You are on page 1of 9

MISSION JEAN BAPTISTE

www.johnbaptistmission.org
E.mail: missionjeanbaptiste@yahoo.fr
13 BP: 79 Lome-Togo Tel. +228 9632785

John Baptist Mission


Öffentlicher BRIEF und PETITION
Branch for Germany
Creative-Music-Concept « We live on MJB Mission Jean Baptiste –
one earth – Soldarity is possible » Vertretung für Deutschland

for REFUGEES in NEED in Germany Branch for the United Kingdom


Vertretung für Groß Britannien
Hilfe für Flüchtlinge mittels Musik und
Kreativität
Andreas Klamm, Französisch-deutscher
Oberbürgermeister der Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor,
Kreativ- und Flüchtlings-Stadt Gesundheits- und Krankenpfleger,
Mannheim Missionsleitung, Missionar, Nachrichten-
Dr. Peter Kurz und Ehefrau Korrespondent

Rathaus E 5 c/o
68159 Mannheim Schillerstr. 31
Telefon (Sekretariat): 0621 293-9300 D 67141 Neuhofen
oder 9302 Deutschland
Telefax: 0621 293-9700 Tel. 0 6236 416 802
E-Mail: peter.kurz@mannheim.de Tel. 0 62 36 48 90 44
email:

An alle andreasklamm@hotmail.com
* Studenten, Studentinnen
* Musiker, Musikerinnen September 22, 2009
* Chöre
* Kirchen-Chöre
* Lied-Texter und Texterinnen
* Sänger und Sängerinnen
* Komponisten und Komponistinnen
* Musik-Produzenten und
Produzentinnen
* Künstler und Künstlerinnen
* Musik-Studenten und Musik-
Studentinnen
* Medien-Produzenten und Medien-
Produzentinnen

in der Kreativ- und Flüchtlings-Stadt


Mannheim

Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Flüchtlings-Hilfe für Flüchtlinge aus dem Iran

Kreativ-Projekt-Konzept für die Menschen und Flüchtlinge in der Stadt


Mannheim

« Lied aus Mannheim für Flüchtlinge in der Kreativ- und Flüchtlings-Stadt


Mannheim und in Deutschland » Arbeits-Titel « We live on one earth –
Solidarity is possible »

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz !


Sehr geehrte Musiker und Musikerinnen in der Stadt Mannheim !
Sehr geehrte Musik-Produzenten und Produzentinnen der Stadt Mannheim !
Sehr geehrte Damen und Herren der Pop-Akademie in Mannheim !
Sehr geehrte Damen und Herren Chorleiter der Chöre und Kirchen-Chöre in der
Stadt Mannheim !

Sicher sind Sie zum Teil bereits zur Situation von Flüchtlingen in der Stadt
Mannheim informiert, die bei bestehender GEFAHR der TODESSTRAFE in der
Gefahr sind von Deutschland aus in den Iran abgeschoben zu werden.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Karlsruhe hat die Anträge auf Asyl
für zwei Christen aus dem Iran und einem Musiker aus dem Iran abgelehnt mit der
Begründung, die zum christlichen Glauben konvertierten Flüchtlinge aus dem Iran
und der Musiker, der sich mit Friedens-Liedern gegen den Atom-Krieg und für
Frieden, Demokratie und Menschenrechte engagiert ... »könnten sich bei der
Regierung der Islamischen Republik im Iran entschuldigen ».

Es ist bereits bei deutschen Behörden und öffentlich bekannt, dass die
Regierung des Iran solche Entschuldigungen NICHT akzeptiert.

Damit sind zwei Mitglieder der Evangelischen Kirche Deutschland in Mannheim und
ein Musiker in LEBENSGEFAHR im Falle der Abschiebung mit der TODESSTRAFE
im Iran bedroht zu sein.

Sicherlich wissen Sie, dass die französische Journalistin und Studentin Clotilde Reiss
aus Frankreich und viele weitere Menschen im Iran sich immer noch in den
Gefängnissen befinden, leider auch die beiden jungen Frauen Mariam (27) und
Marzieh (30), die zum christlichen Glauben konvertierten und dafür jetzt auch
mit der TODESSTRAFE im Iran bedroht werden und sich im Gefängnis
befinden (vergleiche unten stehenden Bericht der BILD-Zeitung vom 30.August
2009)

Daher hat die Vertretung für Deutschland, Vertretung für Groß Britannien der
internationalen Jüdisch-Christlichen John Baptist Mission of Togo bereits eine
schriftliche Petition bei Bundespräsident Dr. Horst Köhler, beim Deutschen
Bundestag in Berlin, beim Landtag Baden-Württemberg in Stuttgart und beim
Bundesverfassungs-Gericht in Karlsruhe für einen SOFORTIGEN ABSCHIEBE-
STOPP für Flüchtlinge AUS DEM IRAN eingereicht.

Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Die Forderung und das Engagement des SOFORTIGEN ABSCHIEBE-STOPP für
Flüchtlinge aus dem IRAN hat auch der Innenminister von Rheinland-Pfalz, Karl-
Peter Bruch gestellt und unterstützt diese Forderung.

Es ist eine Bürger-Pflicht aller Menschen in Deutschland, die Demokratie, Freiheit


und Menschenrechte unterstützen für sich für einen ABSCHIEBE-STOPP für
Flüchtlinge zu engagieren, die aus Deutschland in Länder abgeschoben
werden sollen, in denen diese die TODESSTRAFE oder Gefängnis droht.

Neben der politischen und rechtlichen Arbeit halten wir auch die Arbeit und
Organisation der SOLDARITÄT mit Flüchtlingen aus dem Iran für sehr wichtig.

Da die Flüchtlinge aus dem Iran, die jetzt im Angesicht der Todesstrafe von der
Abschiebung aus Deutschland bedroht sind sich in Mannheim befinden, bitten wir
hiermit öffentlich werter

Herr Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und Ihre werte Ehefrau,

• alle Musiker und Musikerinnen


• alle Musik-Produzenten und Produzentinnen
• alle Chöre
• alle Kirchen-Chöre der Stadt
• alle Sänger und Sängerinnen der Stadt Mannheim
• alle Song-Schreiber und Song-Schreiberinnen
• alle Lied-Texter und Lied-Texterinnen
• * alle Musik-Studenten und Studentinnen
• * die Angehörigen der Pop-Akademie in Mannheim

für die Solidarität für Flüchtlinge in der Kreativ- und Flüchtling-Stadt Mannheim
und in Deutschland

möglichst schnell eine Lied-Produktion auch in Würdigung des Engagements


von Michael Jackson zu realisieren, nach der Vorgabe von « We are the
world », zur Zeit haben wir den Arbeitstitel « We live all together on one earth –
Solidarity is possible » zu schreiben, zu produzieren und für die internationale
Distribution als Single-Auskopplung zur Verfügung zu stellen.

Wichtig ist dabei, dass auch, wenn gleich Flüchtlinge in Deutschland NICHT arbeiten
dürfen, der IRANISCHE MUSIKER für Demokratie, Frieden, Freiheit und
Menschenrechte beteiligt wird.

Er hat international bereits mehrere Lieder für den Frieden in englischer Sprache
veröffentlicht. Vielleicht könnte ein Refrain seiner Lied-Text

in ein FRIEDENS- und Solidaritäts-Lied für Mannheim

in eine Musik-Produktion

einbezogen werden.

Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Daher bitten wir werter Herr Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz eine Sonder-
Ausnahme-Genehmigung für den Musiker aus dem Iran zu erteilen, damit er an
der Musik-Produktion ein « Frieden- und Solidaritäts-Lied aus Mannheim für die
Flüchtlinge in Deutschland und in der Welt » auch mittels OB-Genehmigung
legitimiert offiziell mitarbeiten kann und darf.

Die John Baptist Mission of Togo, Vertretung für Deutschland und Vertretung für
Groß Britannien hoffen darauf, dass alle mitwirkenden Künstler, Künstlerinnen,
Musiker, Musikerinnen, Chöre, Kirchen-Chöre auf ihre Gagen verzichten und der
Erlös mittels einem gemeinnützigem Verein

« Artists and People for Solidarity » (Künstler und Menschen für Solidarität)

direkt ohne bürokratischen Verwaltungs-Aufwand an die Flüchtlinge bevorzugt in der


Stadt Mannheim und die Anwälte der Flüchtlinge in der Stadt Mannheim verteilt wird
und bei eiligen Notfällen auch, je nach Einnahmen auch als aktive und
unkomplizierte Flüchtlings-Hilfe für Flüchtlinge in Not in Deutschland zu Gute kommt,
um schnelle, unbürokraftische Hilfe zu leisten.

