You are on page 1of 59

Es geht um Ihr Recht

R O L E G U

Dr. Wolfgang Rodenhäuser

Rechtsanwalt und Notar

! Claus-Peter Lehr
DR. RODENHÄUSER, Rechtsanwalt und Notar
LEHR & GUTTING
Fachanwalt für Familienrecht
Kiesstraße 41
64283 Darmstadt
Telefon: 06151/42 76-0 Clemens Gutting
Telefax: 06151/42 76-11
Rechtsanwalt
E-Mail: rolegu@rolegu.de
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Internet: www.rolegu.de

Dr. Henrik Jacoby

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Wir sind Partner des Sports.


Nutzen Sie Erfahrung, Leistung und Talent ■ versi
chern
der Württembergischen. v o r s o r gen

b a u s p aren

Wir beraten Sie individuell und fair.
■ finan
zieren

Finanzdienstleistungsbüro Thilo Bickert


Ober-Ramstadt & Roßdorf · Telefon 06154 631601
Gemeinsam
mehr bewegen.

Bernd Kuhl ,
Privatkunden
be treuer

Persönlicher Service

+ kompetente Ansprechpartner
Lilly und Thomas Schuster
aus Darmstadt
+ das Gefühl, in besten Händen
zu sein

= Meine ErVolksbank

Die neue Volksbank eG Darmstadt • Kreis Bergstraße.


Mehr unter: Meine-ErVolksbank.de

Volksbank eG
Darmstadt • Kre i s B e r g s t ra ß e
Wechseln Sie bis zum 30.11. Ihre
Kraftfahrtversicherung. Kunden bewerten die
Württembergische.

Besser als gut – das steht für unseren neuen PremiumSchutz.


Jetzt neu und noch besser:
■ 5-Sterne-Schadenservice
■ Ausland-Schaden-Schutz
■ Rabatt-Schutz

Jetzt die Vorteile nutzen. Rufen Sie schnell an und vereinbaren Sie einen
Beratungstermin.

Generalagentur Thilo Bickert


Roßdörfer Straße 27 A · 64372 Ober-Ramstadt
Telefon 06154 631601 · Mobil 0171 6508658
Telefax 06154 631602
thilo.bickert@wuerttembergische.de

D ER FEL S I N D ER B R A N D U N G
Grußwort Christel Sprößler
Liebe Freunde des Roßdörfer Basketballs,

durch die hervorragenden Ergebnisse der vergangenen Saison, können alle


Mannschaften motiviert und mit gesundem Ehrgeiz in die neue Saison 2009/2010
starten. Das Ziel, mit anspruchsvollem Basketball die Bürger zu begeistern und
wieder in die Halle zu bringen, ist der SKG Abteilung Basketball gelungen.

Die 1. Damen schließen eine schöne Saison mit einem schönen Pokal ab und
gewannen den Bezirkspokal 2009. Die neuformierte MU20 konnte sich in Bad Soden-
Allendorf für die Jugendoberliga qualifizieren. Die MU16 nahm am internationalen
Turnier beim B.C.V. Vendenheim (Elsass) teil und konnte einen guten 2. Platz für die
Abteilung Basketball einstreichen.

Seit August 2008 haben die Abteilungen Basketball und Handball sich zusammen
geschlossen und eine Ballschule nach dem Heidelberger Konzept gegründet. Geübt werden das Erkennen von
Spielsituationen und das Treffen von richtigen Entscheidungen. Vorrangig soll den Kindern eine Möglichkeit des
miteinander Sporttreibens gegeben werden und somit ein Ausgleich geschaffen werden für die immer
eingeschränkteren Möglichkeiten, das Spielen auf der Straße zu erlernen.

Ich bin stolz auf den Basketballsport in Roßdorf und wünsche der Abteilung Basketball mit all ihren Spielerinnen
und Spielern alles Gute für die kommende Saison 2009/2010 und viel Erfolg bei den anstehenden Spielen.

Christel Sprößler
Bürgermeisterin

Saisonheft 2009/2010
Grußwort Karl Weygandt
Liebe Freunde des Basketballsports,

nach schweißtreibenden Vorbereitungen und Testspielen, beginnen in den meisten


Ballsportarten wieder die Pflichtspiele um Punkte und Tore. Bei den Roßdörfer
Basketballerinnen und Basketballern geht es natürlich um Körbe.

Nicht nur für die Spielerinnen und Spieler, sondern auch für die Trainer und
Betreuer beginnt nun wieder eine spannende Zeit. Es wird auch wieder hart
umkämpfte Spiele geben, die den Spielerinnen und Spielern alles abverlangen. Ich
hoffe im Sinne aller Beteiligten, dass die Basketballsaison ohne größere
Verletzungen gespielt werden kann. Fairness sollte eine der ersten Prioritäten sein.
Möge die bessere Mannschaft gewinnen und wenn dann möglichst viele Punkte in
Roßdorf bleiben, ist dagegen nichts einzuwenden.

Ein herzlicher Willkommensgruß gilt auch den Fans sowie den Gastmannschaften, die hier in Roßdorf ihre
sportlichen Kräfte mit unseren Mannschaften messen. Insbesondere auf die anstehenden Derbys darf man wieder
sehr gespannt sein.

Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne
deren Mithilfe ein reibungsloser Spielbetrieb nicht möglich wäre, herzlich für ihren Einsatz zu danken. Dieser Dank
geht auch an die Mitglieder des Abteilungsvorstandes für eine überaus angenehme und kooperative
Zusammenarbeit mit dem Hauptvorstand.

In diesem Sinne wünsche ich allen, die sich dem Basketballsport verschrieben haben, wieder viel Spaß und Freude
bei den Begegnungen auf dem Spielfeld und den Tribünen, aber auch den erhofften sportlichen Erfolg.

Karl Weygandt
Vorsitzender der SKG Roßdorf

Saisonheft 2009/2010
Vorwort Gerhard Czwikla
Liebe Basketballfreunde,
liebe Basketballerinnen und Basketballer,
sehr geehrte Freunde und Förderer des Roßdörfer Basketballsports,

ich freue mich, dass wir Ihnen auch in der neuen Spielzeit wieder das Saisonheft
präsentieren können. Unser Dank gilt unseren Sponsoren, die uns trotz schwieriger
Wirtschaftslage unterstützen und so einen großen Anteil an der Umsetzung des
Spielbetriebes haben.

Seit unserer letztjährigen Ausgabe hat sich nicht nur die Farbe des Saisonheftes
erneut geändert, ich hoffe es trifft Ihren Geschmack, sondern auch im
Mannschaftsbereich gibt es einige weitreichende Veränderungen.

Seit der Jahreshauptversammlung unserer Basketballabteilung im Mai wurde an der Umsetzung des vorgestellten
Jugendkonzeptes gearbeitet. Die größten Veränderungen gibt es bei unseren zweiten Herren. Trainer David
Heinrich hat der Mannschaft ein völlig neues Gesicht verpasst und will mit einer gesunden Mischung aus
„erfahren und abgeklärt“ auf der einen Seite und „jung und hungrig“ auf der anderen Seite die Bezirksliga
aufmischen. Neben dem sportlichen Ziel Aufstieg in die Landesliga steht hier vor allem das Heranführen junger
Spieler an die ersten Herren im Vordergrund. Einige junge Spieler gehören fest zum Kader bekommen dort
bereits Spielzeit.

Während in der vergangenen Spielzeit Heiko Pillhofer im Training oft nur wenige Spieler zur Verfügung hatte,
profitiert nun das gesamte Team durch die gemeinsamen Trainingseinheiten. Durch einige neue Gesichter darf
man sehr gespannt sein. Trainings- und Vorbereitungsspiele lassen auf interessanten und guten Basketball hoffen.

Besuchen Sie unsere Regionalligaspiele in der Günther-Kreisel-Halle und freuen Sie sich auf Stefan Plag, Erdem
Keles, Jonas Issa, Gerald Fornoff, Jens-Martin Klein und Holger Sprute im Torro-Trikot. Weiterhin begrüßen wir bei
den ersten Herren unsere Neuzugänge:

Dominic Cannon, Roderick Jordan und Ron Merriwether

Bei dem Bericht über die ersten Herren finden Sie eine kurze Vorstellung unserer neuen Spieler.

Erfreulich ist die Tatsache, dass sich unsere Jugendarbeit im männlichen Bereich erfolgreich fortsetzt. In der
Saison 2007/2008 hatten wir erstmals eine männliche U16 und in der Saison 2008/2009 eine männliche U18-
Oberliga-Mannschaft. Jetzt startet diese eingespielte Mannschaft als männliche U20 erneut in eine Oberliga-
Saison. Die Saison hat für die jungen Männer bereits mit einem Auswärtsspiel bei der Eintracht Frankfurt
begonnen. Es freut uns sehr, dass Jugendliche aus benachbarten Vereinen (Weiterstadt, BC Darmstadt, SC
Bergstraße, Michelstadt, Bensheim, Zeilhard, Groß-Umstadt und Ober-Ramstadt) den Weg nach Roßdorf auf sich
nehmen, um Erfahrung in unserem Sport zu sammeln und um in der höchsten Jugendklasse des Hessischen
Basketball-Verbands zu spielen.

