Sie sind auf Seite 1von 1

Ich Spreche Euch an

... durch Bertha Dudde - 22.4.1939

0879 Ringen der Seele .... Gebet .... Freier Wille .... Materie ....

Unsagbare Schwierigkeiten hat die Seele zu überwinden, ehe sie Herr aller Materie
geworden ist. Denn im Kampf mit dieser ist sie so lange, bis sie bewußt Hilfe
anstrebt, und wiederum wird sie letzteres erst dann tun, wenn sie das Verlangen
nach irdischem Gut überwunden hat, also gleichsam schon der Materie Kampf angesagt
hat.

Um aber überwinden zu können, benötigt sie die Unterstützung von hilfswilligen


Geistwesen, die sie durch das Gebet sich dienstbar macht. Sie hat aber dennoch
sehr zu ringen und muß selbst rastlos tätig sein, denn nur durch eigene Arbeit
kann die Seele reifen, und die Unterstützung der geistigen Freunde besteht nur
darin, daß der ringenden Seele die nötige Kraft übermittelt wird, die sie nun aber
selbst verwerten muß in Erkenntnis ihrer Erdenaufgabe.

So steht zweifellos eine gänzliche Umwandlung in eines jeden Menschen Macht, so


nur einmal der Wille sich dazu entschlossen hat .... Es glauben die Menschen
mitunter, daß sie nichts selbst unternehmen können und nur immer den Willen Gottes
ausführen müßten, und es sei wiederum darauf hingewiesen, daß der Mensch in
geistiger Beziehung keinem Zwang unterliegt von seiten des göttlichen Schöpfers,
daß ihm vielmehr alle Willensfreiheit belassen bleibt, so es sich um sein
Seelenheil handelt. Sein Denken wird zwar von geistiger Seite hingelenkt werden
auf geistige Probleme, es wird ihm Aufklärung werden in vielen Fragen, jedoch sein
Wille wird völlig frei sich entscheiden können, ob und in welchem Umfang die
übermittelten Gedanken aufgenommen und beherzigt werden.

Und ebenso steht es dem Menschen frei, sich durch das Gebet die nötige Kraft zu
holen, um den schwersten Anforderungen gerecht zu werden. Es hat sonach die
menschliche Seele ohne Zweifel eine große Aufgabe zu erfüllen, die darin besteht,
für ihre Umgestaltung Sorge zu tragen, auf daß sie sich selbst aus der Dunkelheit
des Geistes emporschwingt .... auf daß sie sich erlöst aus den Fesseln der
Materie, und das durch die Liebe .... sie muß unablässig tätig sein, sich zu
formen .... sie muß alles Unedle von sich abtun, sie muß die Vollkommenheit
anstreben und immer eingedenk sein, daß ihr nur kurze Zeit zur Verfügung steht,
die ihrer Umgestaltung dienen soll .... sie muß auch wissen, daß sie selbst den
größten Nachteil hat, wenn die Erdenzeit ihr nicht die Reife gebracht hat, und
darum nur das eine anstreben, unentwegt tätig zu sein .... unentwegt zu ringen und
sich zu lösen von allem, was ihr begehrlich erscheint, um die Materie endgültig zu
besiegen und sich dadurch frei zu machen von jeglicher Fessel, die ihr das
Aufschwingen in lichte Sphären verwehrt ....

Amen

— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung —


Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte
usw.
im Internet unter: www.bertha-dudde.info