Der oben genannte Verein müsste noch gegründet werden und wir bitten Sie heute
schon freundlich, für einige Ämter mit Ihrer Ehefrau zur Verfügung zu stehen. Wir
hoffen sehr darauf, dass auch Wolfgang Raufelder Mitglied des Vereines wird und
möglichst viele Künstler und Künstlerinnen der Stadt Mannheim und Umgebung,
gerne auch Journalisten und Journalistinnen und Menschen, die für Solidarität,
Frieden, Freiheit und Hilfe für Flüchtlinge in Not mit Kreativität helfen wollen.

Werter Herr Dr. Peter Kurz mit Ihrer freundlichen Unterstützung und die Ihrer werten
Ehefrau und von Wolfgang Raufelder und Studenten und Studentinnen und
Künstlern und Künstlerinnen, vielleicht werden auch die Söhne Mannheims e.V.
dabei sein, kann bereits in wenigen Wochen ein sehr schönes Solidaritäts- und
Friedens-Lied für die Hilfe von Flüchtlingen in Not entstehen, das auch den
Menschen in der Creative- und Flüchtlings-Stadt Mannheim helfen wird.
Die Kollegen der Tageszeitung « Bild » und der Verein Sabanti e. V. berichteten
bereits am 30. August 2009 über die drohende TODESSTRAFE für Mariam (27) und
Marzieh (30). Beide Frauen befinden sich im Gefängnis in Evin in der Stadt
Teheran im Iran. Die Frauen befinden sich nur deshalb im Gefängnis, weil diese
den christlichen Glauben angenommen haben !

Die Zeugin und Menschenrechts-Aktivistin Sabatina James sagte öffentlich


aus: „Im Iran werden jedes Jahr fast 90.000 gläubige Christen verfolgt, gefoltert
und getötet. Religionsfreiheit gibt es dort nicht. Wer nicht an den Islam glaubt,
wird ausgelöscht.“

Vergleiche:

http://www.bild.de/BILD/news/2009/08/31/hinrichtung-iran-frauen/droht-tod-
weil-sie-zum-christentum-konvertiert-sind.html

http://www.sabatina-ev.de/Start.html

http://www.petitiononline.com/090109/petition.html
Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Einen Zwang zum Glauben an den Islam würde in Deutschland gegen das
Grundgesetz, Religionsfreiheit und zudem gegen die Allgemeine Erklärung der
Menschenrechte proklamiert 1948 durch die Vereinten Nationen, 1948, ratifiziert
durch Deutschland verstoßen !

Die universelle ALLGEMEINE ERKLÄRUNG der MENSCHENRECHTE proklamiert


durch die Vereinten Nationen ist auch in Deutschland gültig und von Deutschland
ratifiziert.

Wir bitten Sie im Rahmen einer unbürokratischen Hilfe-Leistung mit guter Kreativität
und Menschlichkeit den von der Abschiebung bedrohten Flüchtlingen aus dem Iran
zu helfen und dazu beizutragen, dass die TODESSTRFAFE an den Flüchtlingen im
Iran nicht vollzogen wird.

Dies ist recht einfach zu erreichen, in dem den bedrohten Flüchtlingen eine
Aufenthalts-Genehmigung, ein Bleiberecht oder eine Duldung gewährt wird bis wir
gemeinsam rechtlich und politisch einen ALLGEMEINEN ABSCHIEBE-STOPP für
Flüchtlinge aus dem IRAN auf nationaler Ebene erreicht haben werden.

Auf der kreativen und menschlichen Seite sind wir nach kurzer Beratung sofort einig
geworden, dass eindeutig die Studenten, Studentinnen, Musiker, Musikerinnen, die
Menschen und Sie werter Herr Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und Ihre Ehefrau in
der Stadt Mannheim schnell unbürokratisch und kreativ helfen können.

Wenn das Lied ein guter Erfolg werden sollte, könnte Mannheim im guten Sinne mit
einem Lied für Frieden und Solidarität zur Hilfe für Flüchtlinge in Deutschland und in
der Welt zu einem guten Welt-Ruhm gelangen – doch darum geht es sicher nicht in
erster Linie. In erster Linie erscheint uns die Hilfe für Menschen aus dem Iran in
schwerster Not die von der Abschiebung bedroht sind und aus dem Iran flüchten
mussten sehr wichtig und im Vordergrund.

Das Lied für Freiheit und Solidarität soll ein guter und voller Erfolg werden ! Dazu
arbeiten wir bereits hart, zum Teil Tag und Nacht.

