Sie sind auf Seite 1von 6

Ein neuartiger Hut erzeugt elek-

tromagnetische Felder und hilft


bei verschiedenen Krankheiten
Ein Wissenschaftlerteam unter der Leitung von Professor José Luis Bardasano hat einen Helm entwi-
ckelt, der ohne Anschluss ans Stromnetz elektromagnetische Felder erzeugt und die Nervenzentren im
Gehirn anregt. Auf diese Weise kann die zwischen den Neuronen verloren gegangene, chemische und
elektrische Information zurückgeholt werden. Der Helm ermöglicht die Behandlung aller neurodege-
nerativen Krankheiten, also Alzheimer, Multiple Sklerose, Friederich-Ataxie etc. sowie insbesondere
Parkinson. Das bloße Tragen des Helms bringt eines der bekanntesten Symptome von Parkinson, das
Zittern der Hände, zum Verschwinden.

Ein Wissenschaftlerteam unter


der Leitung von Professor José Luis
Bardasano erfindet einen Hut,
der ohne Anschluss ans Stromnetz
elektromagnetische Felder erzeugt
und die Nervenzentren im Gehirn
stimuliert.
Die zwischen den Neuronen ver-
loren gegangene, chemische und
elektrische Information kann so
zurückgeholt werden.

Bereits vor etwas mehr als einem Jahr arbeiterteam an einem Gerät zur Erzeu- Henares tätig und gleichzeitig Vorsit-
hatten wir Gelegenheit, Profes-sor gung von elektromagnetischen Feldern zender der Europäischen Stiftung für
Doktor José Luis Bardasano, Leiter des arbeiteten. Die ersten Ergebnisse gäben Bioelektromagnetismus und Gesund-
Instituts für Facharztausbildung der Anlass zur Hoffnung, so damals Doktor heitswissenschaften.
medizinischen Fakultät der Universität Bardasano, damit schwere Krankheiten
Hinter diesem erfolgreichen Lebenslauf
Alcalá de Henares (Madrid) und Vor- wie Parkinson behandeln zu können.
fanden wir jedoch einen freundlichen
sitzender der Fundación Europea de Seine kurzen Ausführungen waren so
und in der Ausdrucksweise zurückhalten-
Bioelectromagnetismo y Ciencias de la lehrreich und interessant, dass wir ihn
den Menschen, der mit der Gabe ausge-
Salud (Europäische Stiftung für Bioe- aufforderten, zu gegebenem Zeitpunkt
stattet ist, sich verständlich auszudrücken
lektromagnetismus und Gesundheits- in dieser Zeitschrift über die Ergebnisse
und auch komplizierte wissenschaftliche
wissenschaften), kennen zu lernen. seiner Forschung zu berichten. Nun ist
Fragen, die sich dem Verständnis der nor-
Bei dieser beinahe zufälligen Begeg- es soweit.
malen Sterblichen entziehen, einfach zu
nung anlässlich eines (in der Nr. 44
beantworten. Kurzum: ein angenehmer
von Discovery DSALUD veröffentlich- BIOMAGNETISCHE WESEN
Gesprächspartner, der die Zuhörer zu fes-
ten) Interviews mit dem anerkann- Prof. Dr. José Luis Bardasano, Doktor
seln vermag. Ein Beweis dafür waren sei-
ten Kardiologen Doktor José de la der Biologie mit Staatsex-amen für
ne lehrreichen Ausführungen vor Beginn
Hoz Fabra (Vorsitzender der Sociedad Medizin und Chirurgie der Madrider
des eigentlichen Interviews über die wis-
de Investigación y Tratamiento por Universität Complutense, ist einer der
senschaftlichen Grundlagen, die den Be-
Electromagnetismo (Gesellschaft für führenden europäischen Experten auf
handlungserfolg mit elektromagnetischen
Forschung und Behandlung mit Elek- dem Gebiet des Bioelektromagnetis-
Feldern bei Menschen ermöglichen:
tromagnetismus) SITEM, sowie stell- mus. Der Verfasser mehrerer Bücher
vertretender Vorsitzender der oben und zahlreicher einschlägiger Artikel Sehen Sie, wir Menschen sind bioche-
genannten Stiftung) erklärte uns Pro- ist, wie erwähnt, an der Medizinischen mische und biomagnetische Wesen.