Obwohl wir in direkter Nachbarschaft zur Justin-Wagner-Schule unsere Trainingsstätte haben, finden nur
gelegentlich Jugendliche den Weg zu unseren Trainingseinheiten. Hier müssen wir ansetzen und die Kooperation
mit Schulen weiter verbessern und intensivieren.

Saisonheft 2009/2010
Vorwort Gerhard Czwikla
Die ersten Damen werden in der vor uns liegenden Saison durch die Rückkehrerinnen Tina Dienstbach und Tina
Knischewski bei Ihrem Vorhaben „Oberliga-Aufstieg“ unterstützt. Der Mannschaftskader bleibt zum größten Teil
erhalten und konnte bereits im Laufe der letzten Saison durch Heimkehrerin Alexandra Sachs verstärkt werden.
Erfreulich sind auch die Entwicklung und der Neuaufbau einer zweiten Damenmannschaft, allerdings suchen wir
hier noch händeringend einen geeigneten Trainer oder eine geeignete Trainerin! Der Damennachwuchs lässt noch
ein bisschen auf sich warten, doch die Mädchenmannschaft von Manuela Schuchmann, eine weibliche U15, ist
fleißig am Trainieren, um die Damen irgendwann zu unterstützen.

Wir wünschen den Damen eine erfolgreiche Saison und viel Glück bei der Mission Aufstieg!

Nicht unerwähnt möchte ich unsere Dauer-Meister – die 4. Herren – lassen. Sie wollen es wieder wissen und
starten wie im Jahr zuvor in der Kreisliga B. Viel Glück meine Herren. Ich freue mich bereits jetzt schon, Euren
Spielen beiwohnen zu können, Ihr wisst, die Erwartungen an eine erneute Meisterschaft sind hoch!

Liebe Torros, wir drücken euch fest die Daumen, macht das Beste draus und wir freuen uns auf interessante und
am liebsten erfolgreiche Spiele!

Wir bedanken uns bei allen Mannschaften, Trainern, Betreuern, Mannschaftsverantwortlichen, den
Bewirtungsteams und allen ehrenamtlichen Helfern für ihren aufopferungsvollen Arbeitseinsatz auf dem
Ortskernfest und für ihr Engagement in der Basketballabteilung.

Saisonheft 2009/2010
Vorwort Gerhard Czwikla
Ganz besonders bedanken wir uns bei Heinz Roth, der nicht nur Sponsor der Basketballer ist, sondern auch
„Aktiv“ bei „seinen Basketballern“ mitarbeitet und uns mit Rat und Tat behilflich ist.

Ein ganz herzlicher Gruß geht an Niklas Neuroth. Nach einem schweren Sportunfall auf einer Skifreizeit können
wir unserem Nachwuchstalent und großer Hoffnung auf dem Spielfeld leider nicht mehr zujubeln. Wir wünschen
Dir alles Gute und freuen uns sehr, wenn Du in der Halle bist und werden immer einen ganz besonderen Platz
freihalten.

Und ganz zum Schluss mein Hinweis: Alle Ergebnisse und Berichte von den Spielen sowie Neuigkeiten aus unserer
Abteilung finden Sie auf unserer Homepage

www.rossdorf-torros.de

Für den Vorstand

Gerhard Czwikla
Abteilungsleiter

Saisonheft 2009/2010
1. Damen – Landesliga Süd

Neue Saison – altes Ziel

In der letzten Saison mussten wir leider unglückliche Niederlagen hinnehmen und konnten so den angepeilten
Aufstieg in die Oberliga leider nicht verwirklichen. Die Saison konnte trotzdem auf dem zweiten Platz beendet
werden.

Auf allen Positionen verstärkt (Spielerinnen sowie Maskottchen, Benjamin und Janina) starten wir jetzt in die
nächste Saison und das Ziel steht nach wie vor: Aufstieg! Yes, we can!

Saisonheft 2009/2010
1. Damen – Landesliga Süd
Für den Spielaufbau werden weiterhin Uli Lill und Didi Durak sorgen. Tina Knischewski, die sich von Hochheim
loseisen konnte und endlich wieder „nach Hause“ gekommen ist, wird von der Aufbauposition aus den
Gegnerinnen ebenfalls Druck machen.

Auf den Flügelpositionen können wir uns glücklich schätzen, unsere Dreierqueens Eli Esmaili und Angi Weber zu
haben. Außerdem werden Carmen Streichsbier, Silke Speedy Pfahl hier das Spiel „beflügeln“. Einen weiteren
Hauptgewinn haben wir mit Tina Dienstbachs Rückkehr (aus Hochheim) erzielt.

Unter den Körben wird Agnes Hacker ab dieser Saison wieder für Ordnung sorgen, unterstützt von einer weiteren
„Rückkehrerin“: Alex Sachs. Außerdem spielen Petra Theysohn, Lisa Meier-Dörnberg und Miriam Goecke auf der
Centerposition. Karen Oesten wird aus beruflichen Gründen diese Saison kürzer treten müssen.

Auf der Trainerposition haben sich keine Änderungen ergeben: Semin Klisura wird auch diese Saison alles geben
und versuchen, alles aus uns herauszuholen.

Nach einer kurzen aber intensiven Vorbereitung hoffen wir, am 20. September erfolgreich in die Saison starten zu
können. Die Stimmung ist gut (und das ist zumindest eine wichtige Voraussetzung).

Wir hoffen und freuen uns auf zahlreiche Unterstützung des Rossdörfer Publikums!

Saisonheft 2009/2010
2. Damen – Kreisliga
Projekt 2D – Die neuen zweiten Damen

Nach einer Saison ohne zweite Damen-


Mannschaft wird das Comeback gewagt:
Ein neues Damen-Team geht in der
Kreisliga an den Start.

Die Zielsetzung:

Jugend-Spielerinnen Spielpraxis bieten


und einen reibungslosen Übergang in den
Seniorenbereich ermöglichen.
Einen breiteren Spieler-Pool für die 1.
Mannschaft entwickeln.
Einen Anlaufpunkt für alle bieten, die
gerne (wieder) aktiv spielen möchten.

Die Spielerinnen:

Jugendliche aus den ehemaligen wU18-


und wU20-Mannschaften.
Verstärkung durch erfahrene
Spielerinnen und „Rückkehrer“.
Außerdem: Neulinge und
Kurzentschlossene werden natürlich gerne
integriert.

Saisonheft 2009/2010
2. Damen – Kreisliga
Die Liga:

In der Kreisliga starten viele Teams mit ähnlicher Spielerstruktur, also auch viele Jugendliche und ein
paar „alte Hasen“.
Ideale Bedingungen um auch als Anfänger in den Spielbetrieb einzusteigen.
In dieser Spielklasse benötigt man keine komplizierten Spielsysteme. Um ein paar Spiele zu gewinnen
müssen wir das Zusammenspiel lernen, das soll im Vordergrund stehen.

Das große Fragezeichen – der Trainer:

Für das Team wird immer noch ein Coach gesucht, der einmal pro Woche eine Trainingseinheit
übernimmt.
Für alle Spielerinnen besteht zwar die Gelegenheit, zwei Mal die Woche am Training der ersten
Mannschaft teilzunehmen (und bei entsprechendem Einsatz auch den einen oder anderen Spieleinsatz
dort zu bekommen). Eine eigene Trainingseinheit ist jedoch wichtig, um die jüngeren Spielerinnen
richtig zu integrieren und die erfahrenen Mädels Verantwortung übernehmen zu lassen.
Interessenten können sich an den Basketball-Vorstand oder direkt an die Team-Verantwortliche Isabel
Teschke (isabel.teschke@gmx.de) wenden.

Die neuen zweiten Damen freuen sich über Ihre Unterstützung während der kommenden Saison!

Arheilger Weg 8, 64380 Roßdorf


Tel 06154/5981, Fax 06154/630471
Wir führen
Wasser, Limonaden, Säfte, Weine, Biere, Sekt und Spirituosen ,von
vielen bekannten Quellen, Brauereien und Winzern, in großer Auswahl.

Heimdienst und Festbedarf


Wir bieten Ihnen alles für Ihre Privatfeier, Vereinsfeier und
Firmenjubiläum aus einer Hand.

Saisonheft 2009/2010
1. Herren – Regionalliga Südwest/Nord

Hintere Reihe: Sergej Frese, Florain Reichel, Gerald Fornoff


Vordere Reihe: Trainer Heiko Pillhofer, Roderick Jordan, Jens-Martin Klein, Benedict Depp, Erdem Keles, Dominic Cannon, Ron
Merriwether, Co-Trainer David Heinrich
Es fehlen: Stefan Plag, Jonas Issa, Janik Hoß

Umbruch bei den Torros

Wir sind sehr stolz darauf, dass es UNS gelungen ist, in der Regionalliga zu bleiben und freuen uns sehr auf eine
weitere und hoffentlich erfolgreiche Saison 2009/2010. In der letzten Saison war, zumindest in der Rückrunde,
„der Wurm drin“, nur ein Sieg aus den letzten 11 Partien bedeuteten letztendlich Platz 9, aber unser Saisonziel
war erreicht.

