Sie sind auf Seite 1von 8

DIALaktuell

Besuchen Sie uns auf der 15. - 20.04.2012 . Halle 3.0 / A80
Besuchen Sie uns auf der
15. - 20.04.2012 . Halle 3.0 / A80

LUMsearch

Die Leuchtensuchmaschine

Sie suchen eine bestimmte Leuchte? Dann benutzen Sie doch einfach www.lumsearch.de – kostenlos und ohne

aufwändige Registrierung.

>> S. 2

01 2012

und ohne aufwändige Registrierung. >> S. 2 01 2012 DIAL Neubau Grundlage für die technische

DIAL Neubau

Grundlage für die technische Gebäudeausstattung war der Prozess des Gebäude-System-Designs, der parallel zum Architekturentwurf durchgeführt wurde und folgende Planungsgrundlagen ergab:

>> S. 2

LUMsearch

Die Leuchtensuchmaschine

Seit einigen Monaten entwickeln unsere Suchmaschinenspezia- listen diese Online-Anwendung. Vor wenigen Wochen startete die „Open-Beta-Phase“, bei der jedermann die Vorabversion ausführlich testen kann.

bei der jedermann die Vorabversion ausführlich testen kann. Kombinierte Suche Schon jetzt sind mehr als 100.000

Kombinierte

Suche

Schon jetzt sind mehr als 100.000 Produktdaten von mehr als 80 Herstellern in die LUMsearch-Da- tenbank eingepflegt – und täglich werden es mehr. Die Bedienung von LUMsearch ist denkbar einfach. Denn durch die Eingabe von Stichworten im Stil einer typischen Internet Suchma- schine werden die Produkte aus der Datenbank herausgefiltert. Weitere Suchworte grenzen das Ergebnis immer weiter ein, bis die Treffermenge eine detaillierte Betrachtung ermöglicht. Alternativ zur Stichwortsuche lässt sich die Suche auch aus einer Liste von vorgegebenen Auswahl- kriterien durchführen. Durch die Kombination von verschiedenen Kriterien wird die Treffermenge

dann ebenso eingegrenzt. Natür- lich lassen sich die Methoden auch kombinieren. Ist ein Produkt gefunden, kann eine automatische Anfrage an den Hersteller gerichtet werden. Der liefert dann die erforderlichen Zu- satzinformationen, zeigt den opti- malen Beschaffungsweg auf oder setzt sich ggfs. direkt mit dem po- tentiellen Kunden in Verbindung. Wegen des Beta-Status der Such- maschine können funktionale Ein- schränkungen auftreten. An dieser Stelle ist nun die Mitarbeit der Nutzer gefragt. Hierzu ist eine Facebook-Präsenz und ein Forum eingerichtet. Die ersten Rückmel- dungen zeigen deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

DIALux - Die nächste Generation

Mehr als 500.000 Planer weltweit nutzen DIALux, um Licht im Innen- und Außenraum planen und Ihren Kunden fotorealistisch präsentie- ren zu können.

Permanent arbeitet ein hochquali- fiziertes Team von Softwareent- wicklern in enger Absprache mit erfahrenen Lichtplanern an der kontinuierlichen Verbesserung von DIALux. Im Zuge dieser Arbeiten ist eine völlig neu entwickelte Softwareplattform entstanden, die als Basis für die nächste Ge- neration von DIALux dient. Die- se wird erstmals auf der Messe „light+building“ am 15.04.2012 in Frankfurt/M präsentiert. Damit gehört die aktuelle Soft-

Frankfurt/M präsentiert. Damit gehört die aktuelle Soft- Lichttechnische Ergebnisse lassen sich direkt in der 3D

Lichttechnische Ergebnisse lassen sich direkt in der 3D Ansicht visualisieren

wareplattform von DIALux jedoch keineswegs zum alten Eisen. Sorg- fältig gepflegt stellt diese immer noch die bewährte Lösung für Pla- ner auf der ganzen Welt dar. Und das wird auch solange so bleiben, bis die neue DIALux Generation den Staffelstab vollständig über- nehmen kann.

Generation den Staffelstab vollständig über- nehmen kann. DIAL Neubau Ein sehr niedriger Energieverbrauch wird durch

DIAL Neubau

Ein sehr niedriger Energieverbrauch wird durch ein günstiges A/V Verhältnis, eine sehr gute Wärmedämmung (30 cm vollumfassend, WLG 035) und eine luftdichte Gebäudehülle erreicht.

Diese bedingt eine leistungsfähige Lüftungsanlage. Die Einbeziehung von inneren Wärmequellen (Be- leuchtung, Computer, Menschen), die passive Aktivierung von mas- siven Betonbauteilen (Decken, Außenwände) in eine dynamische Simulation des thermischen Ver- haltens des Gebäudes ergab einen überwiegenden Kühlbedarf. Dieser sowie ein selten notwen- diger Heizbedarf werden durch sechs umschaltbare (Kühlen/Hei- zen) und leistungsgeregelte Luft- Luft Wärmepumpen sowie einen hochwirksamen Wärmetauscher in dem zentralen Lüftungsgerät sichergestellt. Die komplette Lei- tungsführung ist im Doppelboden untergebracht – lediglich für die Beleuchtung ist eine reduzierte Deckeninstallation vorgesehen. Um auf die unterschiedlichen Be- triebsbedingungen bei gleichzeitig minimiertem Energieeinsatz opti-

