Sie sind auf Seite 1von 79

Neuö Zürcör Zäitung SCHWEIZER AUSGABE

Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 Der Zürcher Zeitung 229. Jahrgang Fr. 2.80  € 2.40  NZZ Online: www.nzz.ch

Erdölpreis auf 100 Dollar Pakistans Regime


Gold auf dem höchsten Stand seit 1980 spielt auf Zeit
Fdr. Die internationalen Rohwarenmärkte erleb- Wahl auf den 18. Februar verschoben
ten am ersten Handelstag nach dem Jahreswech-
sel einen fulminanten Start. Der Erdölpreis Das pakistanische Regime hat am Mitt-
knackte am Mittwoch in New York zum ersten woch eine Verschiebung der für den
Mal überhaupt die Marke von 100 Dollar je Fass. 8. Januar geplanten Wahlen bekanntge-
Angesichts der steigenden Nachfrage und der be- geben. Beobachter sehen als Grund hier-
unruhigenden geopolitischen Entwicklungen
dürften weitere Avancen nur eine Frage der Zeit für vor allem die Angst der Partei des
sein. Ein Ausblick in der neusten Opec-Review, Präsidenten Musharraf vor einer drohen-
der ab 2024 Lieferschwierigkeiten prognostiziert, den Wahlniederlage. Weiterhin ist unklar,
stimmt jedenfalls nachdenklich. Auch der Gold- wer Benazir Bhutto ermordete und
preis verzeichnete in New York ein Hoch und woran sie zu Tode kam.
notierte mit knapp 865 Dollar je Unze auf dem
höchsten Stand seit Januar 1980. Dem gelben
Metall verlieh vor allem seine Bedeutung als moe. Delhi, 2. Januar
«sicherer Hafen» für Anleger Auftrieb. Offenbar aus Angst vor einem Wahldebakel
Börsen und Märkte Seite 25 spielt der pakistanische Präsident Pervez Mushar-
raf nun auf Zeit. Die für den 8. Januar geplanten
Parlamentswahlen sind am Mittwoch um sechs
Wochen auf den 18. Februar verschoben worden.
Wahlauftakt in Iowa In einer Ansprache an die Nation verteidigte
Spannendes Rennen der Kandidaten Musharraf am Mittwochabend den umstrittenen
Schritt als notwendig. Bei den Unruhen nach der
de. Im Gliedstaat Iowa im Mittleren Westen der Ein Mann versucht eine Hütte zu löschen, die bei den Ausschreitungen in Nairobi am Mittwoch in Brand Ermordung von Benazir Bhutto sei es zu massi-
USA finden am Donnerstag die ersten Vorwahlen gesetzt wurde. Bei den Unruhen sind mindestens 275 Personen ums Leben gekommen. KAREL PRINSLOO / AP ven Schäden bei Wahlbüros und Infrastruktur ge-
im Rennen um die amerikanische Präsidentschaft kommen. Er kündigte an, dass Scotland Yard die
statt. Dabei bestimmen sowohl Demokraten als Ermordung Bhuttos mit untersuchen soll. Auch
auch Republikaner in Wahlversammlungen (Cau-
cuses), welcher der Kandidaten den Staat beim
Eingreifen der Armee in Kenya würdigte er Bhutto als «Ikone der pakistanischen
Demokratie» und versprach freie, faire und trans-
Parteikongress im Sommer vertreten wird. Da der parente Wahlen.
Sieger in den Caucuses von Iowa traditionell eine Zweifel in der Wahlkommission am «Wahlsieg» von Präsident Kibaki
gute Ausgangslage für den Rest des Wahlmara- Vorwurf umfangreicher Betrügereien
thons hat, kommt diesem Staat stets eine beson- Um Vertriebene zu schützen, hat sich in hat im Westen Kenyas und im benachbarten Die beiden grossen Oppositionsparteien wittern
dere Bedeutung zu. Entsprechend intensiv haben Kenya die Armee in den Konflikt zwi- Uganda zu Versorgungsengpässen geführt. Die allerdings ganz andere Motive hinter dem ver-
die Anwärter beider Parteien in den letzten schen Opposition und Regierung einge- Börse von Nairobi erlitt Kursverluste. schobenen Wahltermin und drohen mit Protesten.
Tagen um Stimmen geworben, und genauso inten- Präsident Kibakis Legitimität ist nach dem Vor allem Bhuttos Volkspartei PPP will an dem
siv haben die Medien über die Kampagnen be- schaltet. Der Staat scheint in manchen Wahlbetrug von letzter Woche auf einen Tief- Wahltermin vom 8. Januar festhalten. Sie hofft
richtet. Akzentuiert wurde die demokratische Gebieten die Kontrolle verloren zu punkt gefallen. Nach Ansicht der EU-Wahlbeob- nach der Ermordung ihrer Vorsitzenden auf eine
Ausmarchung durch extrem hartes Winterwetter. haben. In der Wahlkommission herrschen achter hatte es schwere Unregelmässigkeiten Woge der Sympathie und einen Erdrutschsieg.
International Seite 4 Zweifel über den Sieg der Regierung. beim Addieren der Stimmen gegeben. Dabei «Musharraf fürchtet eine vernichtende Nieder-
schanzte die «unabhängige» Wahlkommission Ki- lage», hiess es aus Kreisen der PPP. Der Mord-
K. P. Eldoret, 2. Januar baki in einzelnen Wahlkreisen bis zu 50 Prozent anschlag hat die Menschen tief schockiert und
In den Waadtländer Alpen Am Mittwoch hat sich die kenyanische Armee
in die blutigen Auseinandersetzungen nach den
mehr Stimmen zu, als er wirklich erhalten hatte.
Samuel Kivuitu, der Chef der Wahlkommission,
den Unmut über Musharraf geschürt.
Musharrafs Unterstützerpartei Muslim-Liga
Wahlen eingeschaltet. Soldaten räumten im Ge- gab inzwischen in einem Fernsehinterview zu, (Q) könnte daher ein Waterloo an den Wahlurnen
biet der Stadt Eldoret unzählige Strassensperren dass er Kibaki unter Druck zum Wahlsieger er- erleben. Angeblich war sie es, die auf die Ver-
von Aufständischen weg, während Helikopter klärt habe und nicht sicher sei, ob der Präsident schiebung der Wahlen drang. Sie möchte warten,
über der Konfliktzone kreisten. Es war aber wirklich gewonnen habe. Die EU-Beobachter bis der erste Schock über Bhuttos Tod abgeklun-
offensichtlich, dass die Armee keine Gewalt forderten, dass die Auszählung von einem unab- gen ist. Allerdings gibt es auch Stimmen, die die
gegen die Anhänger des oppositionellen Orange hängigen Gremium untersucht werde. offiziell genannten Gründe für die Verschiebung
Democratic Movement (ODM) anwenden wollte. für triftig halten. «In der Provinz Sindh wurden elf
Es ging vielmehr darum, die Überlandstrasse, die Verweigerungshaltung der Opposition Wahlbüros bis auf den Erdboden niedergebrannt.
vom Indischen Ozean über Nairobi bis nach Kibaki lud inzwischen die ebenfalls frisch gewähl- Nichts ist übrig von ihnen», sagte der Sekretär der
Uganda führt, wieder für den Verkehr zu öffnen. ten Parlamentarier zu einem Gespräch ein. Das Wahlkommission, Kunwar Muhammad Dilshad.
In manchen Gebieten scheint die Regierung je- ODM des Oppositionsführers Raila Odinga boy- Bereits seit Wochen werden Vorwürfe laut,
doch die Kontrolle verloren zu haben. kottierte jedoch dieses Treffen. Odinga will nur in dass Getreue Musharrafs bei den Vorbereitungen
den Dialog mit Kibaki einwilligen, wenn dieser für die Wahl massiv betrogen hätten, um der Mus-
SWISS-IMAGE Kibakis Legitimität auf einem Tiefpunkt zuvor seine Wahlniederlage eingesteht. Kibaki lim-Liga mehr Stimmen zu sichern. Angeblich
Les Diablerets, Leysin, Villars – die Namen In Eldoret, rund 260 Kilometer nordwestlich von wiederum bezichtigte das ODM, einen Genozid wollte Bhutto noch am Tag ihres Todes zwei ame-
kennt man wohl, nur weiss man in der Deutsch- Nairobi, haben viele Vertriebene vor Angriffen voranzutreiben. Eine Demonstration, die am rikanischen Parlamentariern Beweise für die
schweiz mit ihnen wenig zu verbinden. Dabei aufgebrachter Oppositioneller Schutz gesucht. Donnerstag in Nairobi stattfinden soll, könnte die Wahlmanipulationen übergeben. Dies sagte zu-
entpuppen sich die Waadtländer Alpen als Die meisten von ihnen gehören wie Präsident Spannungen in der Hauptstadt verstärken. Odin- mindest der PPP-Funktionär Latif Khosa. Mu-
attraktives und preisgünstiges Familienskigebiet. Kibaki zur Ethnie der Kikuyu. Die Blockade der ga hofft, eine Million Anhänger zu mobilisieren. sharraf möchte offenbar ein allzu feindliches Par-
Reisen und Freizeit B 1 Freischärler, die Angst und Schrecken verbreiten, Augenzeugenbericht Seite 3 lament verhindern. Sollten die Oppositionspar-
teien mehr als zwei Drittel der Sitze gewinnen
und sich gegen Musharraf verbünden, könnten sie
Kalte Schweizer Betten Ottmar Hitzfeld Hypothekenkrise den Präsidenten aus dem Amt heben.
Unklarheiten über Bhuttos Tod
dsc. Der Zweitwohnungsboom setzt die alpine
Landschaft zunehmend unter Druck. Zudem
verlässt den FC Bayern prägt das Finanzjahr 2007 Weiterhin ist unklar, wer Benazir Bhutto ermor-
sind Ferienwohnungen oft nur während weniger jeg. Zu Silvester war Uli Hoeness, Manager und ra. Die Probleme im amerikanischen Hypothe- dete und woran sie zu Tode kam. Die Regierung
Wochen in der Hochsaison belegt, woraus den Lautsprecher des FC Bayern München, wieder kensektor, die schliesslich eine Kredit- und Ban- hält bisher an ihrer Version fest, dass Bhutto sich
Tourismusorten wirtschaftliche Probleme er- einmal etwas gar redselig. Er bestätigte, dass kenkrise in den USA und Europa auslösten, bei der Bombenexplosion wegduckte, sich am
wachsen. Die Wohnungen werden selten an Trainer Ottmar Hitzfeld den erfolgreichen deut- haben das Finanzjahr 2007 entscheidend geprägt. Sonnenverdeck ihres Fahrzeuges stiess und einen
andere Feriengäste weitervermietet. Von den schen Fussballklub Ende Saison verlassen werde. Nach einem guten ersten Halbjahr für Aktien Schädelbruch erlitt. Ein neues Video nährt je-
450 000 Schweizer Ferienwohnungen sind ge- Dem lieferte Hitzfeld am Mittwoch die offizielle glich die zweite Jahreshälfte einer Achterbahn- doch weitere Zweifel an dieser Version. Darin
rade einmal etwa 20 000 in den elektronischen Bestätigung nach. Er habe den Entscheid, im Juni fahrt. Der Swiss-Market-Index beendete das Jahr sieht es so aus, als sei sie durch Kopfschüsse ge-
Buchungssystemen verfügbar. An Mitteln gegen Bayern München zu verlassen, der Klubleitung mit einem Verlust von 3,4 Prozent. Mit Obligatio- tötet worden. Die Verwirrung um ihren Tod nährt
die vielbeklagten kalten Betten mangelt es vor drei Wochen mitgeteilt. Damit endet im Som- nen hatten Anleger ebenfalls wenig Freude, die Spekulationen, dass staatliche Institutionen in
nicht; es sind mehrere Volksinitiativen unter- mer der zweite Abschnitt des 59-jährigen Lör- Gewinne waren meist bescheiden. Anders sah es den Anschlag verwickelt sein könnten.
wegs, etwa zu den Zweitwohnungsquoten. Die rachers in München, wo er zwischen 1998 und bei vielen Rohstoffen aus, deren Hausse der Vor- Unterdessen beginnt sich das Leben in Paki-
Tourismusbranche neigt dazu, die Auslastungs- 2004 Trainer war – und im Februar 2007 seinen jahre sich 2007 fortsetzte. Vor allem Erdöl, Gold stan wieder zu normalisieren. Viele Geschäfte und
problematik mit raumplanerischen Argumenten Nachfolger Felix Magath wieder ablöste. Was und Weizen verzeichneten deutliche Kursgewin- Schulen haben wieder geöffnet. Obgleich in tiefem
zu vermischen. So sind viele Tourismusvertreter Hitzfeld künftig machen will, ist noch offen, er ne. Geprägt wurde das Finanzjahr 2007 zudem so- Schock, trauert die Masse der Menschen friedlich
für die Aufhebung der Lex Koller – um auslän- spricht von zwei Optionen: der Tätigkeit für ein wohl national als auch international von einem um die zweimalige Regierungschefin. Viele blie-
dischen Investoren die Errichtung hybrider Be- deutsches Bezahlfernsehen oder jener als Trainer Boom bei Fusionen und Übernahmen. In der ben in den vergangenen Tagen aus stillem Protest
herbergungsformen zu ermöglichen. der Schweizer Nationalmannschaft. Beim Schwei- Schweiz organisierten sich die Finanzinfrastruk- oder aus Angst vor Gewalt in ihren Häusern. Nur
Schweiz Seite 11 zer Fussballverband heisst es allerdings, die turunternehmen neu, und der Finanzplatz eine Minderheit hatte randaliert, Geschäfte ge-
Suche eines Nachfolgers für Köbi Kuhn be- Schweiz entwickelte eine Strategie für die kom- plündert und Wahlbüros demoliert. Bei den Un-
schränke sich nicht nur auf eine Person. menden, herausfordernden Jahre. ruhen kamen mehr als 60 Personen ums Leben.
Redaktion und Verlag: Neue Zürcher Zeitung Sport Seite 48 Sonderbeilage SB 1–SB 23 Weiterer Bericht Börsen und Märkte Seite 25
Falkenstrasse 11, Postfach, 8021 Zürich, Telefon 044 258 11 11
Leserservice: 044 258 15 30
Weitere Angaben im Impressum Seite 13.
NZZkompakt/Wetter 10 Börsen und Märkte 25 Zürcher Kultur 44 Anlagefonds 6–8, 30–34 Veranstaltungen 38, 40
 08001 Schweiz 11 Feuilleton 35 Sport 45 Dienstleistungen 38 Tourismus B4
INHALT 80 Seiten Wirtschaft 17 TV-/Radioprogramm 39 Sportresultate 46 Finanzmarkt 38 Bildung B7
9 771420 531009 Vermischtes 9 Reflexe 24 Zürich und Region 41 ANZEIGEN Kino/Kunsthandel 38 Traueranzeigen 22, 23
2 Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 INTERNATIONAL Neuö Zürcör Zäitung

Spaniens Klerus attackiert die Sozialisten Gescheiterte Evakuierung von Geiseln der Farc
Kundgebung für die Familie wird zur politischen Manifestation Chávez bezichtigt Kolumbiens Präsidenten der Lüge
pgp. Madrid, 2. Januar vom Präsidenten der spanischen Bischofskonfe- Die Rebellenorganisation Farc hat die biet der Farc begeben und sind seither eine Beute
Eine Kontroverse hat am Jahreswechsel das renz, Blázquez, der als Gemässigter gilt, waren in von Venezuelas Präsidenten Chávez der als Terrororganisation eingestuften Rebellen.
Verhältnis zwischen den spanischen Sozialisten letzter Zeit versöhnliche Worte zu hören. Die angekündigte Evakuierung dreier Gei- Die Farc hatten im Dezember die Freilassung der
und der katholischen Kirche erneut getrübt. sozialistische Parteiführung fühlt sich deshalb vor drei Personen angeboten. Chávez erweckte ver-
Unter dem Motto «Für die christliche Familie» den Kopf gestossen, wenn konservative Prälaten seln aus Kolumbien platzen lassen. Der gangene Woche den Eindruck, er habe mit der
hatte die Diözese Madrid am Sonntag zu einer kurz vor der Eröffnung des Wahlkampfs erneut kolumbianische Präsident Uribe vermu- Guerilla alles vorbereitet, es fehle nur das Einver-
Massenkundgebung aufgerufen, zu der sich über eine Attacke gegen die Regierung reiten, die tet, eine der Geiseln, ein Kind, sei gar ständnis von Uribe. Dieses folgte sofort.
150 000 Gläubige einfanden. Der Erzbischof von allenthalben auch als Plädoyer zugunsten des kon- nicht in den Händen der Entführer. In kurzer Zeit versammelten sich die von Chá-
Madrid, Kardinal Rouco, verkündete dabei, die servativen Partido Popular verstanden wird. vez aufgebotenen ausländischen Beobachter, die
spanische Rechtsordnung stelle die von der Uno- B. A. Buenos Aires, 2. Januar als Garanten des als «humanitärer Akt» präsen-
Menschenrechtserklärung anerkannte Rolle der Bischöfe als Wahlkämpfer? Die linksextremistische Guerilla der Fuerzas tierten Ereignisses fungieren sollten. Ranghöchs-
Familie als Kern der Gesellschaft in Frage. Kardi- Über die Feiertage äusserten sich zunächst ein- Armadas Revolucionarias de Colombia (Farc) hat ter Beobachter war Néstor Kirchner, bis vor drei
nal Garcı́a-Gasco, der Erzbischof von Valencia, zelne Politiker. Laut dem Parteipräsidenten Ma- ihr Versprechen am Montag gebrochen, 3 ihrer Wochen Präsident Argentiniens. In der kolumbia-
geisselte eine «betrügerische Kultur des radikalen nuel Chávez gibt es in Spanien «viele Familien, über 700 Geiseln, 2 Frauen und ein in Geiselhaft nischen Stadt Villavicencio wartete alles mehr als
Laizismus», die auf dem Weg der Abtreibung, der welche die archaischen, integristischen und ultra- geborenes Kind, freizulassen. Die Farc behaupte- zwei Tage lang darauf, dass die Farc den Ort be-
Express-Scheidung und der ideologischen Mani- konservativen Vorstellungen einiger Bischöfe ten in einer Nachricht an den Präsidenten Vene- kanntgeben, wo venezolanische Helikopter die
pulation im Schulunterricht die Verfassung ver- nicht teilen». Am schärfsten konterte José Blan- zuelas, Chávez, militärische Operationen der ko- Geiseln hätten abholen können. Doch nichts ge-
letze und zur Auflösung der Demokratie hin- co, der Organisationssekretär des PSOE, der von lumbianischen Armee bedeuteten eine Gefahr für schah, bis zur Absage der ganzen Übung.
führe. So wurde zu einer politischen Demonstra- einem seit dem Ende der Franco-Diktatur bei- das Leben der Geiseln. Der kolumbianische Präsi- Uribe tauchte am Dienstag überraschend in
tion gegen die Regierung Zapatero, was als litur- spiellosen Angriff der Bischöfe auf die demokra- dent, Uribe, trat dem energisch entgegen und liess Villavicencio auf. Seine Rede dort war nicht
gischer Anlass angekündigt worden war. tischen Institutionen sprach und ihnen nahelegte, seinen höchsten Offizier, Padilla, vors Mikrofon hämisch, aber die Botschaft an die Beobachter
wenn sie schon Politik machen wollten, dann soll- treten, der sagte, in den letzten Wochen habe es im war klar: selber schuld, wer den Farc glaubt. Seine
Konzessionen Zapateros nicht honoriert ten sie bei den Parlamentswahlen kandidieren. Südosten Kolumbiens, wo die Farc ihre Opfer fest- Beteuerung, die Armee sei nicht aktiv gewesen,
Ein grosser Teil der Bischöfe hatte bereits im vor- In den Augen von Justizminister Fernández- halten, keine Kämpfe gegeben. Uribe vermutete, lässt sich nicht überprüfen. Die Behauptung der
letzten Jahr an politischen Kundgebungen gegen Bermejo hat der Nationalkatholizismus in Gestalt das Kind sei gar nicht in den Händen der Farc. Farc wirkt insofern seltsam, als diese seit Jahr-
die Homosexuellen-Ehe und die Reform des eines Bündnisses zwischen Kirchenhierarchie und zehnten im Busch ausharren und bewiesen haben,
Katechismus-Unterrichts im neuen Schulgesetz reaktionärer Rechter den Wahlkampf begonnen. Gegenseitige Anschuldigungen dass sie militärischen Offensiven zu entkommen
teilgenommen. Im letzten Jahr freilich bemühte In einem Communiqué gab der PSOE schliesslich Mit diesen überraschenden Ereignissen endete wissen. Chávez, der die Ziele der Farc teilt – wenn
sich die Regierung um ein gutes Einvernehmen zu bedenken, dass Demokratie Pluralismus be- die von Chávez angekündigte Evakuierung der auch nicht die Mittel –, sagte, Uribe lüge und habe
mit der Kirche; ihre Finanzierung durch Steuer- deute und der Glaube nicht vom Gesetz verord- Geiseln. Es handelt sich um Clara Rojas und die Freilassung torpediert: Die Farc hätten ihm
gelder wurde erhöht, und ihre mit dem Vatikan net werde. In der zu Ende gehenden Legislatur ihren 2004 im Busch geborenen Sohn Emmanuel gegenüber Wort gehalten. Die Beobachter zogen
vereinbarte privilegierte Stellung wird nicht in habe das Parlament zahlreiche neue Gesetze ver- sowie die frühere Abgeordnete Consuelo Gonzá- aus Villavicencio ab, ohne dass sie die Farc aufge-
Frage gestellt. Dies, obwohl sie mit der Verfassung abschiedet, die der Familie zugute kämen und die lez, die 2001 verschleppt worden war. Rojas war fordert hätten, die Geiseln freizulassen und damit
schlecht harmoniert, welche die Trennung zwi- Gleichberechtigung vertieften; dazu gehörten die politische Partnerin der einstigen Präsident- aufzuhören, mit Menschenraub Geld und politi-
schen Kirche und Staat sowie die Gleichbehand- auch die von der Kirche abgelehnten Vorlagen. schaftskandidatin Ingrid Betancourt. Die beiden sches Kapital zu erpressen.
lung der religiösen Bekenntnisse postuliert. Auch Weiterer Bericht Seite 9 hatten sich im Februar 2002 leichtsinnig ins Ge-
Warten auf die DNA-Analyse
Laut Uribe liessen Informationen von anderer
Seite jüngst den Verdacht aufkommen, ein Kind,
Slowenien übernimmt Schiessereien und Tötungsaktionen in Gaza das sich seit 2005 in Obhut der staatlichen Für-
die Präsidentschaft der EU sorge in einem Waisenhaus in Bogotá befinde, sei

Kosovo als aussenpolitische Priorität


Israelische Luftoperation – Erfolgloser Versöhnungsappell Abbas' Emmanuel, der Sohn von Clara Rojas. Das Kind
sei misshandelt, krank und vernachlässigt im Süd-
vk. Limassol, 2. Januar von Schiessereien zwischen Parteigängern der osten Kolumbiens aufgelesen worden. Zu den
Wok. Zagreb, 2. Januar Über den Jahreswechsel sind im Gazastreifen Fatah und der Hamas, wie in den Tagen vor der Indizien zähle ein nicht richtig verheilter Bruch
Zu Jahresbeginn hat Slowenien von Portugal mehr als ein Dutzend Palästinenser ums Leben Machtübernahme der Islamisten im letzten Juni. eines Unterarms. Eine Geisel, die eine Zeitlang
die EU-Präsidentschaft übernommen und wird gekommen, 8 von ihnen bei Schiessereien zwi- Insgesamt wurden dabei 7 Palästinenser erschos- neben Rojas gelebt hatte und zu fliehen ver-
diese am 1. Juli an Frankreich weitergeben. Mit schen Anhängern der Fatah und der Hamas. Ein sen, unter ihnen ein Kind und ein alter Mann, und mochte, beschrieb eine solche Verletzung an
Slowenien hat erstmals eines der EU-Neumitglie- Versöhnungsaufruf von Präsident Abbas verhall- über 150 andere erlitten Verletzungen. Auslöser Emmanuel – und andere, mutwillig zugefügte.
der dieses protokollarisch und administrativ be- te wirkungslos. Am frühen Mittwoch lancierte waren Versuche der Fatah, am Montag den Nun ist ein Abgleich der DNA des Kindes und
deutsame Amt inne. Die rund zwei Millionen Ein- dann die israelische Armee einen gezielten Schlag 43. Jahrestag ihrer Gründung zu feiern. diverser Verwandter von Clara Rojas im Gange.
wohner zählende ehemalige jugoslawische Repu- gegen bewaffnete Palästinenser. Nach Angaben Die Hamas-Behörden verboten aber jede Es ist schwer vorstellbar, dass Uribe das Kind ins
blik hatte im Juni 1991 ihre Eigenstaatlichkeit er- des Armeesprechers feuerten die Israeli aus der öffentliche Kundgebung, unter anderem als Re- Spiel gebracht hätte, wenn er an dessen Identität
klärt und ist am 1. Mai 2004 der EU beigetreten. Luft und vom Boden gegen palästinensische aktion auf das Demonstrationsverbot der Regie- zweifelte, obwohl der Präsident mehrfach von
Seit einem Jahr zirkuliert in dem Land der Euro. Kämpfer, welche aus dem Stadtgebiet Gazas auf rung Fayad gegen die Hamas im Westjordanland. einer Hypothese sprach. Sollte es wirklich Emma-
Slowenien ist knapp halb so gross wie die Schweiz. israelische Militärangehörige Raketen abgeschos- Am Montagabend wurden vor der Rahma-Mo- nuel sein, stünden die Farc und Chávez sehr viel
Am Dienstag wird die slowenische Regierung in sen hatten. Nach palästinensischen Quellen ver- schee in Khan Yunis 2 arglose Zivilisten erschos- schlechter da als jetzt schon.
einem eigens für die EU-Präsidentschaft errichte- loren sechs Kämpfer dabei ihr Leben, vier von der sen und andere verletzt. Die Hamas und die Fatah Kommentar Seite 3
ten Kongressgebäude nördlich der Hauptstadt Hamas und je einer von den Aksa-Brigaden und gaben einander gegenseitig die Schuld für den
Ljubljana mit der EU-Kommission erstmals zu- den Volkskomitees für Widerstand. Zwischenfall. Kurz darauf erschossen Unbekann-
sammentreffen. te in Khan Yunis einen Polizisten der Hamas-Be-
Ministerpräsident Janez Jansa hat in einer am «Nichts Neues» hörden; das Innenministerium bezeichnete das als
Sri Lankas Regierung
Dienstag veröffentlichten Erklärung eine dauer- Präsident Abbas hatte zum Jahreswechsel in un- Racheakt von Fatah-Militanten. Daraufhin zogen beendet den Waffenstillstand
hafte Lösung der Kosovo-Frage sowie die Inte- gewöhnlich versöhnlichem Ton die Hamas aufge- die Hamas-Sicherheitskräfte überall im Gaza-
gration der Länder im westlichen Teil des Balkans rufen, eine neue Seite aufzuschlagen und im Dia- streifen auf und unterdrückten jeden Ansatz zu Colombo, 2. Jan. (ap) Die Regierung in Sri Lanka
in die EU als aussenpolitische Priorität genannt. log mit ihm einen Weg zurück zur Partnerschaft einer Kundgebung. zieht sich offiziell aus dem vor knapp sechs Jahren
Er und Aussenminister Dimitrij Rupel haben sich und zur Rettung der Einheit zwischen Gaza und vereinbarten Waffenstillstand mit den tamilischen
bereits zuvor für eine kontrollierte Unabhängig- dem Westjordanland zu suchen. Er schlug auch Clans im Clinch Rebellen zurück. Ministerpräsident Wickramana-
keit Kosovos ausgesprochen. Einem ersten Test frühzeitige Wahlen vor, beharrte aber auf der In der Stadt Gaza entbrannte am Montagabend yake habe dem Kabinett am Mittwoch eine
unterworfen wurde Sloweniens Diplomatie be- alten Forderung, die Hamas müsse von ihrem bei einem Gebäude der Dughmush-Familie ein Annullierung der Vereinbarung vorgeschlagen,
reits am Dienstag, nachdem im südlichen Nach- Umsturz im Gazastreifen abrücken, der dem Volk heftiges Scharmützel mit teilweise schweren Ma- die einstimmig angenommen worden sei, erklärte
barland Kroatien entgegen den Empfehlungen nur zusätzliche Leiden gebracht habe. Der radi- schinengewehren und raketengetriebenen Grana- Medienminister Anura Yapa der Nachrichten-
der EU die im Jahre 2004 erklärte Umweltschutz- kale Hamas-Führer und ehemalige Aussenminis- ten. Es begann mit Schüssen von Milizionären der agentur AP.
und Fischereizone in Kraft getreten war. Die neu ter Zahhar wies die Initiative einen Tag später in berüchtigten Familie auf eine Patrouille der Bei einem Bombenanschlag im Zentrum der
geltende Nutzungszone könnte in slowenischer einer schriftlichen Erklärung als «nichts Neues» Sicherheitskräfte, welche mehr Polizisten zur Ver- Hauptstadt Colombo wurden nach Militäranga-
Sicht den Verlauf der Meeresgrenze in der Bucht zurück. Besonders stiess er sich an Abbas' Kritik stärkung auf den Plan riefen. Als bei der Bergung ben am Mittwoch mindestens vier Personen ge-
von Piran präjudizieren. Slowenien und Kroatien am Waffenstillstandsangebot der Islamisten ge- von Verletzten ein Notabler aus dem Nachbars- tötet und zwanzig weitere verletzt. Die Explosion
liegen sich in dieser Frage seit Jahren in den Haa- genüber Israel. Er unterstrich, dieses Angebot klan der Deiri erschossen wurde, übten deren Be- ereignete sich in der Nähe eines Busses, in dem
ren. Am Verlauf der Meeresgrenze entscheidet diene nicht der Rettung der Hamas-Machtposi- waffnete Blutrache an den Dughmush, verbrann- Soldaten unterwegs waren. Unter den Toten sind
sich, ob Slowenien direkten Zugang zu internatio- tionen, wie Abbas behauptete, sondern dem Volk. ten Lastwagen in deren Besitz und griffen auf- ein Soldat und drei zivile Passanten. Zu dem An-
nalen Gewässern hat. Dann kam es im Gazastreifen zu einer üblen Serie seiten der Polizei in die Schiessereien ein. schlag bekannte sich niemand.

DONNERSTAG FREITAG SAMSTAG

30 %
AUF ALLE NICHT REDUZIERTEN ARTIKEL!

<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tVQ8Y-mVMXee-ik-/7SRljy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5rQX-Z5VI//-Ex-j0dwCDhQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%Xmj/H-smGkll-3y-CBpKrqE/r.YGQ%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0T9nB.=1B%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovLvx.Fzc%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%XmCZa+ort+Nd+M7%iKn5%lImr+vu2+X1FT%3a%cdFOog%5e</wm>
Neuö Zürcör Zäitung INTERNATIONAL Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 3

Trauriges Spiel um kolumbianische Geiseln


In den letzten Tagen des alten Jahres hat die die Modalitäten dieses «humanitären Austau-
Guerillaorganisation der Fuerzas Armadas sches» kam es bisher nicht. Es gehört zur ver-
Revolucionarias (Farc) ganz Kolumbien mit queren Unlogik des kolumbianischen Kon-
einem grausamen Spiel um die Freilassung flikts, dass der schwarze Peter jeweils der
von drei Entführungsopfern in Atem gehal- Regierung Uribe zugeschoben wird und der
ten. Eigentlich hätte es um eine Genugtuung öffentliche Druck häufig nicht den wahren
für den venezolanischen Präsidenten Chávez Tätern gilt. Der verständliche Wunsch von
gehen sollen. Nachdem der kolumbianische Angehörigen der Geiseln mischt sich hier fata-
Staatschef Uribe seinem Amtskollegen in lerweise mit anderen, weniger noblen Interes-
Caracas ein Mandat zur Vermittlung um die sen. Übergangen werden dabei alle völker-
Freilassung von Geiseln abrupt beendet hatte, rechtlichen Prinzipien. Es gibt in diesem Kon-
sollte Chávez zu einem Erfolg verholfen wer- flikt nämlich keine «politischen Gefangenen».
den. Dies sollte die Misserfolge Uribes in der Es gibt einzig unschuldige Opfer, die von den
Geiselfrage unterstreichen, und zwar unter Rebellen verschleppt wurden – und manchmal
jener internationalen Aufmerksamkeit, um skrupellos ermordet werden, wie im letzten
die die Farc seit je ringen. Juni elf von ihnen. Wüssten die Farc von der
Dass Chávez in diesem Spiel mitmischen Bedeutung des strapazierten Begriffs «huma-
würde, lag auf der Hand – abgesehen von offe- nitär», müssten sie alle Geiseln freilassen,
nen Rechnungen mit Uribe hat er ein Faible sofort und bedingungslos.
Eine Leiche wird aus der Kirche von Kiambaa, in der Nähe von Eldoret, geborgen. TIM COCKS / REUTERS
für medienwirksame Auftritte. Dass sich als
ausländische «Begleiter» neben Kuba und UNBEQUEME FRAGEN
Bolivien einige andere spezielle Freunde Über humanitäre Aspekte hinaus hat Präsi-
«Geht dahin zurück, wo ihr herkommt» Venezuelas einspannen liessen – unter diesen dent Uribe, anders als betroffene Angehö-
peinlicherweise die Schweiz –, war zu erwar- rige, in der Geiselfrage einige unbequeme
Blutige Vertreibung der Kikuyu aus Westkenya ten gewesen. Sie waren alle Teil eines grotes- politische Fragen zu berücksichtigen. Der
ken Spektakels, das sich unter der Regie von Staat steht gegenüber den Geiseln zwar in der
Im kenyanischen Rift Valley brennen die Wie viele Vertriebene aus der Kirche in der Um- Chávez und vor der Kamera eines amerikani- Pflicht. Gibt er aber den Forderungen der
Häuser der Kikuyu, der Volksgruppe gebung oder im Spital starben, ist unklar. Berichte
schen Regisseurs abspielte, der passender- Farc nach, wird er erpressbar. Kann sich
von Präsident Mwai Kibaki. Die Kikuyu von bis zu 50 Toten erscheinen aber übertrieben.
weise gerade des Weges kam. Eine Flottille Kolumbien in seinem jahrzehntelangen
werden für die Wahlfälschungen der Blanker Rassismus von Flugzeugen und Helikoptern wartete Kampf gegen verschiedene kriminelle Grup-
Regierungspartei verantwortlich gemacht. Der Hass der jungen Kalenjin kommt nicht nur tagelang in Villavicencio, um die Geiseln zu pen diese Schwäche erlauben? Das Interesse
von der Frustration über Kibakis «Wahlsieg». Das übernehmen. Wer sich dann aber plötzlich des Staates, das Uribe zu wahren hat, muss
K. P. Kiambaa, 2. Januar starke Bevölkerungswachstum hat auch im Rift verweigerte, war die Guerilla: Sie liess Chávez über dem Einzelschicksal stehen, so tragisch
Mit einer Heugabel und Buschmessern sto- Valley zu einer verstärkten Konkurrenz um gutes mit seiner Show ins Leere laufen. dieses sein mag und so bitter es für die Betrof-
chern die Helfer des kenyanischen Roten Kreuzes Ackerland geführt. Kenyas erster Präsident, Jomo fenen ist.
in den Überresten der Kirche von Kiambaa. Sie Kenyatta, hatte in den sechziger Jahren unzählige DIE REBELLEN SIND DIE TÄTER Fragwürdig ist der Austausch überdies,
tragen Gummihandschuhe und Schutzmasken. Auf landlose Kikuyu aus Zentralkenya im Gebiet der
einem Haufen von Schutt heben die Helfer vorsich- Kalenjin und anderer Ethnien im Rift Valley an- Ob die kolumbianische Armee über Gebühr weil er nur eine illustre Geiselgruppe betrifft –
tig das ausgeglühte Wellblech an, das ehemalige gesiedelt – auf mehr oder weniger legale Weise. aktiv war und ein Sicherheitsrisiko für die was aber ist mit den etwa 700 anderen Gefan-
Dach des eingeäscherten Gotteshauses. Nach und Die Kalenjin betrachteten dieses Land aber wei- Übergabe darstellte, wie die Farc verlauten genen in der Gewalt der Farc? Sie sind nicht
nach kommen verkohlte Leichen zum Vorschein, ter als ihr Eigentum. Kommt hinzu, dass die liessen, ob Uribe die Operation damit torpe- «politische Gefangene», sondern werden ein-
sie sind in der Asche fast nicht als menschliche Kikuyu unter dem Kolonialismus zwar mehr als dierte, wie Chávez wetterte, oder ob die Gue- zig für Lösegeld festgehalten. Sie haben keine
Überreste zu erkennen, vor allem weil sie so klein andere Volksgruppen gelitten, zugleich von den rilla die Geiseln nicht übergeben konnte, weil Lobby wie Ingrid Betancourt, Hollywood
sind. Am Schluss liegen 13 tote Kinder aufgereiht Briten aber auch mehr gelernt hatten. Viele der ihnen die eine, ein dreijähriges, in Gefangen- interessiert sich nicht für sie, kein Präsident
auf Decken am Boden, bis zur Unkenntlichkeit ver- Umgesiedelten wurden deshalb erfolgreiche Bau- und keine Bundesrätin empfängt ihre Ange-
brannt. Das kleinste von ihnen kann nicht viel ern oder Geschäftsleute. Viele, wenn nicht sogar schaft geborenes Kind, fehlte, wie Uribe ver-
mehr als zwei Monate alt gewesen sein. die meisten Geschäfte auf dem Land um Eldoret mutete – wenn sich der Rauch der gegenseiti- hörigen, und viele kehren nie wieder nach
gehören Kikuyu. Der wirtschaftliche Erfolg führ- gen Anschuldigungen verzogen hat, wird sich Hause zurück. Kann es sich eine Regierung
Zu Milizen zusammengerottet te zu Neid, und die jetzigen politischen Auseinan- die Wahrheit vielleicht eruieren lassen. Kei- leisten, Geiseln mit einem VIP-Etikett durch
Die Kirche hatte einfache Lehmmauern, die mit dersetzungen sind ein guter Vorwand, um alte nen Zweifel kann es daran geben, wer verant- die Freilassung von 500 inhaftierten Kriminel-
Zement verputzt waren. Die tragenden Teile und Rechnungen zu begleichen und sich das Land der wortlich ist dafür, dass die Geiseln nicht frei- len freizukaufen und die anderen ihrem nicht
der Dachstock waren aus Holz, darauf kam das ungeliebten Nachbarn anzueignen. kamen: jene, die die beiden Frauen vor Jahren minder tragischen Schicksal zu überlassen? Es
Wellblech zu liegen. Als Präsident Kibaki am Um sich ein Bild vom Rassismus der jungen entführt hatten – die Farc. wäre eine schreiende Ungerechtigkeit. Der
Sonntag zum Wahlsieger ausgerufen wurde, ent- Milizionäre zu machen, reicht es, ein paar Kilo- Gefangenenaustausch löst Kolumbiens Gei-
lud sich der Zorn der einheimischen Kalen- meter von der eingeäscherten Kirche entfernt auf Die beiden Frauen gehören zu einer
jin-Ethnie gegen die in den sechziger Jahren im die Teerstrasse Richtung Nairobi zu fahren. Für Gruppe von 47 «politischen Gefangenen», die selproblem nicht. Er würde jedoch die Be-
Rift Valley angesiedelten Kikuyu. Während die jeden Kikuyu könnte dies tödlich enden. Prak- die Guerilla gegen 500 inhaftierte Kämpfer gehrlichkeit krimineller Banden vergrössern.
meisten Kikuyu ihrem Stammesbruder Kibaki die tisch alle zweihundert Meter stösst man auf eine austauschen möchte; zu einer Einigung über nw.
Stimme gegeben hatten, sind viele Kalenjin glü- Strassensperre aus Gesteinsbrocken, gefällten
hende Anhänger des Oppositionskandidaten Telefonmasten oder kaputten Fahrzeugen. Da-
Raila Odinga und von dessen Orange Democratic neben stehen die Milizionäre mit ihren kruden
Movement (ODM). Waffen. Es sind keine Gewehre oder Pistolen dar- Unterbruch in Thailands Machtgerangel
Als Kibakis Wahlbetrug offensichtlich wurde, unter. Ein ausgebrannter Minibus liegt neben der
rotteten sich viele junge Kalenjin-Männer in Mili- Strasse, daneben die mit Fliegen übersäten Lei- Staatstrauer nach einem Todesfall am Königshof
zen zusammen, die mit Buschmessern, Knüppeln, chen zweier Männer. Weisse Journalisten sind
Eisenstangen, Speeren sowie Pfeil und Bogen be- hier willkommen, weil die Kalenjin sie als natür- mo. Bangkok, 2. Januar dem Anschluss dreier kleinerer TRT-Nachfolge-
waffnet waren. Diese Kampfgruppen begannen, liche Verbündete ansehen. Schliesslich haben Am Mittwoch ist am frühen Morgen in einem parteien würde dieses Bündnis über eine theoreti-
die Hütten der Kikuyu in und um Eldoret nieder- auch die internationalen Medien dazu beigetra- Bangkoker Spital Prinzessin Galyani Vadhana, die sche Mehrheit von 254 Sitzen verfügen.
zubrennen, eine Stadt mit vielleicht 300 000 Ein- gen, die Berichte über Kibakis Wahlbetrug in die einzige Schwester von Thailands König, nach lan- Allerdings wollte am 3. oder 4. Januar die
wohnern rund 260 Kilometer nordwestlich von Welt hinauszutragen. ger Krankheit gestorben. Die 84-jährige Prinzes- nationale Wahlkommission ihre Entscheide über
Nairobi. Die Folge war eine Fluchtbewegung zu sin wurde wie der 80-jährige König, Bhumibol sogenannte gelbe und rote Karten bekanntgeben,
Polizeiwachen, Schulen und Kirchen wie jener in Nackte Angst auf der Strasse Adulyadej, und manche andere Mitglieder des mit denen des Wahlbetrugs überführte Kandida-
Kiambaa, einem Weiler etwa zehn Kilometer aus- «Die Kikuyu sind arrogant und behandeln uns, als Königshauses von der Bevölkerung als gottähnlich ten zu einem neuerlichen Antritt bei Nachwahlen
serhalb von Eldoret. «Zwei Tage lang haben wir ob wir dümmer seien als sie. Sie wollen Kenya poli- verehrt. Auf die Nachricht von ihrem Ableben hin verurteilt oder sogar ganz aus dem politischen Ge-
auf dem Gelände der Kirche Schutz vor den An- tisch und wirtschaftlich dominieren», erklärt einer strömten in Bangkok innert Stunden Hunderttau- schehen verbannt werden können. Bereits sind an
greifern gesucht», sagt Margareth Mudoni, eine der jungen Männer. «Wir wollen unser Recht, sende von schwarzgekleideten Trauernden vor 3 PPP-Bewerber rote Karten erteilt worden. Weit-
alte Frau, die das Massaker überlebt hat. «Wir Raila ist unser Präsident, ohne ihn wird es keinen dem Krankenhaus und vor dem Palast zusammen. herum wird angenommen, dass die Kommission
glaubten, wir seien hier sicher», fährt die verzwei- Frieden geben», sagt ein anderer. Auf eine der Bar- Dem Monarchen hatte die Prinzessin beson- noch gegen 30 weitere Kandidaten auch anderer
felte Frau fort. rikaden, einen umgestürzten Kiosk, malt ein ande- ders nahe gestanden. Galyani war bereits im ver- Parteien für Betrügereien bestrafen wird, womit
rer Freischärler mit grossen Pinselstrichen «Kibaki gangenen Juni mit Krebs hospitalisiert worden. die Sitzzahl der PPP und ihrer Koalitionspartner
Niederstechen und Niederbrennen muss nach Hause gehen». Plötzlich erhalten die Davon erfuhr die Öffentlichkeit allerdings erst, als wieder unter die regierungsfähige Limite sinken
«Die Angreifer kamen am Dienstagmittag», be- Aufständischen einen Anruf auf dem Mobiltele- im Oktober auch der König wegen Durchblutungs- könnte. Über die möglichen Folgen eines solchen
richtet Grace Githuthwa, eine andere Über- fon. Die Polizei sei im Anmarsch. Einige der schwächen für drei Wochen im gleichen Spital ge- Kommissionsentscheides wird in Bangkok seit
lebende. «Es waren viele, zum Teil ganz junge Kämpfer ziehen sich etwas von der Strasse zurück. pflegt werden musste. Zwar konnte der mit 61 Jah- Tagen spekuliert. Ob die unverhoffte politische
Männer. Sie näherten sich der Kirche von ver- Dann taucht ein grüner Landrover mit einem Chief ren auf dem Thron gegenwärtig amtsälteste Mon- Pause nun dafür ausreichen wird, dass die Emotio-
schiedenen Seiten und sangen Kriegslieder in der Inspector auf, der eine Maschinenpistole trägt. Die arch der Welt noch rechtzeitig zu seinem am nen wieder abkühlen, bleibt abzuwarten.
Sprache der Kalenjin. Sie begannen, mit Pfeil und Präsenz der Journalisten scheint auf beide Seiten 5. Dezember prunkvoll gefeierten 80. Geburtstag
Bogen auf uns zu schiessen, und wir suchten mässigend zu wirken. Die Polizisten winken die aus der Klinik entlassen werden. Zuvor aber war Anzeige
Schutz in der Kirche. Doch auch da schossen sie Freischärler heran und beginnen, sich deren Kla- die Besorgnis um den König bereits mehrmals bei-
durch die Fenster hinein.» Die Männer hätten ge- gen über die Wahlen und die überhastete Vereidi- nahe zu nationaler Hysterie ausgeartet.
johlt: «Geht zurück nach Nyeri, wo ihr hin- gung von Kibaki anzuhören. Der Chief Inspector, Thailands seit dem Sturz von Ministerpräsi-
gehört.» Nyeri ist die Heimatregion von Präsident Salesio Njiru, verhält sich äusserst geschickt und dent Thaksin durch einen Militärputsch im Sep-
Kibaki in Zentralkenya. «Dann brachen sie die kann den Rebellen zumindest das Zugeständnis tember 2006 amtierende Übergangsregierung hat
Tür auf und nahmen sich unsere Matratzen, die abringen, einen Fahrzeugkonvoi mit Vertriebenen am Mittwoch nach Galyanis Tod eine 15-tägige
draussen herumlagen. Sie übergossen sie mit in Richtung Nairobi durchzulassen. Staatstrauer angeordnet. Damit hat das Land eine Historisches Hotel des Jahres 2005.
Kerosin, zündeten sie an und warfen sie durch die Dann kommt nochmals ein Fahrzeug der dringend nötige Atempause gewonnen, weil da- Schon fast ein Monument,
Türe und die Fenster in die Kirche», berichtet Strasse entlang, diesmal ein Armeelastwagen, durch auch das auf die ersten Nach-Putsch-Wah- aber zum Anfassen und Geniessen!
Grace weiter. Grace und Margareth konnten sich unter dessen Plane unter anderem ein Maschi- len vom 23. Dezember folgende politische Geran-
durch die Fenster retten. Die alte Margareth war nengewehr hervorragt. Nun wird die Lage wieder gel der Parteien zumindest vorderhand unterbro- Wintersaison:
aber zu langsam, um den Angreifern zu entkom- angespannt, doch es fallen keine Schüsse. Am chen worden ist. 17. Dezember 04
men. Als sie eingeholt wurde, liess sie sich auf die Schluss helfen die Freischärler mit, die Barrika- Bei dem Urnengang hatte die People's Power bis 10. April 05
Knie fallen und breitete die Arme aus. Da wurde den wegzuräumen. Eine lange Autokolonne folgt, Party (PPP), die Nachfolgeorganisation der unter
sie verschont. Weniger Glück hatte ein Mann, der mit verängstigten Gesichtern hinter den Fenster- Zwang aufgelösten Thaksinisten-Partei TRT, zwar
keine zweihundert Meter von der Kirche entfernt scheiben. Mit Entsetzen blicken die Vertriebenen den Sieg errungen, aber die einfache Mehrheit im
mit einem einzigen Hieb eines Buschmessers nie- auf die beiden Leichen am Strassenrand. Sie 480 Sitze zählenden neuen Parlament verfehlt.
dergestreckt wurde. sagen kein Wort. Auch die Soldaten in ihren Tarn- Angeblich um «Behinderungsversuchen» bei der
Daniel Mwangi, ein junger Behinderter, der sich anzügen stehen betroffen um den ausgebrannten Machtübernahme durch Kreise aus dem Putschis-
nur am Stock fortbewegen konnte, humpelte bren- Minibus. Einer von ihnen, der einen grünen Tur- tenumfeld zuvorzukommen, hatte die vom politi-
nend auf ein abgeerntetes Maisfeld neben der Kir- ban trägt, zeigt verstohlen auf die Aufständischen schen Veteranen Samak Sundaravej geführte PPP
che. Dort verbrannte er elendiglich. Seine Leiche und sagt: «Wir können doch nicht auf unsere eige- noch am Silvestertag «vorsorglich» die Bildung
dient nun herumstreunenden Hunden als Frass. nen Leute schiessen.» einer Koalitionsregierung bekanntgegeben. Dank
4 Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 INTERNATIONAL Neuö Zürcör Zäitung Neuö Zürcör Zäitung INTERNATIONAL Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 5