Diese Saison werden die Torros ein anderes Gesicht haben, eine junge, schlagkräftige Truppe soll um den
Topscorer Stefan Plag aufgebaut werden. Aus der Mannschaft der letzten Saison sind lediglich Erdem Keles, Jonas
Issa, Gerald Fornoff und Jens-Martin Klein übrig geblieben, ein berufliches Fragezeichen gibt es noch bei Holger
Sprute, falls er in der Nähe Roßdorfs bleiben sollte, wird er dem Kader von Coach Heiko Pillhofer weiterhin
angehören.

Darüber hinaus ist es uns gelungen, drei weitere regionalligaerfahrene Spieler zu den Torros zu lotsen: Ron
Merriwether, Roderick Jordan und Dominic Cannon heißen die Neuen und brennen darauf die Liga auf die Hörner
zu nehmen.

Merriwether und Jordan gehörten in der vergangenen Saison dem Kader einer Regionalligamannschaft der Staffel
Südwest Süd an. Dominic Cannons letzte Station war das Team des MTV Gießen. Diese acht bzw. neun Spieler
stellen das Gerüst, junge Spieler aus der eigenen U20-Mannschaft stoßen dazu und versuchen, für die eine oder
andere Überraschung zu sorgen.

Saisonheft 2009/2010
1. Herren – Regionalliga Südwest/Nord
Die Ligenzusammensetzung wird uns in dieser Saison ein neues Derby bescheren: Der SC Bergstraße gilt als
Geheimfavorit und ist in der kommenden Saison einer der Herausforderer. Wir freuen uns auf packende Duelle,
vor allem vor heimischer Kulisse. Das Team freut sich wieder auf Ihre Unterstützung. Nach dem Rückzug der
Oberhessen Baskets muss zudem nur noch ein weiteres Team die Reise nach unten antreten.

Es wird eine schwierige Saison für meine neuformierte Mannschaft, nur eins sollte jedem klar sein, egal wie das
Ergebnis am Ende der Saison aussehen sollte, WIR sind gemeinsam auf dem richtigen Weg. Unser Konzept wollen
wir umsetzen und aller Anfang ist schwerfällig.

Wir hoffen, dass SIE als Zuschauer diesen, womöglich holprigen, Weg mit UNS gehen werden und dass Sie der
jungen Mannschaft genug Zeit geben, sich zu entwickeln. Ich verspreche Ihnen, dass mein Team mit Leib und
Seele für die Torros kämpfen wird.

An dieser Stelle möchte ich auch meinem Center Nik alles erdenklich Gute wünschen und freue mich darauf,
wenn er bei unseren Spielen in der Nähe meiner Bank sein kann und sich mit mir freuen und ärgern wird.

Heiko Pillhofer

Saisonheft 2009/2010
Michael J. Müller

Michael J. Müller
Neuzugänge bei den ersten Herren

Name: Dominic Cannon


Alter: 26
Hobbies: Freunde, Musik, Barbeque
Saisonziel: Viele Siege, Spaß und die Meisterschaft
Letzter Verein und Liga: MTV Gießen (Oberliga)
Größter Erfolg bisher: Basketball-Bundesliga (2002-2005)
Warum gerade Roßdorf: Gutes Team, Guter Coach, Gute
Stimmung

Name: Roderick Jordan


Alter: 27
Familienstand: verheiratet
Hobbies: Kochen
Saisonziel: 2. Platz
Letzter Verein und Liga: TV Schwetzingen (Regionalliga)
Größter Erfolg bisher: Defensive Player oft he Year
Warum gerade Roßdorf: Ich will dem Coach helfen, ein junges
und starkes Team aufzubauen

Saisonheft 2009/2010
Neuzugänge bei den ersten Herren

Name: Ronald Merriwether


Alter: 32
Hobbies: Musikstudio, Basketball
Saisonziel: Am Ende Erster werden
Letzter Verein und Liga: TV Schwetzingen (Regionalliga)
Größter Erfolg bisher: All-American candidate 2002 NCAA3 &
Player of the Year in the Dixie Athletic Conference
Warum gerade Roßdorf: Warum nicht? Tolle Gelegenheit. Die
Fans der Torros haben ein tolles Jahr verdient 

Saisonheft 2009/2010
Neuzugänge bei den ersten Herren

Name: Benedict Depp


Alter: 18
Familienstand: ledig
Hobbies: Basketball, Fahrrad fahren, Joggen, Lesen
Saisonziel: Meine basketballerischen Fähigkeiten verbessern und mir
mein Platz im Team verdienen
Letzter Verein und Liga: Dieburg (U18 Oberliga), BG Ober-Ramstadt
(Regionalliga Südwest/Nord)
Größter Erfolg bisher: 2. Platz bei der Hessenmeisterschaft der U18
(2007), Teilnahme an der Regionalmeisterschaft U18 (2007)
Warum gerade Roßdorf: Roßdorf bietet mir meiner Meinung nach
die Möglichkeit mich weiter zu entwickeln und es herrscht ein sehr
gutes Teamklima in diesem Verein.

Name: Sergej Frese


Alter: 16
Familienstand: solo
Hobbies: Basketball
Saisonziel: U20 Hessenmeister werden
Letzter Verein und Liga: SG Weiterstadt (U16 Oberliga)
Warum gerade Roßdorf: Wollte wieder Jugend-Oberliga spielen

Saisonheft 2009/2010
Neuzugänge bei den ersten Herren

Name: Janik Hoß


Alter: 19
Familienstand: solo
Hobbies: Basketball, Snowboarden, PC, Lesen
Saisonziel: U20 Hessenmeisterschaft, Integration in die 1.Herren;
immer mein Bestes geben
Letzter Verein und Liga: BG Ober-Ramstadt (Bezirksliga)
Größter Erfolg bisher: Aufnahme in den Torros-Kader
Warum gerade Roßdorf: Ich finde es motivierend, ein Teil des Torro-
Jugendkonzeptes zu sein und hoffe, dass ich mich persönlich und
basketballtechnisch weiterentwickeln kann um eines Tages Teil der 1.
Herren zu sein.

Saisonheft 2009/2010
2. Herren – Bezirksliga

Hintere Reihe: Trainer David Heinrich, Georg Kopp, Richard Maurer, Jannis Domdey, Marwin Roth, Sergej Frese, Armin Fornoff,
Heiko Pillhofer
Vordere Reihe: Marcel Buchal, Carlo Truyen, Benedict Depp, Jonas Göbel, Timm Früchtenicht, Janik Hoß, Daniel Müller
Es fehlen: Christian Baatz, Stefan Dörr, Felix Fluche, Thomas Haumbach, Jörg Lipphaus, Steffen Reimann, Emanuel Tatara

Herren2 mit neuem Gesicht

Als Bindeglied zwischen leistungsorientierter Jugend und den ersten Herren in der Regionalliga bekommen die
zweiten Herren der Torros ein neues Gesicht und darauf aufbauend einen neuen Auftrag.

Der neue Auftrag der 2.Herren:

Um die ersten Herren in naher Zukunft wieder mit eigenen Spielern zu bestücken, werden die zweiten Herren
drastisch verjüngt. Etliche talentierte Spieler der Jahrgänge 90, 91 und 92 werden ins Team aufrücken um die
Weiterentwicklung dieser Spieler für den Herrenbereich zu unterstützen. Ziel ist es, so viele Jugendliche wie
möglich für ein eventuelles Engagement in den ersten Herren fit zu machen, neben dem U20-Oberligateam ein
elementarer Aspekt des Konzepts 2009/2010.

Die zweiten Herren verstehen sich in dieser Saison also eher als Ausbildungsteam, das auf die ersten Herren
ausgerichtet ist und nicht als Team mit eigenständigen Zielen. Da für die jungen Spieler in dieser Phase, dem
erstmaligen Eintritt in den Seniorenbereich, Führung auf dem Feld sehr wichtig ist, werden die jungen Spieler von
bereits erfahrenen Kräften geführt und unterstützt.

Das neue Gesicht der 2.Herren:

Neben den erfahrenen Kräften aus der letztjährigen Saison (Heiko Pillhofer, Christian Baatz, Armin Fornoff,
Thomas Haumbach und Jörg Lipphaus) wird die Mannschaft von den letztjährigen Herren1-Spielern Steffen
Reimann und Stefan Dörr verstärkt. Dazu werden die zweiten Herren mit der U20 gemeinsam trainieren, so dass
jeder U20-Spieler Woche für Woche seine Chance suchen wird, bei den zweiten Herren aufgestellt zu werden.
Neben den Veränderungen auf dem Feld gibt es auch eine Veränderung auf der Bank. Neuer Trainer der zweiten
Herren wird der bisherige U18-Trainer David Heinrich, der damit in Personalunion die MU20 und die zweiten
Herren trainieren und coachen wird.