mal reagieren zu können, ist eine hochdynamische Gebäudesteue- rung notwendig. Die Raffstores werden durch SMI Motoren angetrieben, die wie- derum von der übergeordneten Steuerung so gefahren werden, dass der Energieeintrag mini- miert ist (Cut-Off-Stellung), aber gleichzeitig ein Höchstmaß an Ta- geslicht eingebracht wird. Jeder Raum wird mit hochsensiblen KNX Präsenzmeldern überwacht, um bei Nichtbenutzung überflüssige Beleuchtungseinrichtungen, die DALI gesteuert sind, abschalten zu können. Die Durchströmung des Raumes mit vorkonditionierter Frischluft erfolgt temperaturge- führt mit Hilfe von MP-Bus ge- steuerten Volumenstromreglern. Die Steuerung der Wärmepumpen sowie des zentralen Lüftungsge- rätes erfolgt über BACnet fähige Kleinsteuerungen.

DIALacademy

Innovation, Vernetzung, intelligente Systeme – diese Trends sorgen auch im licht- und gebäudetechnischen Umfeld für stetigen Wandel. Als Ergebnis erwachsen hieraus ständig neue Produkte und Systemlö- sungen, die entsprechendes Wissen und Know-how bei den Anwendern (Architekten, Planer, Handwerker, Hersteller) erfordert.

Dieses Wissen zu vermitteln ist eine Aufgabe, der sich DIAL seit mehr als 20 Jahren erfolgreich stellt – und zwar in den Bereichen Licht, Gebäudetechnik und Soft- ware. Nicht zuletzt auch im Zuge des gerade entstehenden Neubaus bündelt DIAL diese Weiterbil- dungsaktivitäten unter der Marke „DIALacademy“. Themenschwer- punkte bilden Seminare aus den Bereichen Lichttechnik und Licht- gestaltung, Gebäudetechnik (KNX, LON, BACnet), Architektur und Technik und DIALux. Besonders hervorzuheben ist die absolute Hersteller- und Systemneutra- lität, die die DIALacademy von entsprechenden Einrichtungen der

Hersteller abhebt. Erfahrene DIAL Seminarleiter, gut ausgestattete Übungslabore sowie die perma- nente Aktualisierung der Semina- rinhalte sorgen für die Qualität der Wissensvermittlung, was auch durch unsere Absolventen bestä- tigt wird und unter www.dial.de von jedermann eingesehen wer- den kann.

bestä- tigt wird und unter www.dial.de von jedermann eingesehen wer- den kann. Seite 2 - DIAL
DIALacademy > Licht licht.dial.de
DIALacademy > Licht
licht.dial.de

Sachkundiger für Beleuchtung

> > > Termine siehe Seite 8

für Beleuchtung > > > Termine siehe Seite 8 Das Seminar, in dem Sie lernen, wie

Das Seminar, in dem Sie lernen, wie Beleuchtungsanlagen in Ar beits stätten sachkundig und professionell geprüft, gemessen und beurteilt werden. Verstehen Sie die gültigen Vorschriften durch Anwendung. Sie erwerben die Qualifikation „Sachkundiger für Beleuchtung“.

¡ Qualifikation nach Forderung der Berufsgenossenschaften

¡ Checkliste zur Beurteilung von Beleuchtungsanlagen

¡ Herstellerneutral

¡ Beleuchtungstechnische Regeln und Vorschriften

Fachplaner Licht

> > > Termine siehe Seite 8

L i c h t > > > Termine siehe Seite 8 Analytisches und systematisches Training

Analytisches und systematisches Training vom Architekturplan über Analyse, Konzeptentwicklung bis zur Umsetzung in den Beleuch- tungsplan. Planung aller Schritte anhand realer Objekte.

Seminar auch in Englisch:

Termine unter www.dial.de

¡ Systematik zur Durchführung umfassender Lichtplanungen

¡ Sicherer Umgang mit Architektur-Plänen und Leuchtendaten

¡ Ausprobieren verschiedener Beleuchtungsstrategien

¡ Planungssicherheit ohne PC

Shopbeleuchtung

> > > Termine siehe Seite 8

c h t u n g > > > Termine siehe Seite 8 Professioneller Umgang mit

Professioneller Umgang mit Licht in Verkaufsstätten. Ob Außen- wirkung mit Schaufenstern und Logos, Warenträgerbeleuchtung oder Schutz vor dem Ausbleichen:

Alle Shopthemen werden behan- delt.

¡ Grundlagen zur Auswahl geeigneter Lampen

¡ Wahrnehmung und Wirkung von Licht im Shop

¡ Abstimmung des Lichts auf die Ware

¡ Anpassung des Lichts an Warenveränderung

LEDs und andere aktuelle Lichtquellen

> > > Termine siehe Seite 8

Lichtquellen > > > Termine siehe Seite 8 Endlich gibt es ein herstellerunab- hängiges Seminar, in

Endlich gibt es ein herstellerunab- hängiges Seminar, in dem Sie alles Wichtige über aktuelle Lichtquellen erfahren.