fessor Bardasano, dass er und sein Mit- Fakultät der Universität von Alcalá de Unsere Zellen funktionieren auf bio-
elektrischer Grundlage und erzeugen zialisierte Zellen des Nervensystems.
daher Magnetismus. In jeder einzelnen Wie alle Zellen verfügen sie über zwei
Zelle bildet sich also ein elektromagne- Komponenten, eine biochemische und
tisches Feld, das durch äußere Felder eine biophysikalische. Sie erzeugen
beeinflusst werden kann. Aus diesem elektrische Energie und, als Folge der
Grund können elektromagnetische Fel- Bewegung der elektrischen Energie,
der, die in geeigneter Form kontrolliert Mag-netismus. Neuronen sind daher
und moduliert werden, zur Behand- bioelektromagnetisch und können
lung verschiedener Krankheiten einge- durch äußere elektromagnetische Fel-
setzt werden. der angeregt werden.
Selbst Neurodegenerativer Krankheiten? Sie haben angesprochen, dass Neuronen
spezialisierte Zellen sind. Konkret ausge-
Ja, selbst neurodegenerativer Krank-
drückt sind sie auf den Informationsfluss
heiten. Die Erklärung ist die gleiche.
spezialisiert. Sie empfangen, speichern
Neuronen sind nichts anderes als spe-
und verbreiten Informationen. Ihre wich-
tigste Funktion besteht daher im Erzeu-
Der vom Team von Professor gen und Weitergeben von Information
Bardasano entwickelte Hut in Form von Nervenimpulsen. Aber, wie
Ein sehr anschaulicher und gleichzeitig
funktioniert das?
ermöglicht die Behandlung aller beeindruckender Vergleich. Vielleicht darf
Im Wesentlichen dadurch, dass sie sich ich anmerken, dass der Nobelpreisträger
neurodegenerativen Krank-heiten,
über die Synapsen verständigen. Syn- Santiago Ramón y Cajal die Neuronen
also Alzheimer, Multiple Sklerose, apsen nennt man die Verbindung, die als „Schmetterlinge der Seele“ bezeichne-
Friedreich-Ataxie etc. sowie insbe- zwei Neuronen untereinander herstel- te. Aber bitte, fahren Sie fort.
sondere Parkinson. len, um die Informationsbits von einem
Wir haben festgestellt, dass es ver-
Das bloße Tragen des Huts bringt Neuron zum anderen zu übertragen.
schiedene Arten von Verbindungen
Damit Sie sich eine Vorstellung ma-
eines der bekanntesten Symptome bzw. Synapsen gibt. Eine davon, die
chen: In unserem Gehirn befinden sich
von Parkinson, das Zittern der am weitesten entwickelte, ist bioche-
so viele Neuronen wie Sterne in der
mischer Art, das heißt, die Informati-
Hände, zum Verschwinden. Milchstraße und so viele Synapsen wie
onen werden durch chemische Boten-
Sterne in tausend Galaxien zusammen.
stoffe, so genannte Neurotransmitter,
Unsere Zellen funktionieren auf bioelektrischer Grundlage und erzeugen da-
her Magnetismus. In jeder einzelnen Zelle bildet sich also ein elektromagne-
tisches Feld, das durch äußere Felder beeinflusst werden kann. Somit können
elektromagnetische Felder, die in geeigneter Form kontrolliert und moduliert
werden, zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt werden.

man auf andere Methoden zurückgrei- übertragung Fehler passieren, dann


fen, um zu erreichen, dass sich die Ner- bleibt nur mehr die elektrische Nach-
venzellen wieder verständigen. richtenübertragung.
