Sie sind auf Seite 1von 48

www.avi.at

Technische

Produktinformation

www.avi.at Technische Pro duktinformation ® ALPENLÄNDISCHE VEREDELUNGS-INDUSTRIE GESELLSCHAFT M.B.H .

®

ALPENLÄNDISCHE VEREDELUNGS-INDUSTRIE GESELLSCHAFT M.B.H.

Gustinus-Ambrosi-Straße 1-3, A-8074 Raaba/Austria Telefon (0316) 40 05-0 Fax (0316) 40 05-500 e-mail: avi-verkauf@avi.at

Gustinus-Ambrosi-Straße 1-3, A-8074 Raaba/Austria Telefon (0316) 40 05-0 Fax (0316) 40 05-500 e-mail: avi-verkauf@avi.at
® Techn. Service INHALT Satz- u. Druckfehler vorbehalten. Auflage September 2005   Firmengruppe 01 AVI

® Techn.

Service

INHALT

Satz- u. Druckfehler vorbehalten. Auflage September 2005

 

Firmengruppe

01

AVI - EVG - Marienhütte - H+S

BSTG - Filzmoser

02

Betonrippenstahl TCA 55

03

AVI-RIP 55

04

ÖMAT Schlaufenmatten

siehe Einzelprospekt

05

A-AQ Lagermatten

siehe Einzelprospekt

06

AVI-Sondermatten

07

RIPA - Anschlusskorb

08

AVI-Gitterträger

09

AVI-Distanzstreifen (AVI-DS)

siehe Einzelprospekt

 

AVI-Durchstanzbewehrungs-

10

elemente (AVI-DE)

 

siehe Technische Richtlinie AVI-DE

11

CAVIC-Anschlussbewehrung

12

Sicherheitsanschlussleiste

13

AVI-NIRO Thermokorb (AVI-TK)

14

EVG / Filzmoser Betonstahl-

 

Biege- und Schneideanlagen

15

Ergänzungen

Thermokorb (AVI-TK) 14 EVG / Filzmoser Betonstahl-   Biege- und Schneideanlagen 15 Ergänzungen
® Techn. Service FIRMENGRUPPE Die Firmen AVI, EVG, H + S, MARIENHÜTTE, BSTG und FILZMOSER

® Techn.

Service

FIRMENGRUPPE

Die Firmen

AVI, EVG, H + S, MARIENHÜTTE, BSTG und FILZMOSER bilden eine privatwirtschaftliche Unternehmensgruppe. Alle Unternehmen der Gruppe sind nach EN ISO 9001 zertifiziert.

Unternehmen der Gruppe sind nach EN ISO 9001 zertifiziert. Die Firma AVI betreibt in Raaba bei

Die Firma AVI betreibt in Raaba bei Graz ein modernes Werk zur industriellen Herstellung von Betonbewehrungsmaterial für die schlaffe Bewehrung (Flächenbewehrung). Neben der Erzeugung von Baustahlgitter hat sich das Unternehmen auch auf dem Gebiet von Gitterträgern, Abstandhaltern und diver- sen anderen hochwertigen Betonbewehrungsprodukten als fachkundiger Produzent einen Namen gemacht.

Die Firma EVG ist ein weltweit tätiges Maschinenbauunter- nehmen, welches sich auf die Entwicklung und den Bau von Maschinen und Anlagen zur Verarbeitung von Draht und Betonstahl spezialisiert hat. Diese Anlagen werden nahezu zur Gänze über eigene ausländische Vertriebsgesellschaften und internationale Vertretungen exportiert.

Das Stahl- und Walzwerk MARIEN- HÜTTE erzeugt auf Schrottbasis, unter Anwendung des Tempcore Ver- gütungsverfahrens, Qualitäts- Beton- stahl. Die Firma ist der einzige öster- reichische Produzent von geripptem, warmgewalztem, stabförmigem Be- wehrungsstahl TCA 55. In geringem Umfang werden auch Stabstahl, Fels- anker und Sonderstähle produziert.

Die Firma H + S beschäftigt sich in Zusammenarbeit mit AVI mit der Erzeugung und dem Vertrieb von Feingitter, Leichtgitter sowie Matten für die unterschiedlichsten Anwen- dungsgebiete. Weiters werden Wildzäune in ge- knoteter und punktgeschweißter Aus- führung sowie Sonderkonstruktionen wie Schiebetore, Drehtore und Zäune aus Stahl und Aluminium produziert. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Herstellung und der Montage von kompletten Zaunanlagen.

11h
11h
® Techn. Service FIRMENGRUPPE Die Firma BSTG zählt gemeinsam mit der Marienhütte und dem Schwesterwerk

® Techn.

Service

FIRMENGRUPPE

® Techn. Service FIRMENGRUPPE Die Firma BSTG zählt gemeinsam mit der Marienhütte und dem Schwesterwerk AVI

Die Firma BSTG zählt gemeinsam mit der Marienhütte und dem Schwesterwerk AVI zu den größten Betonbewehrungsherstellern in Öster- reich. BSTG erzeugt Lagermatten und Sondermatten der Stahlgruppe M 550 und M 600 nach ÖNORM B 4200 Teil 7 sowie M 500 nach DIN 488. Das Erzeugungsprogramm umfasst auch kaltver- formte Ringdrähte in gerippter oder glatter Aus- führung sowie Fugenband- und RIPA Anschluss- körbe.