Saisonheft 2009/2010
2. Herren – Bezirksliga
Das Ziel der 2.Herren:

Mit der Mischung aus erfahrenen und jungen Kräften wird es das Ziel sein um die vorderen Tabellenplätze
mitzuspielen, ohne aber die Entwicklung der jungen Spieler zu vernachlässigen. Neben den neun Gegnern in der
Bezirksliga gibt es noch den Spielplan als Gegner – gilt es doch jedes Wochenende Terminprobleme der MU20,
Herren2 und Herren1 zu umgehen, damit jedes Team in Bestbesetzung antreten kann, aber Dank Manu werden
wir dies schon schaffen.

David Heinrich

Saisonheft 2009/2010
3. Herren – Kreisliga A

Von links: Semin Klisura, Benny Weber, Thomas Jesacher (wird uns ab und zu von der 4. ausgeliehen), Michael „Klanki“ Klankert
und Daniel Rathgeber
Es fehlen: Michi Gutting, Matthias Schirrmacher, Mirko Schlicher, Olli Sommerschuh und Fjodor Yauschew

Torros die 3.: Neue Mannschaft – alt bekannte Gesichter

Mit einem Großteil an Spielern der


letztjährigen 2. Herren startet die neu
formierte 3. Herren-Mannschaft der
Torros in die Saison 2009/2010. Das
Motto ist dementsprechend auch das
alte geblieben : Mit Spaß zum Erfolg.
Kleine Sorgen bereitet allerdings die
Personalsituation.

Mit lediglich einem Kader von acht


Spielern geht das Team in die neue
Saison. Das Saisonziel ist daher auch nur
ein Platz im gesicherten Mittelfeld.

Saisonheft 2009/2010
4. Herren – Kreisliga B

Michael Jordan und die Viert´

Was verbindet „His Airness“ mit uns? Machen wir es kurz: Nichts. Vielmehr: nichts mehr.

Bis zur letzten Saison hatten auch wir SECHS Meisterschaften gewonnen. Seit diesem Jahr sind es deren SIEBEN!
Und hiermit wollen wir den Vergleich, aus Respekt vor einem großen Sportler, auch bewenden lassen.

Zum siebten Male Meister und das in Folge. Ok, sechs Mal in der gleichen Klasse, aber jetzt haben wir das auch
eine Liga höher geschafft. Die Viert´- schon wieder Klassenbeste! Klingt irgendwie langweilig. Stimmt – macht
aber immer wieder Spaß.

Und so einfach wie es klingt, ist es nun auch wieder nicht. Auch für uns gelten physikalische Gesetzte. Nehmen wir
die Schwerkraft. Es kostet schon schwer Kraft vom Boden abzuheben oder überhaupt in Bewegung zu kommen.
Aber ist die Masse mal beschleunigt, bremst uns so leicht nichts mehr.

Dazu vertrauen wir einem, der Chaostheorie angelehnten, auf Zufall basierendem Spielsystem. Der Gegner wird
es niemals durchschauen. Selbst wir sind immer wieder verblüfft. Geschwindigkeit spielt hierbei keine Rolle. Wir
spielen zuschauerfreundlich in Zeitlupe. Selbst die abgezocktesten Moves oder die gefürchteten „ Low-Breaks“
sind daher für unsere Fans leicht zu verfolgen.

Saisonheft 2009/2010
4. Herren – Kreisliga B
Auch für den guten Ton ist gesorgt. Die Gelenke ächzen hörbar, es wird laut geschnauft und noch lauter um
Auswechslung ersucht. Natürlich nur um dem Mitspieler Gelegenheit zu geben, ebenfalls auf dem Feld zu glänzen.
Ausnahme Mücke, der sich darum einen Teufel schert. Er hält es mit Einstein. Eben noch hier, taucht er plötzlich
an einer anderen Stelle wieder auf, um den Ball im Korb zu versenken. Für uns und die Fans unendlich schnell.
Relativ gesehen.

Genug geplaudert. Wie geht es weiter, welche Ziele werden gesteckt?

Da wir unseren Aufstiegsplatz der jüngeren Garde überlassen haben, bleibt die Kreisliga B Gruppe 2 unser altes
und neues Zuhause. So stehen auch in diesem Jahr wieder viele interessante Partien an. Mit den Aufsteigern aus
Heppenheim und Groß-Umstadt kommen einige bekannte Gesichter aus der Vergangenheit (Kreisliga C) zurück.

Hatten wir in der letzten Saison noch den Bonus der „unbekannten Alten“, werden sich dieses Jahr die Teams
sicherlich besser auf unser Spiel einstellen. Darauf sind wir natürlich vorbereitet. Amerikakenner Poke hat Videos
der TOP-10 Spielzüge aus der NBA zum Einstudieren besorgt. Mal schauen…

Bis dahin gilt es die Blessuren aus der letzten Saison auszuheilen. Der ein oder andere plant sich dadurch zu
verbessern, indem er versucht, den Ü100 (kg) Club durch Diät zu verlassen. Ansonsten gibt es keine Abgänge zu
verzeichnen.

Im Gegenteil: Axel möchte unser Team unter den Körben und von der Dreierlinie verstärken. Das nötige
Kampfgewicht bringt er mit, schließlich soll unser Kampfspruch „Bauch raus“ die Gegner einschüchtern und nicht
als hohles Geschwätz verstanden werden. Wir haben einen Ruf zu verlieren. Offen ist allerdings noch die Frage
der Ablöse. Hier geht es nicht um Peanuts. Bei uns geht es um Flüssiges.

Auch die „technischen Fouls“ wollen noch entsprechend umgesetzt werden, sodass wir uns der allgemeinen Krise
nicht anzuschließen brauchen. Im Gegenteil: Die Kasse ist gut gefüllt und auch in diesem Jahr sind wieder mehrere
Teamevents geplant. Legendär und schon gebucht ist natürlich der Besuch im „Grohe“ in voller Teamstärke, oder
die Skifreizeit mit all ihren Hindernissen und Verletzungsrisiken.

Natürlich wollen wir auch in der kommenden Saison den Titel verteidigen, oder um es mit Tanks Worten zu sagen:

„Es wird langsam wieder Zeit die Ketten rasseln zu lassen.“

Vor allem Ehrgeiz aber steht der Spaß im Vordergrund. Hauptsache wir treffen uns einmal die Woche zum
Training um zu schwitzen, zu schwätzen und am Wochenende ein Bierchen auf den Sieg zu trinken.

Unser Spruch „BAUCH RAUS“ – Das Team: Jürgen, Jogy, Jo, Jessi [Mücke], Tom, Markus [Tank], Volker, Frank,
Mike, Poke, Alex, Thilo, Axel, Rainer, Wolle, Steff, Ami, Dirk [Abdul] und Heine

Saisonheft 2009/2010
5. Herren – Kreisliga C

Von links nach rechts: Andreas Böhm, Nils Hottes, Jonah Sauerwein, Peter Dörr, Ingo Dietrich, Patrick Knapp, Louis Schumann,
David Heinrich
Es fehlen: Sascha Ashnakhahan, Alessandro Mattia, Dominik Strasser

Die neuen fünften Herren

Ja, ihr lest richtig, es gibt in der Saison 2009/2010 wieder fünf Herrenmannschaften bei den Torros.

Da die erste und zweite Herrenmannschaft durch das neue Jugendkonzept umgestaltet wurden, dies auch
Auswirkungen auf uns hatte und wir den vierten Herren unseren Platz in der B-Klasse selbstlos zur Verfügung
gestellt haben, so finden wir uns, die „alte Dritte“, als „neue Fünfte“ in der Kreisliga C wieder, obwohl wir
sportlich gar nicht abgestiegen sind.

So heißt unser Saisonziel ganz klar: Wiederaufstieg!

Wir sind eine junge, dynamische, sehr trainingseifrige Truppe zwischen 18 und 30 Jahren. Die meisten von uns
haben letztes Jahr in der alten Dritten in der Kreisliga B gespielt.

Saisonheft 2009/2010
5. Herren – Kreisliga C
Mit Jonah Sauerwein und Alex Mattia können wir zwei Neuzugänge begrüßen, außerdem freuen uns über den
Wiedereinsteiger Andy in unserem Team. Holger weiß noch nicht so recht, wo er landen soll und Sascha erfüllt
seine Pflicht gegen über dem Vaterland. Wenn er nicht so oft zur Wache oder zum Wochenenddienst verdonnert
werden würde, könnte er uns am Wochenende sogar mal aushelfen, erstaunlich genug, dass sie ihn überhaupt so
lange dort behalten.

