Sie sind auf Seite 1von 8

HepcoMotion ®

MHD Flachführungssystem schwerster Bauart

HepcoMotion ® MHD Flachführungssystem schwerster Bauart
HepcoMotion ® MHD Flachführungssystem schwerster Bauart

Systemaufbau

Mit dem HepcoMotion MHD System wird eine präzise, haltbare und reibungsarme Linearführung angeboten, die speziell für das Verfahren von Schwerlast-Automatisierungsausrüstungen geeignet ist. Die Blöcke beinhalten flache Führungsräder mit gedichteten, wartungsfreien Kegelrollen- und Rillenkugellagern. Die gehärteten und präzisionsgeschliffenen Flachführungen sind auch mit Gerad- oder Schrägverzahnung inklusive Ritzeln erhältlich. Ein stabiler und präziser Lauf ist gewährleistet.

Das System ist für hohe Lastaufnahme und Geschwindigkeiten von über 6 m/s geeignet. Durch die großen Führungsräder mit axialer Lastaufnahme gleicht das System auch Verschmutzungen, Fluchtungsfehler, Montagefehler und versehentliche Beschädigung aus. Der Einbau in Maschinen jeder Länge ist einfach möglich; eine lange Haltbarkeit und Lebensdauer ist gewährleistet.

Um die Lebensdauer weiter zu erhöhen, können die Lagerblöcke mit Schmierblöcken versehen werden. Diese verteilen einen gleichmäßigen Ölfilm auf die Schienen. Die Stahlabstreifer beseitigen jeglichen Schmutz, auch Schweißspritzer, von den Schienenoberflächen.

Die Lagerblöcke können in alle Richtungen erhebliche Lasten aufnehmen, die höchste zulässige Aufnahmefähigkeit erreichen sie aber bei senkrecht angeordneten Belastungen. Sie sind besonders geeignet für Roboteranwendungen mit überhängenden Lasten und hohen Beschleunigungen.

Das untere Lager des Lagerblocks kann leicht abgenommen werden. So wird die Anbringung an die Schiene durch Aufsetzen der Wagenplatte von oben vereinfacht. Diese einzigartige Eigenschaft erleichtert die Montage und Wartung.

1
1

Gehärtete und präzisionsgeschliffene Flachführungen

1 Gehärtete und präzisionsgeschliffene Flachführungen Für perfekte Übergänge sind Schienen präzise auf Stoß

Für perfekte Übergänge sind Schienen präzise auf Stoß gearbeitet

Übergänge sind Schienen präzise auf Stoß gearbeitet Wartungsfreies, einteiliges, doppelreihiges

Wartungsfreies, einteiliges, doppelreihiges Kegelrollenlager, für sehr hohe Lastaufnahme geeignet Statische Lastaufnahme C 0 = 70kN Dynamische Lastaufnahme C = 50kN

Lastaufnahme C 0 = 70kN Dynamische Lastaufnahme C = 50kN Präzisionsbearbeitetes Gehäuse aus Kugelgraphitguss

Präzisionsbearbeitetes

Gehäuse aus

Kugelgraphitguss

(brüniert)

Gehäuse aus Kugelgraphitguss (brüniert) G e r a d v e r z a h n

Geradverzahnung MOD5 oder Schrägverzahnung MOD4 x 30° für Antriebskräfte von bis zu 12,7kN

Exzentrischer Lagerblock

rechts MHD89BRE

von bis zu 12,7kN Exzentrischer Lagerblock rechts MHD89BRE Zentrischer Lagerblock links MHD89BLC Ritzel MOD5

Zentrischer Lagerblock

links MHD89BLC

Ritzel MOD5 geradverzahnt oder MOD4 x 30° schrägverzahnt
Ritzel MOD5 geradverzahnt
oder MOD4 x 30°
schrägverzahnt

Zentrischer Lagerblock

rechts MHD89BRC

30° schrägverzahnt Zentrischer Lagerblock rechts MHD89BRC Ölgetränkte Filzabstreifer schmieren die Führung
Ölgetränkte Filzabstreifer schmieren die Führung Gehärtete Stahlabstreifer (brüniert) entfernen Schmutz und
Ölgetränkte
Filzabstreifer schmieren
die Führung
Gehärtete Stahlabstreifer
(brüniert) entfernen Schmutz
und Schweißspritzer
Schmierplatte (optional) aus
eloxiertem Aluminium

