Sie sind auf Seite 1von 2

Ich Spreche Euch an

... durch Bertha Dudde - 15.5.1939

0915 Glaubenslosigkeit .... Chaos .... Not der Erde .... Steuermann ....

Es ist der Zeitpunkt gekommen, da sich alles auflehnet gegen Gott, es ist ein
Chaos in geistiger Beziehung, das alle bisherige Glaubenslosigkeit in den Schatten
stellt; und es ist soweit gekommen, daß auch die Menschen ihren Glauben
verleugnen, die noch ihren Schöpfer anerkannten, jedoch in falscher Rücksichtnahme
sich nunmehr den weltlichen Gesetzen unterwerfen, da ihnen dadurch irdischer
Vorteil zu erwachsen scheint.

Noch ist es dem freien Willen des Menschen überlassen, sich zu entscheiden, und es
können daher jene Menschen ihr Handeln nicht verantworten dem Schöpfer gegenüber,
doch wird es auch so weit kommen, daß gezwungen ist, seinen Glauben zu verleugnen,
wer der Welt dienet, denn ihm stehen sonst keine Möglichkeiten zu, den irdischen
Anforderungen gerecht zu werden.

Und so warne Ich nochmals, nicht um irdischen Vorteils willen Mich dahinzugeben,
denn wer gewährleistet euch, daß ihr euch irdischen Gutes erfreuen könnt? .... Und
wer hat das gesamte Schicksal der Menschheit in der Hand, und wer kann euch führen
auch aus irdischer Not? ....

Nur eure Glaubenslosigkeit kann es zuwege bringen, daß ihr abfallet von Mir, denn
ihr erkennt Mich nicht mehr, ihr schaltet Mich ganz aus und zimmert euch euer
Erdenleben selbst. Und doch werdet ihr es erfahren müssen, daß Sich der Schöpfer
des Himmels und der Erde nicht verleugnen läßt, ihr werdet Seine Hand spüren, und
das in wenig erfreulicher Weise, auf daß ihr Seiner nicht vergesset, sondern
erwacht aus dem geistigen Schlafe.

Die Welt will Diener des Mammons großziehen, sie ist immer nur darauf bedacht, im
Menschen alles Geistige zu töten, und es wird dies sich so entsetzlich auswirken,
wenn die große Not einsetzet, denn es ist dann der Mensch völlig hilflos und
verlassen, so er nicht Einen weiß, zu Dem er sich hilfesuchend wenden kann. Und es
wird unter ihm und um ihn alles zusammenbrechen, was ihm bisher Halt und Stütze
war ....

Die irdische Welt wird wankend werden und keine Sicherheit bieten für das Leben
des einzelnen, und nur der wird stark und nicht hilflos sein, der wahrhaft gläubig
zum Vater des Alls emporblickt und Ihm sein Schicksal anvertraut ....

Ich weiß Meine Kinder und behüte sie, und Ich will auch der Schwachen gedenken,
die ihren Willen noch nicht völlig dienstbar machen den irdischen Geboten .... Ich
will ihren Willen stärken, auf daß sie noch in letzter Stunde ihren wahren Vater
erkennen und Ihm die Ehre geben. Noch ist eine Gnadenzeit gewährt, und die Not der
Erde wird sie euch künden .... nützet diese und suchet Zuflucht in dieser zum
himmlischen Vater, denn Er allein kann euch Hilfe bringen in jeder Not; doch gehet
nicht achtlos darüber hinweg, wenn euch außergewöhnliche Erscheinungen zu denken
geben ....

Bringet alles in Zusammenhang mit der Not der Zeit, die ihr Menschen allein euch
heraufbeschworen habt durch eure Glaubenslosigkeit .... Maßt euch nicht an, euch
eine eigene Glaubensrichtung zu schaffen .... Ihr bringt euch nur selbst dadurch
in das Verderben und werdet die Macht Dessen spüren, Der über euch steht.

Und darum erkennt, wo ihr hinsteuert, und suchet euer Lebensschifflein noch in den
rechten Kurs zu lenken .... lasset Mich euer Steuermann sein, und werfet den
Glaubensanker aus .... lasset euch von der Liebe treiben und leget selbst alle die
Hände an, auf daß ihr euer Ziel, die ewige Heimat, sicher erreichet und euch im
Hafen göttlicher Liebe geborgen fühlen könnt ....

Amen

— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung —


Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte
usw.
im Internet unter: www.bertha-dudde.info