You are on page 1of 2

 

Wann verjähren Ansprüche aus einem Versicherungsvertrag? Versicherungen 
scheuen Gerichtsprozess: Erfolg für LV‐Doktor bietet neue Hoffnung für 1.000 
Versicherungskunden 
• Hamburg  Mannheimer  Versicherung  und  Bayerische  Beamtenversicherung  erstatten  Kläger  alle 
eingezahlten Beiträge zwecks Urteilsvermeidung  

• LV‐Doktor  (www.lv‐doktor.de)  schafft  zusätzliche  Ressourcen  für  maximal  1.000  gleich  gelagerte 
Klagen gegen Versicherungen im kollektiven Rechtsschutz 

• Gute Chancen für Lebens‐ und Rentenversicherungsverträge, die zwischen Sommer 1994 und 2001 
abgeschlossen und vor 2003 gekündigt wurden 

Halle,  20.  Juli  2009  –  LV  Doktor  ist  ein  Service  der  der  internationalen  Prozessfinanzierungsgesellschaft 
proConcept  AG,  die  sich  auf  die  Behebung  von  Streuschäden  und  die  Durchsetzung  des  kollektiven 
Rechtsschutzes der Verbraucherinteressen spezialisiert hat.  

Gemeinsam  mit  dem  Bund  der  Versicherten  (BdV)  hatte  LV‐Doktor  beim  Bundesgerichtshof  die  Klärung  der 
Rechtsfrage  „Wann  denn  die  Ansprüche  aus  einem  Versicherungsvertrag  verjähren“  angestrebt.  Im 
Präzendensfall  des  Jan  S.  gegen  die  Hamburg  Mannheimer  Versicherung  ließ  der  Erfolg  nicht  lange  auf  sich 
warten.  Der  BGH  erklärte  prompt  in  einer  offiziellen  Pressemitteilung  seine  Absicht,  diese  wichtige 
Verbraucherrechtsfrage  zu  klären.  Daraufhin  ist  wenige  Tage  später  bei  LV‐Doktor  die  für  den  Verbraucher 
geforderte  Summe  eingegangen.  Offensichtlich  scheute  die  Hamburg  Mannheimer  Versicherung  hier  die 
gerichtliche Auseinandersetzung. 

Kein Einzelfall: Auch von der Bayerischen Beamtenversicherung wurden die geforderten Gelder überwiesen. In 
diesem Fall wurde der Kläger im Verfahren des Bundes der Versicherten just am Tag vor dem Gerichtstermin 
klaglos gestellt, das heißt: das Geld wurde an den Kläger überwiesen.  

„Die  Entwicklung  ist  ein  klares  Zeichen  dafür,  dass  die  Versicherungswirtschaft  in  dieser  Frage  des 
Verbraucherrechts jedes Urteil vermeiden will. Genau aus diesem Grund führen wir mit LV‐Doktor jetzt eine 
weitere Klageoffensive gegen alle Versicherer und haben in Abstimmung mit unseren Anwälten zusätzliche 
Ressourcen  für  insgesamt  eintausend  neue  Rechtsschutzakten  geschaffen“,  so  Jens  Heidenreich,  Direktor 
proConcept AG und Projektleiter LV‐Doktor. Das aus zwanzig Partnerkanzleien bestehendes Netzwerk von LV‐
Doktor  wird  nun  um  weitere  fünfzehn  Kanzleien  erweitert,  die  dann  künftig  alle  mit  dem  wichtigen  Thema 
„Wann verjähren Ansprüche aus einem Versicherungsvertrag“ beschäftigt sind. Konkret betroffen sind Lebens‐ 
und  Rentenversicherungsverträge,  die  zwischen  Sommer  1994  und  2001  abgeschlossen  und  vor  2003 
gekündigt  wurden.  LV‐Doktor  prognostiziert,  dass  die  Versicherungswirtschaft  auch  in  diesen  Fällen  die 
Forderungen  der  Kläger  im  Vorfeld  der  Gerichtsverhandlungen  komplett  und  zeitnah  auszahlen  wird,  um 
entsprechende  Urteile  zu  vermeiden.  Verbraucher  sollten  daher  jetzt  die  historische  Chance  nutzen  und 
derartige  Fälle  bei  LV‐Doktor  einreichen  –  maximal  1.000  Fälle  werden  im  Rahmen  der  Sammelklage 
wahrgenommen. 
 

Über LV‐Doktor der proConcept AG: 

LV‐Doktor  ist  ein  Projekt  der  Schweizer  proConcept  AG  (www.proconcept.ag),  einer  internationale 
Prozessfinanzierungsgesellschaft,  die  sich  auf  die  Durchsetzung  des  kollektiven  Rechtsschutzes  von 
Verbraucherinteressen  spezialisiert  hat.  Die  proConcept  AG  übernimmt  ausschließlich  die  Finanzierung  und 
Durchsetzung  von  Ansprüchen  aus  so  genannten  Streuschäden  und  vertritt  als  Prozessfinanzierer  die 
Interessen von bereits mehr als 50.000 Menschen. Sie setzt diese in Einzel‐ oder Sammelverfahren gemeinsam 
mit  auf  die  jeweiligen  Rechtsgebiete  spezialisierten  Rechtsanwaltskanzleien  ohne  finanzielle  Risiken  für  den 
einzelnen Verbraucher durch. 
 
Im  Rahmen  von  LV‐Doktor  werden  die  Ansprüche  einer  Vielzahl  von  ehemaligen  Versicherungskunden  aus 
gekündigten Lebens‐ und Rentenversicherungsverträgen erworben, um diese effektiv zu bündeln und dann für 
alle  Betroffenen  gemeinschaftlich  geltend  zu  machen.  Dadurch  ist  LV‐Doktor  in  der  Lage,  als  Großgläubiger 
aufzutreten  und  die  Ansprüche  in  einem  Verfahren  durchzusetzen.  Für  den  einzelnen  Verbraucher  bedeutet 
dies eine schlagkräftige Wahrnehmung seiner Interessen. Der Verbraucher muss sich lediglich rechtsverbindlich 
dem jeweiligen Klage‐Projekt anzuschließen und abwarten, bis die Verfahren abgeschlossen sind. 
 
Kontakt und weitere Informationen: 
 
Jens Heidenreich 
Direktor proConcept AG, Projektleiter LV‐Doktor 
E‐Mail: info@lv‐doktor.de
 
Tel: 0345 47224 2030 
 
www.proconcept.ag
www.LV‐Doktor.de
www.ankauf‐versicherungen.de
 
 
proConcept Gesellschaft für Projektentwicklung und ‐durchführung AG 
Konstanzerstraße 37, CH‐8274 Tägerwilen 
Telefon +41 71 6668448 Fax +41 71 6668484 
Eingetragen beim Handelsregister des Kantons Thurgau 
Firmennummer CH‐170.3.030.668‐5 
Vorsitzender des Verwaltungsrates: Dr. Martin Eisenring