Montageschraube (geschwärzt) und unteres Lager sind zur Vereinfachung der Montage leicht zu entfernen

Wartungsfreie, einteilige, doppelreihige Tiefrillenkugellager Statische Lastaufnahme C 0 = 21kN Dynamische Lastaufnahme C = 34kN

Exzentrischer Lagerblock

links MHD89BLE

Flachführungen

Hepco MHD Flachführungen werden aus qualitativ hochwertigem Wälzlagerstahl gefertigt. Die gehärteten Oberflächen sorgen für maximale Haltbarkeit, alle Laufflächen sind präzisionsgeschliffen. Die Führungen sind wahlweise ohne Verzahnung oder mit MOD5 Geradverzahnung, sowie mit MOD 4 30° Schrägverzahnung in Qualität 10 nach ISO 1328 erhältlich. Die unverzahnten und geradverzahnten Führungen werden in Längen von ~ 1,46m gefertigt, die für längere Hübe zusammenge- setzt werden können * 1 . Auch sind beliebige Längen lieferbar. Alle Führungen sind mit Senkbohrungen zur Montage mit M12 Zylinderschrauben versehen * 3 .

Zur Montage werden die Führungen an den Enden * 1 an einer Bezugsfläche ausgerichtet. Damit wird ein perfekter Übergang für die Lager und die Ritzel erreicht. Die Führungen sollten auf beiden Seiten der Übergänge verstiftet werden.

Ausführliche Montageanweisungen sind auf unserer Webseite unter www.HepcoMotion.com/mhddatade als PDF-Datei (MHD Installation Instructions) abrufbar.

Länge L: 1460,84mm (93 x MOD5) Standardverzahnung (30.84) 100* 3 100* 3 3 n x
Länge L: 1460,84mm (93 x MOD5) Standardverzahnung
(30.84)
100*
3
100*
3
3
n x 100*
100*
3
30*
3
10
10
1.46m = 41kg
Ø20
13
Ø13.5
Ø 9,8 bei Montage
auf Ø 10 aufgerieben
M12 DIN912 39.4* 1 99.4* 1 71 Gehärtete Flächen MHDT40100
M12
DIN912
39.4*
1
99.4*
1
71
Gehärtete Flächen
MHDT40100
Länge L: 1460,84mm (93 x MOD5) Standardverzahnung 3 5 (30.84) 100* 3 100* 15,708 MOD5
Länge L: 1460,84mm (93 x MOD5) Standardverzahnung
3 5
(30.84)
100*
3 100*
15,708 MOD5
Zahnteilung
10
MHDT40100 R5
MHDT40100
R5
Für Länge und Bohrungsanordnung wenden Sie sich bitte an Hepco* 2 4 14,510 MOD4 30°
Für Länge und Bohrungsanordnung wenden Sie sich bitte an Hepco* 2
4
14,510 MOD4
30° Schrägverzahnung
Bestellhinweise
30° MHDT40100 HR4
30°
MHDT40100
HR4

* 2

MHDT40100 L1461 R5

Bestellhinweise 30° MHDT40100 HR4 * 2 MHDT40100 L1461 R5 Artikelnummer: MHDT40100 für MHD Flachführung L änge:
Bestellhinweise 30° MHDT40100 HR4 * 2 MHDT40100 L1461 R5 Artikelnummer: MHDT40100 für MHD Flachführung L änge:
Bestellhinweise 30° MHDT40100 HR4 * 2 MHDT40100 L1461 R5 Artikelnummer: MHDT40100 für MHD Flachführung L änge:

Artikelnummer: MHDT40100 für MHD Flachführung

Länge: 1461 ist das Nennmaß der Führung in mm* 2 .

Optionale Verzahnung: R5 – MOD5 Geradverzahnung; HR4 – MOD4 x 30° Schrägverzahnung; ohne Verzahnung frei lassen

Bemerkungen:

1. Die Breite und Stärke der Schienen in einem Set ist auf 0,025mm toleriert, die Enden der Schiene sind auf die Mitte des Zahngrundes abgestimmt. Damit werden einwandfreie Übergange von den Schienen und der Verzahnung gewährleistet.

