Sie sind auf Seite 1von 3

Rezensionen zu Harry Potter Bände 1 bis 6

Rezensionen zu Harry Potter Bände 1 bis 6
Rezensionen zu Harry Potter Bände 1 bis 6 Rowling, Joanne K.: Harry Potter und der Stein

Rowling, Joanne K.:

Harry Potter und der Stein der Weisen / Joanne K. Rowling. - 1. Aufl. - Hamburg :

Carlsen, 1998. - 335 S. ; 22 cm ; Aus dem Engl. übers.

Kurz vor seinem 11. Geburtstag erfährt Harry, dass er aus einer Zaubererfamilie stammt.

Kurz vor seinem 11. Geburtstag erfährt Harry durch einen geheimnisvollen Boten, dass seine früh verstorbenen Eltern als Hexe bzw. als Zauberer berühmt waren. Nun soll er

in ihre Fußstapfen treten und in Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei, sein Handwerk lernen. Er gewöhnt sich bald ein und findet Freunde, beim Fliegen auf dem Besen erweist er sich als Naturtalent. Aber er sieht sich auch mit düsteren Geheimnissen konfrontiert und nimmt den Kampf gegen das Böse auf, ebenso selbstlos und mutig wie seine Eltern. - Ein vergnüglicher, einfallsreicher, spannender Fantasyroman über das Zaubern, über Mut und Freundschaft, über den Nutzen von Logik und Gefühl, über eine Schule ganz anderer Art; Verfilmung und Fortsetzung sind geplant. - Das Buch wird Leser/innen

fesseln.

Christiane Mayer

ab 10

K (IK: Fantastisches)

bvMedienNr. 121 999

fest geb. : 14,90

Fantastisches) bvMedienNr. 121 999 fest geb. : 14,90 Rowling, Joanne K.: Harry Potter und die Kammer

Rowling, Joanne K.:

Harry Potter und die Kammer des Schreckens / Joanne K. Rowling. - 1. [Aufl.] - Hamburg : Carlsen, 1999. - 351 S. ; 22 cm ; Aus dem Engl. übers.

Auf der Zauberer-High-School zaubert Harry inzwischen schon auf Teufel komm raus.

Harry (s. "Harry Potter und der Stein der Weisen": BP 99/224) und seine Freunde besuchen die Zauberer-Schule. Dort ist der Friede bedroht, denn finstere Elemente treiben ihr Unwesen, bedrohen, versteinern und verzaubern ihre Kameraden. Harry

kann sie letzten Endes alle besiegen und seine Freunde retten. - Auch die zweite Geschichte mit Harry ist spannend und originell, an manchen Stellen etwas unappetitlich, eben von schwarzem Humor. Schön sind die Bösen und Guten, Harmlosen und Unbedarften beschrieben. Für Leser ab 10 Jahren bestens zu

empfehlen.

Karl Otto Wolff

ab 10

K (IK: Fantastisches)

bvMedienNr. 130 574

fest geb. : 14,90

Fantastisches) bvMedienNr. 130 574 fest geb. : 14,90 Rowling, Joanne K.: Harry Potter und der Gefangene

Rowling, Joanne K.:

Harry Potter und der Gefangene von Askaban / Joanne K. Rowling. - 1. [Aufl.] - Hamburg : Carlsen, 1999. - 447 S. ; 23 cm ; Aus dem Engl. übers.

Zauberlehrling Harry gerät in ernsthafte Gefahr.

Nachdem Harry einen in den Sommerferien verbotenen Zauber angewandt hat, fürchtet er nun endgültig von der Hogwarts-Schule verwiesen zu werden. Doch nichts dergleichen passiert - im Gegenteil: Das Zauberministerium sorgt dafür, dass er

zu werden. Doch nichts dergleichen passiert - im Gegenteil: Das Zauberministerium sorgt dafür, dass er Seite