Die Firma FILZMOSER entwickelt und produziert High-Tech-Maschinen und Systeme für Beton- und Fertigteilwerke sowie Biegereiunternehmen. Ferner werden Gitterträger -Schweißmaschinen sowie Sondermaschinen für die Betonstahlverar- beitung hergestellt.

für die Betonstahlverar- beitung hergestellt. AVI Alpenländische Veredelungs- Industrie Gesellschaft

AVI Alpenländische Veredelungs- Industrie Gesellschaft m.b.H. Gustinus-Ambrosi-Straße 1-3 A-8074 Raaba Tel.: ++43 316 4005-0 Fax: ++43 316 4005–507 e-mail: avi-verkauf@avi.at Internet: www.avi.at

MARIENHÜTTE Stahl- und Walzwerk Gesellschaft m.b.H. Südbahnstraße 11 A-8021 Graz Tel.: ++43 316 5975-0 Fax: ++43 316 581182 e-mail: office@marienhuette.at Internet: www.marienhuette.at

12hoffice@marienhuette.at Internet: www.marienhuette.at EVG Entwicklungs- und Verwertungs- Gesellschaft m.b.H.

EVG Entwicklungs- und Verwertungs- Gesellschaft m.b.H. Gustinus-Ambrosi-Straße 1-3 A-8074 Raaba Tel.: ++43 316 4005-0 Fax: ++43 316 4005–500 e-mail: evg@evg.com Internet: www.evg.com

BSTG Drahtwaren Produktions- und Handels GmbH Köglstraße 11 A-4020 Linz Tel.: ++43 732 778333-0 Fax: ++43 732 778333-35 e-mail: office@bstg.at Internet: www.bstg.at

H + S Zauntechnik Gesellschaft m.b.H. Gustinus-Ambrosi-Straße 1-3 A-8074 Raaba Tel.: ++43 316 4005-0 Fax.: ++43 316 4005-405 e-mail: hs-zaun@hs-zaun.at Internet: www.hs-zaun.at

FILZMOSER Maschinenbau GmbH Unterhart 76 A-4641 Steinhaus bei Wels Tel.: ++43 7242 3434-0 Fax: ++43 7242 3434-30 e-mail: office@fil.co.at Internet: www.filzmoser.com

Techn. S e r v i c e BETONRIPPENSTAHL Z-2.1.1-01-0066 BAUCERT STEIERMARK TEMPCORE TCA 55

Techn.

Service

BETONRIPPENSTAHL

Z-2.1.1-01-0066 BAUCERT STEIERMARK
Z-2.1.1-01-0066
BAUCERT
STEIERMARK

TEMPCORE TCA 55 ®

Z-2.1.1-01-0066 BAUCERT STEIERMARK TEMPCORE TCA 55 ® Schnitt C-D C M Z D RBL E F

Schnitt C-D

C M Z
C
M
Z
D RBL E F ~ 50° C
D
RBL
E
F
~ 50°
C

Detail Z

H'Schnitt C-D C M Z D RBL E F ~ 50° C Detail Z b Schnitt

b Schnitt E-F (vergrößert) 45° h
b
Schnitt E-F (vergrößert)
45°
h

Beschreibung:

Der TCA 55 ist ein warmgewalzter, aus Walz- hitze vergüteter Rippenstahl. Die mechanisch- technologischen Eigenschaften entsprechen der Gruppe BSt 550 nach ÖNORM B 4200/7.

Der Stahl für den TCA 55 wird aus Elektrostahl mit Hilfe des Tempcore-Verfahrens hergestellt.

Herstellungsverfahren Beim Tempcore-Verfahren durchläuft der fertig gewalzte und mit Schrägrippen versehene Stahl eine Kühlstrecke und wird von den Walz- temperaturen (ca. 1.000 °C) durch Wasser abge- schreckt.

Der Stabkern kühlt langsam ab, sodass während des Auflaufens des Stahles auf das Kühlbett Wärme vom Kern nach außen zur Oberfläche fließt, die dadurch angelassen wird.

Abmessungen Die Nenndurchmesser reichen von 8,0 bis 40,0 mm. Der Kernquerschnitt des Rippenstahles hat die Form eines Kreisquerschnittes.

Hinsichtlich der Abmessungen gelten die Werte der Tabelle 1. Jeder Einzelstab hat je über den halben Umfang gegenüberliegende erhabene Schrägrippen. Diese Schrägrippen liegen zur Längsachse in einem Winkel von ca. 50°.

Zwischen diesen beiden Schrägrippenreihen läuft je eine Längsrippe. Außerdem werden zwei der Kennzeichnung des Verfahrens dienende Längsrippen angeordnet, die die Schrägrippen jeweils halbieren. Diese Längsrippen sind höch- stens halb so hoch wie die Schrägrippen.

Schweißbarkeit Der Tempcore TCA 55 ist ein Betonbewehrungs- stahl, für den volle Schweißbarkeit nach allen gängigen technischen Verfahren – Wider- standabbrennstumpfschweißung, Gaspress- schweißung, Lichtbogenschweißung und Schutzgasschweißung – gewährleistet wird.

Für die Ausführung und Gütesicherung gelten die einschlägigen NORMEN und Vorschriften.

21h
21h

BETONRIPPENSTAHL

Kennzeichnung

1.) Güte- und Landeskennzeichen

Stahlgruppe
Stahlgruppe

Abmessungen

2.) Herstellerkennzeichen

e r s t e l l e r k e n n z e i
Stahl- und Walzwerk Marienhütte Ges.m.b.H. Werk Nr. 3 Tabelle 1
Stahl- und Walzwerk
Marienhütte Ges.m.b.H.
Werk Nr. 3
Tabelle 1
       

Schrägrippen

 

Längsrippen

Nenn-

Nenn-

Nenn-

 

Kopf-

Bogen-

 

Tempcore

Längs-

durch

quer

masse

Höhe

breite

länge

Abstand

Kenn-

naht

messer

schnitt

zeichnung

d

s

A

s

g

h

b

RBL

C

H’

