Sie sind auf Seite 1von 11

Bibliographie

. 1 Allgemeine Literatur

1. Leipziger, Jürg W.: Konzepte entwickeln. Handfeste Anleitungen für


bessere Kommunikation. 2. Aktualisierte Ausgabe, Frankfurt am Main
2007.

2. Van Ham, Peter: Place Branding: The State of the Art. In: The
ANNALS of the American Academy of Political and Social Science
2008; 616; S. 126 – 149.

3. Olins, Wally: Marke, Marke, Marke. Den Brand stärken. Frankfurt/ Mai
2004.

4. Hömberg, Walter: Wissen ist Macht!? Medien – Kommunikation –


Wissen. In: Medien und Kommunikation in der Wissensgesellschaft.
Raabe, Johannes; Stöber, Rudolf, Theis-Berglmair, Anna; Wied,
Kristina (Hrsgg.), Konstanz 2008, S. 25 - 45.

5. Aerni, Markus; Bruhn, Manfred: Integrierte Kommunikation.


Grundlagen mit zahlreichen Beispielen, Repetitionsfragen mit
Lösungen und Glossar. Zürich 2008.

6. Toschka, Maike: Kommunikationsmodell nach Paul Watzlawick.


Axiome. Online Publikation 2009.

. 2 Literatur zum Thema “Social Media/ Software”

1. Behrendt, Jens; Zeppenfeld, Klaus: Informatik im Fokus. Web 2. 0.

Berlin/ Heidelberg 2008.

2. Döbler, Thomas: Potenziale von Social Software. Aus der Reihe:

FAZIT Forschung. Schriftenreihe. Informations- und

Medientechnologien in Baden-Württemberg. Stuttgart 2007.


3. Kolbitsch, Josef; Maurer, Hermann: The Growing Importance of e-

Commnuities on the Web. In: Web Informatioan. Systems and

Technologies. International Conferences Webist 2005 and WEbist

2006. Revised Selected Papers, hrsgg. Von Filipe, Joaquim; Cordeiro,

José; Pedrosa, Vitor, Berlin/ Heidelberg 2007.

4. Li, Charlene; Bernoff, Josh: Groundswell. Winning in a world

transformed by social technologies. Boston 2008.

5. Prof. Dr. Zerfass, Ansgar; Boelter, Dietrich: Die neuen

Meinungsmacher – Weblogs als Herausforderung für Kampagnen,

Marketing, PR und Medien, Graz 2005.

6. Ebersbach, Anja; Glaser; Markus; Heigl, Richard: Social Web.

Konstanz 2008.

7. Spivack, Nova: Web 3.0. Die neue Dimension des Internets. In:

Flashlight Report, Ausgabe 7 2008.

8. Alby, Tom: Web 2.0. Konzepte. Anwendungen. Technologien. 3.

überarbeitete Auflage, München 2008.

9. Mayer; Florian L.; Schoeneborn, Dennis: WikiWebs in der


Organisationskommunikation. Raabe, Johannes; Stöber, Rudolf,
Theis-Berglmair, Anna; Wied, Kristina (Hrsgg.), Konstanz 2008, S. 159
- 172.

10.Stegbauer, Christian: Positionen im Netzwerk von Wikipedia. Raabe,


Johannes; Stöber, Rudolf, Theis-Berglmair, Anna; Wied, Kristina
(Hrsgg.), Konstanz 2008, S. 173 - 185.

11.Kritzenberger, Huberta; Herczeg, Michael: Multimediale und

interaktive Lernräume, München 2004.


12.Kantel, Jörg: Per Anhalter durch das Mitmach-Web.Publizieren im

Web 2.0: Von Social Networks über Weblogs und Wikis zum eigenen

Internet-Fernsehsender. Heidelberg/ München/ Hamburg 2009.

13.Armstrong: ebooks 2008

14.http://www.itwissen.info/definition/lexikon/E-Book-eBook-electronic-

book.html

15.Henke, Harold: Electronic books and epublishing. A practical guide for

authors. London 2001.