Spannender Auftakt zum Wahljahr in den USA Primärwahlen und Caucuses Hochtouriger Bau neuer Fregatten in Lorient
A. R. Die amerikanischen Grossparteien nomi-
Demokraten und Republikaner halten ihre ersten Vorwahlen ab nieren ihre Präsidentschaftskandidaten an ihren Teilerneuerung von Frankreichs Kriegsmarine in der bretonischen Werft
nationalen Parteitagen, die in diesem Jahr Ende
Die amerikanischen Grossparteien be- August und Anfang September stattfinden. Dar- Zur Teilerneuerung seiner Hochseeflotte ersetzen sollen, sind unter anderem wegen zu 76 Millimeter zur Nahbereichs-
ginnen am Donnerstag in Iowa mit ihren über, wer an diesen Konventen teilnimmt, ent- lässt Frankreich im bretonischen Hafen hoher Betriebskosten bereits vorzeitig ausser abwehr und ein Helikopter
Vorwahlen. An Versammlungen und in scheiden seit vielen Jahrzehnten nicht mehr die Lorient zwei neue Fregattentypen bauen. Dienst gestellt worden. Für die Luftraumsiche- NH-90 oder eines vergleichba-
Parteibosse, sondern die Mitglieder in basis- rung eines grösseren Flotteneinsatzverbandes, ren Typs von ungefähr zehn
Urnengängen wird sich in den nächsten demokratischen Abstimmungen. In den meisten Zur Luftraumsicherung gelangen die gruppiert um den Flugzeugträger «Charles de Tonnen Gewicht bilden die Be-
Wochen entscheiden, mit welchen beiden Gliedstaaten geschieht dies in Primärwahlen, zu beiden Einheiten der «Horizon»-Klasse Gaulle» oder um ein Kommando- und Amphi- waffnung des Schiffs, das mit
Kandidaten die Parteien ins Rennen um denen alle Parteimitglieder zugelassen sind, bald in Dienst. Als erste von zunächst bienlandungsschiff wie die neue «Mistral», stehen einer Besatzung von 193 Mann
die Präsidentschaft gehen werden. manchenorts sogar auch Parteiunabhängige. Pri- acht Mehrzweckfregatten für die gegenwärtig nur «Cassard» und «Jean Bart» zur auskommt und zusätzlich einen
märwahlen laufen ähnlich ab wie normale Wah- Verfügung. Mit wesentlich modernerer Bewaff- Führungsstab oder eine Kom-
len. Das Resultat eines Präsidentschaftsbewer- U-Boot-Abwehr oder gegen Landziele
A. R. Dubuque (Iowa), 2. Januar befindet sich die «Aquitaine» im Bau. nung und Kampfelektronik als diese beiden Ein- mandotruppe von 28 Mann an
Nach einem einjährigen Vorwahlkampf, der bers entscheidet darüber, wie viele Delegierte heiten werden die «Horizon»-Fregatten den Bord nehmen kann.
dieser Politiker aus dem jeweiligen Teilstaat an
von rekordhohen Finanzaufwendungen, einem Schutz des französischen Flottenjuwels, der nu- Ein weiterer Panoramablick
den nationalen Parteikonvent schicken darf.
oberflächlichen Hickhack zwischen den Kandida- In manchen Staaten entscheidet sich die Ver- Ch. M. Lorient, im Dezember kleargetriebenen «Charles de Gaulle», überneh- durch dickes Panzerglas ergibt
ten und starken Schwankungen in den Meinungs- teilung der Delegierten nicht an der Urne, son- Offiziell wird das stählerne Ungetüm, das an men können, wenn diese nach anderthalb Jahren sich von der hohen Kommando-
umfragen geprägt gewesen war, hat das Warten in dern in lokalen Parteiversammlungen, sogenann- einem Quai des französischen Kriegshafens Lo- Grundüberholung im Trockendock ihre Einsatz- brücke; Computerzauberei und Projektskizze der französischen Fregatte «Horizon». PD
den USA ein Ende: Auf der Suche nach einem ten Caucuses. Am bekanntesten sind die Caucu- rient an der Südküste der Bretagne vertäut ist, als bereitschaft zurückerlangt haben wird. Automatisierung ermöglichen
neuen Präsidenten werden am Donnerstag im ses von Iowa, die traditionell den Reigen der Fregatte bezeichnet. Doch mit ihren imposanten die Geräumigkeit eines aseptischen Operations- tienne d'Orves»-Klasse. Der Umfang dieser
Teilstaat Iowa die ersten Stimmen abgegeben. In Vorwahlen eröffnen. Je nach Partei gelten eigene Aufbauten, die bis in die Höhe eines ungefähr Dschunke auf dem Radar saales. Ein kleines Lenkrad praktisch nur noch für auszumusternden Flotteneinheiten erklärt das
abendlichen Parteiversammlungen an 3500 ver- Regeln. Bei den Demokraten erfolgt die Stimm- sechsstöckigen Gebäudes ragen, und mit ihrem Im Bau von Kriegsschiffen mit «Tarnkappen»- den Notfall ist alles, was von sichtbarer Planoptimum beim Ersatz; doch der allerdings
schiedenen Orten – häufig Schulen oder Ge- abgabe, anders als bei Republikanern, nicht ge- zwölf Meter über der Wasserlinie liegenden Aus- Eigenschaften hat Frankreich Pionierarbeit ge- Steuerungsmechanik übrig geblieben ist. Dafür noch immer nicht endgültig beschlossene Bau
meindesälen – werden Demokraten und Republi- heim, sondern offen, indem sich die Teilnehmer sendeck weckt die «Chevalier Paul» zumindest di- leistet. Den Anfang machte die Fregattenklasse findet sich ein zusätzliches Konsolenpult, zur all- eines zweiten Flugzeugträgers – mit konventio-
kaner zum Ausdruck bringen, wer ihrer Ansicht am Versammlungsort in verschiedene Gruppen mensionsmässig eher Erinnerungen an Kreuzer «La Fayette» vor nun bereits zwei Jahrzehnten. fälligen Steuerung der Maschinen direkt von der nellem Antrieb und voraussichtlich mehr als
nach für ihre Partei bei der Präsidentschaftswahl zusammenstellen. Es wird diskutiert, und erlaubt früherer Epochen. Zusammen mit der «Forbin», Trotz einer Verdrängung von ungefähr 3600 Ton- Brücke aus und nicht aus dem dafür eingerichte- anderthalb Mal so gross wie der Nuklearträger
vom 4. November antreten soll. Die Versammlun- ist auch, Leute aus der Gruppe eines anderen die an einem benachbarten Quai unter kaltem nen weisen diese Einheiten, von denen die franzö- ten, tiefer gelegenen Raum. Auch für die Opera- «Charles de Gaulle» – sowie die auf sechs Einhei-
gen, sogenannte Caucuses, bedeuten nur den Kandidaten «abzuwerben». Zuletzt werden alle Winterregen dahindümpelt, bildet sie die neue, sische Flotte schliesslich nur fünf statt der geplan- tionszentrale, das Herzstück des Kriegsschiffes ten veranschlagte neue Klasse nukleargetriebener
Auftakt zu der innerparteilichen Ausscheidung, Gruppen ausgezählt und die Anteile der einzel- noch nicht in Dienst gestellte Schiffsklasse von ten sechs erhielt, die Radarsignatur einer chinesi- voller sorgsam mit Segeltuch vor Neugierigen ab- Jagd-Unterseeboote des Typs «Barracuda» stel-
nen Präsidentschaftsbewerber errechnet.
die sich darauf in andern Teilstaaten fortsetzen «Horizon»-Lenkwaffenfregatten zur Luftraumsi- schen Dschunke auf, wenn man den offiziellen geschirmten Computerkonsolen, gibt es im Ernst- len die Erfüllung des Plansolls schon jetzt ernst-
wird. Aber gerade weil das Land nach all den Spe- Hillary Clinton spricht in Sioux City in Iowa zum Publikum. BRIAN SNYDER / REUTERS cherung. Mit ungefähr 7000 Tonnen Verdrängung Angaben Glauben schenkt. Der Schiffstyp wurde fall ein vier Decks unter der Brücke und zudem haft in Frage. Nicht von ungefähr sucht Frank-
kulationen und trügerischen Umfragen endlich neuen Präsidenten, sondern einen politischen tragen die beiden mit modernen «Tarnkappen»- zum Verkaufsschlager und ging, zumeist mit stär- unter der Wasserlinie liegendes Ausweich- reich den mit der «La Fayette»-Klasse erzielten
handfeste Resultate sehen will, wird Iowa zu jahr den Auftakt geben. Weil andere Staaten ste- banken von potenziellen Anhängern angelegt und Generationenwechsel, damit ein echter Wandel in Strukturen der Stealth-Technik versehenen Ein- kerer Bewaffnung als das französische Original, zentrum. Tageslicht erblickt man nur auf der Exporterfolg nun mit der Mehrzweckfregatte zu
einem wichtigen Stimmungsbarometer werden. tig vordrängen, finden diese Wahlversammlungen werden ein Heer von Helfern einsetzen, um diese Gang kommen könne. Es ist eine Warnung vor heiten zu Recht den Grossbuchstaben D für als «Bravo» nach Taiwan, als «Sawari II» nach Kommandobrücke, da alles Übrige der Aufbau- wiederholen: der Verkauf einer Einheit voraus-
diesmal so früh wie noch nie statt – zehn Monate Leute am Caucus-Tag telefonisch oder mit Klin- der Rückkehr des Ehepaars Clinton, auch wenn «Destroyer» vor ihrer Kennzeichnungsnummer Saudiarabien und schliesslich als «Delta» nach ten gemäss Stealth-Technik «zugepackt» ist, bis sichtlich in der Version für U-Boot-Abwehr an
Schwierige Prognosen vor der eigentlichen Präsidentenwahl. Mit seinen geln an der Tür zu mobilisieren. Hillary Clinton Obama keine Namen nannte. Umgekehrt häm- beidseits des Schiffsbugs. Sie sind Teil eines ur- Singapur. Dieser Export, der die Kosten der auf eine einzige Fensterluke in der steuerbord ge- Marokko ist bereits weit vorangekommen; als
Die Spannung blieb bis zum Schluss hoch; eine drei Millionen Einwohnern stellt dieser ländlich lockt ihr Zielpublikum mit vorabendlichen Par- mern Hillary und Bill Clinton in getrennten Ver- sprünglich trilateralen Schiffbauprogramms mit Eigenproduktion drücken helfen soll, figuriert legenen Kapitänskajüte – eine gegen die Bau- weiterer Kunde gilt Griechenland, und zudem
verlässliche Prognose über die Sieger vom Don- geprägte Staat im Mittleren Westen nur ein Pro- ties zu den Veranstaltungslokalen. anstaltungen dem demokratischen Fussvolk ein, Italien, das ebenfalls zwei solche Einheiten in nun als Ahnenreihe für die «Horizon»-Fregatten pläne verstossende nachträgliche Konzession an richten sich fast schon traditionsgemäss viele
nerstagabend ist nicht möglich. Bei den Demo- zent der amerikanischen Bevölkerung. Aber oft dass sich das Land keine Experimente erlauben Dienst stellen wird, und mit Grossbritannien, wel- und zudem auch für das nächste, ebenfalls in Seefahrtstraditionen. Hoffnungen auf Saudiarabien.
kraten liegen die Senatoren Hillary Clinton und fällt hier im Ringen um das Weisse Haus eine Vor- Umworbenes Publikum könne und niemand punkto Erfahrung der frühe- ches indes abgesprungen ist und für die Royal Navy Lorient bereits begonnene umfangreiche Baupro- Das für diesen Fregattenbau zuständige Rüs-
Barack Obama sowie der frühere Vizepräsident- entscheidung. In den letzten drei Jahrzehnten war Aber auch ohne solche Anreize scheint das politi- ren First Lady das Wasser reichen könne. noch etwas grössere Fliegerabwehrzerstörer baut. gramm eines neuen, wiederum gemeinsam mit FREMM im Bau tungsunternehmen nennt sich seit vergangenem
schaftskandidat John Edwards in den Umfragen es meistens so, dass der Sieger von Iowa später sche Interesse aussergewöhnlich, wie am Neu- Obamas Auftritt in Dubuque zeigte aller- Italien entwickelten Mehrzweckfregatten-Typs. Wie wenig indes der heutige Schiffbau mit her- Frühjahr DCNS. Nach Kapitalöffnung der einst-
Kopf an Kopf. Bei den Republikanern liegen zwei auch tatsächlich die Präsidentschaftsnomination jahrstag ein Auftritt von Obama in der Stadt dings noch ein Weiteres: Eine Umfrage durch «Horizon» für die Luftraumsicherung Obwohl die «Chevalier Paul» fast doppelt so kömmlichen Vorstellungen zu tun hat, drängt sich mals rein staatlichen «Direction des chantiers
frühere Gouverneure vorne, Mike Huckabee aus seiner Partei erringen konnte. Dies liegt daran, Dubuque illustrierte. Trotz vereisten Strassen und Handaufheben ergab, dass etwa jeder zehnte Be- «Horizon»-Fregatten sollen in der zweiten Hälfte gross ist wie die «La Fayette», soll auch sie laut als Erkenntnis in einer riesigen Werkhalle in der navals» (DCN) erfolgte im Zuge einer völligen
Arkansas und Mitt Romney aus Massachusetts. dass das Medienecho dem Sieger solchen einer Temperatur von minus 17 Grad Celsius sucher noch keine Entscheidung gefällt hatte. des nächsten Jahres beziehungsweise in der ersten offiziellen Beteuerungen auf dem Radarschirm Werft von Lorient auf, wo gegenwärtig die maxi- Umstrukturierung der französischen Rüstungs-
Aussichten auf einen Erfolg im weiteren Verlauf Schwung gibt, dass er danach häufig nicht mehr kamen Hunderte von Wählern jeden Alters, um Auch nach der feurigen Rede Obamas meinte des übernächsten der Hochseeflotte zulaufen; zu nur die Signatur einer Dschunke verursachen. mal 20 Millimeter dicken Stahlplatten für eine industrie die Fusion der DCN mit einem Teil des
der Vorwahlen haben aber auch noch zwei wei- zu stoppen ist. in einem Schulhaus dem Star dieses Wahlkampfs eine Zuschauerin, sie schwanke weiter zwischen Wasser gelassen, nicht durch Stapellauf, sondern Der rüstungstechnische Fortschritt ist allent- ganz neue Fregattenserie zugeschnitten werden. Thales-Konzerns. Das neue Unternehmen, das
tere Republikaner, der New Yorker Ex-Bürger- Vor vier Jahren war hier der vermeintliche zuzujubeln – und dies von halb elf Uhr abends bis ihm und Clinton hin und her. Angesichts des ver- wie heute allgemein üblich durch Fluten des Tro- halben greifbar. Aster-15 und später As- Vollautomatisierung und emsige Roboteraktivität nun selbst in französischer Werbung unter dem
meister Rudy Giuliani und Senator John McCain. Favorit (und heutige Parteivorsitzende) Howard Mitternacht, zu einer Zeit also, in der sich sonst fehlten Irak-Kriegs und des «Versagen des Sys- ckendocks, in dem sie gebaut worden waren, ter-30-Missile zur Bekämpfung von Luftzielen, hinterlassen für den Laien eine gähnende Leere: englischen Motto «Strength at sea» auftritt, will
Nachdem McCain, mit 71 Jahren der Älteste im Dean spektakulär gescheitert, was John Kerry die wenigsten Leue noch um Politik kümmern. tems» sei für sie aber eines klar: «Ich werde zum wurde die «Forbin» am 10. März 2005 und die Exocet MM40-Missile gegen Seeziele, Torpedo Nur drei menschliche Wesen mit Schutzhelm und die Erinnerung an die staatliche Vergangenheit
Feld, von vielen bereits abgeschrieben worden den Weg zur Nomination ebnete. Auch jetzt wie- Obama wiederholte die Kernbotschaft seiner ersten Mal in meinem Leben an einem Caucus «Chevalier Paul» am 12. Juli 2006. Die Lenkwaf- MU90 gegen Unterseeboote sowie zwei Overall sind zu erspähen, doch herrscht in Wirk- tilgen; so heisst es, DCNS sei keine Abkürzung,
war, hat er sich nun laut Umfragen in New Hamp- der stehen die Kandidaten in Iowa einander seit Kampagne – Amerika brauche nicht nur einen teilnehmen.» fenzerstörer «Suffren» und «Duquesne», die sie Otomelara-Schnellfeuergeschütze vom Kaliber lichkeit Hochbetrieb und nicht Streik. sondern der volle Firmenname. Auch das S stehe
shire, wo am nächsten Dienstag gewählt wird, Monaten fast auf den Füssen herum, während In einer weiteren Werkhalle, die durch ein für nichts – eine Erklärung, die an Harry S. Tru-
ganz nach vorne vorgearbeitet. Giuliani wieder- andere Teilstaaten noch immer auf ihre erste Anzeige Trockendock gebildet wird, liegt als erste von man erinnert, der ohne Mittelnamen einfach
um hat Chancen auf einen Erfolg in Florida Ende Wahlkampfveranstaltung warten. Ein Aussensei- zwölf Tranchen ein Stück Schiffsrumpf auf massi- diese Initiale hinsetzte und die Frage nach deren
des Monats, was ihn wegen des Gewichts dieses ter, Senator Chris Dodd, ist sogar ganz von der ven Eisenstützen. Es handelt sich um den Anfang Bedeutung mit der Auskunft beantwortete: «S for
bevölkerungsreichen Staates schlagartig an die Ostküste nach Iowa umgesiedelt und hat seine der künftigen Fregatte «Aquitaine» für Untersee- nothing.»
Spitze des Bewerberfelds katapultieren würde. Kinder hier eingeschult, um seiner politischen boot-Abwehr. Mit ihrem Bau ist im vergangenen
RSCC · CIP

Das Rennen um die Nachfolge Präsident Passion besser frönen zu können. März begonnen worden; nach ausgiebiger Erpro- Verdrängte Vergangenheit
Bushs präsentiert sich damit weiterhin sehr un- bung, bei der sie als Prototyp herzuhalten hat, soll Eine andere «Firma», die in Lorient mit grauen-
übersichtlich. Die Frage ist, ob Iowa eine Klärung Marathon der Wahlkämpfer sie Ende 2011 der Flotte als erste Einheit einer erregenden Spuren noch immer präsent ist, gibt es
bringen wird. Clinton und Obama können sich In einem letzten Effort wirbeln die Kandidaten Klasse von Mehrzweckfregatten zulaufen, die zu- seit mehr als einem halben Jahrhundert nicht
eine knappe Niederlage leisten, Edwards – und seit dem Jahreswechsel von einem Ort zum nächs- sammen mit Italien unter der Bezeichnung mehr: die Kriegsmarine der deutschen Wehr-
bei den Republikanern Huckabee – nicht. Die ten und halten sechs oder mehr Wahlkampfreden FREMM (Frégate européenne multimission) ent- macht und namentlich deren gefürchtete U-Boot-
Letzteren beiden haben alles auf die Karte Iowa am selben Tag. In dieser Schlussphase geht es vor wickelt worden ist. Flotte unter Admiral Dönitz. Wie Zyklopen-
gesetzt. Verlieren sie hier, wird ihnen bald das allem darum, die Anhängerschaft so anzufeuern, Vor allem diese Schiffsklasse dokumentiert burgen, rauchgeschwärzt und algenbewachsen,
Geld ausgehen, und dann bleibt nur noch die Auf- dass diese am Donnerstag auch tatsächlich an die den Ehrgeiz der französischen Marineleitung zu ragen an mehreren Stellen des Hafens von
gabe. Der Traum vom Weissen Haus wird nach Wahlversammlung geht. Traditionell nehmen an einer raschen Teilerneuerung ihrer Hochsee- Lorient die hohen U-Boot-Betonbunker von über
einem Scheitern in Iowa und New Hampshire den Caucuses nur einige Prozent der Wahlberech- flotte. In Lorient sollen, unter teilweiser Hinzu- zehn Meter Mauerdicke empor. Wie jene in St-
auch für eine Schar von Aussenseiterkandidaten tigten teil. Es gibt keine Möglichkeit zur Brief- ziehung der Werften in Brest und in Cherbourg, Nazaire sind die Kolosse praktisch unzerstörbar.
beider Parteien, unter ihnen sechs aktive oder wahl; die Leute müssen ihre warme Stube verlas- vorerst 8 Einheiten dieser insgesamt auf 17 Ein- Nach vergeblichen Sprengversuchen wurden sie
frühere Kongresspolitiker, vorbei sein. sen und für die Teilnahme an der Parteiversamm- heiten für Frankreich und 10 für Italien veran- einfach stehengelassen. Nichtbeachtung durch
lung einen freien Abend opfern. schlagten Klasse gebaut werden. Das Tempo die- die heutigen Einwohner ist die Strafe für ihre un-
Vorrangstellung Iowas Diesmal scheint die Hürde noch höher als ser Anstrengung beeindruckt; die Fertigstellung nütze Aufdringlichkeit.
Wer einen Grund dafür sucht, weshalb ausgerech- sonst – am Fernsehen lockt ein spannender Foot- der zweiten Fregatte mit Namen «Normandie» Vom alten Stadtkern Lorients, der sich vor
net diese beiden Gliedstaaten im Vorwahlverfah- ball-Match, und draussen herrscht seit Tagen eine soll 13 Monate nach jener der ersten erfolgen, und über fünfzig Jahren dem aus der unversehrten
ren den Anfang machen und damit ein völlig un- fast schon sibirische Kälte. Trotzdem erwarten hernach soll sogar alle 7 Monate eine neue Ein- Schweiz angereisten Betrachter als apokalypti-
verhältnismässiges politisches Gewicht erhalten, hiesige Beobachter eine Rekordbeteiligung von heit fertig gebaut werden. sches Trümmerfeld ins Gedächtnis brannte, ist
wird in der amerikanischen Verfassung kein Wort bis zu 160 000 Demokraten und 90 000 Republi- Die französische Mehrzweckfregatte, die mit nichts erhalten geblieben; Neubauten kaschieren
dazu finden. Aber Iowa wacht seit 1972 eifersüch- kanern. Gut organisierte Kandidaten haben mit ungefähr 6000 Tonnen ebenfalls eine beträcht- das in ferne Vergangenheit gerückte einstige
tig darüber, dass seine Caucuses in jedem Wahl- den Methoden von Marktforschern riesige Daten- liche Grösse aufweist, dank hoher Automatisie- Inferno. In Lorient streckten die Deutschen erst
rung jedoch eine Besatzung von nur 108 Mann be- zwei Tage nach der Kapitulation vom 8. Mai 1945
nötigt, wird in zwei Versionen hergestellt: als die Waffen. Etwas ausserhalb der Stadt ziert sich
U-Boot-Abwehr-Fregatte mit modernstem So- die im Bäderarchitektur-Kitsch der Belle Epoque
Überfall auf eine Diplomaten-Party in Pretoria nargerät und als mit dem Marschflugkörper Scalp aufgetakelte Residenz des einstigen U-Boot-Be-
naval ausgerüstete Lenkwaffenfregatte vor allem fehlshabers Dönitz am Meeresstrand; die mit
Die Brutalität der Gangster macht auch vor der Politik nicht halt
<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'86-U8Xi9w-lk-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5HQK-GQIElB-Cx-jDxwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmO/7-N/k3Qz-ry-CqyKrIE/r.z15%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0T9'G.21a%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovwuh.tty%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%XmpKY+ort+NO+Mp%iKjJ%lIa3+vu2+X1FT%3a%cdFOog%5e</wm>

zur Bekämpfung von Landzielen. In der ersten einem bretonischen Familiennamen versehene
Bauserie sind sechs für U-Boot-Abwehr und zwei Villa heisst allgemein «Château des sardines».
jpk. Kapstadt, 2. Januar konnte dank dem Satelliten-Suchsystem des Wa- in der «Land Attack»-Version (LA) vorgesehen.
Die Gewaltkriminalität in Südafrika macht gens des Botschafters noch am Wochenende nach Insgesamt möchte indes die Flottenführung der-
auch vor dem diplomatischen Korps nicht halt. einer Schiesserei verhaftet werden. einst über neun LA-Einheiten und acht U-Boot-
Am Wochenende wurde der scheidende tansani- Abwehrfregatten verfügen.
Die kubanische Revolution
sche Botschafter, Emmanuel Mwambulukutu, bei Bedauern der Regierung «im 50. Lebensjahr»
seiner eigenen Abschiedsparty auf dem Gelände Raubüberfälle sind in Südafrika keine Seltenheit, Unerreichbares Optimum?
der tansanischen Botschaft in Pretoria von allerdings schockiert immer wieder die Brutalität Werden aber wirklich der «Royale», wie die fran- Jubiläumstext Fidel Castros verlesen
Gangstern bewusstlos geschlagen und musste an- der Täter. Als der Botschafter die Gangster mit zösische Kriegsmarine noch immer gerne in Erin-
schliessend in die Intensivstation eines Spitals der Begrüssung: «Gentlemen, God bless you», zur nerung an ihre königlichen Begründer genannt Havanna, 2. Jan. (ap) Der kranke kubanische
eingeliefert werden. Seine Ehefrau wurde bei Vernunft zu bringen versuchte, erwiderten diese wird, volle 17 neue Mehrzweckfregatten bewilligt Staatschef Fidel Castro hat in seiner Neujahrsbot-
dem brutalen Überfall mit einem Messer am Kopf nach Angaben von Zeugen, sie hätten mit Gott werden? In Lorient wird einer Diskussion dar- schaft «50 Jahre Widerstand» gegen die USA ge-
traktiert, vier weitere Gäste erlitten durch Schlä- nichts zu tun. Sie wollten die Wachhunde einfach über mit dem spasshaften Hinweis auf die Tat- feiert. Die kubanische Revolution begehe am
ge und Messerstiche ebenfalls Verletzungen und abstechen. Danach liessen sie ihrer Wut und sache ausgewichen, dass die neue Schiffsklasse 1. Januar ihren 49. Geburtstag, und damit be-
mussten in Spitalpflege gebracht werden. ihrem Frust anscheinend freien Lauf und stachen durchwegs die Namen französischer Regionen er- ginne deren 50. Lebensjahr, sagte Castro in der
und traten wahllos auf ihre Opfer ein. Das süd- halte und das Mutterland einschliesslich Korsika Botschaft, die kurz vor Mitternacht im Fernsehen
Gäste mit Pistolen und Messern afrikanische Aussenministerium reagierte inzwi- 22 und nicht bloss 17 Regionen umfasse, also eine verlesen wurde. Dies bedeute ein halbes Jahrhun-
Der Angriff war offenbar eskaliert, nachdem der schen mit Bedauern auf den Überfall und ver- «Reserve» für sogar noch mehr Einheiten be- dert heroischen Widerstands. In die Sendung
Botschafter die vier mit Pistolen und Messern be- sicherte, die Sicherheit für die Botschaften er- stehe. Bisherige Erfahrungen, andere dringende wurden historische Aufnahmen von Castro einge-
waffneten Gangster hatte in ein Gespräch ver- höhen zu wollen. Im Oktober war bereits ein Mit- Rüstungsprogramme beileibe nicht nur der Flotte blendet, einschliesslich seiner Rolle in der Revo-
wickeln wollen. Danach zwangen die Eindring- arbeiter der vietnamesischen Botschaft in seiner und die weiter verschärfte Finanzknappheit las- lution vom 1. Januar 1959.
linge die Partygäste, sich auf den Boden zu legen, Residenz überfallen und angeschossen worden. sen indes eher eine Kürzung erwarten. Ohnehin Die Ausführungen des Staatschefs machten
fesselten und malträtierten sie. Nachdem sie den Im Juli war der südafrikanische Uno-Botschafter schrumpft selbst mit dem jetzt anvisierten Bau- deutlich, dass das ganze Jahr 2008 im Zeichen die-
etwa 40 Anwesenden ihre Wertsachen abgenom- im Wohnhaus seines Sohnes in Pretoria überfal- programm rein zahlenmässig der Umfang der ses Jahrestags stehen soll. «Wir verkünden der
men hatten, machten sie sich mit dem Auto des len worden. Die Gewaltkriminalität verharrt in Hochseeflotte, wenn auch nicht kampfkraftmäs- Welt mit Stolz diesen Rekord, der uns an die ge-
Botschafters und einem weiteren Personenwagen Südafrika trotz immer neuen Ankündigungen der sig. Die 17 FREMM-Einheiten sollen nämlich rechteste von allen unseren Forderungen glauben
aus dem Staub. Bei den meisten Gästen handelte Regierung und der Polizei weiterhin auf einem insgesamt 27 Überwasserkampfschiffe ersetzen: lässt – dass es Respekt für das Leben und das
es sich um Mitarbeiter der Botschaft, die in- sehr hohen Niveau. In den vergangenen 12 Mona- Vom Traum, der Realität zu entgleiten. drei Zerstörer der «Tourville»-Klasse, sieben Fre- Glück unserer Nation geben muss», sagte Castro.
zwischen den Wunsch geäussert haben sollen, das ten sind in Südafrika etwa 18 000 Personen umge- Gleiten und sich gleiten lassen. Langlaufen im Oberengadin ist wie fliegen. Nur schöner. So hinterlässt der Schnee im Tal der Weite ganz besondere Spuren in uns. gatten des Typs «Georges Leygues» und siebzehn Der 81-jährige Diktator ist seit dem 31. Juli 2006
Land verlassen zu können. Einer der Täter bracht und 45 000 vergewaltigt worden. Beschleunigten Atem. Wohlige Wärme. Und ein majestätisches Gefühl von Glück und traumhafter Ruhe. www.engadin.stmoritz.ch Diese Berge. Diese Weite. Dieses Licht. «Aviso» genannte grössere Korvetten der «D'Es- nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten.
Kurse vom Mittwoch, 2. Januar 2008 A N L AG E F O N D S U N D A N L AG E S T I F T U N G E N A n z e i ge
Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr)

Croci Euro I1C EUR 182.40 0.00


Anlagestiftung
Tel. 058 358 83 25
Cazenove International Fund plc Croci Euro I2C EUR
Croci Japan R1C JPY
18239.05 0.00
14266.00 0.00
Tel. 0800 860 865, www.bnpparibas-am.com +44 207 155 5839, www.cazenovecapital.com Croci Japan R2C JPY 14535.00 0.00
www.allianz-suisse.ch www.dominice.com
3V Asset Management AG 044 227 10 10 www.3vam.ch Vertreter für die Schweiz: BNP Paribas (Suisse) SA Vertreter in der Schweiz: Croci Japan I1C JPY 14980.00 0.00
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG, Place de hollande 2, 1204 Genève FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES, Tel. 044 206 16 40 Croci Japan I2C JPY 1497643.00 0.00
Obligationen CHF Inland CHF  107.28 0.00 The Nostradamus (CHF) America Fund w 1138.00 0.53
Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 Obligationen CHF Ausland CHF  103.49 0.00 Aktienfonds UK Equity Fund B GBP 1.84 0.00 Croci US R1C USD 150.94 0.00
Obligationen Fremdwährung CHF  109.20 0.00 PARVEST Asia C USD 412.96 0.00 Pan Europe Fund B EUR 2.99 0.00 Croci US R2C USD 151.98 0.00
3V Inv. Swiss Small&Mid Cap CHF  190.65 0.00 Aktien Schweiz CHF  188.86 0.00 2.71 0.00 Croci US I1C USD 157.17 0.00
PARVEST Australia C AUD 789.01 0.00 European Equity (ex UK) Fund B EUR
Aktien Ausland CHF  179.90 0.00 PARVEST Brazil C USD 158.20 0.00 Croci US I2C USD 15717.69 0.00
BVG-25 CHF  124.78 0.00 PARVEST BRIC C USD 205.11 0.00
Tel. + 352 295 494 Allianz Suisse 25 Vorsorge 3a CHF  114.58 0.00 PARVEST China C USD 451.86 0.00
Allianz Suisse 25 Freizügigkeit CHF  113.85 0.00 PARVEST Converging Europe C EUR 181.63 0.00
www.aberdeen-global.com Monitor USD MMF USD 7890.38 0.00
PARVEST Emerging Mkts. C USD 430.83 0.00 Charlemagne Capital(IOM)Ltd. Monitor CHF MMF CHF 5835.76 0.00
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG PARVEST Em. Mkts. Europe C EUR 237.14 0.00 MAGNA UMBRELLA FUND Plc Dexia Asset Management Monitor EUR MMF EUR 6339.35 0.00
PARVEST Euro Equities C EUR 176.36 0.00 Vertreter für die Schweiz: AIG Fund Management (Switzerland) Ltd. www.dexia-am.com Monitor USD Bond Fund USD w  2057.53 0.00
Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 PARVEST Euro Small Cap C EUR 235.52 0.00
www.artemisonline.co.uk Tel. 022 707 90 00 Monitor CHF Bond Fund CHF w  1563.20 0.00
Aktienfonds PARVEST Europe Alpha C EUR 144.26 0.00 Magna Africa Fd. A EUR 12.02 0.00
Monitor EUR Bond Fund EUR w  1272.27 0.00
World Equity Fd A2 USD  15.57
Vertreter für die Schweiz: BNP Paribas Securities Services, Zürich.
-0.26 Tel. +41 58 212 63 22, Fax +41 58 212 63 19 PARVEST Europe Dividend EUR 84.03 0.00 Magna Asia Fd. A EUR 15.39 0.00 Vertreter für die Schweiz: RBC Dexia Investor Services Bank S.A.,
Esch-sur-Alzette, Zweigniederlassung Zürich Monitor Technology Equity Fund USD  103.74 0.00
American Opportunities Fd A2 USD  16.23 -0.55 PARVEST Europe Growth C EUR 240.69 0.00 Magna Eastern European Fd. A EUR 42.73 0.00
Monitor Consumer Equity Fund USD  105.28 0.00
Asia Pacific Fd A2 USD  60.21 -0.66 Pan European Fund A Dist EUR PARVEST Europe Financials C EUR 126.04 0.00 Magna Global Emerg. Mkts Fd. A EUR 32.70 0.00 Dexia Bonds EURO C EUR  806.72 0.00 Monitor Healthcare Equity Fund USD  110.90 0.00
104.50 0.00 PARVEST Europe Mid Cap EUR 509.33 0.00 Magna Greater China Fd. A EUR 19.76 0.00 Dexia Bonds EURO D EUR  249.31 4.09
Australasian Equity Fd A2 AUD  31.52 0.16 Pan European Fund A Acc EUR 105.33 0.00 Monitor Finance Equity Fund USD  127.87 0.00
European Equity Fd A2 EUR  41.99 0.19 Pan European Fund I Dist EUR PARVEST Europe Opport. C EUR 214.84 0.00 Magna India Fd. A EUR 19.20 0.00 Dexia Bonds EURO I EUR  823.21 0.00 Monitor Energy Equity Fund USD  276.68 0.00
105.20 0.00 PARVEST Europe Real Estate C EUR 88.37 0.00 Magna Latin American Fd. A EUR 29.22 0.00 Dexia Bonds EURO N EUR  792.79 0.00
Technology Fd A2 USD  3.19 -0.62 Pan European Fund I Acc EUR 106.12 0.00 Monitor Industrials Equity Fund USD  99.96 0.00
Emerging Markets Fd A2 USD  49.66 -0.60 Global Equity A Acc EUR PARVEST Europe Stust. Dev. C EUR 104.42 0.00 Magna Russia Fd. A EUR 49.05 0.00 Dexia Bds Euro Convergence C EUR  2280.81 0.00 Nippon Portfolio JPY  161296.00 0.00
117.25 0.00 PARVEST Europe Value C EUR 180.25 0.00 Magna Turkey Fd. A EUR 23.66 0.00 Dexia Bds Euro Convergence D EUR  1348.56 4.61
Japanese Equity Fd A2 JPY  335.00 0.00 Global Equity I Acc EUR 118.10 0.00
UK Opportunities Fd A2 GBP  15.67 0.71 UK Equity A Dist EUR PARVEST Floor 90 Euro EUR 1175.41 0.00 Dexia Bds Euro Convergence I EUR  2320.61 0.00
134.33 0.00 PARVEST France C EUR 529.50 0.00 Dexia Bds Euro Convergence N EUR  2243.37 0.00
Obligationenfonds UK Equity A Acc EUR 135.00 0.00
Asia Pac. & Australian Bd Fd A2 USD  5.78 0.00 UK Equity I Dist GBP PARVEST India C USD 247.47 0.00 Dexia Bds Euro Corporate C EUR  4954.36 0.00
99.18 0.00 PARVEST Italy C EUR 78.32 0.00 Dexia Bds Euro Corporate C dist EUR  4905.66 0.00
European High Yield Bond Fd A2 EUR  13.55 0.00 UK Equity I Dist EUR
Emerging Markets Bond Fd A2 USD  25.66 0.00 UK Equity I Acc GBP
135.01 0.00 PARVEST Japan C JPY 5342.00 0.00 Tel. 0033 1 44 94 19 00 comgestcomgest.com Dexia Bds Euro Corporate I EUR  4998.56 0.00 Vertreter für die Schweiz: FORTUNE Fund Services AG
100.51 0.56 PARVEST Japan Mid Cap C JPY – – Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG Dexia Bds Euro Corporate N EUR  98.96 0.00 Tel. +41 44 396 96 96, infofortune-funds.ch
UK Equity I Acc EUR 136.06 0.00 PARVEST Japan Small Cap C JPY 5382.00 0.00 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 Dexia Bds Euro Government Plus C EUR  693.13 0.00 Dr.Hoeller PRIME ELEM. Fire P EUR  48.01 -0.25
PARVEST Latin America C USD 826.39 0.00
      PARVEST Switzerland C CHF 755.64 0.00 Comgest Europe cap CHF  4888.28 0.00 Dexia Bds Euro Government Plus D EUR  279.34 4.40 Dr.Hoeller PRIME ELEM. Fire I EUR na  0.00 –

     PARVEST Turkey C EUR 154.83 0.00 Comgest Asia cap USD  4641.02 0.00 Dexia Bds Euro Government Plus I EUR  708.48 0.00 Dr.Hoeller PRIME ELEM. Earth P EUR  41.04 -0.48
Comgest Monde cap EUR  819.50 0.00 Dexia Bds Euro Government Plus N EUR  684.36 0.00 Dr.Hoeller PRIME ELEM. Earth I EUR na  0.00 –



 