M

mm

cm

2

kg/m

min. mm

min. mm

ca. mm

max. mm

max. mm

max. mm

8

0,503

0,395

0,40

0,60

10,05

7,89

0,20

0,56

10

0,785

0,617

0,51

0,60

12,50

9,73

0,25

0,70

12

1,13

0,888

0,62

0,80

15,07

11,51

0,31

0,84

14

1,54

1,21

0,73

0,80

17,59

13,23

0,36

0,98

16

2,01

 

1,58

0,84

0,80

20,10

14,91

0,42

1,12

20

3,14

2,47

1,06

1,00

25,13

18,10

0,53

1,40

26

5,31

 

4,17

1,41

1,40

32,67

22,46

0,70

1,82

30

7,07

5,55

1,66

1,60

37,69

25,08

0,83

2,10

36

10,2

 

7,99

2,04

1,80

45,22

28,62

1,02

2,52

40

12,6

 

9,87

2,31

2,00

50,24

30,72

1,15

2,80

Mechanisch-technologische Eigenschaften

 

Tabelle 2

Eigenschaften 1)

Einheit

Anforderungen

Streckgrenze

mindestens

N/mm 2

550

Zugfestigkeit

mindestens

N/mm 2

620

Bruchdehnung für 5 d s Messlänge

mindestens

%

17

Gleichmaßdehnung

mindestens

%

5

Schweißbiegeprobe (D = Durchmesser des Biegedorns)

D/d s =

8

Dauerschwingfestigkeit 2 σ A für 2 x 10 6 Lastwechsel

mindestens

N/mm 2

245

1) Hinsichtlich Rückbiegefähigkeit, Elastizitätsmodul und Verbundspannung beziehungsweise- festigkeit gilt die ÖNORM B 4200, Teil 7, Tabelle 1.

 
22h
22h

Erzeugungs- und Lieferlängen

BETONRIPPENSTAHL

Im Durchmesserbereich 8,0 bis 12,0 mm beträgt die Werkslänge 14,0 m; von 14,0 bis 40,0 mm werden die Werkslängen in 14,0 m und 18,0 m erzeugt.

Längentoleranz bei Sonderlängen Über 10,0 bis 20,0 m:

Toleranz = ± 100 mm

Über 20,0 bis 30,0 m:

Toleranz = ± 150 mm

Biegen von Stahleinlagen (nach ÖNORM B 4700–Ausgabe 2001-06-01)

Überlängen bis 30,0 m sowie Fixlängen sind bei entsprechender Abnahmemenge nach Ver- einbarung lieferbar.

Gewichtstoleranz Die zulässige Gewichtsabweichung vom Nenn- gewicht je lfm ist nach ÖNORM 4200/7 mit ± 5% festgelegt.

d

90° <135°

Krümmung um einen mindestens gleich dicken Stab

D 3 d s 1 d d s s d s
D 3 d
s
1 d
d
s
s
d
s

l b,

erf

gleich dicken Stab D 3 d s 1 d d s s d s l b,
gleich dicken Stab D 3 d s 1 d d s s d s l b,
gleich dicken Stab D 3 d s 1 d d s s d s l b,
5 d s d s D
5 d s
d
s
D

Endhaken

l erf b, d s D 10 d s
l
erf
b,
d
s
D
10 d s

Winkelhaken 90°

s D Endhaken l erf b, d s D 10 d s Winkelhaken 90° b, l
b,

b,

b,

l

erf

D s
D
s
l erf b, d s D 10 d s Winkelhaken 90° b, l erf D s

Schlaufe

l

b,

erf

D 10 d s Winkelhaken 90° b, l erf D s Schlaufe l b, erf d
D 10 d s Winkelhaken 90° b, l erf D s Schlaufe l b, erf d
D 10 d s Winkelhaken 90° b, l erf D s Schlaufe l b, erf d
d s 135° Winkelhaken 135° 5 d s D
d s
135°
Winkelhaken 135°
5 d
s
D
Schlinge D 10 d d s s
Schlinge
D 10 d
d
s
s
d s D 20 d s
d
s
D 20 d
s

Aufbiegung

D s Schlaufe l b, erf d s 135° Winkelhaken 135° 5 d s D Schlinge
D s Schlaufe l b, erf d s 135° Winkelhaken 135° 5 d s D Schlinge
D s Schlaufe l b, erf d s 135° Winkelhaken 135° 5 d s D Schlinge
D s Schlaufe l b, erf d s 135° Winkelhaken 135° 5 d s D Schlinge
D s Schlaufe l b, erf d s 135° Winkelhaken 135° 5 d s D Schlinge
23h
23h

BETONRIPPENSTAHL

Grundmaß l b der Verankerungslänge für Rippenstäbe BSt 550

   

Betonfestigkeitsklassen

 

d

s

B 20

B 25

B 30

 

B 40

 

B 50

 

B 60

 

C 16/20

C 20/25

C 25/30

C 30/37

 

C 35/45

C 40/50

C 45/55

C 50/60

mm

cm

cm

cm

cm

cm

cm

cm

cm

cm

5

30

26

23

20

19

18

17

15

14

6

36

32

27

24

23

22

20

18

17

7

42

37

31

28

27

25

23

21

20

8

48

42

36

32

30

29

26

24

23

9

54

47

40

36

34

32

30

27

26

10

60

52

45

40

38

36

33

30

28

11

66

58

49

44

42

39

36

33

31

12

72

63

54

48

45

43

39

36

34

14

84

73

62

56

53

50

46

42

39

16

96

84

71

64

60

57

52

48

45

20

120

104

89

80

75

71

65

60

56

26

156

136

116

104

98

92

84

78

73

30

180

156

133

120

113

106

97

90

84

36

225

195

166

150

141

132

122

113

105

40

260

226

193

174

163

153

141

130

121

24h
24h
® Techn. S e r v i c e RIP 55 AVI-RIP ® 55 AVI-COIL

® Techn.