Was uns in der Liga erwarten wird, ist schwer vorher zu sagen. Neue Mannschaften warten auf uns, was zum
einen schön ist, mal gegen neue Gegner zu spielen, zum anderen aber das Saisonziel Aufstieg nicht leichter macht.
So viel ist klar, ein Selbstläufer wird der Aufstieg sicher nicht und in jedem Spiel werden wir voll gefordert werden.
Ein Vorbereitungsspiel gegen einen C-Ligisten mit einem deutlichen Sieg lässt jedoch hoffen.

Da in unserem Team aber auch einige Trainer und höherklassig pfeifende Schiedsrichter sind und es unweigerlich
an den Wochenenden zu Terminüberschneidungen mit unseren Spielen kommen wird, könnten wir noch ein oder
zwei Leute als Verstärkung brauchen. Wer also Lust hat, bei uns einzusteigen – unsere Türen stehen offen!

Coach Birgit

Saisonheft 2009/2010
Weibliche U15 – Bezirksliga

Von links: Sarah Opel, Johanna Schmidt, Mareike Dieter, Sophie Widuch, Jana Trägler, Mira Kahnt, Trainerin Manuela Schumann,
Rachel McLaughlin, Lea Stegmann, Sabrina Schumacher, Alena Christ
Es fehlen: Jenny Ortkamp; Serden und Özlem Dogan

Saisonstart für neues Team

Im letzten Jahr gingen wir größtenteils noch als Minis U12 durch aber jetzt ist damit Schluss!

Nach dem Abschluss der letztjährigen Runde und dem bevorstehenden Wechsel
in die nächste Altersstufe, habe ich mit der Mannschaft beschlossen, an dem von
den Dragons angebotenen IJP Pokal teilzunehmen. Die Mädels gingen als wu16
an den Start, damit alle spielen können. Das war natürlich für die noch 11
Jährigen eine riesen Aufgabe und wir trafen überwiegend auf 15/16 Jährige. Das
war nicht immer schön, aber zum sehr lehrreich und ein kleiner Vorgeschmack
auf die neue Saison.

Zum Saisonabschluss sind wir im Juni auf das internationale Jugendturnier nach
Speyer gefahren. Unsere U10 war auch dabei und wir haben als einzige Mixed-
Mannschaft in der U14 gespielt. Zelten, Basketball, abends mit den Kumpels
zusammen sein, das war ein großer Spaß. Auch die mitgereisten Eltern kamen
nicht zu kurz und einige Väter blieben sogar über Nacht zum Zelten. Das war
richtig schön und ist für nächstes Jahr schon gebucht.

Debora und Dorna Darabi

Saisonheft 2009/2010
Weibliche U15 – Bezirksliga
Nach der bundesweiten Umstellung der Altersklassen im weiblichen Bereich, habe ich nun eine Mannschaft in der
Bezirksliga wU15 gemeldet.

Hier sind nun alle Mädels der Jahrgänge 95 und 96/97 am Start. Die neu eingeführte wu13 müssen wir leider aus
Personalmangel überspringen. Leider gab es auch Abgänge zu vermelden, doch mit nunmehr fünf Neuzugängen
hat sich der Kader auf 15 gefestigt. Schwierig wird es allerdings, die ganz Neuen ran zu führen und die etwas
Erfahreneren weiter voran zu bringen.

Das geht aber nicht von selbst meine Damen, hier müssen wir fleißig trainieren. Regelmäßiges Training,
Bereitschaft, Wille und Einsatzfreude braucht man, um ans Ziel zu gelangen. Mira Kahnt wird zusätzlich mit
Doppellizenz in Weiterstadt beim Oberligateam der wU15 spielen.

Ich wünsche uns allen eine gute, erfolgreiche und auch spaßige Saison!

Manuela Schuchmann

Saisonheft 2009/2010
Männliche U20 – Jugendoberliga

Hinten: Trainer David Heinrich, Sergej Frese, Benedict Depp, Jannis Domdey, Georg Kopp, Felix Fluche, Emauel Tatara, Marwin
Roth
Vorne: Richard Maurer, Jonas Giese, Carlo Truyen, Alexander Gölz, Jonas Göbel, Janik Hoß, Daniel Müller

MU20 in der Jugendoberliga

Nach der MU16 in der Saison 2007/2008 und der MU18 in der Saison 2008/2009 stellt die SKG Roßdorf im Jahr
2009/2010 mit der MU20 zum dritten Mal in Folge ein Team für die Jugendoberliga des Hessischen
Basketballverbandes.

Das auf der Jahreshauptversammlung vorgestellte Abteilungskonzept für die Saison 2009/2010 beinhaltete ein
MU20-Team in der Jugendoberliga als festen Bestandteil. Bevor dieser Bestandteil Realität werden konnte, war
ein Qualifikationsturnier im Juni gegen die BSG Werra-Meißner und den SV Dreieichenhain nötig, welches die
MU20 problemlos meisterte.

Mit dem Jahrgangswechsel hatte man mehrere Abgänge zu verkraften, konnte aber auch einige Neuzugänge
begrüßen, was den Kader der U20 aktuell 16 Spieler zählen lässt. Obwohl für die Torros spielberechtigt und fester
Bestandteil des letztjährigen MU18-Teams werden die Spieler Lucas Czwikla, Lukas Schmid und Jonathan Klug in
der Saison 2009/2010 für die Torros leider kein Spiel bestreiten, da sie ein Schuljahr in den USA, bzw. Kanada
verbringen werden. Das Team wünscht hier alles Gute und freut sich, sie nach dem Schuljahr wieder aufnehmen
zu dürfen.

Sehr erfreulich ist, dass Spieler aus anderen Vereinen den teils weiten Weg drei mal die Woche nach Roßdorf ins
Training unternehmen, um sich den Torros anzuschließen und neue Herausforderungen zu suchen.

Saisonheft 2009/2010
Männliche U20 – Jugendoberliga
Das Konzept neben dem eigenen Basketballnachwuchs, auch leistungsorientierte Spieler anderer Vereine zu
integrieren erfährt bisher große Bestätigung.

Trainiert wird die Mannschaft weiterhin von David Heinrich, der sich freut die Entwicklung der einzelnen Spieler
weiter zu begleiten.

Das Saisonziel der MU20 ist mehrschichtig:

Neben der individuellen Weiterentwicklung der Spieler im taktischen, athletischen und technischen Bereich ist
das mannschaftliche Ziel eine Qualifikation für die Hessenmeisterschaft. Nach den beiden fünften Plätzen in den
letzten Saisons will man diesmal mindestens Vierter werden und nicht wieder kurz vorm Ziel scheitern.

Das Erreichen des mannschaftlichen Ziels wird sich als schwer gestalten, ist man doch körperlich fast jedem Team
unterlegen und wird in der Saison an jedem Wochenende unter einer Doppel-, wenn nicht sogar
Dreifachbelastung leiden, da die Spieler ebenfalls in der ersten und zweiten Mannschaft Verantwortung
übernehmen werden.

Der Kader zum aktuellen Zeitpunkt:

Alexander Gölz, Benedict Depp, Carlo Truyen, Daniel Müller, Emmanuel Tatara, Felix Fluche, Georg Kopp, Janik
Hoß, Jannis Domdey, Jonas Giese, Jonas Göbel, Jonathan Klug, Lucas Czwikla, Lukas Schmid, Marcel Buchal,
Marwin Roth, Richard Maurer, Sergej Frese, Timm Früchtenicht

David Heinrich

Saisonheft 2009/2010
Männliche U16 – Bezirksliga
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Basketballfreunde der MU16!

Mein Name ist Klaus Erzgräber, geb. in Roßdorf und mit Leidenschaft Jugendtrainer in Sachen Basketball. Für die
Saison 2009/2010 habe ich mich entschlossen die männliche U16 der SKG Roßdorf zu coachen und zu trainieren.
Es macht mir persönlich sehr viel Freude mit den Jungs zu arbeiten, denn das Potenzial zur Weiterentwicklung in
Sachen Basketball ist vorhanden und ich denke, die Abteilung kann solche Spieler dringend gebrauchen, um die
künftigen Senioren-Mannschaften damit zu besetzen.

Die Mannschaft setzt sich aus den Jahrgängen 94 und 95 zusammen und wir spielen in der höchsten Klasse des
Bezirks Darmstadt (Bezirksliga). Leider ist mein Wunsch, sich für die höchste Spielklasse in Hessen (Oberliga) zu
qualifizieren, nicht in Erfüllung gegangen, dafür waren die anderen Mannschaften einfach noch zu stark für uns,
aber wir arbeiten daran, damit es für die Saison 2010/2011 klappt!

Meine Ziele mit dem derzeitigen Team sind:

Verbesserung der Technik


Verbesserung der Taktik
Verbesserung der Einstellung (psychisch und physisch)
Verbesserung der Teameinstellung
Verbesserung der persönlichen Einstellung

Wenn diese Komponenten alle vorhanden sind, wird der Spieler meiner Meinung nach, alle Voraussetzungen
erfüllen, um den Ansprüchen an den Seniorenbereich gerecht zu werden. Für die laufende Saison ist die
Zielsetzung, sich im oberen Tabellendrittel zu platzieren, vielleicht sogar mehr!!! So, nun habe ich genug
geschrieben und bedanke mich recht herzlich für das aufmerksame Lesen dieser Zeilen.