¡ Ästhetische und technische Eigenschaften der wichtigen Technologien zur Licht- erzeugung

¡ LEDs und OLEDs, Halogen-

Glühlampen, kompakte und lineare Leuchtstofflampen, Halogenmetall- und Natriumdampflampen

¡ Eignung und Grenzen von Lampen für verschiedene Anwendungsgebiete

¡ Neuheiten und aktuelle Trends

¡ Farbeigenschaften, Brillanz

Energie-Effizienz-Berater Licht

> > > Termine siehe Seite 8

Licht > > > Termine siehe Seite 8 Gründe zum sorgsamen Umgang mit Energie gibt es

Gründe zum sorgsamen Umgang mit Energie gibt es viele. In unserem 2-tägigen Seminar zeigen wir Ihnen Möglichkeiten, trotz energie- effizienter Beleuchtung „gutes Licht“ zu realisieren. Alles, was für Planer in der Praxis von Relevanz ist.

¡ Sensibilisierung im Umgang mit dem Medium Licht

¡ Energiesparende Lichttechnik – Substitute und Alternativen

¡ Praxisbezogene Analyse bestehender Anlagen

¡ Hohe Lichtqualität mit Energie-Effizienz

Lichttechnische Grundlagen zur Leuchtenentwicklung

> > > Termine siehe Seite 8

> > > Termine siehe Seite 8 Hier erlangen Sie das nötige licht- technische Basiswissen

Hier erlangen Sie das nötige licht- technische Basiswissen über den gesamten Prozess der Optikent- wicklung. Wie erreichen Sie die gewünschte Lichtverteilung? Wo sitzt die Lichtquelle im optischen System? Welche Auswirkungen haben lichttechnische Werkstoffe auf die Lichtlenkung?

Ergänzen Sie Ihre Erfahrung mit praktischen Beispielen und foto- metrischen Messungen.

¡ Lichttechnische Größen und menschliche Wahrnehmung

¡ Lichttechnische Eigenschaften verschiedener Leuchten- werkstoffe

3 Tage / 1.395,– €

ZERTIFIKAT

¡ Grundlagen sowie aktueller Stand der Lichttechnik

¡ Messungen unter realen Bedingungen

Von den Architektenkammern anerkannt

5 Tage / 1.895,– €

ZERTIFIKAT

¡ Lichtkonzept-Präsentation

¡ Über 50% praktische Übungen

Voraussetzung: Qualifikation „Sachkundiger für Beleuchtung“

oder ähnliche Vorkenntnisse. Von den Architektenkammern

anerkannt

2 Tage / 985,– €

ZERTIFIKAT

¡ Platzierungsregeln für Leuchten

¡ Erwerb von Planungssicherheit

¡ Praxis-Workshops

Von den Architektenkammern anerkannt

2 Tage / 985,– €

¡ Dimmung und

Helligkeitsregelung

¡ Lebensdauer

¡ Betriebsgeräte

¡ Energiebilanz und

Umweltaspekte

ZERTIFIKAT

Von den Architektenkammern

anerkannt

2 Tage / 985,– €

ZERTIFIKAT

¡ Aktuelle Verordnungen und Normen

¡ Marktüberblick: Lampen und Leuchten

¡ Fundierte Tipps für Ihre Kundenberatung

Von den Architektenkammern anerkannt

2 Tage / 985,– €

ZERTIFIKAT

¡ Funktion optischer Systeme

¡ Grundlagen der Reflektor- entwicklung und

Lichtscheibenoptik

¡ Leuchten und Lichtverteilung

Von den Architektenkammern anerkannt

DIAL academy > DIALux dialux.dial.de  DIALux Anwenderschulung Innenbeleuchtung > > > Termine siehe

DIALacademy > DIALux

dialux.dial.de

DIAL academy > DIALux dialux.dial.de  DIALux Anwenderschulung Innenbeleuchtung > > > Termine siehe

DIALux Anwenderschulung Innenbeleuchtung

> > > Termine siehe Seite 8

Innenbeleuchtung > > > Termine siehe Seite 8 Erleben Sie in dem 3-tägigen Trai- ning, was

Erleben Sie in dem 3-tägigen Trai- ning, was mit DIALux möglich ist. Nutzen Sie die Software mit ih- ren leistungsstarken Features zur schnellen Umsetzung Ihrer Licht- planung. Erstellen Sie professio- nelle Dokumente, aussagekräftige Berechnungen und schöne Bilder.

¡ Innenbeleuchtung

¡ Viele Übungen

¡ Mit wenig Aufwand schnell zum Ziel

¡ Vermittlung des gesamten Leistungsspektrums von DIALux

3 Tage / 1.395,– €

ZERTIFIKAT

Von den Architektenkammern

anerkannt

Seminar auch in Englisch, Italienisch, Französisch und

Spanisch

Fotorealistisches Visualisieren mit DIALux

> > > Termine siehe Seite 8

2 Tage / 985,– €

ZERTIFIKAT

> Termine siehe Seite 8 2 Tage / 985,– € ZERTIFIKAT Die Darstellung von räumlichen Lichtwirkungen

Die Darstellung von räumlichen Lichtwirkungen ist äußerst kom- plex. Das Erstellen von Bildern und Videos in fotorealistischer Qualität ist deshalb die professionelle Lö- sung, um Auftraggebern mit we- nig Aufwand einen Eindruck des Lichtkonzeptes zu liefern.