16.Kruse, Astrid: Online bestellen – offline lesen. Das Buch als

Verkaufserfolg im Internet. Norderstedt 2004.

17.Weber, Larry: Marketing to the Social Web. How digital customer

communities build your business. 2nd edition, New Jersey 2009.

18. Knappe, Martin; Kracklauer, Alexander: Verkaufschancen Web 2.0.

Dialoge fördern, Absätze steigern, neue Märkte erschließen.

Wiesbaden 2007.

19. Farkas, Meredith: Software in libraries. Building collaboration,

communication and community online. 2nd printing, New Jersey 2007.

20. Juling, Rick; Leisenberg, Manfred: Web 2.0-Einsatz in

mittelständischen Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung

von Widgets. In: Open Source. Kommerzialisierungsmöglichkeiten

und Chancen für die Zusammenarbeit von Hochschulen und

Unternehmen, Asche, Michael; Bauhus, Wilhelm; Mitschke, Ernest;

Seel, Bernd (Hrsgg.), Bielefeld 2008, S. 99 – 110.


21.Fritz, Wolfgang: Intenet-Marketing und Electronic Commerce.

Grundlagen, Rahmenbedingungen, Instrumente, mit Praxisbeispielen.

Wiesbaden 2001.

22.Förster, Anja; Kreuz, Peter: Marketing-Trends. Innovative Konzepte

für Ihren Markterfolg, 2. Überarbeitete Auflage, Wiesbaden 2006.

.3 Literatur zum Thema „Content Marketing“

Spath, Dieter; Kett, Holger; Mucha, Manfred: Prozesse der Medienproduktion


und des Cross Media Publishing. Ergebnisse einer
Anwenderbefragung, Stuttgart 2008.
1. www.getcontentgetcustomers.com

2. www.lulu.com. Get Content get customers. Pdf-Excerpt.

3. www.wdfm.com. The Content Marketing Manifesto.

4. www.chrisbrogan.com. How content marketing will shake the tree.

5. www.grokdotcom. The value of content marketing.

4 Literatur zum Thema „Dienstleistungsmarketing/ Management“


1. Prof. Dr. Bieberstein, Ingo: Dienstleistungs-Marketing. 4.

Überarbeitete und aktualisierte Auflage. Ludwigshafen 2006.

2. Prof. Dr. Biermann, Thomas: Kompakt-Training. Dienstleistungs-

Management. 2. Überarbeitete und aktualisierte Auflage.

Ludwigshafen 2003.

3. Burr, Wolfgang; Stephan, Michael: Dienstleistungs-Management.

Innovative Wertschöpfungskonzepte für Dienstleistungsunternehmen.

Stuttgart 2006.
4. Bruhn, Manfred; Meffert, Heribert: Wettbewerbsüberlegenheit durch

exzellentes Dienstleistungsmarketing. In: Exzellenz im

Dienstleistungs-Marketing. Fallstudien zur Kundenorientierung.

Wiesbaden 2002, S. 1 – 26.

5. Matys, Erwin: Dienstleistungs-Marketing. Kunden finden, gewinnen

und binden – mit Leitfaden zum Marketingkonzept. Heidelberg 2007.

6. Meffert, Heribert; Bruhn, Manfred: Dienstleistungsmarketing.

Grundlagen. Konzepte. Methoden. 6. vollständig überarbeitete

Auflage. Heidelberg 2009.

7. Homburg, Christian; Schneider, Janna: Industriegütermarketing. In:

Branchenspezifisches Marketing, Tscheulin, Dieter; Helmig, Bernd

(Hrsgg.), 1. Auflg., Wiesbaden 2001.

8. Hauschildt, Jürgen; Salomo, Sören: Innovationsmanagement,

München 2007.

9. Pepels, Werner: Marketing, Lehr- und Handbuch 4. überarbeitete

Auflage, München 2004.

