Sie sind auf Seite 1von 8

e-paper für: 10216894

Sport1
Fußball-Saison 2009/10 Freitag, 31. Juli 2 9

Hier rollt der Ball in den Mittelpunkt


Sonderdruck zur Fußball-Saison 2009/10 – Daten und Fakten von der Regionalliga bis zu den Gruppenligen

Zum Inhalt
KSV-Kapitän Enrico Gaede im
Inter ie Seite 2

Der Kader des KSV Hessen Kas-


sel Seite 3

Das Gesicht der Hessenliga


Seite 4

Die drei heimischen Hessenli-


gisten im Überblick Seite 5

Das Gesicht der Verbandsliga


Seite 6

Die Gesichter der Gruppenli-


gen Seiten 7 und 8

Auf ein
Neues
D
as Schöne am Fußball
ist ja nicht nur der Fuß-
ball an sich, sind nicht
nur Doppelpass und Dreh-
schuss. Das Schöne am Fuß-
ball ist auch das Drumherum:
Wer spielt o? Wer ist u el-
chem Verein ge echselt? Mit
elchem Kader geht meine
Lieblingsmannschaft in die
neue Saison? Diese Fragen er-
kür en jedes Jahr aufs Neue
die Sommerpause.
Mit dieser Beilage ollen
ir Ihnen, liebe Leserinnen
und Leser, möglichst iele die-
Will hoch hinaus
ser Fragen kompakt beant or- mit dem
ten. Auf acht Seiten stellen ir
dar, as sich on der Regional- KSV Hessen Kassel:
liga Süd mit dem KSV Hessen
bis hin u den heimischen Torhüter
Gruppenligen getan hat. Acht
Seiten oller Namen und Fak- Dennis Lamczyk.
ten. Acht Seiten um Durch-
stöbern und Aufheben.
Foto: Fischer
Da die Ligen u unterschied-
lichen Terminen in die Saison
starten, haben ir uns ent-
schieden, möglichst eitnah
u allen Starts diese Beilage u
eröffentlichen, um möglichst
bei allen Klassen aktuell u
sein. So kommt es, dass et a
die Hessenliga schon ei
Spieltage hinter sich hat. Die
Ergebnisse haben ir eingear-
beitet.
Wir ünschen Ihnen bei
der Lektüre iel Spaß und
freuen uns ebenso ie Sie auf
die nächsten Wochen und Mo-
nate, in denen der Ball ieder
im Mittelpunkt steht. Bei Fra-
gen und Anregungen errei-
chen Sie uns jeder eit per Mail
über sportredaktion@hna.de
Ihre Sportredaktion

Sichern Sie sich die Preisvorteile bis zum 31. August 2009 !
Polo Golf Golf Plus Touran Passat Variant
Sie sparen Sie sparen Sie sparen Sie sparen Sie sparen
F 4000,–* F 6500,–* F 6500,–* F 8500,–* F 9000,–*
F 2500,– Umweltprämie F 2500,– Umweltprämie F 2500,– Umweltprämie F 2500,– Umweltprämie F 2500,– Umweltprämie
F 500,– VW Umweltprämie F 2500,– VW Umweltprämie F 2500,– VW Umweltprämie F 4000,– VW Umweltprämie F 4000,– VW Umweltprämie
F 1000,– „KLEIN Prämie“ F 1500,– „KLEIN Prämie“ F 1500,– „KLEIN Prämie“ F 2000,– „KLEIN Prämie“ F 2500,– „KLEIN Prämie“
* Angebotspreis unter rechnerischer Einbeziehung der staatlichen Umweltprämie von 2.500,– F für die Verschrottung eines Altautos (mind. 9 Jahre alt und mind. 1 Jahr auf den Käufer zugelassen).

KLEIN
Niedervellmarsche Str. 25 A · Fuldatal
Tel. 05 61 / 81 03-71 · Fax 05 61 / 81 97 49
www.autohaus-klein.de škoda service Service Nutzfahrzeuge
e-paper für: 10216894

Freitag, 31. Juli 2 9 Fußball-Saison 2009/10


Sport2

Regionalliga Süd

Kontrahent Nummer
eins heißt Aalen
Die Regionalliga Süd geht mit zwei Absteigern
aus Liga drei und drei Unbekannten an den Start
KASSEL. Heidenheim ist nicht gen fertig gebracht, dass gleich
mehr. Aufgestiegen in die drit- ei on ihm trainierte Klubs
te Liga. Bleiben 17 andere in der ergangenen Saison
Teams, die dem KSV Hessen nicht mehr dort spielen, o sie
Kassel beim Unterfangen Auf- gespielt haben: Bei den Stutt-
stieg in die Quere kommen garter Kickers trat er selbst ab,
könnten – so ie es Heiden- be or der Klub abstieg. Die
heim in der ergangenen Sai- Stuttgarter mit Coach Dirk
son getan hat. Schuster sind finan iell nicht
Da sind als Erstes die beiden so gut dabei ie die Aalener,
Absteiger aus der dritten Liga aber trot dem ernst u neh-
u nennen: der VfR Aalen und men. Dasselbe gilt auch für
die Stuttgarter Kickers. Vor al- den SSV Ulm, der in der er-
lem für die Aalener ar der Ab- gangenen Saison insbesondere
stieg ein Betriebsunfall, den es uhause auftrumpfte. Sollte er
so schnell ie möglich u repa- aus ärts konstanter auftreten,
rieren gilt. Ein Etat on annä- gehört er um engen Kreis der
hernd ier Millionen Euro und Aufstiegsan ärter.
eine fast komplett neue Mann-
schaft sollen helfen, den VfR Messis Cousin dabei
ieder nach oben u führen. Da u ählt auch die eite Neuzugang mit interessanter Geschichte: KSV-Innenverteidiger Michael Zepek war schon bei Bayer Leverkusen aktiv. Foto: nh
Zum Vergleich: Der KSV plant Mannschaft des TSV 186 Mün-

Das Ziel ist Platz eins


mit knapp unter 1,5 Millionen chen. Wie gut sie spielen kann,
Euro. be ies sie am iertlet ten
Allerdings: Dass iel Geld Spieltag der ergangenen Sai-
nicht unbedingt um Erfolg son, als sie mit 4:3 im Kasseler
führt, haben die Aalener in der Auestadion ge ann und somit
ergangenen Saison be iesen, die Meisterschaft mitent- Der KSV Hessen Kassel startet als Favorit in die Saison der Regionalliga Süd
als sie es selbst mit 5,5 Millio- schied. Die Ba ern bieten auch
nen Euro nicht schafften, die den interessantesten Spieler VON FLORIAN HAGEMANN uspielen. Das kann ein Vor- einknicken ie der Da in Zei- schaft nach der tollen ergan-
Liga u halten. Mehr noch: Die der Liga in ihren Reihen – u- teil sein, eil die Mannschaft ten der größten Finan krise, genen Saison mit ihrem doch
Sch aben fielen mehr durch mindest, as den Glamour- KASSEL. Bei der offi iellen nun om Start eg an die eige- enn Thorsten Bauer mal aus- so enttäuschenden Ende fast
Geschichten am Rande auf: Faktor anbelangt: Emanuel Bi- Mannschafts orstellung An- ne Stärke glaubt. Das kann ge echselt ird. Und Michael ausnahmslos usammenge-
Erst musste Trainer Edgar ancucchi. Emanuel Bian- fang Juli auf der Hessenkampf- aber auch um Nachteil er- Zepek ird den ein igen blieben ist, erdeutlicht nicht
Schmitt gehen, dann erließ cucchi? Das ist der Cousin on bahn gebrauchten gleich meh- den, eil der Druck nun grö- schmer haften Abgang u- nur den Zusammenhalt inner-
dessen Nachfolger Jürgen Koh- Lionel Messi. rere den Spruch – Ab ehrspie- ßer ist. Schließlich geht der mindest sportlich ausgleichen halb des Teams, sondern auch
ler frei illig die Trainerbank. Ansonsten sind noch die ler Florian Heussner um Bei- KSV als Fa orit in die Serie. können: Kapitän Thorsten die Ernsthaftigkeit des Vorha-
Schließlich gelang es selbst eiten Teams on Eintracht spiel. Was denn das Ziel sei Schöne olf ird künftig als bens für die nun beginnende
dem erstligaerfahrenen Coach Frankfurt und om 1. FC Nürn- des Fußball-Regionalligisten Mehr Qualität Vorstandsmitglied fungieren Serie: Die Lö en ollen einen
Petrik Sander nicht, dass alles berg u nennen, enn es um KSV Hessen Kassel für die nun Das hat in eiter Linie da- und Zepek seine Position als Plat besser sein als ulet t,
irgend ie gut ird. Jet t heißt die ersten Plät e geht. Für sie anstehende Saison? Der 21- mit u tun, dass die Absteiger Innen erteidiger einnehmen. auch enn sich Trainer Mirko
der Trainer Rainer Scharinger. gilt, as für die meisten Reser- jährige Heussner ant ortete Stuttgarter Kickers und VfR Der heute 28-Jährige ist u- Dickhaut nicht irklich u ei-
Edgar Schmitt hat es im Übri- emannschaften gilt: Sie sind gan keck: „Wir ollen einen Aalen erst einmal in der Regio- gleich der Mann, den die Fans ner klaren Aussage hinreißen
eine große Wundertüte, eil Plat besser sein als ergange- nalliga ankommen müssen. In mit Spannung betrachten. Ze- lassen ill, as das Saison iel
oft nicht feststeht, er über- ne Saison.“ erster Linie liegt es aber daran, pek saß ährend des Finals anbelangt.
haupt eingeset t ird. Das klingt machbar, aber ist dass der KSV seinen ohnehin der Champions League 2 2 Be usst sein dürfte aber
Große Frage eichen stehen doch so sch er: Einen Plat gut funktionierenden Kader ischen Real Madrid und auch ihm, dass seine eite
auch hinter der Leistungsstär- besser u sein – das bedeutet noch einmal erstärkt hat: Ba er Le erkusen auf der Er- Saison als Trainer der ersten
ke der Aufsteiger, die nament- nämlich nicht eniger als Der eitligaerfahrene Stefan sat bank des unterlegenen KSV-Mannschaft eine ent-
lich eher nichts Großes er- Rang eins u erreichen nach Markolf ird allein schon e- deutschen Teams. Er er- scheidende sein ird: Schaf-
sprechen. Die Spiel ereinigung ulet t Plat ei und dem gen der nun aufkommenden sch and dann on der Bühne fen die Lö en den Aufstieg
Weiden aus der Ba ernliga, die knapp erpassten Aufstieg in Konkurren situation mit des großen Fußballs, ar er- nicht, droht die Mannschaft
SG Sonnenhof Großaspach aus die dritte Liga. Nun ollen die Christoph Keim und Florian let t – und ulet t ereinslos. auseinander ubrechen – u
der Oberliga Baden-Württem- Lö en das nachholen, as ih- Heussner helfen, das Ni eau Was ird er bringen? Das ist ambitioniert sind die jungen
berg und Ba ern Al enau aus nen ulet t er ehrt blieb. auf der linken Ab ehrseite u eine der Fragen, mit denen der Leistungsträger ie Ke in
der Hessenliga sind aber alle- Anders als or einem Jahr erhöhen. Mit Thomas Brechler KSV in die Saison geht. Wölk und Dennis Lamc k. So
Trainer der Stuttgarter Kickers: mal für eine Überraschung gut. issen sie diesmal, dass sie in om VfL Wolfsburg II ird die Keine Z eifel gibt es an an- befindet sich der KSV ugleich
Dirk Schuster Foto: dpa
(hag) der Lage sind, gan orn mit- Qualität im Sturm nicht gleich derer Stelle: Dass die Mann- am Scheide eg.

„Wir wollen keinen Neuanfang irgendwo anders“


KSV-Kapitän Enrico Gaede im Interview über die Ziele seiner Mannschaft für die nun beginnende Saison
KASSEL. In seinem eiten Team kaum erändert hat und und ollen nun das schaffen, unser Bestes gegeben und nir- schaft. Wir haben uns in der Es kursiert der Satzanfang:
Jahr beim Fußball-Regionalli- Heidenheim aufgestiegen und as uns in der ergangenen gend o leichtfertig Punkte ergangenen Saison et as auf- „Also, wenn es der KSV in die-
gisten KSV Hessen Kassel über- somit eg ist. Saison nicht gan gelungen liegen gelassen haben. gebaut – auch außerhalb des ser Saison nicht schafft,
nimmt er noch mehr Verant- ist. Aber auch das Erreichte Plat es: Wir erstehen uns alle dann ...“ Ja, was dann eigent-
ortung: Enrico Gaede soll Bezeichnet sich Ihre Mann- sollte jeder bei aller Enttäu- Auffällig ist, dass nahezu alle sehr gut, ir haben ein tolles lich?
nicht nur auf dem Plat gestal- schaft denn selbst auch als Top- schung realistisch einschät- Leistungsträger beim KSV ge- Verhältnis u den Fans, u der GAEDE: Dann ird es sch ie-
ten, sondern auch außerhalb Favorit? en: Keiner sollte ergessen, blieben sind – selbst jene, die Stadt – und auch die Medien riger, einige Jungs u halten,
da on: Die Mannschaft hat GAEDE: Wir gehen schon mit dass ir mehr erreicht haben, Angebote von höherklassige- begleiten uns positi . In dieser eil sie persönlich das Poten-
ihn um Kapitän ge ählt und genügend Selbstbe usstsein als es or der Serie u er ar- ren Vereinen hatten. Kombination habe ich das ial für die dritte Liga haben.
somit um Nachfolger des aus- in die Saison. Das haben ir ten ar. Wir haben uns nichts GAEDE: Das spricht doch für noch nie erlebt. So et as gebe Aber enn dann die Perspekti-
geschiedenen Thorsten Schö- uns in der ergangenen Saison or u erfen, eil ir immer den Charakter dieser Mann- ich doch nicht auf, auch enn e eiterhin stimmt, könnte
ne olf. Mit elchen Er ar- erarbeitet: Wir haben fast im- ich anders o ielleicht 5 es so sein ie in diesem Jahr:
tungen geht der neue Spiel- mer sou erän gespielt. Und es Euro mehr erdienen könnte. dass ir es noch einmal u-
führer in die Saison? Im Ge- spricht für uns, dass ir nie Und so ie ich denken alle. sammen ersuchen.
spräch mit Florian Hagemann eimal hintereinander erlo- Das ist das Geile an dieser
errät es Enrico Gaede. ren haben und u keiner Pha-
se der Saison uns aus dem
Mannschaft: Wir ollen kei-
nen Neuanfang irgend o an-
Zur Person
Herr Gaede, Dieter Märkle, Rh thmus haben bringen las- ders, sondern ir ollen hier
ENRICO GAEDE ist am 31. Januar
der Trainer des ersten KSV-Geg- sen. Mit dieser Erfahrung ge- in Kassel das eiterführen,
1982 in Stralsund geboren. Im
ners 1860 München II, hat Hes- hen ir als eingespieltes Team as ir ergangene Saison u-
Jahr 2000 kam der heute 27-Jäh-
sen Kassel als Top-Favoriten für in die Saison. Hin u kommen sammen begonnen haben.
rige nach Mönchengladbach.
die nun beginnende Runde be- ein paar Neu ugänge, die uns
Dort absolvierte er 35 Bundesli-
zeichnet. Ist der KSV nun das eiterhelfen erden. Wenn Aber wie wird die Mann-
gaspiele für die Borussia. Über
Bayern München der Regional- ir ein anderes Ziel hätten, als schaft mit der gesteigerten Er-
Rot-Weiss Essen, Hansa Rostock
liga? orn mit uspielen, ürde uns wartungshaltung fertig?
und die Sportfreunde Siegen
GAEDE: Das hielte ich für das keiner abnehmen. GAEDE: Wir spüren keinen
kam er schließlich vor der ver-
übertrieben. Aber die Situati- großen Druck, eil ir nicht
gangenen Saison zum KSV Hes-
on ist natürlich schon anders Das heißt: Die Enttäuschung erdammt sind, auf usteigen.
sen Kassel. Seit diesem Sommer
als or der ergangenen Sai- über Platz zwei in der vergan- In Aalen ist die Situation nach
ist der defensive Mittelfeldspie-
son: Da konnte uns keiner so genen Saison ist der Zuversicht dem Abstieg et a gan an-
ler Kapitän des Regionalliga-
recht einschät en, eil ir in gewichen? ders: Die haben da einen iel
Teams. Wenn Gaede nicht Fuß-
einer neu usammengestell- GAEDE: Gan klar! Wir ha- größeren Druck. Und sollte
ball spielt, treibt er anderen
ten Liga mit ielen neuen Ge- ben in der ergangenen Saison der bei uns auch achsen, ma-
Sport. Sehr gern zum Beispiel
sichtern gespielt haben. Nach gesehen, elch große Eupho- chen ir es ie in der ergan-
fährt er Rad. Gaede lebt in Kas-
Plat ei haben uns die Kon- rie ir in dieser Stadt und in genen Saison: Wir ersuchen,
sel, ist nicht verheiratet, aber in
kurrenten jet t natürlich auf dieser Region entfachen kön- ihn durch unsere her orra-
festen Händen.
dem Zettel, umal sich unser nen. Wir haben Blut geleckt Ist optimistisch: KSV-Kapitän Enrico Gaede. Foto: Fische/nh gende Moral auf ufangen.
e-paper für: 10216894

Fußball-Saison 2009/10 Freitag, 31. Juli 2 9


Sport3

Regionalliga Süd

Heißer Kampf um die zweite Sechs


Der KSV Hessen Kassel geht mit 19 Spielern in die Saison – wer hat welche Chancen auf einen Stammplatz?
VON FLORIAN HAGEMANN der Innen erteidigung, in der  
     de ist als Kapitän Nachfolger Sebastian Busch (26): Hat die
Außen erteidigung und im de- on Thorsten Schöne olf. Rückennummer, die auch Tor-
KASSEL. Fußball-Regionalligist fensi en Mittelfeld. Bei einem  
    nieporth bräuchte: Der 26-Jäh-
KSV Hessen Kassel hat sich in Rückstand ist der enorm kopf- Harez Habib (17): Der afghani- rige bleibt das Kampfsch ein
der Breite erstärkt. Wer um ballstarke Keim sogar als Stoß- sche Nationalspieler ist der des KSV und ist somit neben
Kader ählt und as on em stürmer einset bar.  eite Spielmacher nach Ke in Keim und Habib Kandidat
in dieser Saison u er arten ist Wölk. Das Problem ist: Es spielt Nummer drei für die Position
– ein Überblick. Mentor Latifi (4): Hat im Kampf immer nur einer – und das ist des eiten Sechsers. Seine
um einen der beiden Posten in   