     
 PARVEST UK C GBP 133.89 0.00
       PARVEST US Small Cap C USD 491.99 0.00 Comgest Growth America cap EUR  8.60 0.00 Dexia Bds Euro Government C EUR  1580.25 0.00 Dr.Hoeller PRIME ELEM. Water P EUR  44.27 0.36
Dexia Bds Euro Government D EUR  1034.56 4.16 Dr.Hoeller PRIME ELEM. Water I EUR  43.31 0.00
Vertreter in der Schweiz: Pictet & Cie, Genève PARVEST US Value C USD 105.27 0.00 Comgest Growth America cap USD  11.15 0.00
Abrias Eu.S&M Cap Sel. A EUR  174.47 0.14 PARVEST USA C USD 93.15 0.00 Comgest Growth Em. Markets cap USD  33.31 0.00 Dexia Bds Euro Government I EUR  1607.58 0.00 Dr.Hoeller PRIME ELEM. Air P EUR  39.92 -0.77
European Asset Value Fd EUR 64.39 0.10 Dexia Bds Euro Government N EUR  1554.40 0.00 Dr.Hoeller PRIME ELEM. Air I EUR na  0.00 –
Abrias Gl. Opport. Sel. A EUR  72.95 0.14 PARVEST US Mid Cap C USD 119.92 0.00 Comgest Growth Em. Markets dist USD  33.18 0.00
Abrias US Eq. Sel. A USD  163.01 0.22 PARVEST Global Equities C USD 167.03 0.00 Comgest Growth Europe cap EUR  11.07 0.00 Dexia Bds Euro Inflation Linked C EUR  118.87 0.00 Dr.Hoeller PRIME VALUES Income CHF  184.42 -0.39
Dexia Bds Euro Inflation Linked D EUR  106.42 3.50 Dr.Hoeller PRIME VALUES Income EUR  111.36 0.31
Abrias US Eq. Sel. B USD  165.09 0.23 AXXION S.A. PARVEST Global Brands C USD 297.42 0.00 Comgest Growth Europe dist EUR  11.09 0.00
Abrias US Eq. Sel. C USD  165.59 0.24 PARVEST Global Resources C USD 292.36 0.00 Comgest Grth Greater China cap EUR  32.12 0.00 Dexia Bds Euro Inflation Linked I EUR  120.79 0.00
Abrias World Eq. Sel. A CHF  102.53 0.09
Vertreter für die Schweiz: MILESI ASSET MANAGEMENT, BASEL
PARVEST Global Technology C USD 102.74 0.00 Comgest Grth Greater China cap USD  46.65 0.00 Dexia Bds Euro Inflation Linked N EUR  117.15 0.00
Abrias World Eq. Sel. A EUR  61.94 0.37
Tel. +41 61 206 04 00, www.milesi-asset.ch
Obligationenfonds Comgest Growth India cap USD  32.79 0.00 Dexia Bds Euro Short Term C EUR  1767.07 0.00
EATON VANCE EMERALD FUNDS PLC
Comgest Growth Japan cap JPY  758.00 0.00 Dexia Bds Euro Short Term D EUR  1403.96 4.22
Abrias World Eq. Sel. B CHF  105.04 0.09 PARVEST Asian Bond C USD 220.86 0.00 Vertreter für die Schweiz: Fortis Banque (Suisse) S.A.
Vunos Global EUR 41.01 0.00
PARVEST Asian Conv. Bond C USD 356.72 0.00 Comgest Grth Mid-Cps Europe cap EUR  10.69 0.00 Dexia Bds Euro Short Term I EUR  1790.41 0.00
Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68
Abrias World Eq. Sel. B EUR  63.46 0.38 Vunos Global Equity CHF 87.72 0.00 15.75 0.00 Dexia Bds Euro Short Term N EUR  1718.82 0.00
PARVEST Emerging Markts Bond C USD 264.18 0.00 Comgest Growth World cap USD 
Abrias World Eq. Sel. C CHF  105.51 0.09
PARVEST Euro Bond EUR 150.67 0.00 Magellan cap EUR  1597.41 0.00 Dexia Bonds Europe C EUR  4150.38 0.00
US High Yield Bond Fund A2 USD  14.21 0.00
Dexia Bonds Europe D EUR  2255.00 4.35
Banca del Ceresio, Lugano PARVEST Euro Bond Premium C EUR 103.62 0.00 Comgest Panda cap USD  2936.13 0.00
Dexia Bonds Europe I EUR  4192.28 0.00 US Growth Fund A2 USD  16.19 0.00
Tel. 091 / 923 84 22 PARVEST Euro Bond Sust. dev. C EUR 100.04 0.00 Dexia Bonds Europe N EUR  4104.53 0.00 Worldwide Health Siences Fd A2 USD  15.63 0.00
PARVEST Euro Corporate Bond C EUR 123.93 0.00 Dexia Bds Europe Convertible C EUR  363.72 0.00 US Value Fund A2 USD  19.55 0.00
VITRUVIUS Capital Opp cap. USD  113.97 0.00 PARVEST Euro Corp. Bd. Sust. dev. C EUR 98.88 0.00 Dexia Bds Europe Convertible D EUR  333.93 1.72
www.accuro.org +41 44/288 18 88 VITRUVIUS Capital Opp.cap.Hgd. EUR  110.40 0.00 PARVEST Euro Government Bond C EUR 261.69 0.00 www.cominvest-am.de Dexia Bds Europe Convertible I EUR  369.22 0.00
Vertreter für die Schweiz: VITRUVIUS Em. Mark. Eq. Hedge EUR  507.87 0.00 PARVEST Euro Inflation Linked Bd. EUR 109.97 0.00 Vertreter in der Schweiz: Dexia Bds Europe Convertible N EUR  349.00 0.00 Fondsgesellschaft der österreichischen
Liechtensteinische Landesbank (Schweiz) AG, Zürich VITRUVIUS Emerg. Mark. Eq. cap. USD  500.72 0.00 PARVEST Euro Long Term Bond C EUR 97.56 0.00 Commerzbank (Schweiz) AG, Tel. 044 219 71 11 Dexia Bds Eur. Government Plus C EUR  688.91 0.00 Sparkassengruppe Tel. +43 5010 01 98 82
Tel. 044 421 46 11, www.llb.ch VITRUVIUS Europ. Equity cap. EUR  221.30 0.00 PARVEST Euro Short Term Bond C EUR 105.00 0.00 Dexia Bds Eur. Government Plus D EUR  254.34 4.41 www.sparinvest.com, Vertreter in der Schweiz:
VITRUVIUS Growth Opp Hedge EUR  56.89 0.00 PARVEST European Bond C EUR 266.01 0.00 Cominvest Fund Dexia Bds Eur. Government Plus I EUR  695.04 0.00 FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES, Tel. 044 206 16 40
Accuro Global Top 20 Fund CHF W  133.85 0.00 VITRUVIUS Growth Opp cap. USD  50.35 0.00 PARVEST European Bond Opp. C EUR 135.23 0.00 Euro Corporate Bond P EUR  40.80 4.13 Dexia Bds Eur. Government Plus N EUR  675.36 0.00
VITRUVIUS Japanese Eq. cap JPY  144.09 0.00 PARVEST European Conv. Bond C EUR 128.23 0.00 European Emerging Market Eq. P EUR ESPA Bond Mortgage A EUR  94.48 6.35
 412.36 0.00 Dexia Bonds Euro High Yield C EUR  597.86 0.00 ESPA Bond Mortgage T EUR  117.20 0.76
VITRUVIUS Japanese Eq. Hedge EUR  192.34 0.00 PARVEST Europ. Sm. Convert. Bd C EUR 101.83 0.00 European Value Eq. P EUR  58.00 0.00 Dexia Bonds Euro High Yield D EUR  163.85 6.87
VITRUVIUS US Equity cap. USD  127.21 0.00 PARVEST Europ. High Yield Bond C EUR 97.90 6.53 EuropeSelect P EUR  23.31 0.00 Dexia Bonds Euro High Yield N EUR  569.89 0.00
VITRUVIUS US Equity Hedge EUR  143.61 0.00 PARVEST Europ. Total Return Bd C EUR 105.72 0.00 GlobalExpert P EUR  35.27 1.21 Dexia Bonds International C EUR  738.84 0.00
Aquila Investment AG VITRUVIUS Swiss Equity cap. CHF  133.71 0.00 PARVEST Japan Yen Bond JPY 20040.00 0.00 Quality Global Equity P EUR
T +41 44 213 65 85 VITRUVIUS Swiss Eq. cap. Hedge EUR  99.66 0.00 PARVEST Med. Term Euro Bond EUR 136.57 0.00 Einzelfonds
 15.30 0.00 Dexia Bonds International D EUR
Dexia Bonds International I EUR


221.95 4.64
756.16 0.00
E.S.A. Galaxy
VITRUVIUS Italian Equity cap. EUR  123.38 0.00 PARVEST Scandinavia Bond DKK 1892.30 0.00 ADIG Adiglobal EUR Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG
www.aquila-funds.ch  37.12 2.26 Dexia Bonds International N EUR  714.60 0.00 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68
VITRUVIUS Res. Liquidity cap. EUR  113.95 0.00 PARVEST US Dollar Bond USD 362.00 0.00 ADIG Fondak EUR  137.39 1.22 Dexia Bonds Euro Long Term C EUR  4662.92 0.00
Aquila Int. Fd.-Acatis Eur. Equity EUR  1465.75 0.00 PARVEST US High Yield Bond USD 144.07 0.00 ADIG Adireth EUR  72.06 0.00 Dexia Bonds Euro Long Term D EUR  3363.12 3.61 Europ. SICAV All. (E.S.A.)-Galaxy A EUR  111.13 0.00
Aquila Int. Fd.-Corby Swiss Equity CHF  1539.78 0.00 PARVEST Global Bond C USD 38.27 0.00 ADIG Adirewa EUR  127.48 0.00 Dexia Bonds Euro Long Term I EUR  4778.70 0.00
Aquila Int. Fd.-Global Bond CHF  1130.61 0.00 PARVEST Global Inflat. linked Bd. C EUR 106.57 0.00 ADIG Adiropa EUR  42.97 2.66 Dexia Bonds Euro Long Term N EUR  4587.37 0.00
Aquila Int. Fd.-Global Equity CHF  851.00 0.00 Tel. +41 (0) 55 285 71 11, www.banklinth.ch Geldmarktfonds ADIG Total Return Protect EUR  60.27 0.00 Dexia Bonds Emerging Markets C USD  1281.61 0.00
AWMZ Total Return Ser. I USD 1124.60 2.25 PARVEST Credit Strategies C EUR 97.96 0.00 ADIG Private Optimum EUR  49.90 0.00 Dexia Bonds Emerging Markets D USD  812.37 6.75 FIDFUND MANAGEMENT S.A.
AWMZ Total Return Ser. II USD 1083.08 1.08 Regiofonds Zürichsee CHF  198.75 0.00 PARVEST Dynamic ABS C EUR 97.98 0.00 Dexia Bonds Emerging Markets I USD  1319.30 0.00 Tel. 022 704 06 10
PARVEST Dynamic curr. C EUR 103.84 0.00 Dexia Bonds Emerging Markets N USD  1192.95 0.00
PARVEST Dynamic Eonia C EUR 109.25 0.00 Tel. 091 800 51 11 Dexia Bonds Mortgages C EUR  112.04 0.00 Bonhôte-Immobilier CHF 103.40 0.00
Banque Privée PARVEST Dyn. Eonia Premium C EUR 106.05 0.00 Fax 091 800 53 49 Dexia Bonds Mortgages D EUR  99.71 4.05
Edmond de Rothschild PARVEST Short Term (CHF) C 299.61 0.00 Dexia Bonds Mortgages I EUR  114.15 0.00
PARVEST Short Term (Dollar) C 198.50 0.00 CB-Accent Income Fd. (CHF)  100.00 0.53 Dexia Bonds Mortgages N EUR  109.20 0.00
www.alliancebernstein.com/investments Tel. +800 2263 8637 Genève PARVEST Short Term (Euro) C 197.48 0.00 CB-Accent Inocme Fd. (EUR)  97.35 1.42 Dexia Bds Total Return C EUR  104.36 0.00
Vertreter für die Schweiz: BNP Paribas Securities Services S.A. Vertreter für die Schweiz: LCF Edmond de Rothschild Prifund PARVEST Short Term (Sterling) C 185.84 0.00 CB-Accent Income Fd. (USD)  114.80 0.62 Dexia Bds Total Return I EUR  1051.50 0.00
www.lcf-prifund.ch Tel. +41 (0) 22 818 91 11 Portfoliofonds CB-Accent Money Market Fd. (CHF)  100.73 0.00 Dexia Bds Total Return N EUR  101.70 0.00
American Blend A USD  14.47 0.00 PARVEST Balanced (Euro) C 208.25 0.00 CB-Accent Money Market Fd. (EUR)  102.21 0.00 Dexia Bds Treasury Managem. C EUR  3423.08 0.00
American Growth A USD  35.70 0.00 Alternativfonds PARVEST Target Return (USD) C 220.84 0.00 CB-Accent Money Market Fd. (USD) Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG
 102.70 0.00 Dexia Bds Treasury Managem. D EUR  2691.79 3.34 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68
American Income A USD  8.61 0.48 Alpha Diversified A USD 150.87 0.00 PARVEST Conservative (Euro) C 131.41 0.00 CB-Accent Lux Asian Century B EUR  102.14 0.00 Dexia Bds Treasury Managem. I EUR  3435.12 0.00
American Income A2 USD  17.17 0.00 Alpha Emerging Markets A USD 219.09 0.00 PARVEST Growth (Euro) C 133.98 0.00 CB-Accent Lux Bond B EUR  116.23 0.00 Dexia Bds Treasury Managem. N EUR  3388.23 0.00
PARVEST Target Return C EUR 112.06 0.00 CB-Accent Lux Cima Div. B EUR Asia Pacific Fund A GBP  4.85 0.00
American Value A USD  11.63 0.00 Alpha Traders A cap USD 160.41 0.00  107.80 0.00 Dexia Bonds USD C USD  694.72 0.00 Asia Pacific Fund B GBP  5.11 0.00
Asian Technology A USD  16.05 0.00 Alpha Uncorrelated ($) A cap USD 182.51 0.00 PARVEST Target Return Plus C EUR 117.49 0.00 CB-Accent Lux European Equity B EUR  101.13 0.00 Dexia Bonds USD D USD  253.31 4.64
Parworld Asia Pacific Leaders Fd A GBP  2.55 0.00
Emerging Markets Debt A USD  15.56 0.56 Alpha Volatility A cap USD 161.09 0.00 CB-Accent Lux Far East Equity B USD 130.92 0.00 Dexia Bonds USD I USD  710.37 0.00 Asia Pacific Leaders Fd B GBP  2.61 0.00
Emerging Markets Debt A2 USD  17.34 0.00 Alpha Property Sec. A USD 119.99 0.00 PARWORLD Agri. C cap EUR 121.58 0.00 CB-Accent Lux Fixed Income B EUR  103.83 0.00 Dexia Bonds USD N USD  682.68 0.00 Asia Pacific Sustainability Fd A GBP  1.58 0.00
Emerging Markets Growth A USD  46.27 0.00 Aktienfonds PARWORLD Agri. Inst. cap EUR 122260.03 0.00 CB-Accent Lux Global Equity B CHF  97.70 0.00 Dexia Bds USD Government C USD  2607.88 0.00 Asia Pacific Sustainability Fd B GBP  1.60 0.00
European Eq. Blend A EUR  17.60 0.00 Asian Equities A cap USD 1335.76 0.13 PARWORLD Env. Opp. C EUR 112.69 0.00 CB-Accent Lux Social Resp. B EUR  99.16 0.00 Dexia Bds USD Government D USD  1454.69 4.75 Global Emerging Markets Fund A GBP  3.40 0.00
European Growth A EUR  10.41 0.00 European Equities A cap EUR 133.64 0.02 PARWORLD Galatea 2010 C EUR 100.63 0.00 CB-Accent Lux Swiss Equity B CHF  139.44 0.00 Dexia Bds USD Government I USD  2662.21 0.00 Global Emerging Markets Fund B GBP  3.58 0.00
European Income A EUR  6.97 0.42 Japan Equities A cap JPY 16070.00 -0.11 BNP Paribas Insticash CB-Accent Lux US Equity Fund B USD  63.73 0.00 Dexia Bds USD Government N USD  2564.02 0.00 Gl. Emerging Mkts Leaders Fd A GBP  2.34 0.00
European Income A2 EUR  11.94 0.00 Swiss Equities A cap CHF 186.28 0.06 BNP Paribas Insticash CHF Classic CHF 103.75 0.00 Dexia Bds World C EUR  89.60 0.00 Gl. Emerging Mkts Leaders Fd B GBP  2.39 0.00
European Strategic Value A EUR  13.97 0.00 USA Equities A cap USD 129.74 -0.02 BNP Paribas Insticash CHF Privilège CHF 103.83 0.00 Dexia Bds World D EUR  29.25 4.18 Global Growth Fund A GBP  1.32 0.00
European Value A EUR  13.90 0.00 BNP Paribas Insticash CHF Inst. CHF 103.92 0.00 Dexia Bds World I EUR  90.48 0.00 Global Growth Fund B GBP  1.41 0.00
Global Bond A USD  9.28 0.40 BNP Paribas Insticash EUR Classic EUR 110.37 0.02 Dexia Bds World N EUR  88.53 0.00 Global Opportunities Fund A GBP  2.06 0.00
Global Bond A2 USD
Global Bond Euro A EUR


14.70 0.00
9.51 0.32
Banque Baring Brothers Sturdza SA BNP Paribas Insticash EUR Privilège EUR
BNP Paribas Insticash EUR Inst. EUR
111.53 0.02 Vertreter in der Schweiz:
131.03 0.02 Crédit Agricole (Suisse) SA, Genf, Tél. +41 58 321 90 00
Dexia Eq. L 21st Century C USD
Dexia Eq. L 21st Century D USD


8.98 0.00
8.80 0.00
Global Opportunities Fund B GBP  2.17 0.00
Global Resources Fund A GBP  3.26 0.00
Global Bond Euro A2 EUR  11.65 0.00 Vertreter für die Schweiz BNP Paribas Insticash GBP Classic GBP 120.66 0.03 Dexia Eq. L 21st Century N USD  8.73 0.00 Global Resources Fund B GBP  3.34 0.00
Global Conservative A USD  17.13 0.70 Tel. +41 22 317 98 11, e-mail: ngfbbbsa.ch BNP Paribas Insticash GBP Privilège GBP 122.07 0.03 CAAM Funds Classic Capi. Dexia Eq. L Australia C AUD  891.55 0.00 Greater China Growth Fd A GBP  2.88 0.00
Global Conservative A2 USD  18.43 0.00 Nippon Growth Fund JPY  97687.00 0.00 BNP Paribas Insticash GBP Inst. GBP 156.54 0.03 Asian Growth USD  33.70 0.00 Dexia Eq. L Australia D AUD  694.76 3.23 Greater China Growth Fd B GBP  2.94 0.00
Global Equity Blend A EUR  15.41 0.00 BNP Paribas Insticash USD Classic USD 113.76 0.02 Asian Income USD  16.73 0.00 Dexia Eq. L Australia I AUD  923.64 0.00
Global Equity Blend A USD  18.78 0.00 BNP Paribas Insticash USD Privilège USD 115.12 0.02 Asia Pacific Renaissance USD  22.10 0.00 Dexia Eq. L Australia N AUD  851.27 0.00
Global Growth Trends A EUR  15.81 0.00 Banca Intermobiliare di Investimenti BNP Paribas Insticash USD Inst. USD 142.41 0.03 Emerging Europe EUR  46.12 0.00 Dexia Eq. L Biotechnology C USD  119.16 0.00
Global Growth Trends A USD  69.14 0.00 e Gestioni (Suisse) SA Emerging Markets Debt USD  19.76 0.00 Dexia Eq. L Biotechnology D USD  117.41 0.00
Global High Yield A USD  4.79 0.62 Euro 2001 Bond EUR  10.05 0.00 Dexia Eq. L Biotechnology N USD  91.39 0.00
Global High Yield A2 USD  8.52 0.00 Tel. 091 913 66 66 Euro Bond EUR  12.71 0.00 Dexia Eq. L Emerging Mkts. C EUR  625.20 0.00
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG Euro Corporate Bond EUR  13.08 0.00 Dexia Eq. L Emerging Mkts. D EUR  570.37 1.91 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG
Global Strategic Income A USD  14.78 0.30 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68
Euro High Yield Bond EUR  12.66 0.00 Dexia Eq. L Emerging Mkts. I EUR  658.90 0.00 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68
Global Strategic Income A2 USD  15.79 0.00
Global Strategic Income A EUR  14.39 0.33 BIM Symphonia Comb. EUR Euro Inflation Bond EUR  115.47 0.00 Dexia Eq. L Emerging Mkts. N EUR  591.33 0.00
 1316.69 0.00 Aktienfonds
Global Strategic Income A2 EUR  14.82 0.00 BIM Symphonia Comb. Plus EUR  1150.92 0.00
Alternative Multi-Arbitrage CHF M  13065.00 0.00 Euro Quant EUR  10.10 0.00 Dexia Eq. L EURO 50 C EUR  706.38 0.00
Alternative Multi-Arbitrage EUR M  8712.00 0.00 Euro Reserve EUR  11.76 0.00 Dexia Eq. L EURO 50 D EUR  548.57 2.09 OBAM Equity World C EUR  207.60 0.00
Global Value A EUR  15.01 0.00 BIM Symphonia Italian Eq. EUR  4.97 0.00 Eq. Best Selection Europe C EUR  155.35 0.00
Global Value A USD  17.52 0.00 BIM Symphonia Long Term EUR Alternative Multi-Arbitrage USD M  9723.00 0.00 Euro Select Bond EUR  106.92 0.00 Dexia Eq. L EURO 50 I EUR  727.97 0.00
 5.09 0.00 Eq. Best Selection Japan C EUR  65.16 0.00
Greater China A USD  57.96 0.00 Alternative Multi-Performance CHF M  15144.00 0.00 Europe Equities EUR  9.48 0.00 Dexia Eq. L EURO 50 N EUR  677.18 0.00
Alternative Multi-Performance EUR M  9987.00 0.00 European Bond EUR  128.75 0.00 Dexia Eq. L Europe C EUR  899.31 0.00 Equity Biotechnology World C EUR  410.16 0.00
India Growth A USD  137.07 0.00 Eq. Consumer Durables Europe C EUR  111.28 0.00
India Growth I USD  141.01 0.00 bfw fondsleitung ag Alternative Multi-Performance USD M  11179.00 0.00 European Convertible Bond EUR  11.31 0.00 Dexia Eq. L Europe D EUR  667.58 1.67
Selection - BRIC Multi-Fonds CHF W  187.42 0.00 European Smaller Companies EUR  9.97 0.00 Dexia Eq. L Europe I EUR 938.01 0.00 Eq. Consumer Durables World C EUR  71.98 0.00
International Health Care A USD  164.06 0.00 Tel. + 423 231 17 00 www.bfwgroup.ch Eq. Consumer Goods Europe C EUR  149.04 0.00
International Technology A USD  141.82 0.00 Vertreter für die Schweiz: Liechtensteinische Strategies-Monde CHF W  148.90 0.30 Global Bond USD  18.33 0.00 Dexia Eq. L Europe N EUR 861.15 0.00
Strategies-Obligations CHF W  110.16 2.21 Global Consumer Discretionary USD  403.82 0.00 Dexia Eq. L Europe Energy Sec. C EUR  201.30 0.00 Eq. Consumer Goods World C EUR  364.47 0.00
Japan Equity Blend A JPY  9984.00 0.00 Landesbank (Schweiz) AG, Zürich Tel. 044 421 46 11 www.llb.ch Dexia Eq. L Europe Energy Sec. D EUR  186.28 2.73 Equity Energy Europe C EUR  218.84 0.00
Selection-Oblig. HR Multi-Fd. CHF W  128.26 0.35 Global Equities USD  10.23 0.00
Japan Growth A JPY  9889.00 0.00 Equity Envir. Sust. World C EUR  120.09 0.00
Japan Strategic Value A JPY  10106.00 0.00 bfw raw materials fund EUR 132.00 0.00
Bonhôte-Immobilier CHF V 114.30 0.00 Global Finance USD  15.05 0.00 Dexia Eq. L Europe Energy Sec. I EUR  205.19 0.00
Global Food&Healthcare USD  12.78 0.00 Dexia Eq. L Europe Energy Sec. N EUR  194.49 0.00 Equity Euro C EUR  310.36 0.00
Short Maturity Dollar A USD  8.90 0.34 bfw europe quant sel. fund EUR 94.95 0.00 Equity Europe C EUR  507.68 0.00
Short Maturity Dollar A2 USD  11.06 0.00 bfw us quant selection fund USD 124.30 0.00 Global Techno&Telecom USD  4.39 0.00 Dexia Eq. L Europe Finance Sec. C EUR  145.78 0.00
643.86 0.00 Dexia Eq. L Europe Finance Sec. D EUR  135.25 2.36 Equity Europe Emerging C EUR  1847.71 0.00
bfw asia-pacif. quant sel. fund USD 135.30 0.00 Brandes Investment Funds plc Greater China USD
Iberia EUR

 15.71 0.00 Dexia Eq. L Europe Finance Sec. I EUR  150.14 0.00 Equity Finance Europe C EUR  95.97 0.00
bfw global bond sel. fund CHF 103.65 0.00 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG Dexia Eq. L Europe Finance Sec. N EUR  132.44 0.00 Equity Finance World C EUR  435.14 0.00
bfw bestinvest konservativ CHF 98.90 0.00 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 Italy EUR  10.02 0.00
Japan Growth JPY  861.00 0.00 Dexia Eq. L Europe Growth C EUR  42.22 0.00 Equity Fundamental 130/30 C EUR  98.49 0.00
Vertreter für die Schweiz: bfw bestinvest ausgewogen CHF 99.45 0.00 Equity Greater China C USD  484.77 0.00
Dresdner Bank (Schweiz) AG, Zürich bfw bestinvest dynamisch CHF 99.85 0.00 Global Equities Fund A USD 22.47 0.00 Japan Quant JPY  1284.00 0.00 Dexia Eq. L Europe Growth D EUR  39.18 1.39
Global Equities Fund Euro A EUR 16.21 0.00 Korea USD  28.21 0.00 Dexia Eq. L Europe Growth N EUR  40.92 0.00 Equity Industrials Europe C EUR  136.44 0.00
Global Equities Fund Sterling A GBP 17.03 0.00 Latin America Equities USD  623.63 0.00 Dexia Eq. L Europe Value C EUR  106.70 0.00 Equity Japan C JPY  9420.00 0.00
Tel. 044 258 51 11 www.dresdner-bank.ch Equity Latin America C USD  507.50 0.00
European Equities Fund USD A USD 30.36 0.00 Swiss Franc Bond CHF  11.63 0.00 Dexia Eq. L Europe Value D EUR  99.86 2.23
Bondspezial A EUR  34.65 3.36 European Equities Fund Euro A EUR 22.03 0.00 Switzerland CHF  11.02 0.00 Dexia Eq. L Europe Value N EUR  115.66 0.00 Equity Materials Europe C EUR  226.22 0.00
Bondspezial AT EUR  86.47 0.80 U.S. Equities Fund USD A USD 13.92 0.00 Thailand USD  70.45 0.00 Dexia Eq. L Eur. Ind&Trans Sec. C EUR  215.86 0.00 Equity Pharma Europe C EUR  111.66 0.00
Concentra A EUR  70.27 1.36 U.S. Equities Fund Euro A EUR 10.56 0.00 United Kingdom GBP 12.40 0.00 Dexia Eq. L Eur. Ind&Trans Sec. D EUR  206.02 1.35 Equity Pharma World C EUR  391.68 0.00
Energiefonds A EUR  77.63 0.37 Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie (Schweiz) AG Dexia Eq. L Eur. Ind&Trans Sec. I EUR  90.71 0.00 Equity Russia C EUR  127.31 0.00
Tel. 044 214 22 14, www.oppenheim.ch US Dollar Bond USD  14.04 0.00
Euro Bond Total Return A EUR  53.31 3.24 US Opportunities USD  13.04 0.00 Dexia Eq. L Eur. Ind&Trans Sec. N EUR  242.93 0.00 Equity Small Caps Europe C EUR  712.45 0.00
Euro Bond Total Return C EUR  53.08 2.78 Dexia Eq. L Eur. Tel&Tech Sec. C EUR  130.66 0.00 Equity Small Caps USA C USD  100.66 0.00
Euro Bond Total Return I EUR  53.59 3.92
Pharma/wHealth PCP Fund USD  246.84 -0.46 CACEIS Fastnet (Suisse) SA USA USD
USD Reserve USD 
10.50 0.00
11.78 0.00 Dexia Eq. L Eur. Tel&Tech Sec. D EUR  121.64 2.95 Equity Small Caps World C USD  101.36 0.00
OP Invest CHF Tranche A  129.15 1.31 Tél. +41 22 360 94 00 Equity Small Caps Japan C USD  50.25 0.00
Euro Bond Total Return P EUR  48.43 3.78 OP Invest CHF Tranche B  149.53 0.00 Dexia Eq. L Eur. Tel&Tech Sec. N EUR  124.54 0.00
Euro Bond Total Return IH CHF  46.55 3.95 www.caceis.ch Dexia Eq. L Italy C EUR  406.20 0.00 Equity SRI Europe C EUR  349.61 0.00
OP Swiss Opportunities CHF 209.87 0.00 Equity Technology Europe C EUR  27.56 0.00
Euro Bond Total Return IH SKK  1986.77 2.68 Dexia Eq. L Italy D EUR  356.46 2.91
C.P.P. Fund (CHF)  1038.00 0.00 Dexia Eq. L Italy N EUR  393.63 0.00 Equity Technology World C EUR  339.16 0.00
Euro Rentenfonds A EUR  47.61 3.63 C.P.P. Fund (CHF) D  951.00 5.19
Euro Rentenfonds K A EUR  40.84 3.35 Dexia Eq. L Japan C JPY  20040.00 0.00 Equity Telecom Europe C EUR  120.82 0.00
C.P.P. Fund (Euro)  1107.00 0.00 Vertreter für die Schweiz: State Street Bank GmbH München, Dexia Eq. L Japan D JPY  19568.00 0.66 Equity Telecom World C EUR  446.34 0.00
Europazins A EUR  41.92 3.83 C.P.P. Fund (Euro) D  964.00 5.20 Zweigniederlassung Zürich, Tel. +41 (0) 44 560 50 53
Europazins K A EUR  38.81 3.39 Dexia Eq. L Japan I JPY  20881.00 0.00 Equity Turkey C EUR  265.97 0.00
CommCept Swiss M & S Caps Fd.  2144.00 0.00 DB X-Trackers Funds Dexia Eq. L Japan N JPY  19498.00 0.00 Equity USA C USD  117.85 0.00
FD Iberia A EUR  210.15 0.48 BAC Mining Reg. South Africa CHF W 2715.40 0.00 Dax ETF EUR
FD Schweiz A EUR  205.99 0.40 Vertreter in der Schweiz: 80.64 0.00 Dexia Eq. L Nasdaq C USD  29.68 0.00 Equity Utilities Europe C EUR  226.50 0.00
First Independent Fund Services: Tel. +41 44 206 16 40 Gem Small & Mid Caps Switzerland CHF  160.68 0.00 DJ Euro Stoxx 50 ETF EUR 44.27 2.54 Dexia Eq. L Nasdaq D USD  29.62 0.00 Equity Utilities World C EUR  170.64 0.00
Industria A EUR  107.04 0.73 Swiss Orion Forex Umbrella USD W 9968.00 1.19 DJ Euro Stoxx 50 Short ETF EUR
Informationstechnologie A EUR  87.96 -0.53 29.68 0.00 Dexia Eq. L Nasdaq N USD  28.98 0.00 Equity World C EUR  208.66 0.00
Berenberg Funds III-TTR 13 EUR  101.13 -0.14 Swiss pb Forex Umbrella Fund CHF W 9570.00 0.00 DJ Euro Stoxx Sel. Dividend 30 ETF EUR 32.40 0.00 Dexia Eq. L Netherlands C EUR  314.07 0.00 Equity World Emerging C USD  840.82 0.00
Interglobal A EUR  184.80 0.19 Berenberg Funds BHF-Screener Tactical Eq. EUR  1068.60 0.00 DJ Stoxx Gbl Sel. Dividend 100 ETF EUR
Internationaler Rentenfonds A EUR  31.03 4.00 28.22 0.00 Dexia Eq. L Netherlands D EUR  242.86 2.74 Equity Resources World C EUR  728.04 0.00
European Small & Mid Caps B Dist EUR  178.04 0.00 SF Quadriga (CH) Fund of Funds USD M 0.11 0.00 FTSE/XINHUA China 25 ETF USD 39.73 0.00 Dexia Eq. L Netherlands N EUR  299.90 0.00 Equity Best Selection Asia C USD  766.77 0.00
Rohstoffonds A EUR  138.28 0.17 European Small & Mid Caps I Dist EUR  180.90 0.16 SF Quadriga (CH) Fund of Funds CHF M 0.10 0.00 MSCI Brazil TRN Index ETF USD
Small Cap Europa A EUR  105.47 1.29 68.29 0.00 Dexia Eq. L Switzerland C CHF  664.62 0.00 Equity Best Selection Euro C EUR  378.21 0.00
European Small & Mid Caps T EUR  126.74 0.00 SF Quadriga (CH) Fund of Funds EUR M 0.10 0.00 MSCI Em Asia TRN Index ETF USD 41.08 0.00 Dexia Eq. L Switzerland D CHF  628.03 0.94 Equity Best Selection USA C USD  342.63 0.00
Global Bond High Grade A EUR  48.93 3.43 Berenberg Funds II BBGI Commodities A USD 140.06 0.00 MSCI Em Emea TRN Index ETF USD
Global Bond High Grade AT EUR  97.94 0.89 41.50 0.00 Dexia Eq. L Switzerland I CHF  683.88 0.00 Equity Best Selection World C EUR  300.08 0.00
East Europ. S&M Caps B Dst EUR  113.05 0.00 BBGI Tactical Switzerland A CHF 134.24 0.26 MSCI Em Latam TRN Index ETF USD 59.96 0.00 Dexia Eq. L Switzerland N CHF  648.41 0.00 Obligationenfonds
Vermögensbildung Deutschland A EUR  131.42 1.59 East Europ. S&M Caps I Dst EUR  118.02 0.00 BBGI Tactical World A USD 137.67 0.00 MSCI Emerg. Mkts TRN Index ETF USD
Vermögensbildung Europa A EUR  52.30 2.13 44.04 0.00 Dexia Eq. L United Kingdom C GBP  251.97 0.00 Bond Convertible Asia C EUR  134.11 0.00
Berenberg Systematic Approach BBGI Share Gold USD 126.24 0.00 MSCI Europe TRN Index ETF USD 59.59 0.00 Dexia Eq. L United Kingdom D GBP  203.43 2.90 Bond Convertible Europe C EUR  126.64 0.00
Wachstum Europa A EUR  57.04 0.22 European Stockpicker A EUR  91.41 -0.16
Allianz Global Investors Fund MSCI Japan TRN Index ETF USD 47.65 0.00 Dexia Eq. L United Kingdom N GBP  238.31 0.00 Bond Convertible World C EUR  132.55 0.00
European Stockpicker C EUR  0.00 – MSCI Korea TRN Index ETF USD 61.37 0.00 Dexia Eq. L USA C USD  725.59 0.00 Bond Corporate EUR C EUR  357.47 0.00
AGIF BRIC Eq. AT EUR 127.12 0.75 Global Stockpicker A EUR  109.40 -0.27 Bond Corporate USD C USD  378.52 0.00
AGIF BRIC Eq. CT EUR 132.72 0.75 MSCI Taiwan TRN Index ETF USD 17.66 0.00 Dexia Eq. L USA D USD  589.63 1.09
Global Stockpicker B USD  125.14 -0.65 MSCI USA TRN Index ETF USD 33.00 0.00 Dexia Eq. L USA N USD  693.70 0.00 Bond Corporate High Yield C USD  129.91 0.00
AGIF BRIC Eq. I EUR 1341.17 0.76 Global Stockpicker C EUR  0.00 – Bond Corporate High Yield Euro C EUR  123.79 0.00
AGIF Eurol. Eq. Gr. AT EUR 107.28 0.22 Capital Intern. Funds (CIF) is part of The Capital Group Companies MSCI World TRN Index ETF USD 36.21 0.00 Dexia Eq. L World C USD  50.76 0.00
Global Stockpicker D USD  0.00 – www.capitalinternationalfunds.com S&P CNX Nifty ETF USD 156.07 0.00 Dexia Eq. L World D USD  47.45 1.25 Bond Corporate High Yield World C EUR  96.87 0.00
AGIF Europe Eq. Gr. AT EUR 110.98 0.10 Bond Euro C EUR  352.52 0.00
AGIF Global Equity AT USD  11.61 -0.68 CIF Euro Bond Fund B CHF  18.04 -0.11 S&P MIB Index ETF EUR 38.77 3.13 Dexia Eq. L World I USD  52.20 0.00
SHORTDAX ETF EUR 56.65 0.00 Dexia Eq. L World N USD  49.24 0.00 Bond Europe Emerging C EUR  453.56 0.00
Allianz Suisse-Strategy Fund
Allianz Suisse-Flexible Fund AT CHF  102.96 -0.07
BlueBay Asset Management Plc CIF Euro Zone Equity Fund B CHF
CIF Emerging Market Fund B1 USD


26.43 -0.19
104.05 0.00 SMI ETF CHF 84.80 1.58 Dexia Eq. L World Welfare C EUR  194.96 0.00 Bond Europe Plus C EUR  292.96 0.00
Representative Agent: AIG Fund Management (Switzerland) Ltd Dexia Eq. L World Welfare D EUR  182.78 1.70 Bond Europe Opportunites C cap EUR  208.17 0.00
Allianz Suisse-Flexible Fund I CHF  100.10 -0.06 CIF European Equity B CHF  21.74 -0.23 Dexia Eq. L World Welfare I EUR  203.06 0.00 Bond Government Euro C EUR  113.67 0.00
Allianz Suisse-Flexible Fund IT CHF  111.78 -0.06 Tel. +41 44 882 13 21, E-mail: fundsaigpb.com CIF European Equity Investors B CHF  31.00 -0.23 Bond Inflation-linked C EUR  103.14 0.00
Allianz Global Investors Fund V High Yield Bond B EUR 195.34 0.00 CIF Global Bond B CHF  18.65 -0.11 diversified credit investments Dexia Eq. L World Welfare N EUR
Dexia Sustainable Europe C EUR


187.03 0.00
24.18 0.00 Bond Currencies High Yield C EUR  1055.04 0.00
Global Em. Mkts Eq. A EUR  47.73 0.00 High Yield Bond BP EUR 181.49 0.00 CIF Global Equity B CHF  23.35 -0.09 Dexia Sustainable North America C USD  30.13 0.00 Bond Long Euro C EUR  455.06 0.00
Internet Fund A EUR  34.63 0.16 CIF Global High Yield Bond B CHF  26.23 0.04 www.dcinv.com
High Yield Bond D GBP 116.16 0.00 Dexia Sustainable EMU C EUR  24.34 0.00 Bond Medium Term Euro C EUR  116.41 0.00
Osteuropa A EUR  163.47 0.21 High Yield Bond I EUR 110.68 0.00 CIF US Equity Fund B CHF  16.22 -0.06 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG Dexia Sustainable Pacific C JPY  3443.00 0.00 Bond Medium Term USD C USD  2584.84 0.00
Osteuropa A USD  339.41 0.15 High Yield Bond R EUR 125.25 0.00 CIF US Equity Investors B CHF  18.77 -0.27 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 Dexia Sustainable World C cap EUR  18.15 0.00 Bond SRI Euro C EUR  99.45 0.00
US Equity A EUR  43.03 0.23 High Yield Bond RGB GBP 109.20 0.00 DCI Fund One A USD  104.45 0.00 Dexia Sustainable World C dist EUR  17.85 1.68 Bond USD C USD  535.10 0.00
US Equity AH EUR  61.08 0.27 Emerging Mkt Bd B USD 198.96 0.00 DCI Fund One B EUR  102.90 0.00 Dexia Quant Equities Europe C EUR  2083.89 0.00 Bond World C EUR  215.98 0.00
US Equity C2 USD  37.13 0.15 Emerging Mkt Bd BE EUR 117.80 0.00 Dexia Quant Equities Europe D EUR  1953.02 2.15 Bond World Emerging C USD  741.31 0.00
US Equity I USD  12.49 0.46 Emerging Mkt Bd BP USD 116.37 0.00 www.carmignac.com Dexia Quant Equities Europe I EUR  2189.37 0.00 Bond World Emerg. Local C EUR  84.78 0.00
Allianz Global Investors Fund VI plc. Vertreter in der Schweiz: BGG. Banque Genevoise de Gestion
China A EUR  18.27 0.26
Emerging Mkt Bd IEU EUR
Emerging Mkt Bd D GBP
112.90
103.82
0.00
0.00 Tel. +41 (0) 22 347 90 40 Deutsche Bank Dexia Quant Equities Europe N EUR
Dexia Quant Equities USA C USD
 2040.66 0.00
 1792.78 0.00
Bond World 2001 C EUR
Geldmarktfonds
 103.87 0.00
China A USD  26.74 0.25 Emerging Mkt Bd R USD 128.56 0.00 Carmignac Investissement cap EUR 7825.26 0.00 www.x-markets.db.com Tel. +41 (0) 44 227 34 20 Dexia Quant Equities USA D USD  1733.18 1.05 Money Market Euro C EUR  1604.97 0.00
Indonesia A EUR  11.64 0.00 Emerging Mkt Bd RGB GBP 102.12 0.00 Carmignac Euro Invest. cap EUR 355.45 0.00 Vertreter in der Schweiz: DWS Investments Schweiz Dexia Quant Equities USA I USD  1883.19 0.00 Money Market USD C EUR  1528.19 0.00
Indonesia A USD  17.12 0.37 Emerging Mkt Bd REU EUR 113.74 0.00 Carmignac Euro Entrepreneurs cap EUR 202.57 0.00 Tel. +41 (0) 44 224 78 71, Fax +41 (0) 44 224 78 35 Dexia Quant Equities USA N USD  1755.68 0.00 Gemischte Fonds
Korea A EUR  12.35 0.08 Investment Grade Bd B EUR 107.85 0.00 Carmignac Emergents cap EUR 750.29 0.00 Dexia Quant Equities World D EUR  100.19 1.70 Absolute Return Stability C EUR  113.50 0.00
Korea A USD  18.16 0.00 Investment Grade Bd BP EUR 109.90 0.00 Carmignac Technologies cap EUR 323.99 0.00 DB Platinum IV Dexia Quant Equities World C EUR  101.85 0.00 Absolute Return Growth C EUR  118.92 0.00
Thailand A EUR  8.20 1.31 Investment Grade Bd D GBP 102.40 0.00 Carmignac Patrimoine cap EUR 4196.47 0.00 Croci Euro R1C EUR 179.08 0.00 Dexia Quant Equities World N EUR  101.18 0.00 Credit Spread Emerging C EUR  125.58 0.00
Thailand A USD  12.08 1.24 Investment Grade Bd R EUR 106.87 0.00 Carmignac Euro Patrimoine cap EUR 283.25 0.00 Croci Euro R2C EUR 176.93 0.00 Dexia Quant Equities World I EUR  104.45 0.00 Real Estate Europe C EUR  215.53 0.00
Kurse vom Mittwoch, 2. Januar 2008 A N L AG E F O N D S U N D A N L AG E S T I F T U N G E N A n z e i ge
Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr)

