Sie sind auf Seite 1von 5

TECHNOLOGISCHE UNIVERSITÄT KAUNAS KTU) ARCHITEKTUR- UND BAUINSTITUT (ASI)

WISSENSCHAFTLICHES LABOR FÜR BAUWÄRMEPHYSIK

Notifzierte Einrichtung Nr. 2018

PRÜFPROTOKOLL Nr. 105 F/12 A

25. Oktober 2012

2018 PRÜFPROTOKOLL Nr. 105 SŠ F/12 A 25. Oktober 2012 BANDYMAI ISO/IEC 17025 Nr. LA. 01.031

BANDYMAI

ISO/IEC 17025

Nr. LA. 01.031

Seite (Seiten)

1 (5)

Bestimmung der Luftschalldämmung

(Bezeichnung der Prüfung)

Prüfung durchgeführt nach: LST EN ISO 10140-2:2010 Akustik. Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand. Teil 2: Messung der Luftschalldämmung.(ISO 10140-2:2010); LST EN ISO 10140-1:2010 Teil 1:

Anwendungsregeln für bestimmte Produkte (ISO 10140-1:2010); LST EN ISO 10140-4:2010 Teil 4:

Messverfahren und Anforderungen (ISO 10140-4:2010); LST EN ISO 10140-5:2010 Teil 5:

Anforderungen an Prüfstände und Prüfeinrichtungen (ISO 10140-5:2010).

(Nummer des Normativdokumentes bzw. Beschreibung der Prüfmethode bzw. -ordnung, Toleranz der Prüfergebnisse)

Produkt: Gepresster Strohblock. Maße: Breite 890mm, Höhe 2050mm, Stärke 490mm. Das System: im Holzrahmen gepresstes Stroh verputzt auf einer Seite mit 30mm starker Lehmschicht. Auf der anderen Seite bedeckt mit 60mm starker Schicht aus STEICO Protect (Inthermo) Holzwatte.

(Bezeichnung, Kennzeichen des Normativdokumentes bzw. Beschreibung, Erkennungsweisen)

Auftraggeber:

UAB “ECOCOCON“, Dievogalos km., Dievogalos g. 69, Kauno raj.

(Benennung und Anschrift)

Hersteller:

UAB “ECOCOCON“, Dievogalos km., Dievogalos g. 69, Kauno raj.

Prüfergebnisse:

(Benennung und Anschrift)

Kennziffer und Maßeinheit

Prüfmethode

Prüfergebnisse

R w (C; C tr ; C 100-5000 ; C tr,100-5000 ), dB

LST EN ISO 717-1:1999

54 (-1;-3; 0;-3;) dB

Luftschalldämmung

Prüfort:

Eingang der Proben:

KTU ASI Wissenschaftliches Labor für Bauwärmephysik

(Benennung des Prüflabors)

25.10.2012

Prüfdatum:

25.10.2012

Entnahme

der

durch den Auftraggeber. Probenentnahmebericht Nr. 105/12,

13.12.
13.12.

2012

Proben :

Sonstige

Antrag vom

25.10.
25.10.

2012, Zeichnungen

Information:

(beliebige Abweichungen, weitere Prüfungen, Ausnahmen und beliebige Information in Verbindung mit der entsprechenden Prüfung)

Anlagen:

1 Messergebnisse, 2 Schematische Darstellung von Messkammern, 3 Probe im Querschnitt

(Nummern und Bezeichnungen von Anlagen)

Technischer Leiter:

J. Ramanauskas

(bestätigt die Prüfergebnisse)

(Unterschrift)

(V., Name)

Prüfung durchgeführt von:

V. Dikavičius

(technisch zuständig für die Prüfung)

(Unterschrift)

(V., Name)

/Stempel/

Die Ergebnisse des Prüfprotokolls beziehen sich nur auf die geprüften Proben. Die Teile des Protokolls dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Labors nicht vervielfältigt werden.

KTU ARCHITEKTŪR- UND BAUINSTITUT Wissenschaftliches Labor für Bauwärmephysik

Einbau und Messung

PRÜFPROTOKOLL Nr.105 SŠF 12 A

2 (5)

Die Probe wurde von den Mitarbeitern des wissenschaftlichen Labors für Bauwärmephysik in den Hohlraum (2100x910 mm) der Trennwand zwischen zwei Schallkammern eingebaut. Die Einbauzeichnung der Probe ist in der Anlage 2 beigelegt. Die Luftschalldämmung wurde unter Verwendung von einem integrierten Präzisionsschallpegelmessgerät-Analysator, Positionsmikrophon und Rundstrahl-Lautsprecher bestimmt.

