Sie sind auf Seite 1von 2

Ich Spreche Euch an

... durch Bertha Dudde - 16.12.1938

0713 Licht und Wahrheit ....

Selig werdet ihr sein, die ihr euch dem Herrn zur Verfügung stellt. Denn es steht
geschrieben, daß alle Engel im Himmel dem Herrn dienen und sich die Erde beuget
vor Ihm .... und daß im Licht erstrahlet, wer Seine Majestät anerkennt und Ihm
untertan ist im Himmel und auf Erden.

Die Welt kann wohl gewähren irdisches Gut, doch nimmer das Licht der Wahrheit den
Erdenkindern zugehen lassen, denn dies ist allein nur Gott möglich, Der die
Wahrheit Selbst ist ....

Und der reichste Mensch auf Erden ist arm zu nennen, so er nicht in sich birgt die
Wahrheit, die Erkenntnis des Schöpfers und den Glauben an Dessen unendliche Liebe
.... jedes Erdenkind dagegen unermeßlich reich, das diese Güter besitzt, dessen
Herz voll ist von der Liebe zum Heiland und in dem das Sehnen ist nach immer
tieferer Erkenntnis.

Alles Irdische muß wertlos erscheinen angesichts des höchsten Gottesgeschenkes


.... der Wahrheit aus Gott .... Und wer dazu verhilft und seine Hand bietet, wer
durch seinen Willen der Menschheit die Wahrheit zugänglich macht, ist ein wahrer
Jünger des Herrn, ein Dienender auf Erden und ein Verbreiter der Gotteslehre nach
dem Willen des Herrn. Die Stunde der Erlösung ist ihm nahe, alle Erdenschwere wird
von ihm fallen, und wo er glaubet zu dienen, wird er herrschen ....

Denn die Wahrheit wird sich den Weg bahnen, sie wird erkannt und begehrt werden,
sie wird unsagbar wohltätig das Gemüt des Menschen berühren, wo nach Wahrheit
verlangt und gestrebt wird. Wo eine Seele im Licht der Wahrheit steht, wird sie
die Lüge verabscheuen, sie wird die ganze Welt durcheilen und immer an der
Wahrheit haftenbleiben, denn sie lässet nimmer von sich, wovon sie Besitz
ergriffen hat.

Suchet der Seele die Wahrheit zu nehmen, so sie einmal erkannt hat, so gibt sie
den Kampf auf und verfällt der Finsternis. Doch dieses zu verhüten ist des Herrn
Sorge .... Er verlässet Seine Kinder nicht und läßt das Licht leuchtend strahlen,
auf daß die Wahrheit sich Bahn breche und der Seele Beistand gewährt wird.

Und so sind des Herrn Diener in emsiger Tätigkeit. Noch fassen die Menschen das
Wunder göttlicher Liebe nicht .... Sie stellen ihm noch eine leise Abwehr entgegen
und werden doch von der Gewalt der Liebe erfaßt ....

Alles, was Wahrheit ist, muß sich wieder in der Liebe äußern .... was von Gott,
als der Liebe Selbst, ausgeht, muß unweigerlich auch wieder zur Liebe führen; es
muß sich zu voller Tätigkeit entwickeln, was in der Liebe seinen Ursprung hat, und
demnach wieder Liebe nach sich ziehen ....

Und so wird auch die reine Wahrheit immer Leben-erweckend und Leben-bejahend sein,
denn wer recht erkannt hat, sieht in der rechten Erfüllung des Lebens nun erst den
wahren Zweck und muß sonach sich bejahend zum Leben einstellen. Was soviel sagen
will, daß der Mensch mit der Erkenntnis .... mit dem rechten Gottbewußtsein, das
Leben nicht von der negativen Seite betrachten kann, sondern froh und heiter sich
der göttlichen Macht hingibt, immer mit dem gläubigen Vertrauen, weise und recht
gelenkt zu werden und somit auch mit göttlicher Kraft ausgerüstet zu sein gegen
alles feindliche Wirken.

Wie sich diese Kraft äußert, können die Menschen oft nicht erfassen, doch der
Glaube daran läßt ihnen solche unvermindert zugehen. Denn wer die Liebe hat, ist
in der Wahrheit .... und wer im Glauben ist, der hat die Kraft, die Wahrheit zu
erkennen und in der Liebe zu leben ....

Amen

— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung —


Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte
usw.
im Internet unter: www.bertha-dudde.info