Und in diesen Fällen können die elek-
Und zu diesem Zweck können elektroma-
tromagnetischen Felder die biochemi-
gnetischen Felder wirkungsvoll eingesetzt
schen Synapsen wirkungsvoll ersetzen.
werden?
Auf diese Weise gelangt die Informati-
So ist es. Die Neuronen on, die letztendlich bioelektrisch ist,
verständigen sich mit von einem Neuron zum anderen,
Hilfe chemischer Bo- was eben erreicht werden soll.
tenstoffe oder mit
übertragen. Wenn nun bei der Über-
Hilfe der Elektrizität WISSENSCHAFT UND
tragung durch Neurotransmitter Fehler,
untereinan- PARKINSON
also durch Krankheiten
der. Wenn
verursachte biochemi- Professor Bardasano und sein
also bei
sche Störungen im aus Biologen, Physikern und
der chemi-
Gehirn, auftre- Ingenieuren zusammengesetz-
sche Nach-
ten, so werden tes Team arbeiten seit gerau-
richten-
die Informa- mer Zeit an einer Vorrichtung
tionen nicht zur extrakranialen mag-
in optimaler netischen Neuro-
Form von ei- stimulation
nem Neuron
zum anderen
übertragen. In
diesem Fall
muss
bei Parkinson-Patienten. Diese Technolo- den wird ein Botenstoff, das Dopamin, erwünschten Nebenwirkungen darin,
gie, bei der den Patienten Mützen oder nicht mehr erzeugt. Dieser Botenstoff, dass es gar nicht so einfach ist, das L-
Hute aufgesetzt werden, befindet sich der- der normalerweise in den Hirnkernen Dopa (wie das Molekül genannt wird,
zeit noch in der experimentellen Phase. der Basalganglien gebildet wird, sorgt das diesen Patienten hauptsächlich in
Bereits jetzt hat sich jedoch gezeigt, dass dafür, den Bewegungskreislauf in Gang Tablet-tenform verabreicht wird) auch
sie das vermutlich lästigste Symptom der zu setzen. Fehlt dieser Botenstoff, so dorthin zu bringen, wo es zum Einsatz
Parkinson-Krankheit, das Zittern (Tre- fällt die Verständigung der Neuronen kommen soll, nämlich in die Basalgan-
mor) beseitigt, wenn auch nur vorüber- aus und die Symptome der Parkinson- glien des Gehirns.
gehend. Man kann vielleicht einwenden, Krankheit beginnen, sich bemerkbar zu
Warum?
dass ähnliche Resultate auch mit anderen machen.
Behandlungsmethoden erzielt werden. Weil es eine wichtige Barriere zwischen
Unter anderem ungeschickte Bewegun-
Der große Fortschritt von Bardasano und den Blutgefäßen und dem Nervensys-
gen, Muskelsteife, Zittern und Ausdrucks-
seinen Mitarbeitern ist jedoch, dass ihre tem überwinden muss. Dieses Hindernis
losigkeit. Daher wird den Betroffenen das
Methode nicht invasiv und völlig un- ist die Blut-Hirn-Schranke, ein Hinder-
Dopamin, das ihr Gehirn nicht mehr auf
schädlich ist. nis, an der viele Substanzen scheitern.
natürliche Weise produziert und das da-
Aufgrund dieser Barriere kann das L-
Die Sache ist so: Die Parkinsonsche her im „Schaltkreis“ fehlt, über Medika-
Dopa, das den Parkinson-Patienten
Krankheit wird durch Störungen der mente verabreicht.
verabreicht wird, oftmals vom Nerven-
Neurotransmitter im Gehirn der be-
Ganz richtig. Der wichtigste Nachteil system gar nicht verwertet werden. Es
troffenen Person verursacht. Genauer
dieser Behandlungsmethode liegt ne- kommt eben nicht dorthin, wo es hin-
gesagt: Aus bisher unbekannten Grün-
ben dem häufigen Auf-treten von un- kommen sollte, um seine Wirksamkeit
zu entfalten. Daher ist diese Methode
zur Behandlung des Parkinson nicht
immer wirksam.