Service

RIP 55® Techn. S e r v i c e AVI-RIP ® 55 AVI-COIL Z-2.1.2-03-0067 BAUCERT Betonstahl

AVI-RIP ® 55

AVI-COIL

Z-2.1.2-03-0067 BAUCERT Betonstahl in Ringen STEIERMARK e h c = ~50°
Z-2.1.2-03-0067
BAUCERT
Betonstahl in Ringen
STEIERMARK
e h
c
= ~50°

Beschreibung:

Der Betonrippenstahl „AVI-RIP 55“ ist ein kalt- verformter Rippenstahl, dessen Stahlgüte der Gruppe BSt 550 nach ÖNORM B 4200 Teil 7 entspricht.

Streckgrenze mindestens Zugfestigkeit mindestens

Bruchdehnung für 5ds Messlänge 12%

550 N/mm 2 620 N/mm 2

Als

Elektrostahl verwendet.

Ausgangsmaterial

wird

Walzdraht

aus

Der Kernquerschnitt der Betonrippenstähle hat die Form eines Bogenvielecks, der Gesamtquer- schnitt einschließlich der Rippen ist annähernd kreisförmig (siehe Abb.).

Jeder Einzelstab hat drei im Winkel von etwa 120° zueinander angeordnete Anflachungen, zwischen denen im Bogenbereich je eine Reihe sichelförmiger Schrägrippen angeordnet ist, deren Enden in die Anflachung stetig auslaufen. Diese Rippen sind schräg gegen die Stabachse geneigt und über die ganze Länge des Stabes gleichmäßig verteilt.

Die Schrägrippenreihen können gegeneinander versetzt sein, eine Rippenreihe ist gegenläufig.

Form, Abmessungen und Maße der einzelnen Rippen sind je nach Type der hergestellten Durchmesser aus der Abbildung und der Tabelle 1 ersichtlich.

Güte- und Landeskennzeichen BSt 550

Werkkennzeichen:

AVI Werk Nr. 5

Güte- und Landeskennzeichen BSt 550 Werkkennzeichen: AVI Werk Nr. 5
31h
31h

AVI-RIP ® 55

AVI-RIP ® 55 Erzeugungsprogramm

Tabelle 1

1

2

3

4

5

6

7

   

Rippen

 

Maß „e“

Durch-

Nenn-

 

Höhe „h“

Abstand „c“

einzeln

gesamt

messer

querschnitt

Masse

mind.

max.

ca.

ca.

mm

cm

2

kg/m

mm

mm

mm

mm

5,0*

0,196

0,154

0,25

5,00

1,05

3,14

6,0

0,283

0,222

0,30

6,00

1,26

3,77

7,0*

0,385

0,302

0,35

6,95

1,47

4,40

8,0

0,503

0,395

0,40

7,89

1,68

5,03

9,0*

0,636

0,499

0,46

8,82

1,88

5,65

10,0

0,785

0,617

0,51

9,73

2,09

6,28

11,0*

0,950

0,746

0,56

10,63

2,30

6,91

12,0

1,131

0,888

0,62

11,51

2,51

7,54

14,0

1,539

1,208

0,73

13,24

2,93

8,80

* nicht lagernd, nur auf Bestellung

13,24 2,93 8,80 * nicht lagernd, nur auf Bestellung 32h Coilabmessungen ca. 2.950 kg 620 mm
32h
32h

Coilabmessungen

ca. 2.950 kg 620 mm

Außendurchmesser: 1.100 mm

Innendurchmesser:

Ringgewicht:

Höhe:

820 mm

Abspulrichtung auf Wunsch im oder gegen Uhrzeigersinn

Ausschließlich mit Innen- oder Außengreifer transportierbar (keine Hebeösen)

Voll schweißbar

Für die Verarbeitung auf Richt- und Schneideanlagen, sowie Biegeautomaten geeignet.

Durch- Nenn- messer querschnitt Masse mm cm 2 kg/m 8,0 0,503 0,395 10,0 0,785 0,617
Durch- Nenn- messer querschnitt Masse mm cm 2 kg/m 8,0 0,503 0,395 10,0 0,785 0,617
Durch-
Nenn-
messer
querschnitt
Masse
mm
cm 2
kg/m
8,0
0,503
0,395
10,0
0,785
0,617
12,0
1,131
0,888
14,0
1,539
1,208
Sonderdurchmesser auf Anfrage
NEU

Hochduktiler Betonstahl in Ringen

Der Betonrippenstahl „AVI RIP 55 HD 5“ ist ein warmgewalzter Rippenstahl, dessen Stahl- güte der Gruppe BSt 550 nach ÖNORM B 4200 Teil 7 entspricht.

Streckgrenze mindestens Zugfestigkeit mindestens

550 N/mm 2 620 N/mm 2

Gleichmaßdehnung mind.

5%.

Als Ausgangsmaterial wird Walzdraht aus Elektrostahl verwendet.

Ausgangsmaterial wird Walzdraht aus Elektrostahl verwendet. 620 mm mm 820 mm1100 Coilabmessungen Ringgewicht: ca.
620 mm mm 820 mm1100
620 mm
mm 820 mm1100

Coilabmessungen

Ringgewicht:

ca. 3.000 kg

Innendurchmesser:

620 mm

Außendurchmesser: 1.100 mm

Höhe:

820 mm

Ausschließlich mit Innen- oder Außen- greifer transportierbar (keine Hebeösen)

Voll schweißbar

Für die Verarbeitung auf Richt- und Schneideanlagen, sowie Biegeautomaten geeignet.

Abspulrichtung auf Wunsch im oder gegen Uhrzeigersinn

3 3 i
3 3
i
® Techn. Service AVI-SONDERMATTEN Z-2.1.3-03-0074 BAUCERT STEIERMARK BAUSTELLENBEWEHRUNG für

® Techn.