Euer Klaus Erzgräber

P.S.: Vielleicht können wir bei den Heimspielen den einen oder anderen Freund und Gönner der männlichen U16
begrüßen.

Saisonheft 2009/2010
Männliche U14 – Bezirksliga

Von links: Jan Rachor, Puja Karsazy, Hannes Meyer, Dominik Hottes, Max Brauneck, Tim Strohauer, Frederik Bark, Trainerin
Manuela Schuchmann und Manuel Heinze
Es fehlen: und

Neue Saison für MU14

Nach der anstrengenden und langen Saison 2008/2009 (Doppelrunde U12; U14mixed, der Jugendpokalrunde IJP
und dem Turnier in Speyer) ging es erst einmal in die Sommerpause:

Von wegen, Max und Manuel nahmen am 1. Hessencamp in Grünberg teil und trainierten nochmal 4 Tage
intensiv. Manuel wurde sogar mit dem MIP-Pokal (Most Improved Player) ausgezeichnet. Am 2. Camp nahmen
dann die 96er Dominik und Mira teil, auch die beiden hatten viel Spaß dabei.

Nun konzentrieren wir uns auf die neue mU14-Mannschaft. Die U12 ist Geschichte und nun heißt es in der
Bezirksliga der mU14 Gas zu geben. Die Gegner werden sicher körperlich stärker sein, aber wir sind guten Mutes
und greifen an. Mit Dominik Hottes haben wir nur einen 96er Spieler dabei, der aber sicher unter den Körben
aufräumen und uns zu Punkten verhelfen wird. Auch die 97er haben bereits im Mixed-U14-Team Erfahrung
sammeln können, einige trainieren zusätzlich noch im Bezirkskader. Viele, leider nicht alle, sind sehr engagiert
und regelmäßig im Training. Dieser Funke muss dann nur noch auf den Rest des Teams überspringen! Ist dieser
Wunsch zu groß?

Saisonheft 2009/2010
Männliche U14 – Bezirksliga

Das Team besteht zurzeit nur aus acht Mann und wird seit kurzem von Puja Karsazy ergänzt. Zum festen Stamm
der Torros gehören außer Dominik auch Tim Strohauer, Manuel Heinze, Max Brauneck, Hannes Meyer, Frederik
Bark und Jan Rachor, die nun wieder auf Körbejagd gehen. Ich hoffe, dass uns die Mädels zum Teil noch
unterstützen können, wenn es mal brennt.

Zum Saisonstart Ende September verbleibt nicht mehr viel Zeit und ich hoffe, dass ihr am Ball bleibt.

Auf die tolle Unterstützung der Eltern freue ich mich schon. Es ist toll, wenn es hinter uns auf der Tribüne laut
wird und nicht nur am Spielfeldrand. Aber auch die Unterstützung bei der Bewirtung, die Fahrdienste, die
Bilderlieferungen sind vorbildlich! Dies trifft auch auf mein zweites Team zu, Lob auch an die Eltern der wU15 –
das möchte ich auf keinen Fall versäumen! Danke für alles!

Ein großes Dankeschön an Manuels Papa, der uns dieses tolle Outfit gesponsert hat. Die Aufstellung und das
Tragen der Trikots müssen wir allerdings noch ein bisschen üben, aber das wird.

Manuela Schuchmann

Saisonheft 2009/2010
Minis U12

Von links: Simon Marx, Tim Zimmermann, Trainer Dominik Strasser, Paul Widuch, Trainer Louis Schumann, Maren Neumann,
Phillip Seibert
Es fehlen: Finn Altmann, Janine Rachor, Jonathan Seeger, Matthias Schmidt, Melisa Angelidis

Schwere Saison steht uns bevor

Das letzte Jahr in der U10 Kreismeister geworden und nicht ein Spiel verloren – so lautet die Bilanz der neuen
U12-Spielerinnen und Spieler. Doch das wird sich ganz sicher ändern. Jetzt gehören wir zu den ganz jungen und
neuen Teams und werden es gerade am Anfang schwer haben, gegen ältere und größere Kinder zu bestehen. Wir
müssen uns an eine neue, schnellere und körperlich robustere Spielweise gewöhnen. Erste Gelegenheit bot sich
auf einem Turnier in Speyer. Dort konnte man eben genau diese Spielweise kennenlernen, aber auch lernen mit
dem Gefühl einer Niederlage umzugehen – auch das ein neues Gefühl.

Endgültig vorbei sind auch die Zeiten von Samthandschuh und Spielchen, im Training geht es richtig zur Sache und
unsere Ansprüche an die Kinder sind hoch und wir verlangen von ihnen einiges ab. Es gibt viele neue Sachen und
Spielweisen, an die wir die Kinder angewöhnen müssen. Da ist es oft schwer, ein gesundes Maß zwischen Arbeit
im Training und Spaß zu finden.

Saisonheft 2009/2010
Minis U12
Unsere Vorstellungen an die Saison sind nicht an Erfolge, Siege oder Platzierungen geknüpft. Es gilt vor allem,
langfristig den Kindern Basketball beizubringen – aber gleichzeitig auch Dinge mit auf den Weg zu geben, die
Bedingung für einen Mannschaftssport sind wie Teamgeist, Einstellung, Einsatz und Disziplin.

An dieser Stelle setzen die Schwierigkeiten ein: Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist, liegt das aktuell
größte Problem in der Quantität. Gerade mal neun Spieler zählt unsere Mannschaft bisher, aus der vergangenen
Saison wollten nicht alle Kinder weitermachen und so stehen wir vor einem Personalproblem. Da aber auch die
U10 zum großen Teil ein neues Team ist, wird es schwer sein, dort Spieler zu finden, die schon so weit sind, dass
sei bei uns mitspielen können, nur Janine Rachor gehört aktuell dazu sowie Tim Zimmermann, der aber eher der
U10 aushilft und fest zu unserem Team gehört.

Es ist unsere Aufgabe, Kinder in die Halle zu bringen, die zum einen Lust auf Basketball haben, zum anderen aber
auch bereit sind unsere Ansprüche zu erfüllen. Da unsere Saison jedoch erst im November startet, haben wir noch
rund sechs Wochen Zeit, nicht nur für weitere schweißtreibende Trainingseinheiten, sondern auch um die
Mannschaftsstärke weiter zu erhöhen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Eltern bedanken, die unser Team so toll unterstützen und uns viele
Dinge abnehmen und erleichtern. Wir hoffen, dass wir gemeinsam eine schöne und erfolgreiche Saison erleben
werden.

Saisonheft 2009/2010
Minis U10

Ganz hinten: Co-Trainer Sebastian Schmidt, Lea Hardt, Joaquin Fürste, Lena Reinhard, Jason Burrow, Trainerin Ulla Schmuck
Davor: Marvin Rolf, Robin Bechert, Philip Widuch, Moritz Willimowsky
Ganz vorne: Tim Zimmermann und Suzan Amanuel
Es fehlen: Fynn Heieck, Janine Rachor und Jannick Schmidt

Neuaufbau einer Mannschaft

Nachdem wir in der vergangenen Saison überraschend ungeschlagener Kreismeister wurden, aus Altersgründen
aber fast das gesamte Team in die U12 wechseln musste, sind wir seit den Osterferien mit dem Aufbau einer
komplett neuen Mannschaft beschäftigt. Das neue Team stützt sich nun ganz auf die beiden einzig verbliebenen
Altspieler Tim und Suzan, die schon einige Spiele für die Jungtorros gemeistert haben. Alle anderen sind nun eifrig
dabei, den Vorsprung aufzuholen, um im Herbst zum ersten Mal für die Torros auf dem Spielfeld zu stehen. Auf
jeden Fall wird es keine leichte Saison für uns werden und wir würden uns deshalb sehr über Verstärkung freuen.
Unsere Trainingszeit ist freitags von 14.30- 16.00 Uhr in der Günther-Kreisel-Halle.

Zum Einstieg in die neue Saison hat die Mannschaft das bronzene Spielabzeichen des DBB abgelegt. Tim
Zimmermann, im Foto vorne links, schaffte sogar die Anforderungen für Silber und zeigt stolz sein neues
Abzeichen und Urkundenheft.

Saisonheft 2009/2010
Bambinis/Spielkreis
Zehn Monate ist es jetzt her, dass wir den Spielkreis wieder neu eröffnet haben. Im November
starteten wir mit nur drei Kindern, von denen uns Janina und Philipp noch heute
erhalten geblieben sind (Lea ist mittlerweile in die U10 aufgestiegen). Heute umfasst
unsere Gruppe schon 14 Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren.