Asian Dividend Inc.Fd. A1 Inc USD 14.60 0.12 Global Bond Fund S acc USD  21.31 0.00 LM Global Equity Fund C Ord USD  255.29 0.00 Warburg-Value Fd. FCP B EUR  162.15 0.00
Asian Dividend Inc.Fd. A2 Acc USD 15.09 0.00 Global Energy Fund A USD  383.23 0.00 LM Global Equity Fund C Ord EUR  171.91 0.00 Melchior Investment Funds Warburg-Select Fonds EUR  69.83 0.00
Telefon 044 284 24 24 www.fam.ch Asian Dividend Inc.Fd. I1 Inc USD 14.61 0.15 Global Energy Fund C USD  362.97 0.00 LM Global Equity Fund I Ord USD  297.27 0.00 Representative in Switzerland Warburg-Progress-Fonds EUR  54.68 0.73
Vertreter für die Schweiz: RBC Dexia Investor Services Bank S.A., Asian Dividend Inc.Fd. I1 Acc USD 14.82 0.00 Global Energy Fund S inc USD  27.27 0.00 LM Japan Eq A Ord JPY  4080.00 0.00 FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES Warburg-Ordo-Rentenfonds EUR  25.60 3.84
Esch-sur-Alzette, Zweigniederlassung Zürich, Tel. 044 405 97 20 Continental European Eq. Inc A1 EUR 31.62 0.00 Global Equity Fund A USD  278.97 0.00 LM Japan Eq A Ord EUR  24.73 0.00 Tel. +41 (0) 44 206 16 40 Warburg-Classic-Fonds EUR  18.50 0.00
LLB (Schweiz) AG, Tel. 044 421 46 11 Continental European Eq. Acc A2 EUR 32.39 0.00 Global Equity Fund A acc USD  280.28 0.00 LM Japan Eq A Dist EUR  24.64 0.00 Warburg-Global 100-Fonds EUR  34.65 0.73
Fondsleitung: LB(Swiss) Investment AG, Tel. 044 225 37 97 Abs. Return Fixed Income Acc A2 EUR 21.07 0.00 Global Equity Fund C USD  56.19 0.00 LM Japan Eq A Ord USD  36.47 0.00 European Opportunities Fund A USD 2.82 0.00
Abs. Return Fixed Income Acc I2 EUR 2.13 0.00 Global Equity Fund D USD  271.27 0.00 LM Japan Eq C Ord JPY  3855.00 0.00 European Opportunities Fund B USD 2.91 0.00
RBC Dexia, Zweigniederlassung Zürich Strategic Yield Inc A1 EUR 7.84 0.00 Global Equity Fund D acc USD  272.71 0.00 LM Japan Eq C Ord EUR  23.31 0.00 European Opportunities Fund A EUR 1.94 0.00
FISCH CB-ICEF A1 cap EUR  84.55 0.00 Strategic Yield Acc A2 EUR 11.61 0.00 Global Equity Fund S USD  25.63 0.00 LM Pan-Europe Equity A Ord EUR  293.76 0.00 European Opportunities Fund B EUR 1.98 0.00
FISCH CB-ICEF A2 dist EUR  79.50 1.53 Global Opportunities Inc A1 USD 17.07 0.00 Global Gold Fund A USD  72.44 0.00 LM Pan-Europe Equity A Dist EUR  283.56 0.00 European Opportunities Fund A GBP 1.42 0.00
FISCH CB-ICEF HA1 cap EUR  142.03 0.00 Global Opportunities Acc A2 USD 17.08 0.00 Global Gold Fund C USD  69.98 0.00 LM Pan-Europe Equity A Ord USD  432.03 0.00 European Opportunities Fund B GBP 1.45 0.00
FISCH CB-ICEF HA2 dist EUR  137.77 1.24 Global Property Eq. Inc A1 USD 15.23 0.00 Global Gold Fund S inc USD  26.31 0.00 LM Pan-Europe Equity C Ord EUR  279.59 0.00 Greater China Fund A EUR 3.18 0.00 Vertreter für die Schweiz: Bank Morgan Stanley AG
FISCH CB-ICEF B EUR  89.06 0.00 Global Property Eq. Acc A2 USD 15.44 0.00 Global Growth Fund A USD  38.81 0.00 LM Pan-Europe Equity C Ord USD  417.49 0.00 Greater China Fund B EUR 3.23 0.00 Tel. +41 (0) 44 220 95 59, www.morganstanley.com/sicav
FISCH CB-ICEF HB cap EUR  147.46 0.00 Global Technology Acc A1 USD 31.95 0.00 Global Growth Fund C USD  26.19 0.00 LM Pan-Europe Equity I Ord USD  489.72 0.00 Greater China Fund A GBP 2.34 0.00
FISCH Bond & CB-Hybrid CHF A CHF  1062.78 0.10 Global Technology Acc A2 USD 31.95 0.00 Global Growth Fund D USD  27.42 0.00 LM US Fundamen. Value A Ord USD  604.77 0.00 American Franchise A USD 27.94 0.00
Greater China Fund B GBP 2.37 0.00 American Franchise Hdg AH EUR 21.44 -0.79
FISCH Bond & CB-Hybrid CHF B CHF  1147.84 0.10 Japanese Equity Acc A2 USD 11.87 0.00 Global Growth Fund I USD  28.17 0.00 LM US Fundamen. Value A Ord EUR  411.66 0.00 Greater China Fund A USD 4.69 0.00
FISCH CB-Hybrid International A CHF  1079.73 0.00 Japanese Equity Inc A1 USD 11.87 0.00 Global Growth Fund Z USD  27.41 0.00 LM US Fundamen. Value A Dist EUR  408.92 0.00 Asian Equity A USD 48.52 0.00
Greater China Fund B USD 4.75 0.00 Asian Property A USD 19.45 0.00
FISCH CB-Hybrid International B CHF  1153.87 0.00 Japanese Smaller Co's Inc A1 USD 20.51 0.00 Global Strategic Inc. Fd. A inc USD  20.92 1.16 LM US Fundamen. Value C Ord USD  572.76 0.00 Japan Opportunities Fund A USD 2.80 0.00
FISCH CB-Hybrid International HA1 CHF  1190.73 0.00 Japanese Smaller Co's Acc A2 USD 20.51 0.00 Global Strategic Inc. Fd. C inc USD  19.77 0.55 LM US Fundamen. Value C Ord EUR  385.85 0.00 Commodities Alpha Plus A USD 29.04 0.00
Japan Opportunities Fund B USD 2.86 0.00 Commodities Alpha Plus EurHdgAH EUR 29.05 0.00
FISCH CB-Hybrid International HB CHF  1351.83 0.00 Pacific Equity Inc A1 USD 88.22 0.00 Global High Income Bond Fund E USD  20.92 0.85 LM US Growth & Value A Ord USD  120.42 0.00 Japan Opportunities Fund A JPY 314.87 0.00
FISCH CB-Japan Fd (Eq.Sens) A JPY  11068.68 0.00 Pacific Equity Acc A2 USD 88.60 0.00 Global Strategic Equity A USD  113.85 0.00 LM US Growth & Value A Ord EUR  80.66 0.00 Em.Eur. Mid East&Nth Africa A EUR 81.05 0.00
Japan Opportunities Fund B JPY 321.28 0.00 Emerging Markets Debt A USD 55.12 0.00
FISCH CB-Japan Fd (Eq.Sens) B JPY  118746.59 0.00 Pan European Alpha Plus Inc A1 EUR 10.42 0.00 Global Strategic Equity C USD  102.93 0.00 LM US Growth & Value A Dist EUR  80.31 0.00 Japan Opportunities Fund A GBP 1.40 0.00
FISCH CB-Japan Fd (Eq.Sens) HAE EUR  98.14 0.00 Pan European Alpha Plus Inc A2 EUR 10.46 0.00 Global Strategic Equity D USD  106.08 0.00 LM US Growth & Value C Ord USD  114.57 0.00 Emerging Markets Debt Hdg AH EUR 42.10 0.14
Japan Opportunities Fund B GBP 1.43 0.00 Emerging Mkts Domestic Debt A USD 27.91 0.00
FISCH CB-Japan Fd (Eq.Sens) HBE EUR  99.50 0.00 Pan European Bond Inc A1 EUR 9.66 0.00 Global Strategic Equty S inc USD  22.97 0.00 LM US Growth & Value C Ord EUR  76.53 0.00 North America Opportunities Fd A USD 2.73 0.00
LLB (Schweiz) AG Pan European Bond Acc A2 EUR 11.75 0.00 Japan Equity Fund A USD  25.58 0.00 LM US Growth & Value C Dist EUR  77.81 0.00 Emerging Markets Equity A USD 47.89 0.00
North America Opportunities Fd B USD 2.77 0.00 Euro Bond A EUR 10.61 0.00
LLB Wandelanleihen TOPportunities EUR  130.18 0.00 Pan European Equity Acc A2 EUR 17.27 0.00 Japan Equity Fund C USD  8.40 0.00 LM US Growth & Value I Ord USD  126.49 0.00 North America Opportunities Fd A EUR 1.85 0.00
LB(Swiss) Investment AG Pan European Equity Inc A1 EUR 17.17 0.00 Japan Equity Fund S USD  21.21 0.54 LM US Large Cap Growth A Ord USD  167.21 0.00 Euro Corporate Bond A EUR 31.00 0.00
North America Opportunities Fd B EUR 1.88 0.00 Euro Liquidity A EUR 12.32 0.00
FISCH Value-Global Bond & CB Fd EUR  105.93 2.11 Pan European Eq. Dividend Inc A1 EUR 14.68 0.00 Managed Currency Fund A USD  37.69 0.00 LM US Large Cap Growth A Ord EUR  113.62 0.00 North America Opportunities Fd A GBP 1.36 0.00
Pan European Eq. Dividend Acc A2 EUR 16.07 0.00 Managed Currency Fund A acc USD  131.83 0.00 LM US Large Cap Growth A Dist EUR  113.56 0.00 Euro Strategic Bond A EUR 28.69 0.00
North America Opportunities Fd B GBP 1.38 0.00 Euro Total Return Bond A EUR 24.78 0.00
Pan European Property Eq. Inc A1 EUR 27.59 0.00 Managed Currency Fund C USD  19.44 0.00 LM US Large Cap Growth C Ord USD  158.15 0.00
Pan European Property Eq. Acc A2 EUR 27.94 0.00 Managed Currency Fund E USD  36.23 0.00 LM US Large Cap Growth C Ord EUR  107.21 0.00 Europ.Currencies High Yield Bd A EUR 12.07 0.00
Verwaltungsgesellschaft: European Equity A EUR 35.53 0.00
Fisch Fund Services AG Pan European Smaller Co's Inc A1 EUR 23.70 0.00 Managed Currency Fund S acc USD  21.98 0.00 LM US Aggress. Growth A Ord USD  102.97 0.00
Pan European Smaller Co's Acc A2 EUR 23.79 0.00 Sterling Bond Fund A GBP  11.65 0.00 LM US Aggress. Growth A Ord EUR  69.56 0.00 European Equity Opport. A EUR 38.29 0.00
Vertreter für die Schweiz: RBC Dexia Investor Services Bank S.A., Sterling Bond Fund C GBP  11.84 0.00 LM US Aggress. Growth A Dist EUR  69.36 0.00 European Property A EUR 25.95 0.00
Esch-sur-Alzette, Zweigniederlassung Zürich, Tel. 044 405 97 20 Sterling Bond Fund S inc GBP  9.62 1.17 LM US Aggress. Growth C Ord USD  97.95 0.00 European Small Cap Value Fd. A EUR 48.60 0.00
High Inc.Bond Fd. (Sterling) A GBP  19.20 1.66 LM US Aggress. Growth C Ord EUR  66.08 0.00 Mellon Global Investments European Systematic Eq. A Cap EUR 29.69 0.00
Globally Balanced Portfolio EUR 1250.99 -0.06 Tel. +44 (0) 207 448 61 46 Tel. 00 44 20 7653 2188 Eurozone Eq. Opport. A EUR 9.70 0.00
High Inc.Bond Fd. (Sterling) A acc GBP  49.09 0.00 LM US Aggress. Growth I Ord USD  108.79 0.00
www.hiscox.com/him High Inc.Bond Fd. (Sterling) C GBP  19.24 0.66 Geldmarktfonds Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG FX Alpha Plus RC 200 EUR A EUR 25.79 0.00
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG Managed Currency Fd. (Sterlig) A GBP  6.29 0.00 LM Euro Money Fund EUR  104.30 0.00 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 FX Alpha Plus RC 200 USD A USD 26.12 0.00
Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 FX Alpha Plus RC 400 EUR A EUR 25.96 0.00
Gartmore SICAV Managed Currency Fd. (Sterlig) C GBP  6.45 0.00 LM Sterling Money Fund GBP  303.26 0.00
Tel. 0049 69 714 00 50 Hiscox Insurance PF Fd. (Inc) GBP  1.80 0.00 Sterling Money Fund A GBP  10.19 2.47 LM US Dollar Money Fund USD  2676.64 0.00 Mellon Asian Equity Fund A EUR  2.05 0.00 FX Alpha Plus RC 400 USD A USD 26.16 0.00
Sterling Money Fund A acc GBP  53.17 0.00 Obligationenfonds Mellon Asian Equity Fund A USD  3.43 0.00 FX Alpha Plus RC 800 EUR A EUR 26.35 0.00
info.degartmore.com Mellon Asian Equity Fund C EUR  1.89 0.00 FX Alpha Plus RC 800 USD A USD 26.68 0.00
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG Sterling Money Fund C GBP  10.15 0.00 LM Euro Core Plus A Ord EUR  275.04 0.00 Global Bond A USD 30.54 0.00
Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 Sterling Money Fund D GBP  10.23 0.00 LM Euro Core Plus A Dist EUR  224.05 0.00 Mellon Asian Equity Fund C USD  3.73 0.00
Global Brands A USD 60.16 0.00
www.hsbc-fonds.de Sterling Money Fund D acc GBP  51.12 0.00 LM Euro Core Plus C Ord EUR  263.07 0.00 Mellon Continental Europ. Eq. Fd A EUR  1.47 0.00
Global Convertible Bond A EUR 32.95 0.00
Asia Pacific Fund A EUR  9.98 -0.74
Tel. +49 211 910 46 36 Global Dynamic Fund A USD  118.15 0.00 LM Euro Limited Dur. Bd A Ord EUR  72.20 0.00 Mellon Continental Europ. Eq. Fd A USD  2.44 0.00
Global Convertible Bond A USD 35.41 0.00
Vertreter für die Schweiz: HSBC Private Bank (Suisse) SA Global Dynamic Fund A acc USD  118.75 0.00 LM Euro Limited Dur. Bd A Dist EUR  61.19 0.00 Mellon Continental Europ. Eq. Fd C USD  2.65 0.00
Asia Pacific Fund B EUR  9.81 -0.74 Global Diversified A EUR 30.58 0.00
Asia Pacific Fund D1 USD  11.46 -1.16 Tel. +41 (0) 58 705 43 98 Global Dynamic Fund C USD  28.08 0.00 LM Euro Limited Dur. Bd C Ord EUR  69.02 0.00 Mellon Emerging Mkts Debt Fd A USD  1.26 0.00
Global Diversified A USD 36.92 0.00
Continental European Fund A EUR  6.54 0.12 Global Dynamic Fund S inc USD  23.34 0.00 LM Global Bond Fund A Ord USD  192.64 0.00 Mellon Emerging Mkts Debt Fd C USD  1.28 0.00
Global Equity Growth A USD 33.37 0.00
HSBC Global Investment Funds Pan European Equity Fund A EUR  70.75 0.00 LM Global Bond Fund A Ord EUR  130.81 0.00 Mellon Euroland Bond Fund A EUR  1.14 0.00
Continental European Fund A1 EUR  6.54 0.12 Global Equity A dist EUR 20.20 0.00 Global Property Fd A USD 23.81 0.00
Continental European Fund A2 EUR  6.43 0.12 Pan European Equity Fund A acc EUR  70.88 0.00 LM Global Bond Fund A Dist EUR  108.61 0.00 Mellon Euroland Bond Fund C EUR  1.16 0.00
Global Small Cap Value A USD 36.65 0.00
Global Core Plus Bond A dist EUR 9.44 0.00 Pan European Equity Fund C EUR  23.51 0.00 LM Global Bond Fund C Ord USD  185.09 0.00 Mellon Euro Gvt. Bond Index A EUR  1.25 0.00
Continental European Fund B EUR  6.16 0.12 Chinese Equity A dist USD 106.33 -0.39 Global Systematic Eq. A USD 29.43 0.00
Continental European Fund D USD  12.77 -0.30 Pan European Equity Fund S acc EUR  20.46 0.00 LM Global Bond Fund C Ord EUR  126.18 0.00 Mellon Euro Gvt. Bond Index C EUR  1.20 0.00
Global Value Equity A USD 51.84 0.00
Asia Freestyle A USD 21.30 -0.87 Investec Funds Series ii LM Global Bond Fund I Ord USD  197.12 0.00 Mellon Global Bond Fund A EUR  1.11 0.00
Cont. Europ. Sm. Comp. Fd A1 EUR  7.72 0.68 Asia Pacif. ex Jap. Eq. High D AC USD 17.82 -1.38 Mellon Global Bond Fund A USD  1.83 0.00 Indian Equity A USD 40.50 1.12
Cont. Europ. Sm. Comp. Fd A2 EUR  7.46 0.00 American Fund A Net Acc USD  3.05 0.00 LM Global Corporate Bd A Ord USD  113.14 0.00
Asia Pacif. ex Jap. Eq. High D AD USD 16.17 0.53 Japanese Equity Advantage A JPY 2386.41 0.00
Cont. Europ. Sm. Comp. Fd B EUR  7.62 0.68 American Fund B Net Acc GBP  1.53 0.00 LM Global Unhedged Bd A Ord USD  225.37 0.00 Mellon Global Bond Fund C EUR  1.14 0.00
Japanese Eq. Adv. Hedg AH EUR 16.19 -1.34
Asia ex Japan Equity A dist EUR 37.12 -0.86 American Fund I Net Acc GBP  0.94 – LM Global Unhedged Bd C Ord USD  216.22 0.00 Mellon Global Bond Fund C USD  1.86 0.00
Emerging Markets Fund A EUR  13.07 -0.32 Indian Equity A dist USD 258.04 1.18 Japanese Equity Growth A JPY 849.21 0.00
Emerging Markets Fund A2 EUR  13.00 -0.33 American Fund S Net Acc GBP  1.05 0.00 LM Global Unhedged Bd I Ord USD  243.54 0.00 Mellon Gl. Emerging Mkts. Fd A EUR  2.50 0.00
Japanese Systematic Eq. A JPY 2353.85 0.00
Europe ex UK Equity A dist EUR 21.74 1.47 Asia Ex Japan Fund A Acc GBP  2.75 0.00 LM USD Core Bd Fund A Ord USD  306.13 0.00 Mellon Gl. Emerging Mkts. Fd A USD  3.71 0.00
Emerging Markets Fund B EUR  12.54 -0.33 Asia ex Japan Eq. Smaller A dist EUR 23.81 -0.76 Japanese Value Equity A JPY 1253.85 0.00
Emerging Markets Fund D USD  23.13 -0.75 Asia Ex Japan Fund B Acc GBP  27.48 0.00 LM USD Core Bd Fund C Ord USD  292.55 0.00 Mellon Gl. Emerging Mkts. Fd C EUR  2.46 0.00
Latin American Equity A USD 75.11 0.00
GI. Emerging Mkts Bonds A dist USD 17.07 4.73 Asia Ex Japan Fund I Net Acc GBP  1.28 0.00 LM USD High Yield Bd A Ord USD  178.27 0.00 Mellon Gl. Emerging Mkts. Fd C USD  3.89 0.00
Emerging Markets Fund D1 USD  23.12 -0.75 GI. Emerging Mkts Equity A dist USD 23.29 0.26 Short Maturity Euro Bond A EUR 17.30 0.00
Euro Money Fund A2 EUR  5.05 0.02 Asia Ex Japan Fund S Net Acc GBP  1.29 – LM USD High Yield Bd C Ord USD  172.19 0.00 Mellon Global Equity Fund A EUR  1.24 0.00
US Bond A USD 22.14 0.00
European Equity A dist EUR 39.40 0.30 European Fund A Net Acc EUR  4.66 0.00 LM USD High Yield Bd I Ord USD 182.13 0.00 Mellon Global Equity Fund A USD  2.02 0.00
Eurobloc Fund A EUR  7.36 -0.05 Hong Kong Equity A dist USD 135.77 -0.60 US Dollar Liquidity A USD 12.74 0.00
Eurobloc Fund A1 EUR  7.35 -0.05 Global Energy Fund A Acc USD  4.53 0.00 Strategie/Portfoliofonds Mellon Global Equity Fund C USD  2.09 2.78
Japanese Equity A dist JPY 1301.45 0.00 US Dollar Short Duration A USD 11.16 0.00
Eurobloc Fund B EUR  7.25 -0.05 Global Energy Fund I Acc USD  4.62 0.00 LM Euroland Bond Fund A Acc EUR  124.14 0.00 Mellon Gl.High Yield Bd. Fd(Eur)A EUR  1.12 0.10
US Equity Fund A USD 30.31 0.00
Korean Equity A cap USD 20.67 -2.16 Global Energy Fund S Acc GBP  1.39 0.00 LM Euroland Bond Fund A Dist EUR  98.15 2.64 Mellon Gl.High Yield Bd. Fd(Eur)C EUR  1.13 0.11
Global Bond Fund B EUR  4.79 0.46 Singapore Equity A dist USD 45.39 -0.97 US Equity Growth A USD 39.88 0.00
Global Bond Fund D2 USD  5.20 0.03 Global Ex UK Equity Fd. Inst Inc GBP  1.85 0.00 LM Euroland Bond Fund B Acc EUR  122.64 0.00 Mellon Global Intrepid Fd A EUR  1.35 0.00
US Equity Growth Hdg AH EUR 30.23 -0.59
US Equity A dist USD 27.57 0.00 Global Ex UK Equity Fd. S Net acc GBP  1.02 – LM Euroland Bond Fund C Acc EUR  118.44 0.00 Mellon Global Intrepid Fd A USD  2.22 0.00
Global Focus Fund A EUR  8.35 -0.37 US Dollar Core Plus Bond A dist USD 10.52 7.45 US Property A USD 44.39 0.00
Global Focus Fund A1 EUR  8.35 -0.36 Gl. Free Enterprise Fd. A Acc USD  8.58 0.00 LM Euroland Equity Fd A Acc EUR  140.94 0.00 Mellon Japan Equity Fund A EUR  0.79 0.00
US Small Cap Growth A USD 47.35 0.00
US Index A dist USD 10.39 1.65 Gl. Free Enterprise Fd.I Net Acc GBP  1.02 – LM Euroland Equity Fd A Dist EUR  133.84 0.70 Mellon Japan Equity Fund A USD  1.25 0.00
Global Focus Fund B EUR  8.21 -0.37 UK Equity A dist GBP 27.18 3.21 US Systematic Equity A USD 29.58 0.00
Global Focus Fund D1 USD  8.63 -0.79 Gl. Free Enterprise Fd.S Net AccGBP  1.16 0.00 LM Euroland Equity Fd B Acc EUR  136.99 0.00 Mellon Japan Equity Fund C USD  1.37 0.00
US Value Equity Fund A USD 22.48 0.00
US Dollar Reserve A dist USD 8.08 4.67 Monthly High Income Fd A Net Inc GBP  0.75 0.00 LM Euroland Equity Fd C Acc EUR  128.29 0.00 Mellon US Dyn. Value Fund EUR A  1.20 0.00
Global Focus Fund S1 GBP  3.55 0.67 Euroland Equity A dist EUR 34.96 0.62 US Value Equity Hdg AH EUR 17.26 0.00
Japanese Fund A EUR  2.70 0.58 Monthly High Income Fd Net Acc GBP  1.34 0.00 LM Euroland Equity Fd C Dist EUR  127.32 0.00 Mellon US Dyn. Value Fund USD A  1.80 0.00
European Gov. Bond A dist EUR 12.90 2.89 Investec Funds Series iii CitiSel. Cons. Ptf A Acc EUR  7.94 0.00 Mellon US Dyn. Value Fund EUR C  1.32 0.00
Japanese Fund B EUR  2.62 0.57 Euro Core Credit Bond A dist EUR 14.62 2.49
Japanese Fund D1 USD  6.66 0.15 Emerging Mkts Debt A Gross Acc GBP  1.08 – CitiSel. Cons. Ptf A Dist EUR  6.55 1.85 Mellon US Equity Fund A EUR  0.71 0.00
European High Yield Bond A dist EUR 17.91 2.06 Emerging Mkts Debt A Gross Inc GBP  1.08 – CitiSel. Cons. Ptf B Acc EUR  7.77 0.00 Mellon US Equity Fund A USD  1.14 0.00
Japanese Fund Y1 JPY  850.14 -0.01 Euro Reserve A dist EUR 15.57 1.83
Latin American Fund A EUR  16.32 0.30 Emerging Mkts Debt A Net Acc GBP  1.09 – CitiSel. Cons. Ptf C Acc EUR  7.57 0.00 Mellon US Equity Fund C EUR  0.72 -1.01
Global High Yield Bd A cap USD 11.19 0.00 Emerging Mkts Debt A Net Inc GBP  1.08 – CitiSel. Bal. Ptf A Acc EUR  7.78 0.00 Mellon US Equity Fund C USD  1.24 0.00
Latin American Fund B EUR  16.05 0.30
Latin American Fund D1 USD  16.71 -0.12 Emerging Mkts Debt I Gross Acc GBP  1.08 – CitiSel. Bal. Ptf A Dist EUR  7.20 0.93 Mellon Pan European Equity Fd A EUR  1.34 0.00
Pan European Fund A EUR  4.85 -0.26 Emerging Mkts Debt S Gross Inc GBP  1.21 0.00 CitiSel. Bal. Ptf B Acc EUR  7.61 0.00 Mellon Pan European Equity Fd A USD  2.19 0.00 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG
Pan European Fund A1 EUR  4.85 -0.26 +44 20 74 34 11 22 Global Bond Fund A Net Inc USD  1.30 0.00 CitiSel. Bal. Ptf C Acc EUR  7.41 0.00 Mellon Pan European Equity Fd C USD  2.76 0.00 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68
Pan European Fund B EUR  4.69 -0.27 Global Bond Fund A Gross Inc USD  1.30 0.00 CitiSel. Gth Ptf A Acc EUR  7.48 0.00 Mellon Sterling Bond Fund A EUR  1.10 0.00
Pan European Sm. Comp. Fd. A EUR  5.80 0.29 Vertreter für die Schweiz: RBC Dexia Investor Services Bank S. A., Global Bond Fund I Net Inc USD  13.29 0.00 CitiSel. Gth Ptf A Dist EUR  7.36 0.00 Mellon Sterling Bond Fund A GBP  1.29 0.00 HPS LIFE World Fund A USD  182.20 0.00
Pan European Sm. Comp. Fd. A1 EUR  5.80 0.29 Esch-sur-Alzette, Zweigniederlassung Zürich, Tel. 044 405 97 20 Global Bond Fund I Gross Inc USD  13.61 0.00 CitiSel. Gth Ptf B Acc EUR  7.35 0.00 Mellon Sterling Bond Fund C GBP  1.12 – HPS LIFE World Fund B EUR  129.37 0.00
Pan European Sm. Comp. Fd. A2 EUR  5.79 0.29 Global Bond Fund S Net Inc USD  1.30 0.00 CitiSel. Gth Ptf C Acc EUR  7.13 0.00 Mellon UK Equity Fund A EUR  1.20 0.00 HPS LIFE World Fund E USD  189.17 0.00
Pan European Sm. Comp. Fd. B EUR  5.62 0.29 Impax Funds (Ireland) plc Global Bond Fund S Gross Inc USD  1.30 0.00 CitiSel. Enh.Gth Ptf A Acc EUR  7.19 0.00 Mellon UK Equity Fund A GBP  1.45 0.00 HPS LIFE World Fund F EUR  128.29 0.00
Sterling Corp. Bond Fund A EUR  5.86 -1.17 Impax Environment Mkt (Ire) Fd AEU EUR 1.64 0.00 Global Equity Fund A Net Acc USD  1.58 0.00 CitiSel. Enh.Gth Ptf A Dist EUR  7.19 0.00 Mellon UK Equity Fund C EUR  1.65 0.48 HPS TIME World Fund A USD  169.48 0.00
Sterling Corp. Bond Fund A2 EUR  5.27 -1.18 Impax Environment Mkt (lre) Fd AST GBP 1.74 0.00 Global Equity Fund I Net Acc USD  21.12 0.00 CitiSel. Enh.Gth Ptf B Acc EUR  7.10 0.00 Mellon UK Equity Fund C GBP  1.50 2.67 HPS TIME World Fund B EUR  108.24 0.00
Sterling Corp. Bond Fund S2 GBP  1.97 -0.15 Impax Environment Mkt (lre) Fd AUS USD 1.80 0.00 Global Equity Fund S Net Inc USD  1.61 0.00 CitiSel. Enh.Gth Ptf C Acc EUR  6.86 0.00 Mellon S&P 500 Index Tracker A EUR  0.88 0.00 HPS TIME World Fund E USD  159.32 0.00
Sterling Money Fund S2 GBP  2.00 0.04 Impax Environment Mkt (lre) Fd BEU EUR 1.32 0.00 Global Gold A Acc USD  2.70 0.00 CitiSel. Cons. Ptf A Acc GBP  15.12 0.00 Mellon S&P 500 Index Tracker A USD  1.30 0.00 HPS TIME World Fund F EUR  108.59 0.00
United Kingdom Fund S1 GBP  2.67 0.87 Impax Environment Mkt (lre) Fd BST GBP 1.72 0.00 Global Gold S Acc GBP  1.23 – CitiSel. Bal. Ptf A Acc GBP  14.51 0.00 Mellon S&P 500 Index Tracker C EUR  0.88 0.00
US Dollar Money Fund D2 USD  5.07 0.02 Impax Environment Mkt (lre) Fd BUS USD 1.64 0.00 Global Gold I Acc GBP  1.23 0.00 CitiSel. Gth Ptf A Acc GBP  13.58 0.00 Mellon S&P 500 Index Tracker C USD  1.36 0.00
US Opportunities Fund A EUR  6.01 0.07 Global Technology Fund A Net Acc USD  1.50 0.00 CitiSel. Cons. Ptf A Acc USD  155.57 0.00 Mellon Small Cap Euroland Fd A EUR  2.61 0.00
US Opportunities Fund B EUR  5.92 0.07 Japan Fund A Acc GBP  0.80 0.00 CitiSel. Cons. Ptf A Dist USD  125.58 1.72 Mellon Small Cap Euroland Fd C EUR  2.68 0.64
Japan Fund I Acc GBP  0.91 0.00 CitiSel. Bal. Ptf A Acc USD  155.36 0.00
US Opportunities Fund D1 USD
US Smaller Companies Fund A EUR


6.91
5.37
-0.35
0.33
Tel. 0800 287 900 Japan Fund S Acc GBP  0.92 0.00 CitiSel. Bal. Ptf A Dist USD  137.33 0.88
Multi-Style, Multi Manager funds plc
www.invesco.ch Pan European Equity Fd A Net Acc EUR  9.89 0.00 Tel. 00 44 20/7024/6209 Email: deutschrussell.com
US Smaller Companies Fund B EUR  5.31 0.33 CitiSel. Gth Ptf A Acc USD  156.14 0.00
US Smaller Companies Fund D1 USD  6.06 -0.09 CitiSel. Gth Ptf A Dist USD  150.60 0.00 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG
Asia Opportunities Eq. Fd. A acc USD  109.51 0.00 CitiSel. Enh.Gth Ptf A Acc USD  112.99 0.00 MFS Meridian FUNDS SICAV
Asia Infrastructure Fd. A dist USD  20.17 0.14 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68
Asian Equity Fund A USD  5.85 0.55 Tel: +44 207 429 7200 www.mfs.com
Vertreter für die Schweiz: CFS U.S. Equity Fund B USD  1227.32 0.00
Goldman Sachs Bond Fund A USD  25.39 1.36 U.S. Small Cap Fund B USD  1818.55 0.00
Bond Fund A-MD USD 25.12 0.08 Vertreter für die Schweiz: Sydbank (Schweiz) AG Tel. +423 236 88 11 Tel. +41 (0) 22 705 11 77 Japan Equity Fund B JPY  19581.00 0.00
Asset Management Capital Shield 90 (EUR) Fund A acc EUR  11.78 0.00 Tel. +41 (0)71 227 81 00, Fax +41 (0)71 227 81 01 www.llb.li MFS Asia ex-Japan Fd. A1 USD 23.29 0.00 Pacific Basin (ex Japan) Eq. Fd B USD  2790.45 0.00
Vertreter in der Schweiz: Goldman Sachs Bank AG Capital Shield 90 (USD) Fund A ac USD  11.53 0.00 Vertreter in der Schweiz: Liechtensteinische Landesbank (Schweiz) AG, MFS Cont. European Eq. Fd. A1 EUR European Small Cap Fund B EUR  1863.67 0.00
Cont. Europ. Abs. Return Fd. A acc EUR  10.05 0.00 11.12 0.00
Tel. +41 (0) 44 224 19 63 ISI Euro Money EUR  7.33 0.00 Tel. +41 (0) 44 421 46 11, www.llb.ch, E-Mail IIbllb.ch MFS Emerging Mkts Debt Fd. A1 USD 21.17 0.00 Pan European Equity Fund B EUR  1433.06 0.00
Cont. Europ. Eq. Fund A EUR  6.76 – ISI Euro Bonds EUR  10.82 0.00 Global Bond Fund B EUR  1060.51 0.00
Emerging Mkt Sel. Eq. Fd. A acc USD  – – Aktienfonds MFS Emerging Mkts Equity Fd. A1 USD 15.40 0.00
GSM Alpha+Wld Eq. PF USD  13.66 0.32 ISI Danish Bonds DKK  23.91 0.00 Global Bd. (Euro Hedged) Fd B EUR  1355.21 0.00
Asia PF acc USD  18.17 0.00 Energy Fd. A acc USD  33.76 0.00 ISI International Bonds EUR  10.88 0.00 LLB Aktien Global Trend CHF  121.70 0.00 MFS Euro Reserve A1 EUR 10.40 0.00
Global High Yield Fund B EUR  1579.95 0.00
Asia PF USD  24.42 0.50 Euro Inflat.-Linked Bd. A acc EUR  13.34 0.00 ISI Emerging Market Bonds EUR  17.09 0.00 LLB Aktien Schweiz CHF  211.65 0.00 MFS European Bond Fd. A1 EUR cap 13.23 0.00
Euro Fixed Income Fund B EUR  1317.38 0.00
Euro Fixed Inc. PF acc EUR  10.01 0.00 European Growth Eq. Fd. A acc EUR  17.44 0.00 ISI EM Local Currency Debt EUR  11.79 0.00 LLB Aktien Europa EUR  101.10 0.00 MFS European Equity Fd. A1 EUR cap 22.88 0.00
The Eurozone Aggr. Eq. Fd. B EUR  1359.93 0.00
Euro Fixed Inc. PF EUR  10.28 2.59 Gilt Fund A GBP  12.10 0.96 ISI EM Local Currency Bonds EUR  11.56 0.00 LLB Aktien Nordamerika USD  190.69 0.00 MFS European Growth Fd. A1 EUR 18.53 0.00
Europe CORE Equity PF acc EUR  12.98 0.00 Global Bond Fd. A dist USD  4.91 1.60 ISI European Equities EUR  12.12 0.00 LLB Aktien Japan JPY  12515.00 0.00 MFS Eur.High Yield Bd. Fd. A1 EUR cap 12.06 0.00
Europe CORE Equity PF EUR  14.79 1.62 Global Bond Fd. A acc USD  6.58 0.00 ISI Global Equities EUR  8.52 0.00 LLB Aktien & Optionen Schweiz CHF  119.75 0.00 MFS Europ. Sm. Comp. Fd. A1 EUR cap 22.68 0.00
Europe Eq. Target Alpha PF acc EUR  13.06 0.00 Global Flexible (EUR) Fd.A acc EUR  9.86 0.00 ISI BRIC Equities EUR  31.52 0.00 LLB Liechtenstein Banken CHF  277.70 0.00 MFS European Value A1 EUR 20.81 0.00
Europe Eq. Target Alpha PF dist EUR  17.42 0.74 Global Growth Eq. Fd. A dist USD  10.82 0.00 ISI Latin America Equities EUR  22.79 0.00 LLB Aktien 50 Leaders CHF  130.20 0.00 MFS Global Equity Fd. A1 EUR cap 13.99 0.00
Europe PF acc EUR  13.05 0.00 Global Healthcare Fd. A USD  73.81 0.00 ISI Far East Equities EUR  22.27 0.00 LLB Aktien Regio Bodensee CHF  283.30 0.00 MFS Global Equity Fd. A1 USD 32.33 0.00
Europe PF EUR  134.86 4.14 Global High Income Fd. A USD  12.53 3.15 LLB Aktien Fit for Life CHF  120.30 0.00 MFS Global Growth Fd. A1 USD 25.66 0.00
Europe PF I acc EUR  9.31 0.00 Global High Inc. Fd. A-MD USD  12.10 0.39 LLB Aktien High Tech CHF  50.20 0.00 MFS Global Total Ret. Fd. A1 EUR 10.18 0.00 Vertreter für die Schweiz: RBC Dexia Investor Services Bank S.A.,
Europe PF USD  18.76 1.61 Global Income Fd. A EUR  11.59 0.00 Gemischte Fonds MFS Global Value A1 USD 10.30 0.00 Esch-sur-Alzette, Zweigniederlassung Zürich
Europe Small Cap PF acc EUR  11.42 0.00 Global Leisure Fd. A acc USD  21.83 0.00 LLB Aktien 50 Leaders Stufen Inv. IV CHF  112.00 0.00 MFS Inflation-Adj. Bd. Fd. A1 USD 11.79 0.00 Sales representative: PEP Funds Advisors GmbH
Europe Small Cap PF EUR  219.63 0.00 Global Real Est. Sec. Fd (Hdg) A acc EUR  10.99 – LLB Wandelanleihen TOPportunities EUR  130.18 0.00 MFS Japan Equity A1 USD 9.65 0.00 Tel. 044 280 67 57, Fax 044 280 67 56, www.pep-funds.ch
Europe Small Cap PF USD  18.00 0.00 Global Real Estate Sec. Fd. A USD  13.79 – MFS Limited Maturity Fd. A1 USD 12.62 0.00 Abs. Asia AM Em. R/C USD 114.64 0.00
Global Struc. Eq. Fd. A dist USD  44.09 0.00 Jefferies (Schweiz) AG Tel. 044 227 16 00 MFS Research Bd. Fd. A1 USD 12.29 0.00
Glb CORE Equity PF acc USD  13.39 0.00 NATIXIS Em. Europe R/C USD 132.27 0.00
Glb CORE Eq. PF acc (Cl.Base) USD  13.25 0.00 Global Technology Fd. A USD  11.79 0.00 Jefferies Umbrella Fund LLB Fund Services AG, MFS Research Intern. Fd. A1 USD 24.67 0.00 NATIXIS Euro Invest. Grade R/C EUR 209.96 0.00
Glb CORE Eq. PF (Cl.Base) USD  13.21 0.28 Global Telecomm. Fd. A USD  19.77 0.25 - Global Convertible Bds. CHF 23.08 -0.04 Vaduz MFS Strategic Income Fd. A1 USD 12.72 0.00 NATIXIS Europe Small Cap R/C EUR 77.20 0.00
Glb Core SM Equity PF B USD  16.21 0.20 Global Value Eq. Fd. A acc USD  – – - Global Convertible Bds. EUR (hedged)  15.79 -0.06 www.gfs.li MFS Technology Fd. A1 USD 5.90 0.00 Hansberger Gl. Emerging Mkts I/C USD 108.54 0.00
Glb Core SM Equity PF I USD  16.28 0.81 Greater China Eq. A acc USD  40.72 0.00 - Global Convertible Bds. USD  20.67 -0.19 Vertreter in der Schweiz: Liechtensteinische Landesbank (Schweiz) AG, MFS UK Equity Fd. A2 GBP 5.65 0.00 Abs. Asia AM Hong Kong Ren. R/C USD 350.02 0.00
Glb Em. Mkts. Debt PF acc USD  11.86 0.00 India Equity Fd. A dist USD  58.65 0.00 - European Convertible Bonds EUR  11.49 0.44 Tel. +41 (0) 44 421 46 11, www.llb.ch MFS US Dollar Mon. Mkt Fd. A1 USD cap 1.39 0.00 Loomis Sayles US Lg Cap Gr. R/C USD 134.23 0.00
Glb Em. Mkts. Debt. PF USD  14.65 6.64 Nippon Select Eq. Fd. A acc JPY  410.00 0.00 - Japan-Asia Convertible Bonds 1131.00 -0.09 MFS US Governm. Bd. A1 USD 13.32 0.00 Loomis Sayles US Research R/C USD 113.80 0.00
Glb Em. Mkts. Eq. PF acc USD  18.13 0.00 Nippon Sm/Mid Cap Eq.A acc JPY  951.00 0.00 Basic Star CHF  132.50 0.00 MFS US High Yield Bd. Fd. A1 USD cap 17.27 0.00 Oakmark Global Value R/C USD 222.97 0.00
Glb Em. Mkts. Eq. PF USD  34.94 0.45 Pan European 130/30 Eq. Fd. A acc EUR  6.72 0.00 Craton Capital Prec. Metal Fd.-A USD  225.08 0.00 MFS US Lg-Cap Growth Fd. A1 USD cap 10.43 0.00 Oakmark US Large Cap Value R/C USD 125.39 0.00
Glb Equity PF acc USD  13.22 0.00 Pan European Eq. Fd. A acc EUR  13.11 0.00 MFS US Mid-Cap Growth Fd. A1 USD cap 46.22 0.00 Abs. Asia AM Pacific Rim Eq. R/C USD 101.61 0.00
Glb Equity PF USD  30.74 0.41 Pan European Eq. Income Fd. A acc EUR  10.29 0.98 MFS US Research Fund A1 USD cap 15.54 0.00
Glb Financial Services PF acc USD  12.95 0.00 Pan Europ. Struc. Eq. A acc EUR  9.50 0.00 MFS US Value Fd. A1 USD 15.96 0.00
UK Equity Fund A GBP  6.37 – Vertreter für die Schweiz: FORTUNE Fund Services AG www.livingplanetfund.com
Glb Financial Services PF USD  20.52 0.33 Vertreter in der Schweiz:
Glb Fixed Inc. PF acc USD  11.67 0.00 US Struc. Eq. Fd. A acc USD  16.50 0.00 Tel. +41 (0) 44 396 96 96, infofortune-funds.ch
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES Tel. 044 206 16 40
Glb Fixed Inc. PF USD  16.03 1.68
Glb Fixed Inc. PF (Hedged) acc EUR  10.47 0.00 Kapitalfonds L.K. Family Business R EUR  99.08 0.00 Living Planet Fd. Equity A EUR  146.58 0.00
Glb Fixed Inc. PF (Hedged) E acc EUR  10.40 0.00 Kapitalfonds L.K. Family Business I EUR  923.94 0.00 M&G International Investments Ltd. Tel. + 41 44 265 11 88
Glb Fixed Inc. PF (Hedged) dist EUR  10.42 4.91 Kapitalfonds L.K. Schwellenländer R EUR  122.96 0.00 Vertreter in der Schweiz: FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES www.npb-bank.ch
Glb High Yield PF Euro Hedged EUR  8.46 4.52 Kapitalfonds L.K. Schwellenländer I EUR  1325.32 0.00 LRI Invest S.A.
Vertreter in der Schweiz: RBC Dexia Investor Services Bank S.A., Esch- Kapitalfonds L.K. European Value Div R EUR  48.24 0.00 Tel. 044 206 16 40 NPB Strategy Dynamic CHF  123.57 0.15
Glb High Yield PF acc USD  11.36 0.00 www.LRI-Invest.lu Tel: +352 4778 1
Glb High Yield PF USD  8.96 5.28 sur-Alzette, Zweigniederlassung Zürich Tel. 044 405 97 20 Kapitalfonds L.K. European Value Div I EUR  980.26 0.00 Vertreter für die Schweiz: FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES M&G Investment Funds (1) NPB Asia (exkl. Japan) USD  271.39 0.34
Glb Small Core Eq PF A dist Snap USD  8.50 0.00 Kapitalfonds L.K. Aktien Global Div R EUR  48.92 0.00 Tel. 044 206 16 40 M&G American Fund A EUR  9.06 0.00
Glb Small Core Eq PF E acc Snap EUR  7.79 0.00 Investec Global Strategy Fund Ltd. Kapitalfonds L.K. Aktien Global Div I EUR  987.87 0.00 M&G American Fund A USD  10.46 0.00
Glb Technology PF CHF  17.04 0.00 US Dollar Bond Fund A USD  29.03 0.00 LUXconcept M&G European Fund A EUR  13.66 0.00
Glb Technology PF GBP  3.31 0.00 US Dollar Bond Fund C USD  25.62 0.19 LUXconcept classic A EUR  96.86 -0.01 M&G European Smaller Comp. Fd. A EUR  20.52 0.00
Glb Technology PF acc USD  14.36 0.00 US Dollar Bond Fund D USD  29.53 0.00 LUXconcept classic B EUR  97.89 0.31 M&G Global Basics Fund A EUR  23.84 0.00
US Dollar Bond Fund E USD  28.32 0.00 Kredietbank Luxembourg
Glb Technology PF USD  9.49 0.00 Représentant autorisé en Suisse: Kredietbank (Suisse) S.A. LUXconcept harmonie A EUR  124.54 0.02 M&G Global Basics Fund A USD  12.44 0.00
High Inc. Bond Fd. (USD) A USD  37.13 0.00 LUXconcept harmonie B EUR  106.56 2.11 M&G Global Leaders Fund A EUR Tel. +41 (0) 44 295 71 11, Fax +41 (0) 44 242 21 41
Japan PF acc JPY  10246.77 0.00 Tél.: (022) 3116322  14.38 0.00
Japan PF JPY  1184.00 0.00 High Inc. Bond Fd. (USD) C USD  37.06 0.72 LUXconcept har. kurz A EUR  106.05 0.03 M&G Global Leaders Fund A USD Nomura Funds-Japan Active Open EUR  901.55 0.00
US Dollar Money Fund A USD 20.46 0.00
e-mail: infokredietbank.ch  11.06 0.00
Japan Small Cap PF acc JPY  7412.28 0.00 LUXconcept har. kurz B EUR  102.87 1.78 M&G Intern. Growth Fd. A EUR  14.88 0.00 Nomura Funds-Japan Active Open USD  1032.90 0.00
Japan Small Cap PF JPY  1916.00 0.00 US Dollar Money Fund A acc USD 63.49 0.00 LUXconcept sinfonie A EUR  110.80 0.01 M&G Japan Fund A EUR Nomura Funds-Japan Active Open JPY  97504.00 0.00
US Dollar Money Fund C USD 20.77 0.00 Aktienfonds  8.17 0.00
Sterling Brd.Fixed Inc PF acc GBP  10.46 0.00 LUXconcept sinfonie B EUR  103.20 3.96 M&G Japan Smaller Comp. Fd. A EUR  9.11 0.00
Sterling Brd.Fixed Inc PF GBP  8.02 3.04 US Dollar Money Fund D USD 20.47 0.00 KBC Eq. Fd. (L) North America cap EUR  770.45 0.00 BG Umbrella Fund
US Dollar Money Fund D acc USD 59.11 0.00 KBC Eq. Fd. (L) North America cap USD  1090.12 0.00 M&G North American Value Fd. A EUR  9.42 0.00
US CORE Eq. PF acc (Cl.Base) USD  11.43 0.00 BG Global Classic EUR  131.98 0.11 M&G North American Value A USD  9.26 0.00
US CORE Eq. PF (Cl.Base) USD  11.42 0.02 US Dollar Money Fund I acc USD 20.60 0.00 KBC Eq. Fd. (L) Europe cap EUR  759.97 0.00 BG Global Dynamic EUR  150.52 0.15 M&G Pan European Fund A EUR
UK Equity Fund A GBP  60.22 0.00 KBC Eq. Fd. (L) Japan cap JPY  29553.00 0.00  14.30 0.00
US CORE Equity PF acc USD  11.52 0.00 BG Global Challenge EUR  187.18 0.16 M&G Asian Fund A EUR  23.17 0.00 Erklärungen
US CORE Equity PF USD  20.17 0.12 UK Equity Fund C GBP  57.08 0.00 BG Global Discovery EUR  168.59 0.05 M&G Investment Funds (2)
UK Equity Fund S inc GBP  10.25 0.00 % = Prozentuale Wertveränderung der Fondsanteile (inkl. Re-
US Fixed Income PF acc USD  11.10 0.00 BG Stable Value EUR  107.88 0.06 M&G UK Growth Fund A EUR  9.62 0.00 investition der Ausschüttung) seit Jahresbeginn.
US Fixed Income PF USD  11.42 4.42 American Equity Fund A USD  91.89 0.00 Represented by:
American Equity Fund C USD  55.59 0.00 BNP Paribas Securities Services S.A., Paris, M&G UK Growth Fund C EUR  9.64 0.00 * = Prozentuale Wertveränderung der Fondsanteile (exkl. Reinvesti-
US Growth Equity PF acc USD  12.05 0.00 M&G Investment Funds (3)
US Growth Equity PF USD  9.68 0.00 American Equity Fund S inc USD  20.42 0.00 Zweigniederlassung Zürich: tion der Ausschüttung) seit Jahresbeginn.
US Growth Opport. PF acc USD  12.52 0.00 Asian Equity Fund A USD  29.60 0.00 Tel. +41 58 212 63 22 M&G Recovery Fund A EUR  20.86 0.00 1 = plus Kommission 2 = Geld 3 = exkl. Kommissionen
US Growth Opport. PF USD  13.59 0.00 Asian Equity Fund C USD  41.14 0.00 M&G Investment Funds (6)
www.maninvestments.com, Tel. +353 1 647 00 60 (Preisanfragen) 4 = plus Ausgabekommission 5 = plus Ausgabe- und Rück-
US Mortgage Backed Sec. PF acc USD  11.20 0.00 Asian Equity Fund S inc USD  31.77 0.00 Legg Mason Luxembourg Funds Vertreter für die Schweiz: Man Investments AG M&G Optimal Income Fund A EUR  9.95 0.00
nahmekommission 6 = plus Ausgabe- und *Rücknahmekommis-
US Mortgage Backed Sec. PF USD  2.35 6.90 Continental European Eq. Fd. A USD  506.96 0.00 Aktienfonds Tel. +41 (0) 55 417 60 00 (allgem. Anfragen)
Continental European Eq. Fd. C USD  73.86 0.20 LM Asia (Ex Jpn) An. A Ord USD  236.98 0.00 sion (*zugunsten des Fonds) 7 = Ausgabepreis 8 = +/–
Continental European Eq. Fd. D USD  496.29 0.46 LM Asia Pac (exJpn) A Ord USD  637.77 0.00 Man AHL Alpha plc USD  673.25 0.00 Mittelspesen Titelkauf/Verkauf zugunsten des Fonds) 9 = plus
Euro Money Fund A EUR 26.19 0.00 LM Asia Pac (exJpn) A Ord EUR  433.96 0.00 Man AHL Diversified plc USD  77.42 0.00 Ausgabe- und Rücknahmekommission zugunsten des Fonds
Hamon Investment Group Euro Money Fund A acc EUR 65.60 0.00 LM Asia Pac (exJpn) A Dist EUR  417.44 0.00 Man AHL Diversified Mkts EU EUR M 27.46 0.00 10 = plus Ausgabekommission zugunsten des Fonds +/– Spesen
11 = +/– Spesen und Ausgabekommission 12 = plus Ausgabe-
Vertreter für die Schweiz: Euro Money Fund C EUR 21.17 0.00 LM Asia Pac (exJpn) C Ord USD  602.08 0.00
Euro Money Fund D EUR 25.88 1.47 LM Asia Pac (exJpn) C Ord EUR  409.30 0.00 Tel. +44 (0) 20 7577 2149, www.muam.co.uk und *Rücknahmekommission (*50% zugunsten des Fonds)
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES, Tel. 044 206 16 40 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG
Euro Money Fund D acc EUR 65.24 0.00 LM Asia Pac (exJpn) I Ord USD  675.93 0.00 Man Fund Management Schweiz AG Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68
13 = plus Kommission und Zuschlag bzw. minus Kommission  =
plus Kommission und Zuschlag  = Rücknahmepreis  = Rück-
Hamon Asian Fds - Asian Mkt Ldrs USD 40.29 1.15 European Bond Fund A EUR  23.98 0.00 LM Europe (exUK) Equ. A Ord EUR  617.36 0.00 Tel. +41 (0) 55 417 74 90
European Bond Fund C EUR  24.32 0.00 LM Europe (exUK) Equ. A Dist EUR  607.28 0.00 MU Japan Equity GARP Fd. A USD  86.30 0.00 nahmekommission zu Gunsten des Fonds  = Börsenschlusskurs
High Income Bond Fd. (Euro) A EUR  21.02 0.00 LM Europe (exUK) Equ. A Ord USD  907.97 0.00 Man Multi-Strategy EUR Fund EUR  1.23 0.00 MU Japan Equity VALUE Fd. A USD  84.59 0.00  = plus Ausgabe oder * Rücknahmekommission (* zugunsten
High Income Bond Fd. (Euro) C EUR  20.91 0.67 LM Europe (exUK) Equ. C Ord EUR  582.23 0.00 Man Multi-Strategy CHF Fund CHF  1.17 0.00 des Fonds)  = keine Ausgabekommission, dafür Rücknahmekom-
Tel. +41(0)43 888 6262 mission gestaffelt.
Fax+41(0)43 888 6263 Global Strategic Managed Fd. A USD  44.05 0.00 LM Europe (exUK) Equ. C Ord USD  857.71 0.00
Global Strategic Managed Fd. A acc USD  98.63 0.00 LM Emerging Mkts Eq. A Ord EUR  283.08 0.00 D = Ausgabe eingestellt V = Vortagespreise W = wöchentliche
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG Global Strategic Managed Fd. C USD  43.23 0.00 LM Emerging Mkts Eq. A Dist EUR  280.32 0.00 Market Access Berechnung L = in Liquidation – = keine Meldung/keine
Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 Global Strategic Managed Fd. D USD  43.97 0.00 LM Emerging Mkts Eq. A Ord USD  416.57 0.00 Vertreter für die Schweiz: RBC Dexia Investor Services Bank S.A., Veränderung M = monatliche Berechnung
Global Strategic Managed Fd. D acc USD  81.50 0.00 LM Emerging Mkts Eq. C Ord EUR  269.66 0.00 Esch-sur-Alzette, Zweigniederlassung Zürich, Tel. 044 405 97 20
American Equity Inc A1 USD 15.05 0.00 Global Strategic Managed Fd. S acc USD  22.12 0.00 LM Emerging Mkts Eq. C Ord USD  396.88 0.00 X = Ein Fonds der auch in Gesellschaften investiert, die in den Berei-
American Equity Acc A2 USD 15.05 0.00 Global Bond Fund A USD  39.09 0.00 LM Emerging Mkts Eq. I Ord USD  498.68 0.00 Amex Gold Bugs EUR 115.02 0.00 chen Dienstleistungen für Verwaltungen und Konsumgüter tätig sind
Asia-Pacific Property Eq. Inc A1 USD 15.57 0.00 Global Bond Fund A acc USD  75.45 0.00 LM Emerging Mkts Eq. I Cap EUR  166.89 0.00 DJ Turkey Titans 20 EUR 157.11 0.00 Tel. 044/206 23 23 www.mmwarburg.ch
Asia-Pacific Property Eq. Acc A2 USD 15.73 0.00 Global Bond Fund C USD  22.45 0.22 LM Global Equity Fund A Ord USD  265.54 0.00 J. Rogers Int. Comm. Index EUR 29.43 0.00 Warburg-Liquid Fonds EUR  64.76 0.00
Asia-Pacific Property Eq. I1 USD 15.78 0.00 Global Bond Fund D USD  39.35 1.40 LM Global Equity Fund A Ord EUR  180.50 0.00 RICI-A Index EUR 108.86 0.00 Warburg-Daxtrend-Fonds EUR  48.73 0.00 Fortsetzung auf Seite 8
Asia-Pacific Property Eq. I2 USD 16.02 0.00 Global Bond Fund E USD  38.90 0.00 LM Global Equity Fund A Dist EUR  178.70 0.00 RICI-M Index EUR 99.45 0.00 Warburg-Value Fd. FCP A EUR  159.75 0.00
Kurse vom Mittwoch, 2. Januar 2008 A N L AG E F O N D S U N D A N L AG E S T I F T U N G E N A n z e i ge
Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr) Inventarwert % (Jahr)