¡ Vorstellung der Berechnungsver-

Voraussetzung:

fahren Radiosity und Raytracing

Erfahrung mit DIALux

¡ Visualisierungen mit DIALux und anschließender Datenübergabe an POV-Ray

Von den Architektenkammern anerkannt

¡ Bearbeiten der Raytracing- Dateien und erweiterte Einstellmöglichkeiten

DIALux Anwenderschulung Straßen- und Außenbeleuchtung

> > > Termine siehe Seite 8

Außenbeleuchtung > > > Termine siehe Seite 8 Korrekte Planung spart Kosten! In diesem 3-tägigen Seminar

Korrekte Planung spart Kosten! In diesem 3-tägigen Seminar er- fahren Sie alles zum Thema Stra- ßen- und Außenbeleuchtung in DIALux, um für die tägliche Pra- xis bestens gewappnet zu sein. Nicht nur die Einführung der DIN EN 13201, sondern insbesondere auch die Möglichkeit, Straßen mit

LEDs normgerecht zu beleuchten, sorgen für grundlegende Verände- rungen in der Straßenbeleuchtung.

¡ Lichttechnische Nachweise ge- mäß DIN EN 13201

¡ Automatisches Optimieren von Leuchtenanordnungen

¡ Straßenbeleuchtung mit LEDs

3 Tage / 1.395,– €

ZERTIFIKAT

¡ Optimaler Einsatz von Ressour- cen durch korrekte Planung

¡ Viele Übungen mit praxisnahen

Beispielen und persönlicher Betreuung

DIALux Forum: forum.dialux.com

SOFTWARE

Betreuung  DIALux Forum: forum.dialux.com SOFTWARE DIALux. Die professionelle, internationale Software zur

DIALux. Die professionelle, internationale Software zur Berechnung und Visualisierung von Beleuchtungsanlagen für Innen und Außen. Geeignet zur Schnellplanung mit einfacher Ausgabe, wie auch zur Detailplanung mit fotorealistischer Darstellung. DIALux wird kontinuierlich weiterent- wickelt, steht jedem Anwender kostenlos in mehr als 26 Sprachen zur Verfügung und wird von immer mehr international führenden Herstellern unterstützt.

So erhalten Sie DIALux:

> Kostenloser Download unter www.dialux.com und Partner-Websites

> Kostenlose Verbreitung über CD-ROMs der Partner

> Die Daten unserer Partner erhalten Sie immer aktuell über die individuellen Online-PlugIns (direkt aus DIALux) oder im Internet unter www.dialux.com.

(direkt aus DIALux) oder im Internet unter www.dialux.com. Suchen Sie Leuchten? LUM LUM search www.lumsearch.de
Suchen Sie Leuchten? LUM LUM search www.lumsearch.de

Suchen Sie Leuchten?

LUM

LUMsearch

www.lumsearch.de

DIALacademy > Architektur und Technik architektur-technik.dial.de
DIALacademy > Architektur und Technik
architektur-technik.dial.de
DIALacademy > Architektur und Technik architektur-technik.dial.de

Green Building

> > > Termine siehe Seite 8

i l d i n g > > > Termine siehe Seite 8 Das Thema „Green

Das Thema „Green Building“ bildet einen zentralen Ausgangspunkt für vielfältige Blickrichtungen auf das aktuelle und zukünftige Bauge- schehen. Doch was verbindet sich mit diesem Begriff im Einzelnen? In diesem 2-tägigen Seminar erfahren Sie alles Wichtige, was mit diesem Thema in Zusammenhang steht.

¡ Internationaler Architekturtrend

¡ Internationale Zertifizierungs- standards

¡ (BREEAM, LEED und DGNB)

¡ Internationale Umweltpolitik

¡ Energieeinsparverordnung (EnEV)

2 Tage / 985,– €

ZERTIFIKAT

¡ DIN V 18599 und EN 15232

¡ Smart Building, - Metering,

- Grid

¡ High Energy Performance

Von den Architektenkammern anerkannt

Intelligente Gebäudetechnik

> > > Termine siehe Seite 8

NEU!
NEU!
> > > Termine siehe Seite 8 NEU! Für Architekten und Projektentwickler Während der Einsatz

Für Architekten und Projektentwickler Während der Einsatz von digitaler Elektronik in anderen Branchen ei- ne Selbstverständlichkeit ist, die niemand mehr missen möchte, tut sich die Baubranche schwer mit dem technischen Fortschritt.

Deshalb erlernen Sie in diesem 5-tägigen Seminar den Nutzen in- telligenter Gebäudetechnik in An- lehnung an HOAI 2009 Teil 4-2 Technische Ausrüstung im Hinblick auf folgende Punkte:

5 Tage / 1.895,– €

ZERTIFIKAT

¡ Gestaltungspielraum

¡ Leistungsfähigkeit

¡ Wirtschaftlichkeit

Von den Architektenkammern anerkannt

Einführung in die Architektur

> > > Termine siehe Seite 8

NEU!
NEU!
Architektur > > > Termine siehe Seite 8 NEU! Wir eröffnen Ihnen in diesem 3-tägigen Seminar

Wir eröffnen Ihnen in diesem 3-tägigen Seminar Einblicke in die typische Denk- und Arbeitsweise von Architekten und vermitteln Ihnen elementare Grundbegriffe der Architektur.

Mit diesem Seminar versetzen wir Sie in die Lage, nicht gegen Archi- tekten zu arbeiten, sondern auf Augenhöhe an der Gestaltung von Bauprojekten kompetent mitzuwir- ken.

