Sie sind auf Seite 1von 1

Meter 30 Jahre okt 1983.doc

 
Meter 30 Jahre okt 1983.doc  

Rev. 131203-1

TECHNOLOGY and INTERACTION

SPEKTRUM und METER

H appy birthday, Meter, - aktueller Stand seit 30 Jahren
H appy birthday, Meter, - aktueller Stand seit 30
Jahren

´Unser´ Meter, ist in seiner heutigen Definition 30 Jahre alt geworden, weitgehend unbeachtet. Er war 1983 die erste Basiseinheit, die über die folgende fundamentale physikalische Konstante bestimmt wurde:

299792458 Meter pro Sekunde, das ist die Lichtgeschwindigkeit. Genau darauf basiert die Definition unseres Meters. Ein Meter ist also die Strecke, die Licht in einer 299792458stel Sekunde zurücklegt ( bei Vakuum ). Als Mess-Prinzip wird dieses Vorgehen bei üblichen Messungen angewendet, zum Beispiel bei Entfernungsmessgeräten, wie man sie überall kaufen kann. Sie arbeiten wie eine Stoppuhr für einen Laser, - messen die Zeit, die ein Lichtpuls vom Laser-Gerät zur Wand und zurück benötigt, und errechnen daraus den vom Laserstrahl zurückgelegten Weg. Unsere hochpräzisen Mikro- und selbst Nanometer-Mess-Verfahren sind darin noch ´die Enkel´.

(angeregten) d-Zustand in den (basalen) p-Zustand übergeht. Physikalisch:
(angeregten) d-Zustand in den (basalen) p-Zustand übergeht. Physikalisch:

Mit dem Meter durchschreiten wir bereits eine lange Geschichte. 1875 kam dessen allgemeine Gültigkeit. 1889 folgte dem Prototypen ein stabiler Platin-Iridium-Stab als ´Ur-Meter´. Von diesem gingen zunächst einmal 30 Kopien an die zusammenarbeitenden Mitgliedsstaaten der eigens geschaffenen ´Meterkonvention´ im Sinne von deren Verbreitung zu dessen dringend benötigter weltweiten Verwendbarkeit in der sich bereits damals globalisierenden Industrie. Ein Meter war also nun der ´Abstand der Mittelstriche einer Strichgruppe´ auf dem Urmeterstab bei `0° C.´!! in Sèvres, Mittelfrankreich. Orts-Verhältnisse und Klima bargen also bereits im Beginn eines der zu nachhaltig lösende Probleme:

Die Meter-Einheit also abhängig von äußeren Parametern, die global überall anders anlagen ?? Zudem ist ein materielles Metall-Objekt über sehr große Zeiträume nicht wirklich stabil.

Die benötigten orts- und zeitunabhängigen Konstanten erforschten Metrologen Ende der 1950er in Wellenlängen von Licht. Wilhelm Kösters und Johann Engelhard, *PTB-Wissenschaftler, schufen ihr Messsystem basierend auf einer hochstabilen Kryptonlampe, erreichten bis dato ungekannte Stabilität und Reproduzierbarkeit der verwendeten Wellenlänge: Kryptonatome, angeregt zu einem Elektronen-Übergang emittieren relativ langwelliges rotes Licht mit einer als 605.78.nM messbaren Wellenlänge. 1960 folgte die Neudefinition des Meters als 1.650.763,73facher Wert bezogen auf die Wellenlänge dieser Strahlung eines Krypton-86-Atomes, wenn ein Elektron vom

Nuklid 86 Kr

Übergang 5 d5 > 2 pl0 . Damit wurde der Meter zur ersten Einheit, die auf eine atomare Konstante zurückgeführt wurde. Mit der PTB-Kryptonlampe war nun basierend auf den Meter eine Vervielfachung von relativen Mess-Sicherheiten um das 10-fache erreichbar.

1983 wurde der Meter über Lichtgeschwindigkeit definiert. Hochpräzise Lichtquellen mit stabilen Wellenlängen ermöglichte die Entdeckung des Lasers. Die quasi mitlaufende Anpassung der Meterdefinition an die technische Entwicklung wurde nun möglich. Gebunden an eine unveränderliche Naturkonstante verband man die Längeneinheit an die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum auf exakt 299792458 m/s, - definierte unser Meter am 20. Oktober 1983 von der 17. Generalkonferenz für Maß und Gewicht (CGPM) über die Sekunde.

Ganz sicher eine ´zeitgemäß´ wichtige Entwicklung, die der seit den 1990ern zu erreichenden Mess-Auflösung und Genauigkeit unserer damaligen Systementwickler den Schub gab. Aktuell ist bereits in portablen Systemen eine Nanometer-Präzision zu erreichen, wiederum mit den konstanten und naturgebundenen Eigenschaften des Lichtes wobei wir gerne auf die Herkunft unserer und vielleicht Ihrer Spekro-`Meter´ schauen

* PhysikalischTechnische Bundesanstalt, (PTB Braunschweig)

mailto tsl.ndtesting@gmail.com

* PhysikalischTechnische Bundesanstalt, (PTB Braunschweig) mailto tsl.ndtesting@gmail.com home www.tslmandelkow.com

home www.tslmandelkow.com