zusätz- lich informiert. Alle Grundstücke in der Seeblickstraße kön- nen über die Erbringstraße angefahren wer- den.

Höri-Woche

Höri-Woche Vernissage zum Abschluss des Kinderferienprogramms Ihr Maltalent bewiesen die Kinder bei der Vernissage zum

Vernissage zum Abschluss des Kinderferienprogramms

Ihr Maltalent bewiesen die Kinder bei der Vernissage zum Abschluss des Malkurses „Malen wie die großen Meister“ mit Barbara Baiker in der Fabrik am See.

großen Meister“ mit Barbara Baiker in der Fabrik am See. Öfnungszeiten Poststelle Gaienhofen Im Kohlgarten 1
großen Meister“ mit Barbara Baiker in der Fabrik am See. Öfnungszeiten Poststelle Gaienhofen Im Kohlgarten 1

Öfnungszeiten Poststelle Gaienhofen

Im Kohlgarten 1

Montag, Dienstag, Donnerstag,

Freitag

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Mittwoch

14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag

10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Die Poststelle ist während den Öfnungs- zeiten telefonisch erreichbar unter:

0151/12579254

Die Gemeindeverwaltung dankt allen Veranstaltern und Helfern für das gelungene Programm. Weitere Fotos gibt es unter www.gaienhofen.de/ aktuelles.

Weitere Fotos gibt es unter www.gaienhofen.de/ aktuelles. Anmeldung für Verlässliche Grundschule/Kernzeitenbetreuung
Weitere Fotos gibt es unter www.gaienhofen.de/ aktuelles. Anmeldung für Verlässliche Grundschule/Kernzeitenbetreuung
Weitere Fotos gibt es unter www.gaienhofen.de/ aktuelles. Anmeldung für Verlässliche Grundschule/Kernzeitenbetreuung

Anmeldung für Verlässliche Grundschule/Kernzeitenbetreuung

Auch im Schuljahr 2013/2014 soll an der Grundschule in Horn wieder die Betreuung von Kindern während der Kernzeiten ermöglicht werden. Kernzeitenbetreuung bedeutet, dass Grundschüler an Schultagen in den Zeiten von 7:30 Uhr bis 8:45 Uhr und von 12:15 Uhr bis 13:30 Uhr von einer Erzieherin (Frau Kempf- Pfaf) betreut werden. Dies gewährleistet eine verlässliche Betreuungszeit von mindestens 5,5 Stunden (einschl. der Unterrichtszeit).

Die Anmeldung kann für verschiedene Tage in der Woche erfolgen:

5

Tage pro Woche

Gebühr =

40,00 € pro Monat

4

Tage pro Woche

Gebühr =

35,00 € pro Monat

3

Tage pro Woche

Gebühr =

30,00 € pro Monat

2

Tage pro Woche

Gebühr =

20,00 € pro Monat

1

Tag pro Woche

Gebühr =

10,00 € pro Monat

Interessierte Eltern können ihre Kinder noch bis zum 18.09.2013 anmelden. Anmeldefor- mulare erhalten Sie im Schulsekretariat bei Frau Kaiser (Tel. 07735/9191916) oder im Rat- haus, Bürgerbüro, Frau Brütsch (Tel. 07735/8180).

Auch Eltern, deren Kinder bereits im vergangenen Schuljahr betreut wurden, müssen ihre Kinder erneut anmelden!

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass wir - falls weniger als 8 Kinder für die Kernzeitenbe- treuung angemeldet werden - eine Betreuung nicht anbieten können. Es gelten die Richtlinien der Gemeinde Gaienhofen für die„Verlässliche Grundschule“.

Gemeinde Gaienhofen Schulträger

Gaienhofen für die„Verlässliche Grundschule“. Gemeinde Gaienhofen Schulträger Freitag, den 13. September 2013 9
Gaienhofen für die„Verlässliche Grundschule“. Gemeinde Gaienhofen Schulträger Freitag, den 13. September 2013 9

Höri-Woche

Höri-Woche Kunst trift MusikWangener Kulturnacht 2013 Der Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wan- gen lädt am Samstag
Höri-Woche Kunst trift MusikWangener Kulturnacht 2013 Der Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wan- gen lädt am Samstag
Höri-Woche Kunst trift MusikWangener Kulturnacht 2013 Der Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wan- gen lädt am Samstag
Höri-Woche Kunst trift MusikWangener Kulturnacht 2013 Der Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wan- gen lädt am Samstag
Höri-Woche Kunst trift MusikWangener Kulturnacht 2013 Der Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wan- gen lädt am Samstag

Kunst trift MusikWangener Kulturnacht 2013

Der Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wan- gen lädt am Samstag den 14. September zu einer langen Kulturnacht. An vierzehn verschiedenen Orten präsentieren über 40 Künstler ihre Werke, auch in Form von Musik oder Film. Ungewöhnlich sind die Ausstel- lungsorte. So öfnet u.a. das alte Schlacht-

haus der Ortsmetzgerei seine Tore für eine Ausstellung von Franziska Teufel, das Hotel Residenz am See zeigt Werke der Malerin Angelika Becker-Fuhr. Im alten Schulhaus zeigt die Malklasse der Freien Kunstschule ihr Können. H. Joseph Staeding zeigt in der Bootskranhalle Schnur „einen Ultra-Kurzilm von langer Dauer“ sowie eigene Zeichnun- gen. Insgesamt inden ein Dutzend Aus- stellungen an verschiedenen Orten im Dorf

statt. Ergänzt werden die Ausstellungen durch ein musikalisches Rahmenprogramm. Kunst trift Musik: „Was sich auf den Bildern von Ulla Auer-Blechner abspielt, ließe sich eher in Tanz als in Rede übersetzen“, mein- te ein Kritiker. Beate Sehnke wird im Feuer- wehrhaus abstrakte Kompositionen ausstel- len. Pierre Bocion hat für seine Ausstellung in den Seestuben u.a. vier Musiker-Portraits von Bowie, Grönemeyer, Marly und Domin- go ausgewählt. Ergänzt wird die Ausstel- lung durch eine Lesung von Helmut Klocke über einen Musiker auf Abwegen. Im Keller der Freien Malschule singt der Maler Tom Leonhardt mit seiner Band Cox Orange. Bluesfreunde trefen sich beim Gartenpavil- lon, und auf dem Steg am Hafen konzertiert Verena Sproll auf dem Cello. Eröfnet wird die Kulturnacht um 18 Uhr im Wangener Stadtgarten durch Bürgermeister Andreas Schmid. Im Laufe des Abends wechseln Le- sungen mit Konzertbeiträgen: Bruno Epple liest um 18.45 und 20.15 Uhr im Alten Rat- haus, Dr. Hellmut Klocke in den Sestuben. Im Keller der freien Kunstschule spielt ab 19.30 die Band Cox Orange mit dem Sänger und Maler Tom Leonhard. Mechanisch und doch musikalisch geht es in der Drehorgelwerk- statt von Peter Geugis zu.

Programmablauf:

18:00 Uhr Beginn mit Begrüßung durch unseren Bürgermeister Andreas Schmid im Stadtgarten 18:15 Uhr Cello Verena Sproll am Hafen 18:45 Uhr 1. Lesung Bruno Epple im Rat- haus mit Saxophon Volker Wagner 18:45 Uhr 1. Lesung Dr. Hellmut Klocke mit Duo Two Souls, Seestuben 19:30 Uhr Band Cox Orange, Malschule 19:30 Uhr Band Blues-Rock Evolution, Gartenpavillon 20:15 Uhr 2. Lesung Bruno Epple im Rat- haus mit Saxophon Volker Wagner 20:15 Uhr 2. Lesung Dr. Hellmut Klocke mit Duo Two Souls, Seestuben

Höri-Woche

Höri-Woche Gemeinde Öhningen Entgeltordnung für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der
Höri-Woche Gemeinde Öhningen Entgeltordnung für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der
Höri-Woche Gemeinde Öhningen Entgeltordnung für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der
Höri-Woche Gemeinde Öhningen Entgeltordnung für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der

Gemeinde Öhningen

Entgeltordnung

für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der Nachmittagsbetreuung in den Schulen und Kindergärten

Der Gemeinderat hat in der öfentlichen Sitzung am 25.06.2013 fol- gende Änderung der Entgeltordnung vom 01.09.2012 beschlossen:

für das 1. Kind bis 5 Tage pro Woche

45,00 €

für das 2. Kind bis 5 Tage pro Woche

20,00 €

Nachmittagsbetreuung:

für das 1. Kind - bis zu 3 Tagen pro Woche

60,00 €

für das 2. Kind - bis zu 3 Tagen pro Woche

30,00 €

für das 1. Kind - bis zu 2 Tagen pro Woche

40,00 €

für das 2. Kind - bis zu 2 Tagen pro Woche

20,00 €

für das 1. Kind - bis zu 1 Tag pro Woche

20,00 €

für das 2. Kind - bis zu 1 Tag pro Woche

10,00 €

Für jedes weitere Kind wird kein Elternbeitrag erhoben.

§ 6 Elternbeiträge (1) Der monatliche Elternbeitrag ist in der jeweils vom Gemeinde- rat festge- legten Höhe vom Beginn des Monats an zu entrichten, in dem das Kind in die Betreuungszeit oder Nachmittagsbetreuung aufgenommen wird. Die Bezahlung der Beiträge erfolgt ausschließlich im Einzugsverfah- ren. Der Elternbeitrag beträgt monatlich:

Verlässliche Grundschule für das 1. Kind bis 2 Tage pro Woche

20,00 €

für das 2. Kind bis 2 Tage pro Woche

10,00 €

§ 11

Inkrafttreten

Diese Entgeltordnung tritt am 01.09.2013 in Kraft. Die entsprechenden Bestimmungen der Entgeltordnung vom 01.09.2012 treten gleichzeitig außer Kraft.

Öhningen, 25.06.2013 Schmid, Bürgermeister

außer Kraft. Öhningen, 25.06.2013 Schmid, Bürgermeister Geburtstagsjubilar der kommenden Woche Donnerstag, den
außer Kraft. Öhningen, 25.06.2013 Schmid, Bürgermeister Geburtstagsjubilar der kommenden Woche Donnerstag, den
außer Kraft. Öhningen, 25.06.2013 Schmid, Bürgermeister Geburtstagsjubilar der kommenden Woche Donnerstag, den

Geburtstagsjubilar der kommenden Woche

Donnerstag, den 19.09.2013 Herr Herbert Maßler, OT Öhningen 84 Jahre

Wir gratulieren dem Jubilar recht herz- lich und wünschen ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit.

Tourist-Information Öhningen informiert:

Bitte beachten:

Die erweiterten Öfnungszeiten der Tourist- Information in der Sommerzeit sind been- det:

Öfnungszeiten seit 09.09.2013

Montag bis Freitag Montag bis Mittwoch Donnerstag

8 – 12 Uhr 14 – 16 Uhr 16.30 – 18.30 Uhr

Am Donnerstag, den 19. September indet die letzte Führung in diesem Jahr statt.

Für interessierte Feriengäste und Einwohner bietet die Gemeinde Öhningen an:

Klosterspuren am Untersee

„Geschichtliche Impressionen“ aus Öhningen

und den Konventgebäuden des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstiftes sowie der Stiftskirche (mit Schatzkammer)

mit Frau Gabriele Mamier und Frau Ange- lika Beier

Trefpunkt: 9.30 Uhr am Brunnen beim Rat- haus in Öhningen

Bitte melden Sie sich kurz vorher in der Tourist-Information im Rathaus Tel. 07735/819-20

Rathaus Wangen – Öfnungszeiten

Ab 16. September 2013 gelten wieder fol- gende Öfnungszeiten im Rathaus Wangen:

Dienstag:

10:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag:

16:30 - 18:00 Uhr

(Sprechstunde des Ortsvorstehers)

Freitag:

10:00 - 12:00 Uhr

Nachlese Dorfest 2013

Nicht nur das stündlich sich bessernde Wet- ter, auch das Engagement der Helferinnen und Helfer ließen auch dieses Jahr das Öh- ninger Dorfest zu einem Erfolg werden. Wo man auch war, sah man überall nur strahlen- de Gesichter. Die Öhninger Vereine und die Gemeinde haben sich erneut als guter und professioneller Gastgeber gezeigt. Dafür mein grosses Lob.

An dieser Stelle, bedankt sich der Vorstand der „Gemeinschaft Öhninger Vereine“ noch- mals bei allen Besuchern, Helfern und Spon- soren des Öhninger Dorfestes, nicht zuletzt allen Anwohnern, die die ein oder andere Einschränkung hatten. Das Lob gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ge- meinde und des Bauhofes, sowie der Feuer- wehr und dem DRK Öhningen.

Ohne Sie alle wäre das Dorfest nicht zu ei- nem so tollen Sonntag geworden. Wir sind der Meinung, dass wir der gesamten Region Höri und allen Besuchern und Gästen ge- zeigt haben, was die Öhninger Vereine auf die Beine stellen können. Vielen Dank! Es hat uns viel Spaß gemacht mit Euch und Ihnen dieses Fest zu feiern.