Service

AVI-SONDERMATTEN

Z-2.1.3-03-0074 BAUCERT STEIERMARK
Z-2.1.3-03-0074
BAUCERT
STEIERMARK

BAUSTELLENBEWEHRUNG

für Großflächenplattendecken

Abrissmatte AM

für Großflächenplattendecken Abrissmatte AM 120 cm 15 30 30 30 15 d,quer Fugenmatte FM 240 cm
120 cm 15 30 30 30 15 d,quer Fugenmatte FM 240 cm 55 23 x
120 cm
15
30
30
30
15
d,quer
Fugenmatte FM
240 cm
55
23 x 10 cm
d,längs
   
60 cm
60 cm
15 30 15
15
30
15

d,quer

240 cm

240 cm 55 23 x 10 cm d,längs

55

23 x 10 cm

d,längs

55 23 x 10 cm d,längs
     
 
     
 
     
 

Beschreibung:

Abrissmatten AM sind Sondermatten gemäß ÖNORM B 4200/7 mit gerippten Längs- und Querdrähten. Sie werden im Auflagerbereich von Stahlbetonplatten als Rissearmierung beim Auftreten unbeabsichtigter Ein- spannungen (Rissesicherung) eingesetzt.

M 550 nach ÖNORM B 4200/7

 

Draht-

 

Stahl-

   

durchmesser

querschnitt

Gewicht/

Type

d,längs

d,quer

As,längs

As,quer

Matte

mm

mm

cm

2 /m

cm

2 /m

kg

AM 50

5,0

4,2

1,96

0,46

5,47

AM 60

6,0

5,0

2,83

0,65

7,86

gebündelt zu 100 Stück

Beschreibung:

Fugenmatten FM sind Sondermatten gemäß ÖNORM B 4200/7 mit gerippten Längs- und Querdrähten. Sie werden im Stoßbereich von Elementdecken (einachsig wirkende Plattenelemente) im Ortbeton als Fugen- bzw. Querbewehrung verwendet.

M 550 nach ÖNORM B 4200/7

 

Draht-

 

Stahl-

   

durchmesser

querschnitt

Gewicht/

Type

d,längs

d,quer

As,längs

As,quer

Matte

mm

mm

cm

2 /m

cm

2 /m

kg

FM 42

4,2

4,2

1,39

0,46

2,09

FM 50

5,0

4,2

1,96

0,46

2,74

gebündelt zu 100 Stück

61h
61h

AVI-SONDERMATTEN

Z-2.1.3-03-0074 BAUCERT STEIERMARK
Z-2.1.3-03-0074
BAUCERT
STEIERMARK

BAUSTELLENBEWEHRUNG

zur Abdeckung von negativen Momenten

Stützmatte STM

M 550 nach ÖNORM B 4200/7

Länge 15 30 30 30 30 30 30 15 d,quer Breite 240 5 5 23
Länge
15
30
30
30
30
30
30
15
d,quer
Breite 240
5
5
23 x 10 cm
d,längs
 

Abmessungen

Drahtdurchmesser

Stahlquerschnitt

Gewicht/

Type

Länge

Breite

d,längs

d,quer

As,längs

As,quer

Matte

m

m

mm

mm

cm

2 /m

cm

2 /m

kg

STM 50

2,40

2,40

5,0

4,2

1,96

0,46

10,94

STM 60

3,00

2,40

6,0

5,0

2,83

0,65

19,66

STM 70

3,60

2,40

7,0

5,5

3,85

0,79

31,45

gebündelt zu 50 Stück

   

Stahlquerschnitte in Abhängigkeit von der Überdeckung „e“

 

Type

e = 0 cm

e = 20 cm

e = 40 cm

e = 60 cm

e = 80 cm

e = 100 cm

e = 120 cm

cm

2 /m

cm

2 /m

cm

2 /m

cm

2 /m

cm

2 /m

cm

2 /m

cm

2 /m

STM 50

1,96

2,14

2,35

2,61

2,94

3,36

3,92

STM 60

2,83

3,09

3,40

3,77

4,25

4,85

5,66

STM 70

3,85

4,20

4,62

5,13

5,78

6,60

7,70

62h2,83 3,09 3,40 3,77 4,25 4,85 5,66 STM 70 3,85 4,20 4,62 5,13 5,78 6,60 7,70

® Techn. Service AVI-SONDERMATTEN Z-2.1.3-03-0074 BAUCERT STEIERMARK HM 38 HEIZUNGSMATTEN Beschreibung: Anwendung

® Techn.

Service

AVI-SONDERMATTEN

Z-2.1.3-03-0074 BAUCERT STEIERMARK
Z-2.1.3-03-0074
BAUCERT
STEIERMARK

HM 38

HEIZUNGSMATTEN

Z-2.1.3-03-0074 BAUCERT STEIERMARK HM 38 HEIZUNGSMATTEN Beschreibung: Anwendung in Fußbodenheizungen. Einfaches
Beschreibung: Anwendung in Fußbodenheizungen. Einfaches Fixieren der Heizrohre an den Heizungsmatten mittels Kunst-
Beschreibung:
Anwendung in Fußbodenheizungen.
Einfaches Fixieren der Heizrohre an
den Heizungsmatten mittels Kunst-
stoffschellen. Erhöhung der Festigkeit
der Estrichplatte.
Technische Daten:
Maße:
Teilung:
Drahtstärke:
Gewicht:
1200 mm
1 Bund =
1200 x 2400 mm
150 x 150 mm
3,8 mm
1 Matte 3,43 kg
200 Stück
2400 mm
63h
63h
RIPA ® - ANSCHLUSSKORB • Betonrippenstahl • Bewehrungsmatten • Sondermatten • Fugenbandkorb •
RIPA ® - ANSCHLUSSKORB • Betonrippenstahl • Bewehrungsmatten • Sondermatten • Fugenbandkorb •
RIPA ® - ANSCHLUSSKORB • Betonrippenstahl • Bewehrungsmatten • Sondermatten • Fugenbandkorb •
RIPA ® - ANSCHLUSSKORB • Betonrippenstahl • Bewehrungsmatten • Sondermatten • Fugenbandkorb •
RIPA ® - ANSCHLUSSKORB • Betonrippenstahl • Bewehrungsmatten • Sondermatten • Fugenbandkorb •
RIPA ® - ANSCHLUSSKORB • Betonrippenstahl • Bewehrungsmatten • Sondermatten • Fugenbandkorb •