¡ Grundbegriffe

¡ Neuere Architekturentwicklung

3 Tage / 1.395,– €

¡ Entwerfen

- Funktion

- Konstruktion

- Form

ZERTIFIKAT

¡ Rechtliche Position

¡ Aufgaben nach HOAI 2009

Energie-Effizienz-Berater Gebäudeautomation

> > > Termine siehe Seite 8

> > > Termine siehe Seite 8 Mit der Norm EN 15232 „Gesam- tenergieeffizienz von

Mit der Norm EN 15232 „Gesam- tenergieeffizienz von Gebäuden – Einfluss von Gebäudeautomation und Gebäudemanagement“, steht Beratern und Planern ein verein- fachtes Verfahren zur Verfügung, das eine zielgerichtete Einordnung von Gebäudeautomation nach En- ergieeffizienzklassen ermöglicht.

Wir zeigen Ihnen, wie diese Me- thoden in einem Projekt konkret angewendet werden können.

¡ Einführung in das Thema Energieeffizienz

¡ Vermittlung der Inhalte der EN 15232

3 Tage / 1.395,– €

ZERTIFIKAT

¡ Funktionen der Gebäude- automation

¡ Effizienzklassen A-D

¡ Berechnungssystematik

¡ Kosten-Nutzen-Analyse

Von den Architektenkammern anerkannt

Gebäude-System-Designer

> > > Termine siehe Seite 8

Fern-Lehrgang: 12 M. / 6.000,– €

Power-Lehrgang: 4 x 1 W. / 6.000,– €

ZERTIFIKAT

€ Power-Lehrgang: 4 x 1 W. / 6.000,– € ZERTIFIKAT Der Gebäude-System-Designer ge- staltet ein vernetztes

Der Gebäude-System-Designer ge- staltet ein vernetztes technisches Gesamtkonzept und begleitet die- ses Gesamtkonzept, je nach be- ruflicher Hauptqualifikation und Geschäftsmodell, bis zur Inbetrieb- nahme des Objektes. Themenblock Architektur:

¡ Integrale Planung intelligenter Gebäude

Themenblock Gebäudetechnik:

Systeme der Technischen Gebäu- deausrüstung nach HOAI 2009

¡ Abwasser-, Wasseranlagen

¡ Wärmeversorgungsanlagen

¡ Lufttechnische Anlagen

¡ Starkstromanlagen

¡ Fernmelde- und informations- technische Anlagen

¡ Gebäudeautomation

Themenblock

Gebäude-System-Design:

¡ Nutzerpsychologie, Strukturierte

Bedarfsermittlung

¡ Technisches Gesamtkonzept /

Designprozess

¡ Kommunikation / Präsentation

der Lösung

¡ Projektmanagement der TGA Von den Architektenkammern

anerkannt

DIALacademy > Gebäudetechnik gebaeudetechnik.dial.de
DIALacademy > Gebäudetechnik
gebaeudetechnik.dial.de

BACnet-kompakt

> > > Termine siehe Seite 8

o m p a k t > > > Termine siehe Seite 8 Was ist, kann

Was ist, kann und will BACnet? Wie sehen die Standards aus? Wie ist das Zusammenspiel mit EIB/KNX und LON? Muss ich mich damit

näher beschäftigen? Diese Fragen und vieles mehr beantwortet die- se 1-tägige Informationsveranstal- tung rund um das Thema BAC- net. Mit Hilfe von BACnet-Geräten verschiedener Hersteller wird der praktische Umgang mit BACnet anschaulich demonstriert. Für alle, die sich einen aktuellen

und kompakten Überblick über BACnet verschaffen wollen.

¡ BACnet Grundlagen und Begriffe

¡ EIB/KNX, LON im Vergleich zu BACnet

¡ Einsatzmöglichkeiten

¡ Methoden der Datenübertragung

Basiskurs BACnet-Systemintegration

> > > Termine siehe Seite 8

> > > Termine siehe Seite 8 BACnet kommt als weltweit ge- normtes, interoperabeles

BACnet kommt als weltweit ge- normtes, interoperabeles System zunehmend in großen Liegen- schaften zur Anwendung. So gut wie alle global operierenden Unternehmen der Gebäudeauto- mationsbranche sind im Bereich BACnet aktiv und bieten Kompo- nenten und Lösungen an. BACnet wird derzeit überwiegend in der Management- und Automations- ebene eingesetzt; in der Feldebene

sind heutzutage die etablierten Systeme wie KNX und LON weit verbreitet und müssen natürlich mit BACnet kommunizieren können. Um wirtschaftlich und erfolgreich BACnet-Anlagen zu projektieren, aufbauen und betreiben zu kön- nen, ist umfangreiches Fachwissen erforderlich. Die Grundlagen einer optimalen BACnet -Systemintegra- tion, gerade auch in Kombination mit KNX, LON und DALI Systemen, lernen Sie in diesem Seminar.