Seite 1 von 11

pünktlich zu Schuljahresbeginn im Schloss erscheint. Dort hat sich bereits der gefürchtete Ausbrecher Sirius Black eingeschlichen, um Harry zu schaden. Es gelingt Harry und seinen Freunden Ron und Hermine, die dunklen Mächte zu bekämpfen und gleichzeitig die mysteriösen Umstände beim Tod von Harrys Eltern zu enthüllen. - Auch der dritte Fantasy-Roman über Harry, den etwas anderen Hexenschüler, ist ein absolutes Lesevergnügen, spannend von der ersten bis zur letzten Seite und voll

skurriler Einfälle, Gestalten und Charaktere. Lesetüchtige Kinder ab 11 Jahren (und weit darüber hinaus!)

wird der Umfang nicht abschrecken. Für viele Büchereien.

ab 11

bvMedienNr. 134 905

Susanne Bauer

K (IK: Fantastisches)

fest geb. : 15,90

905 Susanne Bauer K (IK: Fantastisches) fest geb. : 15,90 Rowling, Joanne K.: Harry Potter und

Rowling, Joanne K.:

Harry Potter und der Feuerkelch / Joanne K. Rowling. - 2. [Aufl.] - Hamburg : Carlsen, 2000. - 766 S. ; 22 cm ; Aus dem Engl. übers.

Das erste Mal seit 100 Jahren gibt es wieder einen Zauberwettbewerb, nur leider darf man erst ab 17 mitmachen.

Mit unverminderter Spannung schildert die Autorin Harrys 4. Schuljahr auf der Zauberschule Hogwarts. Für einen Wettkampf zwischen drei Schulen soll von jeder Einrichtung ein Champion antreten. Doch der Feuerkelch, dem die letzte Auswahl vorbehalten ist, spuckt Harry als vierten Kandidaten aus. Natürlich hat auch hier wieder Lord Voldemort, die Verkörperung des Bösen, seine Hand im Spiel. Harry gewinnt den Wettkampf - jedoch um einen hohen Preis. Voldemort erhält wieder Kraft und Gestalt und der Kampf zwischen guten und bösen Zauberern ist aufs Neue

eröffnet. Damit ist das Programm weiterer Bände vorgezeichnet. - Das Buch zeigt den Stellenwert von Freundschaft, Treue und Hoffnung, unterstreicht aber auch deutlicher die Bedeutung von Harrys Freundin

Hermine. Für Leser der vorangehenden Bände fast ein Muss.

ab 12

bvMedienNr. 146 181

Rolf Pitsch

K (IK: Fantastisches)

fest geb. : 22,90

146 181 Rolf Pitsch K (IK: Fantastisches) fest geb. : 22,90 Rowling, Joanne K.: Harry Potter

Rowling, Joanne K.:

Harry Potter und der Orden des Phönix / Joanne K. Rowling. - 1. [Aufl.] - Hamburg :

Carlsen, 2003. - 1020 S. ; 22 cm ; Aus dem Engl. übers.

Das fünfte Jahr in Hogwarts steht unter dem schlechten Stern des wieder zu Kräften gelangten Lord Voldemort.

Auch diesen, seinem fünften Jahr in Hogwarts vorausgehenden Sommer muss Harry bei den Dursleys verbringen - und wartet gebannt auf Nachrichten aus der Zauberwelt und über den wieder zu Kräften gelangten Lord Voldemort. Erst als er und Dudley von zwei Dementoren angegriffen werden, und Harry wegen unerlaubten Gebrauchs von Zauberei der Schulverweis droht, wird

es Zeit für die Rückkehr in die Welt, die Harry als sein wahres Zuhause ansieht. Im Hauptquartier des "Ordens des Phoenix", einer wieder ins Leben gerufenen Vereinigung zur Bekämpfung von Voldemort und seinen Anhängern, erfährt Harry, dass Dumbledore alle Hände voll zu tun hat, nicht nur, um sich gegen Voldemort zu rüsten, sondern auch um gegen die vom Zaubereiministerium betriebene Beschwichtigungspolitik anzukämpfen. Und auch Harry spürt die Bedrohung: Seine Narbe schmerzt und

er hat seltsame Visionen

werdende Reihe. Schon allein die Tatsache, dass der vormals so überlegt und ruhig agierende Dumbledore zweimal in direkte Kampfhandlungen eingreifen und vorübergehend aus Hogwarts fliehen

