Sie sind auf Seite 1von 2

Ich Spreche Euch an

... durch Bertha Dudde - 27.5.1940

1438 Geheimnis der Menschwerdung .... Wort Gottes .... Göttlicher Erlöser ....

Um das Geheimnis der göttlichen Menschwerdung zu verstehen, müssen alle


Weisheitsquellen geöffnet sein. Es muß tiefste Gläubigkeit den Menschen fähig
machen zur Aufnahme des göttlichen Wortes, auf daß ihm die reinste Wahrheit
geboten werden kann und gleichzeitig mit ihr auch das Verständnis dessen, was ohne
die innere Erleuchtung unverständlich bleibt für die Menschheit.

Es gehört ein in Liebe zu Gott erglühendes Herz dazu, um einzudringen in das Reich
des Mysteriösen, und es entschleiert sich nun erst vor den Augen des Menschen
alles Verhüllte, weil eine gewisse geistige Reife nötig ist, um eingeführt zu
werden in dieses Reich. Wer nun niemals sein Herz erschließt und sich zur
Entgegennahme geistiger Wahrheit bereit erklärt, indem er sich vorbereitet zum
Empfang dieser, wird auch nimmermehr Aufschluß erlangen über die Frage der
Menschwerdung Christi.

Denn es hat der Herr nur denen die Weisheit vorbehalten, die vollernstlich die
Arbeit an ihrer Seele in Angriff nehmen. Denn denen ist es ernst um die
Höherentwicklung der Seele, sie streben bewußt einen höheren Reifegrad an und
nehmen dankend die Belehrungen an aus der Höhe. So also Gott Selbst Sich zu
erkennen gibt in Niederschriften, die nichts anderes enthalten, als was der Herr
Selbst auf Erden gelehrt hat, ist nun jener Quell geöffnet, der dem dürstenden
Wanderer Labung, Kraft und Stärkung bietet. Was diesem Quell entströmet, ist
reinste, lauterste Wahrheit, es ist das lebendige Wasser, das aus den Lenden
dessen herabfließet, der am Quell der Wahrheit zu trinken begehrt. Der also
Gelabte wird plötzlich die unendliche Liebe Gottes erkennen, Der zu den Menschen
Selbst herabsteigt, um ihnen vollste Klarheit zu bringen.

Denn der Unwissenheitszustand ist belastend für die Seele .... so aber die Seele
hell und klar erkennt, ist sie frei und froh. Es steigt nun der Herr im Wort zur
Erde nieder .... Sein Wort ist das Bindeglied von Ihm zur Menschheit .... Sein
Wort kann in Empfang nehmen, wer durch tiefe Liebe die Entfernung von Gott
verringert oder überbrückt hat.

Einstens aber stieg der Herr Selbst zur Erde und war mitten unter den
Menschen .... Er Selbst war die Brücke .... Er Selbst bot Sich an, die Verbindung
zwischen der Menschheit und Gott wiederherzustellen .... Er Selbst ging den Weg,
den nun die Menschen gehen sollen, um zu Gott zu gelangen. Er nahm Fleisch und
Blut an .... Er suchte als Mensch durch tiefste Liebe die Brücke zu schlagen zur
ewigen Gottheit .... Er überwand alles Menschliche und strebte alles Göttliche
an .... Er lebte in Reinheit des Herzens, und in dieses reine Herz konnte Gott
Selbst einziehen in aller Fülle .... Er gab Seinen Körper hin, Er überließ diesen
Körper den Händen der gegnerischen Gewalt, um ihn als Sühneopfer Gott dem Herrn
darzubringen.

Es war der Mensch Jesus bestrebt, Gott zu dienen, obwohl in Ihm Sich das höchste
Wesen barg und Er also herrschen konnte unbeschränkt. Er wollte durch Dienen die
Welt erlösen und den Menschen zeigen, daß nur durch Dienen sich der Mensch erlösen
kann von der Sünde. Denn Dienen erweckt Liebe, und Liebe wieder ist das
Bindemittel, das den Menschen Gottes Nähe einträgt. Wer Gott innig, d.h. von
Herzen, liebt, dessen Geist wird auch belehrt von Gott über die Bedeutung der
Menschwerdung Christi. Doch auch nur jenen kann Aufschluß gegeben werden über das
Geheimnis der Menschwerdung Christi ....

Amen

— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung —


Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte
usw.
im Internet unter: www.bertha-dudde.info