Prüfverfahren und Prüfeinrichtungen Die Luftschalldämmung R wurde bei der Durchführung von Messungen nach LST EN ISO 10140-1:2010 [1], LST EN ISO 10140-2:2010 [2], LST EN ISO 10140-4:2010 [3], LST EN ISO 10140-5:2010 [4] bestimmt. Der Wert der Luftschalldämmungskennziffer R w wurde nach LST EN ISO 717-1:1999 [5] bestimmt. Die Mauerstärke von nebeneinanderliegenden Kammern beträgt 0,25 m. Die Stärke des Mauerwerks, welches beide Kammern umhüllt, beträgt 0,38 m. Die Fußbodenmaße der Kammer, von wo aus das Signal gesendet wird, betragen 4,94,8 m und die Höhe der Kammer beträgt 3,53,0 m (die Decke geht stufenweise nach unten). Die Fußbodenmaße der Kammer, wo das Signal empfangen wird, betragen 4,84,3 m und die Höhe der Kammer beträgt 3,53,0 m (die Decke geht stufenweise nach unten). Der Rauminhalt der Kammern betragen entsprechend 80 und 68,56 m 3 .

Messeinrichtungen:

Schallpegelmessgerät-Analysator L&D (Larson & Davis) 2800B Nr.0527; Diffusfeldmikrofon L&D 2560 Nr.2572; Primärverstärker PRM900C Nr.3782; Diffusfeldmikrofon L&D 2560 Nr.2546; Primärverstärker PRM900C Nr.3777 Eichzertifikat VMC Nr.794567 AV 3.3-00-807, 2011-03-07; akustisches Eichgerät L&D CAL200 Nr.0712 Eichzertifikat VMC Nr.794566 AV 3.3-00-806, 2011-

03-07;

Rundschall-Lautsprecher Leistungsverstärker Positionierungssystem des Mikrofons Relative Feuchte- und Temperaturmessgerät Messgerät für statischen Druck

gefertigt auf Auftrag gefertigt auf Auftrag gefertigt auf Auftrag Testo 615, Nr 3070000244Gb Barometer Aneroider Nr. 1685

Quellen [1] LST EN ISO 10140-1:2010 Akustik. Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand. Teil 1. Anwendungsregeln für bestimmte Produkte. [2] LST EN ISO 10140-2:2010 Akustik. Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand. Teil 2. Messung der Luftschalldämmung. [3] LST EN ISO 10140-4:2010 Akustik. Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand. Teil 4. Messverfahren und Anforderungen. [4] LST EN ISO 10140-5:2010 Akustik. Messung der Schalldämmung von Bauteilen im Prüfstand. Teil 5. Anforderungen an Prüfstände und Prüfeinrichtungen.

[5] LST EN ISO 717-1:1999 Akustik – Bewertung der Schalldämmung in Gebäuden und von Bauteilen. Teil 1. Luftschalldämmung.

Verteilung Auftraggeber

Original

KTU ASI, SŠFM Labor

Original

Kontaktperson:

Vidmantas Dikavičius, Tel. +370 37 350799

Die Ergebnisse des Prüfprotokolls beziehen sich nur auf die geprüften Proben. Die Teile des Protokolls dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Labors nicht vervielfältigt werden.

TECHNOLOGISCHE UNIVERSITÄT KAUNAS KTU)

KTU ARCHITEKTŪR-

ARCHITEKTUR- UND BAUINSTITUT (ASI)

UND BAUINSTITUT

Wissenschaftliches Labor für

(ASI) UND BAUINSTITUT Wissenschaftliches Labor für B A N D Y M A I ISO/IEC 17025

BANDYMAI

ISO/IEC 17025

Nr. LA. 01.031

3 (5)

PRÜFPROTOKOLL Nr.105 SŠF 12 A

WISSENSCHAFTLICHES LABOR FÜR BAUWÄRMEPHYSIK

Bauwärmephysik

Notifzierte Einrichtung Nr. 2018

PRÜFPROTOKOLL Nr. 105 F/12 A 25. Oktober 2012

Messergebnisse

Anlage 1

Schalldämmung, R, nach ISO 10140-2

Prüfung durchgeführt nach:

(Bezeichnung der Prüfung)

LST EN ISO 10140-1:2010, LST EN ISO 10140-2:2010, LST EN ISO 10140-4:2010, LST EN ISO 10140-5:2010

(Nummer des Normativdokumentes bzw. Beschreibung der Prüfmethode bzw. -ordnung, Toleranz der Prüfergebnisse)

Hersteller:

UAB “ECOCOCON“, Dievogalos km., Dievogalos g. 69, Kauno raj.

