Sie sind auf Seite 1von 2
Am 27. Oktober 2013 wähle MATTIA CIVICO PARTITO DEMOCRATICO DEL TRENTINO WER BIN ICH Ich

Am 27. Oktober 2013 wähle

MATTIA CIVICO

PARTITO DEMOCRATICO DEL TRENTINO

WER BIN ICH

Ich bin 41 Jahre alt und verheiratet mit Giulia Grigolli, wir haben drei Kinder und wohnen in Trient. Ich habe mein Psychologiestudium in Padova absolviert.

ARBEIT

Ich bin Sozialarbeiter und habe in Bereichen der Jugendarbeit, der Berufsausbildung, der Förderung der psychischen Gesundheit und der Bürgerbeteiligung der älteren Menschen gearbeitet

SOZIALES

Ich bin seit jeher in der Vereinigung der Pfadfinder und in anderen Freiwilligenvereinen tätig, in denen ich den Wert des Einsatzes für die Gemeinschaft pflegen durfte Ich habe mich mit verschiedenen Nichtregierungsorganisationen an Initiativen für den Frieden beteiligt

IM LANDTAG

Ich wurde 2008 in den Landtag gewählt, seitdem bin ich Vorsitzender der Gesetzgebungskomission für Sanität, Soziales, Bildung, Kultur und internationale Solidarität .Ich bin Erstunterzeichner von 16 Gesetzesinitiativen und zwar im Bereich Soziales und Sanität (Familienförderung, Schutz der Gesundheit, Eindämmung des Glückspieles, Integration von Sinti und Rom….) Im Bereich Wirtschaft (Förderung einer solidarischen Wirtschaft, Regelung der Methangasversorgung für Kraftfahrzeuge) Im Bereich Kultur ( Förderung des Musikunterrichtes)

Committente responsabile: Mattia Civico

Niemand soll sich ausgeschlossen fühlen

Heute mehr denn je benötigen wir eine starke und solidarische Gemeinschaft. Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten, aber auch die Schwächung der Beziehungen bringen immer mehr Menschen und Familien in eine Situation der Einsamkeit und Zerbrechlichkeit.

Es gibt aber auch viele Beispiele für Großzügigkeit. Freiwilligenvereine, kulturelle und Freizeitverbände, Sozialgenossenschaften .und viele engagierte Einzelpersonen sind ein Reichtum, welcher mit Passion und Einsatz unterstützt und gefördert werden muss

Ich wünsche mir, dass ich mich weiterhin für das Wohlergehen der ganzen Gemeinschaft einsetzen darf, vor allem für jene die es am schwersten haben. Der Zugang zum Recht auf Arbeit, Wohnung, Gesundheit und sozialen Beziehungen muss erleichtert werden

Ich möchte mich einsetzen, damit sich niemand ausgeschlossen fühlt und sich Alle am Aufbau einer besseren Gesellschaft beteiligen können

Ich möchte weiterhin beitragen dürfen, damit sich Alle gleichermaßen als vollwertiges Mitglied unserer Gesellschaft fühlen, mit Rechten und Pflichten, niemand soll sich ausgeschlossen fühlen

CIVICO
CIVICO

Alessandro Olivi, Monica Baggia, Donata Borgonovo Re, Rudi Chisté, Mattia Civico, Bruno Dorigatti, Anna Facchini, Giuseppe Ferrandi, Sara Ferrari, Chiara Giordani, Calogero Gullo, Lucia Maestri, Alessio Manica, Elena Mendini, Piergiorgio Motter, Michele Nardelli, Andrea Nardon, Luigi Olivieri, Paolo Panebianco, Roberto Pellegrini, Guido Piazza, Francesco Pisanu, Violetta Plotegher, Nicola Ropelato, Andrea Rudari, Laura Scalfi, Celestina Schmidt, Patrizia Soprano, Carlo Stefenelli, Giuseppina Tonini, Rolando Valentini, Giuseppe Vergara, Luca Zeni, Giacobbe Zortea