Angelika Massler-Honsel, 1. Vorsitzende GÖV

* * * * * *

*

Erneute Auszeichnung der GHS Öhningen Das besondere Engagement unserer Schu- le in der Gesundheitsförderung wurde
Erneute Auszeichnung der GHS Öhningen Das besondere Engagement unserer Schu- le in der Gesundheitsförderung wurde
Erneute Auszeichnung der GHS Öhningen Das besondere Engagement unserer Schu- le in der Gesundheitsförderung wurde

Erneute Auszeichnung der GHS Öhningen

Das besondere Engagement unserer Schu- le in der Gesundheitsförderung wurde nun zum zweiten Mal mit dem Klasse2000-Zerti- ikat ausgezeichnet.

Seit dem Schuljahr 2005 beteiligt sich die Schule an dem Unterrichtsprogramm Klas- se2000 zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung und erhielt im Som- mer 2011 erstmals das Klasse2000-Zertiikat.

Klasse2000 begleitet die Schüler von der 1. Bis zur 4. Klasse, begeistert sie für das Thema Gesundheit und stärkt sie in ihrer persönli- chen und sozialen Entwicklung-denn starke Kinder brauchen weder Gewalt noch Sucht- mittel.

starke Kinder brauchen weder Gewalt noch Sucht- mittel. Höri-Woche Klasse2000 wird über Spenden in Form von

Höri-Woche

Kinder brauchen weder Gewalt noch Sucht- mittel. Höri-Woche Klasse2000 wird über Spenden in Form von Patenschaften

Klasse2000 wird über Spenden in Form von Patenschaften inanziert. Unser Dank gilt al- len Paten, die es unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen, bei Klasse2000 mit- zumachen.

Eine Patenschaft haben übernommen:

die Sparkasse Singen-Radolfzell (www. sparkasse-singen-radolfzell. de), die Un- ternehmensberatung, Rechtsanwalts- und Steuerkanzlei Reichert & Reichert (www.reichert-reichert.de), der Förder- verein der GHS Öhningen (www.schule- oehningen.de), der Gewerbeverein Höri (www.gewerbeverein-hoeri.de), die Steu- erberatungs- und Wirtschaftsprüferkanz- lei Schmid & Tritschler (www.stp-wpg.de)

Bundesweit nehmen ca. 3500 Schulen an Klasse2000 teil, davon besitzen 661 Schulen das Zertiikat.

Pro Schulhalbjahr halten die Lehrkräfte ca. 12 Klasse2000-Unterrichtsstunden rund um das Thema Gesundheit, weitere drei Unter- richtsstunden gestalten die spelziell ge- schulten Klasse2000-Gesundheitsförderer. Die Schülerinnen und Schüler freuen sich sehr auf die externen Besucher, die beson- dere Spiele und Experimente mitbringen. Themen der Klasse2000-Stunden sind u.a. gesund essen, trinken, bewegen &entspan- nen, sich selbst mögen& Freunde haben, Probleme und Konlikte lösen, kritisch den- ken & nein sagen können.

Wir freuen uns, dass wir nun auch für die Jahre 2013-2015 als Klasse2000-Schule zer- tiiziert sind.

Kath. Kindergarten Schienen

Dankefest für leißige Rentner Froh gelaunt deckten die Kinder des Kath. Kindergartens Schienen die neuen Garten- tische mit allem, was zu einem ausgiegigen Frühstück dazugehört. Zu Besuch kamen die sieben Rentner, die zwei Gartentische mit passenden Sitzbänken in ihrer Freizeit für den Kindergarten herstellten. Jetzt wurden sie gemeinsam eingeweiht. Nach anfänglicher Schüchternheit genos- sen die Kinder die Aufmerksamkeit der Rent- ner und nahmen gerne die Hilfe der Herren beim„Brotestreichen“ an. Anschliessend tanzten alle zusammen den „Hujabuja-Tanz“, was jedem sichtlich Freude bereitete.Sogar beim „Pferdchenspiel“ lies- sen sich die Herren auf die Wünsche der Kin- der ein und galoppierten mit ihnen durch nden Garten. In fröhlicher Stimmung endete unser Zusammensein. Nochmals ein herzliches „Dankeschön“ an unsere leissigen Rentner für die tollen Gar- tensitzgruppen. Wir schätzen sie sehr!!! Die Kinder und Erzieherinnen des Kath. Kin- dergartens Schienen

schätzen sie sehr!!! Die Kinder und Erzieherinnen des Kath. Kin- dergartens Schienen Freitag, den 13. September
schätzen sie sehr!!! Die Kinder und Erzieherinnen des Kath. Kin- dergartens Schienen Freitag, den 13. September

Höri-Woche

Höri-Woche Was müssen gelungene Ferientage beinhalten? Eine schöne Region, eine behagliche Unterkunft, ein abwechs-
Höri-Woche Was müssen gelungene Ferientage beinhalten? Eine schöne Region, eine behagliche Unterkunft, ein abwechs-
Höri-Woche Was müssen gelungene Ferientage beinhalten? Eine schöne Region, eine behagliche Unterkunft, ein abwechs-
Höri-Woche Was müssen gelungene Ferientage beinhalten? Eine schöne Region, eine behagliche Unterkunft, ein abwechs-
Was müssen gelungene Ferientage beinhalten? Eine schöne Region, eine behagliche Unterkunft, ein abwechs- lungsreiches
Was müssen gelungene Ferientage beinhalten? Eine schöne Region, eine behagliche Unterkunft, ein abwechs-
lungsreiches Freizeitangebot und vor allem eine gute Küche. Deshalb bieten unsere Gastronomen in den Ge-
meinden am Untersee „Fischwochen“ an – ein 3-Gang-Menü mit Vor-, Haupt- und Nachspeise zum Preis von
€ 23,- in Deutschland bzw. CHF 35,- in der Schweiz.
Fischers Fritz
FELCHEN,
fischt frische
Felchen
KRETZER
&
C O .
frische
Felchen fischt
Fischers Fritz
Fischwochen am Untersee vom
9. September bis 6. Oktober 2013
Romantikhotel die Krone, CH-Gottlieben
Tel. +41 (0) 71 / 6 66 80 60, www.hoteldiekrone.ch
Gasthof Seerose, D-Radolfzell
Tel. +49 (0) 77 32 / 35 79, www.seerose-radolfzell.de
Hotel-Restaurant Hecht, CH-Ermatingen
| *Mi, Do
Hotel-Restaurant Krone am Obertor, D-Radolfzell
Tel. +49 (0) 77 32 / 48 04, www.bodenseehotel-krone.de
| *Mo
Tel. +41 (0) 71 / 6 64 16 15, www.hotelhecht-ermatingen.ch
Gasthaus Hirschen, CH-Berlingen
Tel. +41 (0) 52 / 7 61 13 06
| *Di, Mi
Restaurant Mettnaustube, D-Radolfzell
Tel. +49 (0) 77 32 / 1 36 44, www.mettnaustube.de
| *Mo
Restaurant zum Schiff, CH-Berlingen
Tel. +41 (0) 52 / 7 61 15 45
| *Mo
Restaurant „Omas Küche im Liesele, D-Radolfzell
Tel. +49 (0) 97 22 15 / 16 50, www.liesele.de
Hotel Seerestaurant Frohsinn, CH-Steckborn
Tel. +41 (0) 52 / 7 61 11 61, www.frohsinn-steckborn.ch
| *Mi, Do
Restaurant Rubin, D-Radolfzell
Tel. +49 (0) 77 32 / 950 40 20 01, www.bora-hotsparesort.de
Hotel Restaurant Schiff, CH-Stein am Rhein
Tel. +41 (0) 52 / 7 41 22 73, www.hotel-restaurant-schiff.ch
| *Do
Restaurant Strandcafé Mettnau, D-Radolfzell
Tel. +49 (0) 77 32 / 16 50, www.strandcafe-mettnau.de
Gasthaus Hirschen, D-Gaienhofen-Horn
Tel. +49 (0) 77 35 / 9 33 80, www.hotelhirschen-bodensee.de
Naturfreundehaus Bodensee, D-Radolfzell-Markelfingen
Tel. +49 (0) 77 32 / 82 37 70, www.nfhb.de
Seehörnle Hotel und Gasthaus, D-Gaienhofen-Horn
Tel. +49 (0) 77 35 / 93 77 00, www.seehoernle.de
Restaurant Die Ente, D-Allensbach
Tel. +49 (0) 75 33 / 63 22, www.ente-allensbach.de
| *So, Mo
Seerestaurant Schlössli, D-Gaienhofen-Horn
Tel. +49 (0) 77 35 / 20 41, www.schloessli-horn.de
Restaurant Zum Weinbrunnen, D-Allensbach
Tel. +49 (0) 75 33 / 31 13, www.zumweinbrunnen.de
Landgasthof Zum Sternen, D-Moos-Bankholzen
Tel. +49 (0) 77 32 / 24 22, www.zum-sternen.de
| *Di
Ganter Hotel & Restaurant Mohren, D-Insel Reichenau
Tel. +49 (0) 75 34 / 9 94 40, www.mohren-bodensee.de
Gasthaus Schiff, D-Moos
| *Mo, Di bis 17 Uhr
Tel. +49 (0) 77 32 / 9 90 80, www.schiff-moos.de
Hotel Restaurant Kreuz, D-Insel Reichenau
Tel. +49 (0) 75 34 / 3 32, www.kreuz-reichenau.de
| *Mo, Do
Hotel Restaurant Gottfried, D-Moos
| *Do, Fr bis 18.30 Uhr
Tel. +49 (0) 77 32 / 9 24 20, www.hotel-gottfried.de
Hotel-Restaurant Insel Hof, D-Insel Reichenau
Tel. +49 (0) 75 34 / 2 46, www.inselhof-reichenau.de
Gasthaus Grüner Baum, D-Moos
| *Di, Mi bis 18 Uhr
Tel. +49 (0) 77 32 / 5 40 77, www.gruenerbaum-moos.de
Strandhotel Löchnerhaus, D-Insel Reichenau
Tel. +49 (0) 75 34 / 80 30, www.loechnerhaus.de
Gasthaus Bürgerstube, D-Radolfzell
Tel. +49 (0) 77 32 / 41 48, www.buergerstube-radolfzell.de
| *Mi
* Ruhetag
Der besondere Tipp für Fischliebhaber – der Felchen, Kretzer & Co. Pass
Testen Sie die verschiedenen Fischkreationen der Köche öfter und lassen Sie sich hierfür belohnen! Unter allen Einsendungen werden tolle Preise
verlost. Die passende Broschüre mit allen wissenswerten Informationen zur Aktion finden Sie bei den teilnehmenden Restaurants sowie in den
Tourist-Informationen rund um den Untersee. Einfach vorbei schauen – es lohnt sich!
Diese Aktion wurde unterstützt von

Höri-Woche

Höri-Woche Felchen, Kretzer & Co.: Fischwochen in 27 Restaurants am UnterseeVom See direkt auf den Tisch

Felchen, Kretzer & Co.:

Fischwochen in 27 Restaurants am UnterseeVom See direkt auf den Tisch

Ob gegrillt, gebeizt oder in der Salzkruste gegart: Während der Felchen, Kretzer&Co.- Fischwochen vom 9. September bis 6. Ok- tober 2013 servieren Köche am Untersee feine Bodenseeische in sämtlichen Variati- onen. 27 renommierte Restaurants auf der deutschen und der schweizerischen Seesei- te bieten ihren Gästen in dieser Zeit fanta- sievolle Fischmenüs zum Festpreis an. Am deutschen Ufer kostet das Drei-Gang-Menü mit Vorspeise und Dessert 23 Euro und in der Schweiz 35 Franken. Vorrausetzung: Der Fisch muss aus dem Bodensee stammen. Eine leichte Übung für die Gastonomen zwi- schen Allensbach und Stein am Rhein, die für ihre frische Saisonküche bekannt sind und von den regionalen Fischern und Erzeu- gern bestens versorgt werden. Die Rezepte – ob klassisch oder experimentell – werden das ganze Jahr über vorbereitet und legen Zeugnis ab für die Kreativität der Untersee- Köche. Felchen à la Hildegard von Bingen, frittierte Fischleber auf Kräutersalat oder auch mal Felchen im Kartofel- oder Sesam- mantel standen in den vergangenen Jahren auf den Speisekarten.

Den Flyer mit Informationen und Kontakt- daten der beteiligten Restaurants gibt es bei: Tourismus Untersee e.V., Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaienhofen, Tel. +49 (0)7735 91 90 55, Fax +49 (0)7735 91 90 56, info@tou- rismus-untersee.eu oder im Internet unter www.tourismus-untersee.eu

Steigenlassen von Himmelsla- ternen und LuftballonsAb- brennen von Feuerwerken

Im Zusammenhang mit sommerlichen Fes- ten, Geburtstagen, Hochzeiten und anderen Veranstaltungen werden regelmäßig Anfra- gen an die Gemeinde gestellt betrefend des Steigenlassens von Himmelslaternen und Luftballons und dem Abbrennen von Feuerwerken

Die Gemeinde möchte daher auf folgendes hinweisen:

HIMMELSLATERNEN Das Steigenlassen von Himmelslaternen (auch Chinesische Lampions, Himmelsfa- ckeln, Skyballons, Skylaternen, Wunschlater- nen, Fluglaternen oder Mini-Heißluftballons genannt)ist vom Innenministerium Baden- Württemberg ausnahmslos verboten!

