Sie sind auf Seite 1von 14

AUTODESK SIMULATION® MECHANICAL / MULTIPHYSICS

AUTODESK SIMULATION® MECHANICAL / MULTIPHYSICS
AUTODESK SIMULATION® MECHANICAL / MULTIPHYSICS
AUTODESK SIMULATION® MECHANICAL / MULTIPHYSICS
AUTODESK SIMULATION® MECHANICAL / MULTIPHYSICS
AUTODESK SIMULATION® MECHANICAL / MULTIPHYSICS

ERGEBNISSE UNTERSCHIEDLICHER ANALYSEARTEN KOMBINIEREN

Ein umfangreiches Werkzeugset für die mechanische Simulation zur Bestimmung des Produktverhaltens, u. a. für:

Statische Belastungsanalyse

Lineare dynamische Analyse

Wärmeübertragungsanalyse

CFD-Simulation (numerische Strömungsmechanik)

Mechanical-Event-Simulation (MES)

Multiphysik

Kombinierte Wirkung von Gewicht (statische Belastung) und Antwortspektrum für Eigenform 2

(MES) • Multiphysik Kombinierte Wirkung von Gewicht (statische Belastung) und Antwortspektrum für Eigenform 2
(MES) • Multiphysik Kombinierte Wirkung von Gewicht (statische Belastung) und Antwortspektrum für Eigenform 2
(MES) • Multiphysik Kombinierte Wirkung von Gewicht (statische Belastung) und Antwortspektrum für Eigenform 2

ANALYSE DER STATISCHEN BELASTUNG

Überprüfung von Entwürfen hinsichtlich ihrer statischen Integrität und Vermeidung von Über- oder Unterdimensionierung.

Untersuchung von Belastung, Spannung, Verschiebung, Einreißen und Axialkräften durch die Anwendung bekannter statischer Lasten im Rahmen von linearen und nichtlinearen Belastungsanalysen.

Prognose von großen und dauerhaften Verformungen sowie Restspannungen.

und nichtlinearen Belastungsanalysen. • Prognose von großen und dauerhaften Verformungen sowie Restspannungen.
und nichtlinearen Belastungsanalysen. • Prognose von großen und dauerhaften Verformungen sowie Restspannungen.
und nichtlinearen Belastungsanalysen. • Prognose von großen und dauerhaften Verformungen sowie Restspannungen.

ERMÜDUNGSANALYSE

Der Dauerfestigkeitsassistent führt Schritt für Schritt durch die komplexe Berechnung des Ermüdungsverhaltens.

Die Analyse ist essentiell für Produkte wie Gleise, Träger oder rotierende Wellen, die einer gleichbleibenden schwingenden oder wechselnden mechanischen Belastung ausgesetzt sind.

oder rotierende Wellen, die einer gleichbleibenden schwingenden oder wechselnden mechanischen Belastung ausgesetzt sind.
oder rotierende Wellen, die einer gleichbleibenden schwingenden oder wechselnden mechanischen Belastung ausgesetzt sind.
oder rotierende Wellen, die einer gleichbleibenden schwingenden oder wechselnden mechanischen Belastung ausgesetzt sind.

LINEARE DYNAMISCHE ANALYSE

LINEARE DYNAMISCHE ANALYSE Analyse von Belastung, Spannung, Verschiebung, Einreißen und Axialkräften infolge einer

Analyse von Belastung, Spannung, Verschiebung, Einreißen und Axialkräften infolge einer dynamischen Belastung durch lineare Materialien.

Eigenfrequenz- (Modal-)Analyse

Antwortspektrumanalyse

Analyse von Zufallsschwingungen

Frequenzganganalyse

Analyse der transienten Belastung

Kritische Beul- und Knicklastanalyse

Dynamische Konstruktionsanalyse

• Analyse der transienten Belastung • Kritische Beul- und Knicklastanalyse • Dynamische Konstruktionsanalyse
• Analyse der transienten Belastung • Kritische Beul- und Knicklastanalyse • Dynamische Konstruktionsanalyse

WÄRMEÜBERTRAGUNGSANALYSE

Die Veränderungen im Temperaturprofil eines Produktes weisen auf mögliche Schäden hin. Zu berücksichtigen sind die wärmebedingte Ausdehnung und Kontraktion zur Beurteilung der Konstruktionsleistung.

Stationäre Wärmeübertragungsanalyse Bestimmung von Temperaturverteilung, Wärmestrom, und Wärmefluss im Beharrungszustand.

