Sie sind auf Seite 1von 1

Hnde weg von den Frchten der israelischen Apartheid !

Die israelischen Exporteure von landwirtschaftlichen Produkten mehadrin, Arava und HADIKLAIM profitieren vom Verkauf der Frchte der israelischen Apartheid und sind selbst direkt involviert in der Kolonialisierung palstinensischer Lndereien und Ressourcen und in der Ausbeutung palstinensischer Arbeitskrfte. Diese Exporteure vertreiben Agrarprodukte, die aus den illegalen israelischen Siedlungen in den besetzten palstinensischen Gebieten stammen, oft mit falscher Etikettierung (Ursprungsland: Israel). Da Produkte aus israelischen Siedlungen nicht zollfrei in die Europische Union eingefhrt werden drfen (Bescheid des Europischen Gerichtshofs vom 25.02.2010), werden diese Erzeugnisse immer wieder mit in Israel erzeugten Produkten vermischt, um so von den Zollvergnstigungen, die Israel in Europa geniet, profitieren zu knnen. Wir mchten Sie darauf hinweisen, dass der Vertrieb von Produkten aus besetzten Gebieten vlkerrechtswidrig ist. Die Vertreibung der Palstinenser_innen von ihrem Land und von ihren Wasserressourcen, die Zerstrung ihrer Huser und Olivenhaine und die Vernichtung ihrer Lebensgrundlage sind nicht mit der Existenz und Sicherheit Israels zu rechtfertigen, sondern sie sind ein Verbrechen gegen das Vlkerrecht und die Rechte der Palstinenser_innen. Die Komplizenschaft dieser Firmen aufzudecken, den Boykott ihrer Produkte zu frdern und Gro- und Einzelhndler unter Druck zu setzen, nicht mit ihnen zu handeln, ist eine effektive und wichtige Form der Solidaritt mit dem palstinensischen Kampf fr Freiheit, Gerechtigkeit, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung. Wir setzen uns fr einen gerechten Frieden in Nahost ein und protestieren gegen die fortdauernden, massiven Menschenrechtsverletzungen, die Israel gegenber den Palstinenser_innen im eigenen Staatsgebiet, in den besetzten Gebieten und in Gaza begeht. Verste gegen internationales Recht, die Kolonisierung Palstinas und die Errichtung eines Apartheidsystems drfen sich nicht lohnen. Wir appellieren daher an Sie, durch einen Boykott von Produkten der Firmen mehadrin, Arava und HADIKLAIM Ihrerseits fr die Einhaltung der Menschenrechte und fr einen gerechten Frieden im Nahost einzutreten.

Infos: www.bds-kampagne.de Kontakt: bdsmovement-Berlin@web.de V.i.S.d.P.: M. Forberg, Berlin