Automatisieren mit LON - Schwerpunkt Gebäudetechnik

> > > Termine siehe Seite 8

Gebäudetechnik > > > Termine siehe Seite 8 Professionelle Planung, Projektie- rung, Inbetriebnahme und

Professionelle Planung, Projektie- rung, Inbetriebnahme und Fehler- suche erfordern fundiertes LON (Local Operating Network)-Fach- wissen. Dieses Wissen vermitteln wir Ihnen in diesem Seminar. Sie werden mit der LON-Systemtech- nik vertraut gemacht und lernen kleine und mittlere Anlagen mit der Software LonMaker zu planen und zu projektieren. Mit vielen

praktischen Übungen mit LON- Geräten verschiedener Hersteller lernen Sie Fehler zu analysieren und zu beheben. In komplexen LON-Anlagen übernehmen LON- Systemintegratoren die Verantwor- tung für die Anlagenprojektierung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Sys- temintegratoren optimal zusam- men arbeiten. Mit anerkanntem LonMark-Deutschland-Zertifikat.

LON-Aufbaukurs

> > > Termine siehe Seite 8

a u k u r s > > > Termine siehe Seite 8 Größere und komplexere

Größere und komplexere LON- Anlagen stellen sowohl hohe An- sprüche an die Systemintegration

als auch an die Fehlersuche. Des- halb ist Expertenwissen gefragt, um diese Anlagen professionell und wirtschaftlich zu program- mieren, in Betrieb zu setzen und warten zu können. Ihr praxiser- fahrener LON-Profi, Herr Dipl. Ing. Martin Mentzel, zeigt und erklärt den optimalen Umgang mit LON-Geräten, Ressourcen, Visua- lisierungen und Datenbanken. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Fehlervermeidung, -diagnose und

-beseitigung. Dazu gibt es vielfäl- tige praktische Übungen, u.a. mit der Analyse von Telegrammen in Korrespondenz mit verschiedenen Fehlerbildern. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie das LON-Aufbau-Zertifikat.

¡ Umfassendes LON-Wissen – direkt vom LON-Profi

¡ Komplexe Sachverhalte werden transparent gemacht

¡ Unmittelbar nutzbar in

1 Tag / 540,– €

ZERTIFIKAT

¡ Netzwerktopologie

¡ Sprache, Standards, Kommuni-

kationsprinzipien

¡ Vorführung mit BACnet-

Produkten unterschiedlicher Hersteller

5 Tage / 1.895,– €

ZERTIFIKAT

¡ Der Einstieg auf dem Weg zum BACnet-Profi

¡ BACnet-Wissen frei von Herstellerinteressen

¡ Hoher Anteil praktischer Übungen mit Geräten unterschiedlicher Hersteller

¡ Einbindung von KNX, LON, DALI

¡ DIAL: Mehr als 15-jährige Erfahrung mit Systemen der Gebäudeautomation

Seminar auch in Englisch

5 Tage / 1.590,– €

ZERTIFIKAT

¡ Grundqualifikation für die Herstellerschulungen

¡ Unabhängig und neutral

¡ Grundlage zur Qualifizierung zum LON-Systemintegrator

¡ Umfangreiches LON- Systemwissen in 5 Tagen

¡ Hoher Anteil praktischer Übungen

5 Tage / 1.895,– €

ZERTIFIKAT

schwierigen LON-Anlagen

¡ Herstellerunabhängig und -neutral

¡ Hoher Anteil praktischer Übungen

Voraussetzung: Ein erfolgreich

abgeschlossenes Seminar „Auto-

matisieren mit LON - Schwerpunkt

Gebäudetechnik“ oder vergleich- bare Kenntnisse (z. B. LON-Pro-

jekterfahrung).

DIALacademy > Gebäudetechnik gebaeudetechnik.dial.de
DIALacademy > Gebäudetechnik
gebaeudetechnik.dial.de

EIB/KNX-Projektierung und Inbetriebnahme

> > > Termine siehe Seite 8

ETS4
ETS4
> > > Termine siehe Seite 8 ETS4 Werden Sie zum EIB/KNX-Profi! Planung, Technik,

Werden Sie zum EIB/KNX-Profi! Planung, Technik, Inbetriebnahme, Fehlersuche und Dokumentation alles, was Sie brauchen zeigen wir Ihnen! Sichern Sie sich beste Marktchancen und beraten Sie Ihre Kunden umfassend – natürlich mit anerkanntem EIB/KNX-Zertifikat.

¡ Herstellerunabhängig und -neutral

¡ Hoher Anteil praktischer Übungen

¡ Kompakt! Alles über EIB/KNX in fünf Tagen

¡ Arbeit mit realen Geräten

¡ Grundqualifikation für Pro- duktschulungen der Hersteller

¡ Grundlage für den Partnerver- trag mit der KNX Association

EIB/KNX-Aufbaukurs > > > Termine siehe Seite 8

ETS4
ETS4
k u r s > > > Termine siehe Seite 8 ETS4 Die Technik des EIB/KNX

Die Technik des EIB/KNX wird zu- nehmend umfangreicher und bie- tet vielfältige Möglichkeiten. Um größere und komplexe EIB/KNX- Anlagen beherrschen zu können, reichen die im EIB/KNX- Projek- tierung- und Inbetriebnahme-Se- minar vermittelten Inhalte oftmals nicht aus. Wir zeigen und erklären u.a., wa- rum es in Anlagen mit vielen Linien und Bereichen zu Problemen kom-

men kann und wo und wann ein IP-Gateway/-Router sinnvoll ist. Sie werden Systemtelegramme ana- lysieren und IP-Gateways/-Router praktisch austesten.

