Sie sind auf Seite 1von 2

SZENE ❚ FRANKFURT ❚ COMMUNITY

Foto: AG36
Kuchen, Kaffee und Kondome
Mit den Love Rebels im Unterholz

Die Love Rebels beim Einsatz am


Cruising-Parkplatz: Frank (2.v.l.)
und Sebastian (re) sind dabei!

Das Präventionsteam der AIDS-Hilfe ist nicht Konkret bedeutet das zum Beispiel, dass Sex auch über die DAH und die AHF mit einem
nur in Bars und Kneipen unterwegs: in den direkt auf dem Parkplatz nicht geht, weil Grundkurs zu HIV und Aids, aber eben auch
Sommermonaten baut die rund 15 Mann sich andere Parkplatzbesucher gestört fühlen darüber, wie Streetwork funktioniert. Wie
starke Truppe ihren Präventionstisch mit könnten. Alles was hinter dem Parkplatz im gehe ich auf Leute zu, wie kann ich mich
Kuchen und Kaffee an Frankfurts bekanntes- Wald passiert, wird geduldet. selbst in brenzligen Situationen schützen,
tem Cruising-Parkplatz an der A5 auf - und wo sind die Grenzen der Präventionsarbeit...
reinigt dabei sogar den Wald vom Cruising- gab-Magazin: Und kein Cruiser fühlt sich Zusätzlich halte ich das Team mit zwei-
Abfall. Wir trafen Sebastian, den einzigen von eurem freundlich plappernden Kuchen- monatlichen Themenworkshops fit.
Hauptamtlichen der Gruppe, und Frank, von stand beim anonymen Sex gestört?
Beruf Autobahnpolizist. Frank: Wir halten immer den nötigen Ab- gab-Magazin: Warum ist eure Arbeit wich-
stand zum direkten Ort des Geschehens. tig?
gab-Magazin: Wie reagieren die Leute auf Präventionsteams in anderen Städten sind Frank: Ich habe schon das Gefühl, dass die
euren Stand am Parkplatz? da offensiver. Auch bei Darkrooms. Das 15 - 25-jährigen lockerer mit dem Thema HIV
Frank: Ziemlich positiv. Bei gutem Wetter kommt dort gut an, in Frankfurt sind wir umgehen. Nach dem Motto "Ich brauch keine
kommen manchmal 40 bis 50 Leute. Viel ist etwas diskreter. Kondome, es gibt ja Pillen". Das ist so leider
auch ganz normales Kaffeegeplänkel, die Leu- falsch!
te kommen zum Reden, trinken einen Kaffee, gab-Magazin: Wo sind die anonymen Sex- Sebastian: Jugendliche erfahren HIV und
essen ein Stück Kuchen. Wir zwingen ja nie- Cruiser und Familienväter? Aids heute ganz anders. Für viele ist diese
mandem etwas auf. Für viele ist Cruising am Frank: Die sind sicher auch dort, aber geben Krankheit nicht mehr so greifbar. Sie verste-
Parkplatz so was wie für andere der Sonntags- sich nicht als solche zu erkennen. Jedenfalls hen leider oft nicht, dass eine Infektion im-
ausflug zum Kaffeetrinken. Und einige Ge- habe ich es bisher nicht gemerkt. mer noch gefährlich und vor allem nicht
sichter kennt man auch aus der Szene. heilbar ist. Aber auch unsere Arbeit entwi-
Sebastian: Die Leute sind viel kommunika- gab-Magazin: Und wie erreicht man die ckelt sich weiter. Wir versuchen Wege aufzu-
tiver und aufgeschlossener als bei vielen unse- "Scheuen"? zeigen, wie man selbstbestimmt und den-
rer Touren durch Bars oder Partys. Heteros Sebastian: Manchmal gehen wir auf Leute noch genussvoll Sex erleben kann ohne die
fragen ebenfalls nach. Die kriegen dann auch zu und bieten ihnen einfach freundlich Gesundheit zu gefährden. Hierbei sensibili-
ein Stückchen Kuchen. Kondome an, ohne ein direktes Gespräch zu sieren wir für viele Themen ohne die morali-
erzwingen. Wir haben auch die Idee, "Vögel- sche Keule zu schwingen. Wir sind als
gab-Magazin: Wissen die eigentlich, dass es Häuschen" aufzuhängen. Rot und gut sicht- schwule Präventionisten ein Teil der Szene
sich um einen Cruising-Parkplatz handelt? bar mit Kondomen, Gleitgel und Infomaterial und profitieren bei unserer Arbeit aus eige-
Frank: Ich würde mal sagen, dass 90% der bestückt sollen sie im Cruising-Dickicht nen Erfahrungen. Der direkte Kontakt mit
Leute wissen, was da los ist. aufgehängt werden. Da bekommt man dann die unserer Zielgruppe ist uns daher besonders
Sachen, ohne mit uns sprechen zu müssen. wichtig. (bjö)
gab-Magazin: Wie ist das eigentlich: sind
diese Plätze auch bei der Autobahnpolizei gab-Magazin: Wie wird man eigentlich Kontakt zu den Love Rebels über die AG36, Alte Gasse 36
bekannt? Wie geht die Polizei damit um? Love Rebel? (über dem Switchboard). Ansprechpartner Sebastian Macht
Frank: Ja, schon. Auch die Hetero-Orte. Bei Sebastian: Nach einem ersten Gespräch (069) 13 38 79 31. Die nächsten Parkplatz-Termine sind
allem, was eine Erregung öffentlichen Ärger- gibt's eine Art Probetraining, um die Arbeit (bei guten Wetter) am So, 6.9. und So, 27.9., jeweils von 15
nisses darstellt, muss die Polizei eingreifen. kennen zu lernen. Schulungen erfolgen dann bis 19 Uhr. loverebels.de