2. Geben Sie die gewünschte Gesamtlänge der Führung an. Bei den Führungen ohne Verzahnung oder denen mit R5 Verzahnung beträgt die Standardlänge 1461mm. Längere Systeme werden aus mehreren Schienen dieser Länge gefertigt. Flachführungen mit HR4 Schrägverzahnung in Längen über 1500mm werden meist aus mehreren Stücken gefertigt. Durch die Schrägverzahnung sind die Übergänge abgeschrägt und den einzelnen Schienen angepasst. In diesen Fällen erstellt Hepco eine Konfigurationszeichnung, welche die Schienenlängen und die Position der Bohrungen aufzeigt.

3. Die Montagebohrungen sind exakt positioniert. Für Systeme von bis zu 3m Länge können die Bohrungen in der Montageoberfläche vorgebohrt werden. Bei längeren Systemen empfiehlt es sich, die Schienen zuerst entsprechend anzuordnen und die Bohrungen anzuzeichnen. Alternativ kann bei Bestellung des Systems ein Protokoll mit den exakten Bohrungspositionen angefordert werden.

Lagerblöcke

Das Gehäuse der Hepco MHD Lagerblöcke ist aus stabilem, präzisionsgearbeitetem, brüniertem Kugelgraphitguss gefertigt. Als oberes Führungsrad wird ein einteiliges, doppelreihiges Kegelrollenlager eingesetzt, die beiden unteren Räder sind mit doppelrei- higen Rillenkugellagern ausgestattet. Dieser Aufbau erlaubt die Aufnahme hoher Traglasten und zeichnet sich durch Haltbarkeit und eine besonders beachtliche Lastaufnahme in L 1A Richtung aus (&6).

Das obere Führungsrad dreht sich an einem festen (zentrischen) Bolzen. Das untere Rad dreht sich an einem exzentrischen Zapfen und erlaubt damit die Einstellung des Spiels zur Schiene. Dieses Laufrad ist zur Montage leicht abzunehmen. Die dritte Laufrolle ist je nach Anwendung wahlweise zentrisch oder exzentrisch montiert. Zur Vereinfachung der Montage werden die meisten Räder mit festen (zentrischen) Bolzen an der Bezugsfläche und mit exzentrischen Bolzen an der gegenüberliegenden Seite des Systems versehen (&1).

Im Schmierblock sind federvorgespannte, ölgetränkte Filzabstreifer angebracht, die das Schmiermittel gleichmäßig über die Führungsoberfläche verteilen. Einstellbare, gehärtete Stahlabstreifer wischen den Schmutz von den Führungsoberflächen, damit auch in harschen Umgebungen die Laufqualität erhalten bleibt. Wenn die Anwendung es nicht erfordert, können die Schmierblöcke auch weggelassen werden.

Das Standard-Design verfügt über Senkbohrungen, präzise gearbeitete Bezugflächen und Passbohrungen zur Montage an der Unterseite. Alternativ sind die Schmierblöcke auch zur Montage an der Rückseite erhältlich.

Ausführliche Montageanweisungen sind auf unserer Webseite unter www.HepcoMotion.com/mhddatade als PDF-Datei (MHD Installation Instructions) abrufbar.

Eigenschaften der MHD Lagerblöcke

Optionaler

Schmierblock

Schmierplatte aus Aluminium
Schmierplatte aus
Aluminium

Doppelreihige Kegelrollenlager

Schmierplatte aus Aluminium Doppelreihige Kegelrollenlager Das obere Lager dreht sich auf einem zentrischen (festen)

Das obere Lager dreht sich auf einem zentrischen (festen) Bolzen

Doppelreihiges

4 x M12 Senkbohrungen & 2 x Ø 10mm Passbohrung für die Montage

Senkbohrungen & 2 x Ø 10mm Passbohrung für die Montage Präzisionsgearbeitetes Gehäuse aus Kugelgraphitguss
Präzisionsgearbeitetes Gehäuse aus Kugelgraphitguss
Präzisionsgearbeitetes
Gehäuse aus
Kugelgraphitguss
Rillenkugellager Das untere Lager ist mit einem exzentrischen Zapfen für spielfreie Einstellung versehen
Rillenkugellager
Das untere Lager ist mit einem
exzentrischen Zapfen für spielfreie
Einstellung versehen
Einstellbarer gehärteter
Stahlabstreifer entfernt
Schmutzpartikel &
Ölimprägnierter, federvorgespannter
Filzabstreifer schmiert die Führung
Schweißspritzer
Das seitliche Lager ist wahlweise mit
zentrischem (festen) oder exzentrischem
(einstellbaren) Zapfen lieferbar
Untere Schraube &
Lager abnehmbar,
vereinfacht die
Montage
Die obigen Zeichnungen zeigen einen linksseitigen Schmierblock
Bestellhinweise
MHD89B
L
E
NL
R
Schmierblock Bestellhinweise MHD89B L E NL R Artikelnummer MHD89B bezeichnet einen MHD Lagerblock L E
Schmierblock Bestellhinweise MHD89B L E NL R Artikelnummer MHD89B bezeichnet einen MHD Lagerblock L E
Schmierblock Bestellhinweise MHD89B L E NL R Artikelnummer MHD89B bezeichnet einen MHD Lagerblock L E