 Wölk. Bleibt das defensi e Mit- Sch äche: fehlende Schnellig-
Dennis Lamczyk (Rückennum- der Innen erteidigung et as an telfeld als Alternati position. keit. Technisch erbessert.
mer 1): Ist nach einer starken Boden erloren. Was ihm noch Als eiter Sechser neben Gae-
Debüt-Saison als Nummer eins fehlt, sind die Sicherheit im de aber fallen Habibs Sch ä- Thorsten Bauer (10): Der Stür-
geset t. Starke Persönlichkeit, Spielaufbau und die Ner en-
  chen in der Defensi e auf. Den- mer ird das tun, as er in

starker Rückhalt. Der Torhüter stärke bei Rückständen. Für
 noch: Selbst als Ein echselspie- den ergangenen Jahren im-
könnte sogar um Tor orberei- den 25-Jährigen ird es sch er, ler ist der 27-Jährige ein ichti- mer getan hat: Tore schießen.
ter erden: Seine Ab ürfe und ins Team u kommen. ger Mann, eil er durch einen
Abschläge sind so prä ise, dass  
      genialen Moment ein Spiel ent- Thomas Brechler (13): Ist nicht
sie häufig gefährliche Gegenan- Michael Zepek (6): Nach einem    scheiden kann. u beneiden: Denn sein Plat
griffe einleiten. Lamc k ist mit Jahr ohne Vereinsfußball hat ird unächst die Ersat bank
seinen 22 Jahren sehr eit. sich der Neu ugang, der sich Philip Bruns (18): Der Benjamin sein. Der Neu ugang om VfL
ulet t in Spanien fit gehalten im Team ist noch nicht so eit, Wolfsburg II ist als Ersat für
Tobias Wolf (12): Der 2 -Jährige hat, gut eingefügt in die Mann- als dass er auf Anhieb eine Ver- Thorsten Bauer gedacht. Kann
ist talentiert und kann sich in schaft. Der 28-Jährige dürfte  stärkung sein könnte. Der 21- sich aber über Einsät e als Ein-
Lamc ks Schatten als Ersat - mit seiner Robustheit und sei- Jahre alte Neu ugang aus Göt- echselspieler empfehlen.
keeper ent ickeln. ner Erfahrung einen Stamm- tingen muss noch an der Durch- Dass er gut ist, be ies der 23-
plat sicher haben und Thors- eingeset t erden. Wird sicher René Ochs (7): Muss eigentlich schlagskraft arbeiten. Jährige in der ergangenen
Christoph Keim (3): Seine Stärke ten Schöne olf, der seine Kar- auf eine Viel ahl an Einsät en nur das tun, as er in der er- Saison. Da schoss er ehn Tore
ist, dass er sehr ariabel ist. Sein riere beendet hat, umindest kommen. Seine Rückennum- gangenen Saison getan hat, Kevin Wölk (20): Wird das sein, in der Regionalliga West.
Problem ist, dass er deshalb kei- rein sportlich erset en. mer errät sein Alter: 21. dann ist alles paletti: Einfach as er in der ergangenen Sai-
nen Stammplat hat. So könnte gut spielen. Der 25-Jährige set - son ar: einer der stärksten Daniel Spieth (9): Ist nach ei-
der 28-Jährige der große Rotie- Stefan Markolf (11): Der 25-Jäh- Marcel Stadel (23): Muss noch te 2 8/ 9 als Mann auf der Au- Spielmacher der Liga. Seine gro- ner Erkrankung noch nicht
rer und Lückenfüller erden: in rige kann es auf der linken Ab- ein Jahr älter erden, damit sei- ßenbahn nach Thorsten Bauer ße Herausforderung ird sein, fit. Reiner Ergän ungsspieler.
ehrseite u einer Verstärkung ne Rückennummer um Alter die meisten Ak ente – und ar eniger Gelbe Karten u kassie-
schaffen. Er bringt alles mit: Er passt. An dem 22-Jährigen führt mit neun Toren der gefährlichs- ren – und kein Rot. Dann ist der
ist schnell, eikampfstark, kein Weg orbei: Deutete be- te Spieler nach Bauer. 24-Jährige ein Großer der Liga.
technisch ersiert. Allerdings reits an, u elchen Leistungen
fehlt ihm aus der ergangenen er fähig ist. Der Innen erteidi- Enrico Gaede (8): Muss als Sech- Dennis Tornieporth (25):
Saison beim Wuppertaler SV et- ger spielt elegant, mischt sich ser auch nur das machen, as Kämpft immer noch gegen
as die Spielpra is. bei Standards im Angriff ein. er in der ergangenen Saison eine Knie erlet ung, die er
gemacht hat: Einfach gut spie- sich gegen Ende der ergange-
Florian Heussner (21): Der Sebastian Gundelach (32): Ist als len. Ob ohl: Ein bisschen tor- nen Saison uge ogen hat. Ist
Z eitjüngste im Team braucht Außen erteidiger auf der rech- gefährlicher sollte er sich noch in Normalform als Außen aber
sich nicht u erstecken: Der ten Seite geset t. Der 26-Jährige präsentieren. Der 27-Jährige fester Bestandteil der ersten
sprintstarke Ab ehrspieler hat erhält sich sehr abge ockt. ird aber nicht nur als Dreh- Elf. Kann nicht mehr so alt
noch am meisten Ent ick- Sein Plus sind die langen Ein- und Angelpunkt auf dem Spiel- erden, damit seine Rücken-
lungspoten ial. Kann als Au- ürfe, die so gefährlich kom- feld gefragt sein, sondern auch nummer um Alter passt. Er
Christoph Keim ßen erteidiger links ie rechts men ie Ecken. als Sprachrohr des Teams. Gae- ist schon 26. Harez Habib Fotos: nh

Die ersten Spiele ✁


1. Spieltag: Freitag, 7. August Weiden - 1860 München II, Wehen 12. Spieltag: Freitag, 23. Oktober,
19 Uhr: Ulm – Alzenau, 1860 Mün- Wiesbaden II - Darmstadt, Stutt- 19 Uhr: 1860 München II - Pfullen-
chen II – Hessen Kassel, Weiden - garter Kickers - Ulm. Sonntag, 6. dorf, Weiden - Karlsruhe II. Sams-
Aalen, Wehen Wiesbaden II - Nürn- September, 14 Uhr: Hessen Kassel - tag, 24. Oktober, 14 Uhr: Aalen -
berg II. 19:30 Uhr: Darmstadt - Pfullendorf. Reutlingen, Hessen Kassel - Frei-
Reutlingen. Samstag, 8. August, 14
Uhr: Freiburg II - Stuttgarter Ki-
7. Spieltag: Freitag, 11. September,
17:30 Uhr, Karlsruhe II - Hessen
burg II, Ulm - Großaspach, Darm-
stadt - Fürth II, Wehen W. II - Eintr.
Wenn’s um Fußball geht,
ckers, Fürth II - Eintracht Frankfurt
II, Pfullendorf - Karlsruhe II. Sonn-
Kassel, 19 Uhr: Ulm - Wehen Wies-
baden II, Pfullendorf - Aalen. 19:30
Frankfurt II, Stuttgarter Kickers -
Bamberg. Sonntag, 25. Oktober, 14
sind WIR die Nr. 1!
tag, 9. August, 14 Uhr: Großaspach Uhr: Darmstadt - Weiden. Samstag: Uhr: Nürnberg II - Alzenau.
- Bamberg. 12. September, 14 Uhr: Fürth II - 13. Spieltag: Freitag, 30. Oktober, Erleben Sie mit uns Fußball LIVE bei BUNDESLIGA-SPIELEN


2. Spieltag: Freitag, 14. August, 19 Nürnberg II, Bamberg - Alzenau. 19 Uhr: Hessen Kassel - Aalen, Pful-
und LÄNDERSPIELEN DER NATIONALELF!

Uhr: Reutlingen - Ulm, Stuttgarter Sonntag, 13. September, 14 Uhr: lendorf - Darmstadt, Samstag, 31.
Kickers - Wehen Wiesbaden II.
Samstag, 15. August, 14 Uhr: Nürn-
Freiburg II - 1860 München II,
Großaspach - Stuttgarter Kickers.
Oktober, 14 Uhr: Fürth II - Ulm,
Reutlingen - Nürnberg II, Alzenau - IHR Begleiter für die Saison 09/10 Unser Fahrplan
berg II - Weiden, Aalen - 1860 Mün- Mittwoch, 16. September, 18 Uhr: Stuttgarter Kickers, Bamberg - We- Preise immer inkl. Busfahrt, inkl. Sitzplatzkarte, gute Kategorie
chen II, Alzenau - Großaspach, Ein- Eintracht Frankfurt II - Reutlingen. hen W. II, Karlsruhe II - 1860 Mün-
8. 8. 09 Borussia Dortmund – 1. FC Köln ab 69,–
tracht Frankfurt II - Pfullendorf, 8. Spieltag: Freitag, 18. September, chen II. Sonntag, 1. November, 14
Karlsruhe II - Freiburg II. 14.30 Uhr: 19 Uhr: Aalen - Karlsruhe II, 1860 Uhr: Freiburg II - Großaspach, Ein-
15. 8. 09 BAYERN – SV Werder Bremen ab 99,–
Hessen Kassel – Darmstadt 98. München II - Darmstadt, Weiden - tracht Frankfurt II - Weiden.
29. 8. 09 BAYERN – VFL Wolfsburg ab 95,–
Dienstag, 18. August, 18 Uhr: Ein- Ulm, Stuttgarter Kickers - Fürth II. 14. Spieltag: Freitag, 6. November,
29. 8. 09 Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund ab 69,–
tracht Bamberg - Fürth II. Samstag, 19. September, 14 Uhr: 19 Uhr: 1860 München II - Ein-
12. 9. 09 Borussia Dortmund – BAYERN ab 89,–
3. Spieltag: Freitag, 21. August, Nürnberg II - Pfullendorf, Hessen tracht Frankfurt II, Wehen W. II - Al-
18.–20. 9. 09 BAYERN – 1. FC Nürnberg ab 99,–
18:30 Uhr: Freiburg II - Wehen Kassel - Eintracht Frankfurt II, Reut- zenau. Samstag, 7. November, 14
25.–27. 9. 09 HSV – BAYERN ab 95,–
Wiesbaden II. 19 Uhr: 1860 Mün- lingen - Bamberg, Alzenau - Frei- Uhr: Nürnberg II - Hessen Kassel,
25.–27. 9. 09 Borussia Dortmund – FC Schalke 04 ab 89,–
chen II - Nürnberg II, Weiden - burg II, Wehen Wiesbaden II - Aalen - Freiburg II, Ulm - Pfullen- 2.– 4. 10. 09 BAYERN – 1. FC Köln ab 99,–
Stuttgarter Kickers, Pfullendorf - Großaspach. dorf, Darmstadt - Karlsruhe II, Wei- 2.– 4. 10. 09 Borussia M’Gladbach – Borussia Dortmund ab 85,–
Eintracht Bamberg. 19:30 Uhr: den - Bamberg, Stuttgarter Kickers 23.–25. 10. 09 BAYERN – Eintracht Frankfurt ab 99,–
Darmstadt - Aalen. Samstag, 22. 9. Spieltag: Freitag, 25. September, - Reutlingen. Sonntag, 8. Novem- 23.–25. 10. 09 FC Schalke 04 – HSV ab 85,–
August, 14 Uhr: Fürth II - Alzenau, 19 Uhr: Ulm - 1860 München II. ber, 14 Uhr: Großaspach - Fürth II. 30. 10. –1. 11. VFB Stuttgart – BAYERN ab 89,–
Großaspach - Reutlingen, Ulm - Samstag, 26. September, 14 Uhr: 15. Spieltag: Freitag, 20. Novem- 6.– 8. 11. 09 BAYERN – FC Schalke 04 ab 99,–
Hessen Kassel, Karlsruhe II - Ein- Fürth II - Wehen Wiesbaden II, Al- ber, 19 Uhr: Aalen - Nürnberg II, 20.–22. 11. 09 BAYERN – Bayer Leverkusen 04 ab 99,–
tracht Frankfurt II. zenau - Reutlingen, Bamberg - Hes- Pfullendorf - Großaspach. Samstag, 27.–29. 11. 09 Hannover 96 – BAYERN ab 79,–
4. Spieltag: Mittwoch. 12. August, sen Kassel, Karlsruhe II - Nürnberg 21. November, 14 Uhr: Hessen Kas- 4.– 6. 12. 09 BAYERN – Borussia M’Gladbach ab 99,–
17 Uhr: Eintracht Frankfurt II - Frei- II, Pfullendorf - Stuttgarter Kickers. sel - Stuttgarter K., Reutlingen - 11.–13. 12. 09 VFL Wolfsburg – Borussia Dortmund ab 65,–
burg II. Dienstag, 25. August, Sonntag, 27. September, 14 Uhr: Wehen W. II, Alzenau - Weiden, 11.–13. 12. 09 VFL Bochum – BAYERN ab 75,–
19 Uhr: Wehen Wiesbaden II - Wei- Freiburg II - Darmstadt, Großas- Bamberg - 1860 München II, Eintr. 18.–20. 12. 09 BAYERN – Hertha BSC Berlin ab 99,–
den. Freitag, 28. August, 19 Uhr: pach - Weiden, Eintracht Frankfurt Frankfurt II - Darmstadt, Karlsruhe
Stuttgarter Kickers - 1860 Mün- II - VfR Aalen. II - Ulm. Sonntag, 22. November, 14 Begleiten Sie den Vize-Europameister auf dem Weg
chen II. Samstag, 29. August, 14 Uhr: Freiburg II - Fürth II.
Uhr: Nürnberg II - Darmstadt, Aalen 10. Spieltag: Freitag, 2. Oktober, 16. Spieltag: Freitag, 27. Novem-
nach Südafrika zur WM 2010

- Ulm, Hessen Kassel - Großaspach, 19 Uhr: Reutlingen - Freiburg II. ber, 19 Uhr: 1860 München II - Al- Mi., 9. 9. 09 DEUTSCHLAND – Aserbaidschan in Hannover ab 69,–
Reutlingen - Fürth II, Alzenau - Pful- 1860 München II - Großaspach, zenau. Samstag, 28. November, 14 Mi., 14. 10. 09 DEUTSCHLAND – Finnland in Hamburg ab 75,–
lendorf, Bamberg - Karlsruhe II. Weiden - Fürth II, Stuttgarter Ki- Uhr: Fürth II - Pfullendorf, Ulm - Ein-
ckers - Karlsruhe II. 19:30 Uhr: tracht Frankfurt II, Darmstadt -
5. Spieltag: Mittwoch, 2. Septem- Darmstadt - Ulm. Samstag, 3. Okto- Bamberg, Weiden - Reutlingen, Fanartikel von vielen Bundesligavereinen –
ber, 17 Uhr: Freiburg II - Weiden.
17:30 Uhr: Fürth II - Hessen Kassel.
ber, 14 Uhr: Nürnberg II - Eintracht
Frankfurt II, Aalen - Bamberg, Hes-
Wehen Wiesbaden II - Hessen Kas-
sel, Stuttgarter Kickers - Aalen.
KSV Hessen Kassel und internationalen Vereinen
18 Uhr: Großaspach - Aalen, Karls- sen Kassel - Alzenau, Wehen Wies- Sonntag, 29. November, 14 Uhr:
ruhe II - Alzenau. 19 Uhr: Ulm - baden II - Pfullendorf. Freiburg II - Nürnberg II, Großas- Mittwoch, 19. August 2009:
NEU NEU
Nürnberg II, 1860 München II - We- 11. Spieltag: Freitag, 16. Oktober, pach - Karlsruhe II. Borussia Dortmund – Real Madrid NEU NEU ber 2009
hen Wiesbaden II, Pfullendorf - 19 Uhr: Pfullendorf - Weiden. 17. Spieltag: Freitag, 4. Dezember,
mit Superstars Raul, Kaka, ab 1. Okto bei uns im
ie
Reutlingen. 19:30 Uhr: Darmstadt - Samstag, 17. Oktober, 14 Uhr: 19 Uhr: Hessen Kassel - Weiden.
Christiano Ronaldo u. v. a. können S op einkaufen
Online-Sh

Stuttgarter Kickers. Dienstag, 06. Fürth II - 1860 München II, Reutlin- Samstag, 5. Dezember, 14 Uhr: Aa-
Oktober, 19 Uhr: Eintracht Frank- gen - Hessen Kassel, Alzenau - Aa- len - Wehen W. II, Reutlingen - Busfahrt inkl. Sitzplatzkarte 79,–
furt II - Bamberg. len, Bamberg - Nürnberg II, 1860 München II, Alzenau - Darm-
6. Spieltag: Samstag, 5. Septem- Karlsruhe II - Wehen Wiesbaden II. stadt, Bamberg - Ulm, Karlsruhe II - Telefon 05 61 / 1 28 23 · Friedrichsplatz 8 · Kassel
ber, 14 Uhr: Nürnberg II - Großas- Sonntag, 18. Oktober, 14 Uhr: Frei- Fürth II, Pfullendorf - Freiburg II. Mo.– Mi.: 10.09 – 18.09 Uhr
pach, Aalen - Fürth II, Reutlingen - burg II - Ulm, Großaspach - SV Sonntag, 6. Dezember, 14 Uhr: Do.– Fr.: 10.09 – 19.09 Uhr · Sa.: 10.09 – 15.09 Uhr
Karlsruhe II, Alzenau - Eintracht Darmstadt 98, Eintracht Frankfurt II Nürnberg II - Stuttgarter Kickers,
Frankfurt II, Bamberg - Freiburg II, - Stuttgarter Kickers. Eintracht Frankfurt II - Großaspach. www.fanpoint-ks.de · info@fanpoint-ks.de
e-paper für: 10216894

Freitag, 31. Juli 2 9 Fußball-Saison 2009/10


Sport4

Hessenliga

Neu beim KSV Baunatal: Martin ... und Christian Wolf (vom OSC Neu beim OSC Vellmar: Sebas- ... und Marvin Kuhn (vom KSV Neu in Schwalmstadt: Reasat ... und Sebastian Schuch (von
Wengerek (Lohfelden) ... Vellmar). tian Ullrich (Rothweseten) ... Baunatal). Khaton (Lohfelden) ... Oberaula).

Das neue Gesicht der Hessenliga


KSV Baunatal platz in der Hessenliga. Zugänge: Soldevilla (Erzhausen), Pfeffer
(Worms), Gröger, Tesfaldet, Tolga Dabanli,
Trainer: Atze Rompel.
Meisterschaftsfavorit: 1. FC Eschborn.
mi, Soysal, Tobollik, Yeter, Öztas, Christo-
phori, Haberkorn, Bayrak.
Eigenes Saisonziel: Vorderes Mittelfeld.