¡ Herstellerunabhängig und -neutral

¡ Hoher Anteil praktischer Übungen

¡ Umfassendes, tiefes Wissen für die Arbeit mit KNX

EIB/KNX für Wiedereinsteiger

> > > Termine siehe Seite 8

NEU! ETS4
NEU!
ETS4
> > > Termine siehe Seite 8 NEU! ETS4 Auch die EIB/KNX Technologie ent- wickelt sich

Auch die EIB/KNX Technologie ent- wickelt sich stetig weiter; insbe- sondere die Projektierungs- und Inbetriebnahmesoftware „ETS“ ist einem stetigen Wandel unterzo- gen. Ganz schnell kann man hier den Anschluss verlieren, falls man sich längere Zeit nicht mit dem Thema EIB/KNX beschäftigt. Ganz aktuell lässt sich jedoch feststellen,

dass sowohl das Angebot an EIB/ KNX Komponenten als auch die Marktnachfrage stark ansteigen. Deshalb suchen viele EIB/KNX Zer- tifikatsinhaber den Wiedereinstieg in die Technologie; genau hierfür ist das Seminar „EIB/KNX für Wie- dereinsteiger“ gemacht.

¡ In 4 Tagen auf aktuellem Stand

ETS4 Update Seminar

> > > Termine siehe Seite 8

NEU! ETS4
NEU!
ETS4
a r > > > Termine siehe Seite 8 NEU! ETS4 Die ETS4 ist da –

Die ETS4 ist da – und wirbt mit den Prädikaten „Easy“, „Fast“ und „Open“. Doch wie gut ist die ETS4 in der aktuellsten Version wirk- lich? Wie lässt sie sich optimal in den Workflow integrieren und wie gut unterstützt sie Projektierung, Inbetriebnahme, Fehlersuche und Anlagendokumentation.

In diesem eintägigen „ETS4 Up- date Seminar“ geben wir die Ant- worten und bringen Sie als KNX Fachmann und ETS3 User auf den neuesten Stand. Das Seminar ist sehr praxisorientiert ausgerichtet; neben anschaulichen Demonstra- tionen des Dozenten finden auch praktische Übungen in unserem Ausbildungslabor statt.

5 Tage / 1.590,– €

ZERTIFIKAT

¡ Gutschein für den KNX- Online-Shop

¡ Nachschlagewerk für alle EIB/ KNX-Themen

¡ Aktuelle Schulungsinhalte in Abstimmung mit der KNX

Association und Industrie

¡ Leitfaden Fehlersuche und Projektierung

Seminar auch in Englisch

5 Tage / 1.590,– €

ZERTIFIKAT

¡ Aktuelle Schulungsinhalte in Abstimmung mit der KNX Association und der Industrie

¡ Nach bestandener Abschluss- prüfung erhalten Sie das aner-

kannte EIB/KNX-Aufbau-Zertifikat

Voraussetzung:

Erfolgreiche

Teilnahme

am

Kurs

„EIB/KNX-Projektierung

und

Inbe-

triebnahme“ (EIB/KNX-Zertifikat)

4 Tage / 1290,– €

ZERTIFIKAT

¡ Herstellerunabhängig und -neutral

¡ Hoher Anteil praktischer Übungen

¡ Moderne Geräte unterschiedlicher Hersteller

¡ Umfassende aktuelle Seminarun- terlagen

¡ Praxiserprobte Leitfäden zur Pro-

jektierung und Fehlersuche

1 Tag / 540,– €

ZERTIFIKAT

¡ Herstellerneutral

¡ Praxisorientiert

¡ Effiziente Nutzung der ETS4 lernen

¡ Kompaktes ETS4 Wissen in einem Tag

Herausgeber

Seminarort

© DIAL GmbH 2011

Gustav·Adolf·Str. 4

Phone + 49 (0) 23 51·10 64 ·360

D-58507 Lüdenscheid

Fax

+ 49 (0) 23 51·10 64 ·361

www.dial.de

dialog@dial.de

Redaktion:

Andreas Bossow

Mareike Magenheimer

Fotos:

DIAL GmbH

NRW:

DIAL GmbH

Gustav·Adolf·Str. 4

D-58507 Lüdenscheid

IMPRESSUM

Fax +49 (0) 23 51·10 64·361

> Anmeldung / Infos

Fax +49 (0) 23 51·10 64·361 > Anmeldung / Infos Preis: Termine 2012: Licht Sachkundiger für

Preis:

Termine 2012:

Licht

Sachkundiger für Beleuchtung

1.395,– €

£ 18.-20.01.

£ 24.-26.04.

£ 18.-20.09.

£ 12.-14.12.

Fachplaner Licht

1.895,– €

£ 19.-23.03.

£ 11.-15.06.

£ 05.-09.11.

 

Shopbeleuchtung

985,– €

£ 05.-06.03.

£ 19.-20.11.

LEDs und andere aktuelle Lichtquellen

985,– €

£ 14.-15.03.

£ 22.-23.11.

Energie-Effizienz-Berater Licht (DIN V 18599)

985,– €

£ 14.-15.05.

£ 25.-26.10.

Lichttechn. Grundlagen zur Leuchtenentwicklung

985,– €

£ 08.-09.03.

£ 22.-23.10.

DIALux

DIALux Anwenderschulung Innenbeleuchtung

1.395,– €

£ 06.-08.02.

£ 27.-29.03.

£

08.-10.05.

£ 20.-22.06.

 

£ 24.-26.09.

£ 13.-15.11.

Fotorealistisches Visualisieren mit DIALux

985,– €

£ 31.05.-01.06.

