Sie sind auf Seite 1von 5
Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien Video-Thema – Manuskript & Glossar PAPST BENEDIKT XVI. –

Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien

Video-Thema – Manuskript & Glossar

PAPST BENEDIKT XVI. – EIN POPSTAR

Als 2005 der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger zum Papst gewählt wurde, freuten sich sehr viele Menschen aus seinem Heimatland. Seitdem interessieren sich auch viele junge Menschen in Deutschland wieder für die Kirche und den Papst. Dies zeigte sich auch am Weltjugendtag in Köln. Im September 2011 besuchte Papst Benedikt Berlin. 70.000 Men- schen strömten zum Olympiastadion, um die große Messe zu erleben und den deutschen Papst einmal aus der Nähe zu sehen. Plakate auf den Straßen und Poster in Zeitschriften machten aus dem Papst einen Popstar.

MANUSKRIPT ZUM VIDEO

SPRECHER:

45 mal 64 Meter groß: ein Gruß für den Papst. Am Donnerstag wird er hier in Berlin vor rund 70.000 Zuschauern die Messe lesen.

FUSSGÄNGERIN:

Also, ich finde ihn irgendwie so beeindruckend, weil der ist halt so 'ne Person, die man sonst eigentlich nicht so sieht und den man halt nicht kennt. Und wenn der jetzt halt so hier ist und man den dann mal so live sieht und der dann so direkt vor einem steht sozusagen, dann ist das schon irgendwie was Besonderes, find ich.

FUSSGÄNGERIN:

Also, ich finds auch toll, dass er jetzt hierherkommt, weil ich meine, andere Menschen sind ja auch interessiert,und besonders so christliche Leute, die oft in die Kirche gehen.

FUSSGÄNGERIN:

Es ist einfach so jemand, der halt eine Richtlinie irgendwie einem zeigt und an den man sich in gewisser Weise halt schon halten kann, find ich.

SPRECHER:

Als im Frühjahr 2005 der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger zu Papst Benedikt dem XVI. gewählt wird, sorgt das in seinem Heimatland für Euphorie. Auch junge Leute interessieren sich plötzlich wieder für die Kirche und den Papst. Ein halbes Jahr nach seiner Wahl findet der Weltjugendtag in Köln statt. Der erste große öffentliche Auftritt des Papstes in Deutschland. Frenetisch feiern die jungen Menschen ihren Papa Bene.

Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell

© Deutsche Welle

Seite 1 von 5

die jungen Menschen ihren Papa Bene . Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell © Deutsche Welle Seite 1
Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien Video-Thema – Manuskript & Glossar JO GROEBEL, Medienexperte:

Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien

Video-Thema – Manuskript & Glossar

JO GROEBEL, Medienexperte:

Der Papst selbst steht nur begrenzt für etwas, was man sich unter so 'ner Vaterfigur vorstellt. Er ist ja ein eher zerbrechlicher Mann. Aber wenn man diese Übersetzung aus dem Italienischen von 'Papa – der Papst' mit 'Vater' gleichsetzt, dann ist die Möglichkeit, in ihn auch Wünsche, Motive, Überzeugungen, Hoffnungen hineinzuprojizieren, hineinzudenken, schon etwas, das auch mit 'ner Vaterfigur verbunden wird. Ja, der Papst ist für viele, auch jüngere Menschen durchaus 'ne Vaterfigur.

SPRECHER:

Marktl am Inn: Der Geburtsort des deutschen Papstes wird zur Pilgerstätte vieler Gläubiger, zur Touristenattraktion. Statt wie früher 2.000, besuchen nun jedes Jahr mehr als 100.000 Menschen das bayerische Dorf. Gottes Stellvertreter ist Sohn des Ortes – für das Gewerbe ein wahrer Segen.

Der Papst als Poster in einer Jugendzeitschrift: Die Marke Ratzinger scheint zum Popstar zu taugen. Da gehört eine CD natürlich auch dazu.

JO GROEBEL:

Die katholische Kirche war im Laufe ihrer jahrhundertealten Tradition immer auch ein Meister der Kommunikation. Nehmen wir die Messe, nehmen wir die Riten, nehmen wir die Gewänder, nehmen wir natürlich vor allem auch das Papstamt. Insofern ist der Vergleich des amtierenden Papstes mit einem Popstar zunächst gerechtfertigt. Das ist einfach die heutige, die moderne Terminologie. In der Person des Papstes ist man sehr weit von einem Popstar entfernt, denn der Papst, der amtierende, ist ein stiller Denker, er tritt eben nicht total dramatisch auf, wie man das bei einem Popstar machen, sagen würde. Und ich glaube, sein Vorgänger war eher der Popstar als der amtierende Papst.

SPRECHER:

Aber er wird gefeiert wie ein Popstar! Jetzt, da Benedikt XVI. für drei Tage nach Deutschland kommt, überbieten sich Händler mit Souvenirs und anderen Ideen. Zum Papstbesuch gibt es sogar ein spezielles Eis: Butterkeks mit Orangen- und Schokoladensauce.

NICOLA CASTALDI, Eisverkäufer aus Freiburg im Breisgau:

Ich habe gedacht, ich muss, ich mach' etwas, ich begrüße den Papst mit einer Sorte Eis.

Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell

© Deutsche Welle

Seite 2 von 5

begrüße den Papst mit einer Sorte Eis. Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell © Deutsche Welle Seite 2
Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien Video-Thema – Manuskript & Glossar SPRECHER: Der Gastgeber,

Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien

Video-Thema – Manuskript & Glossar

SPRECHER:

Der Gastgeber, die deutsche Bischofskonferenz, präsentiert den Papstbesuch zeitgemäß. Das offizielle Merchandising zur Papstreise ist eher zurückhaltend.

Die Messe in Berlin, erste Station der Reise, sollte vor dem Schloss Charlottenburg zelebriert werden. Doch statt den geplanten 35.000 Besuchern gab es über 70.000 Anmeldungen. Die Messe wurde ins Olympiastadion verlegt, sonst eine Arena für Sportler und Popstars.

GLOSSAR

Papst, der – das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche

Popstar, der (aus dem Englischen) – ein/eine sehr berühmte/r Sänger/in

Kardinal, der – einer der wichtigsten katholischen Priester nach dem Papst

Weltjugendtag, der – große Veranstaltung der römisch-katholischen Kirche für Menschen zwischen 15 und 30 Jahren

strömen – metaphorisch: sich in Menschenmassen zu einem Ziel bewegen; drängen

Messe, die – hier: eine gemeinsame Veranstaltung von Priestern und Gläubigen in der Kirche nach einem bestimmten Ritus; der Gottesdienst

die Messe lesen – als Geistlicher die Messe durchführen

live (aus dem Englischen) – so, dass etwas in diesem Moment passiert; real; in Wirklich- keit

sozusagen – Ausdruck, der signalisiert, dass der Inhalt des Satzes metaphorisch oder bildlich gemeint ist

Richtlinie, die – die Regel, wie etwas zu tun ist

sich an jemanden halten – hier: jemandem vertrauen; jemanden als Vorbild haben

Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell

© Deutsche Welle

Seite 3 von 5

vertrauen; jemanden als Vorbild haben Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell © Deutsche Welle Seite 3 von 5
Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien Video-Thema – Manuskript & Glossar in gewisser Weise –

Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien

Video-Thema – Manuskript & Glossar

in gewisser Weise – Redewendung: irgendwie; auf eine Art und Weise

jemand/etwas sorgt für etwas – hier: jemand/etwas ist die Ursache dafür, dass etwas passiert

Euphorie, die – die Begeisterung; die große Freude

Auftritt, der – hier: das Erscheinen in der Öffentlichkeit

frenetisch – mit großer Begeisterung; wie verrückt; rasend

Papa Bene (aus dem Italienischen) – spielerische Abkürzung des Namens von Papst Be- nedikt

jemand steht für etwas – jemand symbolisiert etwas

begrenzt – nur bis zu einem bestimmten Punkt; nicht ganz

Vaterfigur, die – Person, die einen Vater symbolisiert; Person, die für jemanden wie ein Vater ist

etwas in jemanden hineinprojizieren – hier: hoffen, dass eine Person, das was man denkt und fühlt, versteht

Pilgerstätte, die – der Ort, zu dem Gläubige reisen, um zu einem Gott oder Heiligen zu beten (Verb: pilgern)

Stellvertreter/in, der/die – Person, die eine andere Person vertritt oder symbolisiert

Gewerbe, das – das Geschäft; Tätigkeit, mit der man Geld verdient

Segen, der – Freude, Schutz und/oder Glück, das Menschen von Gott erhalten können (religiöser Begriff); hier metaphorisch für: das Glück

zu etwas taugen – für etwas gut sein; für eine Tätigkeit die passende Person sein

Ritus, der (Plural: Riten) – eine religiöse oder kultische Handlung/Zeremonie

Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell

© Deutsche Welle

Seite 4 von 5

oder kultische Handlung/Zeremonie Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell © Deutsche Welle Seite 4 von 5
Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien Video-Thema – Manuskript & Glossar Gewand, das – hier:

Deutsch lernen und unterrichten – Arbeitsmaterialien

Video-Thema – Manuskript & Glossar

Gewand, das – hier: die besondere Bekleidung der Geistlichen

amtierend – aktuell im Amt; so, dass man das Amt in diesem Moment hat

gerechtfertigt – verständlich; nachvollziehbar; gut begründet

Terminologie, die – der besondere Wortschatz einer bestimmten sozialen Gruppe (hier z.B. der moderne Wortschatz der Jugendlichen) Vorgänger/in, der/die – hier: jemand, der vorher dasselbe Amt hatte

sich überbieten mit etwas – hier: sich gegenseitig mit den Angeboten übertreffen

Bischof, der – ein hoher Priester in der katholischen Kirche

zeitgemäß – modern; zur heutigen Zeit passend

Merchandising, das (aus dem Englischen) – alle Maßnahmen, die versuchen ein Pro- dukt erfolgreich auf den Markt zu bringen wie z.B. gute Werbung oder eine schöne Verpa- ckung

zurückhaltend – hier: so, dass etwas nicht für viel Aufmerksamkeit sorgt frenetisch

zelebrieren – feiern

etwas verlegen – etwas woanders hintun

Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell

© Deutsche Welle

Seite 5 von 5

verlegen – etwas woanders hintun Deutsch zum Mitnehmen DW-WORLD.DE/deutschaktuell © Deutsche Welle Seite 5 von 5