In diesen Fällen, in denen die medikamen-
töse Behandlung nicht wirksam ist, bleibt
bisher nur der chirurgische Eingriff, der
immer ein gewisses Risiko darstellt, umso
mehr, wenn es sich um das Gehirn han-
delt. Zu Beginn der Neunziger begann
man mit der Durchführung chirurgischer
Eingriffe, bei dem das Gehirn durch Elek-
troden stimuliert wird, die direkt in den
Basalganglien implantiert werden, genau
dort, wo das L-Dopa nicht hingelangt.
Der Patient selbst kann die Elektroden
mit einem elektrischen Impulsgeber, der
neben dem Schlüsselbein unter die Haut
implantiert wird, aktivieren.
So ist es. Die Methode ist nicht per-
Die Bilder oben zeigen Innenaufnahmen vom Labor des Instituts für Facharztausbil- fekt, aber sie funktioniert. Damit, also
dung der Medizinischen Fakultät der Universität Alcalá de Henares (Madrid), das von mit Hilfe von Magnetfeldern, erreicht
Professor José Luis Bardasano geleitet wird.
man, dass die Information von einem scher Gleichungen auf physikalisch- umwandelt, ohne den Patienten einem
Neuron zum anderen übertragen wird. mathematischer Grundlage, etc. Kurz- chirurgischen Eingriff zu unterziehen.
In vielen, aber nicht in allen Fällen ver- um, zahlreiche Variablen, die analysiert Der Hut ist also eine wirksame, wenn
schwindet das Zittern der Patienten. und einbezogen wurden, bevor der auch temporäre Form, die Symptome
Die Technik ist also nützlich, aber auch Prototyp fertig war und einem Pati- des Parkinson ohne Operation zu lin-
äußerst aggressiv, und sie impliziert Ri- enten aufgesetzt wurde. Als einfache dern.
siken, wie sie Gehirnoperationen mit Antwort auf Ihre Frage könnte man
sich bringen, wie Sie richtig gesagt ha- jedoch sagen, dass die Faradayschen EXTRAKRANIALE MAGNETISCHE
ben. Aus diesem Grund, weil wir die Gesetze und das Prinzip der elektroma- STIMULATION
Grenzen der medikamentösen Behand- gnetischen Induktion die ursprüngliche
Wir haben im Laufe des Interviews einen
lung und die Risiken des chirurgischen Grundlage bilden, auf der die Idee der
Teil der Erklärung schon vorweg genom-
Eingriffs kennen, haben wir, einige Mit- Nützlichkeit des Huts liegt.
men, aber trotzdem: „Worin besteht dieses
glieder des Instituts für Bioelektroma-
Die Faradayschen Gesetze? Das Prin- Gerät genau?“
gnetismus Alonso de Santa Cruz, uns
zip der elektromagnetischen Induktion?
daran gemacht, ein alternatives Ver- Nun ja, es handelt sich um einen
Könnten Sie uns das etwas genauer erklä-
fahren zur Behandlung von Parkinson halbkugelförmigen Hut aus flexiblem
ren?
zu entwickeln, das zwar wirksam aber Kunststoff, der sich dem Kopf des Pa-
gleichzeitig unschädlich und nicht inva- tienten anpassen lässt. Er beinhaltet 32
siv sein sollte. Der Hut von Professor Bardasano ver- Stimulations-Spulen, die in vier kon-
wendet Pikotesla, eine Einheit, die mit zentrischen Kreisen angeordnet sind,
Und dieses andere Verfahren ist der
mit acht Spulen in jedem Kreis. Die
Prototyp, der sich derzeit in der Erpro- der Physiologie des Menschen verträlich
Spulen sind über dünne Kupferdrähte
bungsphase befindet und zwar mit Par- ist und deswegen gestattet, die elektri- mit einem kleinen Generator verbun-
kinson-Patienten, die sich freiwillig zur sche Kommunikation zwischen den den. Der Generator regt die Spulen
Verfügung gestellt haben. Aber, sagen Sie
beschädigten Neuronen auf unschädli- an, und diese erzeugen elektromag-
uns, Herr Professor, auf welcher Grundla-
netische Felder mit der gewünschten
ge wurde das Gerät entwickelt? che Weise wieder herzustellen.