10.Kuß, Alfred (1): Marketing-Theorie. Eine Einführung, Wiesbaden 2004.

11.Kuß, Alfred (2): Marketing-Einführung. Grundlagen. Überblick.

Beispiele, Wiesbaden 2004.

12.Forster, R.: Kommunikation im Beratungsprozess. In: Consulting.

Wissen für Strategie-, Prozess- und IT-Beratung, August-Wilhelm

Scheer; Alexander Köppen (Hrsgg.), 2. verbesserte und erw. Auflage,

Berlin/ Heidelberg 2001.


13.Bauer, Wilhelm: Das Büro der Zukunft. Innovative Bürokonzepte.

Office 21. In: Innovative Unternehmenskommunikation. Vorsprung und

Wettbewerb durch neue Technologien. Loseblattausgabe, Bullinger,

H.-J. (Hrsg.), Berlin 1999, 18 Seiten.

14.Breitenlechner, J.: Buchta, D.: Strategie und Umsetzung: Ein

Überblick. In.: Consulting. Wissen für Strategie-, Prozess- und IT-

Beratung, 2. Auflg., Berlin/ Heidelberg 2001, S. 115 – 134.

15.Fatzer, Gerhard: Prozessberatung als Oganisationsberatungsansatz

der neunziger Jahre. In: Organisationsberatung. Neue Wege und

Konzepte, Rudolf Wimmer (Hrsg.), Wiesbaden 1992, S. 115 – 127.

16.Nelson, Bob; Economy, Peter: Consulting für Dummies, Bonn 2000.

17.Wimmer, Rudolf (1): Vorwort. In: Organisationsberatung. Neue Wege

und Konzepte, Rudolf Wimmer (Hrsg.), Wiesbaden 1992, S. 5 – 9.

18.Wimmer, Rudolf: (2) Was kann Beratung leisten? Zum

Interventionsrepertoire und Interventionsverständnis der

systematischen Organisationsberatung. In: Organisationsberatung.

Neue Wege und Konzepte, Rudolf Wimmer (Hrsg.), Wiesbaden 1992,

S. 59 – 112.

19.Bullinger, Hans-Jörg; Rathke, Christian; Ziegler, Jürgen:

Entwicklungstrends im Bereich Human-Computer Interaction. In:

Fraunhofer Publikationen, 2000, S. 25 – 36.


20.Scheer, A.-W., Köppen, A.: Hans, S.: Consulting: Ein Überblick. In.:

Consulting. Wissen für Strategie-, Prozess- und IT-Beratung, 2. Auflg.,

Berlin/ Heidelberg 2001, S. 1 - 10.

21.Haller, Sabine: Dienstleistungsmanagement, Wiesbaden 2005.

22.http://zeitung.informatica-feminale.de/2007-12-26/it-kennzahlen-und-

messwerte/

23.Bruhn, Manfred; Stauss, Bernd: Dienstleistungscontrolling –

Einführung in die theoretischen und praktischen Problwmstellungen.

In: Dienstleistungscontrolling, Frankfurt am Main 2006, S. 3 – 30.

24.Reckenfelderbäumer, Martin: Konzeptionelle grundlagen des

Dienstleistungscontrolling – Kritische Bestandsaufnahme und

Perspektiven der Weiterentwciklung zu einem Controlling der

Kundenintegration. In: Dienstleistungscontrolling, Frankfurt am Main

2006, S. 31 - 54.

25.Lautenbach, Christoph; Sass, Jan (1): Kommunikations-Controlling:

Zum Diskussionsstand und einigen Perspektiven. In: Praxishandbuch

Controlling. Trends, Konzepte, Instrumente, Gerberich, Claus W.

(Hrsg.), Wiesbaden 2005, S. 481 - 502.

26.Arnaout, Ali: Controlling – auch für die Kommunikationspraxis? in:

Kommunikations-Controlling. Kommunikation und Information

quantifizieren und finanziell bewerten, Piwinger, Manfred; Porák,

Victor (Hrsg.), Wiesbaden 2005, 120 - 132.