RIPA ® - ANSCHLUSSKORB

RIPA ® - ANSCHLUSSKORB • Betonrippenstahl • Bewehrungsmatten • Sondermatten • Fugenbandkorb •
RIPA ® - ANSCHLUSSKORB • Betonrippenstahl • Bewehrungsmatten • Sondermatten • Fugenbandkorb •

• Betonrippenstahl

• Bewehrungsmatten

• Sondermatten

• Fugenbandkorb

• RIPA-Anschlusskorb

71h
71h

RIPA ® -ANSCHLUSSKORB

RIPA ® -ANSCHLUSSKORB Ein paar Handgriffe Anwendung als Randarmierungen: Auch zur rationellen Randarmierung von
RIPA ® -ANSCHLUSSKORB Ein paar Handgriffe Anwendung als Randarmierungen: Auch zur rationellen Randarmierung von
RIPA ® -ANSCHLUSSKORB Ein paar Handgriffe Anwendung als Randarmierungen: Auch zur rationellen Randarmierung von

Ein paar Handgriffe

Anwendung als Randarmierungen:

Auch zur rationellen Randarmierung von Decken- und Kragplatten kann der BSTG RIPA-Anschlusskorb erfolgreich eingesetzt werden.

Anwendung bei Brüstungen, Leibun- gen und Aussparun- gen:

Hier werden zwei BSTG RIPA-Anschlusskörbe mit- einander kombiniert, was eine schnelle, saubere Ausar- mierung ermöglicht.

Anwendung bei Streifenfundamenten:

Der 3,1 m lange BSTG RIPA-Anschlusskorb kann von einem Mann mit einem einzigen Griff versetzt werden - exakt an den richtigen Platz und ohne Kipprisiko.

72h
72h
- exakt an den richtigen Platz und ohne Kipprisiko. 72h Anwendung bei Bodenplatten: Korb Nr. 1

Anwendung bei Bodenplatten:

Korb Nr. 1 wird liegend verlegt, Korb Nr. 2 an- schließend in Pfeilrichtung eingeschoben. Fundament- auskragung und Wandan- schluss lassen sich so in kür- zester Zeit konstruktiv sauber ausarmieren.

Anwendung bei

Wand-Decken-

anschlüssen:

Zunächst wird Korb Nr. 1 ver- legt und daraufhin die Wand betoniert, ohne dass hervor- stehende Anschlusseisen die Arbeit behindern. Erst nach dem Schalen der Decke und dem Verlegen der unteren Deckenarmierung schiebt man schließlich Korb Nr. 2 in Pfeilrichtung ein.

Anwendung bei Eckausbildungen von Wänden:

Zwei ineinandergeschobene BSTG RIPA-Anschlusskörbe werden mit 3 bis 4 Draht- bindern fixiert - schon ist die Ecke statisch und konstruktiv korrekt ausarmiert. Arbeits- dauer: knapp zwei Minuten. Die anschließende Wandar- mierung braucht nur noch gestoßen zu werden.

RIPA ® -ANSCHLUSSKORB bis sechs Stunden Arbeit

RIPA ® -ANSCHLUSSKORB bis sechs Stunden Arbeit 16 Bügel Ø 8,0 mm Bügelabstand 20 cm A
RIPA ® -ANSCHLUSSKORB bis sechs Stunden Arbeit 16 Bügel Ø 8,0 mm Bügelabstand 20 cm A
16 Bügel Ø 8,0 mm Bügelabstand 20 cm
16 Bügel Ø 8,0 mm
Bügelabstand 20 cm

A s

2,51 cm 2 /m

Längsstäbe

Ø 6,0 mm

20 cm A s 2,51 cm 2 /m Längsstäbe Ø 6,0 mm statt fünf Er macht
20 cm A s 2,51 cm 2 /m Längsstäbe Ø 6,0 mm statt fünf Er macht

statt fünf

Er macht Schluss mit dem mühsamen Aufstellen einzelner Bügel, mit dem langwierigen Fixieren an Längseisen, mit dem lästigen Umkippen fast fertiger Bügelkörbe. Er ermöglicht das Verlegen der Fundament- anschlusseisen mit wenigen Handgriffen.

Mit den umgebogenen freien Enden entspricht der Anschlusskorb den Sicherheitsvorschriften der Bauarbeiterschutz- verordnung.

Lagerprogramm Korblänge 3,1 m

 

Korb-

für Wand-

 

Type

breite

oder Decken-

Korbmasse

B

stärke d

 

cm

cm

kg/Korb

kg/lfm.

9 L

9

13

- 16

9,3

3,01

13

L

13

17

- 20

9,5

3,07

18

L

18

22

- 25

9,8

3,17

 

Korb-

für Wand-

 

Type

breite

oder Decken-

Korbmasse

B

stärke d

 

cm

cm

kg/Korb

kg/lfm.

11

M

11

15

- 19

15,0

4,84

15

M

15

19

- 22

15,3

4,94

20

M

20

24

- 28

15,7

5,07

 

Korb-

für Wand-

 

Type

breite

oder Decken-

Korbmasse

B

stärke d

 

cm

cm

kg/Korb

kg/lfm.