Wir bitten hiermit noch einmal eindringlich aufgrund der zur Zeit schwer
einschätzbaren Situation im Iran für Asyl-suchende Menschen und Flüchtlinge aus
dem Iran und aus Ländern in denen Menschen die Todesstrafe droht aufgrund ihres
Engagements für Frieden, Freiheit, Menschenrechte und Demokratie oder aufgrund
der Annahme des christlichen Glaubens oder eines anderen Glaubens, generell bis
zur besseren Einschätzung der Situation im IRAN einen ALLGEMEINEN
ABSCHIEBE-STOPP für Flüchtlinge und Asyl-suchende Menschen aus dem
Iran zu beschließen und den ANTRÄGEN statt zu geben.

Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Artikel 18

Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses
Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die
Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen,
öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und
Kulthandlungen zu bekennen.
Artikel 19

Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses
Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über
Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und
Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.
Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Vereinte Nationen, proklamiert 1948,
New York, United States of America, universell gültig – allerdings nicht von allen
Staaten ratifiziert und wird auch nicht von allen Staaten eingehalten. Deutschland hat
die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ratifiziert.

Die Jüdisch-Christliche internationale John Baptist Mission of Togo, Gründer ist


Reverend Yawovi Elisha Nyonato in Lome in Togo in Afrika, wirkt und arbeitet NICHT
kommerziell und versucht unbürokratisch, schnell und unkompliziert Menschen in Not
ungeachtet ihres Glaubens-Bekenntnisses international zu helfen. Leider verfügt die
Mission nicht über die dringend erforderlichen Finanzmittel, weshalb wir sehr viel
KREATIV-ARBEIT leisten.

Im inter-religiösen Dialog-Arbeits-Kreis der internationalen Mission, die seit dem Jahr


2008 auch eine Vertretung für Deutschland und eine Vertretung für Groß Britannien
hat, arbeiten Menschen unterschiedlichsten Glaubens gemeinsam für Brüderlichkeit,
Schwesterlichkeit und Menschlichkeit, das ist Deutschland in Anbetracht der
historischen Verantwortung nach den Schrecken des Holocaust und des Zweiten
Weltkrieges zum FRIEDEN in der Welt verpflichtet den Menschen in der Welt
schuldig.

Innerhalb weniger Monate konnten wir zum Beispiel auch von Deutschland aus das
internationale

MJB Media Education Network (MJB Medien Bildungs-Netzwerk) aufbauen, dessen


Hilfe bereits international in Anspruch genommen wird.

Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters


internationales Medienprojekt für die Menschenrechte
international Media-Project for Human Rights
www.radiotvinfo.org
www.menschenrechtsreporter.blogspot.com

Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Zur öffentlichen Petition für die Unterstützung von Flüchtlingen die
mitgezeichnet werden kann geht es hier:

http://www.petitiononline.com/090109/petition.html

Die ÖFFENLICHE PETITION « ABSCHIEBE-STOPP für Flüchtlinge aus dem


Iran » wird unterstützt von

1. Julia Kouchaki, 53111 Bonn: « Bitte unterstützen Sie das iranische Volk in seinem
friedlichen, kreativen und mutigen Protest, damit das Leid und das Blutvergießen
nicht umsonst war. Danke! »
2. CODE e. V., www.code-ev.org, 10717 Berlin, Verein für Menschenrechte und
Demokratie, Berlin
3. Nader, Hedaiat, 50393 Köln: « Die Würde der Menschen ist unantastbar ».
4. Mehdi Fard, Berlin: « Keine Abschiebung für iranische Flüchtlinge und
Asylbewerber »
5. Tighbakhsh, Tiba, Berlin

Vergleiche:

http://www.bild.de/BILD/news/2009/08/31/hinrichtung-iran-frauen/droht-tod-
weil-sie-zum-christentum-konvertiert-sind.html

http://www.sabatina-ev.de/Start.html

http://www.petitiononline.com/090109/petition.html

Wir hoffen heute sehr darauf, dass die Flüchtlinge in Not in Mannheim und
Deutschland nicht nur Ihre werte Unterstützung finden, sondern auch die Ihrer
Ehefrau und aller Künstler und Künstlerinnen in der Stadt Mannheim als ein Zeichen
der Soldarität für Demokratie, Freiheit, Frieden, die Einhaltung der Menschenrechte
und den Schutz von Flüchtlingen, die als Botschafter des FRIEDENS aus Ländern
fliehen müssen, in denen diese aufgrund ihres Glaubens oder Engagements für
Frieden, Freiheit, Demokratie und Menschenrechte verfolgt werden.