Global Bond E inc USD 10.12 0.00 Global TMT A EUR V  2.37 0.00 Emerg. Mkts Equity Fd F cap EUR  2893.58 0.00 SISF North Am. Eq. SIGMA A acc USD  101.03 -0.70
Global Bond H Inst acc USD 17.50 0.00 Global TMT A USD V  3.46 0.00 Emerg. Mkts Equity Fd I cap GBP  31.05 0.00 SISF Pacific Equity A acc USD  12.34 -1.04
Global Bond H Retail acc USD 16.60 0.00 Greater China Equity A EUR V  9.47 0.00 Emerg. Mkts Equity Fd I dist GBP  26.23 0.41 SISF Pacific Equity A acc EUR  8.46 0.00
www.nordea.ch Global Bond Inst (H) acc CHF 20.68 0.00 Greater China Equity A USD V  13.85 0.00 Emerg. Mkts Equity Fd J cap USD  51.72 0.00 SISF Strategic Credit A acc EUR  98.15 0.00
Absolute Return Fund EUR  10.88 0.00 Global Bond Inst (H) acc EUR 15.83 0.00 International Bond A EUR V  5.75 0.00 Emerg. Mkts Equity Fd P dist GBP  28.02 0.00 SISF Swiss Small & Mid Cap A acc CHF  25.79 0.00 Unigestion Fund Management
Absolute Return High Yield Fund EUR  10.04 0.00 Global Bond Inst (H) acc GBP 11.85 0.00 Italian Equity A EUR V  9.91 0.00 Global Bond Fund A cap USD  202.76 0.00 SISF Swiss Equity A acc CHF  35.85 0.00 Tel. 022 704 41 11, www.unigestion.com
Biotech Fund USD 11.55 0.87 Global Bond Inst (H) acc NOK 0.00 – Italian Equity A USD V  14.49 0.00 Global Bond Fund B cap USD  15.69 0.00 SISF Swiss Eq. Opport. A acc CHF  145.60 -0.01 GUN Balanced (USD) M  137.17 0.00
Central&East. Europ. Eq. Fund EUR  15.71 1.29 Global Bond Inst (H) acc SEK 116.39 0.00 Japanese Equity A EUR V  2.38 0.00 Global Bond Fund C cap EUR  50.11 0.00 SISF UK Equity A acc GBP  2.88 0.70 GUN Long/Short World (USD)  132.52 0.00
Danish Bond Fund DKK 275.54 0.20 Global Bond Inst (H) inc CHF 17.63 0.00 Japanese Equity A USD V  3.49 0.00 Global Bond Fund D cap GBP  10.29 0.00 SISF US Dollar Liquidity A acc USD  113.98 0.00
Danish Equity Fund DKK  225.91 0.31 Global Bond Inst (H) inc EUR 14.46 0.00 North American Basic Value A EUR V  47.92 0.00 Global Bond Fund EH B cap EUR  10.48 0.00 SISF US Large A acc USD  76.11 -0.70
Danish Kroner Reserve DKK 152.85 0.03 Global Bond Inst (H) inc GBP 10.33 0.00 Pacific (Ex Japan) Equity A EUR V  7.39 0.00 Global Bond Fund F cap EUR  911.03 0.00 SISF US Smaller Co. A acc USD  74.20 -0.42 Valartis Asset Management S.A.
Danish Long Bond Fund DKK 179.43 0.23 Global Bond Inst (H) inc NZD 25.34 0.00 Pacific (Ex Japan) Equity A USD V  10.80 0.00 Global Bond Fund H-A cap GBP  10.37 0.00 SISF US Small&Mid Cap Eq. A acc USD  148.52 -0.40 Tel. +41 22 716 10 00
Danish Mortgage Bond Fund DKK 160.66 0.17 Global Bond Inst (UnH) acc USD 19.79 0.00 Pension Protect 2015 A ND EUR V  58.78 0.00 Global Bond Fund I cap GBP  10.90 0.00 SISF US Small&Mid Cap Eq. A acc EUR  101.25 0.00 Fax +41 22 716 10 01
Dollar Bond Fund USD 16.59 0.12 Global Bond Inst (UnH) inc USD 18.32 0.00 Pension Protect 2016 A ND EUR V  56.96 0.00 Global Bond Fund I dist GBP  8.73 0.95 SSSF Dynamic Reserve A cap EUR  21.40 0.05 www.valartis.ch
Euro Bond Fund EUR 7.69 0.13 Global Bond Inst acc USD 17.64 0.00 Pension Protect 2017 A ND EUR V  60.46 0.00 Global Bond Fund P dist GBP  9.55 0.95 SSSF Dynamic Reserve A cap USD  11.55 0.00
EURO Reserve EUR 14.64 -0.07 Global Bond Inst inc USD 14.08 1.38 Pension Protect 2018 A ND EUR V  62.63 0.00 Japan Equity Fund A cap JPY  21173.31 0.00 SSSF Dynamic Reserve A cap JPY  967.75 0.00 MC Russian Market Fund A USD 190.38 0.00
European Alpha Fund EUR 9.81 0.41 Global Bond Inv (H) acc EUR 15.67 0.00 Pension Protect 2019 A ND EUR V  63.91 0.00 Japan Equity Fund B cap JPY  1481.53 0.00 Obligationenfonds MC Russian Market Fund B USD 39.20 0.00
European Equity Fund EUR  18.05 0.11 Global Bond Inv (H) acc NOKK 104.68 0.00 Pension Protect 2020 A ND EUR V  68.28 0.00 Japan Equity Fund C cap EUR  70.77 0.00 SISF Abs Return Bd A acc USD  103.97 0.00 MC Premium-Eastern Europ. Eq. EUR 35.67 0.85
European High Yield Bond Fd EUR  16.28 0.00 Global Bond Inv (UnH) acc USD 19.60 0.00 Pension Protect 2021 A ND EUR V  60.00 0.00 Japan Equity Fund D cap GBP  16.04 0.00 SISF Abs Return Bd EUR hdg A acc EUR  101.72 0.00
European Value Fund EUR  38.54 0.60 Global Bond Inv acc USD 17.12 0.00 Total Return Currencies A EUR V  4.98 0.00 Japan Equity Fund E cap EUR  1560.44 0.00 SISF Asian Bond A acc USD  11.79 0.00
Far Eastern Value Fund USD  22.55 -1.49 Global Bond Inv inc USD 11.80 1.74 Total Return Defensive A EUR V  6.56 0.00 Japan Equity Fund F cap EUR  1081.75 0.00 SISF Converging Europe Bd A acc EUR  14.78 0.07 Valartis Bank AG
Finnish Equity Fund EUR 23.82 1.15 Global Bond Ex-US A acc USD 11.86 0.00 Total Return Defensive A USD V  9.59 0.00 Japan Equity Fund I cap GBP  13.79 0.00 SISF Emerging Markets Debt A acc USD  22.78 0.09 Tel. +41 43 336 81 11
Global Bond Fund (DKK) DKK 231.97 0.25 Global Bond Ex-US Inst (H) acc USD 9.68 0.00 Total Return Dynamic A EUR V  52.85 0.00 Japan Equity Fund I dist GBP  13.63 0.00 SISF Euro Bond A acc EUR  12.57 0.08 Fax +41 43 336 81 00
Global Bond Fund (EUR) EUR 10.40 0.39 Global Bond Ex-US Inst acc USD 12.05 0.00 Strategic Income A EUR V  5.05 0.00 Japan Equity Fund P cap GBP  13.90 0.00 SISF Euro Corporate Bd A acc EUR  13.33 0.08 www.valartis.ch
Global Core Equity Fund EUR  11.60 0.00 Global Bond Ex-US Inst inc USD 0.00 – Strategic Income A USD V  7.38 0.00 Japan Equity Fund P dist GBP  16.82 0.14 SISF European Bond A acc EUR  7.72 -0.13
Global Equity Fund EUR 5.48 0.00 Global Bond Ex-US Inv acc USD 11.97 0.00 Strategic Income Kl. A EUR V  58.37 0.00 Japan Equity Fund SH-I cap GBP  96.96 0.00 SISF European Defensive A acc EUR  12.25 -0.08 Valartis Swiss Eq. Opt. Fd. CHF 149.46 0.00
Global Stable Equity Fund EUR 9.51 0.00 Global High Yield Bd E (H) acc EUR 13.10 0.00 Top European Players A EUR V  6.33 0.00 Pacific Basin Equity Fd A cap USD  335.63 0.00 SISF Global Bond A acc USD  8.93 -0.22 Valartis Swiss Small&Mid Cap Sel. CHF 154.44 0.00
Global Value Fund EUR  11.61 0.43 Global High Yield Bd E inc USD 10.58 0.00 Top European Players A USD V  9.26 0.00 Pacific Basin Equity Fd B cap USD  24.48 0.00 SISF Global Corporate Bond A acc USD  7.02 0.00
IT Fund USD 39.16 -0.61 Global High Yield Bd H Retail acc USD 11.76 0.00 US Large Cap Growth A EUR V  3.13 0.00 Pacific Basin Equity Fd C cap EUR  138.22 0.00 SISF Global High Yield A acc USD  25.05 -0.12
Japanese Equity Fund JPY 1059.00 0.00 Global High Yield Bd H Retail inc USD 10.41 0.00 US Large Cap Growth A USD V  4.57 0.00 Pacific Basin Equity Fd D cap GBP  28.16 0.00 SISF Hong Kong Dollar Bd. A acc HKD  17.42 0.06
Japanese Value Fund JPY  1083.00 0.00 Global High Yield Bd Inst (H) acc NOK 72.86 0.00 US High Yield Corp. Bond A EUR V  5.32 0.00 Pacific Basin Equity Fd F cap EUR  2141.12 0.00 SISF GI. Inflation Linked Bd. A acc EUR  22.77 0.00
Latin American Equity Fund EUR 10.46 0.58 Global High Yield Bd Inst (H) inc EUR 11.98 0.00 US High Yield Corp. Bond A USD V  7.78 0.00 Pacific Basin Equity Fd I cap GBP  24.01 0.00 SISF Strategic Bond A cap USD  115.49 0.04
Nordic Equity Fund EUR  60.43 0.47 Global High Yield Bd Inst (H) inc GBP 0.00 – US High Yield Corp. Bd. Kl. A EUR V  57.52 0.00 Pacific Basin Equity Fd I dist GBP  21.71 0.58 SISF US Dollar Bond A acc USD  15.33 0.07
Nordic Equity Small Cap Fund EUR  9.16 0.33 Global High Yield Bd Inst acc USD 0.00 – US Mid Cap Value A EUR V  5.96 0.00 Pacific Basin Equity Fd J cap USD  36.28 0.00 Geldmarktfonds Vertreter für die Schweiz: Schwyzer Kantonalbank
North American Equity Fund USD 10.17 0.10 Global High Yield Bd Inst inc USD 10.42 0.00 US Mid Cap Value A USD V  8.72 0.00 Pacific Basin Equity Fd P cap GBP  24.25 0.00 SISF EURO Short Term Bond A acc EUR  6.06 0.00 Tel: 058 800 20 80, www.szkb.ch
North American Value Fund USD  41.03 -0.02 Global Inv Grade Credit E (H) acc EUR 10.60 0.00 US Mid Cap Value Kl. A EUR V  60.80 0.00 Pacific Basin Equity Fd P dist GBP  31.80 0.58
Pacific Basin Equity Fd SH-I cap GBP  146.71 0.00 Indexorientierte Fonds
Norwegian Bond Fund NOK  145.03 0.19 Global Inv Grade Credit H Retail acc USD 11.24 0.00 US Pioneer Fund A EUR V  4.36 0.00
US Pioneer Fund A USD V  6.37 0.00 Sterling Bond Fund A cap GBP  14.81 0.00 Euro Govern. Bd Index Fd Inv. cap EUR  135.02 0.00
Norwegian Equity Fund NOK  164.25 1.08 Global Inv Grade Credit Inst (H) acc EUR 10.77 0.00 Euro Govern. Bd Index Fd Inst. cap EUR  141.95 0.00
Norwegian Kroner Reserve NOK  154.52 0.03 Global Inv Grade Credit Inst (H) acc EUR 10.92 0.00 US REITs Securities A EUR V  86.31 0.00 Sterling Bond Fund D cap GBP  11.74 0.00
US Research A EUR V  4.47 0.00 Sterling Bond Fund I cap GBP  12.78 0.00 Euro Govern. Bd Index Fd Inv. cap USD  197.44 0.00
Sterling Bond Fund GBP 32.64 -0.15 Global Inv Grade Credit Inst inc USD 10.62 0.00 Euro Inv. Gr. Bd Index Fd Inst. cap EUR  139.30 0.00
Swedish Bond Fund SEK  205.44 0.11 Global Inv Grade Credit Inv acc USD 12.03 0.00 US Research A USD V  6.54 0.00 Sterling Bond Fund I dist GBP  10.00 1.15 www.swip.com/lu
US Small Companies A EUR  5.56 0.00 Sterling Bond Fund P cap GBP  11.32 0.00 Euro Inv. Gr. Bd Index Fd Inv. cap EUR  131.35 0.00
Swedish Equity Fund SEK  191.29 -0.16 Global Real Return A acc USD 12.42 0.00 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG European Stock Index Fd Inv. cap USD  20.97 0.00
Swedish Kroner Reserve SEK  165.07 0.03 Global Real Return E (H) acc EUR 11.87 0.00 US Small Companies A USD V  8.13 0.00 Sterling Bond Fund P dist GBP  9.79 1.14 Tel. +41 (0)58 322 07 67, Fax +41 (0)58 322 08 68
US Value A EUR V  4.38 0.00 Sterling Corp. Bond Fd A dist GBP  12.64 0.00 European Stock Index Fd Inv. cap EUR  14.34 0.00
US-Dollar Reserve USD 15.13 0.07 Global Real Return E acc USD 12.40 0.00 European Stock Index Fd Inst. cap EUR  14.49 0.00
Global Real Return E inc USD 10.48 0.00 US Value A USD V  6.40 0.00 Sterling Corp. Bond Fd D cap GBP  11.87 0.00 SWIP Euro Abs. Return Fd. acc EUR 1.02 0.01 European Stock Index Fd Inst. cap USD
Activest GP Bond C CHF V 11.56 0.00 Sterling Corp. Bond Fd I cap GBP  11.83 0.00  21.18 0.00
Global Real Return H Inst acc USD 12.53 0.00 SWIP Absolute Ret. Macro Fd. acc EUR 1.01 -0.06 Eurozone Stock Index Fd Inst. cap EUR  159.34 0.00
Global Real Return H Retail acc USD 12.17 0.00 Activest GP GlobalBond C EUR V 16.26 0.00 Sterling Corp. Bond Fd P cap GBP  11.40 0.00 SWIP Emerging Markets Fd. acc EUR 1.02 0.04 Global Stock Index Inst. cap USD
Activest GP AmericanEquity C EUR V 54.40 0.00 Sterling Corp. Bond Fd P dist GBP  9.56 1.46  17.18 0.00
ÖkoRenta AG Global Real Return Inst (H) acc EUR 12.07 0.00 SWIP European Fund acc EUR 0.90 0.22 Global Stock Index Inst. cap EUR  11.70 0.00
Global Real Return Inst (H) acc GBP 7.11 0.00 Activest GP AmericanEquity C USD V 14.87 0.00 U.K. Equity Fund A cap GBP  16.04 0.00 SWIP Europ. Smaller Comp. Fd. acc EUR 0.86 0.16 Global Stock Index Inv. cap EUR
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG Activest GP EuropeanBond C EUR V 10.03 0.00 U.K. Equity Fund B cap GBP  13.90 0.00  11.64 0.00
Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 Global Real Return Inst (H) GBP 6.70 0.00 SWIP Europ.Real Estate Sec. Fd. acc EUR 0.80 0.85 Global Stock Index Inv. cap USD  17.02 0.00
Global Real Return Inst (H) inc EUR 11.58 0.00 Activest GP EuropeanEquity C EUR V 8.87 0.00 U.K. Equity Fund C cap EUR  61.84 0.00 SWIP High Alpha EUR Bond Fd. acc EUR 1.00 0.00 Gl. Stock Index-Euro Hdg Inst. cap EUR
Activest GP SwissEquity C CHF V 24.90 0.00 U.K. Equity Fund D cap GBP  20.04 0.00  12.39 0.00
Ökovision 126.18 0.00 Global Real Return Inst acc USD 12.60 0.00 Switzerland Stk Index Fd Inst. cap CHF  242.87 0.00
Global Real Return Inst inc USD 12.20 0.00 Activest GP JapaneseEquity C EUR V 63.10 0.00 U.K. Equity Fund F cap EUR  1338.48 0.00
Global Real Return Inv (H) acc EUR 11.92 0.00 Activest GP JapaneseEquity C JPY V 309.00 0.00 U.K. Equity Fund I cap GBP  14686.27 0.00 Sparinvest SICAV US 500 Stock Index Fd Inv. cap USD  14.21 0.00
Pioneer Inv. Europ. Bond Sp. A ND EUR V  51.11 0.00 U.K. Equity Fund I dist GBP  12855.32 0.64 www.sparinvest.eu US 500 Stock Index Fd Inst. cap USD  14.31 0.00
Global Real Return Inv (H) acc GBP 7.08 0.00 US 500 Stock Index Fd Inst. cap EUR  9.80 0.00
Global Real Return Inv acc USD 12.44 0.00 Pioneer Inv. Global. Ret. Equity A ND EUR V  46.48 0.00 U.K. Equity Fund P cap GBP  18.05 0.00 Vertreter für die Schweiz: US 500 Stock Index Fd Inv. cap EUR
Pioneer Inv. Total Return A dist EUR V  52.52 4.06 U.K. Equity Fund P dist GBP  11.04 0.64  9.73 0.00
High Yield Bond E (H) acc EUR 15.38 0.00 RBC Dexia Investor Services Bank S.A., Esch-sur-Alzette, US 500 Stock Index Fd Ins Hdg cap EUR  11.01 0.00
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG High Yield Bond E acc USD 17.47 0.00 Pioneer Inv. Total Return A ND EUR V  54.37 0.00 U.K. Index Linked Fund A cap GBP  16.67 0.00 Zweigniederlassung Zürich, Tel. 044 405 97 20 US Govern. Bd Index Fd Inv. cap USD
Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 U.K. Index Linked Fund D cap GBP  13.29 0.00  133.38 0.00
High Yield Bond E inc USD 10.97 0.00 US Govern. Bd Index Fd Inst. cap USD  134.35 0.00
High Yield Bond H Inst acc USD 17.61 0.00 U.K. Index Linked Fund I cap GBP  12.86 0.00 Global Value R EUR  188.94 0.00 Japan Stock Index Fd Inst. cap USD
FCP OP Med.Biohealth-Trds EUR  101.83 0.00 U.K. Index Linked Fund P dist GBP  13.44 0.00  173.64 0.00
High Yield Bond H Retail acc USD 16.22 0.00 High Yield Value Bonds R EUR  105.10 0.28 Japan Stock Index Fd Inst. cap EUR  118.76 0.00
High Yield Bond H Retail inc USD 14.10 0.00 U.K. Long Dated Gilt Fd A cap GBP  12.56 0.00 Long Danish Bonds R EUR  16.97 0.30 Japan Stock Index Fd Inv. cap USD
U.S. Bond Fund A cap USD  119.67 0.00  172.91 0.00
High Yield Bond Inst (H) acc EUR 15.63 0.00 Vertreter für die Schweiz: AKB Privatbank Zürich AG
Performa Fund High Yield Bond Inst (H) inc EUR 13.67 0.00 Tel. +41 (0) 44 283 83 83, www.akbprivatbank.ch
U.S. Bond Fund B cap USD  13.14 0.00
SPARX Funds Plc
Pacific ex-Jpn St. Idx Fd Inst. cap USD  181.93 0.00
www.performa-fund.com, Vertreter in der Schweiz: VP Bank (Schweiz) High Yield Bond Inst (H) acc GBP 11.15 0.00 U.S. Bond Fund I cap GBP  9.33 0.00
High Yield Bond Inst (H) inc GBP 8.56 0.00 U.S. Bond Fund I dist GBP  7.78 1.12 www.sparxgroup.com
AG, Tel. +41 44 226 24 24
High Yield Bond Inst acc USD 17.74 0.00
Helvetia Growth Fd. A CHF  63.50 5.92
U.S. Equity Fund A cap USD  15.27 0.00 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG VP Bank (Schweiz) AG
Helvetia Growth Fd. T CHF  67.11 -0.27 Tel. + 41 (44) 226 24 24
HNW Performa European Eq. EUR V 35.52 0.00 High Yield Bond Inst inc USD 10.43 6.18 U.S. Equity Fund B cap USD  11.77 0.00 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 Fondsleitung:
HNW Performa US Real Est. Sec. USD V 37.08 0.00 High Yield Bond Inv (H) acc EUR 14.86 0.00 U.S. Equity Fund C cap EUR  43.07 0.00
U.S. Equity Fund D cap GBP  13.94 0.00 Sparx Japan Fund JPY 12616.00 0.28 IFOS Internationale Fonds Service AG
HNW Performa Asian Equity USD V 15.23 0.00 High Yield Bond Inv acc USD 16.69 0.00 Tel: +423 235 67 67, www.ifos.li
HNW Perf.Intern. Fixed Inc.(EURO) EUR V 11.17 0.00 High Yield Bond Inv inc USD 8.59 0.59 www.hapoalim.ch U.S. Equity Fund EH-A cap EUR  121.16 0.00
HNW Perf. (USD) Intern. Fixed Inc. USD V 20.16 0.00 Low Average Duration Adm acc USD 11.64 0.00 Vertreter für die Schweiz: Bank Hapoalim (Schweiz) AG U.S. Equity Fund F cap EUR  1065.10 0.00 Geldmarktfonds
HNW Performa US Equities USD V 13.79 0.00 Low Average Duration E inc USD 0.00 – Tel. +41 (0) 44 283 81 81, Fax +41 (0) 44 202 77 40 U.S. Equity Fund I cap GBP  10.26 0.00 VP Bank Cash & Geldmarktfds CHF  1134.21 0.00
Low Average Duration H Inst acc USD 10.38 0.00 U.S. Equity Fund I dist GBP  10.10 0.07 Tel. 044/215 44 88 www.swisscanto.ch/anlagestiftung VP Bank Cash & Geldmarktfds EUR  1277.00 0.00
PAM 20 USD 128.54 0.00 VP Bank Cash & Geldmarktfds USD  1486.88 0.00
Low Average Duration H Retail acc USD 11.72 0.00 PAM 35 USD 137.77 0.00 U.S. Equity Fund J cap USD  18.22 0.00
Permal Low Average Duration Inst (H) inc EUR 8.17 0.00 PAM 50 USD 145.88 0.00 U.S. Equity Fund K cap USD
U.S. Equity Fund P cap GBP


19.71
9.91
0.00
0.07
Swisscanto AST BVG Profil 3 CHF 144.25 0.00 Obligationenfonds
VP Bank Obligationenfonds A CHF  1046.67 1.34
Low Average Duration Inst (H) inc GBP 5.47 0.00 Swisscanto AST BVG Univers. 3 CHF 140.65 0.00
Multi-Manager Funds (Lux) Low Average Duration Inst acc USD 11.83 0.00
PAM 70 USD
PAM 90 USD
157.00
167.09
0.00
0.00
U.S. Small Cap Eq. Fd A cap USD  24.99 0.00 Swisscanto AST BVG Divers. 3 CHF 169.20 0.00 VP Bank Obligationenfonds B CHF  1112.63 0.00
c/o Citco (Luxembourg) S.A. Low Average Duration Inst inc USD 10.08 0.00 U.S. Small Cap Eq. Fd B cap USD  16.33 0.00 Swisscanto AST BVG Oeko 3 CHF 139.10 0.00 VP Bank Obligationenfonds A EUR  1163.39 3.01
Tel. +352 260 236 400, Fax +352 260 236 470 Low Average Duration Inv acc USD 11.68 0.00 U.S. Small Cap Eq. Fd C cap EUR  72.94 0.00 Swisscanto AST BVG 3 L C 2015 CHF 109.15 0.00 VP Bank Obligationenfonds B EUR  1335.19 0.00
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG Low Average Duration Inv inc USD 10.01 0.00 Principal Global Investors Funds U.S. Small Cap Eq. Fd F cap EUR  1169.92 0.00 Swisscanto AST BVG 3 L C 2020 CHF 108.40 0.00 VP Bank Obligationenfonds A USD  1366.52 4.17
Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 StocksPLUS H Retail acc USD 13.61 0.00 U.S. Small Cap Eq. Fd I cap GBP  12.06 0.00 Swisscanto AST BVG 3 L C 2025 CHF 108.65 0.00 VP Bank Obligationenfonds B USD  1588.11 0.00
Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG U.S. Small Cap Eq. Fd I dist GBP  12.06 0.05 Aktienfonds
StocksPLUS Inst (H) inc EUR 0.00 – Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68
Global Multi-Manager L/S Fd. A USD  1549.29 0.00 StocksPLUS Inst (H) inc GBP 6.48 0.00 U.S. Small Cap Eq. Fd J cap USD  20.95 0.00 VP Bank Advice FoF Asien-Pazifik A USD  1954.39 42.54
Global Multi-Manager L/S Fd. A EUR  1495.84 0.00 StocksPLUS Inst acc USD 13.76 0.00 Global Equity (Inv. Acc.) USD V  45.07 0.38 U.S. Small Cap Eq. Fd P dist GBP  12.68 0.05 VP Bank Advice FoF Asien-Pazifik B USD  2994.69 0.00
Global Multi-Manager L/S Fd. C USD  1470.42 0.00 World Equity Fd. II A cap USD  11.24 0.00
Swiss Finance & Property Corporation VP Bank Advice FoF Em. Market A USD  1799.66 7.27
StocksPLUS Inst inc USD 11.52 0.00 Global Equity (Inv. Inc.) USD V  39.46 0.41 Vertreter in der Schweiz:
Global Multi-Manager L/S Fd. C EUR  1419.61 0.00 StocksPLUS Inv acc USD 13.33 0.00 Global Equity (Inst. Acc.) USD V  18.66 0.00 World Equity Fd. II B cap USD  11.15 0.00 VP Bank Advice FoF Em. Market B USD  2312.52 0.00
Multi-Strategy Fund A USD  1421.96 0.00 World Equity Fd. II EH-T cap EUR  107.30 0.00 FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES, Tel. 044 206 16 40 VP Bank Advice FoF Euroland A EUR  1287.80 20.28
Total Return Bond (UnH) acc EUR 12.59 0.00 European Equity (Inv. Acc.) USD V  74.94 0.36
Multi-Strategy Fund A EUR  1304.61 0.00 Total Return Bond A acc USD 18.00 0.00 European Equity (Inv. Inc.) USD V  64.44 0.36 World Equity Fd. II J cap USD  11.17 0.00 LSF-SFPC European Property Sec. EUR  127.09 0.00 VP Bank Advice FoF Euroland B EUR  1727.94 0.00
Multi-Strategy Fund C USD  1354.83 0.00 Total Return Bond E (H) acc EUR 13.87 0.00 European Equity (Inst. Acc.) USD V  24.40 0.00 VP Bank Advice FoF Grossbrit. A GBP  919.75 22.41
Multi-Strategy Fund C EUR  1247.94 0.00 Total Return Bond E acc USD 18.13 0.00 Asian Equity (Inv. Acc.) USD V  35.67 1.16 VP Bank Advice FoF Grossbrit. B GBP  1516.20 0.00
Natural Resources Fund A USD  1569.42 0.00 Total Return Bond E inc USD 10.38 0.00 Asian Equity (Inv. Inc.) USD V  31.96 1.17 SYDBANK PEERLESS, SICAV VP Bank Advice FoF Japan A JPY  123800.00 0.00
Natural Resources Fund A EUR  1506.60 0.00 Total Return Bond H Inst acc USD 18.31 0.00 Asian Equity (Inst. Acc.) USD V  53.77 0.00 VP Bank Advice FoF Japan B JPY  139840.00 0.00
Natural Resources Fund C USD  1510.02 0.00 Vertreter für die Schweiz: Sydbank (Schweiz) AG
Total Return Bond H Retail (H) acc EUR 13.96 0.00 Emerging Markets Eq. (Inv. Acc.) USD V  53.98 0.06 VP Bank Advice FoF Nat. Resour.A USD  1860.48 20.19
Natural Resources Fund C EUR  1454.64 0.00 LUX-SICAV Tel. +41 (0)71 227 81 00, Fax +41 (0)71 227 81 01 VP Bank Advice FoF Nat. Resour.B USD  2223.82 0.00
Total Return Bond H Retail (H) acc SGD 27.41 0.00 Emerging Markets Eq. (Inst.Acc.) USD V  60.98 0.00 www.schroders.ch Tel. 0800 8 4444 8
Total Return Bond H Retail acc USD 17.33 0.00 Japanese Eq. (Inv. Acc.) USD V  9.15 0.00 Conservative EUR  98.23 0.12 VP Bank Advice FoF Schweiz A CHF  1306.56 32.31
Vertreter u. Zahlstelle in der Schweiz: Schroder & Co Bank AG, Zürich VP Bank Advice FoF Schweiz B CHF  2109.75 0.00
Tel. +353 1 407 36 21 Total Return Bond H Retail inc USD 15.67 0.00 Japanese Eq. (Inst.Acc.) USD V  9.93 0.00 Stable EUR  99.21 0.14
Fax +353 1416 1441 Total Return Bond Ins (H) inc GBP 8.08 0.00 High Yield Fund (Inv.Acc) EUR V  9.40 0.00 Aktienfonds Dynamic EUR  97.70 0.04 VP Bank Advice FoF USA A USD  1226.54 16.59
Vertreter für die Schweiz: BNP Paribas Securities Services Total Return Bond Inst (H) acc EUR 14.08 0.00 High Yield Fund (Inst.Acc) USD V  12.40 0.00 SISF Asian Equity Alpha A acc USD  24.97 -1.19 VP Bank Advice FoF USA B USD  1577.49 0.00
Total Return Bond Inst (H) inc EUR 12.37 0.00 Preferred Securities Fd. (Inv.Inst.) USD V  10.71 0.00 SISF Asian Equity Yield A acc USD  19.66 -0.41 VP Bank Aktienfonds Euroland A  1060.22 5.84
Diversified Income Adm (H) acc EUR 8.77 0.00 Total Return Bond Inst acc USD 18.42 0.00 Preferred Securities Fd.(Inv.Acc.) EUR V  8.99 0.00 SISF Asia Pacific Prop. Sec. A acc USD  128.25 0.00 VP Bank Aktienfonds Euroland B  1150.84 0.00
Diversified Income E (H) acc EUR 8.79 0.00 Total Return Bond Inst inc USD 13.73 1.27 US Equity (Inv.Acc.) USD V  16.91 0.00 SISF Asian Smaller Comp. A acc USD  203.09 -0.81 VP Bank Aktienfonds Schweiz A  926.64 12.04
Diversified Income E inc USD 10.82 0.00 Total Return Bond Inv (H) acc EUR 13.94 0.00 US Equity (Inst.Acc.) USD V  17.59 0.00 SISF BRIC A acc USD  258.24 -0.09 VP Bank Aktienfonds Schweiz B  1160.45 0.00
Diversified Income H Retail acc USD 11.53 0.00 Total Return Bond Inv acc USD 17.83 0.00 SISF BRIC (Braz,Rus,Ind,Chin) A acc EUR  175.50 0.00 VP Bank Aktienfonds USA A  736.76 3.27
Diversified Income H Retail inc USD 10.85 0.00 Total Return Bond Inv inc USD 13.94 1.25 SISF Emerging Asia A acc USD  24.39 -1.49 Vertreter in der Schweiz: VP Bank Aktienfonds USA B  862.62 0.00
Diversified Income Inst (H) acc EUR 8.79 0.00 UK Sterling CorePLUS Adm acc GBP 12.42 0.00 Quantex AG SISF Emerging Asia A acc EUR  16.81 0.00 FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES, Tel. 044 206 16 40 VP Bank Aktienfonds Japan A  45860.00 2.15
Diversified Income Inst (H) acc GBP 6.71 0.00 UK Sterling CorePLUS E inc GBP 9.90 0.00 Tel.: 031 950 24 24, Fax: 031 950 24 25 SISF Emerging Europe A acc EUR  27.73 0.87 VP Bank Aktienfonds Japan B  64866.00 0.00
Diversified Income Inst (H) acc SEK 87.59 0.00 UK Sterling CorePLUS Inst acc GBP 12.58 0.00 infoquantex.ch SISF Emerging Markets A acc USD  14.64 -0.48 Traditional Funds Plc. IFOS Private Label Funds
Diversified Income Inst (H) inc GBP 6.08 0.00 UK Sterling CorePLUS Inst inc GBP 11.18 0.00 SISF Emerging Markets A acc EUR  9.99 0.00 Thames River European Euro Classe EUR 27.31 0.00 FPM Portfolio Dynamic+ CHF  100.58 0.00
Diversified Income Inst (H) inc NOK 69.07 0.00 UK Sterling Inflat.-Linked E inc GBP 10.64 0.00 Strategic Precious Metal Fund CHF  184.59 0.00 SISF EURO Active Value A acc EUR  44.06 0.05 Thames River European Stlg Class GBP 20.15 0.00 SIM European Stock PF EUR  102.60 0.00
Diversified Income Inst acc USD 0.00 – UK Sterling Inflat.-Linked Inst (H) inc EUR 16.88 0.00 SISF EURO Equity A acc EUR  27.47 -0.11 Thames River High Inc. EUR dis EUR 13.61 1.69
Diversified Income Inv (H) acc EUR 8.78 0.00 UK Sterling Inflat.-Linked Inst acc GBP 13.35 0.00 SISF EURO Equity Alpha A acc EUR  92.50 0.00 Thames River High Inc. New Euro acc EUR 11.91 0.00
Emerging Markets Bd A acc USD
Emerging Markets Bd E (H) acc EUR
24.74
23.20
0.00
0.00
UK Sterling Inflat.-Linked Inst inc GBP 12.14 0.00 SISF EURO Liquidity A acc EUR
SISF European Active Value A acc EUR