LUFTBALLONS Für das Aufsteigen von Luftballons ist nach Auskunft des Regierungspräsidiums Freiburg als Luftfahrtbehörde hingegen kei- ne Genehmigung erforderlich wenn,

weniger als 500 Stück aufgelassen wer- den

sie nicht zu „Trauben“ zusammenge- bunden werden

keine Wunderkerzen angehängt sind

keine Gegenstände – insbesondere Metall - angehängt sind

kein brennbares Gas enthalten ist.

Im Falle der Lage des Ortes innerhalb des Abstandes von 1,5 km von Flugplätzen und im kontrollierten Luftraum (z.B. Verkehrs- landeplatz Konstanz, Friedrichshafen, Lahr) muss jedoch von der Höheren Luftfahrtbe- hörde - auf formlosen Antrag mit zustellfähi- ger Adresse - eine Ausnahmegenehmigung nach LuftVO eingeholt werden. (Kontakt Genehmigungsbehörde: Regie- rungspräsidium Freiburg, Referat 62 Poli- zeirecht und Verkehr, Sachgebiet Luftfahrt, Bissierstr. 7, 79114 Freiburg i.Br.)

FEUERWERK Das Abbrennen von Feuerwerken ist gene- rell verboten. Ausnahmegenehmigungen können im Einzelfall von der Gemeinde er- teilt werden.

können im Einzelfall von der Gemeinde er- teilt werden. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger
können im Einzelfall von der Gemeinde er- teilt werden. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger
können im Einzelfall von der Gemeinde er- teilt werden. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger

Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer, Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 93020 Gemeindereferentin Marlies Kießling, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn Tel. 07735 938541 E-Mail: m.kiessling@kirchen-hoeri.de Pfarrer Eberhard Grond, pens., Breitlenring 11, Öhningen, Tel. 07735 919377 Pfarrer Helmut J. Benkler, pens., Pankratiusweg 1, Öhningen-Wangen, Tel. 07735/9374718 Pfarrer Gerhard Klein, pens., Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 9 40 93 50 Pfarrer Gebhard Reichert, pens., Deienmooserstraße 5, Moos-Bankholzen Tel. 07732 822333 E-Mail: reichert.gebhard@t-online.de

Internet und E-Mail Die aktuellsten Hinweise sowie die Termi- ne für die kommende Woche sind auf den Homepages der Kirchengemeinden abruf- bar: www.kirchen-hoeri.deund www.sse-hoeri.de

Zentrale E-Mail-Anschrift: i nfo@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3, 78337 Öhningen Tel. 07735 93020 Fax: 930222, Montag/Dienstag/Donnerstag/Freitag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4, Gaienhofen Tel. 07735 2034 Fax: 939722, Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de

Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 4320 Fax: 4340, Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de

Kindergärten in Trägerschaft der Seelsorgeeinheit Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689 Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639

Proben unserer Kirchenchöre:

Kirchenchor Schienen/Wangen:

1. Chorprobe nach der Sommerpause: am Dienstag, 17.09.2013 , 19.30 Uhr im Pfarr-

heim Wangen Kirchenchor Öhningen:

Montag, 20.00 Uhr im Bernhardsaal Öhningen Kirchenchor Vordere Höri:

Montag, 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Weiler Chor Höriluja: Mittwoch, 19.30 Uhr im Johanneshaus Horn Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:

Donnerstag, 19.30 Uhr

Krabbel- und Spielgruppen Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Maria Schäfer (Tel. 07735/919700) www.krabbelgruppe-oehningen.jimdo.com Wangen: Dienstag, 15.00 - 16.30 Uhr Kontaktperson: Nancy Goßmann (Tel. 0177/8647405) Weiler: Dienstag, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Markus Gräble (Tel. 0174/3203638)

Rosenkranz Pfarrkirche Wangen: täglich um 18.00 Uhr Pfarrkirche Weiler: freitags um 18.30 Uhr

Vordere Höri

Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen St. Leonhard, Weiler

Freitag, 13. September – Hl. Johannes Chrysostomus - Wei 10.00 Gottesdienst zur Einschu- lung für alle Erstklässler und ihre Famlien Wei 18.30 Rosenkranzgebet

Samstag, 14. September – Fest Kreuzerhöhung - Ba 14.00 Trauung mit Brautmesse des Paa- res Ramona Bölli und Stefan Merz

Sonntag, 15. September – 24. Sonntag im Jahreskreis - Patrozinium zu Ehren der Sieben Schmerzen Mariens Wei 09.30 Heilige Messe (für Lothar Holler) Moos 09.30 Festgottesdienst zum Patro- zinium Sieben Schmerzen Marien (Ged. für Robert Maier, Ludmilla Wieland, Ewald und Luise Kunz und für Martha Fabry und verst. Angeh.) mit musikalischer Mitgestaltung des Kirchenchores der Vorderen Höri, unter der Leitung von Frau Andrea Gnädinger. Anschließend sind alle herzlich zu einem Stehempfang vor der Kirche eingeladen. (Bei schlechtem Wetter im Pfarrhaus) 17.00 Informationsabend zur Höri-Minist- rantenfreizeit im Johanneshaus Horn

Dienstag, 17. September – Hl. Hildegard von Bingen - Ba 9.00 Heilige Messe

Freitag, 20. September – Hl. Andreas Kim Taegon u. Gefährten - Wei 18.30 Rosenkranzgebet

Samstag, 21. September – Fest Hl. Mat- thäus, Apostel und Evangelist - Wei 11.30 Taufe des Kindes Chiara Ferres Ba 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Rein- hold, Anna und Adolf Stofel)

Sonntag, 22. September – 25. Sonntag im Jahreskreis - Wei 9.30 Heilige Messe (für Pfr. Franz Schwö- rer und verst. Ordensleute sowie für Silke Brugger)

KFD Vordere Höri Sind Sie oft im Streß? Lässt der Alltag Sie nicht zur Ruhe kommen? Dann sind Sie richtig bei unserem Vortrag zum Thema: “Entspannung im Alltag! Was kann ich für mich tun, auch wenn ich keine Zeit habe?“ Denn genau das, wird uns Frau Dr. rer. nat. Regina Mayer-Jäkel, Heilpraktikerin in Ra- dolfzell, sagen. Wir sind sicher, dass Sie an- schließend viele Tipps und Anregungen mit nach Hause nehmen, um der Hektik ab und zu entliehen zu können. Wann und wo? Mittwoch, 25.09.13 – 19.30 Uhr – Pfarrzentrum Weiler Eintritt: € 3,00 Die Frauen der KFD laden herzlich dazu ein!

Höri-Woche

3,00 Die Frauen der KFD laden herzlich dazu ein! Höri-Woche Mittlere Höri St. Johann, Horn St.

Mittlere Höri

St. Johann, Horn St. Mauritius, Gaienhofen St. Agatha, Hemmenhofen

Samstag, 14. September –

Fest Kreuzerhöhung Hem 14.30 Taufe des Kindes Lina Griß

18.30 Sonntagvorabendmesse (für Mecht-

hilde Dieze und Angehörige)

Sonntag, 15. September – 24. Sonntag im Jahreskreis Horn keine Heilige Messe 19.00 Horner Konzert, Helmut Rauscher (Gi-

tarre), und Christoph Theinert (Violoncello) spielen Werke von Bach, Comeniconi, Nin, Granados, Gnattali u. a.

17.00 Informationsabend zur Höri-Minist-

rantenfreizeit im Johanneshaus Horn

Donnerstag, 19. September – Hl. Januarius Gai 15.30 Heilige Messe „Seeheim Höri“ (für Schwester Hildtrud und Schwester Leonida)

Sonntag, 22. September – 25. Sonntag im Jahreskreis Gai 09.30 Patrozinium St. Mauritius mitge- staltet vom Kirchenchor der Vorderen Höri (für Alois Weiermann, für Franz Koler)

Hintere Höri

St. Hippolyt und Verena, Öhningen St. Genesius, Schienen St. Pankratius, Wangen

Samstag, 14. September – Fest Kreuzerhöhung Öhn 08.45 Einschulungsgottesdienst für die neuen Erstklässler und Ihre Familien Öhn 11.00 – 18.00 Intensivtag der Firman- den Öhn 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Anna und Albert Wieland u. Angeh. sowie für Auguste Bilger)

Sonntag, 15. September – 24. Sonntag im Jahreskreis – Patrozinium in Moos Sch 09.30 Heilige Messe (Jahrtag für Otto

Wiedenmaier und Jahrtag für Wilfried Braun)

17.00 Informationsabend zur Höri-Minist-

rantenfreizeit im Johanneshaus Horn

Montag, 16. September – Hl. Kornelius u. Hl. Cyprian Öhn 19.30 „Bibel teilen“ Trefen im Pfarrbü- ro – Neuinteressierte sind herzlich willkom- men -

Dienstag, 17. September – Hl. Hildegard v. Bingen Öhn 18.30 Firmgruppentrefen Wa 18.30 Heilige Messe

Mittwoch, 18. September – Hl. Lambert Öhn 09.00 Heilige Messe (für Frau Bitsch)

Freitag, 20. September – Hl. Andreas Kim Taegon u. Gefährten Sch 09.00 Wallfahrtsmesse

Samstag, 21. September – Apostel und Evangelist Hl. Matthäus Öhn 14.30 Dankgottesdienst zur Golde- nen Hochzeit von Marlies und Bernhard Berchtold Wa 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Wil- helmina Hangarter)

Sonntag, 22. September – 25. Sonntag im Jahreskreis – Patrozinium in Gaienhofen Öhn 09.30 Heilige Messe (für Otto Maßler) Sch 10.45 Familiengottesdienst (Jahrtag für Michael Grundler sowie Ged. für Pfr. Franz Schwörer und für Hermann Moser mit Fami- lie) Öhn 14.30 Taufe von Mara Rodenwaldt

Gemeinsame Nachrichten für alle Kirchengemeinden

Informationsabend zur Ministrantenfrei- zeit in den Herbstferien wir wollen am So 15.09.2013 einen kleinen Info-Abend bzgl. Minilager 2013 veranstal- ten. Er indet im Johanneshaus in Horn um 17.00 Uhr statt. Hierzu sind alle Interessierte ein- geladen. Falls Ihr noch neue Minis kennt, von denen uns eine Kontaktadresse fehlt leitet die Mel- dung bitte weiter. Grüße Christoph Oechsle, Freddy Overlack und Markus Bühren

Aufruf der deutschen Bischöfe zum CARITAS-Sonntag 2013 Liebe Schwestern und Brüder! Am nächsten Sonntag begehen wir in un- serer Diözese den CARITASSonntag 2013. Er stellt das Miteinander und den Zusammen- halt in unserer Gesellschaft in den Mittel- punkt.

„Familie schafen wir nur gemeinsam“ lautet das Motto der Caritas in diesem Jahr. Eine Botschaft, die für die Kernfamilien und für die Familie als Kern unserer Gesellschaft gleichermaßen gilt. Die meisten Menschen wünschen sich eine Familien. Sie gibt Ihnen Halt und ist ein Ort des Vertrauens. Sie ist auch Ort des Glaubens und der Glaubens- weitergabe. Gleichzeitig erleben wir aber auch, dass Konlikte Familien vor Zerreiß- proben stellen und Beziehungen im Alter abbrechen können. Wenn alle zusammen- halten, können Krisen gemeinsam über- wunden werden. Auch die Pfarrgemeinden leisten einen wichtigen Beitrag dafür. Sie un- terstützen Familien zum Beispiel durch Be- gleitung und Organisation von Hilfenetzen. Viele Gemeinden sind Träger von Kinderta- geseinrichtungen und leisten damit ihren eigenen Beitrag für eine familienfreundliche Gesellschaft.

Die Kollekte des CARITAS-Sonntags ist für die vielfältigen Anliegen der Caritas be- stimmt. Bitte unterstützen Sie durch Ihre Gabe die Arbeit der CARITAS. Schon jetzt danken wir Ihnen dafür. Für das Erzbistum Freiburg Robert Zollitsch, Erzbischof

Mit den Hörigemeinden unterwegs

Nach längerer Pause planen wir eine Gruppenreise nach Sizilien. Wir wollen uns auf die Spuren der Heiligen Agatha, der Patronin der Kirche Hemmenhofen, machen und die antiken Stätten im Os- ten Siziliens bewundern. Seit Goethes Zeiten sind die Besucher in besonderer Weise angezogen von Ätna, Taormina und Syrakus. An der Südküste sehen wir Selinunt - eine der schönsten Ruinenstät- ten Siziliens - und Agrigent mit dem be- rühmten Tempeltal. Auch Palermo und Catania, die Stätte der Heiligen Agatha, sind unsere Ziele.

