Sie sind auf Seite 1von 2

Ich Spreche Euch an

... durch Bertha Dudde - 6.6.1938

0452 Schule .... Folgen des Unglaubens .... Wunder des starken Glaubens ....

Der Menschen Los ist unerträglich, wenn sie im Unglauben verharren. Auf Erden wird
sie Übles erwarten, und im Jenseits bleibt die Seele in ständiger Qual, denn es
fehlt ihr der Lichtstrahl und der Gnadenquell, und geistiger Tod ist ihr Los.
Vergleichet die Erde mit einer ordnungsmäßig gerichteten Schule, die alles an
Weisheiten zu geben bereit ist und deren Schüler nur ergreifen brauchen, was ihnen
an Lehren geboten wird .... der Schüler aber aus Halsstarrigkeit alle Annahme der
Lehren verweigert, sich vielmehr hartnäckig verschließt und so als völlig
unbelehrter, unwissender Mensch diese Schule verläßt .... so wird ihm der fernere
Lebensweg auf Grund seiner Unwissenheit nur wenig bieten können .... er wird allem
vollkommen arm an Erfahrung gegenüberstehen .... seine Kenntnisse werden nicht
genügen, es mit der Welt und ihren Anforderungen aufzunehmen .... als völlig
untauglich wird er keine Arbeit zu leisten imstande sein, dagegen für alle Laster
der Welt aufnahmefähig, und dies wird seinen Untergang zur Folge haben ....

Betrachtet demnach die menschliche Seele, die sich weigert zur Annahme der Lehre
von oben .... die das Gotteswort ebenso hartnäckig ablehnt, keine geistigen
Kenntnisse sammelt und noch viel weniger sich bemüht, ihrem Geist irgendwelche
zuträgliche Nahrung zu geben .... Wie soll eine solche Seele sich wohl
zurechtfinden können sowohl hier auf Erden als auch im Jenseits, wenn ihr
jegliches Erkennen fehlt .... wenn in ihr alles finster und leer ist und sie in
solchem Zustand auch keinerlei geistige Betätigung ausführen kann, weil tiefe
Finsternis eine solche Seele umfängt.

Es wird ihr dann das Leben im Jenseits zur Qual werden, und so sich nicht die
Barmherzigkeit Gottes einer solchen Seele annimmt, wäre diese Qual endlos .... und
doch so leicht zu umgehen .... weil der Glaube allein die Seele in den Zustand
versetzt, daß eine jede Stufe zur Höhe mühelos genommen werden kann. Im Glauben
wurzelt alle Kraft .... Der Glaube vermittelt euch eine Fähigkeit, die euch
wiederum versetzt in einen Zustand vollwahren Erkennens .... demzufolge die Arbeit
auf Erden sowohl als auch im Jenseits eine immerwährende Tätigkeit in Liebe sein
wird ....

Und aus dieser Tätigkeit heraus werdet ihr euch und zahllose Wesen dereinst
erlösen können aus der Gewalt der Materie .... Ihr fasset das noch nicht, es
werden aber Zeiten kommen, da euch der Sinn dieser Worte klar verständlich ist und
ihr versuchsweise ergründen werdet, was es für eine Bewandtnis hat mit starkem
Glauben .... und dann habt ihr Großes erreicht und keine Macht der Welt wird euch
euer Wissen streitig machen können, denn ihr vermögt mehr als die Weisen der Welt
....

Und in dieser Zeit gebt euch dem Glauben hin an Dinge, die euch rätselhaft
erscheinen; ihr werdet bald den Einfluß eines wahrhaft starken Glaubens spüren und
dem Herrn danken aus innerstem Herzen heraus, daß Er euch Kraft gab zum Glauben
.... Bittet nur, und Gott der Herr ist für euch bereit und erwählet einen jeden,
der an Ihn glaubt, zu Seinem Streiter .... Und dann streitet ihr nicht allein,
sondern immer mit dem Herrn und vermögt sonach auch alles ....

So ihr aber wankend werdet im Glauben, seid ihr in Gefahr, vom rechten Wege
abzuweichen .... darum bittet unaufhörlich um starken, felsenfesten Glauben, und
stellet euch in Gottes Hut. Denn Er, Der über euch wachet, wird euren Glauben
nicht zuschanden werden lassen ....

Amen
— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung —
Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte
usw.
im Internet unter: www.bertha-dudde.info