£ 29.-30.10.

DIALux Anwenderschulung Straßen- und Außenbel.

1.395,– €

£ 20.-22.02.

£ 22.-24.05.

£ 08.-10.10.

 

Architektur und Technik

Green Building

985,– €

£ 15.-16.05.

£ 25.-26.10.

Intelligente Gebäudetechnik

1.895,– €

£ 06.-10.02.

£ 25.-29.06.

£ 12.-16.11.

 

Einführung in die Architektur

1.395,– €

£ 15.-17.02.

£ 04.-06.07.

£ 28.-30.11.

 

Energie-Effizienz-Berater Gebäudeautomation

1.395,– €

£ 29.02.-02.03.

£ 30.05.-01.06.

£ 12.-14.09.

£ 21.-23.11.

GSD Fern-Lehrgang mit Präsenzphasen

6.000,– €

£

Auftaktveranstaltung:

Präsenzphasen: 05.-08.02.2013 / 23.-26.04.2013 /

 

23.10.2012

09.-12.07.2013 / 15.-18.10.2013

 

GSD Power-Lehrgang

6.000,– €

£ Lehrgang 1/2012: 19.03.-23.03. / 16.04.-20.04. / 21.05.-25.05. / 18.06.-22.06.

 

£ Lehrgang 2/2012: 03.09.-07.09. / 08.10.-12.10. / 05.11.-09.11. / 03.12.-07.12.

Gebäudetechnik

BACnet-kompakt

540,– €

£ 26.01.

£ 03.05.

£ 23.08.

£ 12.11.

Basiskurs BACnet Systemintegration

1.895,– €

£ 20.-24.02.

£ 02.-06.07.

£ 17.-21.09.

£ 03.-07.12.

Automatisieren mit LON

1.590,– €

£ 13.-17.02.

£ 07.-11.05.

£ 10.-14.09.

 

LON-Aufbaukurs

1.895,– €

£ 18.-22.06.

£ 26.-30.11.

EIB/KNX-Projektierung und Inbetriebnahme

1.590,– €

£ 30.01.-03.02.

£ 12.-16.03.

£ 23.-27.04.

£ 11.-15.06.

 

£ 27.-31.08.

£ 24.-28.09.

£ 22.-26.10.

£ 19.-23.11.

EIN/KNX-Aufbaukurs

1.590,– €

£ £ 25.-29.06.

26.-30.03.

£ 05.-09.11.

 

EIB/KNX für Wiedereinsteiger

1.290,– €

£ 30.01.-02.02.

£ 12.-15.03.

£ 23.-26.04.

£ 11.-14.06.

 

£ 27.-30.08.

£ 24.-27.09.

£ 22.-25.10.

£ 19.-22.11.

ETS4 Update Seminar

540,– €

£ £ 02.05.

23.01.

£ 20.08.

£ 10.12.

Alle Preise zzgl. 19% MwSt.

Firma:

Branche:

Str./Nr.:

PLZ/Ort:

Telefon/Telefax:

Telefax:

1.Teilnehmer:

2.Teilnehmer:

Datum:

rechtsverbindliche Unterschrift und Firmenstempel:

Seite 8 - DIALaktuell 01/2012

Bitte ankreuzen und an DIAL faxen.

Ich melde mich verbindlich für das (die) markierte(n) Seminar(e) an und akzeptiere mit meiner Unterschrift die Teilnahmebedingungen.

Bitte senden Sie mir unverbindlich den aktuellen Seminarkatalog zu.

Ich bestelle hiermit die aktuelle DIALux CD für 15,- € inkl. 19% MwSt.

Vegetarier?

ja

nein

Laptop vorhanden?

ja

nein

(Nur bei „Energie-Effizienz-Berater Licht”, „Fotorealistisches Visualisieren mit DIALux”, „DIALux Anwenderschulung Straßen- und Außenbeleuchtung“ und „DIALux Anwenderschulung Innenbeleuchtung”)

Teilnahmebedingungen

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Rechnung. Die Teil- nahmegebühr versteht sich zzgl. 19% MwSt. und ist bis spätestens 14 Tage vor Veranstal- tungsbeginn zu begleichen. Sie beinhaltet die Teilnahme an der Veranstaltung, Arbeitsun- terlagen, Pausengetränke und Mittagessen. Sofern Sie den Veranstaltungstermin nicht wahrnehmen können und uns darüber min- destens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn schriftlich informieren, haben Sie einmalig die Möglichkeit, innerhalb eines Jahres einen neuen Termin oder eine andere Veranstaltung aus unserem Angebot zu buchen. In allen anderen Fällen ist die volle Teilnahmegebühr

fällig. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit kostenlos benannt werden. Eine Terminver- schiebung bzw. Absage einer Veranstaltung aus Gründen, die wir nicht zu vertreten ha- ben (z. B. unzureichende Anmeldungen, Er- krankung von Referenten), werden wir den angemeldeten Teilnehmern umgehend mit- teilen, die Teilnahmegebühr wird rückerstat- tet. Weitere Ansprüche schließen wir aus. Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit speichern wir geschäftsnotwendige Kundendaten. Wir geben diese Daten nicht an Dritte weiter. Sie können der Nutzung Ihrer Daten zum Zwecke der Eigenwerbung jederzeit widersprechen. Gerichtsstand ist Lüdenscheid.