27.www.communicationcontrolling.de
28.Zerfass, Ansgar: Die Corporate Communication Scorecard –
Kennzahlensystem, Optimierungstool oder strategisches
Steuerungsinstrument. In: PRPortal.de, nr. 57 2004, S. 1 – 8.

29.http://www.pr-guide.de

30.Lautenbach, Christoph; Sass, Jan (2): Das Communication Value


System der GPRA. In: Kommunikationsmanagement, 25, Nov. 2006.
31.Besson, Nanette Aimée: Strategische PR-Evaluation. Erfassung,
Bewertung und Kontrolle von Öffentlichkeitsarbeit, 3. Überarb. Und
erweiterte Auflage, Wiesbaden 2008.

32.Scheer, August-Wilhelm; Grieble, Oliver; Klein, Ralf: Modellbasiertes


Dienstleistungsmanagement. In: Service Engineering. Entwicklung
und Gestaltung innovativer Dienstleistungen, Bullinger; Scheer
(Hrsgg.), Berlin/ Heidelberg 2003, S. 19 – 50.

33.Ahlert, Dieter; Evanschitzky; Heiner: Dienstleistungsnetzwerke.


Management, Netzwerke, Erfolgsfaktoren und Benchmarks im
internationalen Vergleich. Berlin/ Heidelberg 2003.

34.Kröger, Sonja: Markentransfers im Dienstleistungsbereich. Eine


empirische Analyse der Erfolgsfaktoren, Wiesbaden 2007.

35.Fueglistaller, Urs; Müller, Christoph; Volery, Thierry: Entrepreneurship.


Modelle - Umsetzung – Perspektiven. Mit Fallbeispielen aus
Deutschland, Österreich und der Schweiz, 2. Auflg. Wiesbaden 2008.

36.Bachmair, Sabine; Faber, Jan; Hennig, Claudius; Kolb, Rüdiger; Willig,


Wolfgang: Beraten will gelernt sein. Ein praktisches Lehrbuch für
Anfänger und Fortgeschrittene, Weinheim/ Basel 2007.

37.Neuberger, Christoph; Nuernbergk, Christian; Rischke, Melanie:


Crossmedialität oder Ablösung? Anbieterbefragung: Journalismus im
Übergang von den traditionellen Massenmedien ins Internet. In:
Journalismus im Internet. Profession. Partizipation. Technisierung.
Neuberger, Christoph; Nuernbergk, Christian; Rischke, Melanie
(Hrsgg.), Wiesbaden 2009, S. 231 – 268.
38.Fuchs, Wolfgang; Unger, Fritz: Management der Marketing-
Kommunikation, Berlin/ Heidelberg 2007.

4 Literatur zur Zielsetzung im Marketingprozess

1. Broda, Stephan: Marketing-Praxis. Ziele. Strategien. Instrumentarien,


2. überarb. und erweiterte Auflg., Wiesbaden 2005.

2. Pepels, Wolfgang: Der Marketingplan, 2. aktualisierte und erweitere


Auflage, Wiesbaden 2005.

3. Huber, Alexander: Praxishandbuch Strategische Planung. Die neun


Elemente des Erfolgs. Berlin 2008.

4. Jung, Hans: Controlling, München 2007.

5. Köhler, Tanja: Krisen-PR im Internet. Nutzungsmöglichkeiten,


Einflussfaktoren und Problemfelder, Wiesbaden 2006.

6. Baumgarth, Carsten: Markenpolitik. Markenwirkung. Markenführung.


Markencontrolling. 3 Auflg, Wiesbaden 2008.

7. Hungenberg, Harald: Strategisches Management in Unternehmen.


Ziele. Prozesse. Verfahren. Wiesbaden 2008.

