Sie sind auf Seite 1von 10

DER KLEINE

CYBERNETZ RATGEBER

Kurz-URL Dienste

2009
© CNETZ.NET
Inhaltsverzeichnis

Einleitung............................................................................ 3
Bit.ly (http://bit.ly/XXXXX) ............................................. 4
IS.gd (http://is.gd/XXXXX) ............................................. 5
BR.st (http://br.st/XXXX) ............................................... 6
Klik.us (http://klik.us/XXXX) ........................................... 7
Metamark.net (http://xrl.us/XXXX) ............................... 7
Notlong (http://XXX.notlong.com) ............................... 8
Shorl (http://shorl.com/XXXXXXX) ................................ 9
Einleitung
Es begann alles im Jahre 2002, als der Dienst
TinyURL startete. Der damalige Zweck war, aus
langen Newsgroup Postings Kurzadressen zu
machen.

Wann genau der Hype zu Kurzadresse aufkam, ist


offiziell nicht genau bekannt. Man kann davon aber
ausgehen, dass auch Twitter seinen Beitrag dazu
geleistet hat. Heute gibt es hunderte URL-
Umleitungsdienste. Angefangen vom damals
größten TinyURL bis hin zu kleineren Anbietern wie
URLrelay oder gar IS.gd.

Die meisten unterscheiden sich stark. So hat


beispielsweise TinyURL nie offiziell Statistiken für
die Kurzadressen angeboten. Ein schwerer Fehler,
den andere – mittlerweile grössere – Anbieter
schnell beseitigt haben.

Jahre später kam man dann auf die Idee auch


Internetadressen zu kürzen. Im Bereich Instant
Messaging, E-Mail und nun auch im Micro-Blogging
macht das auch Sinn.
BIT.LY (HTTP://BIT.LY/XXXXX)

Einer der größten und bekanntesten Anbieter ist


bit.ly. Bit.ly kann man mit sowie auch ohne
Anmeldung nutzen. Die Anmeldung hat aber viele
Vorteile, wie beispielsweise ausführliche Statistiken
auf einem Blick zu haben. Statistiken kann man
natürlich auch ohne Anmeldung aufrufen. Dazu
braucht man nur ein + Zeichen hinter der Kurz-URL
einfügen und die Seite öffnen.

Tipp: Einfach mal die IP von bit.ly anpingen und


einen neuen A-Record im eigenen Nameserver auf
die IP setzen...
IS.GD (HTTP://IS.GD/XXXXX)

Is.gd kann man ausschliesslich ohne Anmeldung


nutzen. Knapp 60 Millionen Adressen wurden
angeblich schon verkürzt, was schon sehr für den
Dienst spricht. Sehr interessant ist die Möglichkeit,
hinter der generierten Kurz-URL einfach ein –
(Minuszeichen) zu setzen, und schon wird beim
Aufruf erstmal ein Warnhinweis mit der echten
(langen) Adresse angezeigt.
BR.ST (HTTP://BR.ST/XXXX)

BR.st ist ein noch unbekannter URL-


Umleitungsdienst mit wirklich sehr viel Potential.
Genau wie bit.ly bietet BR.st Statistiken in Echtzeit.
Diese können von jedem durch Ergänzung eines +
(Pluszeichens) an der Kurz-URL aufgerufen werden.
Wer eine Vorschau wünscht, hängt einfach ein –
(Minuszeichen) an die verkürzte Adresse. BR.st
stellt ein kostenloses API (Entwicklerzugang) sowie
in Kürze auch eine Google Analytics Integration zur
Verfügung.
KLIK.US (HTTP://KLIK.US/XXXX)

Klik.us bietet eine schnelle Verkürzung von langen


Adressen. Leider noch ohne Bookmarklet oder API-
Zugang, dafür mit Mini-Statistiken.

METAMARK.NET (HTTP://XRL.US/XXXX)

Mit knapp 20 Millionen Links zählt Metamark.net


noch zu den kleineren. Metamark bietet einen IRC
Bot in verschiedenen IRC-Netzen. Wenn man sich
sowieso grad im IRC aufhält, reicht eine Nachricht
an den Bot mit der zu kürzenden Adresse. Prompt
kommt als Antwort eine verkürzte Adresse zurück.

NOTLONG (HTTP://XXX.NOTLONG.COM)

Der Unterschied zu anderen Diensten: Man muss


sich zwingend eine Wunsch-Subdomain ausdenken.
Kennwortverschlüsselte Ministatistiken, ein
Bookmarklet und ein API Zugang stehen dem
Benutzer bereit.
SHORL (HTTP://SHORL.COM/XXXXXXX)

Mit Kurz-URL hat Shorl nur wenig zu tun, denn fast


30 Zeichen lang ist die „gekürzte“ Adresse. Dafür
gibt es dann aber kennwortgeschützte Statistiken
ganz umsonst.
Beachten Sie die weiteren Ratgeber von
Cybernetz unter

http://ratgeber.cnetz.net

Sämtliche Angaben
ohne Gewähr

Dieser Ratgeber darf kostenfrei vervielfältigt werden,


sofern ein Hinweis auf www.cnetz.net bestehen bleibt.

Stand: 2. Oktober 2009

TWITTER.COM/CYBERNETZ