15

S

15

19

- 22

26,7

8,62

20

S

20

24

- 28

27,4

8,84

21 Bügel Ø 8,0 mm

Bügelabstand 15 cm

3,35 cm 2 /m

Längsstäbe

Ø 6,0 mm

A s

21 Bügel Ø 10,0 mm

Bügelabstand 15 cm

5,24 cm 2 /m

Längsstäbe

Ø 6,0 mm

A s

73h
73h

BSTG RIPA ® -ANSCHLUSSKORB

40 38 36 34 32 30 28 26 24 22 20 18 16 14 12
40
38
36
34
32
30
28
26
24
22
20
18
16
14
12
10
8
6
4
13 L
20 M
2
20 S
9
L
18 L
11 M
15 M
15 S
12
14
16
18
20
22
24
26
28
30
Wand- oder Deckenstärke in cm
B 4200/7
Gruppe M 550
gemäß ÖNORM B 4200 - Teil 7
Streckgrenze mindestens = 550 N/mm 2
Zugfestigkeit mindestens = 620 N/mm 2
GEPRÜFT
Bemessungsgrundlagen
kNm/m

Kontakte

• Anfragen über Verfügbarkeit und Preis der Produkte richten Sie bitte an unseren Verkauf.

Verkauf allgemein:

Ing. Franz Dornstädter

franz.dornstaedter@bstg.at · Tel. +43 (732) 778333-40

Fax DW 35 oder 56 · Mobil 0664/5441975

Verkauf Sonderprodukte:

Sonja Klein

sonja.klein@bstg.at

Tel. +43 (732) 778333-23 · Fax DW 35 oder 56

Ing. Peter Pollak

peter.pollak@bstg.at · Tel. +43 (732) 778333-41 Fax DW 35 oder 56 · Mobil 0664/8227408

• Anfragen über Liefertermine und Abholtermine richten Sie bitte an unseren Versand.

Christian Haneder

christian.haneder@bstg.at · Tel. +43 (732) 778333-64 Fax DW 35 oder 56 · Mobil 0664/5485298

Versand:

Gottfried Windbacher

gottfried.windbacher@bstg.at · Tel. +43 (732) 778333-25 · Fax DW 26

· Tel. +43 (732) 778333-25 · Fax DW 26 A-4020 Linz, Köglstraße 11 Tel. 0732/778333-0 ·

A-4020 Linz, Köglstraße 11 Tel. 0732/778333-0 · Fax DW 35 · office@bstg.at · www.bstg.at

74h
74h
® Techn. Service AVI-GITTERTRÄGER Z-2.1.4-01-0069 BAUCERT STEIERMARK AVI-GITTERTRÄGER Das tragende Element der

® Techn.

Service

AVI-GITTERTRÄGER

Z-2.1.4-01-0069 BAUCERT STEIERMARK
Z-2.1.4-01-0069
BAUCERT
STEIERMARK

AVI-GITTERTRÄGER

Das tragende Element

BAUCERT STEIERMARK AVI-GITTERTRÄGER Das tragende Element der Hohlkörperdecken (Beton- und Ziegelfertigteildecken)

der Hohlkörperdecken (Beton- und Ziegelfertigteildecken)

der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke)
der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke)
der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke)

der Großflächenplattendecke

(teilweise vorgefertigte Plattendecke)

der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke) der Doppelwände   (vorgefertigte Hohlwände)
der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke) der Doppelwände   (vorgefertigte Hohlwände)
der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke) der Doppelwände   (vorgefertigte Hohlwände)
der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke) der Doppelwände   (vorgefertigte Hohlwände)
der Doppelwände
der Doppelwände
der Doppelwände
der Doppelwände

der Doppelwände

 
 
 
 
 

(vorgefertigte Hohlwände)

der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke) der Doppelwände   (vorgefertigte Hohlwände)
der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke) der Doppelwände   (vorgefertigte Hohlwände)
der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke) der Doppelwände   (vorgefertigte Hohlwände)
der Großflächenplattendecke (teilweise vorgefertigte Plattendecke) der Doppelwände   (vorgefertigte Hohlwände)

Das Erzeugungsprogramm umfasst:

(vorgefertigte Hohlwände) Das Erzeugungsprogramm umfasst: Rundstahlträger als Elementträger auf Lager und

Rundstahlträger als Elementträger auf Lager und Sonderträger mit Höhen von 70 bis 400 mm

In allen Knotenpunkten verschweißt Der an den Ober- und Untergurt geschweißte Diagonalenstrebenzug gewährleistet einwand- freie Verbügelung und hohe Schubkraft- sicherung.

einwand- freie Verbügelung und hohe Schubkraft- sicherung. Fixträger für den Wohnhausbau mit 150 und 190 mm

Fixträger für den Wohnhausbau mit 150 und 190 mm Höhe

Vielfache konstruktive Möglichkeiten Das Gitterwerk des Trägers erlaubt alle auf der Baustelle ev. anfallenden konstruktiven Maß- nahmen, wie z.B. Auswechslungen, Verstärkung der Bewehrung, Einbinden in Massivunterzüge und dgl.

81h
81h

AVI-GITTERTRÄGER

AVI-Rundstahlträger

Beschreibung:

Der Obergurt und die Diagonalstäbe des Rund- stahlträgers bestehen aus einem kaltgezogenen glatten Draht, der Untergurt aus einem kaltver- formten hochgerippten Stahl. Die Trägerhöhen von 70 bis 400 mm sind varia- bel – Abstufung 10 mm.