Sizilien „Zwischen Orient und Okzident“ von Montag, 17. März 2014 bis Dienstag, 25. März 2014

1. Reiseleitung: Pfarrer Stefan Hutterer

2. Reisepreis: 1.150,00 Euro pro Person im

Doppelzimmer

Im Reisepreis nicht enthalten sind:

1. An- bzw. Abreise vom/zum Flugha- fen

2. Eintrittgelder (Teilnehmer ab 65 Jahren haben in staatlichen Monu- menten bei Vorlage des Ausweises freien Eintritt )

3. Honorare für Vorträge und Begeg- nungen

4. Spenden im Rahmen eines Besuchs kirchlicher und sozialer Einrichtun- gen

5. Zusatzkosten für fakultative Besu- che und Auslüge

6. Ausgaben persönlicher Art; Geträn- ke und zusätzliche Mahlzeiten

7. Trinkgelder

Das genaue Reiseprogramm kann im Pfarramt Öhningen bezogen werden oder unter „Downloads“ auf der Home- page der Hinteren Höri heruntergela- den werden (www.kirchen-hoeri.de). Im Spätjahr wird zur Reise ein Informations- abend angeboten.

Anmeldung ab sofort:

im Pfarramt Öhningen, Tel. 07735/93020 oder per E-Mail:

info@kirchen-hoeri.de

Höri-Woche

oder per E-Mail: info@kirchen-hoeri.de Höri-Woche Evangelische Kirchengemeinde auf der Höri Wort zur Woche:

Evangelische Kirchengemeinde auf der Höri

Wort zur Woche: (16. n. Trinitatis) Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unver- gängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium (2. Tim 1,10)

So., 15.09. 10h00 Gottesdienst in der Melanchthon- kirche in Gaienhofen (Pfr. Klaus) mit Vor- stellung der Konirmanden; parallel indet Kindergottesdienst statt. (Einzelheiten siehe unten)

Die., 17.09. 17h00 Wahlausschusstrefen im Gemeinde- saal 19h45 Vokalensemble Gaienhofen im Mu- siksaal der Internatsschule

Mi., 18.09. 9h00 Gaienhofen - ökumenisches Frauen- frühstück im Gemeindehaus 16h00 Konirmanden-Unterricht im Ge- meindehaus in Gaienhofen 18-20 Gebetskreis in Öhningen-Stiegen (Kontaktperson Fr. Maier Tel. 07735/919708)

Fr., 20.09.

19h30 Chörleprobe in der Petruskirche in Kattenhorn

16h00

Petruskirche

(siehe unten)

Arbeitseinsatz

an

der

Sa., 21.09. 8h00 Arbeitseinsatz an der Petruskirche

So., 22.09. 10h00 Gottesdienst in der Petruskirche in Kattenhorn (Pfr. Donner)

Die., 24.09. 15h00 Vorankündigung: Spätlese (zu Besuch bei Familie Dix)

Blick über den Kirchturm in die Nachbar- schaft Sa., 14.09. 17h15 Stadt So., 15.09. 9h30 Stadt So., 22.09. 9h30 Stadt

Besuchen Sie uns im Internet unter: http:// www.evkirche-hoeri.de/home.html Oder im Pfarramt: Gütebohlweg 4, 78343 Gaienhofen. Tel.: 07735/2074 Fax: 07735/1431 Mail: Pfarrer Klaus: Roland.Klaus@kbz.ekiba. de, Pfarramt: gaienhofen@kbz.ekiba.de Pfarrer Klaus hat keine festgelegten Sprech- zeiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit ihm unter der oben genannten Telefon- nummer oder per Mail. Fr. de Beyer-Kolb ist freitags von 9.00-12.00 im Pfarramt

Chorproben - Adventsmusik von Alten Meistern Das neue Projekt, das sich das Petrus-Chörle vorgenommen hat, wird sich mit Advents- motetten und Kantaten von Alten Meistern befassen. Werke von Franz Xaver Brixi, das „Rorate coeli“, und von Johann Valentin Rathgeber „Salvatorem expectamus“ stehen neben manch anderer, schöner Adventsmu- sik auf dem Programm. Wir proben, jeweils um 19.30 h, in der Petrus- kirche in Kattenhorn. Vor der Gesamtprobe indet um 19 Uhr Stimmbildungsunterricht statt; die Gruppen werden nach Absprache zusammengestellt. Die Termine:

Fr 13. September Fr 20. September Fr 11. Oktober Mi! 16. Oktober – nur Frauenchor Fr 25. Oktober Fr 8. November Fr 15. November Fr 22. November Fr 29. November – Generalprobe mit Instru- menten So 1. Dezember – Auführung im Gottes- dienst Wir nehmen gerne neue Sängerinnen und Sänger in unseren Kreis auf!

Kindergottesdienst-Einladung Wir wollen dich herzlich einladen zum Kin- dergottesdienst alle 14 Tage indet er in Gai- enhofen statt. Wir singen, basteln und spie- len. Wir hören biblische Geschichten und beten miteinander Wir würden uns freuen, wenn du mit da- bei wirst Wir, das sind Lea Schuhmacher, Maria Näge- le, Frau Braun und Frau Riekewald Termine im September und Oktober September: 15.9. und 29.9. Oktober: 13.10. und 27.10. jeweils sonntags um 10.00 Uhr in der Melanchthonkir- che Gaienhofen Nach einem gemeinsamen Eingangsteil mit den Erwachsenen gehen die Kinder mit ih- ren Helfern zusammen in den angrenzenden Gemein- deraum und feiern dort wei- ter. (Wir singen, basteln, be- ten, hören bibl. Geschichten, und spielen) Komm doch dazu!

ten, hören bibl. Geschichten, und spielen) Komm doch dazu! Kirchenwahlen am 1. Advent 2013 - die
ten, hören bibl. Geschichten, und spielen) Komm doch dazu! Kirchenwahlen am 1. Advent 2013 - die

Kirchenwahlen am 1. Advent 2013 - die heiße Phase beginnt Am 1. Advent wählen die evangelischen Christen auf der Höri einen neuen Kirchen- gemeinderat. 6 Räte/innen werden dann die Geschicke der Gemeinde bestimmen und sie leiten. Die Kirchenältesten/Kirchengemeinderäte bilden mit dem Gemeindepfarrer den Kir- chengemeinderat/Ältestenkreis. Der ge- wählte Leitungskreis trift sich in der Regel einmal im Monat.

Wählbar sind alle Gemeindeglieder, die wahlberechtigt sind, spätestens am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet haben, geschäftsfähig sind sowie bereit sind, ver- antwortlich in der Gemeinde mitzuarbeiten. Sie als Gemeinde haben nicht nur die Wahl, sondern können auch Kandidaten vorschla- gen. Unter anderem verwaltet das Gremium die Gemeindeinanzen und entscheidet über Bauvorhaben und Stellenbesetzungen. Kirchengemeinderäte bringen mit ihren fri- schen Ideen, mit ihrem Glauben und auch mit ihrem Zweifel den Austausch über Gott und Kirche voran. Außerdem wählen sie den Gemeindepfarrer/in Schlagen Sie Kandidaten vor. Bis Mitte September ist noch Gelegenheit dazu. Mit 10 Unterschriften können sie einen Vorschlag unterstützen. Wahlvorschlags- listen liegen in den Kirchen aus.

Predigtreihe zu den 10 Geboten im Sept./ Oktober Die Schüler lernen sie schon in der Grund- schule. Sie sind weit mehr als eine Magna Charta der Moral und der Ethik. In großar- tiger Weise erschließen sie das Beziehungs- feld Mensch / Gott und Mensch/Mitmensch und beschreiben so, was Menschsein aus- macht und wie es gelingen kann. Die Rede ist von den 10 Geboten. Wir möchten dazu eine Predigtreihe gestalten. An 5 verschie- denen Sonntagen werden einzelne Gebote näher betrachtet und in Beziehung zu unse- rem heutigen Erleben gesetzt. Am 13.Okto- ber wird das Vokalensemble Gaienhofen den Gottesdienst musikalisch mitgestalten. Am 27. Oktober erwarten wir einen beson- deren Gast im Gottesdienst. Frau Dilthey bietet in Beratungsstellle in Singen für Paare und Familien Gesprächsmöglichkeiten an. Sie wird ihre Arbeit -passend zum Eltern und Ehegebot näher vorstellen. Die Gottesdiens- te beginnen jeweils um 10.00 Uhr.

Sonntag, 29.9. in der Melanchthonkirche Gaienhofen Die 10. Gebote aus der Sicht der Konirman- den. Was denken junge Menschen über die Ge- bote?

Sonntag, 13.10. in der Melanchthonkir- che in Gaienhofen Das erste Gebot: Ich bin der Herr, dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir oder Ist der Gott der Bibel intolerant? Das Vokalensemble Gaienhofen gestaltet den Gottesdienst musikalisch.

Höri-Woche

gestaltet den Gottesdienst musikalisch. Höri-Woche Sonntag, 20.10. in der Petruskirche Kat- tenhorn Das dritte

Sonntag, 20.10. in der Petruskirche Kat- tenhorn

Das dritte Gebot: Du sollst den Feiertag heiligen oder Warum ist der Sonntag so wichtig?Höri-Woche Sonntag, 20.10. in der Petruskirche Kat- tenhorn Sonntag, 27.10. in der Melanchthonkir- che Gaienhofen Das

Sonntag, 27.10. in der Melanchthonkir- che Gaienhofen Das vierte Gebot und sechste Gebot: Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren; Du sollst nicht ehebrechen oder Lust und Last der heutigen Familie Als Gesprächspartner wird Frau Dilthey von der psychologischen Beratungsstelle in Sin- gen den Gottesdienst mitgestalten. Sie be- rät Paare und Familien.

Sonntag, 3.11. in der Pe- truskirche Kattenhorn Das fünfte Gebot: Du sollst nicht töten oder Vom Wert des Lebens Das fünfte Gebot: Du sollst nicht töten oder Vom Wert des Lebens

Vortragsreihe Toleranz Toleranz rückt immer mehr ins Bewusstsein. Der Begrif deutet auch eine unrühmliche Geschichte der Christenheit an, die versucht war, Wahrheit mit Gewalt durchzusetzen. Noch vor Jahrhunderten haben sich die christlichen Konfessionen erbitterte Kriege geliefert. Verschiedene Perspektiven sollen an den Vortragsabenden beleuchtet wer- den. Warum etwa nehmen fundamentalis- tische Strömungen in unserer Zeit zu? Was sind ihre Kennzeichen? Zwei geschichtliche Referate werden wir hören, die sich mit der lutherischen und der reformierten Sei- te evangelischen Glaubens beschäftigen. Spannend wird es beim Vortrag von Herrn Dr. Beckmann, der über das aktuelle Thema Integration und Toleranz referiert. Was hat hier ein Rechtsstaat zu fordern? Wo gilt es duldsam oder unduldsam zu sein? Die Abende inden im evangelischen Ge- meindesaal in Gaienhofen statt

Donnerstag, 17. Oktober, 19.30 Uhr Toleranz und religiöse Intoleranz . Warum wachsen fundamentalistische Bewegun- gen? Vortrag von Pfr. Roland Klaus, Gaienhofen

Bewegun- gen? Vortrag von Pfr. Roland Klaus, Gaienhofen Donnerstag, 7. No- vember, 19.30 Uhr Integration und

Donnerstag, 7. No- vember, 19.30 Uhr Integration und Tole- ranz ,Vortrag von Dr. Beckmann, Koblenz

Donnerstag, 14. November, 19.30 Uhr War Martin Luther ein toleranter Reforma- tor? Vortrag von Pfr. Ulrich Brates, Horn

Arbeitseinsatz an der Petruskirche die Renovierungsarbeiten an der Petruskir- che in Kattenhorn sind in vollem Gange. Die Handwerker sind eifrig dabei, die notwendi- gen Sanierungen durch zu führen. In Form von Eigenarbeiten ist es auch vorge- sehen, dass die Gemeinde mitwirkt. Daher trefen sich Freiwillige zum Arbeitseinsatz am:

Freitag, 20.9 ab 16.00 Uhr und Samstag, 21.09 ab 8.00 Uhr Sie können auch nur stundenweise mithel- fen. Wie sie können und möchten. Vorgese- hen sind Streicharbeiten an der Außenfront der Kirche.