Artikelnummer MHD89B bezeichnet einen MHD Lagerblock

L

E

NL bezeichnet einen Block ohne Schmierplatte / Stahlabstreifer. Für Standardausführung mit

bestimmt einen linksseitigen Block; R bestimmt einen rechtsseitigen Block (siehe oben)

benennt ein exzentrisches (einstellbares) seitliches Lager; C benennt ein zentrisches (festes) Lager

Schmierplatte / Stahlabstreifer diese Bezeichnung weglassen.

R für Befestigung an der Rückseite. Für Standardbefestigung diese Bezeichnung weglassen.

Bemerkung:

1. Um einen MHD Block auf der Führung anzubringen, müssen die Exzenter eingestellt werden. Dafür wird ein Standard-Maulschlüssel SW 41mm und ein Einstellschlüssel SW 40mm (bei Hepco erhältlich: Artikelnummer AT95) benötigt.

Lagerblöcke

Abmaße

100* 21 71 120 140
100*
21
71
120 140

2 Bohrungen Ø 10 H7 x 18 tief 4 Bohrungen M12 x 20 tief

140

142*

83.4 14 kg / Block
83.4
14 kg / Block
93 bis Einstell-Mittelpunkt 21 47 1,5 exzentrisch 55 99.5 119 Ø89 173 128 bis Einstell-Mittelpunkt
93 bis Einstell-Mittelpunkt
21
47
1,5
exzentrisch
55
99.5
119
Ø89
173
128 bis
Einstell-Mittelpunkt
Ø89
1,5 exzentrisch

~228

Die obigen 6 Zeichnungen zeigen einen Standard-Lagerblock MHD89BLE

Rechtsseitige Lagerblöcke sind spiegelbildlich der gezeigten linksseitigen Ausführung.

= 120 = 10 75
=
120
=
10
75

4 Bohrungen M12 x 20 tief

91,5 bis Einstell-Mittelpunkt

44 Lager 40 SW 208 34 Ø89 40 SW 41 SW 11.4 34 95.6* (91,6
44
Lager
40 SW
208
34
Ø89
40 SW
41 SW
11.4
34
95.6*
(91,6 für MHD89B R)
138*
75*
21
71
140
120

Die oberen 3 Zeichnungen zeigen einen Lagerblock für die Befestigung an der Rückseite MHD89BLER

Bei der Lagerblock-Ausführung für die Befestigung an der Rückseite kann, um die Montage zu vereinfachen, auf Anfrage die untere Befestigungsschraube entfernbar von der Lagerseite geliefert werden.

2 Bohrungen Ø10 H7 x 18 tief 4 Bohrungen M12 x 20 tief

Maße gekennzeichnet mit * weichen zwischen der Standardversion und der Version zur Befestigung an der Rückseite ab.

Ritzel

Hepco Ritzel sind in zwei Größen, jeweils passend zu den MHD Flachführungen mit Gerad- oder Schrägverzahnung, erhältlich. Die Ritzel sind aus qualitativ hochwertigen Einsatzstahl gefertigt, haben einen Zahneingriffswinkel von 20° und metrische Module. Die Zähne sind präzisionsgeschliffen nach ISO 1328 Qualität 6.

Alle Ritzel sind mit Ringspannelementen, zur einfachen Befestigung auf einer Welle h8, ausgestattet.