Einmal wöchentlich treffen wir uns in der Günther-Kreisel-Halle zum Spielen und
Spaß haben. Natürlich lernen wir auch spielerisch die Grundlagen des Basketballs
kennen. Die anderthalb Stunden vergehen meist wie im Flug. Mit viel Spaß entwickeln
wir beispielsweise einen Basketballparcours und spielen Balldieb (Dribbelübung) oder Mattenball
(Passübung).

Wir trainieren jeden Freitag von 14.30 Uhr bis 16 Uhr in der Günther-Kreisel-Halle.

Wenn du Lust bekommen hast, dann kannst du gerne mal vorbeikommen. Wir freuen uns über jeden neuen
Mitspieler! 

Zum Spielkreis gehören: Lena, Janina, Maren, Lilly, Rebecca, Amelie, Alexandra, Charlotte, Theresa, Sina, Bastian,
Jonas, Felix & Philipp

Anne & Sina

Saisonheft 2009/2010
Die Jedermannsfrauen

Hinten von links: Ching Steuxner, Heike Heller-Daum, Uli Sommerschuh, Monika Kammer und Simone Reichwein
Vorne von links: Ulla Schmuck, Manuela Böhm, Beatrix Wagner und Birgit Eckstein
Es fehlen: Selina Eckstein, Patricia Compes und Ilka Bechert

Die Jedermannsfrauen

Nachdem wir im letzten Jahr uns zwar zahlenmäßig leicht verbessert haben, im Training dann aber trotzdem oft
nur Drei gegen Drei spielen konnten oder die Mithilfe der vor uns trainierenden Jungs brauchten, haben wir uns
entschlossen, unsere Trainingszeit in der kommenden Saison mit der neu gegründeten 2. Damenmannschaft zu
teilen.

Die eine oder andere Spielerin aus unseren Reihen hat eh die Ambition, doch auch ab und zu am Wochenende
mal wieder ein richtiges Punktespiel zu bestreiten und so sind wir uns sicher, für alle Beteiligten die vorerst beste
Lösung gefunden zu haben.

Saisonheft 2009/2010
Die Jedermannsfrauen
Nun sind wir gespannt, wie die Kombination von jung und älter klappen wird und ob die enge Rehberghalle
vielleicht doch am Ende nicht ausreicht für die neue Frauenpower. Auf jeden Fall sind wir froh, dass es mit dem
Damenbasketball nach nur einem Jahr Flaute schon wieder aufwärts geht und wir wünschen allen Spielerinnen
der Zweiten viel Erfolg in ihrer ersten Saison und uns viel Spaß im gemeinsamen Training.

Verlassen haben uns Carmen Streichsbier (1. Damen) und Anne Schmuck (endgültig in Bamberg heimisch
geworden).

Saisonheft 2009/2010
Die Torros bei der Nationalmannschaft
Besuch des Länderspiels in Karlsruhe!

Gefolgt der Einladung von Dirk Bauermann, machten wir uns am 03.09.2009 auf den Weg zum EM-
Vorbereitungsspiel nach Karlsruhe. Nach dem Umbruch der Nationalmannschaft freuten wir uns schon auf die
Nachwuchsspieler des Kaders. Manche Torros waren ganz verrückt …

In der Halbzeit konnten wir dann auch noch die „Crazy Dunkers“ bewundern, die mit ihren Kunstsprüngen die
Halle begeisterten.

Saisonheft 2009/2010
Die Torros bei der Nationalmannschaft
Nach dem Spiel, wenn auch knapp verloren, warteten die Torros auf die Stars von morgen. Autogramme, Bilder
und unvergessene Momente. Danke auch an die weiteren Betreuer Dirk Widuch und Peter Kahnt.

Eure Manu Schuchmann

Saisonheft 2009/2010
Die Torros bei der Nationalmannschaft

Nationalspieler Steffen Hamann mit Frederik Bark, Max Brauneck, Manuel


Heinze, Dominik Hottes und Tyrone McLaughlin

Südhessen unter sich:


Nationalspieler Robin Benzing
mit Mira Kahnt und Rachel McLaughlin

Nationalspieler Demond Greene mit Frederik Bark, Max Brauneck, Manuel


Heinze, Dominik Hottes und Tyrone McLaughlin

Saisonheft 2009/2010
Spieltermine Damen und Herren
Landesliga Süd Damen Regionalliga Südwest/Nord Herren
20.09.2009 16:00 Uhr Roßdorf Torros – VfR Limburg 13.09.2009 18:00 Uhr SG Mehlingen/KL – Roßdorf Torros
27.09.2009 18:00 Uhr Eintracht Frankfurt 2 – Roßdorf Torros 20.09.2009 18:00 Uhr Roßdorf Torros – DJK Nieder-Olm
11.10.2009 16:15 Uhr PSV Frankfurt – Roßdorf Torros 26.09.2009 18:00 Uhr Baskets Völklingen – Roßdorf Torros
01.11.2009 16:00 Uhr Roßdorf Torros – Aschaffenburg 2 11.10.2009 18:00 Uhr SC Bergstraße – Roßdorf Torros
07.11.2009 18:00 Uhr TV Heppenheim – Roßdorf Torros 01.11.2009 18:00 Uhr Roßdorf Torros – ATSV Saarbrücken
15.11.2009 16:00 Uhr BC Gelnhausen – Roßdorf Torros 08.11.2009 17:30 Uhr TuS Treis-Karden – Roßdorf Torros
21.11.2009 17:00 Uhr Roßdorf Torros – EOSC Offenbach 14.11.2009 18:00 Uhr TV Bad Bergzabern – Roßdorf Torros
28.11.2009 15:00 Uhr TG Hanau – Roßdorf Torros 21.11.2009 19:30 Uhr Roßdorf Torros – BBC Horchheim
05.12.2009 17:00 Uhr Roßdorf Torros – TV Langen 2 29.11.2009 18:00 Uhr Roßdorf Torros – SG Mehlingen/KL
12.12.2009 18:00 Uhr VfR Limburg – Roßdorf Torros 05.12.2009 19:30 Uhr Roßdorf Torros –Kirchheimbolanden
20.12.2009 16:00 Uhr Roßdorf Torros – Eintracht Frankfurt 2 13.12.2009 17:30 Uhr DJK Nieder-Olm – Roßdorf Torros
17.01.2010 14:00 Uhr TV Langen 2 – Roßdorf Torros 10.01.2010 18:00 Uhr Roßdorf Torros – Baskets Völklingen
24.01.2010 16:00 Uhr Roßdorf Torros – PSV Frankfurt 16.01.2010 19:30 Uhr Kirchheimbolanden – Roßdorf Torros
31.01.2010 16:00 Uhr Aschaffenburg 2 – Roßdorf Torros 24.01.2010 18:00 Uhr Roßdorf Torros – SC Bergstraße
20.02.2010 18:00 Uhr Roßdorf Torros – TV Heppenheim 06.02.2010 19:30 Uhr Makkabi Frankfurt – Roßdorf Torros
28.02.2010 16:00 Uhr Roßdorf Torros – BC Gelnhausen 14.02.2010 18:00 Uhr Roßdorf Torros –Makkabi Frankfurt
06.03.2010 15:45 Uhr EOSC Offenbach – Roßdorf Torros 20.02.2010 20:15 Uhr ATSV Saarbrücken – Roßdorf Torros
21.03.2010 16:00 Uhr Roßdorf Torros – TG Hanau 06.03.2010 18:00 Uhr Roßdorf Torros – TuS Treis-Karden
14.03.2010 18:00 Uhr Roßdorf Torros – TV Bad Bergzabern
21.03.2010 18:00 Uhr BBC Horchheim – Roßdorf Torros
Änderungen bei den Spielterminen möglich, aktuelle Spielpläne finden Sie stets auf www.rossdorf-torros.de

Saisonheft 2009/2010
Wir bedanken uns bei…
allen Sponsoren und Personen, die unsere Tombola beim Ortskernfest 2009 großzügig unterstützt haben!