Shalom !

Mit freundlichem Gruß

Liberty and Peace NOW! Human Rights


Reporters

international media project for Human


Andreas Klamm-Sabaot, Französisch- Rights
deutscher Journalist, Rundfunk-Journalist, internationales Medien-Projekt für
Autor, Redaktionsleitung, Menschenrechte
Gesundheits- und Krankenpfleger,
Missionsleitung, Missionar, Nachrichten- www.radiotvinfo.org
Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Korrespondent John Baptist Mission, www.menschenrechtsreporter.blogspot.com
internationale Dienste www.humanrightsreporters.wordpress.com
Vertretung für Deutschland – * Founded in 2006 – gegründet 2006
Vertretung für Groß Britannien
Gründer Reverend Yawovi Nyonato
Lome, Togo, West Afrika
John Baptist Mission, Togo, Africa
www.johnbaptistmission.org
www.missionjb.org

Books by Andreas Klamm (Andreas Klamm-Sabaot) journalist, French-German


broadcast journalist, author, writer and independent Television- Radio and
Film producer since 1984 ( Bücher von Andreas Klamm [Andreas Klamm-
Sabaot], Journalist, Rundfunk-Journalist, Schriftsteller, Autor und freier
Fernseh- Radio- und Film Produzent seit 1984)

France (Frankreich)

Liberty, Peace and Media: Amy Goodman And The Freedom Of The Press -
Excellent Journalists In Extraordinary Times, Books on Demand Gmbh; Paris,
France; (Februar 2009), 276 pages (Seiten), Author: Andreas Klamm, Journalist.
Language: English / German (Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual); ISBN-10:
2-8106-0269-7 , ISBN-13: 978-2-8106-0269-8. 19,49 Euro

Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters 2, Human Rights, abuses
and violations of Human Rights, international understanding, Editeur BOD Paris,
France, (February 2009), 280 pages (Seiten). Author: Andreas Klamm, Journalist,
Language: English / German (Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual); ISBN-10:
2-8106-0427-4, ISBN-13: 9-782-8106-0427-2. 19.49 Euro

Germany (Deutschland)

Liberty, Peace and Media: Amy Goodman - Excellent Journalists In


Extraordinary Times, Books on Demand Gmbh; Norderstedt, Deutschland; (Februar
2009), 264 pages (Seiten). Author: Andreas Klamm, Journalist. Language: English /
German, (Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual); ISBN-10: 3-8370-7473-0,
ISBN-13: 978-383707473. 18,90 Euro

Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters :: Medienprojekt


Menschenrechts-Reporter, Edition 2008, No. 1, Human Rights, abuses and
violations of Human Rights, international understanding: Books on Demand Gmbh;
Edition 1, (October 2008), 272 pages (Seiten). Author: Andreas Klamm, Journalist.
Language English / German (Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual), ISBN-10:
3-8370-7243-6 , ISBN-13: 978-3-8370-7243-3. 19,99 Euro

British Newsflash Magazine :: Magazin-Buch: Edition 2008, No. 1, Themen und


Berichte aus Politik, Soziales und Gesellschaft, Issues from politics, social affairs
and society, 200 pages (Seiten). Author: Andreas Klamm, journalist, Publishing
house /Publishing centre: Books on Demand Gmbh; Edition 1, (June 2008),
Language: German / English (Sprachen: Deutsch mit weiteren Artikel in englischer
Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël
Sprache), ISBN-10: 3-8370-4600-1, ISBN-13: 978-3-8370-4600-7. 28,90 Euro

Die Kinder der John Baptist Mission in Togo: Mission und Hilfe für Kinder, (The
children of the John Baptist Mission in Togo: Mission and help for children),
200 pages (Seiten), Author: Andreas Klamm, Journalist, Publishing house /
Publishing centre: Books on Demand Gmbh; Edition 1, (August 2008), Language:
English, German and articles by co-authors in the French language. (Sprachen:
Deutsch und mit Artikel von Co-Autoren in französischer und englischer Sprache),
ISBN-10: 3-8370-5762-3, ISBN-13: 978-3-8370-5762-1. 15,99 Euro

Notre mission, réssuscité les nations mortes comme l’a fait Jean Baptiste envers Israël