Sie sind auf Seite 1von 2

gäbe, die ihn nicht brauchen würden), sondern Dass seine Blindheit geheilt worden ist, ist his-

er ist ein Sinnbild für uns alle! torische Tatsache—aber zugleich auch ein Bild.
Wir können Gott nicht von Natur aus sehen— Ein Bild dafür, dass auch unsere Perspektive
und das Schlimme dabei: Die meisten Men- von Jesus sich wachstümlich verändern kann—
schen merken es nicht! es ist nicht damit getan, dass wir zum Glauben
kommen, es geht weiter, wir sollen und können Falkenstrasse 1 8630 Rüti
Sie gehen durch eine Welt voll der Wunderwer- immer mehr von seinem Wesen, seiner Kraft
ke Gottes, die indirekt auf ihn als den Schöpfer und seiner Liebe erfahren!
hinweisen (Röm 1,19ff.), aber sie sehen den Predigt vom 17. Februar 2008
Hinweis nicht und merken nicht, dass sie etwas In Eph 1,17.18 bittet Paulus Gott, dass er uns
verpassen! Es ist wirklich ein Paradox: „Denn als schon Gläubigen die „Augen des Herzens
mit sehenden Augen sehen sie nicht“ (Mat öffnet“. Und es heisst, dass Gott uns seinen
13,13). Geist geben sollen, ihn zu „erkennen“.
Kann es das denn geben, dass man etwas
direkt vor Augen hat und trotzdem nicht sieht? Wenn das geschieht, können wir wachsen in
Man kann das mit dem „Blinden Fleck“ im unserem Leben als Christen—denn „Blindsein“
menschlichen Auge vergleichen: „Blinder Fleck“ und „Sehen können“ ist kein Thema nur für
heisst derjenige Punkt auf der Netzhaut, an körperlich Blinde und nicht Gläubige, sondern
dem die Sehnerven das Auge verlassen und an auch für uns!
dem es deswegen keine Lichtempfindung gibt.
Tatsächlich hat das Bild, das unsere Augen Amen.
sehen, also zu jeder Zeit ein „Loch“ - aber wir
merken es nicht. Warum?
Unser Gehirn rechnet den fehlenden Fleck
sozusagen weg, so dass für uns die Illusion Letzte Nacht hast Du die Bis zum Abend war Dein
entsteht, wir würden ständig mit beiden Augen Augen nicht mehr zumachen Leben nicht mehr dassel-
ein vollständiges Bild sehen. können—dein ganzes Leben be—geheilt auf unerlaubte
Macht einmal das Experiment im Kasten, um hast Du sie nicht öffnen kön- Weise (mindestens, wenn
Euren blinden Fleck zu finden! nen, und jetzt flieht Dir der es nach den Gesetzesleh-
Schlaf und Du kannst sie rern ging), wütend von ei-
Einen „Blinden Fleck“ für Gott? nicht mehr schliessen. nem Pulk von Leitern aus
Genauso geht es unseren Zeitgenossen: Wir Die Ereignisse des Tages, der Synagoge ausgeschlos-
können ihnen noch so viel von Gott und Jesus sie rasen wie Blitze an Dir sen. Und die grösste Verän-
erzählen, wenn sie einen „blinden Fleck“ für die vorbei—Du sassest im derung von allen: Nach der
Gegenwart Gottes haben, wird das alles nichts Staub, arm, unbeachtet, äusseren Sicht gewannst
nützen! verachtet, wie immer. Hof- DU auch einen ganz neuen
Die Folgerung daraus lautet, dass manchmal fend, dass niemand Dir die Blick auf den Jesus, der Dir
alles Reden und Erzählen nichts nützt. Manch- mageren Spenden von dem begegnet war—zuerst war
mal ist es wichtiger, mit Gott über den Betref- schäbigen kleinen Tonteller er für Dich nur „ein
fenden zu reden, als mit dem Betreffenden über vor Dir stiehlt—denn Du Mensch“ (V. 11), dann ein
Gott. konntest es ja nicht sehen! - „Prophet“ (V. 17), und
bangend, ob sich heute ge- schliesslich erkanntest Du
Eine verwandelte Sicht von Jesus nügend barmherzige Hände ihn als den Messias und
Der Geheilte Mann in Joh 9 macht wie gesagt finden, die Dir wenigstens betetest ihn an (V. 38). Was
eine Entwicklung durch: Von „Mensch“ wandelt ein paar kleine Münzen hi- für ein Tag! Er war so be-
sich seine Sicht von Jesus zu „Prophet“ und neinwerfen würden. deutend, dass wir heute
schliesslich zu „Menschensohn“ (von der Sinn- Bildangaben Wie Pfeile trafen Dich immer noch, 2000 Jahre später
richtung her gleich wie Messias). • Icon-Darstellung: CD-Cover von wieder die Worte der Leute, die sagten: „Gott davon sprechen!