„Steinzeit“ Andrea Schroth Kosmetik Petra Krütten


Alanya Kebab Huas Fa. Nike Deutschland Lindenhoflädchen- Fam. Reimann
Änderungsschneiderei Erdal Fa. Optik Guth Manuela Schuchmann
Asia Wok Fa. Radio-Fernseh Wetterer Medienhaus Darmstädter Echo
Backstation Korndörfer Fa. Thomas Philipps Metzgerei Bitsch
Blende 8 Fa. Wein-Edling GbR Metzgerei Knapp
Blumen-Haas Fam. Dieter Sommerschuh Paracelcus Apotheke
Blumenhaus Purpur Fam. Fred Kreuzer Parfümerie Jasmin
Capelli Mary Mahr Fam. Thomas Schmuck Quelle Shop
DADINA Familie Strohhauer Ratzefummel
Darmstädter Privatbrauerei Familie Ulrich Jähn Rehberg-Apotheke
Der Brotladen, Frau Amman Famlie Brauneck Reinigung Landzettel
Deutsche Bank – Opel Skyliners Firma Bormut der Gute Bäcker Reisebüro Pavillon
Die Bücher Insel Firma Goldwell, Darmstadt Restaurant „Puck“
Eiscafe Rimini Frisieur Ernst Restaurant Costa Verde
Elektroland Früchtehaus USO Restaurant Schützenhof
Fa. Caparol Fußpflege Krämer Restaurant Trattoria Siciliana
Fa. Cassandra Promotion, Groß-Bieberau Gaststätte „Zur Rose“ Restaurant „Zur Sonne“
Fa. Copy Shop Getränke Edling Salon Schuchmann, Fam.Buchberger
Fa. Dörfler Getränkeland Kehr Salon Schwan
Fa. Enviro Chemie Haftpflichtkasse Darmstadt Sonnenstudion Sonnenoase
Fa. Fassmann-Mode Hair design Heike Geiß Sport&Freizeit, Ober-Ramstadt
Fa. FRAPORT Haus der Geschenke Sport-Thieme
Fa. Heizung Enzmann Heinz Roth, Roßdorf TUI- Rossdörfer Reisebüro
Fa. Heizung Jung Klangbild Hörakustik Versicherungsbüro Th. Bickert
Fa. Kebekus Kleine Augenblicke Weinladen Ziro
Fa. Merck Kosmetik Meyer Wildschütz

Saisonheft 2009/2010
Schiedsrichter in Roßdorf
Ohne Schiedsrichter – kein Spielbetrieb: So einfach lautet die Formel
und daher ist es die Pflicht eines jeden Vereins, kontinuierlich für
Nachwuchs zu sorgen. Darüber hinaus folgen die Torros den Traditionen
und stellen viele Schiedsrichter, die überbezirklich zum Einsatz kommen.

Aktuell: erfreulich

Mit Teresa Plauk haben die Torros eine weitere


Nachwuchsschiedsrichterin, sie wird in der Saison 2009/2010 die ersten
Erfahrungen machen dürfen.
Shwekar Osman Omar hat die Schiedsrichter-Ausbildung
bestanden und abgeschlossenen und kann als vollwertige
Schiedsrichterin in die Pfeife blasen.

Dominik Strasser wurde in den Förderkader aufgenommen und wird als vierter Schiedsrichter der Torros
oberhalb der Bezirksliga zum Einsatz kommen.
David Heinrich wird in der kommenden Spielzeit ebenfalls für die Torros pfeifen und sicherlich viele Spiele
übernehmen.
Jonah Sauerwein ist nicht nur als Spieler zu den Torros gekommen und wird unser Schiedsrichterteam
verstärken

Unser aktuelles Schiedsrichterteam: Thilo Bickert, Jochen Gunkel, Michael Gutting, David Heinrich, Jürgen
Henzler, Shwekar Osman Omar, Teresa Plauk, Jonah Sauerwein, Manuela Schuchmann, Louis Schumann, Dominik
Strasser und Isabell Teschke

Neben den Schiedsrichtern soll auch nicht unser Kommissar Klaus Metzger vergessen werden, der unseren
Verein weit über die Landesgrenzen hinaus vertritt und auch international zum Einsatz kommt.

Saisonheft 2009/2010
Trainingszeiten Jugendmannschaften
Jugendmannschaften - männlich
U20 Jugendoberliga David Heinrich DI 19:00 – 20:30 GKH
1990-1993 0177 / 8 04 75 34 MI 20:30 – 22:00 GKH
DO 17:30 – 19:00 ZWH
U16 Bezirksliga Klaus Erzgräber DI 19:00 – 20.30 RBH
1994/1995 0171 / 7 84 53 54 MI 19:00 – 20:30 GKH
U14 Bezirksliga Manuela Schuchmann MO 19:00 – 20:30 RBH
1996/1997 0175 / 5 68 73 50 MI 17:00 – 19:00 RBH
Jugendmannschaften – weiblich
U15 Bezirksliga Manuela Schuchmann MO 17:00 – 19:30 RBH
1995-1997 0175 / 5 68 73 50 MI 17:00 – 19:00 GKH
Minis und Bambinis
Dominik Strasser
U12 MI 16:00 – 18:00 GKH
Louis Schumann
1998/1999 FR 16:00 – 17:30 GKH
0176 / 21 18 82 29
U10 Ulla Schmuck
FR 14:30 – 16:00 GKH
Ab 7 Jahre 06154 / 80 08 34
Bambinis Annemarie Schwarck
FR 14:30 – 16:00 GKH
5 bis 7 Jahre Sina Sauerwein

Saisonheft 2009/2010
Trainingszeiten Seniorenmannschaften
Damen
1. Damen Semin Klisura DI 20:30 – 22:00 GKH
Landesliga Süd 0152 / 08 52 32 68 DO 19:00 – 20:30 ZWH

2. Damen Isabell Teschke DI 20:30 – 22:00 GKH


Landesliga Süd 0176 / 45 00 42 55 DO 19:00 – 20:30 RBH
Herren
1. Herren Heiko Pillhofer DI 20:30 – 22:00 GKH
Regionalliga 0163 / 8 68 75 93 DO 20:30 – 22:00 ZWH

2. Herren David Heinrich DI 19:00 – 20:30 GKH


Bezirksliga 0177 / 8 04 75 34 DO 20:30 – 22:00 ZWH

3. Herren Daniel Rathgeber


MI 20:30 – 22:00 GKH
Kreisliga A 0171 / 7 81 06 47

4. Herren Jürgen Henzler


DO 20.30 – 22:00 RBH
Kreisliga B 06154 / 69 46 71

5. Herren Birgit Stork DI 20:30 – 22:00 RBH


Kreisliga C 0152 /  09 84 97 02 MI 19:00 – 20:30 GKH
Offene Spielstunden für Jedermann und Jederfrau
JederMANN Ansprechpartner: Louis Schumann FR 20:30 – 22:00 GKH

JederFRAU Ansprechpartner: Ulla Schmuck (06154/800834) DO 19:00 – 20:30 RBH

Saisonheft 2009/2010
Impressum

Herausgeber
Abteilung Basketball in der SKG Roßdorf 1877 e.V.
Gerhard Czwikla, Taunusstraße 76, 64380 Roßdorf

Redaktion
Louis Schumann

Anzeigen/-gestaltung
Gerhard Czwikla und Louis Schumann

Layout / Satz
Louis Schumann

Druck
Druckerei Lokay, Reinheim

Covergestaltung
Louis Schumann

Auflage
2500 Exemplare zur Beginn der Spielrunde

Saisonheft 2009/2010
2 Jahre Garantie auf unsere Jungen Sterne.
Das neue Gebrauchtwagenversprechen von Mercedes-Benz in Darmstadt.

Ihre Junge Sterne Vorteile auf einen Blick:


- 2 Jahre Garantie* Junge Sterne. So Mercedes wie am ersten Tag.
- 12 Monate Mobilittsgarantie Mobilo*
- TV/AU jnger als 3 Monate
- Wartungsfreiheit fr 6 Monate (bis 7.500 km)
- Inzahlungnahme Ihres Fahrzeugs garantiert

*Gilt ausschließlich fr Fahrzeuge von Mercedes-Benz nicht lter 6 Jahre und mit max.
120.000 km. Die genauen Garantiebedingungen finden Sie unter
www.darmstadt.mercedes-benz.de .

Mercedes-Benz Niederlassung Darmstadt der Daimler AG, Rheinstraße 100, 64295 Darmstadt, Tel.: 06151/395-0, www.darmstadt.mercedes-benz.de
Jetzt zur TK! Profitieren auch Sie von unseren
erstklassigen Leistungen und Services:

• Anerkannte Naturheilverfahren • Telefonische Soforthilfe auf Auslandsreisen


• Akupunktur für Knie und Rücken • Über 200 Geschäftsstellen bundesweit
• Telefonservice rund um die Uhr • Rehabilitationsberatung
• Bequemer Online-Service • Prämien für Gesundheitsbewusste
• Auf Wunsch Beratung zu Hause • Günstige Zusatzversicherungen
• Rund um die Uhr Ärzte am Telefon • Viele Angebote zum Sparen

• Ehrenamtliche Berater in Unternehmen • Wahltarife je nach Maß

Persönliche Beratung:

Thanh Nguyen, Rheinstr. 95, 64295 Darmstadt


Telefon 06151 - 2987 - 526
Telefax 06151 - 2987 - 500
Mobil 0151 - 145 34 965
E-Mail thanh.nguyen@tk-online.de
30.1/194 01/09
Service
Tel. 06162/93140
www.
kraemer-gross-bieberau.de
Unser
Leistungs-Programm

Audi
Volkswagen
Jahreswagen
Gebrauchtwagen

Leasing
Finanzierung
VVD-Versicherung
Mietwagen

Reparaturwerkstatt
Spezialwerkstatt
Autolackiererei

TÜV & ASU Service im Haus


ARAL Tankstelle

Unsere Öffnungszeiten !
Montag - Freitag von 5.45 bis 20.30 Uhr
Samstag von 7.00 bis 12.30 Uhr

Related Interests