Sie sind auf Seite 1von 2

Modulprf StrR 24.06.

2008

Alex ist Angestellter des Straßenbauunternehmens Maxi-GmbH und innerhalb des


Unternehmens für die Bewerbung um Ausschreibungen der öffentlichen Hand zuständig. Um
dem in der Gemeinde W für die Vergabe von Straßenbauaufträgen zuständigen Bruno eine
Freude zu machen und ihn damit für die Zukunft günstig zu stimmen, schenkt Alex unter
Billigung der Geschäftsführung der Maxi-GmbH dem Bruno eine VIP-Karte im Wert von
350€ für ein Viertelfinalspiel der EM.
Bruno freut sich darüber sehr. Mit Fan-Leibchen bekleidet sieht er sich begeistert das
Match an und begibt sich danach zu Fuß auf einem abgeschiedenen Weg durch den Prater
nach Hause. Es folgen ihm die zwei alkoholisierten (1,2 Promille), frustrierten Fußball-Fans
Chris und Daniel, denen aufgrund der hohen Preise das Geld ausgegangen ist. Chris sagt zu
Daniel:“Komm dem zeigen wir es jetzt, dass wir die Stärkeren sind, und sein Geld können wir
uns auch holen!“ Daniel ist begeistert von der Idee und bewaffnet sich sogleich mit einem
ungefähr 60cm langen und 10 cm dicken Ast. Sie überhoolen Bruno und schlagen ihm ohne
Vorwarnung mit den Fäusten in den Bauch. Chris verlangt von Bruno die Herausgabe der
Brieftasche. Daniel versetzt ihm mit dem Ast einen kräftigen Schlag auf den Rücken,
wodurch Bruno eine Prellung der Wirbelsäule erleidet. Bruno wehrt sich und versucht sich
loszureißen.
In diesem Augenblick nähert sich zufällig der Jogger Erich. Daniel, der nicht von Erich
gesehen werden will, versteckt sich schnell hinter einem Baum. Chris hingegen ruft Erich
zu:“Helfen Sie mir, Überfall!“ Erich nimmt im nur spärlich beleuchteten Prater
fälschlicherweise an, dass Bruno den Chris überfallen hat, und Erich schlägt dem Bruno mit
der Faust ins Gesicht (was zu einem Bluterguss um das Auge führt). Als Bruno benommen zu
Boden geht und dort liegen bleibt, verpasst Erich ihm noch mehrere Fußtritte in den Bauch.
Chris bedankt sich bei Erich und sichert ihm zu, sofort die Polizei zu verständigen. Erich läuft
hingegen weiter und kümmert sich nicht weiter um Bruno.
Der versteckte Daniel bekommt es nun mit der Angst zu tun und läuft davon. Chris geht
zu Bruno und nimmt ihm aus der Jackentasche die Brieftasche mit 180€. Dann läuft auch er
davon.
Bruno kann aufgrund seiner Verletzungen nicht gehen und muss die Nacht im Prater
verbringen. Er wird erst am nächsten Morgen von einem Spaziergängen gefunden. Dieser ruft
die Rettung. Bruno hat aufgrund innerer Verletzungen innere Blutungen, und es muss ihm im
Krankenhaus die Niere entfernt werden. Es kann nachträglich nicht festgestellt werden, ob die
inneren Verletzungen durch die Faustschläge von Chris und Daniel oder durch die Fußtritte
von Erich verursacht wurden. Wäre die Verletzung noch am Vortag behandelt worden, hätte
die Niere wahrscheinlich gerettet werden können.
Bald nach seiner langwierigen Genesung hat Bruno wieder über einen Straßenbauauftrag
der Gemeinde zu entscheiden. Trotz seiner schlechten Erfahrungen nach dem EM-Match
wählt er aus den Anboten das der Maxi-GmbH, obwohl dieses bereits auf den ersten Blick
eindeutig überhöht ist. Er trifft diese Entscheidung, da Alex ihn aufgrund der wirtschaftlich
angespannten Lage der Maxi-GmbH darum gebeten hat. Die Maxi-GmbH erhält daher den
Bauauftrag der Gemeinde W, obwohl ihr Anbot für die identische Leistung um 1 Mio € höher
ist als jene der Mitbewerber.

1.Beurteilen Sie die Strafbarkeit von A, B, C, D, E!


2.Kann die Maxi-GmbH auch strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden? Wenn
ja, prüfen Sie die Voraussetzungen dafür!

3.Als der Jogger Erich von dem Vorfall im Prater in der Zeitung liest, stellt er sich der
Polizei. Aufgrund seiner Angaben kann Chris mittels Fahndungsfotos gefunden werden. Chris
erklärt, dass Daniel bei seiner Freundin Veronika sei. Zwei Polizisten fahren daraufhin sofort
zu deren Wohnung. Sind die Polizisten berechtigt, die Wohnung der Veronika zu
durchsuchen? Kann Veronika etwas gegen dieses Vorgehen der Polizisten unternehmen?

4.Angenommen, Chris ist 17 Jahre und Daniel 22 Jahre alt: Werden die Verfahren gegen
die beiden gemeinsam geführt?

5.Der StA erhebt wegen des Überfalls Anklage gegen Daniel vor dem
Geschworenengericht. In der Hauptverhandlung stellt sich heraus, dass Daniel aufgrund der
großen Menge an Alkopops, die er zu sich genommen hatte, zu Tatzeitpunkt voll berauscht
war. Außerdem gibt Daniel an, er hätte Bruno niemlas Geld wegnehmen wollen, er habe ihn
bloß verprügeln wollen. Welche Fragen sind an die Geschworenen zu stellen? Die
Berufsrichter sind der Ansicht, dass die Entscheidung der Geschworenen, dass Daniel nur
wegen der schweren Körperverletzung schuldig ist, falsch ist. Können die Berufsrichter
dagegen etwas unternehmen?

6.In der Hauptverhandlung gegen Chris stellt sich auch heraus, dass Chris im Dezember
2007 bereits einen Einbruchdiebstahl (§§127,129) begangen hat. Der StA äußert sich dazu
nicht. Chris wird in der Folge auch wegen §§ 127, 129 StGB verurteilt. Ist das zulässig? Kann
Chris etwas dagegen unternehmen?

7.Chris wird zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Vor der Hauptverhandlung ist er drei
Monate in U-Haft gesessen. Inwiefern muss die U-Haft berücksichtigt werden? Was hat der
Verteidiger zu tun, wenn die U-Haft nicht berücksichtigt wird?

8.Ist es der Gemeinde möglich, im Strafverfahren gegen Bruno den ihr entstandenen
Schaden geltend zu machen? Was hat das Gericht im Fall der Geltendmachung des
Schadenersatzes durch die Gemeinde W zu machen?

Das Gericht erklärt im Urteil, es könne über die Ansprüche nicht entscheiden, weil es
dafür umfangreicherer weiterer Ermittlungen bedürfte. Kann der Rechtsvertreter der
Gemeinde W etwas dagegen unternehmen?