Evangelische Kirchengemeinde Böhringen

mit den Orten Böhringen, Reute, Überlingen a.R., Bohlingen, Bankholzen, Moos, Iznang, Weiler

Paul-Gerhardt-Str. 2 78315 Radolfzell-Böhringen Tel. 07732/2698, Fax. 07732/988504 Sekretariat@ekiboe.de

Öfnungszeiten des Pfarramtes:

Dienstag bis Donnerstag 9 – 12.00 Uhr (außer in den Schulferien)

Sonntag, 15.09.2013

10 Uhr Gottesdienst (Pfr. Weimer), parallel

Kindergottesdienst

Sonntag, 22.09.2013

10 Uhr Gottesdienst mit Taufe ( Pfr. Weimer),

parallel Kindergottesdienst

Donnerstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr Toleranz zwischen den christlichen Konfes- sionen Ein Einblick in die Geschichte der reformier- ten Kirche Vortrag von Pfrin. Johanna Tramer, Stein am Rhein

der reformier- ten Kirche Vortrag von Pfrin. Johanna Tramer, Stein am Rhein Freitag, den 13. September

Höri-Woche

Höri-Woche HERMANN-HESSE-TAGE   IN GAIENHOFEN 19. – 22. 09. 2013
Höri-Woche HERMANN-HESSE-TAGE   IN GAIENHOFEN 19. – 22. 09. 2013
Höri-Woche HERMANN-HESSE-TAGE   IN GAIENHOFEN 19. – 22. 09. 2013
Höri-Woche HERMANN-HESSE-TAGE   IN GAIENHOFEN 19. – 22. 09. 2013

HERMANN-HESSE-TAGE

 

IN GAIENHOFEN

19. – 22. 09. 2013

�������������������
�������������������
�������������������
�������������������

www.hermann-hesse-hoeri-museum.de

www.hermann-hesse-haus.de

Vortragsreihe zu Hermann Hesses Leben und Werk, seinem Umfeld und seinen Denkweisen  

Vortragsreihe zu Hermann Hesses Leben und Werk, seinem Umfeld und seinen Denkweisen

 

Vorträge

Lesungen

Ausstellung

Führungen

Literaturtheater

Schreibwerkstatt

฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀INFORMATION฀UND฀RESERVIERUNG฀฀฀฀฀ ฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀ÖFFNUNGSZEITEN

 

฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀Kultur-und฀Gästebüro฀Gaienhofen฀฀ ฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀Mo฀฀–฀Fr฀8฀–฀12฀Uhr ฀฀฀฀฀฀฀฀฀Tel.+49(0)7735฀818-23฀·฀Fax฀-18฀ ฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀und฀฀฀฀฀฀13฀–฀16฀Uhr฀ ฀฀฀ ฀฀฀฀฀฀฀฀฀www.gaienhofen.de฀ ฀ ฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀฀Sa฀฀฀฀฀฀฀฀฀9฀–฀13฀Uhr ฀฀฀฀฀฀฀฀฀info@gaienhofen.de฀฀ ฀

Hermann-Hesse-Tage

19.-22.9.2013

PROGRAMM

Donnerstag, 19.09.13, 15 Uhr Begrüßung und Einführung in die Sonder- ausstellung mit der Museumsleiterin Dr. Ute Hübner im Hermann-Hesse-Höri-Museum Gaienhofen, anschl. Begrüßungsaperitif im Museumsgarten

Donnerstag, 19.09.13, 20 Uhr „Was wäre unser Leben ohne Musik“, Hermann Hes- ses Betrachtungen über das Alter und zum „Was wäre unser Leben ohne Musik“, Hermann Hes- ses Betrachtungen über das Alter und zum Thema Musik mit Clemens von Ramin im Bürgerhaus Gaienhofen

Freitag, 20.09.13, 10 Uhr „Entzücke, quäle - doch er- hör mich nicht!“ Hermann Hesses Frauenbild, Vortrag von Michael Limberg im Bürgerhaus GaienhofenFreitag, 20.09.13, 10 Uhr

Freitag, 20.09.13, 12 Uhr-18 Uhr Hermann Hesses Garten: Träume, Betrach- tungen, Gefühle, der Hesse-Garten kann besichtigt werden beim Hermann-Hesse- Haus (1907-1912), Hermann-Hesse-Weg 2

Freitag, 20.09.13, 12 Uhr-18 Uhr „Rapunzelzwerge und Spinatwachteln“ Ein vegetarisches Reform-Büfet in Garten und Orangerie des Hermann-Hesse-Hau- ses (1907-1912), Hermann-Hesse-Weg 2

Freitag, 20.09.13, 13 Uhr und 15.30 Uhr „Lichtwerke“ Mia Bernoulli als Photogra- phin, Führung durch eine Werkschau im Hesse-Haus (1907-1912), Hermann-Hesse- Weg 2

Freitag, 20.09.13, 17.30 Uhr Führung: „Familie Hesse im eigenen Haus (1907-1912)“ im Hesse-Haus, Hermann-Hes- se-Weg 2

Haus (1907-1912)“ im Hesse-Haus, Hermann-Hes- se-Weg 2 Freitag, 20.09.13, 20 Uhr „Kunst und Künstler im Er-

Freitag, 20.09.13, 20 Uhr „Kunst und Künstler im Er- zählwerk Hermann Hesses“, Vortrag von Dr. Jürgen Nel- les, Universität Bonn im Bür- gerhaus Gaienhofen Anschl.„Nacht der Weine“ am und im„Wiischöple“, Ka- pellenweg 8, Nähe Museum

Samstag, 21.09.13, 10 Uhr Hermann Hesses „Demian“, Lesung in Auszügen mit Mi- chael Speer im Bürgerhaus Gaienhofen

in Auszügen mit Mi- chael Speer im Bürgerhaus Gaienhofen Samstag, 21.09.13, 12 Uhr-15 Uhr und 15-18

Samstag, 21.09.13, 12 Uhr-15 Uhr und 15-18 Uhr Schreibwerkstatt: Hermann Hesses Werk als Inspiration zu eigenen Texten Mit Chris- tel Friedrich, Poesiepädagogin, Poetische Selbstanalyse und Biograiearbeit, Anlei- tung für Schreibgruppen im Kultur- und Gästebüro Gaienhofen

Samstag, 21.09.13, 13 Uhr und 15 Uhr „Des ischt aber e nobli Frau vu Basel

In-

szenierter Gang durch Gaienhofen auf den Spuren von Mia Hesse mit Ilona Schönle und Eva Eberwein im Hermann-Hesse-Haus (1907-1912), Hermann-Hesse-Weg 2

Samstag, 21.09.13, 17 Uhr Führung: „Familie Hesse im eigenen Haus (1907-1912)“ im Hermann-Hesse-Haus (1907-1912), Hermann-Hesse-Weg 2

Samstag, 21.09.13, 17 Uhr Werkschau in der fabrik am see – kunst + co., Hornstaaderstr.7, Horn

in der fabrik am see – kunst + co., Hornstaaderstr.7, Horn Samstag, 21.09.13, 20 Uhr „Nur

Samstag, 21.09.13, 20 Uhr „Nur wer liebt ist lebendig“. Hermann Hesses Liebesgeschichten und Gedichte, Vortrag von Volker Michels, Herausgeber der Her- mann Hesse Werke im Suhrkamp Verlag, Berlin Bürgerhaus Gaienhofen

Werke im Suhrkamp Verlag, Berlin Bürgerhaus Gaienhofen Sonntag, 22.09.13, 11 Uhr Hier scheint die Sonne inniger

Sonntag, 22.09.13, 11 Uhr Hier scheint die Sonne inniger – Hermann Hesse im Tessin, eine musikalische Erzäh- lung: Lesung Graziella Rossi und Helmut Vogel, musikalische Begleitung: Ambra Al- bek (Violine), Fiona Albek (Klavier), Konzept:

Regina Bucher (Fondazione Hermann Hesse Montagnola) im Bürgerhaus Gaienhofen

Bitte beachten Sie: Während der Hermann- Hesse-Tage kann das Hermann-Hesse-Höri- Museum täglich von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Information und Reservierung: Kul- tur- und Gästebüro Gaienhofen, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

Kul- tur- und Gästebüro Gaienhofen, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de Freitag, den 13. September 2013 18

Höri-Woche

Höri-Woche Museumsnacht 14.09.2013, ab 18.00 Uhr, in Wangen Auch dieses Jahr präsentiert sich Wangen im Rahmen
Höri-Woche Museumsnacht 14.09.2013, ab 18.00 Uhr, in Wangen Auch dieses Jahr präsentiert sich Wangen im Rahmen

Museumsnacht 14.09.2013, ab 18.00 Uhr, in Wangen

Höri-Woche Museumsnacht 14.09.2013, ab 18.00 Uhr, in Wangen Auch dieses Jahr präsentiert sich Wangen im Rahmen

Auch dieses Jahr präsentiert sich Wangen im Rahmen der diesjährigen Museumsnacht mit diversen Ausstellern und attraktivem Pro- gramm.

Im alten Schlachthaus zeigt Franziska Teufel aus Rottweil, Malerei und Graphik, sowie mate- rialbezogene Arbeiten auf Leinwand und Holz.

Im Bootsstüble-Wangen stellen aus: Vera Floetemeyer-Löbe mit Skulpturen aus Stein, Steinguss und Holz. Robert Hoch aus Radolf- zell zeigt Bilder und Gemälde und Hans Dani- el Sailer aus Leonberg-Höingen kommt mit Holzschnitten und Skulpturen. Außerdem ist in den Räumlichkeiten den Abend über ein umfangreiches Musikprogramm geboten mit Künstlern und Musikern aus dem Bootsstüble- Kulturprogramm, wie Chr.Theinert, Rudi Hart- mann, Kafeerausch und vielen anderen

Wangen und Gaienhofen sind an der Museumsbuslinie eingebunden,

Eintrittsbändel und Katalog (mit Fahrplänen) im Vorverkauf beim Bootsstüble-Wangen (07735 / 440662 )

TOUR 3

büSingen - SchaffhauSen -neuhauSen und ZuRücK

ORT

HALTESTELLE

ABFAHRT

BÜSINGEN

ATELIER R. REYES (HST. STRANDBADWEG)

H

-

18:40

19:40

20:40

21:40

22:40

23:40

00:40

Büsingen

Alte Schmiede (Hst. Bürgerhaus)

H

-

18:42

19:42

20:42

21:42

22:42

23:42

00:42

Schaffhausen

Museum Allerheiligen an:

-

18:52

19:52

20:52

21:52

22:52

23:52

00:52

Schaffhausen

Museum Allerheiligen ab:

18:00

19:00

20:00

21:00

22:00

23:00

00:00

-

Schaffhausen

Mühlentor

H

18:03

19:03

20:03

21:03

22:03

23:03

00:03

-

Neuhausen

Schloss Charlottenfels (Hst. Scheidegg KV)

H

18:06

19:06

20:06

21:06

22:06

23:06

00:06

-

Neuhausen

Rabenfluh (Hst. Burgunwiese)

H

18:08

19:08

20:08

21:08

22:08

23:08

00:08

-

Neuhausen

Cinevox (Hst. Bahnhofstraße)

H

18:10

19:10

20:10

21:10

22:10

23:10

00:10

-

NEUHAUSEN

GALERIE TISSERAND (LAUFENGASSE)

18:12

19:12

20:12

21:12

22:12

23:12

00:12

-

NEUHAUSEN

GALERIE TISSERAND (LAUFENGASSE)

18:15

19:15

20:15

21:15

22:15

23:15

0:15

Neuhausen

Cinevox (Hst. Bahnhofstraße)

H

18:17

19:17

20:17

21:17

22:17

23:17

0:17

Neuhausen

Rabenfluh (Hst. Burgunwiese)

H

18:18

19:18

20:18

21:18

22:18

23:18

0:18

Neuhausen

Schloss Charlottenfels (Hst. Scheidegg KV)

H

18:19

19:19

20:19

21:19

22:19

23:19

0:19

Schaffhausen

Mühlentor

H

18:22

19:22

20:22

21:22

22:22

23:22

0:22

Schaffhausen

Museum Allerheiligen

18:25

19:25

20:25

21:25

22:25

23:25

0:25

Büsingen

Alte Schmiede (Hst. Bürgerhaus)

H

18:35

19:35

20:35

21:35

22:35

23:35

0:35

SCHAFFHAUSEN

ATELIER R. REYES (HST. STRANDBADWEG)

H

18:37

19:37

20:37

21:37

22:37

23:37

0:37

RUNDKURS

SchaffhauSen - JeStetten - SchaffhauSen

ORT

HALTESTELLE

KURS 1

KURS 2

KURS 3

KURS 4

KURS 5

KURS 6

KURS 7

SCHAFFHAUSEN

MUSEUM ALLERHEILIGEN (EINGANG KLOSTERSTR.)

18:00

19:00

20:00

21:00

22:00

23:00

00:00

Jestetten

«Altes Schulhaus» (Kirchstrasse 29)

18:30

19:30

20:30

21:30

22:30

23:30

00:30

SCHAFFHAUSEN

MUSEUM ALLERHEILIGEN (EINGANG KLOSTERSTR.)

