Sie sind auf Seite 1von 4

Abbildungsverzeichnis

Bild 1

Pyramide von Kaplan/Norton

 

37

Bild 2

Beispiel einer Strategy Map eines Gemeinderates

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

37

Bild 3

Die Modifikation der Balanced Scorecard für Non-Profit-

 

Organisationen

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

38

Bild 4

Die strategiefokussierende Organisation

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

39

Bild 5

Der Aufbau des EFQM-Modells

 

41

Bild 6

Der unternehmerische Regelkreis

 

43

Bild 7

Einteilung von Kennzahlen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

48

Bild 8

Extrinsische und intrinsische Kennzahlen

 

49

Bild 9

Das Spannungsdreieck aus Qualität, Zeit und Kosten

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

53

Bild 10

Zusammenhang Qualität/Kosten/Zeit

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

54

Bild 11

Der 6-Schritte-Ansatz für Qualitätsverbesserungsprojekte

 

59

Bild 12

Vorgehensweise für internes Assessment

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

63

Bild 13

Ergebnisdarstellung des Assessments im Spinnendiagramm

 

65

Bild 14

Identitätsmodell von Organisationen

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

69

Bild 15

Vorgangsweise im Prozessmanagement

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

70

Bild 16

Dienstleistungsprofil

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

70

Bild 17

Prozesslandkarte

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

71

Bild 18

Prozessliste

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

72

Bild 19

Prozessabgrenzung

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

73

Bild 20

Prozessstrukturplan

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

73

Bild 21

Prozessaufgabenplan

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

74

Bild 22

Prozessfunktionendiagramm

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

74

Bild 23

Prozesskennzahlenplan

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

75

Bild 24

Formular zur Erfassung der Kundenzufriedenheit

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

75

Bild 25

Beispiel einer Prozesslandkarte im Anlagenbau

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

78

Bild 26

Grafische Darstellung des Bewertungsergebnisses einer Musterfirma .

83

Bild 27

Übersicht über das Geschäftsprozessmodell der gesamten

 

Unternehmensorganisation

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

86

Bild 28

Übersicht PEx-Prozess

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

87

Bild 29

Die Einbettung des Sub-Prozesses „Errichtung und Installation“ in

 

den PEx-Prozess

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

90

Bild 30

Prozessdiagramm für Errichtung und Installation

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

92

Bild 31

Die Kennzahlen im Bereich Errichtung und Installation

 

93

Bild 32

Die Haupt-, Neben- und Hilfsleistungen im Hotel

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

100

Bild 33

Die grundlegenden Abteilungen im Hotel

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

100

Abbildungsverzeichnis

195

Bild 34

Die ISO-zertifizierten Bereiche im Ibis-Hotel

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

101

Bild 35

Safe-Depotschein

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

104

Bild 36

Das Organigramm des Hotel de France

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

106

Bild 37

Zeitlinie für die Notfallbewältigung

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

116

Bild 38

Struktur eines operativen Notfallmanagementsystems

 

117

Bild 39

Prinzip der Quantifizierung von Prozessfunktionen durch

 

standardisierte Prozesselemente/Zeitbausteine

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

122

Bild 40

Systematische Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen

 

124

Bild 41

Prinzip der analytischen Personalbedarfsermittlung

 

125

Bild 42

Auftragsformular

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

129

Bild 43

Kalkulationsformular

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

129

Bild 44

MTM-Analyse: Prozesselemente

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

129

Bild 45

Personalbedarfsermittlung: Auftragsabwicklung – Ist

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

132

Bild 46

MTM-Analyse: Prozessbausteine

 

135

Bild 47

Personalbedarfsermittlung: Auftragsabwicklung – Soll

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

136

Bild 48

Kennzahlen: Auftragsabwicklung

 

137

Bild 49

Ist/Soll-Vergleich des Auftragsbearbeitungsprozesses – Teil 1

 

.

.

.

.

.

.

138

Bild 50

Ist/Soll-Vergleich des Auftragsbearbeitungsprozesses – Teil 2

.

.

.

.

.

.

139

Bild 51

Der Sales-Prozess in einem Softwarehouse

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

142

Bild 52

Beispiel – Warenübernahme

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

155

Bild 53

Beispiel – Personalgesundheit

 

156

Bild 54

Die Blätterteiganalyse als Beispiel für die Gefahrenanalyse

 

157

Bild 55

Klinische Prozesse

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

160

Bild 56

Beispiel einer Prozesslandkarte für ein Diagnosezentrum

 

162

Bild 57

Der primäre klinische Workflow

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

163

Bild 58

Der primäre klinische Workflow für ein Diagnosezentrum

 

164

Bild 59

Der Logistikprozess

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

169

Bild 60

Referenz-Prozessmodell

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

181

Bild 61

Prozess-Levelkonzept

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

182

Bild 62

Verknüpfung der Geschäftsprozesse

 

186

Bild 63

Kernprozesse des CRM

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

186

Bild 64

Prozesskategorien des CRM

 

187

Bild 65

Kernprozesse des SCM

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

188

Bild 66

Prozesskategorien des SCM

 

189

Bild 67

Prozessmodell des SCM

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

190

Bild 68

Kernprozesse des PLM

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

190

Bild 69

Prozesskategorien des PLM

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

191

Bild 70

Prozessmanagement-Rollen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

193

196

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1

Arten von betriebswirtschaftlichen Kennzahlen

 

48

Tabelle 2

Bewertung der verbindlichen Qualitätselemente

65

Tabelle 3

Ausschnitt aus dem Projektauftrag

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

68

Tabelle 4

Tabelle für die Festlegung des Dokumentationsumfanges

.

.

.

.

.

.

.

80

Tabelle 5

Verbale Beschreibung der Ist-Situation eines Standortes

 

82

Tabelle 6

Die Meilensteine im PEx-Prozess

 

87

Tabelle 7

Aufgabeneinteilung der Rollen/Stellen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

88

Tabelle 8

Übersicht Fragebogen für Kundenzufriedenheitsbewertung

 

89

Tabelle 9

Rollen-Aktivitäten-Diagramm für Errichtung und Installation

 

.

.

.

93

Tabelle 10

Personalkostensätze

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

130

Tabelle 11

Bearbeitungszeiten je Funktionsträger

 

131

Tabelle 12

Branchen-Themen, Trends und Standards identifizieren

 

147

Tabelle 13

Abschätzen der Verkaufsinformationen über das Unternehmen .

 

147

Tabelle 14

Feststellen der Geschäftsbedürfnisse auf höchster Ebene

 

147

Tabelle 15

Geschäftserwartung analysieren/evaluieren

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

148

Tabelle 16

Sonstige Kennzahlen

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.