114.88 0.03
100.64 -0.14
Thames River High Inc. GBP dis GBP 14.33 1.73 Dive rs e
UK Sterling Investm. Grade Inst acc GBP 0.00 – Thames River High Inc. USD dis USD 13.34 1.74
Emerging Markets Bd E acc USD 24.90 0.00 US Dollar Liquidity Inst inc USD 1.00 0.00 SISF Europ. Absolute Return A acc EUR  24.62 -0.08 Bipielle Inv. Fund Bond EUR  7.47 0.00
Emerging Markets Bd A inc USD 10.76 0.00 SISF Euro Dynamic Growth A acc EUR  4.24 0.24 Thames River High Inc. NOK dbn NOK 102.33 1.77
US Dollar Short-Term H Inst acc USD 11.40 0.00 www.ringturm.at Thames River High Inc. New EUR dis EUR 9.94 1.75 Bipielle Inv. Fund Global Equity EUR  10.59 0.00
Emerging Markets Bd H Inst acc USD 25.25 0.00 US Dollar Short-Term H Retail acc USD 10.70 0.00 Vertreter für die Schweiz: AKB Privatbank Zürich AG SISF Europ. Dynamic Growth A acc EUR  125.90 0.20 FT Frankf.-Effekten-Fd. EUR  193.54 2.34
Emerging Markets Bd H Retail(H)accEUR 23.35 0.00 SISF European Large cap A acc EUR  184.28 -0.03 Thames River High Inc. New GBP dis GBP 10.25 1.77
US Dollar Short-Term Inst acc USD 11.05 0.00 Tel. +41 (0) 44 283 83 83, www.akbprivatbank.ch Thames River High Inc. New USD dis USD 10.25 1.76 FT Interzins EUR  23.89 2.86
Emerging Markets Bd H Retail(H)accSGD 37.59 0.00 US Dollar Short-Term Inst inc USD 9.87 0.00 SISF European Equity Alpha A acc EUR  47.06 0.09 FT Interspezial I EUR  31.05 0.82
Emerging Markets Bd H Retail acc USD 23.98 0.00 RT Euro-Rent Plus T EUR  100.58 1.22 SISF European Eq. A acc EUR  16.25 -0.18 Thames River High Inc. New NOK dis NOK 99.73 1.73
US Dollar Short-Term Inv inc USD 9.54 0.00 FT Accuzins EUR  211.45 0.00
Emerging Markets Bd H Retail inc USD 21.15 0.00 RT Euro-Rent Plus VT EUR  100.58 1.22 SISF European Eq. Opp. A acc EUR  94.17 0.00 Eastern European USD 101.43 0.00
Thames River Japan Euro Class EUR 14.01 0.00 FT Deutschl. Dynamik Fd. EUR  195.97 0.00
Emerging Markets Bd Inst (H) acc EUR 23.56 0.00 SISF European Equity Yield A acc EUR  14.74 0.14
Emerging Markets Bd Inst (H) acc GBP 14.22 0.00 Tel. 0800 55 40 91 SISF European Smaller Co. A acc EUR  23.41 -0.13 Thames River Japan Stlg Class GBP 16.21 0.00
Emerging Markets Bd Inst (H) inc CHF 21.97 0.00 Fax 0800 55 40 83 SISF European Special Sit. A acc EUR  111.27 -0.14 Global Emerging Mkts USD 16.36 1.87
Emerging Markets Bd Inst (H) inc EUR 21.16 0.00 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG SISF Gl. Climate Change Eq. A acc USD  10.95 0.00 Global Emerging Mkts USD dis USD 52.80 0.02
Global Emerging Mkts Euro acc EUR 22.62 -0.70 Erklärungen
Emerging Markets Bd Inst (H) inc GBP 12.00 0.00 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 SISF Gl. Quant. Active Value A cap USD  154.52 -0.27
Emerging Markets Bd Inst acc USD 25.27 0.00 RMF Investment Management SISF Gl. Quant. Active Value A cap EUR  105.20 0.00 Global Emerging Mkts Euro dis EUR 38.40 0.03 % = Prozentuale Wertveränderung der Fondsanteile (inkl. Re-
Core European Equity A EUR V  7.53 0.00 Tel. +41 (0) 55 417 75 00 Fax +41 (0) 55 417 75 01 www.rmf.ch Global Emerging Mkts Stlg acc GBP 41.32 0.04
Emerging Markets Bd Inst inc USD 17.61 0.00 SISF Global Em. Market Opport A EUR  11.83 0.25 investition der Ausschüttung) seit Jahresbeginn.
Emerging Markets Bd Inv acc USD 24.77 0.00 Core European Equity A USD V  11.01 0.00 RMF High Yield Opportunities EUR  678.54 0.00 SISF Global Energy A acc USD  42.99 -0.28 Global Bond (£) dis GBP 10.58 0.97 * = Prozentuale Wertveränderung der Fondsanteile (exkl. Reinvesti-
Emerging Markets Bd Inv inc USD 11.92 0.00 Eastern European Equity A EUR V  23.49 0.00 RMF Convertibles Global EUR  105.00 0.00 SISF Global Equity A acc USD  16.69 -0.54 Thames River Global Bond (£) acc GBP 11.41 0.00
Eastern European Equity A USD V  34.34 0.00 RMF Convertibles Europe EUR  149.17 0.00 tion der Ausschüttung) seit Jahresbeginn.
EuriborPLUS E acc EUR 10.44 0.00 SISF Global Equity Alpha A acc USD  139.06 -0.61 Thames River Global Bond (£) dis EUR 9.57 0.65
EuriborPLUS Inst acc EUR 10.57 0.00 Emerging Markets Bond A EUR V  7.65 0.00 RMF Convertibles America USD  107.20 0.00 SISF Global Equity Alpha A acc EUR  94.99 0.00 Thames River Global Bond (£) dis USD 10.05 1.08 1 = plus Kommission 2 = Geld 3 = exkl. Kommissionen
EuriborPLUS Inc acc EUR 10.51 0.00 Emerging Markets Equity A EUR V  10.19 0.00 RMF Convertibles Japan EUR  1344.72 0.00 SISF Global Equity Sigma A acc USD  17.40 -0.57 Thames River Global Bond (€) acc EUR 10.52 0.00 4 = plus Ausgabekommission 5 = plus Ausgabe- und Rück-
Euro Bond A acc EUR 14.09 0.00 Emerging Markets Equity A USD V  14.89 0.00 RMF Convertibles Far East EUR  1640.36 0.00 SISF Global Equity Yield A acc USD  132.92 0.00 Thames River Global Bond (€) dis EUR 9.82 0.71 nahmekommission 6 = plus Ausgabe- und *Rücknahmekommis-
Euro Bond E acc EUR 14.38 0.00 Euro Bond A EUR V  6.53 0.00 SISF Global Equity Yield EUR A acc EUR  90.14 -0.12 Thames River Global Bond ($) acc USD 10.69 0.00 sion (*zugunsten des Fonds) 7 = Ausgabepreis 8 = +/–
Euro Bond E inc EUR 9.10 0.00 Euro Bond Flexible A EUR V  50.72 0.00 SISF Global Property Sec. A USD  136.70 0.37 Thames River Global Bond ($) dis USD 9.85 1.00 Mittelspesen Titelkauf/Verkauf zugunsten des Fonds) 9 = plus
Euro Bond H Retail acc EUR 14.23 0.00 Euro Corporate Bond A EUR V  6.25 0.00 Russell Investment Company plc SISF Global Smaller Comp. A acc USD  125.79 -0.44 Ausgabe- und Rücknahmekommission zugunsten des Fonds
Euro Bond II H Retail acc EUR 10.95 0.00 Euro High Yield A EUR V  50.82 0.00 Tel. 00 44 20/7024/6209 Email: deutschrussell.com SISF Global Technology A acc USD  9.85 -0.51 10 = plus Ausgabekommission zugunsten des Fonds +/– Spesen
Euro Bond II Inst acc EUR 11.26 0.00 Euro Short Term A EUR V  5.81 0.00 Vertreter für die Schweiz: Fortis Foreign Fund Services AG SISF Greater China A acc USD  40.46 -1.12 THE NASDAQ ETF FUNDS PLC SM 11 = +/– Spesen und Ausgabekommission 12 = plus Ausgabe-
Euro Bond II Inst inc EUR 11.02 0.00 Euro Short Term A USD V  8.49 0.00 Tel. +41 (0) 58 322 07 67, Fax +41 (0) 58 322 08 68 SISF Hong Kong Equity A acc HKD  275.77 0.03
Euro Bond Inst (H) acc CHF 22.19 0.00 Euroland Equity A EUR V  5.45 0.00 SISF Indian Equity A acc USD  169.99 0.70 Vertreter für die Schweiz: BNP Paribas Securities Services und *Rücknahmekommission (*50% zugunsten des Fonds)
13 = plus Kommission und Zuschlag bzw. minus Kommission  =
Euro Bond Inst (H) acc GBP 10.82 0.00 Euroland Equity A USD V  7.96 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd A cap EUR  31.05 0.00 SISF Italian Equity A acc EUR  34.21 -0.47 Tel. +41 (0) 44 267 93 30
Euro Bond Inst (H) inc GBP 8.21 0.00 European Equity Yield A EUR V  64.48 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd B cap EUR  28.26 0.00 SISF Japanese Equity A acc JPY  894.21 -0.02 plus Kommission und Zuschlag  = Rücknahmepreis  = Rück-
Euro Bond Inst acc EUR 14.62 0.00 European Equity Opps A EUR V  53.16 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd C cap EUR  79.10 0.00 SISF Japanese Eq. EUR hdg A acc EUR  96.38 0.01 Nasdaq (EQQQ) USD 52.21 0.22 nahmekommission zu Gunsten des Fonds  = Börsenschlusskurs
Euro Bond Inst inc EUR 12.46 0.00 European Potential A EUR V  96.56 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd D cap GBP  23.92 0.00 SISF Japanese Eq. Alpha A cap JPY  1319.27 0.00  = plus Ausgabe oder * Rücknahmekommission (* zugunsten
Euro Bond Inv acc EUR 14.34 0.00 European Research A EUR V  4.87 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd F cap EUR  1528.61 0.00 SISF Japanese Eq. Select A acc JPY  9009.73 -0.01 des Fonds)  = keine Ausgabekommission, dafür Rücknahmekom-
Euro Bond Inv inc EUR 12.07 0.00 European Quant Equity A EUR V  73.76 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd I cap GBP  16.70 0.00 SISF Japanese Large A acc JPY  1215.99 -0.01 TT INTERNATIONAL FUNDS PLC mission gestaffelt.
Euro Real Return Inst acc EUR 9.91 0.00 European Small Companies A EUR V  11.62 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd I dist GBP  15.28 0.09 SISF Japanese Smaller Co A acc JPY  72.33 -0.01 Tel.: + 44 207 410 3500, www.ttint.com D = Ausgabe eingestellt V = Vortagespreise W = wöchentliche
EuroStocksPLUS T. Return E acc EUR 12.17 0.00 European Small Companies A USD V  16.98 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd P cap GBP  19.55 0.00 SISF Korean Equity A cap USD  53.86 -2.78 Vertreter in der Schweiz: FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES Berechnung L = in Liquidation – = keine Meldung/keine
EuroStocksPLUS T. Return H Rtl acc EUR 12.14 0.00 Global Ecology A EUR V  199.08 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd P dist GBP  14.45 0.09 SISF Latin American A acc USD  55.50 -0.45 Tel: 044 206 16 40
EuroStocksPLUS T.l Return Inst inc EUR 11.74 0.00 Global Equity A EUR V  5.59 0.00 Contin. Europ. Eq. Fd SH-I cap GBP  115.80 0.00 SISF Latin American A acc EUR  37.85 0.00 Veränderung M = monatliche Berechnung
Global Bond A acc USD 17.02 0.00 Global Equity A USD V  8.18 0.00 Emerg. Mkts Equity Fd A cap USD  386.76 0.00 SISF Latin American A acc SGD  80.12 0.00 TT European Equity Fund EUR  19.72 0.00 X = Ein Fonds der auch in Gesellschaften investiert, die in den
Global Bond Adm (H) inc GBP 11.50 0.00 Global Select A EUR V  63.49 0.00 Emerg. Mkts Equity Fd B cap USD  23.57 0.00 SISF US Large Cap A acc EUR  52.04 0.00 TT UK Equity Fund GBP  18.71 0.00 Bereichen Dienstleistungen für Verwaltungen und Konsumgüter
Global Bond E (H) acc EUR 15.58 0.00 Top Global Players A EUR V  4.78 0.00 Emerg. Mkts Equity Fd C cap EUR  168.40 0.00 SISF US Large Cap Alpha A acc USD  109.39 0.00 TT Europe ex-UK Equity Fund GBP  23.69 0.00 tätig sind
Global Bond E acc USD 17.35 0.00 Top Global Players A USD V  7.00 0.00 Emerg. Mkts Equity Fd D cap GBP  38.17 0.00 SISF US Large Cap EUR hdg A acc EUR  106.31 0.00 TT Euro Zone Equity Fund EUR  13.86 0.00

Ein mit e-reporting realisierter Geschäftsbericht kann


MDD Management Digital Data AG
auch bei seiner Produktionszeit beste Zahlen vorweisen.
8952 Schlieren
Telefon 044 258 14 66
www.mdd.ch Namhafte Schweizer Grossunternehmen vertrauen unserem Produktionssystem.
Neuö Zürcör Zäitung VERMISCHTES Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 9

Die Zahl der Flugunfälle auf «Ecopass»


tiefstem Stand seit 44 Jahren für Mailands Innenstadt
met. Laut einer Zusammenstellung des privat in Abgestufte Zahlungspflicht
Genf betriebenen Flugunfallregisters Acro ist die
Zahl der Unfälle in der Verkehrsluftfahrt im ver- R. St. Rom, 2. Januar
gangenen Jahr deutlich gesunken. Aufgezeichnet Mit Jahresanfang hat Mailand als erste Stadt
wurden 136 Flugunfälle – 28 weniger als im Vor- Italiens im Kampf gegen die Luftverschmutzung
jahr. Gemäss einer Mitteilung der Statistiker in eine Abgabe für den Autoverkehr in der Innen-
Genf vom 1. Januar 2008 handelt es sich um die stadt eingeführt. Erfasst wird ein nahezu kreis-
niedrigste Zahl seit dem Jahr 1963. Bei den Unfäl- förmiges Gebiet von acht Quadratkilometern
len kamen im abgelaufenen Jahr 965 Personen rund um den Dom. Erfasst werden von Montag
ums Leben. Die Zahl der Opfer war damit 25 Pro- bis Freitag die zwölf Stunden maximaler Belas-
zent niedriger als 2006 und auf dem tiefsten Stand tung, am Wochenende wird nicht kontrolliert. Das
seit 2004. Insgesamt sei 2007 damit eines der System nennt sich Ecopass. Der Tarif ist abgestuft
sichersten Jahre für die Zivilluftfahrt im vergan- von 2,5 bis 10 Euro, je nach dem Verschmutzungs-
genen halben Jahrhundert gewesen, schreibt die grad des Motors. Von den Abgaben befreit sind
Organisation. Mofas und Autos der Kategorien Euro 3 und
Der schwerste Unfall ereignete sich am 17. Juli Euro 4 sowie Methan- und Elektromotoren. Die
in São Paulo, als bei der missglückten Landung Stadtverwaltung legt Wert darauf festzuhalten,
eines Airbus A320 der brasilianischen Fluggesell- der Sinn der Massnahme bestehe in der Verbesse-
schaft TAM 199 Personen ums Leben kamen. 32 rung der Luftqualität; in der Tat herrscht in Mai-
Prozent der Unfälle trugen sich in Nordamerika land eine besonders hohe Feinstaubkonzentra-
zu, 23 Prozent in Asien, 14 Prozent in Afrika, je tion. Die Maut sei nicht als simple Fiskalmass-
10 Prozent in Südamerika und in Europa, 9 Pro- nahme zu verstehen. Die Strafen bei Nichtbezah-
zent in Zentralamerika und 1 Prozent in Ozea- lung sind mit 81 Euro gleichwohl beträchtlich.
nien. Europa wurde im vergangenen Jahr von kei- Um den Verkehrsfluss nicht zu beeinträchti-
nem einzigen schweren Flugzeugunglück betrof- gen, wurde die Bezahlung der Maut vollständig
fen – laut den Autoren des Berichts ein Hinweis Feuerwehrleute im Einsatz gegen den Brand in der angesehenen Krebsklinik. STEPHEN HIRD / REUTERS automatisiert. Sie kann über Telefon, über Inter-
auf das hohe Sicherheitsniveau auf dem alten net und mit Kreditkarte vorgenommen werden,
Kontinent. 74 Prozent der zerstörten Flugzeuge und zwar bis Mitternacht am Tage nach der Ein-
waren turboprop- oder kolbenmotorgetrieben, 26 fahrt. Die Behörden geben sich ausserordentlich
Prozent verfügten über Strahltriebwerke. Londoner Spital wegen Feuers evakuiert vorsichtig in Bezug auf eine Veränderung der
Die Statistik des 1990 gegründeten Aircraft Lebensgewohnheiten der Bevölkerung; man er-
Crashes Record Office (Acro) registriert alle Un- Das Royal Marsden Hospital in Flammen wartet einen Rückgang des Innenstadtverkehrs
fälle von Flugzeugen, die mindestens 6 Passagiere von etwa zehn Prozent.
befördern können. Von Unfall wird dann gespro- London, 2. Jan. (dpa) Eine weltweit angesehene und Schwerverletzten. Die Brandursache war zu-
chen, wenn ein Flugzeug irreparablen Schaden Krebsklinik in London ist am Mittwoch in Flam- nächst unklar. 15 Feuerwehrwagen und mehr als
genommen hat – unabhängig davon, ob Fluggäste men aufgegangen und musste vollständig evaku- 75 Mann waren nach Angaben der Feuerwehr am KURZMELDUNGEN
zu Schaden gekommen sind. Nicht erfasst werden iert werden. Alle Patienten und Mitarbeiter wur- Unglücksort im Einsatz. Das Fernsehen zeigte ein
Unfälle von Helikoptern, Ballonen, Hängeglei- den in Sicherheit gebracht, wie die Londoner riesiges Feuer, das vermutlich im obersten Stock Ein Toter nach Brand in Behindertenwohnheim.
tern und Kampfflugzeugen. Feuerwehr mitteilte. Ein Grossaufgebot an Ein- der Klinik ausgebrochen war und stundenlang Bei einem Brand in einem Behindertenwohnheim
http://www.baaa-acro.com/index.html satzkräften sei zum Royal Marsden Hospital in nicht zu löschen war. Das Dach des historischen nahe Dachau ist ein Bewohner ums Leben gekom-
Fulham westlich vom Zentrum der Stadt geeilt. Gebäudes brannte fast vollkommen ab. 2 Feuer- men. Vier weitere Menschen erlitten zum Teil
Mehrere Strassen wurden abgeriegelt. In einer wehrmänner wurden wegen Rauchvergiftungen lebensgefährliche Rauchvergiftungen. Der Sachscha-
nahe gelegenen Kirche wurde ein Notlager für behandelt, wie die BBC berichtete. den beläuft sich auf rund 50 000 Euro. (ap)
Mehrere Brände während die zum Teil schwerstkranken Patienten errich- Das Royal Marsden Hospital, seit 1862 in Ful- Deutsches Schiff vor Dover auf Grund gelaufen.
der Feiertage in der Schweiz tet. Sie sollten später in andere Spitäler gebracht ham, ist eines der ersten Spitäler weltweit, die sich Ein 334 Meter langes deutsches Containerschiff ist
werden. auf die Behandlung und Erforschung von Krebs am Mittwoch im Ärmelkanal auf Grund gelaufen.
Bern, 2. Jan. (sda) In Schöftland (Aargau) brann- Nach ersten Schätzungen wurden bis zu 90 spezialisiert haben. Pro Jahr werden dort rund Die «LT Cortesia» verunglückte 14 Kilometer vor
te in der Neujahrsnacht ein Teil eines Doppelein- Personen in Sicherheit gebracht. Wie die Ret- 40 000 Patienten aus Grossbritannien und der der britischen Hafenstadt Dover auf einer Sand-
familienhauses aus. 16 Jugendliche hatten eine tungskräfte mitteilten, gab es keine Todesopfer ganzen Welt behandelt. bank, wie die britische Küstenwacht mitteilte. Alle
Party gefeiert, als sie vom Feuer überrascht wur- 27 Seeleute an Bord blieben unverletzt. (ap)
den. 4 Jugendliche und ein Feuerwehrmann muss-
Vulkan in Südchile ausgebrochen. Nach einem
ten wegen Verdachts auf Rauchvergiftung ins Spi-
tal. Nach einem Wohnungsbrand in Thun (Bern) Der Bischof von Teneriffa in der Kritik Ausbruch des Vulkans Llaima in Chile sind rund 700
Personen in Sicherheit gebracht worden. Unter
mussten die beiden Bewohner ebenfalls wegen ihnen befanden sich auch 200 Touristen und Mit-
Verdachts auf Rauchvergiftung ins Spital einge- Sind Homosexualität und Päderastie vergleichbar? arbeiter des Nationalparks Conguillio im Süden des
liefert werden. Es kam ferner zu beträchtlichen Landes. Sie verbrachten die Nacht zum Mittwoch in
Sachschäden. pgp. Madrid, Ende Dezember die selbst die katholischen Gläubigen vor den Notunterkünften in der zwölf Kilometer entfernten
In Verbier (Wallis) brannte am Mittwochmor- Die katholische Kirche Spaniens steht nicht im Kopf stossen müsse: «Sofern Gott existiert, muss Kleinstadt Melipeuco. Die Aktivität des Vulkans
gen ein Ferienhaus. Die 11 darin untergebrachten Ruf, progressiv zu sein, und immer wieder tun ein- er heulen angesichts dieser Worte.» liess im Lauf des Tages nach, die meisten Evakuier-
britischen Touristen konnten vom Hausbesitzer zelne Prälaten ihr Bestes, um dem Vorwurf der ten kehrten daraufhin in ihre Häuser zurück. Über
rechtzeitig unverletzt in Sicherheit gebracht wer- Rückständigkeit gerecht zu werden. Wie jetzt der Bisher keine Berichtigung dem 3120 Meter hohen Berg stieg eine Rauchsäule
den. In Teufen (Appenzell Ausserrhoden) brann- Bischof von Teneriffa in einem Weihnachts- Nach dem verunglückten Weihnachts-Interview über 3000 Meter hoch in die Luft. (ap)
te am späten Neujahrsabend ein Wohnhaus. Die gespräch mit dem Lokalblatt «La Opinion». Auf steht der Bischof der übrigen spanischen Presse
Fünf Drogenschmuggler in Iran gehängt. In Iran
Polizei vermutete ein überhitztes Kamin als Ur- Monseñor Bernardo Álvarez prasselt die Kritik nicht mehr zur Verfügung. Deren Fragen hat sein sind gemäss Medienberichten am Mittwoch fünf ver-
sache. Der Schaden beläuft sich auf rund 70 000 nieder, weil er dabei Homosexualität und Päd- Vikar mit der Standard-Ausflucht beantwortet, urteilte Drogenschmuggler öffentlich hingerichtet
Franken. In Altendorf (Schwyz) brannte in der erastie über einen Leisten schlug und Letztere mit da seien wohl Sätze aus dem Zusammenhang ge- worden. Drei Männer seien in der heiligen Stadt
Nacht auf Neujahr ein Holzhaus vollständig aus. der Äusserung verharmloste, es komme vor, dass rissen worden. «Mit seinen Worten möchte der Kom südlich von Teheran gehängt worden, berich-
Die Bewohner waren nicht zu Hause. Die Kan- Minderjährige ihren Missbrauch provozierten. Bischof ein absolut verabscheuenswürdiges Phä- tete die staatliche Nachrichtenagentur Irna. Es habe
tonsstrasse und eine Bahnlinie mussten wegen der nomen wie den Missbrauch von Minderjährigen sich um Wiederholungstäter gehandelt. Zwei weitere
Löscharbeiten vorübergehend gesperrt werden. «Wenn du nicht aufpasst . . .» weder rechtfertigen noch verstehen.» Auf die von wurden in Sahedan im Südosten Irans gehängt, wie
In St. Margrethen (St. Gallen) brach am Sil- Laut Bischof Álvarez sind nur 6 Prozent der Fälle den Kritikern geforderte persönliche Berichti- das staatliche Fernsehen berichtete. (Reuters)
vesterabend in einer leerstehenden Wohnung ein von Homosexualität biologisch indiziert; in den gung hat Álvarez bisher verzichtet, und auch die
Feuer aus. Die Polizei vermutet, dass dieser andern handle es sich um ein praktiziertes Laster, Bischofskonferenz, die als Ganzes in sozialen Fra- Vogelgrippe fordert in Ägypten mehrere Opfer. In
Ägypten sind in den letzten Tagen drei Frauen an
Brand gelegt wurde. Der Schaden beläuft sich auf so wie etwa auch beim sexuellen Missbrauch von gen zwar konservativ, aber aufgeschlossener ist als
der gefährlichen Virus-Variante H5N1 der Vogel-
mehrere tausend Franken. In Altstätten (St. Gal- Minderjährigen. Als die Interviewerin einwarf, ihr Mann auf Teneriffa, schweigt zu dem Vorfall. grippe gestorben. Die Weltgesundheitsorganisation
len) brannte es an Silvester in einem Einfamilien- bei der Päderastie handle es sich freilich nicht um (WHO) teilte am Montag mit, die zuletzt verstor-
haus, dessen Bewohner abwesend waren. In Zug eine Beziehung in gegenseitigem Einverständnis, bene Frau habe engen Kontakt zu Geflügel gehabt.
brannten am Silvesterabend vier Boote auf einem gab der Kirchenmann Folgendes zu bedenken:
Winterabstellplatz. «Es gibt 13-Jährige, die völlig einverstanden sind
Zahlreiche Polizeieinsätze bei Zuvor war bereits der Tod einer Frau in der Provinz
Menoufia im Nildelta gemeldet worden, die am
und es überdies wünschen. Wenn du nicht auf- Jahreswechsel in der Schweiz Samstag ins Spital eingeliefert worden und am Mon-
passt, provozieren sie dich sogar. Das mit der tag gestorben war. Am Wochenende war in der Stadt
Sexualität ist etwas komplizierter, als es scheint.» Bern, 2. Jan. (sda) In der St.-Jakobs-Halle in Mün- Mansura ebenfalls im Nil-Delta zudem eine 25-jäh-
Säugling bei Babyklappe Weshalb sei krank, wer sich an Kindern vergehe, chenstein (Basel-Landschaft) verursachten Alko- rige Ägypterin am H5N1-Virus gestorben. (Reuters)
in Hannover tot aufgefunden aber nicht, wer homosexuell sei, fragte Álvarez. holexzesse bei mehreren Jugendlichen gesund-
Planet bei jungem Stern entdeckt. Wissenschafter
In Ton und Inhalt vertrete der Bischof von heitliche Probleme, so dass die Sanität zeitweise
des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidel-
Hannover, 2. Jan. (ap) Vor einer Babyklappe auf Teneriffa die rückständigsten Haltungen inner- an ihre Kapazitätsgrenzen gelangte. Mit einer tie- berg haben laut der Zeitschrift «Nature» einen Pla-
einem Spitalgelände in Hannover ist ein toter halb der katholischen Kirche, entrüsteten sich fen Schnittwunde endete eine Rauferei unter neten ausserhalb des Sonnensystems entdeckt, der
Säugling gefunden worden. Nach Polizeiangaben daraufhin die Lesben-, Homosexuellen-, Trans- Gästen eines Lokals in Buchs (St. Gallen). Im einen relativ jungen Stern umkreist. Letzterem wird
entdeckten Klinikmitarbeiter den Knaben am sexuellen- und Bisexuellen-Gruppen der Kanari- Palais de Beaulieu in Lausanne artete eine grosse ein Alter von 8 bis 10 Millionen Jahren zugeschrie-
Mittwochmittag leblos auf einer zu der Baby- schen Inseln in einer gemeinsamen Erklärung. Silvesterparty mit 8000 Personen in Schlägereien ben. Damit kann auch der Planet nicht älter sein. Es
klappe führenden Treppe. Der Säugling sei in Tex- Seine Äusserungen verletzten die Menschen- aus; die Garderoben wurden geplündert. 11 Per- ist laut den Astronomen das erste Mal, dass ein Pla-
tilien gewickelt gewesen und habe nur ein bis zwei würde und verstiessen gegen die spanische Ver- sonen mussten wegen Alkoholmissbrauchs oder net bei einem so jungen Stern entdeckt wurde; dies
Meter von der Klappe entfernt gelegen, sagte der fassung. Niemand, der über einen gesunden Men- Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. 13 lasse Rückschlüsse auf die Planetenbildung zu. bt.
Polizeisprecher Lars Beringer. Eine Untersuchung schenverstand verfüge, vertrete heute noch Theo- Personen wurden festgenommen und in der Nacht
in der Klinik habe den Tod des offenbar neugebo- rien, die ähnlich obsolet seien wie jene der Über- auf Dienstag wieder freigelassen. IPCC-Mitbegründer Bert Bolin gestorben. Der
schwedische Klimaforscher und Mitbegründer des
renen Kindes bestätigt. Zur Klärung der Todes- legenheit des Mannes über die Frau oder der An einer Silvesterparty im Nationalen Pferde-
Welt-Klimarats IPCC, Bert Bolin, ist im Alter von
ursache werde eine Obduktion durchgeführt. Der weissen Rasse über alle anderen. In Madrid be- zentrum in Bern kam es am Neujahrsmorgen zu 82 Jahren gestorben. Bolin erforschte schon in den
Zugang zu der Babyklappe wird nach Angaben zeichnete der Sekretär für soziale Bewegungen tumultartigen Szenen. Auslöser war laut Kan- fünfziger Jahren den Kohlenstoff in der Natur. Er
von Polizeisprecher Beringer bewusst nicht kon- der regierenden Sozialisten, Pedro Zerolo, der tonspolizei die mit dem gleichzeitigen Aufbruch war von 1988 bis 1998 erster Vorsitzender des neu
trolliert, um Müttern bei Abgabe eines Kindes aus seiner Homosexualität kein Geheimnis zahlreicher Gäste überforderte Garderobe. In gegründeten Uno-Klimarats IPCC. Al Gore, der sich
Anonymität zu gewährleisten. Möglicherweise macht, sondern politisches Kapital schlägt, Álva- Frenkendorf (Basel-Landschaft) und in Amriswil den Friedensnobelpreis 2007 mit dem IPCC teilt, er-
habe das Kind bereits seit Dienstagabend vor der rez' Worte als unziemlich und unverantwortlich. (Thurgau) wurde auf parkierte Autos geschossen. klärte, Bolin habe viel zum Verständnis der Bedro-
Babyklappe gelegen, sagte der Polizeisprecher. Diese ständen für eine integristische Strömung, Bei beiden Vorfällen wurde niemand verletzt. hung durch den Klimawandel beigetragen. (ap)
visualix.ch

January
F A S H I O N & S H O E S
<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5HQK-GQdslB-Ex-jDxwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmO/7-N/pPQz-3y-CqyKrIE/r.z15%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0T9nB.=1B%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovGvh.SvR%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%Xm5Rq+ort+NX+B'%iKwM%lImH+vu2+X1FT%3a%cdFOog%5e</wm>
<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'86-U8SW9w-ik-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

SALE R E N N W E G Z Ü R I C H
10 Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 NZZkompakt Neuö Zürcör Zäitung

INTERNATIONAL VERMISCHTES
Eingreifen der Armee in Kenya Ecopass für Mailands Innenstadt
Um Vertriebene zu schützen, hat sich in Mit Jahresanfang hat Mailand als erste
Kenya die Armee in den Konflikt zwi- Stadt in Italien im Kampf gegen die
schen Opposition und Regierung einge- Luftverschmutzung eine Abgabe für
schaltet. Der Staat scheint teilweise die den Autoverkehr in der Innenstadt ein-
Kontrolle verloren zu haben. In der geführt. Erfasst wird ein nahezu kreis-
Wahlkommission herrschen Zweifel am förmiges Gebiet rund um den Dom. 9
Sieg der Regierung. 1, 3
Pakistans Regime spielt auf Zeit REISEN UND FREIZEIT
Das pakistanische Regime hat eine Ver-
schiebung der für den 8. Januar geplan- Skiwelten in den Dolomiten
ten Wahlen bekanntgegeben. Beobach- Dolomiti Superski – das gigantische
ter sehen als Grund vor allem die Angst Skigebiet in den Südtiroler Dolomiten
der Partei des Präsidenten Musharraf mit seinen 1200 Pistenkilometern lässt
vor einer drohenden Wahlniederlage. 1 kein Skifahrerherz kalt. Einen Höhe-
punkt bildet dabei die Sella Ronda,
Geiselfreilassung geplatzt eine eindrückliche Rundfahrt um den
Kolumbiens Farc-Guerilla hat die von gewaltigen Sellastock. B3
Venezuelas Präsident Chávez in Szene
gesetzte Geiselfreilassung platzen las- «West Side Story» in Zürich
sen. In Kolumbien wird vermutet, eine 1957 wurde die «West Side Story» in
der Geiseln, ein Kind, sei gar nicht in New York zum ersten Mal aufgeführt.
den Händen der Farc. 2, Kommentar 3 Das 50-Jahr-Jubiläum ist Anlass für
eine Welttournee des Broadway-Klassi-
Tötungsaktionen in Gaza kers. Ab Anfang Januar gastiert die
Über den Jahreswechsel sind im Gaza- temporeiche, dynamische Show im
streifen mehr als ein Dutzend Palästi- Theater 11 in Zürich. Ticket B 5
nenser ums Leben gekommen. Ein Ver-
söhnungsaufruf von Präsident Abbas
verhallte wirkungslos. 2 Spannender Auftakt zum Wahljahr in den USA. Die amerikanischen Grossparteien beginnen am Donnerstag in Iowa mit NZZ ONLINE
ihren Vorwahlen. Auch Barak Obama muss dabei nicht nur dem Wetter trotzen. International Seite 4 JIM YOUNG / REUTERS
Neue Fregatten aus Lorient Eskalierender Kampf in Nairobi
Zur Teilerneuerung der Hochseeflotte Der kenyanische Oppositionsführer
lässt Frankreich im bretonischen Hafen WIRTSCHAFT FEUILLETON ZÜRICH UND REGION Raila Odinga verschärft den Konfron-
Lorient zwei neue Fregattentypen bau- tationskurs mit der Regierung. Er kün-
en. Zur Luftraumsicherung kommen Paris will Arbeitsmarktreform Tod des Designers Ettore Sottsass Attacke auf Polizei am Bellevue digte an, am Donnerstag trotz Verbot
die beiden Einheiten der «Horizon»- Präsident Sarkozy hat mit einer An- Mit seinem vielschichtigen, an Neu- In der Neujahrsnacht haben rund 10 eine Massendemonstration in Nairobi
Klasse bald in Dienst. 5 sprache die zweite Etappe seiner Re- anfängen reichen Werk hat Ettore Sott- unbekannte junge Männer die Polizei durchzuführen. www.nzz.ch
formpolitik eingeläutet. Priorität hat sass immer wieder Designgeschichte attackiert, nachdem diese wegen Sach-
die Arbeitsmarktreform, die Regie- geschrieben. Nun ist er im Alter von 90 beschädigungen an der Bellevue-Tram- ZAHLENRÄTSEL NR. 1
SCHWEIZ rungschef Fillon durchsetzen will, falls Jahren in Mailand gestorben. 35 station interveniert hatte. 41
die Sozialpartner sich nicht einigen. 17 12 5 5 12
Kalte Betten in den Bergen Wes Anderson filmt in Indien Biogemüse im Abonnement
Der Zweitwohnungsboom in den Berg- US-Industrie schrumpft In «The Darjeeling Limited» schickt Ökologisch produzierte Lebensmittel
10 5 7
gebieten hält unvermindert an, die Gemäss dem Manufacturing-Index ist der Amerikaner Wes Anderson drei sind auch im Direktvertrieb gefragt.
alpine Landschaft ist bedroht. An Vor- der Industriesektor in den USA im Brüder auf eine komische, nicht allzu Dies bekommen auch Landwirtschafts-
schlägen zur Remedur im Berggebiet Dezember geschrumpft. Der Gesamt- spirituelle Reise. 37 betriebe zu spüren, die Bioprodukte im 12 9 14 11
würde es nicht fehlen. Ihre Anwendung index fiel unerwartet stark auf einen Abonnement vertreiben. 43
freilich ist umstritten. 11 Wert von 47,7. Besonders der Teilindex 5 6
für neue Aufträge gab stark nach. 17 BÖRSEN UND MÄRKTE
Liechtensteins Jahr der Heimat SPORT 6 6 9 9
Liechtenstein muss nach den Worten Stromversorger oft gewechselt Erdölpreis bei 100 Dollar 1
von Regierungschef Otmar Hasler auch Die deutschen Haushalte haben im Der Erdölpreis hat am Mittwoch in Hitzfeld kündigt Abschied an
20
künftig das friedliche Zusammenleben
in einer intakten Umwelt und in einer
letzten Jahr so häufig wie noch nie den
Stromversorger gewechselt. Das Poten-
New York bei einem verhältnismässig
tiefen Handelsvolumen zeitweise bei
Trainer Ottmar Hitzfeld wird den FC
Bayern München nach Saisonende ver-
7
6 14 13
lebenswerten Landschaft meistern. zial von Preissenkungen ist wegen des 100 Dollar pro Fass notiert. 25 lassen. Wechsel zu einem Bezahlfern-
Haslers Motto für das Jahr heisst des- schwachen Wettbewerbs zwischen den sehen oder Trainer der Schweizer Fuss-
halb «Heimat mit Zukunft». 13 Anbietern allerdings begrenzt. 17 Vortag Schluss Veränderung
ballnationalmannschaft sind die Optio-
SMI 8484.46 geschlossen – Spielregeln:
nen. 48 1 6 7 5 4 2 3
Auf den Spuren der Usego Mailand als sicherer Bankhafen Dow Jones 13264.82 13043.96  –1.67% Gebietssumme: Die Zif-
fern 1 bis 7 sind so einzu- 6 2 4 7 5 3 1
Die Usego gibt es zwar nicht mehr, in Die italienischen Finanzinstitute, insbe- Nikkei 225 15307.78 geschlossen – Eishockey, Nationalliga A, 34. Runde tragen, dass sie in jeder 3 1 5 6 7 4 2
Zeile und jeder Spalte ein-
den Köpfen ist aber die vor 100 Jahren sondere die beiden Mailänder Gross- Euro in Franken 1.6524 1.6446 –0.78 Rp. Bern - Ambri-Piotta 3:1 (1:1, 1:0, 1:0) mal vorkommen. Die klei- 7 5 1 3 2 6 4
Dollar in Franken 1.1328 1.1174 –1.54 Rp. Freiburg - ZSC Lions 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:1) n. P. nen Zahlen in den umran-
gegründete Selbsthilfeorganisation der banken Unicredit und Intesa Sanpaolo, Rapperswil - SCL Tigers 5:7 (2:0, 2:5, 1:2) deten Gebieten geben die
5 3 2 4 6 1 7
unabhängigen Detaillisten noch prä- sind weniger von der jüngsten Sub- Erdöl (WTI, in $) 95.98 99.62  3.64 $ Summe im jeweiligen Ge- 4 7 3 2 1 5 6
Lugano - Zug 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)
sent. Spuren hat sie auch in der regiona- prime-Krise betroffen als viele auslän- Gold (Fr./kg) 30620 31005  385 Fr. Genf/Servette - Basel 5:3 (2:0, 2:3, 1:0)
biet an. Innerhalb eines 2 4 6 1 3 7 5
Gebiets können Ziffern
len Geschichte Oltens hinterlassen. 15 dische Konkurrenten. 19  Kurse 18.45 Uhr Kloten Flyers - Davos 3:1 (1:0, 0:0, 2:1) mehrfach vorkommen. Auflösung Nr. 303