8. Gierl, Heribert; Helm, Roland: Marketing-Arbeitsbuch, Stuttgart 2005.

9. Lüppens, Marcus: Der Markendiamant. Marken richtig vermarkten. Mit


Fallbeispielen: Bosch, Maurice Lacroix, Nestlé, Opel, Sparkassen
Finanzgruppe, Tetra Pak. Wiesbaden 2006.

10. Kneifel, Fabienne: Mit Web 2.0 zum Online-Katalog der nächsten
Generation, Wiesbaden 2009.

11. Langemann, Dajana: Weblogs - Gefahr oder Potenzial für die


Unternehmenskommunikation? Norderstedt 2005.

12. Göttgens, Olaf; Dörrenbächer, Sven: Markenmanagement im Web 2.0


und Web 3D am Beispiel Mercedes Benz. In: Web 2. 0. Neue
Perspektiven für Marketing und Medien, Hass, Berthold; Walsh,
Gianfranco; Killian, Thomas (Hrsgg.). Berlin, Heidelberg 2008, S. 211
– 229.

. 5 Internetquellen
1. Fraunhofer-Gesellschaft: www.fraunhofer.de

a. Die Fraunhofer Gesellschaft im Profil

b. Bericht des Vorstandes aus dem Jahresbericht

2. F+E Management: http://www.rdm.iao.fhg.de/

3. Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation:


http://www.iao.fraunhofer.de/

4. Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg: http://www.wm.baden-


wuerttemberg.de/fm7/1106/Brosch%FCre%20Wirtschaftsnahe%20FE
%2007deutsch_.pdf

5. Zitat für semantic Web von Tim Breners Lee


http://www.w3.org/RDF/Metalog/docs/sw-easy.

6. Quelle zu „Wer nutzt Internet bereits?“: www.fazit-


forschung.de/.../_fazit.../FAZIT_Kurzbericht_1_2009.pdf

7. Angaben zu Bookmarking und so: http://de.linkvendor.com/

8. Erklärung der einzelnen Dimensionen: http://scidok.sulb.uni-


saarland.de/volltexte/2008/1612/pdf/DISKUS1.pdf

9. http://www.webbedmarketing.com/webbedometer

10. http://mashable.com/2009/04/19/social-media-analytics/

11. dw_soc_media_neu (pdf siehe Desktop Ordner PDF)

12. http://www.i-fom.de/blog/artikel/forrester-studie-zum-social-media-
nutzungsverhalten-der-business-technology-buyers

13. http://www.pressemeldungen.at/89901/b2b-studie-%E2%80%9Eifom-
online-klima%E2%80%9C-i2009-nachholbedarf-beim-effizienten-
einsatz-des-internets-online-marketing-studie-b2b-studie-industrie-
internet-kennzahlen-social-media-vertrieb/

14. http://www.innovation.iao.fraunhofer.de/

15. Vgl.: http://www.kit.edu/ueber_kit.

16. Pdf über KIT

17. http://www.innovation.kit.edu/index.php

18. http://www.innovation.kit.edu/business-club/148.php

19. http://www.uni-
muenchen.de/forschung/projekte/lmu_excellent/index.html

20. http://www.unimuenchen.de/einrichtungen/zuv/uebersicht/komm_pres
se/verteiler/presseinformationen/2009/p-19-09.html

21. http://www.uni-
muenchen.de/forschung/projekte/drittmittelforsch/index.html.

22. http://www.tim.rwth-aachen.de/blog/

23. http://www.adlittle.de/pressemeldungen_de.html?
&no_cache=1&view=63

24. http://www.asup.de/unternehmen/branchen.html

25. http://www.ecg-consulting.de/branchen.htm

26. http://www.ecg-consulting.de/services.htm

27. http://www.ecg-consulting.de/publikationen/downloads.htm

28. http://www.berufebilder.de/existenzgruendung/marketing/10-tipps-so-
finden-unternehmen-neue-mitarbeiter

29. http://www.marktforschung.de/austausch-service/wiki-
lexikon/marktforschung/copy-strategie/

30. http://posterous.com/faq