Abgänge: Malli (FSC Lohfelden), Susilovic, SVA Bad Hersfeld Özer, Pintol (alle eigene Jugend). Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. Trainer: Ricardo Bastias. SC Waldgirmes
Tanjic (beide VfB Süsterfeld), Donougher Aufgebot: Tor: Meyer, Anic, Soldevilla. Meisterschaftsfavorit: FSV Frankfurt.
Abgänge: Baum (Haddamar), Bloss (Ful-
(Bochum), Biskupek (eigene 2. Mann- Abgänge: Veapi (Ausbach), Masic (Stein-
bach), Glock (Lengers).
Abwehr: Leonhardt, Chr. Schneider, Bern- VfB Marburg Eigenes Saisonziel: Gesichertes Mittel-
da), Buycks (Fernwald), Erben, Hartung
schaft), Erdem u. Kerim Kazan, Akgöz (alle droth, Tilger, Theodosiadis, Gröger, Tesfal- feld.
Zugänge: Benn (Fulda), Erb (Müs), Jäger Abgänge: Hilbert, Hull, Wigger (alle unbe- (Wetzlar), Gerhardt (Hohensolms), Käss-
unbekannt). det, Pfeffer.
kannt). mann (Karriereende), Kühn, Parson (Gies-
Zugänge: Wengerek (FSC Lohfelden), (Hünfeld), Simon (Eiterfeld), Dercho
(Kirchheim), Kempka, Sauer, Oelschläger,
Mitteld und Angriff: R. Schneider, Albay-
Zugänge: Wack (Braunfels), Saighani Kickers Offenbach II sen), Münnich (Fernwald), Tschutschupa-
Wolf (OSC Vellmar), Schammer (Halle rak, Oral, Galm, Tolga Dabanli, Özer, Kah-
Seitz (alle eigene Jugend). (Stadtallendorf), Preljevic (Hommerts- Abgänge: Alkac, D'Onofrio (beide Ober- low (Wieseck).
96), Bravo-Sanchez (KSV Hessen Kassel), say, Göbig, Bouhaddouz, Alemdar, Pintol.
Aufgebot: Tor: Panthen, Kirbus. hausen), Hoss, Arsenio, Lübben, Schüssler, Rossbach), Angersbach, Kabar (beide RW Zugänge: Grutza, Büthe, Weber, Aliakbari,
Blumenau (Warburg 08), Grill, Preuss (bei- Trainer: Ramon Berndroth.
Abwehr: Benn, Brieschke, Ebinger, Erb, Valon (alle eigene Jugend), Theophel Frankfurt), Diedrich (Fernwald), Hofmann, Glied, Hartmann (eigene Jugend), Holz-
de eigene A-Junioren). Meisterschaftsfavorit: Keine Angabe.
Hess, Wahl, Sauer. (Waldgirmes), Aljija (Giessen), Neprjachin Sahinler (beide unbekannt), Impis (Elvers- häuser (Würges), Kuche (Fernwald), Kuru-
Aufgebot: Tor: Kallenbach, Klöppner. Eigenes Saisonziel: Keine Angabe.
Mittelfeld und Angriff: Seitz, Fey, Geyer, cu, Siegl, Weber (VfB Giessen A-Jugend),
Abwehr: Preuss, Blumenau, Leipold, Matys,
Göbel, Gonnermann, Jäger, Mustafi, Pfeif- Kaguah (Wieseck).
Wengerek, Tews, Wolf, Kühne, Petrukhin.
fer, Wiegand, Müller, Simon, Winter, Do- Aufgebot: Tor: Ried, Holzhäuser.
Mittelfeld und Angriff: Grill, Alpaslan,
machowski, D. Oelschläger. Abwehr: Bätzel, Frenz, Kuche, Pötzl, Wein-
Mclake, D´Agostino, Käthner, Nebe,
Trainer: Steffen Oelschläger. ecker, Gouri.
Schammer, Sanchez, Ciba, Wolf, Frerking,
Meisterschaftsfavorit: Viktoria Aschaffen- Mittelfeld und Angriff: Burk, Neubert, Salz-
Wagner.
burg. mann, Schappert, Schmandt, Schmitt, So-
Trainer: Carsten Lakies.
Eigenes Saisonziel: Platz 13. finski.
Meisterschaftsfavorit: Keine Angabe.
Trainer: Thorsten Krick.
Eigenes Saisonziel: Platz im ersten Drittel.
1. FC Eschborn Meisterschaftsfavorit: Keine Angabe.
1. FC Schwalmstadt Abgänge: Zimmermann (Karriere been-
Eigenes Saisonziel: Keine Angabe.

Abgänge: Kein (Lehnerz). det), Ichaoui (Trainer U23), Vogelsberger,


Kniller, Kadoglou, Prvanovic (alle unbe-
TSG Wörsdorf
Zugänge: Bach, Lutz, Seck, Trümner, Wie-
kannt), Grundler (RW Frankfurt), Arslan Abgänge: Durur (FSV Frankfurt), Gros (Ha-
derhold (alle eigene Jugend), Eisenacher
(Unterliederbach), Bindewald (Stein- damar), Jantz (Walldorf), Lustenberger,
(Mengsberg), Khaton (Lohfelden), Klein-
furth), Barjalei (Kelsterbach). Steinemann (beide Bingen), Odishu (Bie-
mann (Neustadt), Meier (A-Jugend KSV
Zugänge: Tempel, Brendel (beide FSV berich), Oteng-Mansah, Schneider (beide
Baunatal), Senghore (A-Jugend VFB Lü-
Frankfurt), Böhnke (Gießen), Becker Karrierende), Badal, Bauschke, Busch-
beck), Schneider (Borussia Fulda), Schuch
(Biebrich), Döpfer (Unterliederbach), mann, Krasniqi, Kretschmer, Lewis, Schiff-
(Oberaula).
Hartmann (Merzhausen), Esser (Hauen- mann (alle unbekannt).
Aufgebot: Tor: Eisenacher, Kreuter,
stein), Freund (RW Frankfurt), Wade (Kal- Zugänge: Deider (Wiesbaden), Jünger
Schmeer.
bach), Yildirim (Türkgücü Frankfurt). (Anspach), Scheib (Daisbach Panrod), Ak-
Abwehr: Brauroth, Garwardt, Eichler,
Aufgebot: Tor: Wagner, Sen, Tempel. kri, Mager, Woitalla (alle Orlen), El Bac-
Schmerer, Ruppel, Rama, Mayer, Strunk,
Abwehr: Peschel, Kaymak, Böhnke, Döpfer, caoui, Herr (beide Erbenheim), Hanson
Kleinmann, Wiederhold, Schneider.
Becker, Hartmann. (Frauenstein), Schreiner (Niedernhausen),
Mittelfeld und Angriff: Jäger, Hett, Löber,
Mittelfeld und Angriff: Almalqui, Ilkiz, Kilic, Badi, Bibis, Bingül, Bonsignore, Eschenau-
Lossek, Pillinger, Oliev, Pretz, Vonholdt,
Leopold, Freund, Eller, Machado, Volk, er, Freyer, Germann, Hertling, Kaul, Ket-
Holland-Jopp, Eisenhut, Bach, Lutz, Seck,
Blum, Esser, Brendel, Gündüz, El Fechtali, tenbach, Ungermann, Wylezyk (alle eige-
Khaton, Meier, Senghore, Schuch, Trüm-
Akkazene, Wade, Yildirim. ne Jugend).
ner.
Trainer: Thomas Biehrer. Aufgebot: Tor: Jourdan, Ungermann, Ma-
Trainer: Marco März.
Meisterschaftsfavorit: Vorderer Mittel- ger, Jünger.
Meisterschaftsfavorit: SC Waldgirmes.
feldplatz. Abwehr: Dominigg, Forg, Kuczok, Ketten-
Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt.
Eigenes Saisonziel: SC Waldgirmes, Vikto- bach, Schreiner, Hanson.
OSC Vellmar ria Aschaffenburg. Mittelfeld und Angriff: Demirtas, Kürzer,
Litke, Weimer, Kaul, Bonsignore, Hertling,
Abgänge: Cemali (unbekannt), Hartwig,
Reuter, Seeger (Grebenstein), Radder
FSV Fernwald Wylezyk, Eschenauer, Freyer, Germann,
Scheib, Akkri, El Baccaoui, Bornwasser,
(Rothwesten), Schreiber (Süsterfeld), Abgänge: Vural (Eintr. Frankfurt), Koc, Kaan, Bingül, Badi, Bibis, Deider, Woitalla,
Wolf (KSV Baunatal). Bentayaate (beide unbekannt), Can (Bad Herr.
Zugänge: Aust, Lohne (beide eigene A-Ju- Homburg), Proske (Wetzlar), Kuche Trainer: Nico De Rinaldis.
gend), Bredow (OSV Vellmar II), Eckhardt (Waldgirmes), Özan, Kilian (beide Gie- Meisterschaftsfavorit: Keine Angaben.
(TSV Wolfsanger), Kuhn (KSV Baunatal), ßen), Levy (Aschaffenburg), Boenke (Esch- Dreikampf: Jörg Odensaß und Roy Keßebohm vom OSC Vellmar sowie Eugen Wagner vom KSV Bau- Eigenes Saisonziel: Keine Angaben.
born).
Orth (FSC Lohfelden), Ullrich (Rothwes- natal (von links).
ten). Zugänge: Öztürk (Wetzlar), Münnich, Bu-
ycks (beide Waldgirmes), Daginnus (Sie-
RSV Würges
Aufgebot: Tor: Orth, Kubitzek.
Abwehr: Keßebohm, R. u. P. Susilovic, Aust, gen), Di Rosa (Aschaffenburg), Solak (Wie- Hünfelder SV (Halle). berg), Klaußner (Offenbach), Kleber Abgänge: Both, Krämer (beide unbe-
seck), Diedrich (Offenbach), Yildiz (Ross- Aufgebot: Tor: Katz, Wack, Theophel. (Schott/Mainz), Pospischil (1. Mann- kannt), Holzhäuser (Waldgirmes), Kirn
Menne, Kuhn. Abgänge: Jäger (Bad Hersfeld), Fladung
dorf), Damar (Fulda), Gübler (Bad Vilbel). Abwehr: Akci, Abali, Buividavicus, Stengel, schaft), Schwartz (Zweibrücken). (Bingen), Mehr (Hadamar),Saridogan
Mittelfeld und Angriff: Guthof, Glogic, C. (Steinbach).
Aufgebot: Tor: Haardt, Gübler. Jencik, Schick, Saighani, Schüssler, Saigha- Zugänge: Acar (Mainz/Gonsenheim), Ball- (Wehen).
Wollenhaupt, Bredow, Weißenfeldt, Bek, Zugänge: Müller, Krause (beide Fulda).
Abwehr: Münnich, Völk, Yildiz, König, Hel- ni. weg (Chemnitz), Gotta, Hörst, Ljubic, Zugänge: Erbach (Dietkirchen), Groß
Odensaß, Ullrich, Lohne, Eckhardt. Aufgebot: Tor: Ruck, Gerstung.
big, Öztürk. Mittelfeld und Angriff: Greb, Kleemann, Muhl, Franco Modica, Pintaric, Riegel, (Mainz), Hiemer (RW Frankfurt), Lerch
Trainer: Mario Deppe. Abwehr: Weber, Helmeke, H. und S. Ohn-
Mittelfeld und Angriff: Gashi, Buycks, Da- Saighani, Eberling, Kilercioglu, Rechner, Voss, Wolfert (alle eigene Junioren), Rein- (Offenbach), Özbakir (Flieden), Wagner
Meisterschaftsfavorit: SC Waldgirmes, eiser, Becker.
mar, Geist, König, Daginnus, Diedrich, Weidenhausen, Czyrzewski, Hoss, Müller, hard (Eintr. Frankfurt), Tokmak (Aßlar), (eigene Reserve).
FSV Frankfurt II. Mittelfeld und Angriff: Krause, Napior-
Beck, Solak, Di Rosa. Preljevic, Aljija, Arsenio, Lübben, Valon, Ünsal (Fulda). Aufgebot: Tor: Adam, Völker, Weinrauch.
Eigenes Saisonziel: Frühzeitiger Klassen- kowski, Friedel, Vollmer, Trabert, Schwab,
Trainer: Niko Semlitsch. Neprjachin. Aufgebot: Tor: Acar, Jordanic, Voss. Abwehr: Koch, Langner, Lorz, Özbakir,
erhalt. Müller, Hampl, Schirmer, Hammerl, Rehm,
Meisterschaftsfavorit: Keine Angaben. Trainer: Vladimir Kovacevic. Abwehr: Akpunar, Güncavdi, Hörst, Kohl, Schunck, Stahl.
Kallé, Kowalski.
Eigenes Saisonziel: Keine Angaben. Meisterschaftsfavorit: Platz 14 (Klassen- Muhl, Pintari, Tokmak. Mittelfeld und Angriff: Cuomo, Dylong, Er-
Vikt. Aschaffburg Trainer: Oliver Bunzenthal.
Meisterschaftsfavorit: SV Victoria
erhalt). Mittelfeld und Angriff: Ballweg, Bulut, Lju- bach, Groß, Hiemer, Koch, Lerch, Lederer,
Abgänge: Anicic, Wagner (beide Trier), RW Frankfurt Aschenburg, SC Waldgirmes.
Eigenes Saisonziel: SV Victoria Aschaffen-
burg, 1. FC Eschborn, KSV Baunatal und SC
bic, Mazzone, Modica, Riegel, Ünsal, Aydin,
D‘Avino, Fiorentino, Gotta, Wolfert.
Meuth, Moritz, Wolf, Schwarz, Wagner,
Zinsius.
Asaeda (Wuppertal), Asta (Watten- Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt.
Abgänge: Hiemer, Abdesadki, Freund, Waldgirmes. Trainer: Jürgen Baier. Trainer: Thorsten Wörsdörfer.
scheid), Brüdigam (Darmstadt), Emmel
Dienst, Amjahid, Chehab, Sarfo, Giuliana, Meisterschaftsfavorit: Keine Angaben. Meisterschaftsfavorit: SC Waldgirmes.
(Haibach), Feyh (Alzenau), Gurzynski, Le-
tellier, Schröer (alle unbekannt), Herröder
Hess, Karouia, Velagic, Nkané, Tischner, KSV Klein-Karben Germania Ober-Roden Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt.
Kocak, Heckmann (alle ohne Vereinsanga- Abgänge: Mustafic, Cieck (beide unbe-
(Elversberg), Latifiahvas (Süsterfeld), Lau- Abgänge: Krist, Incesu, Demirtas (alle Jü-
rito (Bamberg), Ojigwe (Neunkirchen),
be).
Zugänge: Massa (Borussia Fulda), Talijan,
kannt), Bari, (Bochum), Da Costa (Urber-
gesheim), Corlija, Reichardt (beide Urber- Viktoria Urberach Eintr. Stadtallendorf
Oppermann (Heidenheim), Di Rosa (Fern- ach), Decise, Yasarglu (beide RW Frank-
Sisanovski, Di Gregorio, Gürser, Sejdovic ach), Popovic, Engler, Toch, Wassef (alle Abgänge: Barnes (Aschaffenburg), Hoffel- Abgänge: Marquardt (unbekannt), Saig-
wald), Waimert (Seligenstadt). furt), Dikmen, Noumsi (beide Ober-Ro-
(eigene A-Jugend), Zocco, Serra (Viktoria unbekannt), Grüll (Eddersheim), Berres- ner (Präsidium Urberach), Guerrera, Jakic, hani (Marburg), Koch (Studium Kiel)..
Zugänge: Amiri, Bienek, Sen, Ünlü, Wal- den), Kaya (Alzenau), Klopp (Darmstadt),
Kahl), Plana, Sztani (eigene 2. Mann- heim (Kalbach). Jellouli, Kalessios, Messinese (alle unbe- Zugänge: Krawczyk (Flieden), Lepper
ter, Witzel (alle eigene Jugend), Banbal Paetzol (Bad Vilbel).
schaft), Angersbach, Kabar (OFC), Yasaro- Zugänge: Aghoulad (Darmstadt), Akinwa- kannt), Kurek (Hummetroth). (Wieseck), Diener (Gonterskirchen/Frei-
(Erlenbach), Barnes (Urberach), Basol Zugänge: Abdesadki (RW Frankfurt), EL Al-
glu, Decise (KSV Klein-Karben), Grundler le, B. und P. Kräupl (alle Urberach), Aydin Zugänge: Betz (Darmstadt), Cors (Bens- enseen), B. Yildiran, Helm, Atas (alle eige-
(Türkei), Cuc, Karagiannis, Nazarov (alle lali, Nicodemus (beide Eddersheim), Bau-
(Eschborn). (Bruchköbel), Berger (Geinsheim), Cam- heim), Dogan (Flieden), Gross (Dorn- ne Jugend).
Worms), Dinkel (Siegen), Ettl (Hain), Jova- feldt (Darmstadt), Gschwender (Nieder-
Aufgebot: Tor: Wagner, Massa, Schoch. pailla (Mörfelden), Desta (Wetzlar), Dik- heim), Ekiz (Türkei), Maach (Bad Vilbel), Aufgebot: Tor: Olujic, Diener.
novic, Schmidt (beide Darmstadt), Kodani höchststadt), Howard, Vetter (beide eige-
Abwehr: Kister, Gültekin, Talijan, Zocco, men, Noumsi (beide Klein-Karben), El- Okpala (Reutlingen), Da Costa (Klein-Kar- Abwehr: Kasseckert, Schilhabl, Rasie-
(Mannheim), Levy (Fernwald), Mundine ne Jugend), Bretschneider (Bad Vilbel), Jel-
Leopold, Plana, Angersbach, Sisanovski. Aadmi (Dietesheim), Ghebru (Paderborn), ben), Reichardt (Ober-Roden), Istuk, Sor- jewski, Blöss, Sohn, M. Schudy.
(Alzenau), Saufhaus (Somborn). ko, Jörg, Yasaroglu, Benemmane (alle 2.
Mittelfeld und Angriff: Coubadja, Raim- Günsche (Dietesheim), Soysal (Türkgücü ger (bereits zur Ende der letzten Saison). Mittelfeld undf Angriff: Hainmüller, Hodaj,
Aufgebot: Tor: Schmitt, Mundine. Mannschaft), Pioch (Besigheim), Razai ,
mondi, Karer, Di Gregorio, Sztani, Yasaro- Hanau), Spasovski (Stierstadt), Taylor Aufgebot: Tor: Istuk, Kacarevic, Sorger. B. Yildiran, M. Yildiran, Atas, Bauerbach,
Abwehr: Banbal, Bienek, Cuc, Gaubatz, Ko- (Merzhausen), Sawaneh (Oberrad).
glu, Gürser, Sejdovic, Serra, Kabar, Decise, (Magdeburg), Tobollik (Seligenstadt), Ye- Abwehr: Betz, Cors, Laumann, Rhein, Berger, Lepper, Helm, K. Schudy, Eidel-
dani, Saufhaus, Wosiek. Aufgebot: Tor: Cue, Jörg.
Grundler. ter (Dersim Rüsselsheim). Schwab, H. Sejdovic, Wolf. wein, Ellerich, Krawczyk, Monaco.
Mittelfeld und Angriff: Amiri, Dinkel, Horr, Abwehr: Strenkert, Männel, Kraus, Ku-
Trainer: Ignajc Kresic. Aufgebot: Tor: Spasovski, Dikmen, Hirsch- Mittelfeld und Angriff: Dillmann, Dogan, Trainer: Dragan Sicaja .
Jovanovic, Levy, Nazarov, Schmidt, Sen, nisch, Ghebrezghi, Falkenmayer, Sim-
Meisterschaftsfavorit: Keine Angabe. müller. Gross, Ekiz, Kräupl, Kurek, Maach, Okpala, Meisterschaftsfavorit: 1. FC Eschborn, SV
Ünlü, Walter, Barnes, Basol, Ettl, El Hirech, mons, Bretschneider, Gschwender, Ho-
Eigenes Saisonziel: Keine Angabe. Abwehr: Günsche, Noumsi, Taylor, M‘Ra- Da Costa, Reichardt, S. Sejdovic, Selmanaj. Viktoria Aschaffenburg.
Karagiannis, Witzel. ward, Jelko.
bet , Murach. Trainer: Thomas Epp. Eigenes Saisonziel: Einstelliger Tabellen-
Trainer: Marco Roth. Mittelfeld und Angriff: Abdesadki, Aljuse-
Meisterschaftsfavorit: FSV Frankfurt, SC FSV Frankfurt 1899 vic, May, Nicodemus, EL Allali, Pioch, Razai,
Mittelfeld und Angriff: Aydin, Russ, Berger,
Colucci, Aghoulad, Akinwale, Ghebru,
Meisterschaftsfavorit: SV Victoria Aschaf-
fenburg, FSV Frankfurt, SC Waldgirmes,
platz.
Fotos: Fischer 3, Kasiewicz 2, Hahn 2,
Waldgirmes, RW Frankfurt. Abgänge: Bachiri, Klug, Cakiqi (alle Ziel Vetter, Baufeldt, Yasarglu, Sawaneh, Be-
Campailla, B. und P. Kräupl, Desta, El-Aad- RSV Würges. Rohrbach 1, Eyert 2, nh 3
Eigenes Saisonziel: Einstelliger Tabellen- unbekannt). nemmane.