blog.manbornblind.com straft ihn! Er ist selber schuld—sicher hat er
• Bild „Baby-Teenie-Ritter“ von Chick Publications, schwer gesündigt, dass Gott ihn blind gemacht Tatsächlich, das tun wir. Und können noch
Cover, The Next Step“ (www.chick.com) hat!“ heute Gottes persönliche Ansprache aus die-
Da, die aufgeregten Stimmen der Menge kün- sen Zeilen hören—wenn wir uns nur etwas Zeit
digten das Kommen des aufsehenerregenden nehmen, zu hören, spricht die Geschichte zu
Lehrers an, jetzt ganz nahe, manche sagten, uns.
Wolfgang v. Ungern-Sternberg eines Propheten, andere, noch mehr—und er
Tel. 055 241 16 35 kam!
wolfgang.vonungern@chrischona.ch
Alles Dein Fehler? ständig Entscheidungen in unserem Leben, und Blind, ohne es zu merken? Der blinde Fleck
„Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: manche davon leben nur einen Augenblick,
Meister, wer hat gesündigt, dieser oder seine andere beeinflussen uns ein Leben lang. Wel-
Eltern, dass er blind geboren ist? chen Beruf ich wähle, wen ich heirate, in wel-
Jesus antwortete: Es hat weder dieser gesün- ches Land ich ziehe, oder auch einfach nur, ob
digt noch seine Eltern, sondern es sollen ich im entscheidenden Moment meinen Wagen
die Werke Gottes offenbar werden an ihm.“ unter Kontrolle habe, als der Fussgänger plötz-
Joh 9, 3—4 lich über die Strasse läuft … sind Dinge, die
unser ganzes Leben bestimmen können.
Hier gibt es einen interessanten theologischen Manchmal denke ich: Als Christen können wir
Punkt: Wie kann jemand zuerst „gesündigt“ eigentlich ganz gut mit dem Gedanken umge-
haben und dann schon bei seiner Geburt hen, dass es gewisse „unabwendbare Katastro-
dafür bestraft worden sein? Denn genau darauf phen“ geben kann, für die wir keine Schuld
zielt die Frage der Jünger: Sie überlegen, ob er tragen, denen wir aber gleichwohl unterworfen
zuerst gesündigt hat und dann als Strafe dafür sind. „Höhere Gewalt“, sagen wir, wenn jemand
blind geboren wurde. Was ist das? Reinkarnati- plötzlich krank wird, „kann man nicht ändern“,
on? Mitnichten. Es entspricht der rabbinischen wenn der miesepetrige Nachbar uns aus uner-
Vorstellung davon, dass das Kind im Mutterleib findlichen Gründen zum Boxsack seiner
sündigen und dafür als Strafe Blindheit bei der schlechten Laune ausersieht oder der Boss
Geburt zu erleiden haben kann. plötzlich Lust daran zu finden scheint, den Bü- Ein ganz einfacher Test: Schliesse Dein linkes Auge, halte das Blatt auf Armeslänge von Dir und
Die religiösen Leiter zur Zeit Jesu waren der roalltag zum Survival-Parcour zu machen. starre mit dem rechten Auge ganz genau auf das Kreuz.
irrigen Auffassung erlegen, dass Menschen, die Aber wo es wirklich zu stechen anfängt, dass Jetzt zieh das Blatt langsam zu Dir heran, ohne das Auge vom Kreuz zu lassen—bei einer bestimm-
das Unglück getroffen hatte, selbst daran ist, wenn wir selbst unsere Misere—und sei es ten Distanz wird der Punkt unsichtbar.
schuld waren. Wenn sie also schwer krank, von auch nur teilweise—selbst eingebrockt haben, (Funktioniert nur, wenn man wirklich nur auf der Kreuz fokussiert und den Punkt darum nur mit peri-
Lepra befallen, blind, taub oder lahm waren, wenn wir selbst etwas verbockt haben. pherer Vision wahrnimmt).