Instationäre Wärmeübertragungsanalyse Berechnung von Temperaturverteilung, Wärmstrom und Wärmefluss, wenn Temperaturen oder Lasten im Zeitverlauf variieren.

Berechnung von Temperaturverteilung, Wärmstrom und Wärmefluss, wenn Temperaturen oder Lasten im Zeitverlauf variieren.
Berechnung von Temperaturverteilung, Wärmstrom und Wärmefluss, wenn Temperaturen oder Lasten im Zeitverlauf variieren.
Berechnung von Temperaturverteilung, Wärmstrom und Wärmefluss, wenn Temperaturen oder Lasten im Zeitverlauf variieren.
Berechnung von Temperaturverteilung, Wärmstrom und Wärmefluss, wenn Temperaturen oder Lasten im Zeitverlauf variieren.

CFD-SIMULATION (NUMERISCHE STRÖMUNGSMECHANIK)

Überprüfung von Strömungsmustern in verschiedenen unabhängigen Flüssigkeiten durch die Berechnung von Geschwindigkeit und Druck, die in inkompressiblen, viskosen 2D- und 3D-Strömungen auftreten.

inkompressiblen, viskosen 2D- und 3D-Strömungen auftreten. • Kontinuierliche Flüssigkeitsströmungsanalyse •

Kontinuierliche Flüssigkeitsströmungsanalyse

Nicht kontinuierliche Flüssigkeitsströmungsanalyse

Durchflussanalyse für poröse Medien

Strömungsanalyse in offenen Gerinnen

Stoffübergangsanalyse

• Durchflussanalyse für poröse Medien • Strömungsanalyse in offenen Gerinnen • Stoffübergangsanalyse
• Durchflussanalyse für poröse Medien • Strömungsanalyse in offenen Gerinnen • Stoffübergangsanalyse
• Durchflussanalyse für poröse Medien • Strömungsanalyse in offenen Gerinnen • Stoffübergangsanalyse

MECHANICAL-EVENT-SIMULATION (MES)

Mehrkörperdynamik mit Unterstützung für große Bewegungsbereiche, Verformungen und Spannungen bei Kontaktanalysen.

Starrkörperbewegung Simulation kinematischer Bewegungen bei starren Modellen. Die Modelle können gekoppelte Mechanismen enthalten oder ohne jegliche Abhängigkeit sein.

Bewegung elastischer Körper Betrachtung von Biegung, Verwindung, Dehnung, Stauchung und Trägheitseffekten bei simultan durchgeführten Bewegungs- und Belastungsanalysen, um Bewegungen und ihre Ergebnisse darzustellen.

bei simultan durchgeführten Bewegungs- und Belastungsanalysen, um Bewegungen und ihre Ergebnisse darzustellen.
bei simultan durchgeführten Bewegungs- und Belastungsanalysen, um Bewegungen und ihre Ergebnisse darzustellen.
bei simultan durchgeführten Bewegungs- und Belastungsanalysen, um Bewegungen und ihre Ergebnisse darzustellen.
bei simultan durchgeführten Bewegungs- und Belastungsanalysen, um Bewegungen und ihre Ergebnisse darzustellen.

KONTAKTANALYSE

KONTAKTANALYSE • Präzise Simulation von Interaktion und Lastüber- tragung zwischen verschiedenen Teilen einer

Präzise Simulation von Interaktion und Lastüber- tragung zwischen verschiedenen Teilen einer Baugruppe im Rahmen von linearen und nicht- linearen Kontaktszenarien. AUTODESK SIMULATION ® unterstützt verschiedene Kontaktarten (verbunden, geschweißt, freier/kein Kontakt, Flächen- und Kantenkontakte).

Zu den nichtlinearen Kontakten zählen weitere Kontaktformen, wie Kupplungs- und Dämpferelemente sowie Flächenkontakte. Festgelegt werden die Oberflächen und Bauteile, die aufgrund eines Ereignisses in Kontakt kommen können.

Festgelegt werden die Oberflächen und Bauteile, die aufgrund eines Ereignisses in Kontakt kommen können.
Festgelegt werden die Oberflächen und Bauteile, die aufgrund eines Ereignisses in Kontakt kommen können.
Festgelegt werden die Oberflächen und Bauteile, die aufgrund eines Ereignisses in Kontakt kommen können.

MULTIPHYSIK

Untersuchen Sie mehrere simultan wirkende physikalische Faktoren.

