Sie sind auf Seite 1von 5

Anfänger | 75 Min.

Photoshop CS3

Set Me
Free
Dieses Tutorial zeigt, wie man aus einfachen Fotos außergewöhnliche Designs entwickeln
kann. Mit diesem Bild kann man auch in der kalten Jahreszeit Frühlingsgefühle verbreiten:
Schmetterlinge und Blumen gepaart mit einem Schwarzweißportrait verleihen eine
stimmungsvolle Optik. Das Design ist mit ein wenig Vorwissen sehr einfach umzusetzen,
sieht aber toll aus!
fotomontage

01

Freistellen
Wir beginnen mit dem Freistellen des Modells.
Dazu öffnen wir die Datei model.jpg (in dieser
Datei werden wir unser Design erstellen). Um
die Hintergrundebene zu entsperren, halten wir
die Alt-Taste gedrückt und doppelklicken auf die
Hintergrundebene. Anschließend erstellen wir
eine Ebenenmaske und beginnen auf dieser mit
dem Freistellen. Wir wählen dazu einen weichen
Pinsel aus, setzen die Vordergrundfarbe auf
Schwarz und entfernen damit alles rund um das
Modell. Korrekturen können hierbei ganz einfach
durch Wechseln der Vordergrundfarbe zu Weiss
und anschließendes Übermalen erfolgen.

02

Schwarz-Weiss
Um ein kontrastreiches Schwarzweißbild zu
erzeugen, legen wir eine neue >Einstellungsebe-
ne>Verlaufsumsetzung an. Im Dialogfeld klicken
wir auf den Auswahlpfeil, wählen den dritten
Verlauf mit dem Namen Schwarz zu Weiss, und
bestätigen beidesmal mit >OK.

03

Schwellenwert
Jetzt legen wir eine Schwellenwert-Einstel-
lungsebene an, geben einen Wert von 128
ein und klicken auf >OK. Nun wollen wir die
weißen Bereiche entfernen. Dazu wählen wir
Auswahl>Farbbereich auswählen aus, klicken
mit der Pipette in das Gesicht des Modells
und anschließend auf >OK. Dann drücken
wir die Löschtaste und entfernen somit den
ungewünschten Bereich. Mit [Strg]+[D] heben wir
die Auswahl auf.
.psd 02/2009 23
fotomontage

04

Rasterungseffekt
Immer noch auf der Schwellenwert-Ebene gehen
wir unter Filter>Zeichenfilter>Rasterungseffekt
(Größe: 2, Kontrast: 10, Typ: Punkt) und klicken
auf OK. Mit gedrückter [Alt]-Taste klicken wir
zwischen alle drei Ebenen um diese mittels einer
Beschneidungsmaske zu verbinden.

05

Hintergrund
Als Nächstes öffnen wir die Datei hintergrund.jpg.
Mit dem Verschieben-Werkzeug und gedrückter
[Shift]-Taste ziehen wir nun den Hintergrund
in die Projektdatei. Durch die [Shift]-Taste
wird der Hintergrund automatisch in der Mitte
des Dokuments platziert. Nun ziehen wir die
Ebene noch ganz nach unten in der Palette und
positionieren sie somit hinter dem Model.

06

Blume 1
Nun platzieren wir die Datei blume1.psd zwischen
der Modell-Ebene und dem Hintergrund. Damit wir
nur die Umrisse der Blume haben, müssen wir die
Deckkraft der Fläche auf 0% reduzieren und dann
eine Kontur hinzufügen. Diese findet man unter
den Ebenen-Fülloptionen. Die Kontur soll 4px
breit sein und einen orangen Farbton haben (z.B.
Farbwert FF9900). Wir positionieren die Blume
am rechten Bildrand und setzen die Deckkraft
auf 25%.

24 .psd 02/2009
set me free

07

Blume 2
Als Nächstes platzieren wir blume2.psd in unserer
Datei unter der Modell-Ebene. Die Farben werden
wir mittels Bild>Anpassen>Farbton/Sättigung
dem restlichen Bild anpassen: dazu verändern
wir den Farbton um +45. Platziert wird die Blume
unter dem Arm des Models.

08

Blume 3
Die dritte Blume (blume3.psd) kommt als oberste
Ebene in unser Dokument. Wir verschieben die
Blume in die rechte untere Ecke und setzen die
Deckkraft auf 50%. Dann kopieren wir diese Blume,
verkleinern sie auf 60%, setzen die Deckkraft auf
80% und stellen den Ebenenverrechnungsmodus
auf Ineinanderkopieren. Anschließend stellen
wir bei beiden Blumen die Sättigung auf −30
(Bild>Anpassen>Farbton/Sättigung).

09

Vektorelemente
Nun ändern wir die Vordergrundfarbe zum
Farbwert #EEAA22 und zeichnen mit dem
Pfadwerkzeug einen Streifen und vier Tropfen. Dem
Streifen fügen wir eine Ebenenmaske hinzu. Mit
einem 10px großen schwarzen Pinsel entfernen
wir dann den kleinen Teil des Streifens um die
Dreidimensionalität des Seifenblasenspenders
zu wahren.
.psd 02/2009 25
fotomontage

10

Schmetterlinge
Für die Schmetterlinge laden wir schmetterling.abr
in den Pinselvorgaben. Die einzelnen Schmet-
terlinge malen wir auf jeweils eigene Ebenen,
damit wir diese wie gewünscht drehen und
skalieren können.

11

Sichtbarkeit
Damit der große Schmetterling auch außerhalb
des Streifens sichtbar ist, malen wir einen zweiten
orangefarbenen Schmetterling direkt darüber.
Wir erstellen eine Ebenenmaske und entfernen
mit einem schwarzen Pinsel einen Bereich des
Streifens, bis der weiße Schmetterling wieder zu
sehen ist.

12

Textur
Zuletzt öffnen wir noch die Datei mit dem
Namen textur.jpg und ziehen diese ebenfalls
mit gedrückter [Shift]-Taste in unser Dokument.
Wir setzen den Ebenenverrechnungsmodus auf
Multiplizieren und die Deckkraft auf 25%. Voilà,
hier ist unser fröhliches, frühlingshaftes Design!

Julia Dresch

26 .psd 02/2009