Um beste Laufleistungen und Lebensdauer zu erreichen, sollten die Ritzel und die Zahnstange geschmiert sein (siehe unten).

die Ritzel und die Zahnstange geschmiert sein (siehe unten). Artikel-   Verzahnungs-      

Artikel-

 

Verzahnungs-

             

Ritzel

winkel

Modul

Zähnezahl

ØA

ØB

ØC

ØD

E

nummer

HP4HX20

schrägverzahnt

30°

4

20

30

92.38

100.38

75

59

HP4HX24

schrägverzahnt

30°

4

24

40

110.85

118.85

100

59

HP5X18

geradverzahnt

- 5

 

18

30

90

10

75

52

HP5X24

geradverzahnt

- 5

 

24

40

120

130

100

52

Laufwagen

Hepco kann durch eine Vielzahl von Standard-Komponenten wie Getriebe, Getriebe-Motoren, Wälzlagerköpfe, Schmierritzel, sowie MHD Lagerblöcke und Ritzel für jede Anwendung die passenden Laufwagen zum MHD System fertigen. Diese können in robuste und kostengünstige zahnradgetriebene Laufwagen, wie die unten angezeigte, integriert werden.

Motor

Schmierstoffgeber

Schmierritzel verteilt einen Ölfilm auf den Zahneingriffen

Getriebe

Einstellvorrichtung für das Zahnspiel zwischen Zahnstange und Ritzel

Wellengehäuse mit Montageflansch und Hochlast-Rollenlager zur Abstützung der Welle

Antriebsritzel

Wagenplatte

Technische Information

Berechnung der Lager

L 1A Beim MHD System werden flache Laufrollen, die auf einer flachen Führungsschiene laufen, eingesetzt.
L 1A
Beim MHD System werden flache Laufrollen, die auf einer flachen Führungsschiene
laufen, eingesetzt. Durch die Härte der Führungsschiene und der Kontaktfläche
mit dem Lager ist das Rad – Schiene – System nicht ausschlaggebend für die
Bestimmung der Lebensdauer des Systems. Vielmehr wird die System-Lebensdauer
durch die jeweils kürzeste Lebensdauer der eingesetzten Lager festgelegt.
L 2
Die Grundlebensdauer einer Laufrolle wird von Hepco umgerechnet auf eine
lineare Strecke von 1000 km. Die Tabelle beinhaltet auch die maximale
Lagerbelastung für eine lineare Strecke von 10.000 km, sowie die statischen (C 0 )
und dynamischen (C)Tragzahlen * 1 .
Auf den MHD
Lagerblock
wirkende Lasten
Tragzahlen bei einer Grund-
Lebensdauer von 1.000 km
Tragzahlen bei
einer Lebensdauer
von 10.000 km
Tragfähigkeit der Lager * 1
C – dynamisch
C 0 - statisch
L 1A(max) = 34000 N
17000
N
50000
N
70000
N
L 1A
L 1B
9830
N
34000
N
21000
N
L 2 & L 1B
L 2(max) =L 1B(max) = 21000 N

* 1 Die hier angegebenen Tragzahlen für C und C 0 wurden im Einsatz mit Kurvenrollen berechnet. Die normalen C und C 0 Tragzahlen können bis zu 40% höher sein und werden teilweise von anderen Unternehmen auch höher angegeben. Sie sind jedoch für die Anwendung nicht ausschlaggebend.

Für die Systemlebensdauer muss zuerst die Belastung für jeden MHD Lagerblock mit den bekannten Methoden der Statik in die Komponenten L 1A , L 1B und L 2 zerlegt werden. Die Lebensdauer für die obere (doppelreihige) Laufrolle wird mit der nachfolgenden Gleichung ermittelt:

Lebensdauer obere Laufrolle (km) = 1000 x (

L 1A(max)

L 1A

) 3.3

Die Lebensdauer für das untere (doppelreihige Rillen-) Kugellager wird mit der nachfolgenden Gleichung ermittelt:

Lebensdauer untere Laufrolle (km) = 1000 x (

) 3

L 1B(max)

L 1B

Die Lebensdauer für das seitliche (doppelreihige Rillen-) Kugellager ist analog dem vorhergehenden und wird mit der

nachfolgenden Gleichung ermittelt:

Lebensdauer seitliche Laufrolle (km) = 1000 x (

L 2(max)

L 2

) 3

Nach der Zerlegung der Belastung in die Komponenten ist es gewöhnlich ersichtlich, welches der Lager die Systemlebensdauer bestimmt. Die obige Berechnung muss normalerweise dann nur für dieses eine Lager pro Lagerblock gemacht werden. Die üblichen Sicherheitsfaktoren sollten eingerechnet werden.

Ausgearbeitete Beispiele für die Lager-Lebensdauer sind unter www.HepcoMotion.com/mhddatade als PDF-Datei (MHD Load Life Calculations) verfügbar.