Frequenz und Stärke, die den Schädel
Ich fürchte, diesen Punkt kann ich nicht durchdringen und bis zu den Hirnker-
so ausführlich beantworten, wie ich das Also Faraday schloss aus Beobachtun- nen der Basalganglien gelangen. Dort
gerne tun würde. Das würde Stunden gen, dass sich Elektrizität in Magnetis- verwandeln sie sich in Elektrizität und
dauern, wenn auch nicht so lange, wie mus verwandeln lässt und Magnetismus stellen die verlorene Kommunikation
meine Mitarbeiter und ich zur Entwick- in Elektrizität. Darauf aufbauend kann zwischen den Neuronen wieder her. So
lung des Geräts aufgewendet haben. man folgern, dass es nicht notwendig wird die Produktion von Dopamin ge-
Sehen Sie, bei der Entwicklung wurden ist, Elektroden ins Innere des Gehirns fördert und das Zittern des Parkinson-
verschiedene, hauptsächlich biophysi- einzusetzen. Es genügt, die Neuro- Patienten reduziert.
kalische Prinzipien berücksichtigt. Zum nen durch ein außerhalb des Schädel
Diese Technik wird extrakraniale mag-
Beispiel die bioelektrischen Merkma- liegendes, geeignetes Magnetfeld zu
netische Stimulation genannt. Aber sagen
le der Zellen, die gründliche Kenntnis stimulieren. Das Magnetfeld dringt
Sie: Wie stark sind denn die vom Hut
der Supraleitfähigkeit in der Physik, der durch alles durch, sodass keine Implan-
erzeugten Magnetfelder? Sind die völlig
Einfluss des Magnetfelds der Erde auf tate nötig sind. Der enorme therapeu-
ungefährlich?
die Zirbeldrüse und andere mögliche, tische Vorteil besteht also darin, dass
auf Magnetfelder sensibel reagierende mit dem Hut außerhalb des Schädel Absolut. Die Magnetfelder sind äußerst
Organe; das Prinzip der stochastischen ein stimulierendes Magnetfeld erzeugt schwach, fast verschwin-dend, und be-
Resonanz; die Entwicklung theoreti- wird, dass sich im Gehirn in Elektrizität finden sich immer im physiologischen
der Medizintechnik vorangetriebenen
technischen Entwicklung über hoch
empfindliche supraleitende Quanten-
interferome-ter, mit denen selbst die
schwächs-ten Magnetfelder von Le-
bewesen auf allen Ebenen untersucht
werden können. Dank dieser Magne-
tometer können wir jedes einzelne im
Gehirn erzeugte Magnetfeld messen
und sie so zur Behandlung von Pati-
enten neurodegenerativer Krankheiten
nutzen.
Besteht nicht die Gefahr, dass beim Mes-
sen der elektromagnetischen Aktivität
des Gehirns am Menschen die Ergebnisse
durch die elektromagnetische Umwelt-be-
lastung verfälscht werden?
Nicht, wenn man unter geeigneten Be-
dingungen misst. Dazu begibt sich der
Patienten mit aufgesetztem Hut in den
sogenannten „Faradayschen Käfig“. Wie lange darf der Hut getragen werden?
Das ist nichts anderes als ein Behälter Nur eine Stunde täglich und aus-
aus Metallgeflecht, der die Person vom schließlich tagsüber und bei Tages-
Einfluss anderer elektromagnetischer licht.