19:00

20:00

21:00

22:00

23:00

00:00

01:00

 

Stein am Rhein - Wangen -

ga ienhofen - Wangen -Stein am Rhein

 

ORT

HALTESTELLE

ABFAHRT

STEIN AM RHEIN

UNTERTOR

18:00

19:00

23.00

Wangen

Bootsstüble

18:15

19:15

23:15

Gaienhofen

Theaterscheune

18:30

19:30

23:30

Wangen

Bootsstüble

18:45

19:45

23:45

STEIN AM RHEIN

UNTERTOR

19:00

20:00

23.00

Klarstellung:

Nach mehreren Publikationen zum Thema Museumsnacht / Kulturnacht Wangen sind erstaunte Nachfragen aus der Bevölkerung gekommen bezüglich eventueller Kosten für den Gast:

Auch dieses Jahr nehmen die Teilnehmer der Museumsnacht, wie z.Bsp. das Bootsstüble- Wangen selbstverständlich keinen Eintritt. Lediglich die Nutzung der angebotenen Verkehrsmittel zwischen den einzelnen teil- nehmenden Gemeinden im Hegau/Schaf- hausen, sowie der ausführliche Katalog aller Angebote/Aussteller ist mit Kosten verbun- den (im Vorverkauf 9.- € / in der Museums- nacht 10.- €).

Ausstellung „Vom Wasser“

Aquarell auf Japanpapier. Neueste Arbeiten von Lisa Kölbl-Thiele

auf Japanpapier. Neueste Arbeiten von Lisa Kölbl-Thiele Dauer: bis 20.10.2013 Ort: Hermann-Hesse-Höri-Museum

Dauer: bis 20.10.2013 Ort: Hermann-Hesse-Höri-Museum Gaienhofen Öfnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr Informationen: Hermann-Hesse-Höri-Mu- seum erhältlich, Tel. 07735/81823, www. hermann-hesse-hoeri-museum.de, info@ hermann-hesse-hoeri-museum.de.

Im Malkurs LANDSCHAFTSA- QUARELL bei der Künstlerin Heidi Reubelt gibt es noch freie Plätze:

9.-12.9.2013

Es geht um das Erleben und Übersetzen von Landschaft in Form und Farbe mittels der anspruchsvollen Maltechnik des Aquarells. Zum Kurskonzept gehören Motivsuche, Perspektive, Licht / Schatten, Komposition und Farbgebung. Es wird möglichst viel in der Natur, an den malerischen Plätzen der Halbinsel Höri gearbeitet. Die Kursgebühr beträgt 180,- €. Anmeldung/ Info bei Heidi Reubelt, Tel. 07735-1823, info@atelier-heidi-reubelt.de oder beim Kultur- und Gästebüro Gaien-

111 hofen, Tel. 07735-81823

Höri-Woche

Höri-Woche HORNER KONZERTE 2013 Am Sonntag, 15. September, 19 Uhr, konzer- tieren der Gitarrist Helmut Rauscher

HORNER KONZERTE 2013

Am Sonntag, 15. September, 19 Uhr, konzer- tieren der Gitarrist Helmut Rauscher und der Cellist Christoph Theinert in der malerisch gelegenen Pfarrkirche St. Johann Horn (Gai- enhofen) am Bodensee. Helmut Rauscher ist einer der namhaftes- ten klassischen Gitarristen im süddeutschen Raum. Er konzertiert in den verschiedens- ten Formationen, u.a. dem Süddeutschen Gitarrenduo, und arbeitet auch höchst er- folgreich als Ausbilder. Seine Schüler errin- gen regelmäßig Bundespreise bei Jugend musiziert und sind auch bei internationalen Wettbewerben erfolgreich. Mit Christoph Theinert verbindet ihn eine langjährige Künstlerfreundschaft. Christoph Theinert ist regelmäßiger Stamm- gast in etlichen Konzertreihen und blickt wie sein Duopartner bereits auf eine lang- jährige Konzertlaufbahn zurück, die ihn mit modernem Violoncello und Barockcello in die wichtigsten EU-Staaten, nach Japan und in die USA führte. Der Eintritt ist frei (freiwilliger Unkostenbei- trag). www.gitarrenduo.de www.violoncellomusic.de

„Werkstatt für Kinder“

Ein Meer voller Farbe Unter dem Titel „Ein Meer voller Farbe“ bie- tet die Museumspädagogik „Kunst und Li- teratur“ der Gemeinde Gaienhofen im Her- mann-Hesse-Höri-Museum eine Werkstatt für Kinder von 5 - 8 Jahren an.

Termin ist der 20. September 2013 um 15:00 Uhr. Die Ausstellung „Vom Wasser“ zeigt Wasser- landschaften von Lisa Kölbl-Thiele. Ihre na- hezu abstrakt wirkenden Kompositionen auf Japanpapier sind farblich nuancenreich und stimmungsvoll. In dieser Aktion wollen wir uns in die Wirkung und Gestaltungsmög- lichkeiten der Farbe Blau vertiefen. Die prak- tische Umsetzung ist dem jeweiligen Alter der Kinder angepasst. Die Gebühr für den Kurs beträgt 4,-- €/Kind. Auswärtige Schul- klassen zahlen 3.-- €/Kind.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie beim Hermann-Hesse-Höri-Museum,

Tel.:07735/440-947,

info@hermann-hesse-hoeri-museum.de

Tel.:07735/440-947, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de Eventfahrten Höri-Fähre „MS Liberty“ Achtung: Wegen
Tel.:07735/440-947, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de Eventfahrten Höri-Fähre „MS Liberty“ Achtung: Wegen
Tel.:07735/440-947, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de Eventfahrten Höri-Fähre „MS Liberty“ Achtung: Wegen

Eventfahrten Höri-Fähre „MS Liberty“

Achtung: Wegen Niedrigwasser alle Fahr- ten ab Steg Gaienhofen statt Horn!

Abendrundfahrten 17.9., 18.00 Uhr ab Steg Gaienhofen, ca. 1 ½ Stunden, 11,00 €, mit Gästekarte 10,50 €

die herrlich unberührte Natur dieser Region. Weitere Wanderungen werden angeboten am: 02.10.2013. Die Mindestteilnehmerzahl sind 4 Personen. Die Kosten für Erwachsene betragen 3 €, Kinder 1,50. Anmeldungen beim Kultur- und Gästebüro Gaienhofen, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de , Rückfra- gen bezüglich Wanderung bei Bärbel Lie- bermann, Tel. 07735/3979.

Italienisches Bufet 4.10.2013, 18.00 Uhr ab Steg Gaienhofen, ab 18.10 Uhr ab Steg Steckborn, ca. 2,5 h, 36,50 €, Vorverkauf 35,50 €

Anmeldung und Vorverkauf:

Kultur- u. Gästebüro, 78343 Gaienhofen; Tel.: 07735/81823, info@gaienhofen.de Durchführung: Schiffahrt Lang, Tel. 07735-8891 Fax 07735-8831 info@schiffahrtlang.de www.schiffahrt- lang.de

Die Höri entdecken - Rund- wanderungen über die „Höri“

Am Mittwoch, 25.9.2013, 14.00 Uhr indet eine Rundwanderung über die Halbinsel Höri und durch die Wälder des Schiener- bergs statt. Der Trefpunkt für die Teilneh- mer ist das Kultur- und Gästebüro Gai- enhofen, Im Kohlgarten 1. Die Wanderer entdecken zusammen mit Frau Liebermann

Kabarettkiste:

Thomas Freitag - „Der kaltwütige Herr Schütt- löfel“

Die Kabarettkiste Gaienhofen präsentiert am Freitag, 29.09.2013 um 20 Uhr Thomas Freitag – „Der kaltwütige Herr Schüttlöfel“ im Schloss Gaienhofen. Als „amüsant, bissig und intelligent“ wird Thomas Freitag in der Presse angekündigt, er selbst gilt als „Ko- mödiant unter den Spitzenkabarettisten“. Trittsicher balanciert er auf dem schmalen Grat zwischen intelligentem Witz und bitte- rem Ernst, bringt das Publikum zum Lachen und - zum Denken. Er versteht es unnach- ahmlich, die Moralkeule auszupacken, ohne als Moralist dazustehen. Davor bewahren ihn Sarkasmus und feine Ironie. Geradezu klammheimlich muss man als Zuschauer immer wieder zugeben, dass man mitunter

Radolfzeller Kulturnacht mit Heidi Reubelt

Die Horner Künstlerin Heidi Reubelt be- teiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Radolfzeller Kulturnacht am

in diesem Jahr wieder an der Radolfzeller Kulturnacht am Mittwoch, 2. Oktober von 18 bis 24

Mittwoch, 2. Oktober von 18 bis 24 Uhr.

Unter dem Motto:

präsentiert sie sich mit Malerei und

Zeichnung ab 2012 bis heute:

Aus ihrer ECCE HOMO- Ausstellung 2013 werden Arbeiten zu sehen sein. Ansonsten viel Figürliches und Appetit Anregendes Lassen Sie sich überraschen.

meinem Schaf-

fen

aus

Die Künstlerin freut sich über Ihren Besuch im Rathaus Radolfzell, Zimmer 12. www.atelier-heidi-reubelt.de

auch zu jenen gehört, die auf der einen Sei- te anprangern, aber auf der anderen Seite zu bequem oder zu geizig sind, um selbst etwas zu ändern. Sie alle sind Opfer vom „Kaltwütigen Herrn Schüttlöfel“, der seit 30 Jahren in einer Stadtbibliothek arbeitet, die nun geschlossen werden soll. Er verbar- rikadiert sich, nimmt die Bücher als Geiseln und zerplückt rücksichtslos und sarkastisch Zeitgeist und politischen Irrsinn, angebli- che Alternativlosigkeit, Sparen an der Kul- tur, Schnäppchenjagen, Kapitalismus und Gleichmacherei. Charmant bis süisant entzieht er sich dem Mainstream und präsentiert Programme, in denen er mit hoher schauspielerischer Präsenz unter einem Teppich zeitkritischer Betrachtungen pointiert seine kabarettisti- schen Tretminen zündet. Vorverkauf beim Kultur- und Gästebüro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de.

Vorverkauf beim Kultur- und Gästebüro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de. Freitag, den 13. September 2013 20

Höri-Woche

Höri-Woche www.schloss-gaienhofen.de : Primo-Kleinanzeigen Klein aber oho Wir stehen ihnen gerne zur Verfügung: 
www.schloss-gaienhofen.de :
www.schloss-gaienhofen.de
:
Höri-Woche www.schloss-gaienhofen.de : Primo-Kleinanzeigen Klein aber oho Wir stehen ihnen gerne zur Verfügung: 
Höri-Woche www.schloss-gaienhofen.de : Primo-Kleinanzeigen Klein aber oho Wir stehen ihnen gerne zur Verfügung: 

Primo-Kleinanzeigen

Klein aber oho

Wir stehen ihnen gerne zur Verfügung:

Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11

Fax 0 77 71 / 93 17 - 40

anzeigen@primo-stockach.de

Veranstaltungskalender

Moos

Freitag, 13. September 17:00 Uhr, Feierabend-Regatta, Segelclub Moos 19:00 Uhr, Einweihung Bülleblärischopf, Nar- renverein Büllebläri, ehemaliges Feuerwehr- haus Weiler Samstag, 14. September 10:00 Uhr, Absegeln, Segelclub Moos 13:00 Uhr, Absegeln, Segelclub Iznang 14:30 Uhr, Gartenführung Thema „Leucht- endes Gelb“, Schaugarten Ege und Conrad, Bankholzen 20:00 Uhr, „Günschtig“, Kabarett mit Th. Breuer, Arbeitskreis für Heimatplege, Torkel Bankholzen Sonntag, 15. September Patrozinium Sieben Schmerzen Marien, Kath. Pfarrgemeinde, Kirche Moos 3 D-Bogenturnier, Schützenverein Weiler, Schützenhaus Weiler Dienstag, 17. September 18:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Parkplatz Grünen- berg Weiler Ortsausgang Mittwoch, 18. September 19:00 Uhr, Trefen der Strickkreisfrauen, Jo- sefszimmer im Pfarrzentrum Weiler Donnerstag,19. September 19:15 Uhr, öfentliche Bauausschuss-Sit- zung, Rathaus Moos 19:30 Uhr, öfentliche Gemeinderatssitzung, Rathaus Moos Samstag, 21. September 14:00 Uhr, Kleidermarkt, Bürgerhaus Moos 14:30 Uhr, Gartenführung im Schaugarten Ege und Conrad, Bankholzen Dienstag, 24. September 14:30 Uhr, Kafee-Nachmittag, Arbeitskreis für Heimatplege, Torkel Bankholzen 18:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Parkplatz Grünen- berg Weiler Ortsausgang Mittwoch, 25. September 16:00 Uhr, Energieberatung, Energieagentur Kreis Konstanz, Rathaus Moos, Anmeldung erforderlich, Tel. 07732/939-1234 19:00 Uhr, Trefen der Strickkreisfrauen, Jo- sefszimmer im Pfarrzentrum Weiler 19:30 Uhr, Vortrag „Entspannung im Alltag“, KFD Vordere Höri, Pfarrzentrum Weiler Donnerstag, 26. September 18:00 Uhr, Projekt „Obstlehrpfad“, BUND Vordere Höri, Trefpunkt siehe unter Vereins- nachrichten Freitag, 27. September 14:30 Uhr, Körbe lechten, BUND Kinder- gruppe Moos, Trefpunkt bei Frau Brügel, Weiler, Gartenstr. 12, Anmeldung erforder- lich Samstag, 28. September 8.30 Uhr, Altkleidersammlung, Deutsches Rotes Kreuz 14:30 Uhr, Gartenführung im Schaugarten Ege und Conrad, Bankholzen