- Der fünfte Band schreibt sich ein in eine von Buch zu Buch komplexer

vorübergehend aus Hogwarts fliehen - Der fünfte Band schreibt sich ein in eine von Buch zu

Seite 2 von 3

muss, sagt viel über dieses Buch aus, in dem sich Harry mit einer Welt konfrontiert sieht, deren kindliche Sicherheitszonen und scharfe Trennlinien von 'Gut und Böse' schwinden. Rowling lässt sich erstaunlich viel Zeit für das im Vergleich zum vierten Band gar nicht so erschreckende Showdown - nach gut 300 Seiten wird es dann aber gewohnt spannend. Mit Harry sind auch die Bücher erwachsen geworden -

bedrohlicher, aber sicher nicht weniger gut.

ab 13

bvMedienNr. 146 182

Bernhild Schneider

J (IK: Fantastisches)

fest geb. : 28,90

Bernhild Schneider J (IK: Fantastisches) fest geb. : 28,90 Rowling, Joanne K.: Harry Potter und der

Rowling, Joanne K.:

Harry Potter und der Halbblutprinz / Joanne K. Rowling. - Hamburg : Carlsen, 2005. - 656 S. ; 22 cm ; Aus dem Engl. übers.

Harry Potter entlarvt den Halbblutprinzen.

Der 16-jährige Harry Potter befindet sich in höchster Gefahr. Als "Auserwählter" wird er von seinem Erzfeind Voldemort tödlich bedroht. In der gesamten magischen Welt herrschen Angst und Schrecken vor überraschenden Angriffen und unerklärlichen Todesfällen. Auch die politischen Organisationen in der magischen Welt sind machtlos. Schloss Hogwarts, das Zaubererinternat, gleicht zum Schutz der Zöglinge einem Hochsicherheitstrakt. Schließlich entpuppt sich der Zaubertranklehrer Snape als der von Harry gesuchte "Halbblutprinz" und Verräter in den eigenen Reihen und ermordet Schulleiter Dumbledore. Potter muss in Zukunft ohne die Hilfe seiner erwachsenen Freunde den Weg gegen seinen Widersacher finden. In ihrer charakteristischen Art gelingt es der Autorin, die Erfahrungswelt junger Leser (Schulalltag in Hogwarts; Liebeskummer etc.) mit den auch schweren und traurigen Erfahrungen der Realität (Krankheit, Trauer, Tod) in Berührung zu bringen. Spannung, Humor, Ernst und Dramatik stehen in den 650 Seiten der Geschichte in einer wechselvollen, nie ermüdenden Balance zueinander. Positive Werte wie Mitgefühl, Freundschaft und Liebe, aber auch die Kehrseiten wie Hass, Boshaftigkeit und Feindschaft, die auch zum Tod führen, werden authentisch geschildert und in

verschiedenen Charakteren verkörpert. Der Gefahr, in Klischees zu verfallen, erliegt die Autorin nur selten. Oft werden klischeehafte Vorstellungen durch komische Wendungen oder Ironie gebrochen und so abgewendet. Kritische Zeitgenossen sind gefragt: Eine vernünftige Distanz zu der Scheinwelt der Politik und politischen Institutionen (Zaubereiministerium) sowie zu der nichts aussparenden Kommerzialisierung aller Lebensbereiche (z.B. Scherzladen von Fred und George) bringt Realitätsbezug in die magische Phantasiewelt der Zauberer. Ein für Jung und Alt empfehlenswertes Leseerlebnis, das Kopf und Herz

gleichermaßen beansprucht und anrührt.

ab 13

bvMedienNr. 548 816

Lioba Speer

J (IK: Fantastisches)

fest geb. : 22,90

Diese Liste wurde vom Lektorat des Borromäusvereins e.V. (Gabriele Fischer) zusammengestellt ; Preisangaben ohne Gewähr; Stand: Juni 2007. - Die Titel können bei Katholischen öffentlichen Büchereien oder direkt beim Borromäusverein unter Angabe der bvMedienNr. bestellt werden. E-mail info@borro.de ; Internet www.borro.de

unter Angabe der bvMedienNr. bestellt werden. E-mail info@borro.de ; Internet www.borro.de Seite 3 von 3

Seite 3 von 3