(Benennung und Anschrift)

Auftraggeber:

UAB “ECOCOCON“, Dievogalos km., Dievogalos g. 69, Kauno raj.

(Benennung und Anschrift)

Produkt:

Gepresster Strohblock

(Bezeichnung, Kennzeichen des Normativdokumentes bzw. Beschreibung, Erkennungsweisen)

Probe eingebaut durch: Labormitarbeiter

Beschreibung von Prüfeinrichtung, Probe und Prüfablauf anhand LST EN ISO 10140-2:2002:

Prüfraum:

horizontal 1,91 m 2 18,0 o C

Relative Luftfeuchte:

56,0

%

Fläche der Probe S:

Statischer Druck:

0,102 MPa 68,56 m 3

Lufttemperatur:

Rauminhalt der Signalempfangskammer:

Prüfdatum:

2012-10-25

 

Benennung des Instituts:

KTU ASI Wissenschaftliches Labor für Bauwärmephysik

Frequenz

R, dB

f, Hz

1/3 Oktave

50

 

63

80

100

41,5

125

40,9

160

45,0

200

46,8

250

46,6

315

47,8

400

48,8

500

50,0

630

50,3

800

50,8

1000

55,4

1250

55,4

1600

54,4

2000

60,3

2500

60,1

3150

59,5

4000

62,0

5000

66,2

70 60 50 40 30 20 10 0 Schalldämmung R, dB 63 80 100 125
70
60
50
40
30
20
10
0
Schalldämmung R, dB
63
80
100
125
160
200
250
315
400
500
630
800
1000
1250
1600
2000
2500
3150
4000
5000

Frequenz

Bewertung nach LST EN ISO 717-1:1999 R’ w (C; C tr ) = 54 (-1;-3) dB; C 50-3150 = dB; C tr,50-5000

= dB;

C 100-5000 =

0 dB; C tr,100-5000 = -3 dB;

Prüfung durchgeführt von:

V.Dikavičius

(technisch zuständig für die Prüfung)

(V., Name)

( Unterschrift)

Die Ergebnisse des Prüfprotokolls beziehen sich nur auf die geprüften Proben. Die Teile des Protokolls dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Labors nicht vervielfältigt werden.

KTU ARCHITEKTŪR- UND BAUINSTITUT Wissenschaftliches Labor für Bauwärmephysik

PRÜFPROTOKOLL Nr.105 SŠF 12 A

4 (5)

Schematische Darstellung von Messkammern

Anlage 2

SCHALLKAMMERN

Probe bandinys Positionsmikrofon pozicionuojamas mikrofonas Schallempfangskammer Schallsendekammer Priimamo garso
Probe
bandinys
Positionsmikrofon
pozicionuojamas
mikrofonas
Schallempfangskammer
Schallsendekammer
Priimamo garso kamera
Siunčiamo garso kamera
Vertikalschnitt
vertikalus pjūvis
Versperrter Hohlraum
užblokuota anga durims
für Türeinbau
įstatyti
Horizontalschnitt
horizontalus pjūvis

Die Ergebnisse des Prüfprotokolls beziehen sich nur auf die geprüften Proben. Die Teile des Protokolls dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Labors nicht vervielfältigt werden.

KTU ARCHITEKTŪR- UND BAUINSTITUT Wissenschaftliches Labor für Bauwärmephysik

Querschnitt der Probe

PRÜFPROTOKOLL Nr.105 SŠF 12 A

5 (5)

Anlage 3

Gepresstes Stroh 400 mm STEICO Protect Faserplatte Lehmputz 30 mm Kantholz 45x45 Gerippe aus Kantholz
Gepresstes Stroh 400 mm
STEICO Protect
Faserplatte
Lehmputz 30 mm
Kantholz 45x45
Gerippe aus Kantholz
95x45

Abb.1. Querschnitt der Wand

Die Ergebnisse des Prüfprotokolls beziehen sich nur auf die geprüften Proben. Die Teile des Protokolls dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Labors nicht vervielfältigt werden.