WETTER
Bewölkt, aber trocken Prognose für heute Die nächsten vier Tage
Schaffhausen
Allgemeine Lage. In den nördlichen -2° 1° Freitag Samstag Sonntag Montag
Alpentälern bläst ein starker Föhn, der Basel Nordschweiz
gelegentlich Aufhellungen den Alpen ent- -1° 3°
St.Gallen
lang und Höchsttemperaturen bis 12 Zürich -4° 3°
Grad verursacht. Auf Freitag verlagert -2° 1° 1° 3° 4° 3°
das Tief sein Zentrum über die Balearen. Westschweiz
Biel
In der Nacht erreicht der Föhn Böenspit- -3° 2° Luzern Glarus
zen über 100 km/h, und im Tessin schneit Bern -2° 2° 3° 4° 5° 7°
-8° 5°
es ununterbrochen. Im Laufe des Freitags -3° 2° Südschweiz
Chur
entspannt sich die Wetterlage allmählich. Freiburg -5° 10°
-3° 1° Interlaken
Prognosen bis Donnerstagabend. Al- 3° 6° 8° 6°
-3° 4° Gotthard
pennordseite, Wallis, Nord- und Mittel- Lausanne
St. Moritz Wind (km/h) (°C)
-7° -2°
bünden: Bewölkt, aber trocken. Den Al- 1° 3°
-16° -8°
pen entlang zeitweise föhnige Aufhellun- 3000 m SW 40-60 -8°
gen möglich. Am Vormittag ist am Jura Genf Sitten
etwas Schneefall nicht ausgeschlossen. Locarno 2000 m S 40-60 -2°
0° 2° -4° 6°
Temperaturen am Nachmittag um 1 Grad, -1° 1°
1020 1000 m SE 20-30 +4°
in den Alpentälern mit starkem Föhn bis Kaltfront heiter Schauer Regen
Lufdruck in hPa
12 Grad. Alpensüdseite und Engadin: Warmfront bewölkt Gewitter Schnee H Hoch T Tief
Stark bewölkt und anhaltender schwacher Okklusion bedeckt Nebel Kaltluft Warmluft Daten und Grafiken: MeteoSchweiz
Schneefall bis in die Niederungen. Im Sonne und Mond
Unterengadin wahrscheinlich trocken.
Das Wetter im Ausland
In Zürich Aufgang Höchststand Untergang Lage am Mittag Ortszeit (2.1.) und Prognose (4.1.)
Sonne 8:13 12:30 16:47 Europa München -2 w 0s Vancouver* 5b 8 Rs Tel Aviv 18 s 19 Rs
Aussichten bis Mittwoch. Im Norden:
Mond abnehmend 3:46 8:19 12:44 Amsterdam 1s 2 s Nizza 10 w 11 R Washington* 10 s 6s Asien
Am Freitag bewölkt und im Westen ge-
legentlich etwas Niederschlag. Im Wallis Athen 10 w 11 Rs Oslo 0S -4 S Lateinamerika Bangkok 23 s 29 s
und in den Alpentälern zeitweise starker Windrichtungen/-stärken Barcelona 7 w 13 s Palma 14 w 11 Rs Bogotá* 18 s 15 s Bombay 29 s 33 s
Föhn. Von Samstag bis Mittwoch wechsel- Berlin 0w 0 s Paris 1w 7 Rs B. Aires* 29 s 24 s Delhi 18 w 21 s
3.1. 4.1. 3.1. 4.1.
haftes Westwindwetter. Zeitweise etwas Bordeaux 5 s 12 s Prag -2 b 0s Mexico City* 17 s 20 s Hongkong 14 s 20 s
Zürichsee SE 1-3 SE 1-3 Vierw’see S 2-4 S 2-4
Regen, dazwischen Aufhellungen. Mild. Brüssel -1 s 2 s Rom 7s 11 R São Paulo* 29 w 30 Rs Manila 30 w 28 Rs
Obersee SE 1-3 SE 1-3 Urnersee S 4-6 S 4-6
Im Süden: Am Freitag stark bewölkt und Budapest 1 b -3 b Sofia -5 S -10 b Afrika Peking 5s 1s
Greifensee vari 1-2 vari 1-2 Thunersee vari 1-2 vari 1-2
anhaltender Niederschlag, Schneefall- Dublin 8 w 9 R Stockholm 1w -2 b Dakar 23 s 26 s Seoul -2 s 2s
Walensee E 3-5 E 3-5 Bielersee vari 1-2 vari 1-2
grenze im Lauf des Tages von den Niede- Frankf./M. 1w 2 b Warschau -6 w -9 s Johannesb. 26 s 23 Rs Schanghai 5 s 11 s
Bodensee SE 1-3 SE 1-3 Neuenb’see vari 1-2 vari 1-2
rungen auf etwa 1000 Meter ansteigend. Hamburg 1w 1 s Wien -2 w -6 Ss Kairo 18 s 19 s Singapur 24 Rs 28 Rs
Untersee SE 1-3 SE 1-3 Genfersee vari 1-2 vari 1-2
Am Samstag bewölkt und abklingender Helsinki -1 w -6 s Nordamerika Lagos 30 s 29 s Tokio 10 s 9s
Konst. B. SE 1-3 SE 1-3 Petit Lac vari 1-2 vari 1-2
Regen. Von Sonntag bis Mittwoch ziem- Istanbul 7w 5R Chicago* -6 S -2 s Nairobi 24 s 25 Rs Australien, Neuseeland
Zugersee S 2-4 S 2-4 Silvapl’see SW 2-4 SW 2-4
lich sonnig. Kopenhagen 2 S -1 s Denver* -14 s 11 w Tunis 14 w 12 Rs Auckland 23 w 24 s
Windstärke in Beaufort, vari = variabel.
Las Palmas 21 s 19 s Honolulu* 24 w 26 Rs Naher Osten Melbourne 17 b 36 s
Meteo Schweiz Schadstoffe Lissabon 13 R 14 s L. Angeles* 16 w 16 R Dubai 25 s 27 s Perth 33 s 33 w
London 5w 7w Miami* 28 w 25 w Teheran 0b 7R Sydney 28 w 23 R
(nzz) Die Mittelwerte von Feinstaub (PM10) und Stickstoff- Madrid 6 R 10 s New York* 0b 4w
dioxid bzw. der höchste Stundenwert von Ozon des Vortags in
g/m. Die entsprechenden Grenzwerte der Luftreinhalteverord- Málaga 15 R 17 R San Franc.* 11 w 14 Rs
nung lauten: 50, 80, 120, der EU-Ozon-Alarmwert 240 g/m. Moskau -10 w -15 s Toronto* -1 S -3 s
Zürich: 23 20 58 St. Gallen 21 19 52 b – bedeckt; E – Eis (Vereisung); G – Gewitter; R – Regen;
Bern: 42 34 40 Basel: 24 20 61 Rs – Regenschauer; s – sonnig; S – Schneefall; Ss – Schnee-
Genf: 28 30 44 Lugano: 23 30 53 schauer; w – bewölkt. * Erste Kolonne Daten des Vortages.
Neuö Zürcör Zäitung SCHWEIZ Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 11

Kalte Betten – warme Betten – schönes Land Ferienwohnrechte – eine Möglichkeit


Nkm. Die 1963 gegründete schweizerische Firma
Schwer lösbare Zielkonflikte zwischen Raumplanung und Tourismus Hapimag mit Sitz in Baar (Kanton Zug) ist heute
das grösste europäische Unternehmen im Markt
für Ferienwohnrechte. Etwas verkürzt formuliert,
Der Zweitwohnungsboom in den Berg- Prozent von Ausländern erworben worden, 83 ten geworden sind, die als Siedlungen kaum mehr verkauft die Firma Aktien, die zur Benützung
gebieten hält unvermindert an, die alpine Prozent von Schweizern. Die viel beklagte Zersie- ländlichen Charakter und Charme aufweisen als von Hapimag-Ferienwohnungen in einem von 62
Landschaft gerät immer weiter unter delung des touristischen Alpenraumes ist in ers- Bern Bethlehem oder Zürich Schwamendingen. Resorts während einer bestimmten Zeit berechti-
ter Linie von Schweizern gemacht. Studien haben Die Sehnsucht nach dem «Ländlichen» lässt – ein gen. Man könnte dies auch als Teilzeit-Eigentum
Druck. Das hat seine Hauptgründe bei ergeben, dass viele Besitzer von Zweitwohnungen Paradox – auf diese Weise auch Teile des Berg- bezeichnen. Das Konzept hat seinen Ursprung in
der Entwicklung im Mittelland, an es nicht nötig haben, diese zu vermieten, für gebiets verstädtern. Der gute Ausbau der Ver- den USA und ist auch von europäischen Kon-
Vorschlägen zur Remedur im Berggebiet einige handelt es sich um ein Statussymbol, kehrsinfrastrukturen trägt das Seine dazu bei, und kurrenten kopiert und abgewandelt worden.
fehlt es nicht. Ihre Anwendung freilich andere wollen sich in der Nutzungsflexibilität die einheimische Bevölkerung findet meist eini- Marisabel Spitz, Verwaltungsratspräsidentin
nicht einschränken lassen. Manche befürchten gen Gefallen an dieser Entwicklung. Die Bedeu- der Hapimag, betonte an einem Symposium des
ist umstritten. Tragfähige regionale Kon- Unternehmens in Interlaken die gute durch-
Schäden durch Fremdnutzungen – was durchaus tung der Bauwirtschaft als Arbeitgeberin ist in
zepte wären ein bedeutender Fortschritt. nicht aus der Luft gegriffen ist. Wie auch immer: vielen Berggebieten stark – nicht zuletzt, weil es
schnittliche Auslastung der Appartemente in den
Hapimag-Resorts. So seien – das Paradebeispiel
Von 450 000 Ferienwohnungen in der Schweiz zu ihren Arbeitsplätzen oft keine Alternativen – die Betten in Flims übers ganze Jahr gesehen
Nkm. Der Tourismus frisst Landschaft – ein wüs- sind gerade einmal 20 000 in den elektronischen gibt. Die Alarmglocken in den betroffenen Regio- zu 10,8 Prozent belegt, die Hapimag-Betten im
ter Satz für eine wüste Realität. Für eine alte Rea- Buchungssystemen greifbar, wie Mario Lütolf, nen läuten deshalb kaum je aus raumplanerischen gleichen Ort jedoch zu 88 Prozent. Die Ferien-
lität zudem. Angesprochen sind die Zweitwoh- Direktor des Schweizer Tourismus-Verbandes, oder landschaftsschützerischen Gründen, sondern wohnrechte sind aus der Sicht der VR-Präsiden-
nungen, vornehmlich in den Berggebieten, die beklagt. Ferienwohnungen rentieren selten, sie erst dann, wenn Boden- und Immobilienpreise die tin somit eine mögliche Strategie gegen kalte
bisher stets die Hauptregionen des schweizeri- bleiben Luxus, den sich bisweilen auch manche Existenzmöglichkeiten der Einheimischen, meist Betten. Marisabel Spitz befürwortet deshalb die
schen Tourismus waren. Jürg Stettler, Leiter des Leute leisten, deren wirtschaftliche Kapazität für der jüngern Generation, einschränken, also dann, Aufhebung der Lex Koller, weil ausländische
Instituts für Tourismuswirtschaft (ITW) der den teureren Kauf eines Erstwohnungs-Eigen- wenn der Schaden bereits angerichtet ist. Investoren ihre Beiträge an neue Resorts in der
Hochschule Luzern, zitiert – an einem Sympo- heims nicht ausreicht. Schweiz leisten möchten, dies unter der gelten-
sium des Touristikunternehmens Hapimag in Gegenmittel in Hülle und Fülle den Regelung jedoch nicht tun dürfen. Denn der
Interlaken – den tourismuswissenschaftlichen Die Gründe liegen im Mittelland An Vorschlägen für Remeduren angesichts dieser Bund betrachtet diese bereits alte «hybride» Be-
Altmeister Jost Krippendorf und dessen Stan- Wer will, kann diese Entwicklung mühelos mit Situation mangelt es nicht. Genannt werden etwa herbergungsform als Betrieb von Ferienwohnun-
dardwerk «Die Landschaftsfresser» aus dem Jahr Zahlen und Erhebungen belegen. Die Gründe da- die Festlegung von Erstwohnungsanteilen, Zweit- gen und nicht als Hotelunternehmen.
1976. Zu dessen 4. Auflage (1986) schrieb Krip- für sind jedoch nicht nur individuell konkret fass- wohnungsquoten (Kontingentierungen), Zonen
pendorf: «Ist es nicht unheimlich, dass dieses bar, sondern wohl ebenso in allgemeinen Ent- für Einheimische, eine Nutzungs- und Vermie-
Thema ein Dauerbrenner bleibt, ja in verschiede- wicklungen der letzten Jahrzehnte zu suchen, und tungspflicht, Zweitwohnungs- und Liegenschaf- ten regionale statt kommunale Lösungen etabliert
nen Feriengebieten aktueller denn je ist? Obwohl zwar im schweizerischen Hauptlebensraum, dem tensteuern, massiv höhere Kurtaxen, Verkleine- würden. So könnte man etwa dagegen angehen,
man darüber seit über einem Jahrzehnt spricht, Mittelland. Die Bildung und das Zusammen- rungen der eingezonten Flächen. Auf höchster dass noch immer neue Flächen eingezont, statt
Bücher veröffentlicht, Kongresse und Round- wachsen von grossen Agglomerationen hat zur politischer Ebene wird nach einem Siedlungs- ausgezont werden.
Table-Gespräche durchführt und politische Be- «Verstädterung» weiter Landesteile geführt. Dies konzept des Bundes gerufen und nach einer Ein Problem bleibt dabei immer, dass neue
kenntnisse abgibt. Obwohl die Zusammenhänge durchaus nicht nur im Sinne einer massiven Aus- neuen Kompetenzregelung zwischen Bund, Kan- Regelungen für die Zukunft, von denen eine Len-
längst jedermann klar geworden sein müssen. Ob- weitung von Bausubstanz und Infrastrukturen, tonen und Gemeinden. Oder es wird von den kungswirkung erhofft wird, nicht gegen Treu und
wohl es kaum noch Forschungslücken gibt und sondern auch auf der Ebene der Mentalitäten. Kantonen eine Anpassung der Richtplanungen Glauben bisheriger Besitzer und sonstiger Akteu-
man eigentlich genau weiss, wie dem Ganzen bei- Das «Landei» ist längst kein verbreiteter Bevölke- verlangt, in welcher der Zweitwohnungsbau re verstossen dürfen. Sie sollen auch nicht unver-
zukommen wäre, damit es endlich aufhört.» Stett- rungstypus mehr; alle geniessen ähnliche Alltags- grundsätzlich geregelt wird. hältnismässig sein oder auswärtige Besitzer ge-
ler befürchtet – eine pessimistische Bilanz – dass angebote, was sich nicht zuletzt im immer wichti- Zu einigen dieser Vorschläge, z. B. zu den genüber innerkantonalen diskriminieren. Eine
die Zweitwohnungen auch 2030 ein ungelöstes ger werdenden Freizeitbereich niederschlägt. Der Zweitwohnungsquoten, sind eidgenössische solche Vorgehensweise würde ohne Zweifel vor
Problem sein werden oder dass die Probleme so- Gegensatz von Stadt und Land hat sich weit- Volksinitiativen unterwegs. Festzustellen ist in- dem Bundesgericht enden.
gar noch weiter zunehmen werden. gehend aufgelöst, zugunsten einer im Ganzen dessen, dass sich die Kantone nach wie vor vehe- Die Tourismusbranche neigt bisweilen dazu,
eher urban geprägten Lebensform. Geblieben je- ment gegen grössere Raumplanungskompetenzen die Auslastungsproblematik mit raumplaneri-
Platzbedarf und schlechte Auslastung doch ist auch in der zahlenmässig dominierenden des Bundes wehren, dass aber das Verständnis für schen Überlegungen zu vermischen. Viele ihrer
Das Problem der Zweitwohnungen stellt sich zu- urbanen Bevölkerungsgruppe der alte Hang der Koordinationsbedürfnisse wächst und dass die Vertreter befürworten deshalb die Aufhebung
mindest in doppelter Hinsicht: Einerseits im be- städtischen Bürger zum Landleben. Doch der Kantone zunehmend auch bereit sind, eine ord- der Lex Koller (welche den Immobilienerwerb
reits angesprochenen Platzbedarf, der die schöne Gegensatz von Stadt und Land ist in der Schweiz nende Funktion gegenüber kommunalen Ansprü- durch Ausländer beschränkt), was sie mit den
Landschaft, das wichtigste touristische Kapital nur noch als Gegensatz von Berg und Tal erleb- chen zu übernehmen. Heute verfügen manche be- dann grösseren Möglichkeiten für moderne «hy-
der Schweiz, beeinträchtigt und zudem auch den bar. Der hausgemachte Siedlungsdruck auf die völkerungsmässig kleine Gemeinden – und ihre bride» Beherbergungsformen und die daran in-
traditionellen Ortsbildern Abbruch tut. Ander- alpine Landschaft – zu einem guten Teil als Bau Gemeinderäte – über ein grosses und damit land- teressierten ausländischen Investoren begründen.
seits sind Zweitwohnungen oft nur während weni- von Zweitwohnungen fassbar – hat strukturelle schaftsbildendes Territorium. Wenn man schon Es ist möglich, dass solche Angebotskonzepte
ger Wochen belegt. Sie werden von den Besitzern und sozialpsychologische Gründe im Mittelland. mit Recht immer wieder betont hat, dass Land- eine grössere Auslastung erreichen als die tradi-
nur widerwillig oder gar nicht an Feriengäste ver- Dagegen ist vermutlich kein Kraut gewachsen. schaften nicht an Kantonsgrenzen ihr Ende fin- tionelle Hotellerie (vgl. auch Kasten). Nicht zu
mietet. Das schöne Land leidet, obwohl die Bet- Längst schon hat die beschriebene Entwicklung den, so gilt das noch viel mehr für Gemeindegren- bestreiten ist jedoch, dass auch «warme Betten»
ten kalt bleiben. Gleichzeitig klagt auch die tradi- ein Stadium erreicht, dass wichtige touristische zen. Es wäre ein grosser Fortschritt, wenn in den bei aller erwünschten Wertschöpfung den Druck
tionelle Hotellerie über allzu hohe freie Kapazitä- Destinationen zu eigentlichen inneralpinen Städ- stark gekammerten schweizerischen Berggebie- auf die Landschaft erhöhen.
ten; auch im Hotel bleibt manches Bett kalt.
Krippendorf hatte für den Zeitraum von 1970
bis 2000 eine Zunahme der Zweitwohnungsbet-
ten von 580 000 Einheiten auf möglicherweise Der Bundesrat geht unters Volk Couchepin
1,345 Millionen Einheiten prognostiziert – ein mahnt zur Versöhnung
Wachstum um 132 Prozent. So schlimm war es – Ein fotografisches Bad in der Menge Ansprache des Bundespräsidenten
im schweizerischen Durchschnitt – dann doch
nicht: 2006 waren 1 Million Einheiten erreicht,
eine Veränderung um 72 Prozent gegenüber 1970. Bern, 2. Jan. (ap) Bundespräsident Pascal
Ganz falsch lag Krippendorf indessen mit seinen Couchepin ruft nach dem hektischen Polit-Herbst
Hotellerie-Prognosen: Ein Wachstum um 150 000 zur Versöhnung auf. Bundesrat und Parlament
Hotelbetten bis 2000 hatte er vorausgesagt, eine hätten wichtige Veränderungen erfahren, gemes-
Zunahme um 57 Prozent. Bis 2006 haben die sen an der jahrzehntelangen grossen Stabilität in
Hotelbetten (gegenüber 1970) um knapp 10 000 – der Schweiz, sagte der Walliser FDP-Magistrat. Er
minus 4 Prozent – auf 255 000 abgenommen. schränkte aber ein: «Unser Land hat immer wie-
Von den zwischen 1960 und 1990 gebauten der Auseinandersetzungen zwischen Weltan-
Zweitwohnungen, so rechnet Stettler vor, sind 17 schauungen und politischen Standpunkten erlebt
und tiefgreifende Umwälzungen der Gesellschaft
erfahren.» Die Veränderungen, welche insbeson-
dere die Endphase der letzten Legislatur gebracht
Bundesbüchlein publiziert habe, seien – geschichtlich betrachtet – keine aus-
Bern, 1. Jan. (ap) Die Bundeskanzlei hat am serordentliche Erscheinung, sagte Couchepin in
Dienstag das Bundesbüchlein für die Abstimmun- Anspielung auf die Abwahl Blochers.
gen vom kommenden 24. Februar veröffentlicht.
Bundesrat und Parlament lehnen die Volksinitia- An Kappeler Milchsuppe erinnert
tive «Gegen Kampfjetlärm in Tourismusgebie- Der Bundespräsident hob zudem die Fähigkeit
ten» ab. Das Unternehmenssteuerreformgesetz II der Schweizerinnen und Schweizer hervor, nach
empfehlen sie hingegen zur Annahme. Der Bun- Phasen der sozialen Spannungen und der politi-
desrat anerkenne das Anliegen der Initianten, die schen Auseinandersetzung wieder zusammenzu-
Bevölkerung so gut wie möglich vor militärischem stehen. Couchepin erinnerte an die Kappeler
Fluglärm zu schützen. Die Initiative sei dazu aber Milchsuppe. Im Jahre 1529 während der Reli-
nicht der richtige Weg, heisst es zur Vorlage gionskriege verbrüderten sich die Soldaten der
«Gegen Kampfjetlärm in Tourismusgebieten». beiden verfeindeten Heere rund um einen gros-
Sie gefährde durch die Einschränkung der Trai- sen Suppenkessel und zwangen ihre Befehls-
ningsmöglichkeiten der Luftwaffe die Sicherheit haber, im Interesse aller Frieden zu schliessen.
im Luftraum und damit die Wahrung der schwei- In der Mitte der Menge findet sich auf der offiziellen Bundesratsfoto 2008 die Reihe mit den Mitgliedern Die Schweiz habe sich wie ein lebendiges
zerischen Souveränität. Das Unternehmens- der Landesregierung: (v. l. n. r.) Eveline Widmer-Schlumpf, Moritz Leuenberger, Micheline Calmy-Rey, Wesen zu dem gemacht, was sie heute sei, indem
steuerreformgesetz II empfehlen Bundesrat und Bundespräsident Pascal Couchepin, Samuel Schmid, Doris Leuthard, Hans-Rudolf Merz und Bundes- sie um ihre Identität gekämpft, mit anderen
Parlament zur Annahme. Es handle sich dabei vor kanzlerin Corina Casanova. KEYSTONE / BUNDESKANZLEI / BEATRICE DEVENES / DOMINIQUE BUETTNER Nationen zusammengearbeitet und indem sie sich
allem um eine Vorlage zugunsten der KMU. Wirt- in ihrem Innern radikal verändert habe. «Wegen
schaftliche Doppelbelastungen durch Steuern rom. Inzwischen weiss es jedes Kind: Bundesbern sind ja Pascal Couchepin und Hans-Rudolf Merz. seiner hohen Bereitschaft und Fähigkeit, sich zu
würden gemildert, Kapitalgesellschaften und Ge- ist immer wieder für eine Überraschung gut. Den Bundespräsidenten entdeckt man ohnehin verändern, hat unser Land einen grossen Wohl-
nossenschaften gezielt entlastet und steuerliche Wenn das Parlament ferienhalber nicht gerade für am schnellsten, weil er protokollgerecht den Mit- stand erlangt. Und gleichzeitig hat unsere Gesell-
Hürden für Personenunternehmen beseitigt. Kopfschütteln sorgt, dann springt halt die Regie- telpunkt bildet. Von diesem aus findet man dann schaft an Zusammenhalt und Solidarität gewon-
rung ein. Zum Beispiel mit der neuen offiziellen auch die anderen Regierungsmitglieder. nen», sagte der Vorsteher des Eidgenössischen
Gruppenfoto der sieben Mitglieder der Landes- Gemäss offizieller Interpretationshilfe der Departements des Innern (EDI).
regierung und der Bundeskanzlerin. Eigentlich Bundeskanzlei will uns der Bundesrat mit dem Weitere Veränderungen seien nötig. «Wir
INHALT handelt es sich eher um ein Vexierbild unter dem neuen Abbild seine Bürgernähe demonstrieren. müssen darauf achten, dass wir den nachfolgen-
Titel: Wo ist der Bundesrat? Ja, wir haben es begriffen: ein Bundesrat zum An- den Generationen ein solides Staatswesen über-
Ostschweizer im Steuerwettbewerb Die Regierung hat sich für die Aufnahme näm- fassen, der Bundesrat hat keine Berührungs- geben, finanziell gesund und fähig, langfristig das
Die Ostschweizer Kantone erhalten dank der lich unters «Volk» gemischt, wo man die acht ängste, der Bundesrat ist massentauglich, wir sind zu halten, was es im sozialen Bereich und im Be-
NFA mehr Geld. Damit werden unter anderem Magistratspersonen wie die Nadeln im Heuhaufen das Volk. Eine Frage bleibt dennoch offen: Wes- reich der Bildung versprochen hat», sagte der
die Steuern gesenkt. 13 suchen muss. Das Volk ist politisch korrekt zusam- halb wenden sich alle Volksdarsteller von der Bundespräsident. Er erwähnte zudem die Her-
mengesetzt – es gibt Füllige und Dünne, Alte und Regierung ab? Oder anders gesagt: Der Bundes- ausforderungen des Klimawandels und der Ar-
Ideal von Sauberkeit und Sicherheit Junge, Menschen mit Migrationshintergrund und rat geht unters Volk, und keiner schaut hin. mut in der Welt. Die Ziele seien bekannt. Die
Die Kulturwissenschafterin Johanna Rolshoven Menschen mit einer Behinderung, Menschen mit politischen Instrumente, mit denen diese Ziele er-
steht den Forderungen nach mehr Sauberkeit und Die Foto ist ab dem 7. Januar übers Internet (www.admin.ch,
und ohne Sehhilfe, Grauhaarige und Gefärbte. Rubrik Dienstleistungen) oder mit einer adressierten Klebe- reicht werden sollen, werden Gegenstand öffent-
Ordnung in den Städten skeptisch gegenüber. 15 Und natürlich gibt es auch Glatzen; ach ja, das etikette gratis bei der Bundeskanzlei, 3003 Bern, erhältlich. licher Debatten sein, so Couchepin.
Unterwegs auf Kundenanfragen reagieren
oder Online-Karaoke singen?
Nutzen Sie unser Breitbandnetz für Ihre KMU, auch für unterwegs. Mit Mobile Unlimited oder einem Mobile Assistant haben Sie
ebenso sicheren wie schnellen Internetzugang und können schweizweit arbeiten wie im Büro – mailen und surfen, Daten
übermitteln und empfangen. Mehr dazu auf www.swisscom.ch/kmu

* *
49.–
mit D
Data Option 1.5 GB
699.–
Mobile Assistant XPA 1615 HSPA/WLAN
Unlimited PC Card
Unlim HSPA
- Betriebssystem
Betrieb Windows Mobile 6.0
- Einfach
Einfa lossurfen und mailen GPS-Empfänger und Tom-Tom-
- GPS-Em
- Mit H
HSPA bis zu 7.2 Mbps Navigationssystem
Naviga
- Mail-Push
Mail-P
* Bei Abs
Abschluss einer Data Option 1.5 GB,
59.– pro Monat, Mindestvertragsdauer
CHF 59 * Ohne Ab
Abo CHF 1299.–
Monate. Preis ohne Option CHF 399.–.
24 Mon
SIM-Karte CHF 40.–.
Exkl. SI
Neuö Zürcör Zäitung SCHWEIZ Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 13

Aus der Nachbarschaft


Eine Viertelmilliarde für mehr Wettbewerb
Die Ostschweizer Kantone im Sog von Steuersenkungen Weltoffen agieren, auf Traditionen besinnen
Die Ostschweizer Kantone Die Ostschweizer Kantonshaushalte im Überblick Liechtensteins Regierungschef propagiert Jahr der Heimat
gehören zu den Gewinnern Angaben in Millionen Franken
der NFA: Ihnen fliesst G. M. Vaduz, 1. Januar bauend auf diesem Fundament, an Visionen für
Laufende Rechnung Steuer- Steuer- Nicht nur das friedliche Zusammenleben zwi- die Entwicklung des Finanzplatzes unter Berück-
dieses Jahr zusätzlich eine Aufwand Ertrag Saldo einnahmen fuss
schen Einheimischen und der stetig steigenden sichtigung des Industriestandortes. Für den Wirt-
Viertelmilliarde Franken St. Gallen
Zahl an ausländischen Zuwanderern müsse schaftsstandort Liechtenstein würden im Rahmen
2008 (Budget) 3939,8 3926,9 –13,0 1642,1 105
zu. Das meiste investieren 2007 (Budget) 3746,2 3742,7 –3,5 1742,0 115
Liechtenstein weiterhin gelingen, sondern das des breit angelegten Projektes «Futuro» Zu-
sie in Steuersenkungen 2006 (Rechnung) 3618,8 3783,3 164,5 1760,6 115
Fürstentum müsse auch alles daran setzen, dass kunftsstrategien erarbeitet, um synchron zu den
und in die Anheizung des Graubünden dieses Zusammenleben in einer intakten Umwelt globalen Marktbedingungen die optimalen Rah-
und in einer lebenswerten Landschaft möglich sei. menbedingungen bereitstellen zu können.
Steuerwettbewerbs. 2008 (Budget) 2449,6 2505,5 55,9 756,6 105
Regierungschef Otmar Hasler hat zur Verwirkli-
2007 (Budget) 2283,2 2321,9 38,6 727,3 105
2006 (Rechnung) 2211,1 2332,5 121,3 733,5 105 chung dieses Ziels das Motto «Heimat mit Zu- Integrationspolitik im Zentrum
kru. St. Gallen, 2. Januar Thurgau kunft» gewählt, das seine Regierungsarbeit das Der Regierungschef appellierte in seiner Neu-
Der Streit war heftig. Beat de 2008 (Budget) 1623,4 1635,0 11,6 650,4 127 ganze Jahr hindurch begleiten soll. Dem kleinen jahrsbotschaft an den Reformwillen der Wirt-
Coi, Unternehmer und Gründer 2007 (Budget) 1445,1 1435,3 –9,7 645,5 132 Land müsse es gelingen, einerseits die Heimat zu schaft und der Bevölkerung, damit die geplanten
der Technologiefirma Cedes in 2006 (Rechnung) 1423,4 1433,3 9,8 649,4 132 bewahren, anderseits den international ausgerich- Neuerungen zügig über die Bühne gebracht wer-
Landquart, warf vergangenen Schaffhausen teten Wissens- und Wirtschaftsstandort auszu- den könnten. Die Regierung hofft im Weiteren,
Oktober dem Kanton Graubün- 2008 (Budget) 593,7 597,5 3,8 273,1 112 bauen. Nach seinen Vorstellungen könnten Mo- im Jahre 2008 in der Integrations- und Ausländer-
den vor, zu wenig für die Ansied- 2007 (Budget) 582,6 586,8 4,2 254,5 106 derne und Tradition nebeneinander und in Ver- politik wesentliche Schritte vorwärtszumachen.
lung seiner neuen Chip-Fabrik 2006 (Rechnung) 555,5 590,0 34,6 255,2 111 bindung miteinander stehen, damit Liechtenstein Ein Drittel der knapp 36 000 Einwohner Liech-
getan zu haben. Volkswirt- Glarus als weltoffener Staat seinen Verpflichtungen tensteins sind Ausländer aus nicht weniger als 90
schaftsdirektor Hansjörg Trach- 2008 (Budget) 446,8 447,7 0,9 138,0  gegenüber der internationalen Staatenwelt nach- verschiedenen Herkunftsländern.
sel wies die Kritik zurück. Den- 2007 (Budget) 399,0 400,2 1,2 136,7 95 komme und den Bewohnern gleichzeitig eine Hei- Konsens herrscht in den politischen Kreisen
noch sah sich die Bündner Re- 2006 (Rechnung) 404,9 406,4 1,5 138,1 95 mat biete, die Werte und Traditionen hochhalte, darüber, dass für eine erfolgreiche Integration
Appenzell A.-Rh. Einheiten
gierung genötigt, die Vorgänge Lebensqualität biete und den sozialen Zusam- der Erwerb der Landessprache Deutsch eine un-
2008 (Budget) 406,2 406,7 0,5 131,7 3,0
um die Chip-Fabrik untersuchen menhalt fördere, erklärte Hasler. abdingbare Voraussetzung ist. Wie weit auf die
2007 (Budget) 389,3 389,0 –0,3 142,3 3,3
zu lassen, ebenso die Ausrich- Fremdsprachigen aber Druck zum Nachweis der
tung der kantonalen Wirtschafts-
2006 (Rechnung) 387,7 387,4 –0,3 142,8 3,3 Erfolgreiches Wirtschaftsjahr 2007 deutschen Sprachkenntnisse ausgeübt werden
Appenzell I.-Rh.
förderung, verfügt Graubünden 2008 (Budget) 129,6 134,5 4,8 35,5 85
Der in seiner Neujahrsbotschaft zum Ausdruck soll, ist derzeit noch umstritten und dürfte mit
doch als einziger Ostschweizer 2007 (Budget) 125,2 123,3 –1,9 36,5 90
gebrachte Optimismus des Regierungschefs grün- Blick auf die Wahlen Anfang 2008 ein heftig dis-
Kanton über ein Gesetz, das Bei- 2006 (Rechnung) 126,0 126,1 0,1 38,9 90
det auf den Erfolgen des Wirtschaftsjahres 2007, kutiertes Thema werden. Während in dieser An-
träge in zweistelliger Millionen- In Prozent; Landsgemeinde entscheidet. das durch alle Branchen hindurch hohe Wachs- gelegenheit der Staat einen gewissen Druck aus-
höhe an ansiedlungswillige Un- tumsraten bescherte. Der Staat konnte seine üben soll, steht die Regierung anderseits dem
ternehmen zulässt. Josef Keller, Volkswirtschafts- um sechs Prozent angehoben. Dabei geht es aber Schatullen durch die munter sprudelnden Steuer- Druck der Wirtschaft gegenüber, die restriktive
direktor des Kantons St. Gallen, nannte das Ge- um den Ausgleich für die neu geordnete Lasten- quellen weiter füllen und sich damit den Rücken Zulassungspolitik für ausländische Arbeitskräfte
setz einen «ordnungspolitischen Sündenfall». verteilung zwischen Kanton und Gemeinden: Die freihalten für Zukunftsprojekte. Hasler liess da- zu lockern. Über den richtigen Weg der Auslän-
Ausgerechnet in Sargans, auf St. Galler Bo- Schaffhauser Gemeinden sind im Gegenzug ver- bei nicht unerwähnt, dass der zwischen 1999 und derzulassung wird noch gefeilscht, doch das Ziel
den, kommt nun die erste Chip-Fabrik der pflichtet, ihre Steuern um mindestens sechs Pro- 2001 international an den Pranger gestellte ist bekannt, wie Hasler kürzlich in einem Inter-
Schweiz zu stehen. Ausschlaggebend war die zent zu senken, womit die Belastung für die Finanzplatz Liechtenstein innert kürzester Zeit view darlegte: «Eine geglückte Integrationspoli-
Möglichkeit, die Produktionsstätte ins Felsmassiv Steuerzahler nicht ansteigen wird. Erst für 2009 auf einen international anerkannten Stand ge- tik ist die Grundlage für einen erfolgreichen
des Gonzen zu sprengen, wo die Erschütterungen wirksam wird die bereits beschlossene Steuerfuss- bracht wurde. Derzeit arbeite die Regierung, auf- Wirtschaftsstandort.»
für die heikle Chip-Produktion äusserst gering senkung in Graubünden.
sein werden. Ausdrücklich lobte Beat de Coi aber Gesetzesrevisionen sind auf Anfang Jahr in
den Sarganser Gemeindepräsidenten Erich Zoller den Kantonen Graubünden, Thurgau, Schaffhau- KURZMELDUNGEN
sowie Josef Keller. St. Gallen hatte zwar be- sen, Glarus und Appenzell Ausserrhoden in Kraft
schränkte Möglichkeiten finanzieller (steuerli- gesetzt worden, und bereits laufen in sämtlichen Leichter Rückgang bei «Nez Rouge». Von Anfang Preis für Lausanner Hypertonie-Forscher. Der mit
Dezember bis zum 1. Januar haben 7585 Freiwillige 100 000 Franken dotierte «sanofis-aventis heart
cher) Zugeständnisse, überzeugte ihn aber durch Ostschweizer Kantonen die Vorbereitungen für
im Rahmen der Heimfahraktion «Nez Rouge» in der prize» geht in diesem Jahr an Michel Burnier und
professionelles und persönliches Engagement. weitere Steuerentlastungen mittels Gesetzesrevi- ganzen Schweiz mit 11 291 Fahrten 23 537 Personen Murielle Bochud vom Centre Hospitalier Universi-
Die Chip-Fabrik wird im strukturschwachen Sar- sion. Die Argumentation ist stets dieselbe: Man nach Hause gebracht. Damit ist die Zahl der beför- taire Vaudois in Lausanne. Wie das Pharmaunter-
ganserland 500 Arbeitsplätze schaffen; die Investi- müsse auf die aggressive Steuerpolitik der Nach- derten Personen um 3,4 Prozent zurückgegangen, nehmen am Donnerstag mitgeteilt hat, werden die
tionen beziffert de Coi mit 150 Millionen Franken. barkantone reagieren. Niemand gerät gerne in während die Anzahl Helfer zugenommen hat, wie beiden Mediziner damit für ihre Beiträge zur Erfor-
den Ruf, den Steuerwettbewerb aus eigenem An- «Nez Rouge» mitteilte. Mit den Fahrdiensten soll schung der genetischen Ursachen des Bluthoch-
Ostschweizer Nachholbedarf trieb zu forcieren. verhindert werden, dass alkoholisierte Lenker sich drucks ausgezeichnet. Bei Betroffenen und deren
Das Ringen um die Chip-Fabrik ist symptoma- Der Innerrhoder Säckelmeister Sepp Moser und andere gefährden. dsc. Angehörigen hätten sie bei zwei Genen Mutationen
tisch für den angeheizten Standortwettbewerb. warnte während der Budgetdebatte denn auch vor identifiziert, die sich auf die körpereigene Blut-
Die sieben Ostschweizer Kantone St. Gallen, weiteren übermässigen Steuersenkungen: Derzeit Taizé-Treffen in Genf. Über 38 000 Jugendliche druckregulation und die Salzausscheidung durch die
Graubünden, Thurgau, Schaffhausen, Glarus so- herrsche kein fairer Wettbewerb mehr. Innerrho- haben in der Genfer Palexpo am 30. Internationalen Nieren auswirkten. vbe.
wie die beiden Appenzell haben dabei Nachhol- den müsse über Qualität und Identität, nicht über ökumenischen Taizé-Treffen teilgenommen. Wäh-
bedarf: Sie gelten als ressourcenschwach, ihre Rabatte verkauft werden. Kreativität, nicht Dum- rend fünf Tagen beteten die jungen Leute aus über
Standortqualität ist unterdurchschnittlich, die ping bei Steuern sei gefragt. Moser hatte wohl vor 50 Ländern und tauschten sich aus. Zum Abschluss AUS DEN KANTONEN
steuerliche Belastung bis anhin relativ hoch. Im allem den andern Appenzeller Halbkanton im feierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der
Friedensrichterwahl unzulässig beeinflusst. Der
Gesamtindex der kantonalen Steuerbelastung Auge, der in der Ostschweiz die aggressivste Nacht auf Neujahr ein Fest der Nationen an 150
Oberamtmann des Freiburger Sensebezirks, Nicolas
rangieren sie im Mittelfeld oder im hinteren Drit- Steuerpolitik betreibt. Ausserrhoden hat unter Orten zwischen dem französischen Bellegarde und
Bürgisser, hat mit einer Sitzung zu den Friedensrich-
Montreux. Am Neujahrstag assen sie bei ihren Gast-
tel, einzig der Thurgau ist auf Rang 5 vorgerückt. anderem die Gewinnsteuer für Unternehmen auf terwahlen, zu der er nur einen Teil der Grossräte des
familien zu Mittag, wie Frère Emile von der Taizé-
Er wird in einer Studie der Industrie- und Han- den Tiefstsatz von sechs Prozent gesenkt. Aller- Bezirks einlud, das Gleichbehandlungsgebot ver-
Gemeinschaft auf Anfrage sagte. Danach machten
delskammer St. Gallen-Appenzell (IHK) denn dings steht Ausserrhoden mit dem Rücken zur letzt. Dies hat der Staatsrat festgehalten. Der Ober-
sie sich auf den Heimweg. (sda)
auch als Gewinner der letzten Jahre bezeichnet: Wand, wie die IHK in ihrer Studie feststellte. Seit amtmann hatte die Mitglieder der SP und der
Bevölkerung und Beschäftigung seien angestie- Jahren verliert es kontinuierlich Einwohner. Mit Christlichsozialen nicht eingeladen. (sda)
Strom-Rekord nur knapp verfehlt. Das Kernkraft-
gen, die Nähe zu Zürich und zum Bodensee tiefen Steuern sollen deshalb Unternehmen ange- werk Mühleberg (KKM) hat im abgelaufenen Jahr
werde geschickt als Stärke ausgespielt. Die rela- lockt werden. Ebenso nötig sind die Erschliessung Wechsel in der Schaffhauser Regierung. Der frei-
die zweithöchste Stromproduktion seit der Inbe- sinnige Schaffhauser Regierungsrat Hans-Peter Len-
tive Schwäche führt dazu, dass die Ostschweiz von Bauland und der Bau neuer Wohnungen. triebnahme im Jahre 1972 erzielt. Mit 3010 Millio- herr übergab zum Jahresende sein Amt an den Par-
überdurchschnittlich von der Neugestaltung des nen Kilowattstunden (kWh) wurde das Fünf-Jahres-
Anwerbung im angrenzenden Ausland teikollegen und bisherigen Staatsschreiber Reto
Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwi- Mittel von 2942 Millionen kWh deutlich übertroffen Dubach. Dieser hatte die Nachwahl in die Regierung
schen Bund und Kantonen (NFA) profitiert. 918 Eine zentrale Rolle im verschärften Wettbewerb und der Rekord des Jahres 2005 nur knapp verfehlt, bereits im Spätsommer gewonnen. Lenherr kündigte
Millionen Franken fliessen dieses Jahr in die sie- spielen die kantonalen Wirtschaftsförderer. Das wie die BKW FMB Energie AG am Mittwoch mit- seinen vorzeitigen Rücktritt an, weil er sich um ein
ben Kantone, das sind 250 Millionen Franken aktive Abwerben von Unternehmen aus Nachbar- teilte. Die Anlage speiste während 8021 Stunden Nationalratsmandat bewarb. Für viele unerwartet,
mehr als bisher. Sechs Kantone profitieren von kantonen ist allerdings verpönt; der Innerrhoder (91,7 Prozent der Jahreszeit) Strom ins Netz. (ap) unterlag er dann im Oktober dem jüngeren Heraus-
zusätzlichen Geldern, allen voran St. Gallen mit Dominik Baldegger bezeichnet es «als volkswirt- forderer aus der SVP, Thomas Hurter. Lenherr hatte
153 Millionen. Einzig Glarus wird ungefähr gleich schaftlichen Unsinn». Aktiv sind die meisten Kan- FDP-Frauen und liberale Frauen vereinen sich. der Schaffhauser Regierung während 16 Jahren an-
hohe Ausgleichszahlungen erhalten wie bisher. tone hingegen in Süddeutschland und in Vorarl- Während die Mutterparteien über eine allfällige gehört, zunächst als Erziehungs-, dann seit 2001 als
berg. St. Gallen setzt einen weiteren Schwerpunkt Fusion noch verhandeln, sind die Frauen der FDP Baudirektor. Hr.
186 Millionen Franken weniger steuern in Nordeuropa, Schaffhausen in den USA und in und der Liberalen Partei zur Tat geschritten. Ab
dem 1. März sind sie unter der Bezeichnung «FDP-
Die Ostschweizer Kantone nutzen die Entlastun- Indien. Steuererleichterungen werden gezielt ein-
gen durch die NFA, um im Steuerwettbewerb Ter- gesetzt: In Graubünden kommen 27 Firmen in
Frauen Schweiz – Wir Liberalen» in einer Gruppe PERSONALIEN
vereint. (sda)
rain gutzumachen. Sie haben allesamt Steuer- den Genuss von entsprechenden Vergünstigun-
Kernkraftwerk unter neuer Leitung. Der 64-jäh-
senkungen und Gesetzesrevisionen beschlossen, gen, in St. Gallen sind es 17; die anderen Kantone
Feier zur Beförderung des neuen Armeechefs. Bri- rige Ingenieur Walter Nef übergibt die Leitung des
die im angelaufenen Jahr mit mindestens 186 Mil- geben keine Zahlen bekannt. Dass die Ansiedlung gadier Roland Nef ist am 31. Dezember 2007 im Kernkraftwerks Beznau (KKB) nach zehn Jahren an
lionen Franken zu Buche schlagen werden. Noch von Steuerzahlern – sowohl von juristischen wie Rahmen einer kleinen Feier auf Schloss Jegenstorf den 55-jährigen Urs Weidmann. Der promovierte
nicht eingerechnet ist eine allfällige Senkung des natürlichen Personen – derzeit durchaus erfolg- zum Korpskommandanten befördert worden. Unter Physiker Weidmann war zwischen 1988 und 2005 be-
Steuerfusses in Glarus, über die Anfang Mai erst reich verläuft, zeigt sich anhand der pauschalbe- den 20 Anwesenden waren unter anderen Bundesrat reits als Abteilungsleiter und als stellvertretender
noch die Landsgemeinde entscheiden muss. Im steuerten Ausländer: In Graubünden, Appenzell Samuel Schmid, der abtretende Armeechef Chris- Kraftwerksleiter für das KKB tätig. Seither leitete
Übrigen hat einzig Schaffhausen auf eine Sen- Ausserrhoden, St. Gallen und Glarus ist deren tophe Keckeis sowie die Kommandanten der Luft- er das Sicherheits-Controlling im Kernkraftwerk
kung des Staatssteuerfusses verzichtet, diesen gar Zahl allein im letzten Jahr um 20 angestiegen. waffe und des Heers. (sda) Leibstadt. (sda)