sagte man: „Dass es ihnen so übel geht, ist ihr Das sind dann die Dinge, die uns einsam ma-
eigener Fehler, Gottes Gericht über ihre Sün- chen, die uns davon abhalten, uns jemandem
den.“ Sie wurden von der Gesellschaft ausge- aufzuschliessen und Rat oder Trost zu su- Alle sind blind … oder?
stossen und man blickte herab auf sie. chen—und die uns auch den Gedanken einge- Jesus kennenlernen bedeutet, Sehen zu ler-
(Ausserdem hatte dieser Gedanke den ange- ben könnten: „Gottes Willen—damit kann ich nen—und unabhängig davon, ob wir körperlich
nehmen Nebenaspekt, das alle, die hoch auf doch Gott nicht belästigen, er weiss doch ganz blind geboren oder „nur“ geistlich blind sind,
der sozialen Leiter standen—also die Lehrer— genau, dass es mein Fehler ist, dafür ist er betrifft das uns alle.
damit allein schon Kraft dieser Tatsache Gottes doch nicht zuständig!“
besonderes Wohlgefallen für sich in Anspruch Und genau das ist die gute Nachricht dabei:
nehmen konnten—denn er würde doch sicher- Gott hilft gern, auch wenn andere finden, man Man schaut etwas an und sieht es
lich niemand Unwertes Pharisäer oder Geset- sei es „nicht wert“ oder es wäre doch „alles
zeslehrer werden lassen, oder? Wehe dem, der bloss die eigene Schuld“. doch nicht—
daran zweifelte.) Ja, wir sind Menschen. Und ja, wir machen wie beim Blinden Fleck!
Fehler. Mengen. Irgendwie gehört das dazu.
Die Wahrheit debattieren oder tun? Und das tolle dabei: Ja, Gott ist immer noch wie
Der Unterschied zwischen Jesus und seinen damals. Er stört sich nicht
Die Bibel ist in dieser Hinsicht furchtbar radikal:
Jüngern liegt nun hier: Als seine Jünger den
Messianisches Wunder Sie sagt uns, dass wir Menschen mit unseren
Blinden erblicken, sehen sie in ihm einen blos-
„Von Anbeginn der Welt an hat man nicht ge- Fähigkeiten vor Gott nicht bestehen können.
sen Diskussionsgegenstand: Wer hat gesün-
hört, daß jemand einem Blindgeborenen die Sie sagt, dass wir
digt? Dieser oder seine Eltern? Jesus hingegen
will die Wahrheit tun, er will ihm helfen! Für ihn Augen aufgetan habe.“ (Joh 9,32) Mensch stumm, funktionierte das aber • „(Geistlich) tot sind in Sünden und Übertre-
ist er nicht der abstrakte Diskussionsfall, an nicht) tungen“
dem man die Gemüter erhitzen und ggf. den Warum die starke Reaktion der Schriftgelehrten
• Die Heilung eines Blindgeborenen • Blind sind gegenüber der Wahrheit Gottes
Verstand schärfen kann—sondern er ist ein und Pharisäer? Nach damaliger Auffassung
Mensch, ein Kind Abrahams, als wertvoll und gab es drei Arten von Wundern, die nur der • Völlig entfremdet sind von seinem Leben
Messias selbst würde tun können: Deswegen also die Aufregung—und der Mut
seinen Bruder.
des Mannes! Er war wirklich Teil der Heilsge- Deswegen haben wir mehr mit dem Blindgebo-
• Die Heilung eines jüdischen Aussätzigen schichte geworden—Jesus hatte durch dieses renen gemein, als wir uns das vielleicht ausma-
Eine trostreiche Einsicht (weil Aussatz als besondere Strafe Gottes Wunder auch ohne Worte beansprucht und len. Er ist nicht nur das Beispiel eines „armen
Die Fragen, die uns als Christen in unserem galt und seit Mose nie mehr passiert war) verkündigt, der Messias zu sein es waren an benachteiligten Zeitgenossen“, ein Fall von
Leben manchmal am meisten beklemmen sind • Einen stummen Geist austreiben ihm „die Werke Gottes offenbar gewor- jemand „der sicherlich Jesus braucht“ (eine
doch diese: Bin ich nicht selbst schuld an mei- (weil jüdische Exorzisten nach dem Namen den“ (V.3). Formulierung in die in Klammern sozusagen
ner gegenwärtigen Misere? Wir alle treffen des Geistes fragen mussten—war der immer mit den Anschein weckt, als ob es Leute