Sie sind auf Seite 1von 2

Ich Spreche Euch an

... durch Bertha Dudde - 26.5.1938

0434 Wille - Glauben - Wissen ....

In die tiefste Tiefe göttlicher Weisheit wird nur das allervollkommenste


Lichtwesen eindringen können, der Menschheit aber wird eine außerordentliche Gnade
zuteil, wenn ihr Kenntnis gegeben wird von Dingen, die der Welt sonst verborgen
bleiben, und es ist dies zu dem Zweck zugelassen, daß sich finden sollen zu immer
tieferem Glauben alle diejenigen Menschenkinder, denen die Weisheit Gottes einen
Blick in die Unendlichkeit gewährt. Der Glaube in seiner Stärke vermag alles ....
.

Die willens sind, zu glauben, denen wird geholfen, auf daß ihr schwacher Glaube
die Stärke einer Mauer erreiche, und nur das ungläubige Gemüt wird die Annahme
alles dessen verweigern, was Gott der Herr den Seinen liebreich bietet. Sehet euch
die Natur an, wie alles in regelmäßigem Gang nach dem Willen des Schöpfers sich
bildet und wieder vergeht .... und wie viele Menschen gehen daran achtlos vorüber
.... Alle diese Wunderwerke geben ihnen nicht nur ein Ahnen des göttlichen
Wirkens.

Diesen könnten noch Zeichen viel größerer Art gegeben werden, sie würden ebenfalls
ohne Glaubensbeeinträchtigung erleben alles Wunderbare, solange es irgendeine
menschliche, d.h. irdische Erklärung dafür geben möchte. Denn was dann ihren
Glauben zwingen würde, wäre nutzlos für ihr geistiges Fortkommen. Darum wählet der
Herr zu Seinen Offenbarungen stets die Erdenkinder, die annahmewillig sind ....
die glauben wollen und so die Vorbedingung gegeben ist für ein Forschen in der
Weisheit Gottes. Wohl müssen diese auch der Zweifel Herr werden, die als stärkster
Feind immer wieder den Glauben erschüttern wollen .... doch ist der Wille zum
Glauben stärker, dann wird er auch bald überwinden alle Gegenströmungen .... und
dann wird es keine Grenzen geben für den, der in den Tiefen göttlicher Weisheit
forscht.

Die wenigsten vermögen sich klarzumachen, wieweit ihnen ein starker Glaube dazu
behilflich ist, sich ein ungeahntes Wissen anzueignen über Dinge, die dem ohne
Glauben dahinlebenden Erdenmenschen verborgen sind .... Und deshalb wird die Zahl
derer, die in der Unwissenheit leben, immer weit größer sein, weil zu tiefem
Glauben sich ebenfalls nur ein kleiner Teil der Menschheit durchringt.

Doch ihr habt das selbst in der Hand .... es ist immer wieder das Gebet, das euch
Stufe für Stufe emporführt .... und wo ihr nicht tief glauben könnt und dennoch
guten Willens seid, dort betet aus innigem Herzen heraus. Habt ihr noch den
Glauben an die Kraft des Gebetes, so wird euch geholfen werden .... Die Hilfe des
Herrn und der eigene Wille gehen Hand in Hand .... Und ihr müßt erreichen, was ihr
erbittet. Die Liebe des Herrn ist so groß, daß sie viel zu gern die Wünsche der
Erdenkinder erfüllt, wenn die Triebkraft zu diesen Wünschen der Wille ist, zum
Herrn zu gelangen.

Und was euch an Wissen vermittelt wird, muß euren Glauben immer tiefer gestalten,
und so erreicht ihr durch die Gnade des Herrn Kenntnis über Dinge, die euch sonst
verborgen blieben, durch tiefen Glauben aber vermittelt werden einem jeden, der
sein Wissen um göttliche Weisheit erweitern will. Und was euch geboten wird, ist
immer nur ein Ausfluß göttlicher Gnade um euch, die ihr glaubt, den Lebensweg
leichter zu machen und euch in aller Ehrfurcht und Liebe zum Herrn zu Lichtwesen
zu gestalten ....

Amen
— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung —
Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte
usw.
im Internet unter: www.bertha-dudde.info