Dienstag, 1. Oktober 17:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Parkplatz Grünen- berg Weiler Ortsausgang Mittwoch, 2. Oktober 19:00 Uhr, Trefen der Strickkreisfrauen, Jo- sefszimmer im Pfarrzentrum Weiler Samstag, 5. Oktober 14:30 Uhr, Themenführung „Bodendecken- de Stauden“, Schaugarten Ege und Conrad, Bankholzen Sonntag, 6. Oktober 10:00 Uhr, Büllefest in Iznang

Veranstaltungskalender

Gaienhofen

14.09.2013

14.00 Uhr Absegeln Funregatta des Yacht-

Höri-Woche

14.00 Uhr Absegeln Funregatta des Yacht- Höri-Woche Clemens von Ramin im Bürgerhaus Gaien- Hesse-Weg 2,

Clemens von Ramin im Bürgerhaus Gaien-

Hesse-Weg

2,

Anmeldung

07735/81823,

hofen, Anmeldung 07735/81823, info@gai-

info@gaienhofen.de

enhofen.de

21.09.2013

20.09.2013

10.00 Uhr Entzücke, quäle - doch erhör mich

nicht!“ Hermann Hesses Frauenbild, Vortrag von Michael Limberg im Bürgerhaus Gaien- hofen, Anmeldung 07735/81823, info@gai- enhofen.de

20.09.2013

12-18.00 Uhr Hermann Hesses Garten ist ge- öfnet: Hermann-Hesse-Haus (1907-1912), Hermann-Hesse-Weg 2, mit vegetarischen Reform-Büfet, Anmeldung 07735/81823, info@gaienhofen.de

20.09.2013

13.00 Uhr und 15.30 Uhr „Lichtwerke“ Mia

14.30 Uhr Öfentliche Führung im Hermann-

Hesse-Höri-Museum ab 6 Personen

21.09.2013

15-18.00 Uhr Schreibwerkstatt: Hermann Hesses Werk als Inspiration zu eigenen Tex- ten mit Christel Friedrich, Poesiepädagogin, im Kultur- und Gästebüro Gaienhofen, An- meldung 07735/81823, info@gaienhofen.de

21.09.2013

17.00 Uhr Führung: „Familie Hesse im eige-

nen Haus (1907-1912)“, Hermann-Hesse- Weg 2, Anmeldung 07735/81823, info@gai- enhofen.de

clubs Hemmenhofen-Untersee in Hemmen-

Bernoulli als Photographin, Führung durch

21.09.2013

hofen

eine Werkschau im Hermann-Hesse-Haus

17.00

Uhr Werkschau im Rahmen der Her-

14.09.2013

(1907-1912), Hermann-Hesse-Weg 2, An- meldung 07735/81823, info@gaienhofen.de

mann-Hesse-Tage in der fabrik am see, Hornstaaderstr.7, Horn

14.00 Uhr Absegeln des Yachtsclubs Gaien-

hofen mit Teilnahme an der Funregatta in

20.09.2013

21.09.2013

Hemmenhofen

15.00 Uhr „Ein Meer voller Farbe“ Malwerk-

20.00 Uhr „Nur wer liebt ist lebendig“.

14.09.2013

statt für Kinder, museumspädagogisches Angebot im Rahmen der Sonderausstellung

Hermann Hesses Liebesgeschichten und Gedichte, Vortrag von Volker Michels, He-

14.30

Uhr Öfentliche Führung im Hermann-

„Vom Wasser“ mit Wasserlandschaften von

rausgeber der Hermann Hesse Werke im

Hesse-Höri-Museum ab 6 Personen

Lisa Kölbl-Thiele für Kinder von 5-8 Jahren),

Suhrkamp Verlag, Berlin Bürgerhaus Gaien-

15.09.2013

14-17.00 Uhr Wildkräutererkundung „Wild-

Anmeldung beim Hermann-Hesse-Höri-Mu- seum, Tel. 07735/440949

hofen, Anmeldung 07735/81823, info@gai- enhofen.de

kräutersalze“. Kräuter-Wiesen-Führung mit

20.09.2013

22.09.2013

Verkostung mit Dipl.-Biologin Eva Eberwein

17.30

Uhr Führung: „Familie Hesse im eige-

09.30

Uhr Patrozinium St. Mauritius Gaien-

ab Hermann-Hesse-Haus (1907-1912), Her-

nen Haus (1907-1912)“, Hermann-Hesse-

hofen

mann-Hesse-Weg 2, Infos/Anmeldung unter Tel. 07735/440653 oder www.hermann-hes-

Weg 2, Anmeldung 07735/81823, info@gaienhofen.de

22.09.2013

se-haus.de

11.00

Uhr Hier scheint die Sonne inniger –

15.09.2013

20.09.2013

18.00 Uhr Nacht der Weine im und am Wi-

19.00

Uhr „Horner Konzert“ mit Helmut Rau-

ischöple

scher (Gitarre) und Christoph Theinert (Vio- loncello) mit Werken von Bach, Domenico-

17.09.2013

20.09.2013

ni, Nin, Granados, Gnattali u.a. in der Kath.

20.00

Uhr„Kunst und Künstler im Erzählwerk

Pfarrkirche St. Johann

Hermann Hesses“, Vortrag von Dr. Jürgen Nelles, Universität Bonn im Bürgerhaus Gai- enhofen, Anmeldung 07735/81823,

18.00

Uhr Abendrundfahrt mit der Höri-Fäh-

info@gaienhofen.de

re MS Liberty ab Steg Gaienhofen, ca 1,5 h, Anmeldung unter Tel. 07735/81823

19.-22.09.2013

Hermann-Hesse-Tage 2013

19.09.2013

15.00 Uhr Begrüßung zu den Hermann-Hes-

se-Tagen und Einführung in die Sonderaus- stellung, Anmeldung 07735/81823, info@ gaienhofen.de

19.09.2013

18.00 Uhr Italienisches Bufet an Bord der

Höri-Fähre (ausverkauft)

19.09.2013

20.00 Uhr Was wäre unser Leben ohne Mu-

sik“ Hermann Hesses Betrachtungen über das Alter und zum Thema Musik, Lesung mit

21.09.2013

10.00 Uhr Hermann Hesses „Demian“, Le- sung in Auszügen mit Michael Speer, Bürger- haus Gaienhofen, Anmeldung 07735/81823, info@gaienhofen.de

21.09.2013

12-15.00 Uhr Schreibwerkstatt: Hermann Hesses Werk als Inspiration zu eigenen Tex- ten mit Christel Friedrich, Poesiepädagogin, im Kultur- und Gästebüro Gaienhofen, An- meldung 07735/81823, info@gaienhofen.de

21.09.2013

13.00

Inszenierter Gang durch

Gaienhofen auf den Spuren von Mia Hesse mit Ilona Schönle und Eva Eberwein, Her- mann-Hesse-Haus (1907-1912), Hermann-

bli Frau vu Basel

Uhr und 15.00 Uhr„Des ischt aber e no- “

Hermann Hesse im Tessin, Eine musikalische Erzählung: Lesung Graziella Rossi und Hel- mut Vogel, musikalische Begleitung: Ambra Albek (Violine), Fiona Albek (Klavier), Kon- zept: Regina Bucher (Fondazione Hermann Hesse Montagnola) im Bürgerhaus Gaien- hofen, Anmeldung 07735/81823, info@gaienhofen.de

22.09.2013

14.00 Uhr Öfentliche Führung im Muse-

um Haus Dix inkl. Keller, Anmeldung Tel. 07735/937160 (bis 20 Personen)

22.09.2013

15.30 Uhr Öfentliche Führung im Muse-

um Haus Dix inkl. Keller, Anmeldung Tel. 07735/937160 (bis 20 Personen)

24.09.2013

18.00 Uhr Italienisches Bufet an Bord der

Höri-Fähre (ausverkauft)

25.09.2013

14.00 Uhr „Die Höri entdecken“ Rundwan-

derung über die Höri und durch die Wälder des Schienerberges mit Wanderführerin Bärbel Liebermann. Dauer ca. 2 – 3 h, ab 4 Personen. Trefpunkt: Kultur- und Gäste- büro Gaienhofen, Anmeldung unter Tel.

07735/81823

Höri-Woche

Höri-Woche 25.09.2013 20.00 Uhr Clubabend des Modellbahnclubs Höri im Gasthaus„Kaiser-Eck“ Gaienhofen

25.09.2013

20.00 Uhr Clubabend des Modellbahnclubs

Höri im Gasthaus„Kaiser-Eck“ Gaienhofen

Veranstaltungskalender

Öhningen

26.09.2013

18.00 Uhr Italienisches Bufet an Bord der

Ausstellungen

Sonntag, 15. September 2013

10 Uhr Rundwanderung auf dem Schweizer-

Seerücken. Wanderzeit ca. 4 Std. Organisation: Schwarzwaldverein Öhnin- gen-Höri, Infos unter Tel. 07732/6421 Wal- traud Dockhorn.

Höri-Fähre (ausverkauft)

Rathaus Öhningen

28.09.2013

2. bis 20. September 2013 Kunstausstellung des Kunst- und Kulturkrei-

Donnerstag, 19. September 2013 9.30 Uhr „Klosterspuren am Untersee“ Füh-

14.30

Uhr Führung im Hermann-Hesse-Höri-

ses Höri e.V.

rung durch das Klosterareal Öhningen.

Museum, ab 6 P.

Besichtigungszeiten zu den normalen Öf-

- Letzte Führung in diesem Jahr - Infos/An-

29.09.2013

nungszeiten des Rathauses.

meldung: Tourist-Information Öhningen, Klosterplatz 1, Tel. 07735/819.20

Abpaddeln des Kanuclubs Singen, Clubge- lände Moos-Iznang, Strandbadstr. 17, De- tails unter www.kanuclub-singen.de

29.09.2013

20.00 Uhr Kabarettkiste: Thomas Freitag –

„Der kaltwütige Herr Schüttlöfel“ im Schloss Gaienhofen, Vorverkauf beim Gästebüro, Tel.

07735/81823

A U S S T E L L U N G E N

Hermann-Hesse-Höri-Museum 30. Juni bis 29. September 2013 „O geliebte Schweiz!“ Ein Kapitel deutsch- schweizerischer Literaturbeziehungen. Das Beispiel Robert Faesi Eine Ausstellung von FORUM ALLMENDE in Zusammenarbeit mit dem Hermann-Hesse- Höri-Museum

2. Juli bis 20. Oktober 2013

„Vom Wasser“ Aquarell auf Japanpapier. Neueste Arbei-

ten von Lisa Kölbl-Thiele Präsentation des Buches„Vom Wasser“:

14.7.2013, 11.00 Uhr ( im Rahmen des Mu- seumsfestes)

4. Oktober bis 16. Februar 2014, Eröfnung:

Freitag, 4. Oktober 2013, 19.00 Uhr Masken, Menschen, Charaktere Fotograien von Ilse Schneider-Lengyel, Ulrike Ottinger und Franzis von Stechow Öfnungszeiten: Di-So: 10-17 Uhr Informationen: Hermann-Hesse-Höri-Mu- seum, Kapellenstr. 8, 78343 Gaienhofen, Tel. 07735/440949, Fax 07735/440948, www.hermann-hesse-hoeri-museum.de, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de

Museum Haus Dix Das ehemalige Wohnhaus der Familie Dix bietet die einzigartige Gelegenheit, das Umfeld und den Lebensmittelpunkt eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahr- hunderts kennen zu lernen. Das Anwesen wurde 2010 von der Otto-Dix-Haus-Stiftung e.V.erworben, denkmalgerecht saniert und museal ausgestattet. Im Juni 2013 übergab der Verein das MUSEUM HAUS DIX an das Kunstmuseum Stuttgart.