Neu bei Aschaffenburg: Renato Trainer beim SVA Bad Hersfeld: Von Flieden nach Stadtallen- Trainiert den FSV Fernwald: Von Hünfeld nach Hersfeld: Trainert Stadtallendorf: Dra-
Levy. Steffen Oelschläger. dorf: Roman Krawczyk. Niko Semlitsch. Tino Jäger. gan Sicaja.
e-paper für: 10216894

Fußball-Saison 2009/10 Freitag, 31. Juli 2 9


Sport5

Hessenliga

Hessenliga bis zur Winterpause


1. Spieltag, Samstag, 25. Juli: FSV
Frankfurt U 23 - KSV Klein-Karben
bach II. Montag, 21. September,
19.30 Uhr: Klein-Karben - Fernwald.
Aschaffenburg als Favorit
0:0, Vikt.Urberach - FSV Fernwald Mit KSV Baunatal, OSC Vellmar und Schwalmstadt drei heimische Klubs dabei
4:1, 1. FC Schwalmstadt - RSV Wür- 13. Spieltag, Freitag, 25. September,

M
ges 0:4, VfB Marburg - 1. FC Eschborn 19.30 Uhr: Würges - Klein-Karben. it drei heimischen Der Aufsteiger kann in der ar frei illig auf die Viert- Meister SC Waldgirmes, der
2:2, KSV Baunatal - SVA Bad Hersfeld Samstag, 26. September, 15 Uhr: FSV Klubs ist die Fußball- Ab ehr ukünftig auf die E - klassigkeit er ichtet, der Tra- auf sein Aufstiegsrecht er-
4:1, Hünfelder SV - OSC Vellmar 1:1, Frankfurt - Marburg, Urberach - Hün- Hessenliga bereits in Fuldaer Christopher Erb und ditionsklub ill aber trot dem ichtete, muss mit einer er-
TSG Wörsdorf - Eintr. Stadtallendorf feld, Schwalmstadt - KSV Baunatal, die Saison gestartet. Der KSV Adam Benn so ie auf den er- so schnell ie möglich ieder änderten Situation urecht-
0:1, SG Rotweiss Frankfurt - Germ. OSC Vellmar - Stadtallendorf, Bad Baunatal und der OSC Vellmar fahrenen Torjäger Tino Jäger dorthin. kommen. Denn mit Jörg Käss-
Ober-Roden 1:0, Vikt. Aschaffenburg Hersfeld - Ober-Roden, Eschborn - sind ebenso dabei ie Aufstei- ( on Hünfeld) bauen. Insgesamt 14 Neu ugänge mann (in den Trainerstab auf-
- SC Waldgirmes 1:1. Waldgirmes, Fernwald - Aschaffen- ger 1. FC Sch almstadt. Die Viktoria Aschaffenburg und haben die Mainstädter gemel- gerückt), Gino Parson (VfB
2. Spieltag, Mittwoch, 29. Juli,: Wald- burg. Sonntag, 27. September, 15 schafften als Meister der Lan- der SC Waldgirmes sind die det, darunter auch den E - 19 Gießen) und Markus
girmes - RW Frankfurt 1:1, Ober-Ro- Uhr: Offenbach II - RW Frankfurt.
den - Wörsdorf 0:2, Stadtallendorf -
desliga Nord den direkten beiden Klubs, die in den Um- FSVer Renato Le , Bloß (Borussia Fulda) haben
Hünfeld 1:1, OSC Vellmar - KSV Bau- 14. Spieltag, Freitag, 2. Oktober, Sprung in die höchste hessi- fragen als Fa oriten auf die Allerdings müssen sie auch „drei echte T pen“, ie es
natal 0:4, Bad Hersfeld - Marburg 2:4, 19.30 Uhr: Klein-Karben - Eschborn. sche Klasse. Der SVA Bad Hers- Meisterschaft gehandelt er- den Abgang on Stürmer Do- Trainer Thorsten Krick aus-
Eschborn - Schwalmstadt 3:2, Wür- Samstag, 3. Oktober, 15 Uhr: Wald- feld kam über die Relegation den. menico di Rosa erkraften, der drückt, den Verein erlassen
ges - Urberach 3:0, Kickers Offen- girmes - Bad Hersfeld, Ober-Roden - noch da u. Die Aschaffenburger haben um FSV Fern ald ging. oder aufgehört. (red)
bach II - FSV Frankfurt U23 2:0, Klein- OSC Vellmar, Stadtallendorf - FSV
Karben - Aschaffenburg 2:1. Frankfurt, Marburg - Schwalmstadt,
KSV Baunatal - Urberach, Wörsdorf - OSC Vellmar
3. Spieltag, Samstag, 1. August, 15 Offenbach II, RW Frankfurt - Fern-
Uhr: Urberach -Eschborn, Schwalm-
stadt - Bad Hersfeld, Marburg - OSC
wald, . Aschaffenburg - Würges. setzt auf
Vellmar, KSV Baunatal - Stadtallen-
dorf, Hünfeld - Ober-Roden, Wörs-
15. Spieltag, Freitag, 9. Oktober, 19
Uhr: Würges - RW Frankfurt. Sams-
die Jugend
dorf - Waldgirmes, RW Frankfurt - tag, 10. Oktober, 15 Uhr: FSV Frank- Auch in dieser Saison set t der
Klein-Karben, Offenbach II - Fern- furt - Schwalmstadt, Urberach - Mar- OSC Vellmar bei seinen Neu-
wald. Sonntag, 2. August, 14 Uhr: FSV burg, Stadtallendorf - Ober-Roden, ugängen auf die Jugend. Eine
Frankfurt - Aschaffenburg. OSC Vellmar - SC Waldgirmes, Bad Veränderung ird es auf jeden
4. Spieltag, Dienstag, 4. August, 19 Hersfeld -Klein-Karben, Eschborn -
Fall auf der Tor artposition
Uhr: Waldgirmes - Hünfeld, Ober- Aschaffenburg, Wörsdorf - Fernwald,
Roden - KSV Baunatal. Mittwoch, 5. Offenbach II - Hünfeld. geben, denn mit Andre Schrei-
August, 19 Uhr: Stadtallendorf - Mar- ber echselte der bisherige
burg, OSC Vellmar - Schwalmstadt, 16. Spieltag, Samstag, 17. Oktober, Stammtorhüter nach Süster-
Bad Hersfeld - Urberach, Würges - 15 Uhr: Waldgirmes - Stadtallendorf, feld. Wer die neue Nummer
Offenbach II, Fernwald - FSV Frank- Ober-Roden -FSV Frankfurt, eins ist, ird sich nach den
furt, Aschaffenburg - RW Frankfurt. Schwalmstadt - Urberach, KSV Bau- ersten Spielen eigen. Der
19.30 Uhr: Klein-Karben - Wörsdorf. natal - Offenbach II, Hünfeld - Fern- let tjährige Ersat keeper Mar-
wald, Wörsdorf - Würges, RW Frank- tin Kubit ek und die Neu er-
5. Spieltag, Samstag, 8. August, 15 furt - Eschborn, Aschaffenburg -Bad
pflichtung aus Lohfelden, To-
Uhr: FSV Frankfurt - RW Frankfurt, Ur- Hersfeld, Klein-Karben - OSC Vell-
berach - OSC Vellmar, Schwalmstadt mar. bias Orth, kämpfen um den
- Stadtallendorf, Marburg - Ober-Ro- Stammplat . Nach guten Trai-
den, KSV Baunatal - Waldgirmes, 17. Spieltag, Samstag, 24. Oktober, ningsleistungen liegen beide
Hünfeld - Klein-Karben, Wörsdorf - 15 Uhr: FSV Frankfurt - Urberach, gleichauf. „Egal er es sein
Aschaffenburg, Fernwald - Würges, Ober-Roden - Waldgirmes, Stadtal- ird, ir erden eine oberli-
Offenbach II - Eschborn. lendorf -Klein-Karben, OSC Vellmar - Mit jugendlichem Elan in die Saison: Der OSC Vellmar (v.l. hinten) mit Trainer Mario Deppe, Marvin gataugliche Nummer eins ha-
Aschaffenburg, Bad Hersfeld - RW Kuhn, Dominik Lohne, Sebastian Ullrich, Co-Trainer Horst Kaiser, (vorn von links): Tobias Bredow, To- ben“, ersicherte Co- und Tor-
6. Spieltag, Freitag, 14. August, Frankfurt, Eschborn - Wörsdorf, Wür- bias Orth, Nicolaj Eckhardt. Es fehlen Jan Weißenfeldt und Amando Aust. Foto: kp arttrainer Horst Kaiser. (red)
18.30 Uhr: Ober-Roden - Schwalm- ges - Hünfeld, Fernwald - KSV Bauna-
stadt. 18.45 Uhr: Waldgirmes - Mar- tal, Offenbach II - Marburg.
burg, 19 Uhr: Eschborn - Fernwald,
19.30 Uhr Würges - FSV Frankfurt, 18. Spieltag, Freitag, 30. Oktober,
KSV Baunatal
Klein-Karben - KSV Baunatal. Sams-
tag, 15. August, 15 Uhr: Urberach -
19.30 Uhr: Klein-Karben - Ober-Ro-
den. Samstag, 31. Oktober, 15 Uhr:
mit Blick für
Stadtallendorf, Bad Hersfeld - Offen-
bach, RW Frankfurt - Wörsdorf,
FSV Frankfurt - Waldgirmes,
Schwalmstadt - Offenbach II, Mar-
die Realität
Aschaffenburg - Hünfeld. burg - Fernwald, KSV Baunatal - Wür- Durchaus ambitioniert, aber
ges, Hünfeld - Eschborn, Wörsdorf - mit dem nötigen Blick für die
7. Spieltag, Dienstag, 18. August, Bad Hersfeld, RW Frankfurt - OSC Realitäten ausgestattet, haben
18.30 Uhr: Schwalmstadt - Waldgir- Vellmar, Aschaffenburg - Stadtallen- sich die Hessenliga-Fußballer
mes. 19 Uhr: Offenbach II - OSC Vell- dorf.
mar. Mittwoch, 19. August, 18.30
des KSV Baunatal auf die neue
Uhr: FSV Frankfurt U23 - Wörsdorf, 19. Spieltag, Mittwoch, 16. Septem- Spiel eit orbereitet. Nach
Urberach - Ober-Roden, Marburg - ber, 19 Uhr: Bad Hersfeld - Hünfeld. dem siebten Rang in der Sai-
Klein-Karben, KSV Baunatal - Aschaf- Samstag, 7. November, 14.30 Uhr: son 2 7/ 8 so ie dem fünf-
fenburg, Hünfeld - RW Frankfurt, Waldgirmes - Klein-Karben, Ober- ten Plat in der Ende Mai abge-
Fernwald - Bad Hersfeld. 19.30 Uhr: Roden - Aschaffenburg, Stadtallen- laufenen Serie möchten die
Würges - Eschborn. dorf - RW Frankfurt, OSC Vellmar - VW-Städter nicht hinter das
Wörsdorf, Eschborn - KSV Baunatal, bisher Geleistete urückfal-
8.Spieltag, Freitag, 21. August, 19 Würges - Marburg, Schwalmstadt - len. „Der fünfte Plat ist unse-
Uhr: Stadtallendorf - Offenbach II. Fernwald, Offenbach II - Urberach.
Samstag, 21. August, 15 Uhr: Wald-
re Ausgangsposition. Natür-
girmes - Urberach, OSC Vellmar - 20. Spieltag, Samstag, 14. Novem- lich müssen ir unächst se-
Fernwald, Bad Hersfeld - Würges, ber, 14.30 Uhr: Klein-Karben - FSv hen, in elche Richtung es für
Wörsdorf - Hünfeld, RW Frankfurt - Frankfurt, Fernwald - Urberach, Wür- uns geht, aber orn mitspielen
KSV Baunatal, Aschaffenburg - Mar- ges - Schwalmstadt, Eschborn - Mar- ollen ir schon“, erläutert
burg, Klein-Karben - Schwalmstadt. burg, Bad Hersfeld - KSV Baunatal, Trainer Carsten Lakies seine
Sonntag, 23. August, 15 Uhr: Esch- OSC Vellmar - Hünfeld, Stadtallen- Vorstellungen und glaubt fest
born - FSV Frankfurt. dorf - Wörsdorf, Ober-Roden - RW daran, „dass die Mannschaft Die Neuen des KSV Baunatal: (hintere Reihe von links) Stefan Schammer, Pascal Preuß, Trainer Cars-
Frankfurt, Waldgirmes - Aschaffen- auf keinen Fall schlechter ist ten Lakies, Christian Wolf, (vordere Reihe von links) Antonio Bravo-Sanchez, Martin Wengerek, Tor-
9. Spieltag, Freitag, 28. August, 19 burg.
Uhr: Offenbach II - Ober-Roden. 21. Spieltag, Samstag, 12. Dezem-
als u or.“ (red) ben Grill. Foto: wb

Samstag, 29. August, 15 Uhr: FSV ber, 14 Uhr: RW Frankfurt - Waldgir-


Frankfurt - Hünfeld, Urberach - Klein-
Karben, Schwalmstadt - Aschaffen-
mes, Wörsdorf - Ober-Roden, Hün-
feld - Stadtallendorf, KSV Baunatal -
Schwalmstadt
burg, Marburg - RW Frankfurt, KSV
Baunatal - Wörsdorf, Eschborn - Bad
OSC Vellmar, Marburg - Bad Hers-
feld, Schwalmstsadt - Eschborn, Ur- will den
Hersfeld, Würges - OSC Vellmar,
Fernwald - Stadtallendorf.
berach - Würges, Aschaffenburg -
Klein-Karben. Sonntag, 13. Dezem- Klassenerhalt
ber, 14 Uhr: FSV Frankfurt - Offen-
Marco Mär steht or der ohl
10. Spieltag, Freitag, 4. September, bach II.
18 Uhr: Ober-Roden - Fernwald. 22. Spieltag, in der Rückrunde ange- größten sportlichen Heraus-
19.30 Uhr: Stadtallendorf - Würges. setzt. forderung seiner noch jungen
Samstag, 5. September, 15 Uhr: 23. Spieltag, Samstag, 21. Novem- Trainerkarriere. Den mit Neu-
Waldgirmes - Offenbach II, OSC Vell- ber, 14.30 Uhr: Hünfeld - Waldgir- ling Sch almstadt angestreb-
mar - Eschborn, Bad Hersfeld - FSV mes, KSV Baunatal - Ober-Roden, ten Klassenerhalt in der Hes-
Frankfurt, Hünfeld - KSV Baunatal, Marburg - Stadtallendorf, Schwalm- senliga nämlich, der für die
Wörsdorf - Marburg, RF Frankfurt - stadt - OSC Vellmar, Urberach - Bad Sch älmer in der ersten Sai-
Schwalmstadt, Urberach - Aschaf- Hersfeld, Offenbach II- Würges, FSV son nach ihrer Rückkehr in
fenburg. Frankfurt - Fernwald, RW Frankfurt -
Hessens höchste Fußballklas-
Aschaffenburg, Wörsdorf - Klein-Kar-
11. Spieltag, Freitag, 11. September, ben. se das Nonplusultra ist. Denn:
19.30 Uhr: Würges - Ober-Roden. 24. Spieltag, Samstag, 28. Novem- Realistisch betrachtet ist die
Samstag, 12. September, 15 Uhr: FSV ber, 14.30 Uhr: RW Frankfurt - FSV Wechselbilan eine Rechnung
Frankfurt- KSV Baunatal, Urberach - Frankfurt, OSC Vellmar - Urberach, mit Unbekannten. Weder
RW Frankfurt, Schwalmstadt - Wörs- Stadtallendorf - Schwalmstadt, konnte der nach Lehner ab-
dorf, Marburg - Hünfeld, Bad Hers- Ober-Roden - Marburg, Waldgirmes ge anderte Spielmacher Jens
feld - OSC Vellmar, Eschborn - Stadt- KSV Baunatal, Klein-Karben - Hün- Keim erset t erden, noch
allendorf, Fernwald - Waldgirmes, feld, Aschaffenburg - Wörsdorf, Wür- urden die Sch älmer auf der
Offenbach II - Klein-Karben. ges - Fernwald. Sonntag, 14.30 Uhr:
Suche nach einem dringend
Eschborn - Offenbach II.
12. Spieltag, Freitag, 18. September, 25. Spieltag, 5. Dezember, 14 Uhr: benötigten Stürmer fündig.
19.30 Uhr: KSV Baunatal - Marburg. Marburg - Waldgirmes, Schwalm- „Natürlich hätte ich mir die
Samstag, 19. September, 15 Uhr: stadt - Ober-Roden, Stadtallendorf - ein oder andere echte Verstär-
Waldgirmes - Würges, Ober-Roden - Urberach, Offenbach II - Bad Hers- Frischer Wind: Das Trainerteam des 1. FC Schwalmstadt mit den Neuzugängen (stehend von links) kung ge ünscht“, gesteht der
Eschborn, Stadtallendorf - Bad Hers- feld, Fernwald - Eschborn, FSV Frank- Reserve-Trainer Christoph Baum, Sebastian Schuch, Co-Trainer Matthias Köhler, Reasat Khaton, Stef- neue Coach, der selbst mit
feld, OSC Vellmar - FSV Frankfurt, furt - Würges, Wörsdorf - RW Frank- fen Schneider, Trainer Marco März (knieend von links) Florian Wiederhold, Andre Meier, Daniel Ei- ahlreichen Kandidaten (er-
Hünfeld - Schwalmstadt, Wörsdorf - furt, Hünfeld - Aschaffenburg, KSV senacher, Meik Kleimann, Ricardo Seck (sitzend von links) David Senghore, Alexander Bach und Mat- folglos) Gespräche führte.
Urberach, Aschaffenburg - Offen- Baunatal - Klein-Karben. thias Lutz. Foto: Hahn (red)
e-paper für: 10216894