26 SEPTEMBER 2009
Retten Sie
Mitlaufen ist gut!
14. Lauf für mehr Zeit
Am Sonntag, 13.9. um 17 Uhr fällt der
Startschuss - und mit rund 3000 Teilneh-
Ihr Haar!

Fotos: sz/pez
mern ist der Frankfurter "Lauf für mehr
Zeit" im Laufe seiner 14 Jahre die bun-
desweit größte Benefizaktion zugunsten
HIV-positiver und an Aids erkrankter
Menschen geworden. Die Spenden- Informieren Sie sich unter:
summe, die durch Sponsorenläufer und
-Walker, Startgelder und Aktionen am
Tag zusammenkommt, fließt in die Arbeit
des Regenbogendienstes, dem ambulan- www.prohaar.de
ten Pflegedienst der AIDS-Hilfe Frank-
furt. Petra Roth übernimmt auch bereits oder auch kostenfrei
zum 14. Mal die Schirmherrschaft, den
Startschuss feuert Gesundheitsdezernen-
tin Manuela Rottmann ab. Als Sponsor-
im Infocenter
läufer kann man bis 7. September seine
Summe überweisen, noch am Lauftag
kann man sich bis 16 Uhr als Mitläufer
0800 673 673 673
anmelden. Aufgrund der vielen Baustel-
len in der Innenstadt ist die Laufstrecke
übrigens 600 Meter länger. Start und
Ziel der Läufer und Walker wird der
Opernplatz/Ecke Goethestraße sein. (bjö)

So, 13.8., Lauf für mehr Zeit, Opernplatz, Frankfurt.


Startschuss um 17 Uhr, Fest auf dem Opernplatz mit
Showbühne und Aktionen 13 - 20 Uhr. Infos und
Anmeldung über lauf-fuer-mehr-zeit.de

MEHR MACHEN!
Fr, 11.9., 20 Uhr, Kish, Leipzigerstr. 16, und Lesben" Eine Koop von LSVD
Das Kuchenbuffet Frankfurt Hessen, Fresh Südhessen und Ilse-
Regenbogenfamilien.
Foto: Suze/photocase

Les-Café Sommerfest Do, 17.9., 19:30 - 21:30 Uhr, Aula der


ev. Fachhochschule, Zweifalltorweg 12,
Das Team des lesbischen Sonntags-
Darmstadt
treffs lädt zur Eröffnung der Les-
Café Saison (und parallel zum Lauf
für mehr Zeit) zum Fest mit Musik XL-Night
von Antonella Sergei, Speisen, Spie- Fetisch welcome, aber kein Muss
len und Getränken!
07-11-PPC-2009-D-44933-J
- das regelmäßige Special in Frank-
Wenn nach der Sommerpause im LSKH So, 13.9., 14 - 21 Uhr, LSKH, Klingerstr. 6, furts Traditions-Lederkneipe
der Brunch und im Swichboard sonn- Frankfurt Sa, 19.9., 22 Uhr, The Stall, Stiftstraße 22,
tags die Kuchen-Saison mit unver- Frankfurt
gleichlich Leckerem wieder eingeleitet Brigitte Zypries kommt
wird, ist der Herbst nicht mehr weit! FLC-Rallye
So, 6.9., 14 Uhr, Switchboard, Alte Gasse
Toll: Lederkerle versuchen, möglichst
36, Frankfurt
schnell den geheimen Parcours
durch die City zu meistern - am Ziel
AH-Vorträge winkt ein toller Preis! Bereits zum
Dr. Tim Kümmerle (Köln) gibt einen 20. Mal lädt der FLC zur Stadtrallye!
Überblick zu den neuesten Entwick-
lungen der HIV-Therapie.
Di, 8.9., 19:30 Uhr, Basis, Lenaustr. 38,
Frankfurt. Eintritt frei
Im Bürgergespräch diskutieren unter
anderen die ASTA-VertreterInnen der
hessischen Hochschulen, die auch die
Ladies Takeover Proteste gegen die Marburger Evan-
Die Piratinnen entern im September gelikalentreffen organisiert haben,
ein Bockenheimer Restaurant - mit der Bundesjustizministerin (SPD)
Lesbians and Friends welcome! unter dem Leitfaden "Respekt reicht So, 27.9., 15 Uhr Start, 14 Uhr Treff im
Checkt ladies-lounge.org nicht - Gleiche Rechte für Schwule Switchboard, Alte Gase 36, Frankfurt. 3 EUR