Sie sind auf Seite 1von 2

Name

Name deutsch Kornel-Kirsche


Andere dt. Namen Dirndlstrauch, Gelber Hartriegel,
Botanischer Name Cornus mas
Pflanzenfamilie Hartriegelgewächse (Cornacea)
Aussehen
Größe 2 bis 6 m
Blütenfarbe Gelb
Blütenform An Kurztrieben kleine, kugelige Dolden,
Einzelblüte besitzt Hochblatthülle mit 4
kurzen, spitzen Blütenblättern
Blütenduft leicht
Blätter Erscheinen nach den frühen Blüten,
gegenständig, ganzrandig, ei-lanzettlich,
beidseitig grün
Samen 1 – 2 cm lange, olivenförmige, leuchtend
rote, saftige Steinfrucht
Essbare Verwechslungsmöglichkeit Weißdornfrüchte
Giftige Verwechslungsmöglichkeit Heckenkirsche
Vorkommen
Standort An Waldrändern, in Hecken auf kalkigem,
warmen Boden, frosthart, trockenresistent,
anspruchslos
Pflanzengesellschaft Schlehdorn, Weißdorn, Faulbaum,
Heckenrosen
Verbreitung Europa, bis ca. 1100 m Seehöhe
Lebenszyklus
Jährigkeit Ausdauernd
Blütezeit Anfangs März bis Ende April
Sammelzeit Blätter Mai
Sammelzeit Blüten März
Sammelzeit Wurzeln, Rinde ganzjährig-
Sammelzeit Früchte Spätherbst
Essbarkeit
Essbare Teile Früchte, Blätter, Blüten
Geschmack Rote, nicht ganz erntereife, knackige
Früchte schmecken sauer wie Zitronen,
dunkelrote, sich leicht vom Stängel
lösende sind saftig, aromatisch süß
Verwendung Blüten, Blätter und Winterknospen
frisch als Salatzugabe, frisch und
getrocknet als fruchtig schmeckenden Tee.
Früchte ergeben leuchtend rote
Nahrungsmittel: Oliven, Saft, Essig,
Marmelade bzw. Konfitüre, getrocknet als
Zugabe zu Früchtetees, werden auch zum
Färben verwendet.
Holz: Drechselarbeiten, Spazierstöcke,
Werkzeugstiele, Speichen, Sprossen.
Rinde, Wurzel und Blätter als
astringierender Tee und zum Gerben
Verwendungshinweise Früchte nicht ganz erntereif für Oliven, für
die übrigen Verwendungen die Vollreife
abwarten.
Das Holz ist so hart („männlich“= mas),
dass es nicht schwimmt, aber sehr gut
polierbar ist.
Inhaltsstoffe Organische Säuren, Zucker, Mineralstoffe,
Pektin, Anthocyane, viele Vitamine,
besonders Vitamin C hältig
Lagerung Die Früchte halten sich im Kühlschrank 1
Woche, können ohne Vorarbeiten
eingefroren und auch bei 40°- 50°
getrocknet werden. Blüten, Blätter, Rinde,
Wurzel trocknen
Volkskundlich gebraucht Rinde, Wurzeln und Blätter zum Gerben
und als Tee gegen Durchfall, Blüten,
Blätter, Früchte für Saft, aromatische
Spirituosen, Wein und für aromatische,
Fieber senkende, Durchfall stillende Tees
Erntetechnik Nicht ganz reife Früchte (für Oliven)
händisch pflücken, für die Ernte der reifen
Früchte, die sich sehr leicht vom Stiel
lösen, ein Tuch auf den Boden ausbreiten
und die Kornel-Kirschen herunter schütteln
– wie bei der Olivenernte !
Nahrungsqualität Durch die positiven, konzentrierten
Inhaltsstoffe als
Nahrungsergänzungsmittel sehr wertvoll!
Hinweis Durch ihre frühe Blüte – sie blüht vor der
Forsythie – ist der anspruchslose
Dirndlstrauch ein wertvolles Bienengehölz
und ein freundlicher Anblick, auch in der
Vase. Die Zweige können übrigens gut als
Barbara-Zweigerl genommen werden!
Allgemeine Informationen
Geschützt Nein
Interessantes Pfahlbauten-Funde zeigen, dass die Kornel-
Kirsche bereits in der Steinzeit gegessen
wurde. In der römischen Literatur wird sie
öfters als besonders nützliches Holz für
Waffen (Lanze des Romulus!) und als
Leckerei erwähnt. Bei Hildegard von
Bingen und Paracelsus wird sie als
Heilmittel genannt.
Giftig Nein
Produkte aus der Pflanze/Rezepte Wildobst-Marmelade

Kornel-Oliven

Winterlicher Wildpflanzen-Salat

Kornel-Kirschen-Essig

Hi, David, diese Rezepte findest du bei zfn !!!