Berechnung der Linearkraft für Zahnstange und Ritzel

Die durch Zahnstange und Ritzel übertragbare Linearkraft hängt von der Auswahl der Zahnstange (z.B. MOD5 Geradverzahnung oder MOD4 x 30° Schrägverzahnung), der Größe des ausgewählten Ritzels, der Hublänge und der geforderten Lebensdauer (Gesamt-Verfahrweg in km) ab. Die nachfolgende Tabelle führt die Linearkraft in N für alle möglichen Kombinationen, sowie für die gängigsten Hublängen und Gesamt-Laufleistung auf. Alle Angaben basieren auf eine einwandfreie Schmierung, optimalen Ritzelkontakt und Verfahrweg über die gesamte angegebene Hublänge. Bei der Auswahl von Zahnstange und Ritzel sollte ein Sicherheitsfaktor eingerechnet werden. Diese Tabelle eignet sich zur ersten Auswahl, bitte wenden Sie sich an unsere Technische Abteilung für eine genauere Auslegung Ihrer Anwendung.

Linearkräfte der Zahnstangen und Ritzel

   

Hublänge = 1m

   

Hublänge = 4m

   

Hublänge = 16m

 

Zahnstange- / Ritzel- Kombinationen

Erwartete Lebensdauer von Zahnstange & Ritzel

Erwartete Lebensdauer von Zahnstange & Ritzel

Erwartete Lebensdauer von Zahnstange & Ritzel

1.000 km

5.000 km

25.000 km

1.000 km

5.000 km

25.000 km

1.000 km

5.000 km

25.000 km

MOD5 & Ritzel mit 18 Zähnen MHDT40100…R5 & HP5X18

5700

N

4500

N

3300

N

8300

N

7200

N

4700

N

8600

N

7500

N

4900

N

MOD5 & Ritzel mit 24 Zähnen MHDT40100…R5 & HP5X24

7000

N

5500

N

4000

N

12500

N

8700

N

6300

N

12700

N

9600

N

6300

N

MOD4 Schrägverzahnung & Ritzel mit 20 Zähnen MHDT40100…HR4

7300

N

5700

N

4200

N

8600

N

7900

N

5700

N

8700

N

8000

N

5800

N

&

HP4HX20

                 

MOD4 Schrägverzahnung & Ritzel mit 24 Zähnen MHDT40100…HR4

8200

N

6400

N

4700

N

10000

N

8100

N

5900

N

10200

N

8300

N

6000

N

&

HP4HX24

                 

HepcoMotion ®

HepcoMotion ® GV3 HDS Produktreihe PRT SL2 LBG Lineares Führungssystem Hochleistungs- Ring- und Ovalsysteme

GV3

HepcoMotion ® GV3 HDS Produktreihe PRT SL2 LBG Lineares Führungssystem Hochleistungs- Ring- und Ovalsysteme

HDS

Produktreihe

HepcoMotion ® GV3 HDS Produktreihe PRT SL2 LBG Lineares Führungssystem Hochleistungs- Ring- und Ovalsysteme

PRT

HepcoMotion ® GV3 HDS Produktreihe PRT SL2 LBG Lineares Führungssystem Hochleistungs- Ring- und Ovalsysteme

SL2

HepcoMotion ® GV3 HDS Produktreihe PRT SL2 LBG Lineares Führungssystem Hochleistungs- Ring- und Ovalsysteme

LBG

Lineares Führungssystem

Hochleistungs-

Ring- und Ovalsysteme

Korrosionsbeständiges

Kugelumlaufführungen

linearführungssystem

Linearführungssystem

linearführungssystem Linearführungssystem MCS HPS HDLS DLS Modulares Powerslide-2 Geführter

MCS

linearführungssystem Linearführungssystem MCS HPS HDLS DLS Modulares Powerslide-2 Geführter

HPS

linearführungssystem Linearführungssystem MCS HPS HDLS DLS Modulares Powerslide-2 Geführter

HDLS

linearführungssystem Linearführungssystem MCS HPS HDLS DLS Modulares Powerslide-2 Geführter

DLS

Modulares

Powerslide-2 Geführter

Hochleistungsachse

Lineares Führungs-

Konstruktionssystem

kolbenstangenloser Zylinder

und Positioniersystem

kolbenstangenloser Zylinder und Positioniersystem DTS BSP PDU2 HTS Teleskopschienen PSD120 Angetriebenes