Freitag, 31. Juli 2 9 Fußball-Saison 2009/10


Sport6

Verbandsliga Nord

Die ersten Spiele Alles dreht


1. Spieltag, 25./26. Juli: TSV Gre- sich um den
benhain - FSC Lohfelden 0:0, SV
Steinbach - SG Eiterfeld 1:0, SV
Weidenhausen - SV Eschwege 3:2,
VfB Süsterfeld
RSV Petersberg - VfB Süsterfeld 0:6, Der Aufsteiger ill den Durch-
SSV Sand - TSV Wabern 0:5, KSV marsch schaffen. Und deshalb
Hessen II - TSV Korbach 4:2, TSV hat der VfB Süsterfeld so spek-
Lehnerz - SG Bad Soden 1:2, SG Nie- takulär aufgerüstet, dass man
deraula/Hattenbach - Borussia Ful- den on Mehmet Göker ge-
da 1:2, Buchonia Flieden - FSV führten Klub unbedingt auf
Dörnberg 0:0. der Rechnung haben muss,
2. Spieltag, Mittwoch, 29. Juli: Ful-
da - Lehnerz 1:2, Bad Soden - Pe-
enn on den Titelkandida-
tersberg 1:3, Süsterfeld - Sand 4:1, ten die Rede ist. Zu den be-
Wabern - Grebenstein 5:1, Dörn- ährten Spielern, die den Auf-
berg - Grebenhain 1:3, Eiterfeld - stieg geschafft haben, kom-
Flieden, Lohfelden - Niederaula; men nun noch Akteure, ie
Freitag, 31. Juli, 18.30 Uhr: Eschwe- Andreas Ma er und Karsten
ge - Korbach; Mittwoch, 12. Au- Hut elker, die in ihren besten
gust, 19 Uhr: Steinbach - KSV Hes- Jahren erstklassige Profis a-
sen II, Bad Soden - Fulda. ren.
3. Spieltag, Samstag, 1. August,
Süsterfeld also ist eine feste
17.30 Uhr: Grebenhain - Eiterfeld; Größe, aber o steht der FSC
Sonntag, 2. August, 15 Uhr: Sand - Lohfelden? Die Mannschaft
Grebenstein, Lehnerz - Lohfeden, urde nach dem Abstieg aus
Steinbach - Eschwege, Weidenhau- der Verbandsliga runderneu-
sen - Wabern, Süsterfeld - Bad So- ert und ist eine unbekannte
den, Niederaula - Dörnberg, Flie- Größe. Führt der Weg steil
den - KSV Hessen II, Petersberg - nach unten in die Gruppenliga
Fulda. oder kann sich der FSC in der
4. Spieltag, Mittwoch, 5. August,
18.30 Uhr: Eschwege - Flieden, Bad
Verbandsliga stabilisieren?
Soden - Sand, 19 Uhr: Eiterfeld - Let teres ird on der Reser e
Niederausla, Dörnberg - Lehnerz, des KSV Hessen er artet, die
Grebenstein - Weidenhausen, Wa- sicherlich auch om großen
bern - Korbach; 20 Uhr: Fulda - Süs- Der VfB Süsterfeld - hier mit Jed Hohlbein im Angriff - zählt in der Verbandsliga zu den großen Favoriten im Aufstiegskampf. Kader der ersten Mannschaft
terfeld; Freitag, 7. August, 19 Uhr: Foto: Schoelzchen profitieren ird. (geb)
KSV Hessen II - Grebenhain, Lohfel-
den - Petersberg.
5. Spieltag, Samstag, 8. August, Das neue Gesicht der Verbandsliga
15.30 Uhr: Korbach - Grebenstein;
16.30 Uhr: Lehnerz - Eiterfeld;
Sonntag, 9. August, 14 Uhr: Sand - FSC Lohfelden von Nessen (Erfurt), Zak (Göttingen),
Schröder, Brazke (beide Reichensachsen),
Schmidt, E. Nix.
Mitteld und Angriff: Adolph, Bauch, Chris-
und dann oben mitspielen. cke, Dellova, Sledz.
Mittelfeld undf Angriff: Kellermann, Enze-
Weidenhausen, 15 Uhr: Greben- Abgänge: Würfel, Reichhold (Lossetal),
Minne (Süsterfeld), Wengerek (KSV Bau-
Borkenhagen (Weidenhausen), Nacer toph, Dietz, Fritz, Konecny, Macinga, Möl- VfB Süsterfeld roth, Bernhardt, Löber, Heldmann, Tho-
hain - Eschwege, Steinbach - Wa- (Witzenhausen), Ecke (Sontra), Degen- ler, Mulfinger, Neeb, Schwesinger.
Abgänge: Döring, Bilir (Wolfsanger), Ma-
mas, Maranditsch, Dettmer, Zlotos, Sava,
bern, Süsterfeld - Lohfelden, Pe- natal), Wendler, Wegendt (unbekannt), hardt (eigene Jugend), Martin (Berntero- Trainer: Edgar Nix für Harald Kowarz. Baronelli.
Orth (OSC Vellmar), Dellova (Sand), Ka- cinokowski (unbekannt), Öz (2. türkische
tersberg - Dörnberg; 17 Uhr: Nie- de). Meisterschaftsfavorit: VfB Süsterfeld, TSV Trainer: Otmar Velte.
thon (Schwalmstadt), Marquez, Spichale ( Liga), Bierschenk (Oberzwehren).
Aufgebot: Tor: Göhler, Laubach, Lorch- Lehnerz. Meisterschaftsfavorit: TSV Wabern.
deraula - KSV Hessen II Wattenbach). Zugänge: Schreiber (OSC Vellmar), Schel-
heim. Eigenes Saisonziel: Gesicherter Mittel- Eigenes Saisxonziel: Nichtabstieg.
6. Spieltag, Samstag, 15. August, Zugänge: Finke, Mulansky (KSV Hessen Abwehr: Wolf, Güldner, Wiesenfeller, Klip- feldplatz.
kopf (Olympia Kassel), Susilovic (KSV Bau-
natal), Minne (FSC Lohfelden), Mayer (Ol-
15.30 Uhr: Lohfelden - Bad Soden, Kassel II), Malli (KSV Baunatal), Kurt (Türk- pert, Schindewolf, von Nessen, Schröder,
denburg), Bagriacik (FSV Kassel), Hutwel- SV Steinbach
Fulda - Sand, Grebenstein - Stein- gücü), Schüler (Großbardorf), Höfer (Zel-
la-Mehlis), Joedecke (Lossetal), Schöttner
Brazke, Wiegand, Claus, Neubauer, Ecke, TuSpo Grebenstein ker (Altach/Österreich), Möller (KSV Hes- Abgänge: Pfeiffer (SVA Bad Hersfeld),
bach, Wabern - Flieden, Eiterfeld - Borkenhagen, Vopika, Hoe.
(OSC Vellmar), Abdali (vereinslos). Abgänge: Krohne, Knoll, Goering, Knauf, sen Kassel), Timoncin (KSV Hessen Kassel Champagne (Hessen/Spvg Bad Hersfeld),
Petersberg; Sonntag, 16. August, Mittelfeld und Angriff: Jauer, Vollmann,
Mazrekaj (alle Calden/Meimbressen), II), Lathijavas (Aschaffenburg), Tanjic (KSV Wiegand (Hünfeld), Sauerbier (Soisdorf),
15 Uhr: Eschwege - Niederaula, KSV Aufgebot: Tor: Finke, Höfer. Bazzone, Degenhardt, Kazak, Fricke, J. und
Abwehr: Eliguer, Cichy, Kraft, Kontny, Schindehütte (Schöneberg), Stück, Dzaja Baunatal). Oswald (Karrierende).
Hessen II - Lehnerz, Dörnberg - Süs- M. Kaufmann, Orlowski, Ladner, Zak, Beka-
Bechler, Kurt, Elsner, Otto. (beide Zierenberg). Aufgebot: Tor: Gasz- Zugänge: Masic (SVA Bad Hersfeld), Wer-
kria, Kirschner, Bounakhla, Degenhardt,
terfeld, Weidenhausen - Korbach. Mittelfeld und Angriff: Malinov, Schüler, Zugänge: Ansari, Heuser, Klemme, Rehr- syck, Gül, Schreiber, ner (Flieden), Straub, Fladung (beide Hün-
De Milo, Hanna, Trapp, Mohammadian,
7. Spieltag, Mittwoch, 19. August, Malli, Bingül, Bingül, Joedecke, Wagner, Martin.
mann, Rümenap (alle eigene Jugend), Schelkopf. feld), Neidhardt (Fulda), Hadzipasic (Nie-
18.30 Uhr: Sand - Korbach, Fulda - Pajaziti, Ott, Mulansky, Osmani, Schöttner, Strutzke, Liebig (beide Eintr. Vellmar), Abwehr: Bayrak, Ci- derjossa), Münkel (eigene Jugend), Vogt
Trainer: Rafal Klajnszmit.
Lohfelden, Bad Soden - Dörnberg; Zieba, Abdali. Hartwig, Reuter, Seeger, I. Kistner (alle han, Dietzel, Gül, Su- (spielberechtigter A-Junior).
Meisterschaftsfavorit: SV Buchonia Flie-
Trainer: Uwe Zenker. OSC Vellmar), Schäfer (Calden/Meimbres- silovic, Minne. Aufgebot: Tor: Frohnapfel, Werner, Ritz,
19 Uhr: Grebenhain - Wabern, Flie- den, KSV Hessen Kassel II.
Meisterschaftsfavorit: VfB Süsterfeld. sen), Wetterau (Holzhausen). Mittelfeld und An- Monius.
den - Grebenstein; Freitag, 21. Au- Eigenes Saisonziel: Einst. Tabellenplatz.
Aufgebot: Tor: Seeger, Liebig, Opfermann. griff: Becker, Buon- Abwehr: Ziegler, Weber, Terentew,
gust, 18.30 Uhr: Lehnerz - Eschwe- Eigenes Saisonziel: Einstelliger Tabellen-
Abwehr: Lienhop, Seidel, Schnepf, Benne- giorno, Mayer, Kaya, Grosch, Schäfer, Kiel, Bott.
ge, Süsterfeld - Eiterfeld, Peters-
platz. SV Buchonia Flieden witz, Arend, Strutzke, Drube.
O. Duygu Schmidt, J. u. R. Wör- Mittelfeld und Angriff: Paliatka, Wehner,
berg - KSV Hessen II; Mittwoch, 26. Abgänge: Link (Neuhof), Werner (Stein- Mittelfeld und Angriff: Seeger, Rehrmann, Süsterfeld ner, Bagriacik, Hut- Aparicio, Möller, Münkel, Masic, Straub,
August, 19 Uhr: Steinbach - Wei- SG Bad Soden bach), Salomon (Bad Soden), Heumüller, Jevtic, Landgrebe, Schindewolf, Reuter, welker, Möller, Timoncin, Hohlbein, Cesar, Fladung, Neidhardt, Vogt, Helmke, Hadzi-
denhausen. Abgänge: Mulfinger (Grebenhain), Klein- Kriwoschein (Eichenzell), Krawczyk Schäfer, Gildhoff, Zuschlag, Heuser, Thiel- Lathijavas, Tanjic, Zuschlag. pasic.
8. Spieltag, Samstag, 22. August, felder (FSV Kassel). (Stadtallendorf), Özbakir (Würges), Do- mann, Kistner, Hartwig, Wetterau. Trainer: Osman Duygu. Trainer: Ante Markesic.
Zugänge: Lauer (Marborn), Salomon gan (Urberach). Trainer: Ralph Kistner . Meisterschaftsfavorit: Flieden, Bad So- Meisterschaftsfavorit: VfB Süsterfeld, SV
15.30 Uhr: Lohfelden - Sand, Wei- (Flieden), Kalis, Krieger, Kromm (alle eige- Zugänge: Braun, Hose, Anli (Borussia Ful- Meisterschaftsfavorit: VfB Süsterfeld. den. Buchonia Flieden, TSV Lehnerz, FSC Lohfel-
denhausen - Flieden, Grebenstein - ne Jugend). da), Leibold (Grebenhain), Gerlach (SV Eigenes Saisonziel: Positive Weiterent- Eigenes Saisonziel: Aufstieg. den.
Grebenhain, Wabern - Niederaula; Aufgebot: Tor: Härtel, D. Albayrak. Herolz), Gaul (Mittelkalbach), Freidhof (Ei- wicklung der Mannschaft. Eigenes Saisonziel: Oberes Mittelfeld.
Sonntag, 15 Uhr: Eschwege - Pe- Abwehr: Ay, M. Bangert, Salomon, Eurich, terfeld), John (Eichenzell), Ruppert, Zintel SV Niederaula/Hatten.
tersberg, KSV Hessen II - Süsterfeld, Citakoglu, Karpowicz, Schöppner, H. Al- (beide 2. Mannschaft).
KSV Hessen Kassel II Abgänge: Decher (Lehnerz), Jablonski TSV Wabern
Eiterfeld - Bad Soden, Dörnberg - bayrak, Krieger, Strafuß. Aufgebot: Tor: Freidhof, Theisenroth.
Abgänge: Wiegand, Schüler, Finke, David, (unbekannt). Abgänge: Keine.
Fulda, Korbach - Steinbach. Mittelfeld und Angriff: Scheller, Drews, Ha- Abwehr: Hose, Pfeiffer, Rother, Ruppert,
Penkalla, Andezion, Kalaitzidis, Mulanski, Zugänge: Orth (eiene Jugend), Freisinger Zugänge: Dierks (Schröck), Eberwein
9. Spieltag, Samstag, 29. August, sanagic, Keim, Noll, Mikolajek, Moaremo- Sauer, Schäfer.
Simon (alle unbekannt), Hirdes (Karriere (Haunetal), Simon (Hohe Luft), Hübner (Melsungen), Berger (Wiera), Wöllenstein
glu, Römmich, Degermenci, Kalis, Lauer, Mittelfeld und Angriff: Anli, Birkenbach,