Alle Trägertypen sind kurzfristig auf Bestellung ab entsprechenden Mindestmengen (ca.10to) lieferbar. Anwendungsbereiche: Hohlkörperdecken, Plat- tendecken, Doppelwände, Spaltenböden.

a Obergurt d3 d2 Diagonalstäbe α Untergurt d1 a
a
Obergurt
d3
d2
Diagonalstäbe
α
Untergurt
d1
a
H ba
H
ba

Abmessungen, Stabquerschnitte

Träger-

Ober-

Unter-

Diago-

Abstand der

Breite des

 

höhen

gurt

gurt

nalen

Diagonal-

Unter-

stäbe

gurtes

Lieferlängen

H

d3

d1

d2

a

ba

 

mm

mm

mm

mm

mm

mm

 

70 - 400

6 -12

5 -14

4 - 8

200

ca. 80

Werkslängen 12 - 14m oder

     

Fixlängen in 10 cm Abstufungen

Stahlkennwerte

 

Anforderungen

Anforderungen

Bemessungswert der Streckgrenze

Trägerteil

Streckgrenze

Zugfestigkeit

N/mm 2

N/mm 2

N/mm 2

Zuggurt Rippenstahl Stahl-Gruppe 55

550

620

478

Obergurt Stahl-Gruppe 50

500

560

435

Diagonalen Stahl-Gruppe 50

500

560

435

82h
82h

AVI-GITTERTRÄGER

AVI-Elementträger

Abmessungen:

Trägerhöhe H

mm

90

110

130

150

170

190

200

230

250

Obergurt d3

mm

7,2

7,2

7,2

7,2

8,0

8,0

8,0

8,0

8,0

Diagonalstäbe d2

mm

4,6

4,6

4,6

4,6

5,0

5,0

5,0

5,0

5,0

Untergurt d1

mm

5,0

5,0

5,0

5,0

5,0

5,0

5,0

5,0

5,0

Neigungswinkel

°

42,0

47,7

52,4

56,3

59,5

62,2

63,4

66,5

68,2

Werkslänge

m

14,0

14,0

14,0

14,0

14,0

14,0

12,0

14,0

12,0

Gewicht je lfm

kg/m

0,98

1,02

1,06

1,10

1,31

1,37

1,39

1,48

1,53

Schubaufnahme durch die Diagonalen des Trägers nach ÖNORM B 4700/3.4.4.2(10):

V Rds

z

=

48,4 . (1,110+cot )

53,5 . (0,910+cot )

57,3 . (0,770+cot )

60,1 . (0,667+cot )

73,6 . (0,589+cot )

75,5 . (0,527+cot )

76,4 . (0,501+cot )

78,3 . (0,435+cot )

79,3 . (0,400+cot )

V Rds =(A SW /s) . z . ƒ yd . (cot + cot ) . sin

Bemessungswert des Widerstandes [KN]

der Schrägzugbewehrung gegen Querkraft

 

Neigung der Betondruckstreben Hebelarm der inneren Kräfte [m]

 

Montageschnittkräfte:

 

z

Trägerhöhe H

mm

90

110

130

150

170

190

200

230

250

Zul. Knickmoment des Obergurtes (kNm/Träger)

0,49

0,60

0,72

0,84

1,44

1,62

1,71

1,97

2,15

Zul. Querkraft der Diagonalen (kN/Träger)

4,30

4,05

3,57

3,10

3,75

3,24

3,02

2,46

2,16

83h
83h

AVI-GITTERTRÄGER

AVI-Fixträger

Eine Sonderform des AVI-Gitterträgers stellt der AVI-Fixträger dar. Sein Untergurt enthält bereits die komplette Bewehrung für die im Wohn- hausbau übliche Deckenbelastung.

Ergänzende Bewehrungszulagen sind bei grö- ßeren Spannweiten und höheren Auflasten erforderlich.

Die bundweise Lieferung zu 50 Stück erfolgt in Längen von 1,20 m bis 6,80 m mit einer Träger- höhe von 150 mm, sowie von 5,60 m bis 8,00 m mit einer Trägerhöhe von 190 mm.

Die Längenabstufungen betragen jeweils 20 cm.

Montageschnittkräfte:

Trägerteil

150

190

zul. Knickmoment des Obergurtes (kNm/Träger)

1,27

1,62

zul. Querkraft

   

der Diagonalen

4,33

3,24

(kN/Träger)

Fixträger-Programm H=190mm

Träger-

Durch-

Quer-

Träger-

länge

messer

schnitt

gewicht

 

Untergurt

Untergurt

 

m

mm

cm

2

kg/m

5,60

14

+ 14

3,08

3,47

5,80

14

+ 14

3,08

3,47

6,00

14

+ 14

3,08

3,47

6,20

14

+ 14

3,08

3,47

6,40

14

+ 14

3,08

3,47

6,60

14

+ 14

3,08

3,47

6,80

14

+ 14

3,08

3,47

7,00

14

+ 14

3,08

3,47

7,20

14

+ 14

3,08

3,47

7,40

14

+ 14

3,08

3,47

7,60

14

+ 14

3,08

3,47

7,80

14

+ 14

3,08

3,47

8,00

14

+ 14

3,08

3,47

84h
84h
200 ø 8 OG BSt 500 56,3° (62,2°) UG BSt 550 200 ca. 70 Maße
200
ø 8
OG BSt 500
56,3°
(62,2°)
UG BSt 550
200
ca. 70
Maße in mm
ø 5
BSt 500
150
(190)

Schubaufnahme durch die Diagonalen eines Trägers:

Tr ä g e r h ö h e

150mm

190mm

V

Rds

=

71,0 . (0,667+cot )

75,5 . (0,527+cot )

z

Fixträger-Programm H=150mm

Träger-

Durch-

Quer-

Träger-

länge

messer

schnitt

gewicht

Untergurt

Untergurt

m

mm

cm

2

kg/m

1,20-2,20

5

+ 5

0,39

1,26

2,40

5

+ 6

0,48

1,33

2,60

6

+ 6

0,57

1,39

2,80

6

+ 7

0,67

1,47

3,00

7

+ 7

0,77

1,55

3,20

7

+ 8

0,89

1,65