Die Ergebniszusammenführung aus unterschiedlichen Analysen erlaubt bessere Prognosen der schlussendlichen Produktleistung.

Thermische Spannungsanalyse

Flüssigkeits- und Wärmeanalyse

Flüssigkeits- und strukturelle Analyse

Elektrostatische Analyse

Analyse der Jouleschen Erwärmung

Elektromechanische Analyse

der Jouleschen Erwärmung • Elektromechanische Analyse Schutzschalter Stromwärme Zeit: 5 Sek. Schutzschalter
der Jouleschen Erwärmung • Elektromechanische Analyse Schutzschalter Stromwärme Zeit: 5 Sek. Schutzschalter
Schutzschalter Stromwärme Zeit: 5 Sek. Schutzschalter Mechanical-Event- Simulation Zeit: 6,528 Sek.
Schutzschalter
Stromwärme
Zeit: 5 Sek.
Schutzschalter
Mechanical-Event-
Simulation
Zeit: 6,528 Sek.

KOMPATIBILITÄT MIT AUTODESK-PRODUKTEN

KOMPATIBILITÄT MIT AUTODESK-PRODUKTEN Direkter Datenaustausch und enge Integration mit: • AutoCAD ® • Autodesk
KOMPATIBILITÄT MIT AUTODESK-PRODUKTEN Direkter Datenaustausch und enge Integration mit: • AutoCAD ® • Autodesk

Direkter Datenaustausch und enge Integration mit:

AutoCAD ®

Autodesk Inventor ®

Autodesk Inventor Fusion ®

Autodesk Moldflow ®

Autodesk Vault ®

® • Autodesk Inventor ® • Autodesk Inventor Fusion ® • Autodesk Moldflow ® • Autodesk

AUTODESK SIMULATION ® MECHANICAL

Statische Belastungen mit linearen Materialmodellen

Ermüdung

Lineare Dynamik

Kritische Beul- und Knicklasten

Stationäre und instationäre Wärmeübertragung

Große Bewegungsbereiche und Belastungen

Nichtlineare Materialmodelle

Aufprall, Einknicken und dauerhafte Verformung

Bewegungsbereiche und Belastungen • Nichtlineare Materialmodelle • Aufprall, Einknicken und dauerhafte Verformung
Bewegungsbereiche und Belastungen • Nichtlineare Materialmodelle • Aufprall, Einknicken und dauerhafte Verformung
Bewegungsbereiche und Belastungen • Nichtlineare Materialmodelle • Aufprall, Einknicken und dauerhafte Verformung

AUTODESK SIMULATION ® MULTIPHYSICS

Zusätzlich zum Funktionsumfang von Autodesk Simulation Mechanical:

Kontinuierliche und nicht kontinuierliche Flüssigkeitsströmung

Offene Gerinne

Durchfluss durch poröse Medien

Stoffübergang

Elektrostatik

DDAM (Dynamische Konstruktionsanalyse)

• Durchfluss durch poröse Medien • Stoffübergang • Elektrostatik • DDAM (Dynamische Konstruktionsanalyse)
• Durchfluss durch poröse Medien • Stoffübergang • Elektrostatik • DDAM (Dynamische Konstruktionsanalyse)
• Durchfluss durch poröse Medien • Stoffübergang • Elektrostatik • DDAM (Dynamische Konstruktionsanalyse)

KONTAKT

RICONE GmbH

Linienstraße 40 D-82041 Oberhaching

Tel: +49-(0)89-18 93 88-0 Fax: +49-(0)89-18 93 88-22

www.ricone.de

kontakt@ricone.de

GESCHÄFTSFÜHRER:

Dipl.-Ing. Harald Ruhland Susanne Herrmann

Fax: +49-(0)89-18 93 88-22 www.ricone.de kontakt@ricone.de GESCHÄFTSFÜHRER: Dipl.-Ing. Harald Ruhland Susanne Herrmann
Fax: +49-(0)89-18 93 88-22 www.ricone.de kontakt@ricone.de GESCHÄFTSFÜHRER: Dipl.-Ing. Harald Ruhland Susanne Herrmann
Fax: +49-(0)89-18 93 88-22 www.ricone.de kontakt@ricone.de GESCHÄFTSFÜHRER: Dipl.-Ing. Harald Ruhland Susanne Herrmann
Fax: +49-(0)89-18 93 88-22 www.ricone.de kontakt@ricone.de GESCHÄFTSFÜHRER: Dipl.-Ing. Harald Ruhland Susanne Herrmann