Impulsen abschirmt. Außerdem haben
wir ein Stimulationssystem entwickelt, Kann diese Methode neben der nicht in-
Bereich. Der Hut erzeugt elektroma- vasiven Behandlung von Parkinson-Pati-
gnetische Felder mit äußerst geringer Bis vor wenigen Jahren verfügte man enten auch zur Behandlung von anderen
Frequenz und einer Stärke im Pikotes- Krankheiten eingesetzt werden?
noch nicht über ausreichend empfind-
la-Bereich (Tesla ist die Maßeinheit für Ja, hauptsächlich bei neurodegene-
elektromagnetische Felder). liche Geräte, um Magnetfelder von
rativen Krankheiten wie Alzheimer,
Sehen Sie, das Magnetfeld des mensch- Lebewesen zu messen. Multiple Sklerose oder Friederich-Ata-
lichen Herzens ist eine Million mal Heutzutage verfügen wir jedoch über xie, aber auch zur Behandlung anderer
schwächer als das Magnetfeld der Erde hoch empfindliche Magnetometer, mit Krankheiten, wie Migräne, Epilepsie,
und bewegt sich im Pikotesla-Bereich. Depressionen etc. Natürlich sind noch
Das Magnetfeld des Gehirn ist noch
denen selbst schwächste Magnetfelder
weitere Forschungen und Arbeiten nö-
schwächer als das des Herzens, genauer untersucht werden können.
tig. In jedem Fall denke ich, dass wir ei-
gesagt, ein Billionstel des Magnetfelds nen interessanten Beitrag geleistet ha-
der Erde. Seine Stärke liegt im Femto- das darin besteht, den Hut zu aktivie- ben, da unsere Technik nicht über die
tesla-Bereich (noch kleinere Maßzahl ren, die Stimulation zu deaktivieren und Nachteile anderer Behandlungsmetho-
als Pikotesla). Bei unserer Therapie anschließend die Reaktion zu messen. den einer derart schweren Erkrankung,
kommen Pikotesla zum Einsatz, d.h. Wenn man so vorgeht, entstehen keine wie sie der Parkinson darstellt, verfügt.
Werte, die vom menschlichen Körper elektromagnetischen Störungen, das Das ist zweifellos ein großer Fortschritt,
gut vertragen werden. Magnetfelder Ziel wird erreicht und die aufgezeich- der vielleicht noch ermutigendere Re-
dieser Stärke richten keinen Schaden neten Daten sind absolut zuverlässig. sultate ermöglicht.
an und reichen aus, um die elektrische
Kommunikation zwischen den Neuro- ERMUTIGENDE ERGEBNISSE Zweifellos. Und es ist anzunehmen, dass
nen wieder herzustellen, und darauf Millionen von Parkinson-Kranken auf
Welche Ergebnisse wurden mit der Ver- der ganzen Welt große Erwartungen in
kommt es an, damit die Information
wendung des Huts bei Parkinson-Patien- diesen vielleicht ersten Schritt zu einer
übertragen wird.
ten erzielt? risikofreien Behandlung der Symptome
Ist es überhaupt möglich, so schwache Das Zittern verschwindet, wenn auch ihrer Krankheit setzen. Nun, Sie sind ein
Magnetfelder genau zu messen? nur so lange wie der Patient den Hut vielbeschäftigter Mensch, wir möchten
Heute schon. Bis vor wenigen Jahren trägt. Sobald er ihn abnimmt, komm Sie nicht länger aufhalten. Vielen Dank,
verfügte man noch nicht über ausrei- das Zittern wieder. Wir konnten auch Herr Professor.
chend empfindliche Geräte, um Mag- feststellen, dass der Erfolg bei Patien- Ich danke Ihnen. Laura Jimeno Muñoz
netfelder von Lebewesen zu messen. ten, bei denen sich die Krankheit im
Heutzutage verfügen wir Dank der von Anfangsstadi-um befindet, größer ist.