15.30 Uhr: Lehnerz - Wabern, Nie- Müller, Kromm. Ende), Bravo Sanchez (KSV Baunatal), Ti- (Ronshausen), Jordan (Bad Hersfeld), (KSV Baunatal).
Braun, Hartmann, Leibold, Schaub, Zintel,
deraula - Grebenstein, Lohfelden - Trainer: Martin Bangert. Gaul, Gerlach, Gies, John. mozin (VfB Süsterfeld), Gibbhart (Pader- Steinberg (Niederjossa), Uzun (Ausbach). Aufgebot: Tor: Berger, Haupt, Borrmann.
Dörnberg, 16 Uhr: Flieden - Kor- born). Aufgebot: Tor: Petz, Jordan, M. Stöcklein, Abwehr: Heinzerling, Giese, Pignalosa,
Meisterschaftsfavorit: Platz 1 bis 4. Trainer: Eldar Hasic.
bach; 17 Uhr: Süsterfeld - Eschwe- Zugänge: Bolz, Pavic, Vonhold, Bork, Hen- Löw. Dierks, Eberwein.
Eigenes Saisonziel: SV Flieden, TSV Leh- Meisterschaftsfavorit: VfB Süsterfeld, TSV
nemuth (alle eigene Jugend), Diederich Abwehr: Gerlach, Patzelt, Maul, Wekker, Mittelfeld und Angriff: Amert, Bräutigam,
ge; Sonntag, 30. August, 15 Uhr: nerz, TuSpo Wabern. Lehnerz, SV Buchonia Flieden.
(RSV Göttingen), Ba- Dittmar, S. Stöcklein, Freisinger, Flohr. Ewald, Frommann, K. und M. Gerlach,
Sand - Steinbach, Grebenhain - Eigenes Saisonziel: Platz 1-3.
Weidenhausen, Fulda - Eiterfeld, FSV Dörnberg rak, Hanske, Herbold Mittelfeld und Angriff: Schneider, Dickert,
Ritz, Reimann, Reuber, Altmann, Otth, Dei-
Grosse, Giese, Graf, Grunewald, Janowicz,
M. Janusch, Korell, Lackner, Sauerwald,
Bad Soden - KSV Hessen II. Abgänge: Maranditsch (Sand), Lange (Zie- SC Borussia Fulda (alle 1. Mannschaft),
Keseling (SC W Göt- senroth, Hübner, Simon, Steinberg, Uzun. Schluckebier, Schultz, Wagner, Wölk, Wöl-
10. Spieltag, 5. September, 15.30 renberg), Schade (Mengeringhausen), Abgänge: Anli, Hose (beide Flieden), Krau- tingen), Hussein Trainer: Norbert Rickert. lenstein.
Uhr: Eiterfeld - Lohfelden, Korbach Lotzgeselle (Laufbahn beendet). se (Hünfeld), Damar (Fernwald), Benn (KSV Baunatal), Kili- Meisterschaftsfavorit: VfB Süsterfeld, SV Trainer: Friedhelm Janusch.
- Grebenhain, Weidenhausen - Nie- Zugänge: Ahlheid, Jäger, Ressler, Wie- (SVA Bad Hersfeld), Schneider (Schwalm- an (Gesnungen/Fels- Steinbach, Buchonia Flieden. Meisterschaftsfavorit: Buchonia Flieden.
deraula, Grebenstein - Lehnerz; gand, Marcel und Manuel Müller, Steinert. stadt), Zangir (Lindheim), Link (Bachrain), berg), Heussner (Be- Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt.
Aufgebot: Tor: Kratz, Niepelski, Steinert. Steinmetz (Maberzell), Jaksch (Peters- bra).
Sonntag, 6. September, 15 Uhr:
Eschwege - Bad Soden, KSV Hessen
Abwehr: Arrich, Gerhold, Herzer, Jäger, berg), Hohmann, Lesser (beide Lehnerz), Aufgebot: Tor: Bolz. RSV Petersberg SV Weidenhausen
Kleinschmidt, Luckel, Mey, Marcel Müller. Bunzenthal (Neuhof), Neidhardt (Stein- C. Schäfer Abwehr: Diederich, Abgänge: Büttner, Kircher (beide Stein- Abgänge: Axt (Wehretal).
II - Fulda, Dörnberg - Sand, Stein- Mittelfeld und Angriff: Gadringer, Dauber, bach), Damar (Fernwald), Qosa (RW KSV Hessen Ehrig, Barak, Hanske,
bach - Flieden; 16 Uhr: Wabern - haus), Rützel (Eichenzell), Fiedler (Neu- Zugänge: R. Gonnermann (Herleshausen/
Luckei, Neuhof, Metta, Michels, Ressler, Frankfurt), Ünsal (Offenbach), Schimmel- Pavic, Keseling. hof), Albrecht (Niesig), Gollin (unbe- Nesselröden), Ruelberg ( Wichmannshau-
Petersberg. Weber, Ahlheid, Dietrich, Layda, Pletten- pfennig, Simsek (beide unbekannt). Mittelfeld und Angriff: Osmanoglu, Glogic, kannt). sen).
11. Spieltag, 12. September, 15.30 berg, Schulze, Wiegand. Zugänge: Bloß (Waldgirmes), D. Hoh- Herbold, Vonhold, Bork, Hennemuth, Hus- Zugänge: Gaul (Steinhaus), Habermehl Aufgebot: Tor: Bogatsch, Graz.
Uhr: Sand - Flieden, Petersberg - Trainer: Andreas Hake. mann (Rothemann), Friedrich (Horas), sein, Kilian, Heussner, Pilch. (Grebenhain), Thiele (Rückers), Jaksch, Abwehr: Berg, Grede, Hahn, Lenz, Ruel-
Grebenstein; 16 Uhr: Süsterfeld - Meisterschaftsfavorit: Lehnerz, Flieden. Rehnelt, Jäpel (beide Leusel), Akin (Türki- Trainer: Claus Schäfer. Günther, Klimek, Müller, Peikert (alle Ful- berg, Schäfer.
Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. scher SV Fulda), Akkus (Lauterbach), Tuga Meisterschaftsfavorit: Keine Angaben.
Wabern; 17 Uhr: Lehnerz - Weiden- da), Mötzung, Bittner, Loshaj, Sam (alle ei- Mittelfeld und Angriff: Buchenau, J., R. und
(Engelrod), Ullrich, Fetahu, Grozdanov, Eigenes Saisonziel: Keine Angaben.
hausen; 17.30 Uhr: Grebenhain -
Steinbach; Sonntag, 13. Septem-
VfL Eiterfeld Lind, Hasic, Ulugünes, Pilica, Wollny, Targil,
gene Jugend).
Aufgebot: Tor: Motzkus, Klimek.
S. Gonnermann, Grimm, Gruber A. und D.
Henke, Hippe, Kruse, Schäfer, Schösser,
ber, 15 Uhr: Dörnberg - Eiterfeld, Abgänge: Freidhof (Flieden), Simon (As- R. und O. Müller, Lehmann, Eurich, Simo-
novski (alle eigene Junioren).
TSV/FC Korbach Abwehr: Brzoza, Habermehl, Kirsch, Pei- Sterzing.
bach), Johne (Bad Salzungen), Heussner Abgänge: Willeke (Adorf-Vasbeck), Rad- kert, Quanz. Trainer: Claus Brandl.
Lohfelden - KSV Hessen II; 16 Uhr: (Hessen Kassel). Aufgebot: Tor: D. Hohmann, Ullrich.
macher (Korbach), Meier (Hiltrup), Müller Mittelfeld und Angriff: Bug, Gaul, Günther, Meisterschaftsfavorit: SV Buchonia Flie-
Fulda - Eschwege; 17.30 Uhr: Nie- Zugänge: Schwarz (Fulda), Altmüller Abwehr: Bloß, Sitzmann, Tuga, Lind, Reh-
Hehrmann, Loshaj, Mötzung, D. Müller, den, VfB Süsterfeld.
nelt, Grozdanov, O. Müller. (Atteln).
deraula - Korbach. (Haunetal), Pfromm (Unterhaun), Hugo Zugänge: Stöhr (Niederorfelden), Kettler Sam, Schliemann, Schorstein, Stupp, Vey, Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt, mittel-
12. Spieltag, 19. September, 15.30 (Ausbach), Maronn (Asbach), Laibach Mittelfeld und Angriff: Friedrich, Hilfen-
(Adorf-Vasbeck), Heinemann (Goddels- Aschenbrücker, Bittner, Jaksch, Thiele. fristig in der Liga etablieren.
haus, Jäpel, Akkus, Fetahu, Aparicio, Leh-
Uhr: Eschwege - Lohfelden, Eiter- (Borsch), Trott, Dahl, J. Hodes, Hohmann heim), Fritsch (Ense-Nordenbeck), Becker Trainer: Karl-Josef Müller.
mann, Hasic, Basile, Enders, Ulugünes.
feld - Sand, Korbach - Lehnerz, Gre- (alle eigene Jugend).
Trainer: Judmir Meta. (Ittertal-Marienhagen), Kocak, Stuhldre- Meisterschaftsfavorit: VfB Süsterfeld, TSV TSV Lehnerz
benstein - Süsterfeld, Wabern - Bad Aufgebot: Tor: Altmüller, Schwarz, Trott. her (beide Erlinghausen), Penzenstadler, Lehnerz, TSV/FC Korbach.
Abwehr: R. und C. Dieterich, Rericha, Schil- Meisterschaftsfavorit: VfB Süsterfeld. Abgänge: Aliu (Eichenzell), Franc (Neu-
Soden; 16 Uhr: Flieden - Greben- König, Reidenbach (alle eigene Jugend), Eigenes Saisonziel: Gesicherter Mittel-
ling, Münkel, Höfer, Schäfer, Trabert, J. Ho- Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. hof), Costache (unbekannt), Mahr (Bach-
Klassen (Willingen). feldplatz.
hain; Sonntag, 20. September, 15 des.
rain).
Uhr: KSV Hessen II - Dörnberg, Mittelfeld und Angriff: Roth, Richter, Au- TSV Grebenhain Aufgebot: Tor: Backhaus, Beckmann, Kett-
ler, Meier, Reidenbach, Stecker. SSV Sand 1910 Zugänge: Keim (Schwalmstadt), Nuspahic
Steinbach - Niederaula, Weiden- (eigene A-Jugend), Decker (Niederaula),
mann, Pfromm, Gräb, Hohmann, Pa- Abgänge: Greulich (Freiensteinau), Ha- Abwehr: Bangert, Battefeld, Fetzer, Fritsch,
hausen - Petersberg. Abgänge: Werheit (Balhorn), Moskalt- Hasenauer (Großenlüder), Leser, Hoh-
chowski, S. Hodes, Dahl, Hildenbrand. bermehl (Petersberg), Hajdari (Wenings), Hartmann, Heinemann, Kahle, Kocak, Pen- schuk (Weidelsburg), Kirmizi (Ziel unbe- mann (Borussia Fulda).
13. Spieltag, Samstag, 26. Septem Trainer: Werner Schlacher. Kreller (Großenlüder), Leibold (Flieden), zenstadler, Petruk, Scholz, Stephan, Stöhr, kannt), Siebert und Giesler (Betreuer und Aufgebot: Tor: Blum, Larbig.
ber, 15.30 Uhr: Lehnerz - Stein- Meisterschaftsfavorit: SV Flieden, VfB Noll, Dalinger, Hyseni (alle unbekannt), Voss. Trainer 2. Mannschaft), Steinfadt (Land- Abwehr: Lembcke, Möller, Giemza, Maxi-
bach, Niederaula - Flieden, Fulda - Süsterfeld, TSV/FC Korbach, TSV Wabern, Palke (Genclerbirligi Nidda). Mittelfeld und Angriff: Banner, Becker, olfshausen). milian u. Marcel Müller, Lesser, B. Müller.
Wabern, Bad Soden - Grebenstein; TSV Lehnerz. Zugänge: Barsch (Nidda), Christoph (Ilbe- Bröhland, Fabisch, Haas, Kinzel, Klassen, Zugänge: Dellova (Lohfelden), Dettmer Mittelfeld und Angriff: Chienku, Lafink,
Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. shausen), Djurkovic (Vogelsberg), Ko- Mario unfd Marvin König, Mühlenbächer,
16.30 Uhr: Petersberg - Korbach. (Gudensberg), Thomas (Siethen), Maran- Stendter, Nuspahic, Sorg, Keim, Decker,
necny (Rohatec/Tschechien), Mulfinger Osterhold, Rösner, Sälzer, Schneider,
Sonntag, 15 Uhr: Sand - Greben-
hain, Eiterfeld - KSV Hessen II,
SV Eschwege (Bad Soden), Neeb (VfL Kassel), Schwarz Schultze, Stadler, Wendel, Zenke.
ditsch (Dörnberg), Wicke (Schauenburg),
Sledz (Nordshausen), Sava, Baronelli (bei-
Hasenauer, Hohmann, Szilagyi, Haxhin.
Trainer: Bardo Hirsch.
Abgänge: Welke (Böllstedt). (KSV Baunatal), Schwesinger (Jena). Trainer: Ulrich Schwalenstöcker.
Dörnberg - Eschwege, Süsterfeld - de VfL Kassel). Meisterschaftsfavorit: Flieden.
Zugänge: Degenhardt (Eckernförde), Or- Aufgebot: Tor: Schwarz, Barsch. Meisterschaftsfavorit: TSV Lehnerz. Aufgebot: Tor: Patzer. Eigenes Saisonziel: „Oben mitspielen“.
Weidenhausen. lowski (Gießen), Ladner (KSV Baunatal), Abwehr: Bauer, Djurkovic, Ortwein, Eigenes Saisonziel: Kein Verletzungspech Abwehr: Stracke, Kirchner, Sommer, Wi- Fotos: nh/Scholezchen
e-paper für: 10216894