Neue Zürcher Zeitung


Monika Rosenberg, Katharina Fontana, Daniel Ger- Wissenschaft / Forschung und Technik: Heidi Blatt- International: Tel. +41 44 258 18 03, Fax +41 44 Studenten und Lernende: 40 Prozent Rabatt auf
ny, Eva Matter Schaffner mann, Christian Speicher, Alan Niederer, Stephanie 258 18 29, E-Mail: leserservice-internationalnzz.ch Abonnementspreise (mit gültigem Studenten- und
Wirtschaft/Börse: Gerhard Schwarz, Heinz Bitterli, Kusma, Vera Bettenworth Lehrlingsausweis)
Inserate: Publicitas, NZZ Media
Thomas Kreyenbühl, Jost Willi, Reinhold Gemperle, Beilagen (Mobil  Digital / Reisen und Freizeit / Dos- Falkenstr. 11, CH-8021 Zürich Abonnement NZZGlobal: 310 Fr. (12 Monate), 170 Fr.
UND SCHWEIZERISCHES HANDELSBLATT Beat Brenner, Werner Enz, Beat Gygi, Ermes Galla- sier): Walter Hagenbüchle, Friedemann Bartu, Rai- Tel. 044 258 16 98, Fax 044 258 13 70 (6 Monate), 95 Fr. (3 Monate)
rotti, Nicole Rütti Ruzicic, Andrea Martel Fus, ner Stadler, Stefan Betschon, Susanna Müller E-Mail: anzeigennzzmedia.ch
Gegründet 1780 Michael Rasch, Giorgio V. Müller, Marco Kauffmann Internet: www.nzzmedia.ch Anzeigen: gemäss Preisliste vom 1. 1. 2008
Der Zürcher Zeitung 229. Jahrgang Bossart Weitere Redaktionen (Leitung): NZZ Folio: Daniel
Weber; NZZ Film und Fernsehen: Wolfgang Frei; Druck: Zürcherstr. 39, CH-8952 Schlieren; Briefe: BEGLAUBIGTE AUFLAGE
Feuilleton: Martin Meyer, Marianne Zelger-Vogt, Postfach, CH-8021 Zürich, Tel. 044 258 11 11, Fax Verkaufte Auflage: 143 875 Expl. (WEMF 2007)
Christoph Egger, Roman Hollenstein, Angela Scha- NZZ Online: Fredy Greuter; NZZ am Sonntag: Felix
REDAKTION E. Müller 044 258 18 74, E-Mail: printnzz.ch
der, Peter Hagmann, Barbara Villiger Heilig, An-
Chefredaktor: Markus Spillmann dreas Breitenstein, Andrea Köhler, Uwe Justus Wen-
zel, Roman Bucheli
VERLAG UND PRODUKTION GESCHÄFTSLEITUNG
Stellvertreter: Hansrudolf Kamer PREISE (INKL. MWST)
Direktor: Daniel Hofer Abonnement Inland inkl. Internetausgabe Markus Spillmann,
Zürich: Thomas Ribi, Thomas Felber, Alois Feusi,
Koordination: Beat Brenner Michael Baumann, Adrian Krebs, Rebekka Haefeli, NZZGlobal: 443 Fr. (12 Monate), 244 Fr. (6 Monate), Daniel Hofer, Alfred Hümmerich
ADRESSEN 135 Fr. (3 Monate). Für Umleitungen wird eine Be-
Christina Neuhaus, Dorothee Vögeli, Florian Sorg,
International: Hansrudolf Kamer, Reinhard Meier, Irène Troxler, Marcel Gyr, Jürg Meier, Benjamin Redaktion: Falkenstr. 11; Briefe: Postfach, CH-8021 arbeitungsgebühr von 7 Fr. erhoben. Unterbrüche,
Zürich, Tel. 044 258 11 11, Fax 044 252 13 29 die mehr als 6 aufeinanderfolgende Ausgabetage um- Alle Rechte vorbehalten. Jede Verwendung der redaktio-
Jürg Dedial, Beat U. Wieser, Cyrill Stieger, Anton Tommer, Urs Bühler, Michael Furger, Kuno Gurt- nellen Texte (insbesondere deren Vervielfältigung, Ver-
Christen, Jürg Bischoff, Oswald Iten, Werner J. Mar- ner, Walter Bernet, Brigitte Hürlimann, Gordana Internet: www.nzz.ch E-Mail: redaktionnzz.ch fassen, werden ab der 7. Ausgabe vergütet.
breitung, Speicherung und Bearbeitung) bedarf der
ti, Andrea Spalinger Mijuk; Zürcher Kultur: Urs Steiner, Philipp Meier, Verlag: Falkenstr. 11; Briefe: Postfach, CH-8021 Zü- Abonnement inkl. NZZ am Sonntag und Internetaus- schriftlichen Zustimmung durch die Redaktion. Ferner
Ueli Bernays rich, Tel. 044 258 11 11, Fax 044 258 13 23, E-Mail: gaben NZZGlobal: 532 Fr. (12 Monate), 300 Fr. ist diese berechtigt, veröffentlichte Beiträge in eigenen
Schweiz: Matthias Saxer, Christoph Wehrli, Bruno verlagnzz.ch gedruckten und elektronischen Produkten zu verwenden
Sport: Felix Reidhaar, Peter Jegen, Christoph Fisch, (6 Monate), 170 Fr. (3 Monate)
Lezzi, Claudia Schoch, Walter Hagenbüchle, Alfred oder eine Nutzung Dritten zu gestatten. Für jegliche Ver-
Neukom, Hanspeter Mettler, Claudia Baer, Claudia Jan Mühlethaler, Thomas Renggli, Flurin Clalüna, Leserservice: Postfach, CH-8021 Zürich Abonnement Deutschland und Österreich inkl. Inter- wendung von Inseraten ist die Zustimmung der Ge-
Wirz, Markus Hofmann, Martin Senti, Paul Schnee- Andreas Kopp netausgaben NZZGlobal: 33 € (pro Monat bei Jahres- schäftsleitung einzuholen.
Schweiz: Tel. 044 258 15 30, Fax 044 258 18 39
berger, Simon Gemperli; Bundeshaus: Beat Waber, Nachrichtenredaktion: Nicoletta Wagner E-Mail: leserservice-schweiznzz.ch abonnement). Übrige Auslandpreise auf Anfrage  Neue Zürcher Zeitung AG
14 Donnerstag, 3. Januar 2008 · Nr. 1 Neue Zürcher Zeitung

fall winter collection

sale
ready-to-wear <wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'8z-scpNbT-iR-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'86-U8XdWT-lk-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

shoes and accessories


<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5HQF-Ru4Wfv-Ew-jDxwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmO/o-6"v5=b-3K-CqyKrIE/r.z15%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0TbT'.6fq%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovLvx.Fzc%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%Xm5tj+ort+9d+MD%iKAM%lIJ3+vu2+X1FT%3a%cdFOog%5e</wm>

<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5HQK-GQIbsv-Cx-jDxwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmO/7-N/k4Pb-ry-CqyKrIE/r.z15%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0TbT'.=CF%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovLvx.gNR%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%XmCZa+ort+Nb+M8%iKpZ%lImp+vu2+X1FT%3a%cdFOog%5e</wm>

small leather goods

3 januar y

poststrasse 3, zürich

PRAXISÜBERGABE
Rückkauf
eigener Namenaktien Dr. med. Georges Seiler
Kardiologie und Innere Medizin FMH
Der Verwaltungsrat der Temenos Group AG («TEMENOS»), mit Sitz in Genf, hat die Auflage eines Rückkaufsprogramms («das
Programm») beschlossen und den Gesamtwert auf maximal CHF 69’072’600 (USD 60’000’000) festgelegt. Holbergstrasse 4, 8302 Kloten
Aktienkapital der TEMENOS Das Aktienkapital der TEMENOS beträgt CHF 289’207’105 und ist in 57’841’421 Namen- Nach 31-jähriger Tätigkeit als Kardiologe und Internist werde ich meine Praxis meinem kompetenten Nachfolger übergeben.
aktien mit einem Nennwert von je CHF 5 eingeteilt. Die Aktien sind am Hauptsegment der Allen Patientinnen und Patienten danke ich für das mir und dem Praxisteam entgegengebrachte langjährige Vertrauen.
SWX Swiss Exchange kotiert.
Gegenstand des Programms Basierend auf dem Schlusskurs vom 18. Dezember 2007 (CHF 27.00) entspricht der Ge- PD Dr. med. Jörg Muntwyler
samtwert von CHF 69’072’600 2’558’244 Namenaktien beziehungsweise 4,42% des Akti-
enkapitals und der Stimmrechte der TEMENOS. Das Programm wird so ausgestaltet, dass
Kardiologie und Innere Medizin FMH
TEMENOS und/oder ihre Tochtergesellschaften zu keinem Zeitpunkt mehr als 10% des
<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'86-UA4XKn-ik-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

Ich freue mich, die Praxis von Dr. Seiler an obiger Adresse weiterzuführen.
Aktienkapitals der TEMENOS halten. <wm>%zJx3+STY%P5%DxOm%ZQ+dn6Ie%qC%gzF.Z%iR+F9hDP%07%nMV.i%p3+XaglgW6%4p%GuIqUxrW%Ew%8t9Wy-=bF/h2-DC-P6CxZQSWZ%=T%m2Kz%wS%6mp51B%eY85i-n4olEu-qr-ZJrys/D5s.hvt%Lx%2vckYU%sQ%5UsvoYRBcXB%E7B7l.s/3%WM%rOWT0=swBYw%iJ%kti"VQpDc'Us%L0p0C.Ahg6s%Hf%RQH0L"ClKb3V%xR%aYzt03%V"mT0+pH1+=V+BA%Prs/%Y5WH+Ev4+V0di%JW%TxdNp7%uf</wm>

Ausbildung und Diplome:


Dauer des Programms Das Programm wird am 3. Januar 2008 gestartet und dauert bis spätestens am 31. Dezember
2008. TEMENOS behält sich vor, das Programm jederzeit zu beenden. TEMENOS ist nicht 1980–1986 Medizinstudium und Staatsexamen Universität Zürich
verpflichtet, im Rahmen dieses Programms TEMENOS-Aktien zu erwerben. 1995 Dissertation an der Universität Zürich
1997 Facharzt Innere Medizin und Kardiologie FMH
Keine separate Handelslinie Aktienkäufe, die im Rahmen dieses Programms getätigt werden, werden zum Marktpreis 1998 Master of Public Health Klinischer Epidemiologie, Harvard University, Boston, USA
<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'86-UA4X"T-ik-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

abgewickelt. Für das Programm wird keine separate Handelslinie eröffnet werden.
<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5HQK-GM=Iev-Ex-jDxwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmO/7-NUnk9b-3y-CqyKrIE/r.z15%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0TbTk.rIB%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovf'm.dqA%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%Xm5tj+ort+9b+BY%iKwZ%lIBx+vu2+X1FT%3a%cdFOog%5e</wm>

2003 Privatdozent für Innere Medizin, spez. Kardiovaskuläre Epidemiologie und Prävention, Universität Zürich
Zweck des Programms Das Programm dient der Finanzierung der Mitarbeiterbeteiligungspläne der TEMENOS. Berufliche Tätigkeit:
1987–1988 Radioonkologie Stadtspital Triemli Zürich
Eigenbestand Per 12. Dezember 2007 hielt TEMEMOS 34’063 Namenaktien im Eigenbestand. Dies ent- 1989–1993 Innere Medizin Kantonsspital Winterthur und Universitätsspital Zürich
spricht 0,06% des Aktienkapitals und der Stimmrechte der TEMENOS. 1993–1997 Kardiologie Universitätsspital Zürich
Bedeutende Aktionäre Nach Kenntnisstand der TEMENOS hielten per 19. Dezember 2007 die nachstehenden 1997–1998 Preventive Medicine, Brigham and Womens Hospital und Harvard School of Public Health, Boston, USA
1999–2005 Oberarzt Medizinische Klinik, Intensivstation und Kardiologie, Universitätsspital Zürich
Aktionäre mehr als 3% der Stimmrechte der TEMENOS:
2005–2007 Leitender Arzt Kardiologie Spital Uster
Schroders plc 5,05%
George Koukis 3,89% Die Praxis ist ab Montag, 7. Januar 2008, wieder geöffnet. Termine nach Vereinbarung. Wir sind unter den bisherigen
Nummern erreichbar: Tel.: 044 813 71 55, Fax: 044 813 71 60.
Informationen über Gemäss Mitteilung Nr. 1 der Übernahmekommission vom 28. März 2000 betreffend Rück-
das Programm käufe von Beteiligungspapieren stehen Informationen über den Ablauf des Programms auf
der Internetseite: www.temenos.com zur Verfügung.
Vertrauliche Informationen TEMENOS bestätigt, dass sie zum Zeitpunkt dieser Anzeige über keine nicht publizierten
Informationen verfügt, welche die Entscheidung ihrer Aktionäre zur Teilnahme an diesem
Programm massgebend beeinflussen könnten.
Durchführung des Programms Landsbanki Kepler, Zürich Branch, ist von der TEMENOS beauftragt worden, dieses Pro-
gramm durchzuführen.

Genf, 19. Dezember 2007

TEMENOS TEMN Swiss Security Number: 1245391 ISIN number: CH0012453913

www.fust.ch
Jetzt
SO N D E R V ER K A U F!Fragen Sie auch
nach Demomodellen und Occasionen!

Elektrohaushaltapparate <wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'86-U8Xi9j-ik-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

Viele 100 Waschautomaten, Kühlschränke,


<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5HQK-GQIElD-Ex-jDxwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmO/7-N/k3Qq-3y-CqyKrIE/r.z15%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0T"ek.fic%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%oveDH.StT%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%Xm5tj+ort+Nz+Mp%iKw3%lI/3+vu2+X1FT%3a%cdFOog%5e</wm>

Espressomaschinen, Tumbler, Bügeleisen,


Staubsauger, Rasierer, etc.
Jetzt mit ???% Superrabatt.

Unterhaltungselektronik
<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'86-U8Xdew-lk-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

Viele 100 TV-/HiFi-/Video-/Foto-/DVD-/ <wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5HQK-GQIb/B-Cx-jDxwCahQC%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%XmO/7-N/k4lz-ry-CqyKrIE/r.z15%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0TbT'.6fq%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovsO5.CEZ%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%XmpKY+ort+Nt+Mp%iKn5%lIa8+vu2+X1FT%3a%cdFOog%5e</wm>

Natel-/Navigationsgeräte stark reduziert.


Jetzt mit ???% Superrabatt.

Computer mit Service


Notebooks, Desktop PCs, Drucker,
Bildschirme, Organizer, Wireless,
<wm>%4qwB+hgm%j/%EwPl%Ca+ANDJX%3x%c4=.C%7S+=HzEj%vT%N"e.7%LB+Z6ckcQD%UL%9tJ32wyQ%0d%O5rQN-Rur2lO-Cx-jDkwCahQi%Gg%l'p4%dh%DlL/ub%Xmj/V-6"juQX-ry-CqaKrIE/x.YGQ%ow%'1fRm2%ra%/2r1nmSbfZb%0TUeD.SIh%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovfDH.KUT%re%h6r1nmwRL"bX%dh%DlU/1b%Xm5tj+ort+9d+M7%iKw5%lIJ3+vu2+X1FT%3a%cdFOog%5e</wm>
<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tVQ81-scQo9t-lk-/jHRlOy8I%U3%9nDp%Sy</wm>

Zirkustiere
Multimedia, Internet. Loi fédérale sur les placements collectifs
Jetzt mit ???% Superrabatt. de capitaux du 23 juin 2006 Tiger, Löwen, Panther. Warum im Zirkus immer weniger Raubtiernummern zu sehen sind.
DEXIA EQUITIES L / Elefanten im Zirkus. Wie man den Dickhäutern das Leben angenehm macht. / Pferde in
Küchen und Bäder Société d'investissement à Capital Variable der Zirkusschule. Junge Hengste lernen die Arbeit in der Arena. / Advokat der Tiere. Der
(la "SICAV")
Die schönsten Fust-Massküchen und Bäder. 69, route d'Esch, L-1470 Luxembourg Kurator für Tierhaltung im Zirkus. / Und in «NZZ Swiss made»: Ein Zoo für Kinder. Neue
Jetzt mit mind. 10% Superrabatt. R.C.S. Luxembourg B-47.449
Tierhäuser in Knies Kinderzoo in Rapperswil. / Inklusive Bonustrack!
Wenn möglich Grundriss mitbringen.
AVIS AUX ACTIONNAIRES
AG: 2x Aarau, Bremgarten, Brugg, Kaiseraugst, 2x Of- Les actionnaires de DEXIA EQUITIES L sont informés par la présente que le Conseil
tringen, Spreitenbach, Suhr, 2x Wettingen, Wohlen •
BE: 4x Bern, 3x Biel, Brügg, Burgdorf, Heimberg, In-
d'Administration de la SICAV a pris la décision, afin de protéger au mieux les Bitte schicken Sie mir gegen Rechnung: NZZ Format
terlaken, Langenthal, Lyssach, Niederwangen-Bern, intérêts des actionnaires, de suspendre le calcul de la valeur nette d'inventaire (VNI)
de certains compartiments de la SICAV les jours où les principaux marchés boursiers Zirkustiere (84583) Postfach
Schönbühl, Thun • BS: 4x Basel, Füllinsdorf, Ober-
sur lesquels ces compartiments investissent sont fermés.
<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'8z-scpoW'-iT-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

wil • FR: Avry-sur-Matran, 2x Villars-sur-Glâne • GR: DVD Fr. 39.90 inkl. Versandkosten und MWSt 8021 Zürich
2x Chur • LU: 3x Emmenbrücke, Kriens, 2x Luzern, La liste des compartiments concernés ainsi que les dates de fermeture applicables et
<wm>%cKEL+T4O%Rs%dEkP%6C+vYwyQ%pD%Ucu.6%h7+u/gdR%Fz%YNW.h%bL+axUjUZw%fb%59ypVEqZ%A0%lH/Z1-iGcVI/-dF-RwDE6CTZ6%t4%PeBc%0T%wPbsGo%QOlsM-xNFGkl-po-6Kq3JrdsJ.g=H%ME%e=2iOV%JC%sVJ="O7o2ao%AzNbT.xlT%ZN%qkZ4FtJ0oO0%hK%iHh8WCbd2XVJ%MFWLT.69%yX%zDyuNldSoYMZ%Az%Ek2IuM%ZlRfu+ny5+HZ+"n%7pdB%kJIw+1t'+Zu=g%B6%fA=Pnc%/X</wm>

Sursee • SG: Haag, Jona-Rapperswil, Mels, Oberbü- Fax: 044 262 38 14


ren-Uzwil, St. Gallen, 3x St.Gallen, St.Gallen-Neudorf, les détails techniques sont disponibles gratuitement auprès du siège social de la Name/Vorname
St.Margrethen, Wil • SH: 2x Schaffhausen • SO: SICAV ou auprès de l'Administration Centrale. tvnzz@nzz.ch
Egerkingen, Grenchen, 2x Olten, Solothurn, Zuch- L'attention des investisseurs est par ailleurs attirée sur le fait que ces données sont www.nzz-format-shop.ch
wil • SZ: Pfäffikon, Schwyz • TG: Amriswil, Arbon, susceptibles d'être modifiées en cours d'année si des circonstances indépendantes Strasse
Frauenfeld, Kreuzlingen, Rickenbach-Wil, Weinfelden •
UR: Schattdorf • VS: Collombey, Conthey, Martigny, de la volonté des Administrateurs l'exigeaient (marché, législation…).
Visp-Eyholz • ZG: 2x Zug • ZH: Affoltern a.A., 2x Bü- Le prospectus complet ainsi que le prospectus simplifié ainsi que les statuts, les Land/PLZ/Ort
lach, Dielsdorf, Dietikon, Dietlikon, Dübendorf, Glatt- rapports annuels et semestriels sont disponibles sans frais au siège social de la
zentrum, Hinwil, 2x Horgen, Meilen, 2x Regensdorf, SICAV ainsi qu'auprès du représentant pour la Suisse ou au service de paiement en
Uster, 2x Volketswil, Wädenswil, Winterthur, Winter-
thur-Grüze, Winterthur-Töss, 7x Zürich, Zürich-Haupt- Suisse. Datum/Unterschrift
bahnhof, Zürich-Oerlikon Schnellreparaturdienst und Le Conseil d'Administration
Sofort-Geräteersatz 0848 559 111 (Ortstarif) • Bestell-
möglichkeiten per Fax 071 955 52 44 • Standorte un- Représentant pour la Suisse :
serer 140 Filialen: 0848 559 111 (Ortstarif) oder RBC Dexia Investor Services Bank S.A., Esch-sur-Alzette, Succursale de Zurich
www.fust.ch Badenerstrasse 567, CH-8048 Zurich
Neuö Zürcör Zäitung SCHWEIZ Donnerstag, 3. Januar 2008  Nr. 1 15

«Öffentlicher Raum ist für alle da» Beschwerde gegen Berichte


über Pädophilen abgewiesen
Eine professionelle Stadtbeobachterin zu Sauberkeit und Sicherheit
(sda) Der Schweizer Presserat hat zwei Beschwer-
Die Diskussion um Gestaltung und Ver- den eines Pädophilen zurückgewiesen. Der Ver-
halten im öffentlichen Raum wird von wahrte hatte verschiedene Artikel im «Blick» und
der Argumentation «Mehr Sauberkeit im «Sonntags-Blick» beanstandet. Diese hätten
seine Menschenwürde verletzt und enthielten Un-
und mehr Ordnung gleich mehr Sicher- wahrheiten. Die beiden Blätter hatten im Jahr
heit» geprägt. Die Kulturwissenschafterin 2006 mehrfach über den verurteilten Pädophilen
Johanna Rolshoven sieht darin einen und ehemaligen Sekretär des Vereins «Verding-
Verrat am «Ideal der europäischen Stadt». kinder suchen ihre Spur» berichtet. Der «Blick»
bezeichnete den Mann in einem Fall als
dau. «Dunkle, muffige Unterführungen und «schlimmsten Bubenschänder der Schweiz». Zu-
Parkhäuser», antwortet die Kulturwissenschafte- dem kritisierten «Blick» und «Sonntags-Blick»,
rin Johanna Rolshoven auf die Frage, wo sie in der dass der Mann in seiner im Buchhandel erhält-
Stadt Angst am eigenen Leib erfahre. Eine «typi- lichen Autobiografie seine Taten verharmlose.
sche Frauenunsicherheit» sei dies, ein ungutes Darauf gelangte der Anwalt des Betroffenen mit
Gefühl zu haben, dort, wo man eigentlich nicht einer Beschwerde an den Presserat. Mit der Be-
hingehöre – schliesslich setze sich, aus histori- zeichnung des «Blicks» sei die Menschenwürde
scher Warte, die Frau im öffentlichen Raum verletzt worden. Mit der reisserischen und stigma-
immer einem «Verhaltensverdacht» aus. Als Wis- tisierenden identifizierenden Berichterstattung
senschafterin jedoch habe sie ein Faible für solche hätten die beiden Zeitungen zudem auch gegen
«Übergangsräume, wo Gesellschaftswandel ab- das Wahrheitsgebot und die Respektierung der
lesbar ist». Die Phänomene der Raumkontrolle Privatsphäre verstossen.
und der Raumaneignung, der zunehmenden (Vi- Der Presserat sah keinen dieser Punkte ver-
deo-)Überwachung bzw. der Okkupation des letzt, wie er in seiner am Freitag veröffentlichten
Raums durch sogenannte Randgruppen, treiben Stellungnahme schreibt. Dem Mann das Etikett
die Wissenschaftliche Leiterin des Centre for Cul- «schlimmster Bubenschänder der Schweiz» anzu-
tural Studies in Architecture an der ETH Zürich hängen, sei zwar fragwürdig, die Bezeichnung sei
um. «Passageräume führen ein widerspenstiges Reminiszenz an ein Rezept für urbane Sicherheit von anno dazumal vor den Toren Zürichs. CHRISTIAN BEUTLER von den Leserinnen und Lesern aber als Wertung
Eigenleben», meint sie im Gespräch, in dem die erkennbar gewesen. Dass die beiden Redaktionen
Raum-Ideen Michel Foucaults und der Öffent- ten Aktivitäten im Privaten gelten. – Ein Ge- gegen. Diesen Umstand mitnichten abstreitend, die Autobiografie des Mannes wertend einordne-
lichkeitsbegriff Hannah Arendts die theoreti- danke übrigens, der auch den Weg aus dem Elfen- betont Rolshoven, dass ein Geschäftsabschluss in- ten, war nach Ansicht des Presserats ebenfalls zu-
schen Leitplanken bilden. beinturm in die Werbewirtschaft gefunden hat. des keineswegs von der Sauberkeit und Ordnung lässig, und auch die Privatsphäre sei trotz der per-
Mit einem ästhetisierten Bildsujet der vor Abfall in einer Stadt abhänge; «für den Wohnsitzent- sonalisierenden Berichterstattung nicht verletzt
Gratiszeitung als Krankheitsquell? überquellenden Bleibe wollte jüngst eine Kampa- scheid hingegen mag sie durchaus von Belang worden. Wer mit einer Autobiografie an die
Gefragt nach dem Ursprung unseres unstillbaren gne zur Minimierung des Abfalls im öffentlichen sein». Dementsprechend fordert sie einen ent- Öffentlichkeit trete, müsse damit rechnen, dass
Verlangens nach Sauberkeit im öffentlichen Raum beitragen. In der Schweiz sei das Verant- spannteren Umgang mit Randständigen, man auch der Autor von den Medien kritisch bespro-
Raum, antwortet Rolshoven, dieses sei Teil der wortungsbewusstsein für das private Verhalten in dürfe dabei nicht aus einer Mücke einen Elefan- chen werde, so der Presserat.
Geschichte des Wissens über die eigene Gesund- der Öffentlichkeit übrigens ausgeprägter als in ten machen – und sie wehrt sich vehement gegen
heit, nach der sich auch die Stadtumbauten der anderen europäischen Ländern, sagt Rolshoven. die zunehmende Popularität der polizeilichen
Moderne richteten. Das moderne, sprich gute Das Sorge-Tragen zu den städtischen Aussen- Wegweisung: Diese widerspreche dem Ideal der
Leben bedinge Licht und Luft, lautete damals das räumen könne zudem vermittelt werden – ob dies europäischen Stadt und führe zu einer «schlei-
Windkraftanlagen
Credo, das Entstauben des alten Miefs – der «vor- über die «staatsbürgerliche Erziehung», wie Rols- chenden Entlassung der armen Bevölkerung aus sollen geprüft werden
modernen Verwinkelung» – mittels städtebau- hoven vorschlägt, oder nicht doch eher im Eltern- den Grundrechten».
licher Tabula rasa wurde als Heilsbringer gefeiert. haus zu geschehen hat, sei dahingestellt. Bei Einzelnen sei sehr wohl die juristische (sda) Windkraftanlagen sollen neu auf ihre Um-
Die «Angst vor Ansteckung» sitze dieser Sauber- Handhabe notwendig, aber ein Bann sei ein rück- weltverträglichkeit geprüft werden, 300-Meter-
keits-Diskussion bis heute im Nacken, so Rols- Bann ist keine Lösung wärtsgewandter Schritt. Das «unzivilisierte Ver- Schiessanlagen dagegen nicht mehr. Das Departe-
hoven – die liegengelassene Gratiszeitung, die un- Ob der Anspruch, Verantwortung für den öffent- halten», das die Betroffenen an den Tag legen, sei ment für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommu-
sachgemäss entsorgte Fast-Food-Verpackung, die lichen Raum zu tragen, beziehungsweise die Idee, mit Sonderrechtsordnungen kaum zu ahnden. nikation (Uvek) schlägt in einer Anhörung vor,
auf der Strasse zurückgelassene zerdrückte Bier- dieser Raum gehöre allen, nicht verklärt ist, will «Man muss sich vor allem fragen: Wieso stören die entsprechende Verordnung an das neue Um-
dose als Quell von Krankheit? man weiter von der Kulturwissenschafterin wis- uns diese Menschen?», findet Rolshoven. Es weltgesetz anzupassen. Bereits im Dezember
Zudem sei, führt die Kulturwissenschafterin sen. Ist die Stadt nicht per definitionem ein durch «nerve» einfach, wenn man ständig um Geld an- 2006 hatte das Parlament Änderungen des Um-
aus, die Abfallmenge in den vergangenen Jahren Ein- und Ausschlüsse geprägtes Gebilde und lebt gegangen wird, wirft man ein, übermässig psycho- weltschutzgesetzes sowie auch des Natur- und
gewachsen; bei gleichzeitiger Verluderung der Sit- gerade hiervon? Rolshoven widerspricht: «Es ist logisierenden Erklärungen zuvorkommend. Die Heimatschutzgesetzes verabschiedet. Am 1. Juli
ten, ist man geneigt anzufügen. Die Akademike- eine Frage der sozialen Gerechtigkeit und eine Wissenschafterin glaubt dagegen die Antwort in 2007 sind diese in Kraft getreten. Ziel der Ände-
rin formuliert Letzteres zwar etwas gewählter, im Form des zivilisatorischen Fortschritts, alle am der Angst des Einzelnen vor dem eigenen Hin- rungen waren Vereinfachungen im Bereich der
Endeffekt kommt sie aber zum selben Schluss: öffentlichen Raum partizipieren zu lassen.» Sie ausfallen aus der Normalkurve gefunden zu Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) sowie
Man möchte den öffentlichen Raum sauberer hal- beobachte eine Verdrängung der Ideen, welche haben: Die Randständigen führten einem dies Einschränkungen im Verbandsbeschwerderecht.
ten, als dies möglich ist, meint Rolshoven. «Dabei die Stadt als heterogenes Gebilde definieren und vor Augen. Nun sollen die Verordnungen an die Gesetzes-
zeigt sich das Problem des Ineinandergreifens von daraus ein «Ethos der Stadt» ableiteten. Gleichzeitig, fährt sie fort, gebe es eine Tradi- änderungen angepasst werden, wie das Uvek mit-
Privatem und Öffentlichem.» Konkret meint dies Die Gesellschaft sei aber ein Gefüge von tion des Ausschlusses von Jugendlichen aus dem teilt. Insgesamt sollen demnach fünf Anlagetypen
die Verlagerung privaten Verhaltens wie Essen, Gruppen: «Auf die ganze Stadt hin betrachtet, ist öffentlichen Raum. «Die Stadt als Bühne für die in kantonaler Bewilligungskompetenz neu in den
Schminken, Trinken, Grillieren und Feiern in die die bürgerliche Mitte in der Minderheit» – ökono- Selbstinszenierung zu nutzen, ist als Antihaltung Anhang der UVP-Verordnung aufgenommen
Öffentlichkeit, ohne dass dabei die Verhaltens- misch ist sie jedoch unentbehrlich, sie bildet das für Jugendliche Teil einer Identitätsfindungs- werden. Neben Windkraftanlagen sollen neu bei-
regeln eingehalten werden, die bei solchen priva- wirtschaftliche Herz der Stadt, hält man ihr ent- strategie. Und die bereitet uns Mühe.» spielsweise auch grosse Biogasanlagen und Be-
tonwerke unter die UVP-Pflicht gestellt werden.
Demgegenüber will das Uvek acht Anlagetypen
von dieser Pflicht befreien, weil sie in der Schweiz
Suche nach Spuren der Usego in Olten voraussichtlich nicht mehr realisiert würden oder
kaum Auswirkungen auf die Umwelt hätten. Dies
Aufschwung und Niedergang einer Einkaufsgenossenschaft betrifft beispielsweise Anschlussgleise, Kohlen-
lager oder 300-Meter-Schiessanlagen.
Die Usego gibt es zwar nicht mehr, in Ausbruch des Ersten Weltkrieges. 1917 mietete herausragendste Warengruppe im Sortiment galt Bei der Anpassung der Verordnung der be-
den Köpfen ist aber die vor 100 Jahren die Usego beim Hauptbahnhof Olten erstmals indes der Kaffee, der wichtigste Zweig des Detail- schwerdeberechtigten Organisationen gehe es vor
gegründete Selbsthilfeorganisation der eigene Büroräume, und sukzessive wurden an handels und der Usego-Produktion in Olten. allem um die Konkretisierung der wirtschaft-
wichtigen Orten Lagerhäuser errichtet, in Lau- Den verschärften Konzentrationsprozess im lichen Tätigkeiten der Umweltorganisationen, die
unabhängigen Detaillisten noch präsent. sanne, Winterthur, Landquart, Bironico und mit schweizerischen Detailhandel bekam jedoch auch unter den neuen gesetzlichen Bestimmungen
Sie hat in der regionalen Geschichte von einem Umschlagplatz in Muttenz. Gleichzeitig die Usego zu spüren. Auf die schnelle Expansion noch zulässig seien. Solche Tätigkeiten sollen
Olten Spuren hinterlassen, denen ein festigte die Oltner Handelsgesellschaft ihre Posi- am Anfang und eine hohe Prosperität nach 1955 künftig neu ideellen Zwecken dienen.
Buch und eine Ausstellung nachgehen. tion in der nationalen Wirtschaft; sie nahm regel- folgte – nachdem 1967 erstmals ein Reinverlust
mässig Stellung für private Ladenbesitzer und hatte verzeichnet werden müssen – ein Abgang in
kfr. Olten, 2. Januar setzte sich gegen die politische Benachteiligung Raten. 1980 belieferte man noch knapp 2000
Zumindest ältere Generationen dürften sich des Mittelstandes zur Wehr. Detaillisten, zehn Jahre später 1500, und es kam
Protest von Flüchtlingen
noch an die berühmt gewordene Verpackung des zu Übernahme- und Abwehrkämpfen. Das Ver- Münchenbuchsee, 2. Jan. (sda) Der am 20. De-
Usego-Kaffees zum 50-Jahr-Jubiläum von 1957 Im Konzentrationsprozess aufgerieben schwinden der Usego aus dem Schweizer Detail- zember in Zürich gestartete Protestmarsch soma-
mit silbernen und schwarzen Streifen erinnern – Dafür sorgten ab 1932 eine Propagandaabteilung handel bezeichnete die NZZ am 15. Dezember lischer Flüchtlinge hat am Mittwoch München-
oder an andere Waren aus dem Sortiment mit und der Usego-Bote «Blatt der Hausfrau und für 2004 als «Trauerspiel mit vielen Versprechungen buchsee erreicht. Ziel der inzwischen auf 80 Teil-
dem charakteristischen Schriftzug. Damals stand jedermann», ab 1949 ein eigener Pressedienst. Er und enttäuschten Hoffnungen». nehmer angewachsenen Gruppe ist Wabern bei
die am 8. April 1907 in Luzern ins Leben gerufene hielt fest, dass während des Zweiten Weltkrieges Bern. Dort wollen sich die Somalier am Freitag
«Union Schweizer. Einkaufs-Gesellschaften» die Konsumenten vom Genuss von Olivenöl ent- Lagergebäude als letzter Zeuge zum Bundesamt für Migration begeben, um auf
(später: «Union Schweizer. Einkaufs-Gesellschaft wöhnt worden seien, «so dass es vermehrter An- Das 1923 eingeweihte und 1931 auf das Doppelte ihre problematische rechtliche Situation in der
Olten») mit rund 4400 Mitgliedern in der Zeit der strengungen bedurfte, um dieses gesündeste aller erweiterte Büro- und Lagerhaus, das mit seiner Schweiz aufmerksam zu machen. Obwohl in
Blüte. Gründer Gotthold Brandenberger und Speiseöle wieder populär zu machen». Als die Front von 140 Metern wie ein Schloss auf dem bis Somalia seit Jahren bürgerkriegsähnliche Zustän-
seine Mitstreiter wollten die Konkurrenzfähigkeit anhin noch freien Feld an der Eisenbahnlinie de herrschen, werden Somalier in der Schweiz in
der selbständigen Detaillisten gegenüber den nach Solothurn stand, ist der letzte Zeuge der der Regel nur «vorläufig» aufgenommen. Unter
Konsumvereinen und Warenhäusern sichern. Sie Savonnerie Sunlight Usego in Olten. Es war von Architekt Fritz von anderem die Arbeitssuche sei mit dem F-Ausweis
wählten dafür die Unternehmensform einer Ein- kfr. Im Beitrag über die Savonnerie Sunlight
Niederhäusern entworfen worden, der auch das aber stark eingeschränkt, kritisiert die Gruppe.
kaufsgenossenschaft (das blieb bis 1969 so), die zeichnet auch das vom Historischen Verein des Privathaus von Gotthold Brandenberger gebaut
sich im Volk unter ihrer Abkürzung «Usego» Kantons Solothurn herausgegebene Jahrbuch hatte. Der Name von Niederhäusern steht für wei- Anzeige
einen Namen machte. 2007 ein Kapitel Oltner Industriegeschichte tere wichtige Bauten in Olten, etwa die Martins-
nach. Sabine Flaschberger geht an diesem Bei- kirche (als Baumeister) und das Historische
Handelsgesellschaft des Mittelstandes spiel auf die 40 Jahre vom ersten Auftreten der Museum. Von ihm stammt auch der Entwurf für
Aus verkehrstechnischen Gründen – Verteilung Sunlight-Seife in der Schweiz (1889) bis 1929 ein. die Friedenskirche, der zu einer längeren Ausein- 2008
der Warenströme über das Eisenbahnnetz – Anders als den Konkurrenzfirmen Steinfels in andersetzung führte. In dieser sorgte letztlich der
wählte man schon bald Olten als Hauptsitz. Die Zürich und Sträuli in Winterthur fehlten Sun- als charismatische Persönlichkeit beschriebene World’s Best
Beziehungen zur Stadt und zur regionalen Wirt- light in Olten Voraussetzungen wie Familienstolz Brandenberger durch seine Vermittlung – in der top class cruises
schaftsgeschichte hinterliessen bleibende Spuren. und Pioniergeist, als 1898 für die Seifenfabrik Eigenschaft als Präsident der reformierten Kirch- SERENITY und SYMPHONY
Dort war 1890 auch der Verband Schweizerischer Helvetia als erste kontinentaleuropäische Toch- gemeinde – dafür, dass 1928 doch noch der viele neue Horizonte
Konsumvereine (VSK; ab 1970 Coop) gegründet terfirma der englischen Lever Brothers Limited Grundstein gelegt werden konnte. In das heute
<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'86-UA2g"t-ik-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

eine Produktionsstätte realisiert wurde. Als Bau- interessante Routen weltweit


<wm>%gyDp+7z8%kH%wDlO%aZ+0"xrW%K6%4g1.a%Si+15Twk%Ah%"n'.S%Bp+QC4P4Xx%cB%tGrKfDJX%dE%m95Xq-uotF'm-w6-kx6DaZ7Xa%uz%OV3g%E7%xOBH=L%W8mHS-"cYotW-KJ-ayJqIswHI.TF9%bD%VFUj8f%IZ%HfIFM8iLUQL%dhcVV.fc%Q"%yPQgvGrdbmd%7q%R57YeaLEfW2r%ovG/A.fqZDd%sV%SasvoYxkpMBe%wS%6m45vB%eYlgv+Lsu+Ge+bF%jyoI%m/6s+01U+evA7%qQ%gwA8LT%tV</wm>

worden. 1910 verzeichnete die Usego 137 Mitglie- anderweitig genutzte Usego-Gebäude wird 2009 7–100-Tage-Reisen immer erstklassig
fläche diente ein Grundstück im Industriequar-
der; zu den ersten Lieferanten gehörten Franck, auch die Kantonspolizei einziehen. jetzt besonders günstig dank US$-Tief!
tier Tannwald, und es gab auch ein Anschluss- alle Detail-Original-Kataloge da
Steinfels und Maggi, ab 1911 auch Sunlight (vgl. gleis zur Centralbahn. Nach einer Flaute im Ge- «100 Jahre Usego. Eine Spurensuche». Herausgegeben von Peter
Kasten). Ebenfalls aus Olten, von Berna, kam der schäftsgang wurde die Firma Helvetia 1909 als
Kaiser und Bruno Meier. 2007, hier + jetzt, Verlag für Kultur und USD-Originalpreise / Ihr Vorteil
erste einer Flotte von Lastwagen, die später für Geschichte, Baden. Fr. 38.–.
Savonnerie Sunlight neu gegründet. Sie schloss Ausstellung im Historischen Museum Olten, bis 30. März 2008. Beratung, Buchung: MASTER CRUISES AG
die Feinverteilung die Fuhrwerke ersetzten. Der 1994 die Tore. Geöffnet Dienstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonntag 10 bis Nüschelerstrasse 35, Telefon 044 211 30 00
Aufbau einer eigenen Logistik begann mit dem 17 Uhr. Vertretung FL und Schweiz
TIEFE KNOCK-IN-BARRIER

INVESTMENT

12.60% JULIUS BAER TRIPLE ICE UNITS MIT KNOCK-IN


ABB / JULIUS BAER / SWATCH.
Ihre Markterwartung: Gewinn
Knock-In-Barrier bei 55.00% Seitwärts tendierende bis leicht steigende
Couponzahlung in CHF Basiswerte

Knapp unterjährige Laufzeit Sinkende Volatilitäten


Basiswerte werden nicht tiefer als Knock-In
Knock-In

(Barrier) fallen Kurs Basiswert

Direktanlage

Verlust

<wm>%"0g1+bnI%K6%4gh8%7S%tV'8W-sVY5Kq-lk-/jkRlOy8l%U3%9nDp%Sy</wm>

<wm>%hICq+R7"%Ot%6C8Y%XW+woa/V%JZ%ThA.X%jk+AGS6O%Ei%obf.j%Kq+eQTmT'a%zK%=1/J4Cs'%Dx%NuG'9-luV8Si-XZ-OaZCXWR'X%F7%YUyh%xR%aYKtv3%V"Nt8-Q"GeDx-Hs-XIsrH56tH.MF'%pC%U0gl"4%HW%t4H0L"k3ge3%Di=Lq.A0RhM%2B%HN2iDA9CqMC%P/%m1Pbc'yaTUz9%KDA47E.vm0C%Gg%l'GDKbXYr3Jc%Zl%WMS1DJ%cb"iD+yG0+Ac+qG%8HXt%Mu2w+6Eh+cDxP%/2%iZxoyj%vg</wm>

RENDITE- ZEICHNUNGSSCHLUSS: 11. Januar 2008, 12:00 UHR


HEBEL- PARTIZIPATIONS- KAPITALSCHUTZ-
OPTIMIERUNGS- VALOR 3.650.940
PRODUKTE PRODUKTE PRODUKTE
PRODUKTE +41 (0)58 888 81 81 www.juliusbaer.com/stp

Coupon p.a. Maximum Rendite Basiswerte Referenzkurse* Ausübungspreise* Knock-In-Barrier*

ABB Ltd. 33.00 33.00 18.15


12.60% 12.53% Julius Bär Holding AG
The Swatch Group AG