Öfnungszeiten: Di-So: 11-18 Uhr Informationen: Museum Haus Dix, Otto- Dix-Weg 6, 78343 Gaienhofen-Hemmen- hofen, Tel. 07735/937160, dix@kunstmuse- um-stuttgart.de, www.museum-haus-dix.de

Museum Fischerhaus Wangen

- Herbstausstellung -

Samstag, 7. Sept. bis 13. Okt. 2013

„Wunder der Höri“

Blumenfotos von Margit Allerding

- Dauerausstellung -

Archäologische- und paläontologische Sammlungen – Jungsteinzeitliche Pfahlbau- funde und Versteinerungen aus den Öhnin- ger Schichten. Öfnungszeiten Museum bis 13.10.2013:

Di - Sa 11-17 Uhr, Sonn-/Feiert. 14-17 Uhr

Regelmäßige Veranstaltungen

tägliche Besichtigung des Kräutergartens bei der ehem. St. Michaels- & St. Mauritius- kapelle in Schienen. Bis Ende Sept. 2013 von 11 bis 17 Uhr möglich. Führungen zur Geschichte der karolingischen Kapelle nur unter Voranmeldung bei Georg und Michael Maier, Tel. 07735/1500

dienstags „Kanu-Erlebnis-Tour Hochrhein“ bis Mitte Oktober, 8.30 – 16 Uhr geführte Rheintour bis Schafhausen/Schweiz. Weite- re Infos/Anmeldung: Bootsstüble Wangen, Seeweg 13, Tel. 07735/440662

freitags „Kanu-Abendtouren“ bis Mitte Ok-

tober, 15.30 – 20.30 Uhr „Freitags

ne entgegen!“ geführte Rheintouren in die Schweiz bis Diessenhofen. Weitere Infos/An- meldung im Bootsstüble Wangen, Seeweg 13, Tel. 07735/440662

„Kanu-Erlebnis-Tour Hochrhein“

bis Mitte Oktober, 8.30 – 16 Uhr geführte

der Son-

samstags

Rheintour bis Schafhausen. Weitere Infos/ Anmeldung: Bootsstüble Wangen, Seeweg 13, Tel. 07735/440662

Weitere Veranstaltungen

Samstag, 14. September 2013 „Museumsnacht Hegau-Schafhausen“ Ver- anstaltungsorte in Wangen von 18 - 24 Uhr:

Bootsstüble und Altes Schlachthaus. Den Flyer dazu erhalten Sie in der Tourist- Information Wangen und Öhningen.

Samstag, 14. September 2013 ab 18 Uhr„Kulturnacht in Wangen“ Motto: Kunst trift Musik - Ausstellungen, Lesungen, Konzerte – Den Flyer erhalten Sie in der Tourist-Infor- mation Wangen und Öhningen. Eine Veranstaltung des Gäste-, Kultur- und Dorfvereins Wangen am Untersee.

Donnerstag, 19. September 2013

14.30 – 16.30 Uhr„Ab in die Gummistiefel!“

Mit-Mach-Tag auf dem Linsenbühlhof Öh- ningen für Kinder zwischen 1½ und 4 Jah- ren. Infos/Anmeldung: Lernort Bauernhof, Tel. 07735/919124, Marion Häberle.

Freitag, 20. September 2013

14.30 Uhr BUND Kindergruppe

Trefpunkt Friedhof-Parkplatz Öhningen Thema: Wir erforschen den Nöd-Bach

Freitag, 20. September 2013

21.45 Uhr„Vollmond auf dem Untersee“

Lampionfahrt mit dem Kanu ab Wangen. In-

fos/Anmeldung im Bootsstüble, Seeweg 13, Tel. 07735/440662

Sonntag, 22. September 2013

11 Uhr Familientour auf die Hegauberge

Organisation: Schwarzwaldverein Öhningen-Höri, Auskünfte unter Tel.

07735/6159876

(abends) bei Annette Wild.

Mittwoch, 25. September 2013

14.30 - 17.30 Uhr Bauernhofreizeit für Kin-

der ab 5 Jahren auf dem Linsenbühlhof Öh- ningen. Infos/Anmeldung: Lernort Bauern- hof, Tel. 07735/919124, Marion Häberle.

Donnerstag, 26. September 2013

14.30 – 16.30 Uhr„Ab in die Gummistiefel!“

Mit-Mach-Tag auf dem Linsenbühlhof Öh- ningen für Kinder zwischen 1½ und 4 Jah- ren. Infos/Anmeldung: Lernort Bauernhof, Tel. 07735/919124, Marion Häberle.

Samstag, 28. September 2013

14.30 Uhr Winterkleider- und Spielzeugbör-

se in der Turnhalle in Öhningen. Veranstalter: Kiga Öhningen und Schienen

Vorschau:

4.10.2013 Lesung mit Bruno Epple im Muse- um Fischerhaus Wangen. - Alle Angaben ohne Gewähr -

Stein am Rhein

Cinema Schwanen Fr, 13.09.2013, 20.00 Uhr „Lovely Louise”; CHD; 12/10 J. Sa, 14.09.2013, 20.00 Uhr “Möbius”; D; 12/10 J. So, 15.09.2013, 20.00 Uhr “Mr. Morgan’s Last Love”; D; 12/10 J.

Höri-Woche

Höri-Woche Vereine Höri BUND Vordere Höri 1.) Im Rahmen unseres Projektes „Obst- lehrpfad“ wird Herr Konrad
Höri-Woche Vereine Höri BUND Vordere Höri 1.) Im Rahmen unseres Projektes „Obst- lehrpfad“ wird Herr Konrad
Höri-Woche Vereine Höri BUND Vordere Höri 1.) Im Rahmen unseres Projektes „Obst- lehrpfad“ wird Herr Konrad
Höri-Woche Vereine Höri BUND Vordere Höri 1.) Im Rahmen unseres Projektes „Obst- lehrpfad“ wird Herr Konrad

Vereine Höri

Höri-Woche Vereine Höri BUND Vordere Höri 1.) Im Rahmen unseres Projektes „Obst- lehrpfad“ wird Herr Konrad

BUND

Vordere Höri

1.) Im Rahmen unseres Projektes „Obst- lehrpfad“ wird Herr Konrad Hauser, der be- kannte Obstfachmann, eine Sortenbestim- mung der vorhandenen Bäume vornehmen. Dies kann für alle Obstfreunde interessant sein. Deshalb werden hiermit sowohl BUND- Mitglieder und -Förderer als auch alle Inter- essierten zur Teilnahme eingeladen.

Termin:

Donnerstag,26. September um 18 Uhr; Dauer ca. 2 Stunden Trefpunkt:

kleine Straße zwischen Moos und Bankhol- zen (am Mooswald und an der Deponie vor- bei) an der Südwest-Ecke des Mooswaldes; an dem Feldweg Richtung Bohlingen (Bio- Hof Kessler) beginnt der geplante Obstlehr- pfad.

2.) Projekt „Sortengarten“ in Hemmen- hofen:

Bitte jetzt schon den vorgesehenen Planz- termin am 9. November ab 9 Uhr reservie- ren. Wir werden ca. 35 Streuobstbäume von seltenen alten Obstsorten planzen. Ein Sor- tenplan dafür hat Dieter Elspaß bereits auf- gestellt (bei Interesse nachfragen: 07732/38

06).

Es werden alle Hände und Spaten gebraucht! Auch zu dieser Aktion sind alle Streuobst- freunde zur Mithilfe eingeladen.

Michael Bauer

Streuobst- freunde zur Mithilfe eingeladen. Michael Bauer Diesen Sonntag, 15.09. gestalten wir den

Diesen Sonntag, 15.09. gestalten wir den Gottesdienst„Ofener Himmel“ um 10 Uhr in der Krankenhauskapelle des Hegau-Boden- see-Klinikums in Singen mit.

Ab Mittwoch sind uns neue Sängerinnen und Sänger wieder herzlich willkommen:

mittwochs um 19:30 Uhr im Johanneshaus.

Aktuelle Infos im Internet:

www.hoeriluja.de.vu

Aktuelle Infos im Internet: www.hoeriluja.de.vu Hallo liebe Vorstandskolleginnen und Kollegen, der

Hallo liebe Vorstandskolleginnen und Kollegen, der Schwarzwaldverein Öhningen-Höri wird am 07.12. und 08.12. ein „Weihnachtsmarkt“ unter dem Namen Öhninger Advent durch- führen.

Ich möchte interessierte Vereine einladen zu einem Informationstrefen.

Es können Ideen zur Gestaltung eingebracht werden, ebenfalls zum Programm. Wer will, kommt am 25.09.2013 ins Vereins- heim des Schwarzwaldverein neben Musik- lokal. Beginn 19:30

Mit freundlichem Gruß Karl Honsel

Reisebericht Mecklenburgische Seen- platte vom 28.08.-04.09.13 Vom 28.08.-04.09.2013 unternahm der Schwarzwaldverein Konstanz, unter Leitung von Frau Uta Hentschel, mit 27 Personen, davon 5 Mitglieder der Ortsgruppe Öhnin- gen, eine Kulturreise an die Mecklenburgi- sche Seenplatte.

gen, eine Kulturreise an die Mecklenburgi- sche Seenplatte. Im gemütlichen Strandhotel Mirow wurden wir mit einem

Im gemütlichen Strandhotel Mirow wurden wir mit einem musikalisch umrahmten Gril- labend herzlich empfangen. Bei herrlichem Wetter starteten wir am nächsten Tag zu einer 19-Seen Schiffahrt nach Rheinsberg wo wir zur Schlossführung erwartet wurden. Unser Bus führte uns in den nächsten Tagen durch herrliche Alleen zu weiteren Höhe- punkten. So besuchten wir in Waren an der Müritz das Müritzeum, die Altstadt von Neubranden- burg, die Insel Usedom mit den Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Die Besichtigung des Münsters in Bad Do- beran mit anschließender Fahrt mit der his-

torischen Damplok Molli und Auslug nach Warnemünde waren weitere Highlights. Eine Rundfahrt durch die Naturschönheiten entlang der Mecklenburgischen Seenplatte mit Wanderungen in den Nationalparks run- deten unser Programm ab. Gut gelaunt, mit vielen Eindrücken und Er- lebnisse im Gepäck traten wir am 04.09. wie- der unsere Heimreise an den Bodensee an.

Nachlese Vom 28.08.-04.09.2013 waren 5 Mitglieder unserer Ortsgruppe auf einer Bus-Kultur- reiseunterwegs zu den Mecklenburgi- schen Seen mit Uta Hentschel vom SV Kon- stanz. Am 08.-09.09.2013 gab es Wandergenuss auf der Sonnenterrasse zwischen Schwarz- wald und Rhein auf dem 21,7 km langen Kaiserstuhlpfad von Endingen nach Ihrin- gen mit Übernachtung im Gasthof Rössle in Vogtsburg.

gen mit Übernachtung im Gasthof Rössle in Vogtsburg. Sa. 14.09. - So. 22.09.2013 ALBSTEIG – HW

Sa. 14.09. - So. 22.09.2013 ALBSTEIG – HW 1 1. Etappe von Donauwörth nach Weissenstein auf dem schwäbi- schen Alb-Nordrandweg mit ca. 182 km; tägliche Wanderzeit ca. 6 Stunden geplant von Dr. Kon- rad Heck, ausgeführt von Norbert Schuma- cher & Zita Muler

Sonntag 15.09. 2013 Rundwanderung auf dem Schweizer-See- rücken mit Rucksackvesper und Einkehr da- nach in D, bitte Ausweis mitführen! Trefpunkt 10.00 Uhr P Lidl in Öhningen in PKW-Fahrgemeinschaften Wanderzeit ca. 4 Stunden

Organisation Waltraud Dockhorn Tel. 07732-

6421

Wandertage im Wallis/CH Donnerstag 03.10. - Sonntag 06.10.2013 INFO-ABEND am Donnerstag 19.09.2013 für die angemeldeten Teilnehmer mit Wanderführer Karl Honsel im Vereins- heim in der Kirchbergstr. 14 in Öhningen um 19.30 Uhr, weitere Interessierte sind eben falls herzlich eingeladen!

weitere Interessierte sind eben falls herzlich eingeladen! Sonntag 22. September Familientour auf die Hegauberge Wir

Sonntag 22. September Familientour auf die Hegauberge Wir trefen uns um 11.00 Uhr am Parkplatz rechts der Straße von Singen nach Engen, unterhalb des Hohenkrähen. Von dort star- ten wir zunächst auf den Mägdeberg. Auf

dem Rückweg erobern wir noch im vorü- bergehen den Krähen. Bitte Rucksackvesper mitbringen! Wenn es trocken ist, möchten wir gerne gril- len. Nach der Sommerpause freuen wir uns wie- der auf alte und neue Gesichter, die mit uns den Sonntag im Freien verbringen wollen! Auskünfte bei Annette Wild Tel.: 07735 / 6159876 (abends)

Auskünfte bei Annette Wild Tel.: 07735 / 6159876 (abends) Einladung zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der

Einladung zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft und an- schließendem Abendessen Am Freitag, den 18. Oktober 2013 um 20 Uhr im Gasthaus Adler in Öhningen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2. Berichte der Ressortleiter (Schriftführer, Kassierer, Kassenprüfbericht mit Entlas- tung des Kassierer, Skischulleiter, Jugendwart)

3. Entlastung der Vorstandschaft

4. Neuwahlen der Vorstandschaft

5. Vorschau auf das kommende Vereinsjahr

6. Wünsche, Anträge, Sonstiges

Wünsche und Anträge sind bis spätestens 10.10.2013 beim 1. Vorstand Walter Ernst einzureichen. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Die Vorstandschaft

Achtung: Aufgrund veränderter Interessen unserer Teilnehmer wurde das Kursformat unserer bisherigen Ski-Gymnastik neu über- arbeitet und umstrukturiert zu

HOT IRON !!! Ab 25.09.13 indet das Training des Skiclubs Höri wieder immer mittwochs um 19.30 Uhr in de