Fußball-Saison 2009/10 Freitag, 31. Juli 2 9


Sport7

Gruppenliga, Gruppe 1

Die ersten Spiele Schafft es


1. Spieltag, Samstag, 1. August,
15.30 Uhr: SC Neukirchen - FSG Gu- der FC Körle
densberg. Sonntag, 2. August, 15
Uhr: FC Körle - SG Bad Wildungen/ diesmal?
Friedrichst., SG Beiseförth/Malsf. - In der Gruppenliga, Gruppe 1,
TSV Sachsenhausen, SG Gilsa/Jesb/
Waltersb. - SG Schauenburg, 1. FC
startet der FC Körle in dieser
Schwalmstadt - TSV Berndorf, FSC Saison einen neuen Anlauf,
Gensungen/Felsb. - TSV Korbach II, um in die Verbandsliga Nord
SC Willingen - TSV Altenlotheim. auf usteigen. Zulet t scheiter-
Mittwoch, 2. September, 19 Uhr: TSV te das Team in der Relegation,
Mengsberg - SG Goddelsheim/Mün- aus der die Mannschaft des
den. VfB Süsterfeld als Sieger her-
2. Spieltag, Mittwoch, 5. August, orging. Einer der ärgsten
18.30 Uhr: Gensungen/F. - Berndorf, Konkurrenten der Körler dürf-
Schwalmstadt II - Gilsa/J/W., Melsun-
ger FV - Körle. 19 Uhr: Altenlotheim -
te der SC Willingen sein, der
Korbach II, SG Schauenburg - Beise- aus der Verbandsliga Nord ab-
förth/M., Sachsenhausen - Neukir- gestiegen ist und nun er-
chen, Gudensberg - Mengsberg. sucht, den Fau pas der er-
19.15 Uhr: Bad Wildungen/F. - Wil- gangenen Saison ergessen u
lingen. machen. Dasselbe gilt für den
3. Spieltag, Samstag, 8. August, Melsunger FV.
15.30 Uhr: Neukirchen - SG Schauen- Gegen den Abstieg kämpfen
burg. 16 Uhr: Berndorf - Altenlot- naturgemäß die Aufsteiger in
heim. Sonntag, 9. August, 15 Uhr:
Körle - Willingen, Mengsberg - Sach-
diese Klasse, die diesmal TSV
senhausen, Beiseförth/M. - Schwalm- Berndorf und SG Gilsa/Jesberg/
stadt II, SG Gilsa/J/W. - Gensungen/F, Waltersbrück heißen. Sie er-
Korbach II - SG Bad Wildungen/F., set en neben Willingen und
Melsungen - SG Münden/Goddels- Melsungen den Aufsteiger SSV
heim. Sand so ie die Absteiger SG
4. Spieltag, Freitag, 14. August, 19 Werns ig/W/L/C, die FSG It-
Uhr: Willingen - Korbach II. Samstag, tertal/Marienhagen und den
15. August, 15.30 Uhr: Gudensberg - TSV Zierenberg. Insgesamt
Melsungen. 16.30 Uhr: SG Schauen-
burg - Mengsberg. 17 Uhr: Bad Wil-
startet die Gruppenliga mit 17
dungen/F. - Berndorf. Sonntag, 16. Will mit dem FC Körle in der anstehenden Saison das schaffen, was zuletzt nicht gelang: Burim Rahimi, der zuletzt mit seiner Mannschaft Teams in die anstehende Sai-
August, 15 Uhr: Altenlotheim - Gilsa/ in der Relegation zur Verbandsliga scheiterte. Foto: Kasiewicz son.
J/W., Gensungen/F. - Beiseförth/M.,
Schwalmstadt II - Neukirchen, Mün-
den/G. - Körle.
Das neue Gesicht der Gruppenliga, Gruppe I
5. Spieltag, Mittwoch, 12. August, 19
Uhr: Melsungen - Sachsenhausen. TSV Altenlotheim Abwehr: Zimmermann, Böttcher, Schwarz,
O. Cil, Abdela, Grasse, Sewelies, Muzaffer
dervorschütz), Geher (Guxhagen), Kohout
(FSV Kassel), Jutzi, Lubadel.
Meisterschaftsfavorit: FC Körle, TSV Sach-
senhausen, SC Willingen.
enhagen), Wünnemann, (Vöhl/Basdorf),
Perlefein, (Frohnhausen).
Mittwoch, 19. August, 18.30 Uhr: Abgänge: Amert (Sachsenhausen), Lenski,
Körle - Korbach II, Mengsberg - Cil, Flade, Seeger. Aufgebot: Tor: Sennhenn, Sebastian Ru- Eigenes Saisonziel: Einstelliger Tabellen- Zugänge: Amert (Altenlotheim), Riehl
Seibel (beide 2. Mannschaft). Mittelfeld und Angriff: Ivos, Lohne, Völker, dolph. platz. (Edertal), Niesik (Weidelsburg), Smakotin
Schwalmstadt II, Neukirchen - Gen- Zugänge: Caspar (Frankenau), Knoche (re- Brauns, Vollgraf, Placzeck, Günther, Stein- Abwehr: Riemann, Potratz, Muster, Heit- (Waldeck).
sungen/F., Beiseförth/M. - Altenlot-
heim. 19 Uhr: Gilsa/J/W. - Bad Wil-
aktiviert).
Aufgebot: Tor: Mattersberger, Knoche.
bach, Bajic, Mustafa Cil, Elgaz, Fennel, Mer- mann, Cakiqi, Bachmann. SG Münden-Goddelsh. Aufgebot: Tor: M. und D. Schmidt, Engel-
ten. Mittelfeld und Angriff: Georgi, P. und H. Al- hardt.
dungen/F., Berndorf - Willingen, Abwehr: Dippel, J. Henricy, N. Backhaus, Abgänge: Keine.
Trainer: Jürgen Lohne. ter, Riemann, Rahimi, Buchenau, Civale, Abwehr: Duwe, Faust, Heidel, Hetzler, Kie-
Brieden, Hoyer, Wolf. Zugänge: Engelhard, Kupjetz, Münch, Os-
Münden/G. - Gudensberg. Meisterschaftsfavorit: SC Willingen. Stefan Rudolph, Gerlach, Thon, Schmidt, pe, Korf, Lehmann, N. und. Müller, Paul, Sei-
Mittelfeld und Angriff: M. und R. Schom- sowski, J. Stracke, Steinbrink, T. Tekin, Vach,
6. Spieltag, Samstag, 22. August, Eigenes Saisonziel: Unter die ersten 5. Geher.
S. Vesper (alle eigene Jugend), Ebell (bisher
bel, Stolze, Th. Schmidt.
berg, Bremmer, Caspar, Eisenmann, Köster, Trainer: Jörg Müller. Mittelfeld undf Angriff: Amert, Binternagel,
15.30 Uhr: Altenlotheim - Neukir- ohne Verein).
chen, Korbach II - Berndorf, Gilsa/J/
T. Backhaus, P. Henricy, Wissemann, Bam-
berger.
SG Gilsa/Jesb./Walters. Meisterschaftsfavorit: TSV Sachsenhau-
Aufgebot: Tor: M. Mitze, Deutsch, A.
Debes, Eigenbrodt, Grabich, Grützner, Hei-
sen, SC Willingen. nemann, Kesting, Knüppel, Lehmann, Ma-
W. - Willingen. 16 Uhr: SG Schauen- Trainer: Christoph Brieden. Abgänge: Keine. Schmidt, Ebell.
Eigenes Saisonziel: Erste Fünf. noury, Mainusch, Niesik, Petersen, Raudies,
burg - Melsungen. 17 Uhr Bad Wil- Meisterschaftsfavorit: FC Körle, TSV Sach- Zugänge: Pitschmann, Gross. Abwehr: Grebe, Kiesela, Klunker, Knipp,
Riehl, Rüger, Schwalm, Smakotin, Sobieraj,
Aufgebot: Tor: D. Knauff, Heimrich, Klip- Knoche, Kuhnhenne, S. Schmidt, Stietz,
dungen/F. - Beiseförth/M.. Sonntag,
23. August, 15 Uhr: Gensungen/F. -
senhausen.
Eigenes Saisonziel: Platz 5 bis 7. pert. FV Melsungen M. Vesper, Volke.
Wiesenberg.
Trainer: Lothar Treyse.
Abwehr: Böth, Bruchhäuser, Clobes, Zahi- Abgänge: Lohne, Bajic (beide Gensungen), Mittelfeld und Angriff: Becker, Emde, Engel-
Mengsberg, Sachsenhausen - Mün- Meisterschaftsfavorit: FC Körle, Melsunger
den/G., Gudensberg - Körle. SG Bad Wildg./Friedr. rovic, C. Klitsch, A. Priester.
Mittelfeld und Angriff: Gross, Husse, Jung-
Umbach (Gudensberg), Eberwein (Wa-
bern), Kramer (Karriereende).
hard, Hartmann, Kisjuhas, Knipp, Kraushaar,
Kreis, Küstner, Kupjetz, M. Lopez-Röhle, F.
FV 08, TSV Altenlotheim SC Willingen.
7. Spieltag, Freitag, 28. August, 19 Abgänge: Keine Angabe. Eigenes Saisonziel: Erste Fünf.
klaus, S. Klitsch, P. Knauff, Möller, Pit- Zugänge: Wybierek (Neukirchen). und R. Mitze, Müller, Münch, Ossowski,
Uhr: Körle - Berndorf. Samstag, 29. Zugänge: Keine Angabe. schmann, S. Priester, Schmidt, Wolf, Zieg- Aufgebot: Tor: Beetz, Ellrich. Schmitz, Schütz, Sippel-Heine, Steinbrink, J.
August, 15.30 Uhr: Beiseförth/M. - Aufgebot: Tor: Bäger, Rucker, Scherp, ler, Juli. Abwehr: Kerst, Prantschke, Ostheim, Christ, und H. Stracke, A. und T. Tekin, Vach, S. Ves- SG Schauenburg
Stiehl.
Willingen. 16 Uhr: Gudensberg - Trainer: Stefan Böth. Knatz, Kellner. per. Abgänge: Hauk (Zierenberg), Alheid
Abwehr: Bischoff, Fennel, Karges, Kentel, Meisterschaftsfavorit: TSV Sachsenhau- Mittelfeld und Angriff: Stöhr, Brückner, Trainer: Miguel Lopez-Röhle. (Dörnberg), Konka (Rengershausen), Wi-
Sachsenhausen. 17 Uhr: Neukirchen Kuhn, Melchin, Parlow, Paul, Pehlke, Reis,
- Bad Wildungen/F. Sonntag, 30. Au- sen. Horn, Heinemann, Rudolph, Gibhardt, Al- Meisterschaftsfavorit: TSV Sachsenhau- cke (Sand), Schaumburg (KSV Hessen Kas-
Schneider, Schröder, Seidl, Simshäuser, Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. berding, Hommel, Seker, Boll, Leck, Wybie- sen, FC Körle, FSC Gensungen/Felsberg . sel), Inan (Co-Trainer), Jaentsch (Private
gust, 15 Uhr: Mengsberg - Altenlot- Sperlich, Wiesemann. rek, Laporte. Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. Gründe).
heim, Gilsa/J/Waltersb. - Korbach II, Mittelfeld und Angriff: Andreas, Bamberger,
FSG Gudensberg Trainer: Peter Wefringhaus. Zugänge: Kraft (Eintr. Baunatal), Hansen (2.
Münden/Goddelsheim - SG Schau-
enburg, Melsungen - Schwalmstadt
Bauersfeld, Bender, Bielefeld, Brüne, Dephi-
lipp, Kohl, Krollpfeiffer, C. u. M. Laun, Lo- Abgänge: Dettmer (SSV Sand), Schiavo
Meisterschaftsfavorit: FSC Gensungen/ SC Neukirchen Mannschaft), Fischer (KSV Baunatal), Hi-
Felsberg. schemöller, Schneider, Manß, von Dalwig,
renz, Oehmen, Oppermann, Ötztürk, (Haddamar), Gerhardt (Beiseförth/Mals- Abgänge: Battenberg (unbekannt), Wybie-
II. Eigenes Saisonziel: Perspektiven entwi- Mellem, Pittlack (alle eigene Jugend),
Paschko, Pehlke, Ruf, Salviati, Schegolew, feld), Gurnik, Landsberger (beide unbe- rek (FV Melsungen).
8. Spieltag, Samstag, 5. September, kannt).
ckeln.
Zugänge: Balamagi (Niedergrenzebach),
L. Degenhardt.
Schengel, Schütze, C. u. D. Schwieder, Stö- Aufgebot: Tor: Hischemöller, T. Degen-
16 Uhr: Bad Wildungen/F. - Mengs- Zugänge: Schmidt (Sachsenhausen), Ge- Zinn (Hülsa), M. Zriki (Ernsthausen), John
berg. Sonntag, 6. September, 15 Uhr:
cker, Teichmann, Urban, Wagener, Wieder-
höft, Wilhelmi. her (Guxhagen), Umbach (Melsungen), TSV Mengsberg (Asterode), Liebertz (eigene Jugend),
hardt, Hansen.
Abwehr: Heinemann, F. Degenhardt, Wahl,
Gensungen/F. - Melsungen, Trainer: Keine Angabe. Gülhan, Prantschke (beide KSV Baunatal), Abgänge: Eisenacher (Schwalmstadt), Schräge (A-Jugend Edertal).
Huch, Kraft, Lies.
Schwalmstadt II - Münden/G., SG Meisterschaftsfavorit: Keine Angabe. Elbrecht (VFL Kassel), Yalcin (Felsberg), Dol- Gueven, Karadza (beide unbekannt), Aufgebot: Tor: Szendzielorz, Straube.
Mittelfeld und Angriff: Metze, Lang, S. En-
Schauenburg - Gudensberg, Sach- Eigenes Saisonziel: Keine Angabe. le, Dübner, Macioschek, Eckert (alle eigene Röschl (Gilserberg), Geisel (Laufbahnen- Abwehr: Balamagi, Ernst, Ti. Feit, Mangold,
gelbrecht, Seitz, Fischer, Lecke, Kaya,
senhausen - Körle, Berndorf - Gilsa/J/ Jugend), Herbst, Laitko (beide unbekannt). de), Werner (Studium in der Schweiz). Schwarz, Waletzki.
Schneider, Manß, Mellem, Pittlack, Reuter,
W., Korbach II - Beiseförth/M., Willin- SG Beiseförth/Malsf. Aufgebot: Tor: Umbach, Ringleb, Macio-
schek, Strau.
Zugänge: Fidan, A. Gleim (beide Kirchhain),
Fries (Moischeid), Hempler (Gilserberg),
Mittelfeld und Angriff: Diehl, To. Feit,
Grösch, John, Klagholz, Kloske, Knoch, Lie-
Riehm, von Dalwig.
gen - Neukirchen. Abgänge: Pallas (Schwarzenberg). Abwehr: Kurpiers, Herbener, Matthias, Rie- Kleinmann (Schröck), Popielarz, Schenk bertz, C. Miletzki, P. Miletzki, Schräge, Zinn,
Trainer: Jens-Uwe Siebert.
9. Spieltag, Freitag, 11. September, Zugänge: Gerhardt (Gudensberg), Gisder Meisterschaftsfavorit: FC Körle, TSV Sach-
se, Geher, Wölk, Fröhlich, Dübner, Wagner. (beide Neustadt), Schmelter (KSV Bauna- B. Zriki, M. Zriki.
18 Uhr: Gudensberg - Schwalmstadt (Homberg), Seque (Melsungen), Marstel- senhauen, FSG Gensungen/Felsberg, SC
Mitteld und Angriff: Schmidt, Diego u. Dan- tal). Trainer: Ingo Mangold.
ler, Pensing (beide Obermelsungen) . Neukirchen.
II. Samstag, 12. September, 16 Uhr: dy Holzhäuser, Höhle, Fröhlich, Siebert, Aufgebot: Tor: Schmelter, Spannknebel, A. Meisterschaftsfavorit: TSV Sachsenhau-
Aufgebot: Tor: Giesen, Wenzel, Vaupel, Eigenes Saisonziel: Vorderes Mittelfeld.
Beiseförth/M. - Berndorf. Sonntag, Hempel, Krüger, Yalcin, Stieglitz, Dolle, Gül- Gleim. sen, FC Körle.
Krippendorf. han, Elbrecht. Abwehr: Dingel, Franz, Gimpel, D. und G. Eigenes Saisonziel: Einstelliger Tabellen-
13. September, 15 Uhr: Körle - Gilsa/
J/W., Mengsberg - Willingen, Neukir-
Abwehr: Otys, Berisha, Otto, Schneider, Trainer: Uwe Herkt. Hainmüller, Krähling, Spannknebel, Wes- platz. 1. FC Schwalmstadt II
Sommer, Kaiser, Helfers. Meisterschaftsfavorit: TSV Sachsenhau- ner. Abgänge: Schick (unbekannt).
chen - Korbach II, Sachsenhausen -
SG Schauenburg, Münden/G. - Gen-
Mittelfeld und Angriff: Becker, Engel, Fink,
Giesen, Helfers, Maciossek, Molnar, Gisder,
sen. Mittelfeld und Angriff: Fidan, Hempler, TSV Sachsenhausen Zugänge: Eisenacher (Mengsberg), Bach,
Eigenes Saisonziel: Sicherer Mittelfeld- Kleinmann, Nebel, Popielarz, Schenk, Lutz, Seck, Wiederhold (alle eigene Ju-
sungen/F., Melsungen - Altenlot- Stieglitz, Lukacs, Schäfer, Bruno, Perjesi, Abgänge: A. Schmidt (Gudensberg), Plutz
platz, 8-10. Schütz, Stehl, Vural, Yurt. gend).
heim. Gerhardt, Seque. (Lohre/Niedervorschütz), Lietz (Netze/Frei-
Trainer: Achim Gleim. Aufgebot: Tor: Keim, Eisenacher.
10. Spieltag, Samstag, 19. Septem- Trainer: Armin Rohde.
Meisterschaftsfavorit: SC Willingen, TSV
TSV Korbach II Abwehr: Iberhysaj, Wybie-
ber, 15.30 Uhr: Gudensberg - Gen- Abgänge: Willeke (Adorf-Vasbeck), Rad-
rek, I. Meholli, Günther,
Sachsenhausen. März, Strunk, Wiederhold.
sungen/Felsb.. 17 Uhr: Berndorf - Eigenes Saisonziel: Platz 6-10. macher (Korbach), Meier (Hiltrup), Müller
Neukirchen, Bad Wildungen/Fried- Mittelfeld und Angriff:
(Atteln).
Maeser, S. u. I. Meholli,
richst. - Melsungen. Sonntag, 20. TSV 08 Berndorf Zugänge: Stöhr (Niederorfelden), Kettler
Schossig, Kusykin, Hain-
September, 15 Uhr: Altenlotheim - (Adorf-Vasbeck), Heinemann (Goddels-
buch, Holland-Jopp, Bach,
Abgänge: Keine. heim), Fritsch (Ense-Nordenbeck), Becker
SG Münden/G., Schwalmstadt II - Zugänge: Bock (Vöhl/Basdorf), Wagner Lutz, Seck.
Sachsenhausen, SG Schauenburg - (Ittertal-Marienhagen), Kocak, Stuhldreher
(Hirschfeld), Westmeier, Fetzer, Wilke, Nol- Trainer: Christof Baum.
(beide Erlinghausen), Penzenstadler, König,
Körle, Beiseförth/M. - Gilsa/J/W., Kor- te, Wäscher, Litschel, Ospara, Ewert, Wolf, Meisterschaftsfavorit:
Reidenbach (alle eigene Jugend), Klassen
bach II - Mengsberg. Angstmann (alle eigene Jugend). (Willingen).
TSV Sachsenhausen, FC
11. Spieltag, Freitag, 25. September, Aufgebot: Tor: Bock, Nolte, Illie. Körle.
Aufgebot: Tor: Backhaus, Beckmann, Kett-
19 Uhr: Sachsenhausen - Gensun- Abwehr: Niem, Fetzer, Bangert, Benedikt Eigenes Saisonziel: Mit-
ler, Meier, Reidenbach, Stecker.
und Benjamin Grimm, Widder, Wilke, R. telfeldplatz.
gen/F.. Samstag, 26. September, Abwehr: Bangert, Battefeld, Fetzer, Fritsch,
Schramme.
15.30 Uhr: Neukirchen - Gilsa/J/W.. Hartmann, Heinemann, Kahle, Kocak, Pen-
16 Uhr: Münden/G. - Bad Wildungen/
Mittelfeld und Angriff: Schräder, Mike und zenstadler, Petruk, Scholz, Stephan, Stöhr, SC Willingen
Markus Pelz, Standke, Wagner, Pletsch, Voss. Abgänge: Keine.
F.. 16.30 Uhr: Gudensberg - Altenlot- Metz-Pieper, Trotle, Dumke, Westmeier, Mittelfeld und Angriff: Banner, Becker, Zugänge: Kadir (Schar-
heim. Sonntag, 27. September, 15 Hein, Lange. Bröhland, Fabisch, Haas, Kinzel, Klassen, fenberg).
Uhr: Körle - Beiseförth/M., Mengs- Trainer: Rainer Schramme. Mario unfd Marvin König, Mühlenbächer, Aufgebot: Tor: Preß-
berg - Berndorf, SG Schauenburg - Meisterschaftsfavorit: FSC Körle, TSV Osterhold, Rösner, Sälzer, Schneider, mann, Ohnesorge.
Schwalmstadt II, Melsungen - Willin- Sachsenhausen. Schultze, Stadler, Wendel, Zenke. Abwehr: Feistner, M.
gen. Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. Trainer: Bernd Beckmann. . Trachte, Harnacke, Möritz,
12. Spieltag, Freitag, 2. Oktober, 19 Meisterschaftsfavorit: SC Willingen.. Kesper.
Uhr: Willingen - Münden/Goddels- FSC Gensungen-Felsb. Eigenes Saisonziel: Frühzeitig nichts mit Mittelfeld und Angriff:
heim. Samstag, 3. Oktober, 15.30 Abgänge: Kilian (Hessen Kassel), Maric dem Abstieg zu tun haben, junge Spieler an Keindl, Butterweck, Ull-
(Borken/Freudenthal), Zanko (Braunau). die 1. Mannschaft heranführen. brich, Vogel, Kesper, Hoff-
Uhr: Beiseförth/Malsf. - Neukirchen,
Zugänge: Lohne, Bajic (beide Melsungen), mann, Schmidt, Karacoc,
Gilsa/Jesb/Waltersb. - Mengsberg,
Bad Wildungen/Friedrichst. - Gu-
Völker, Placzeck (beide Wabern), Merten FC Körle Akguevercin, K. Trachte,
(Ungedanken/Mandern), Muzaffer Cil, El- Bingöl, Düdder, Lange.
densberg. 16 Uhr: Altenlotheim - Abgänge: Fischer (Zimmersrode), Heide-
gaz (Vatanspor Felsberg), Flade (Brunslar/ Trainer: Hubertus Albers.
müller (Röhrenfurth), Schmidt (Gudens-
Sachsenhausen. Sonntag, 4. Okto- Wolfershausen), Seeger (Mariendorf), Meisterschaftsfavorit:
berg), Grebe (karriere beendet).
ber, 15 Uhr: Gensungen/Felsb. - SG Grasse, Mustafa Cil, Fennel (alle eigene Ju- Zugänge: Bachmann, Civale (Melsungen),
TSV Sachsenhausen.
Schauenburg, Schwalmstadt II - Kör- gend). Möller, Knieriem (Obermelsungen), Neuer Angriff: Tim Lang (rechts, gegen Altenlotheims Patrick Wissmann) und Eigenes Saisonziel: Un-
le, Korbach II - Melsungen. Aufgebot: Tor: Wenzel, Hohbein, Koch. die SG Schauenburg wollen oben mitspielen. Foto: Fischer
ter die ersten Fünf.
Schmidt (Bergshausen), Regula (Lohre/Nie-
e-paper für: 10216894