DTS

kolbenstangenloser Zylinder und Positioniersystem DTS BSP PDU2 HTS Teleskopschienen PSD120 Angetriebenes

BSP

kolbenstangenloser Zylinder und Positioniersystem DTS BSP PDU2 HTS Teleskopschienen PSD120 Angetriebenes Premium
kolbenstangenloser Zylinder und Positioniersystem DTS BSP PDU2 HTS Teleskopschienen PSD120 Angetriebenes Premium

PDU2

Zylinder und Positioniersystem DTS BSP PDU2 HTS Teleskopschienen PSD120 Angetriebenes Premium

HTS

Teleskopschienen

und Positioniersystem DTS BSP PDU2 HTS Teleskopschienen PSD120 Angetriebenes Premium Linearsystem mit

PSD120

Angetriebenes

Premium

Linearsystem mit

Profilführungssystem

Spindelgetriebenes

Ovalsystem

Kugelrollspindeln

V-Führungen

Profilführungssystem

Kugelrollspindeln V-Führungen Profilführungssystem Produktreihe HepcoMotion ® – exklusiver europäischer

Produktreihe

HepcoMotion ® – exklusiver europäischer Partner und Händler für Bishop-Wisecarver seit 1984.

Partner und Händler für Bishop-Wisecarver seit 1984. ® Führungssystem mit einseitigen Schienen LoPro ®
®
®

Führungssystem mit einseitigen Schienen

seit 1984. ® Führungssystem mit einseitigen Schienen LoPro ® Linearführungssystem auf Aluminiumsockel

LoPro ®

Linearführungssystem auf Aluminiumsockel

Schienen LoPro ® Linearführungssystem auf Aluminiumsockel Utilitrak ® U-Profil-Schiene in Leichtbauweise QuickTrak

Utilitrak ®

U-Profil-Schiene in

Leichtbauweise

Utilitrak ® U-Profil-Schiene in Leichtbauweise QuickTrak ® Linearführungssystem Für weitere

QuickTrak ®

Linearführungssystem

Für weitere Informationen über HepcoMotion ® Produkte fordern Sie einfach unseren Übersichtsprospekt an

Produkte fordern Sie einfach unseren Übersichtsprospekt an HepcoMotion ® Postfach 11 30 D – 90531 Feucht
Produkte fordern Sie einfach unseren Übersichtsprospekt an HepcoMotion ® Postfach 11 30 D – 90531 Feucht

HepcoMotion ®

Postfach 11 30 D – 90531 Feucht Tel: 0049 (0) 9128/9271-0 Fax: 0049 (0) 9128/9271-50 E-mail: info.de@hepcomotion.com

CATALOGUE Nr. MHD 01 DE © 2007 Hepco Slide Systems Ltd. PATENTE IN GROßBRITANNIEN UND ANDEREN LÄNDERN BEANTRAGT.

Die Reproduktion dieses Kataloges – auch auszugsweise – ist ohne die ausdrückliche Genehmigung durch HEPCO untersagt. Obwohl der Katalog mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, können Irrtümer oder Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen werden. Änderungen als Folge technischer Weiterentwicklungen bleiben vorbehalten. Die meisten Produkte von HEPCO sind geschützt durch Patente, Urheberrechte, Gebrauchsmuster- oder Markenzeichenschutz. Rechtsverstöße werden ggf. strafechtlich verfolgt. Der Kunde sei auf folgenden Passus in HEPCOs Geschäftsbedingungen hingewiesen:

“Unabhängig davon, ob HEPCO über die Anwendungen seiner Kunden informiert ist oder nicht, ist alleine der Kunde dafür verantwortlich, dass die von HEPCO gelieferte Ware für den jeweiligen Einsatz geeignet ist. Die Verantwortung für unzureichende Spezifikation oder Information liegt ebenfalls alleine beim Kunden. HEPCO ist nicht verpflichtet, die kundenseitig gegebene Information oder Spezifikation für eine Anwendung auf Vollständigkeit oder Richtigkeit zu prüfen.” Die vollständigen Geschäftsbedingungen von HEPCO werden auf Verlangen zugesandt. Sie liegen allen Angeboten und Lieferverträgen zugrunde, welche eines der im Katalog beschriebenen Produkte betreffen. HepcoMotion ist der Handelsname von Hepco Slide Systems Limited.