Freitag, 31. Juli 2 9 Fußball-Saison 2009/10


Sport8

Gruppenliga, Gruppe 2

Die ersten Spiele Der Weg zum


1. Spieltag, Samstag, 1. August,
15.30 Uhr: Eintracht Baunatal - TSG Titel führt
Sandershausen, TSV Wichmanns-
hausen - FC Großalmerode, TSG über Lossetal
Wattenbach - TSV Rothwesten. Karl-Hein Wolf ist ein renom-
Sonntag, 2. August, 15 Uhr: BC Sport
Kassel - VfL Kassel, SG Lossetal - SV
mierter Trainer, und er hätte
Nordshausen, OSC Vellmar U 23 - die Aufgabe bei der SG Losse-
KSV Baunatal II, TSV Heiligenrode - tal nicht übernommen, enn
SG Calden/Meimbressen, SG Wit- die Mannschaft keine Perspek-
zenhausen - CSC 03 Kassel. ti e hätte.
2. Spieltag, Mittwoch, 5. August, Wer Wolf als Trainer er-
18.30 Uhr: Rothwesten - Wich- pflichtet und udem Spieler
mannshausen, Calden - Vellmar om Schlage eines Tim Würfel
U 23, Baunatal II - Lossetal, Nords- oder Marc Reichhold (beide
hausen - BC Sport. 19 Uhr: Witzen-
hausen - Heiligenrode, Sandershau-
Lohfelden) holt, der ill in die
sen - Wattenbach. Mittwoch, 26. Verbandsliga. Die Konkurren-
August, 18.30 Uhr: Großalmerode - ten beobachten das Treiben
CSC 03, Wolfsanger - Eintracht. im Lossetal mit Bangen und
3. Spieltag, Freitag, 7. August, 19 richten sich auf einen Kampf
Uhr: Eintracht - Wattenbach. Sams- um Plat ei ein.
tag, 8. August, 15.30 Uhr: Lossetal - Der VfL Kassel ist gerade aus
Calden. 9. August, 15 Uhr: BC Sport - der Verbandsliga abgestiegen,
Baunatal II, Vellmar U 23 - Witzen- scheint aber nicht gesch ächt
hausen, Heiligenrode - Großalme-
rode, CSC 03 - Rothwesten, Wich-
in diese Saison u gehen und
mannshausen - Sandershausen. 2. präsentiert mit Michael Drube
September, 18 Uhr: Wolfsanger - ebenfalls einen E -Spieler des
VfL. KSV Hessen als Trainer.
4. Spieltag, Samstag, 15. August, Euphorie herrscht natür-
15.30 Uhr: Wattenbach - Wich- lich im Niestetal, denn die Ri-
mannshausen. Sonntag, 16. August, alen TSV Heiligenrode und
15 Uhr: Rothwesten - Heiligenrode, TSG Sandershausen haben ge-
Großalmerode - Vellmar U 23, Wit- meinsam den Aufstieg ge-
zenhausen - Lossetal, Calden - BC
Sport, Nordshausen - Wolfsanger,
schafft und ollen nun auch
VfL - Eintracht, Sandershausen - CSC Treffen auch in der neuen Saison aufeinander: Die TSG Sandershausen (links: Marc Segner) und die TSV Heiligenrode (rechts: Marcel in der Gruppenliga eine gute
03. Kuhnert) sind in die Gruppenliga aufgestiegen und kämpfen am 19. August das erste Mal um die Vorherrschaft im Niestetal. Foto: Malmus Rolle spielen. (geb)
5. Spieltag, Mittwoch, 19. August,
18.30 Uhr: Eintracht - Wichmanns-
hausen, Lossetal - Großalmerode, Das neue Gesicht der Gruppenliga, Gruppe 2
Vellmar U 23 - Rothwesten, CSC 03 -
Wattenbach, Wolfsanger - Baunatal
II. 18.45 Uhr: BC Sport - Witzenhau-
KSV Baunatal II (Vollmarshausen), Hille (Vfl Kassel), Alt-
schmied (KSV Baunatal), B. und D. Alves,
Schäfer (Hessen Kassel).
Zugänge: Yilmaz, Dastborzo (beide Türkgü-
Trainer: Bernd Hüter.
Meisterschaftsfavorit: Eintracht Baunatal.
Aufgebot: Tor: Thrän, Dilling, Wassermann.
Abwehr: H. und S. Benz, Cebulla, R. Fey, Lu-
Abgänge: P. Prantschke (Melsungen), N. Deppe , Haase , Wolf , Lagriquer, Kuhnert, cü), Globisch (Weidelsburg), Cinar (Wolf- cas, Mäurer, Dietel, Reimuth, Seum, Siebert,
sen, VfL - Nordshausen. 19 Uhr: Hei- Prantschke (Gudensberg), Kurtanovic, Ün,
Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt.
ligenrode - Sandershausen. Henkel (alle eigene Jugend). sanger), Kasperski (Kraja), Kosovac (Zieren- Hilgenberg, Winter, Sauer.
Bal, Maletz (alle unbekannt), Clobes
6. Spieltag, Samstag, 22. August, (Hajduk Kassel), Rudolph, Mulamustafcic
Aufgebot: Tor: Scheller, Zuschlag.
Abwehr: Bitner, Burghardt, Kuhnert, Radler,
berg), Kebede (CSC 03), Ma. und Mi. Hossei-
ni, Falk, Haidari, Dimitru (alle eigene Jugend).
OSC Vellmar U 23 Mittelfeld undf Angriff: Asbrand, Amm, B.
und S. Fey, Müller, Werner, Yilmaz, Nölke,
15.30 Uhr: Calden - Wolfsanger. 18 (Alte Herren). Kosch, Altschmied, Hille. Aufgebot: Tor: Kosicke, Reichenbacher, Bet- Abgänge: Bredow (OSC I), Zeki (Rothwes- Zimmermann, Rabe, Reimuth.
Uhr: Wichmannshausen - CSC 03. Zugänge: Kuska, Simoneit, Schaub, Latte- Mittelfeld und Angriff: Schneider, Röder, he, Noll. ten), Waesch (Studium). Trainer: Wolfgang Poweleit.
Sonntag, 23. August, 15 Uhr: Roth- mann (alle pausiert), Quintera (Argenti- Seiffert, Esser, Möller, Fehr, Schill, Gutberlet, Abwehr: Krein, Böcking, Storch, Dubiel, Yil- Zugänge: Kempa, Valastro, Wrede, Weber, Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal.
westen - Lossetal, Großalmerode - nien), A. und A. Yildiz, Demirel, Akcan, Mel- Herbst, Haase, Eisenträger, von Wolff. maz, J. und F. Reich, Askalic, Mayel. Knipping, Osman (alle eigene A-Jugend), Eigenes Saisonziel: Platz 5 bis 10.
narovic (alle eigene Jugend), Biskupek (1. Trainer: Carsten Umbach. Mittelfeld und Angriff: Kosovac, M. und T. Aretz (Köln).
BC Sport, Baunatal II - VfL, Nord-
shausen - Eintracht, Wattenbach -
Mannschaft), Akag (Einbeck), Seeber (Eintr.
Baunatal).
Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal , VfL Kas- Berger, Kebede, Dastborzo, Cinar, Stein- Aufgebot: Tor: Bennefeld, Kempa.
Abwehr: Koch, Miftari, Pass, Wrede, Csanady.
SG Witzenhausen
Heiligenrode, Sandershausen - Vell- sel. metz, Gerezgiher, Elobisch, M. und E. Banas,
Aufgebot: Tor: A. Yildiz, Seeber. Mittelfeld und Angriff: Müller, Lux, Wollen- Abgänge: Gasmi (Eschwege), Akin (Kleinal-
Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. Tufan.
mar U 23. Abwehr: Kuska, Biskupek, S. Yildiz, Osaga- Trainer: Gerhard Iksal. haupt, Caracciolo, Weber, Valastro, Aretz, merode/Hundelshausen/Dohrenbach).
7. Spieltag, 28. August, 19 Uhr: Ein- Zugänge: Joscha Löbig (Göttingen), Savran
tracht - CSC 03. 29. August, 15.30
men, Bouajaja.
Mittelfeld und Angriff: Simoneit, Quintera,
CSC 03 Kassel Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal. Osman, Schmidt, Feulner, Knipping,
Trainer: Rainer Rethemeier. (Türkgücü Münden), Bachvan (Kleinalmero-
Eigenes Saisonziel: Einstelliger Platz.
Uhr: BC Sport - Rothwesten, Losse- Melnarovic, Demirel, Lattemann, Schaub, Abgänge: Kebede (Nordshausen), Karci (BC Meisterschaftsfavorit: Lossetal, Wolfsan- de/Hundelshausen/Dohrenbach), Ghirmay
Sport), Cannas (Fortuna Kassel), Plaza-Her- (Waldau).
tal - Sandershausen, Heiligenrode - Akagüstün, Karahan, Akcan.
Trainer: Valentin Plavcic. rera (Eintr. Vellmar). TSV Rothwesten ger.
Eigenes Saisonziel: (Ganz) oben mitspielen. Aufgebot: Tor: Klotz, Waldheim, Schönwitz,
Wichmannshausen. 30. August, 15 Meisterschaftsfavorit: Keine Angaben. Zugänge: Bor (Nordshausen), Lemtesopou- Abgänge: Ullrich (OSC Vellmar), Germeroth Haselböck.
Uhr: Vellmar U 23 - Wattenbach,
Nordshausen - Baunatal II, VfL - Cal-
Eigenes Saisonziel: Mittelfeldplatz. los (Lohfelden), Kahl (VfL Kassel), Rönnsfeld
(Münden), Kaban (BC Sport), Passon (SVH),
(Kaufungen), Schmidt (Eintracht Baunatal),
Dziabas, Fichtner (Wolfsanger), Radler (Hei-
TSG Wattenbach Abwehr: Dittrich, Österheld, Thüne, Stein-
feld, Schad, Savran, Apel, Ghirmay.
Abgänge: Cremer, Zeljko, Schade (alle un-
den, Wolfsanger - Witzenhausen. GSV Eintr. Baunatal F. Özen (Türkgücü Kassel), Günay (eigene Ju-
gend).
ligenrode).
Zugänge: Baksoy (Wolfsanger) Ebel (Ih- bekannt), Oezdemir (FSV Kassel), Siebert
Mittelfeld und Angriff: Janko und Joscha Lö-
big, Theune, Best, Schanz, Linnenkohl, Bach-
8. Spieltag, 5. September, 15.30 Abgänge: Abdali (Chattengau), Hofmann, Aufgebot: Tor: Sinning, Lazar, Siebert. ringshausen), Radder, Zeki, George (OSC (Spielertrainer 2. Mannschaft) Schäffer (Co- van, Rode, Bielefeld, Mackenroth, Baum, Rö-
Uhr: Großalmerode - Wolfsanger, Özdemir (beide unbekannt), Kraft (Schau- Trainer).
Wattenbach - Lossetal. 6. Septem- Abwehr: Bozkurt, Kutlu, Gjuilekari, Cannas, Vellmar), Zeljko (Türkgücü), Müller, Bertel, der.
enburg), Szeltner (Rengershausen). Ferhat und Fatih Oezln, Ruede, Rönnsfeld, Seeger (alle eigene Jugend). Zugänge: Lienert, Marquez, Spichale (alle Trainer: Mike Hoffmann.
ber, 15 Uhr: Witzenhausen - VfL, Zugänge: Albayrak, Herbst (vereinslos), Bor- Pfleging, Nolte, Ä. Ben Rebia, Bor. Aufgebot: Tor: Dürrbaum, Bartsch. Lohfelden), Nink (Lossetal), Oliveira (Voll- Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal, Ein-
Calden - Nordshausen, Baunatal II - da, Hofmann, Selvachandran (alle eigene Ju- Mittelfeld und Angriff: Kahl, Kaban, Lemteso- Abwehr: Reimann, Klein, Otero, Barthel, marshausen), Reinbold (Nordshausen), tracht Baunatal, VfL Kassel, TSV Wolfsanger.
Eintracht, CSC 03 - Heiligenrode, gend), Cobankara (Wolfsanger), Hempel poolos, Günay, Dellora, Botic, Uerer, Fard, Radder, Ebel, George, Nedwig, Seeger. Riedl (Türkgücü Kassel), Tica (Calden/ Eigenes Saisonziel: Gesicherter Mittelfeld-
Wichmannshausen - Vellmar U 23, (Vollmarshausen), Hirdes (Hessen Kassel), Turaschwilli, Ashraff Ben Rebia, Fischer, Sicil- Mittelfeld und Angriff: Neumann, Müller, Meimbr.). platz.
Sandershausen - BC Sport. M. Schmidt (Rothwesten), S. Schmidt (Bal- liano. Siewert, Novak, Krätke, Losic, Geisler, Baksoy, Aufgebot: Tor: Nink, Dippel, Kördel.
9. Spieltag, 5. August, 18.30 Uhr:
horn), Ziaja (Oberzwehren).
Aufgebot: Tor: Germeroth, Hartmann, Paar,
Trainer: Stefan Hildebrandt. Gast, Zeki, Zeljko. Abwehr: Hadzic, D. und F. Ortmann, Sarferaz,
Trabner, Riedl.
TSV Wolfsanger
Großalmeorde - VfL. 12. September, Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal. Trainer: Gerhard Siewert.
Schmid, S.Schmidt. Mittelfeld und Angriff: Dümer, Golomb, Abgänge: Fraoui (Lossetal), Baksoy (Roth-
15.30 Uhr: Eintracht - Heiligenrode, Eigenes Saisonziel: Klassenerhalt. Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal.
Abwehr: Albayrak, Borda, Bürger, Essid, Har- Kampczyk, Lienert, Marquez, Noori, Oliveira, westen), Friedrich, Cinar, Bulut (alle unbe-
Eigenes Saisonziel: Einstelliger Tabellen-
Lossetal - Wichmannshausen. 13. kannt), Eckhardt (OSC Vellmar), Cobankara
September, 15 Uhr: BC Sport - Wat-
busch, Hirdes, Hofmann, Katluhn, Scheiter,
Stollmaier.
VfL Kassel platz, Integration Jugendspieler. Reinbold, Sarioglu, Sirringhaus, Spichale,
Tica, Al-Omari. (Eintracht Baunatal), Nuredini (Karriereen-
Abgänge: Baronelli, Sava (beide Sand), An- de), Reeser (Trainerstab).
tenbach, Vellmar U 23 - CSC 03,
Baunatal II - Calden, Nordshausen -
Mittelfeld und Angriff: Bliewert, Cobankara,
Gutsche, Heidenreich, Herbst, Hempel, ders, Stahl, Forth (alle unbekannt), Kahl (CSC TSG Sandershausen Trainer: Lothar Alexi.
Meisterschaftsfavorit: VfL Kassel, TSV Wolf- Zugänge: Döring, Bilir, Maciongowski (alle
Krauss, Löbel, Oblong, Prauss, Rüppel, Said, 03 Kassel). Abgänge: Kersten (Bergshausen). sanger, Eintr. Baunatal, SG Lossetal, OSC Vell- VFB Süsterfeld), Penkala (KSV Hessen II),
Witzenhausen, Wolfsanger - Roth- Zugänge: Annemüller, Rump, Eisenträger, Zugänge: Thordsen (FSV Kassel), Kidane, Fichtner, Dziabas (STV Rothwesten), Eckel,
M. Schmidt, Scott, Selvachandran, Siebert, mar, TSG Wattenbach.
westen. Sobisiak, Usta, Weber, Willer, Ziaja. Hellmuth, Hollmann (alle eigene Jugend), Roller (beide BC Sport Kassel), Hebold (eige- Mobarak (KSV Baunatal A-Jugend), Hutter,
Eigenes Saisonziel: Ersten Fünf.
10. Spieltag, 19. September, 15.30 Trainer: Gerhard Reinbold. Akkaya, Aleksic (beide Türkügcü Kassel), A. I. ne Jugend), Schmidt (Rengershausen). Jung, Heinze (alle II. Mannschaft), Smyk
Uhr: Großalmerode - Nordshausen,
Calden - Eintracht, CSC 03 - Lossetal,
Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal, VfL Kas- Semoski (OSC Vellmar).
Aufgebot: Tor: Finke, Hellmuth.
Aufgebot: Tor: Bartuli, Aloe.
Abwehr: Oeztürk, Di Carlo, Montero-Rodri-
Eintr. Wichmannshs. (eigene A-Jugend).
Aufgebot: Tor: Herbst, Oppermann,
sel.
Abwehr: Probandt, S. Semoski, Gunkel, guez, Pfaab. Abgänge: Rülberg (Weidenhausen), Herwig Aschenbrenner.
Sandershausen - Wolfsanger. 20. Eigenes Saisonziel: Oben mitspielen.
Rump, Liss, Akkaya, Krauss, Peter, Derstroff. Mittelfeld und Angriff: Rühlmann, M. und S. (Wanfried), Stöhr (unbekannt), Hose (Son- Abwehr: Heinze, Bollermann, Özdemir,
September, 15 Uhr: Rothwesten - tra), Weiß, Fischer (beide Reichensachsen).
VfL, Witzenhausen - Baunatal II, Hei- SC Calden/Meimbr. Mitteld und Angriff: Kunze, A. I. Semoski, De-
mirel, Kasten, Aleksic, Berger, Fissmann, Bin-
Wolf, Aloe, Segner, Zrinscak, Schröder,
Kidane, Capasso, Heine, Klimanek, Thordsen, Zugänge: Nölke (Wildeck), Dietel (Sontra),
Jordan, Penkala, Bilir, Wirth.
Mittelfeld und Angriff: Eckel, Jung, Hal-
ligenrode - Vellmar U 23, Wich- Abgänge: Tica (Wattenbach), Schäfer (Gre- gül, Eisenträger, Annemüller, Hollmann. Hebold. Yilmaz (Breitenbach). dorn, Kayucik, Fichtner, Smyk, Dziabas,
mannshausen - BC Sport. benstein), Bünz (Germete/Wormeln). Trainer: Michael Drube. Maciongowski.
11. Spieltag, 25. September, 19 Zugänge: T. Krohne, Mazrekaj, Knoll, Knauf, Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal, Ein- Trainer: Patrick Klein.
Uhr: Eintracht - Vellmar U 23. 26. Göring (alle Grebenstein), Rudolph (Zieren- tracht Baunatal, TSV Wolfsanger, OSC Vell- Meisterschaftsfavorit: SG
September, 15.30 Uhr: Lossetal - berg), Fischer (Fürstenwald), Pfeffer (Vell- mar. Lossetal.
mar), Menzel (Lichtenau). Eigenes Saisonziel: Platz 1 bis 3. Eigenes Saisonziel: Oben
Heiligenrode. 27. September, 15 Aufgebot: Tor: Kermel, Berndt.
Uhr: BC Sport - CSC 03, Calden - Wit- mitspielen.
zenhausen, Baunatal II - Großalme-
Abwehr: Butterweck, Dürrbaum, Helm, Ma-
SG Lossetal
rode, Nordshausen - Rothwesten,
ckewitz, Menzel, Päckert, Pfeffer, Schevalje.
Mittelfeld und Angriff: Göring, Käckel, Knoll, Abgänge: Babay (Hopfelde/Lusitania), BC Sport
VfL -Sandershausen, Wolfsanger - T. Krohne, Lengyel, Mazrekaj, Rudolph, Schmuch (Epterode), Nink (Wattenbach), Abgänge: F. Kidane (TSG
Wattenbach. Schröder, Collura, Hilbig, Knauf, Warzecha. Nier, (Großalmerode), Joedecke (Lohfel- Sandershausen).
12. Spieltag, 3. Oktober, 15.30 Uhr: Trainer: Tobias Krohne. den). Zugänge: Hirlak (Olym-
Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal. Zugänge: Würfel, Reichold (beide Lohfel- pia), Kahl (OSC Vellmar), I.
Großalmerode - Calden. 4. Oktober, den), Siemon (Hessen Kassel), Nell (Wald- Karci (CSC 03), K. Karci
Eigenes Saisonziel: Attraktiver Fußball.
15 Uhr: Rothwesten - Baunatal II, kappel), Strecker (Fürstenhagen), Noll (VfL (SV Türkgücü), Müller
Witzenhausen - Eintracht, Vellmar
U 23 - Lossetal, Heiligenrode - BC
FC Großalmerode Kassel), Elevli (Hopfelde/Lusitania), Kerst
(Kaufungen), Schaan (Korbach), Fraoui
(Grebenstein), Brnic, Eich-
ler, Gehlhaar, Kaban,
Sport, Wichmannshausen - Wolf- Abgänge: C. Koch (Hopfelde/Hollstein). (Wolfsanger), Theil, Jordan (beide Wellero- Springer, Yüksel (eig. Ju-
Zugänge: Nier (Lossetal), Szczepka, Jurge de), Siebert, Schanze, Hein, Arslan, Ugur (alle gend), Günes (vereinslos),
sanger, Wattenbach - VfL, Sanders- (beide Epterode), Kunzmann (Limburg),
hausen - Nordshausen. eigene Jugend). Witkowsky (SG Hessen
Behnke (Werratal), M. und P. Krauss, Warne- Aufgebot: Tor: Reichold, Sippel. Hersfeld, während der Sai-
13. Spieltag, 10. Oktober, 15.30 mann (alle eigene Jugend). Abwehr: Krause, Scholz, Ghebramlak, Um- son).
Uhr: Eintracht - Lossetal. 11. Okto- Aufgebot: Tor: Schüssler, Behnke. bach, Pforr, Elevli, Obst, Christl, Hofmeister, Aufgebot: Tor: Meibert,
ber, 15 Uhr: BC Sport - Vellmar U 23, Abwehr: Pressler, Mende, Alt, D. Ludolph, M. Geschelle, Schanze, Theil, Jordan, Ugur, Pfaffenbach.
Witzenhausen - Großalmerode, Cal- und P. Krauss. Fraoui. Abwehr: Gehlhaar, Günes,
den - Rothwesten, Baunatal II - San- Mittelfeld und Angriff: S. Koch, Gude, K. Lu- Mittelfeld und Angriff: Avakhti, Möller, Pforr, Jäger, Kaban, Roller, Wie-
dershausen, Nordshausen - Watten- dolph, Spannaus, Graf, B. und D. Nickel, Hein, Noll, Strecker, Aschenbrenner, R. und nes, Witkowsky.
Schmidtke, Bosold, Cwik, Rycka, Nier, War- E. Ersoy, Würfel, Nell, Siebert, Arslan, Kerst, Mittelfeld und Angriff:
bach, VfL - Wichmannshausen, nemann, Kunzmann, Jurge, Szczepka, Span-
Wolfsanger - CSC 03. Noll, Schad. Brnic, Djukic, Hirlak, Kahl,
genberg, Brethauer, A. Ludolph. Trainer: Karl-Heinz Wolf. Ibrahim Karci, Kadir Karci,
14. Spieltag, 17. Oktober, 15.30 Trainer: Michael Wambach. Meisterschaftsfavorit: TSV Rothwesten, Müller, Skwarski, Springer,
Uhr: Großalmerode - Eintracht. 18. Meisterschaftsfavorit: SG Lossetal. Eintracht Baunatal, SG Lossetal, VfL Kassel. Yüksel, Eichler, Oygur,
Oktober, 15 Uhr: Rothwesten - Wit- Eigenes Saisonziel: Frühzeitiger Klassener- Eigenes Saisonziel: Platz 1 bis 3. Stein-Schomburg.
zenhausen, Lossetal - BC Sport, Hei- halt. Meisterschaftsfavorit: SG
ligenrode - Wolfsanger, CSC 03 - VfL,
TSV Heiligenrode SV Nordshausen Lossetal, TSV Wolfsanger,
Wichmannshausen - Nordshausen, Wiedersehen in der neuen Spielzeit: Die Absteiger VfL Kassel (links: Manuel OSC Vellmar.
Abgänge: Arndt, Porada, M. Schäfer (alle un-
Wattenbach - Baunatal II, Sanders- Abgänge: Ferber (Escherode). bekannt), Kornet (Göttingen), Sledz (Sand), Fissmann) und TSV Wolfsanger (von rechts: Martin Wirth, Kamil Penkala) be- Eigenes Saisonziel: Klas-
hausen - Calden. Zugänge: Radler (Rothwesten), Schneider kommen es erneut miteinander zu tun. Foto: Fischer senerhalt.
Trott (Nieste), Reinbold (Wattenbach), C.