Sie sind auf Seite 1von 6

Öffentliches Digitales Datenangebot in Baden-Württemberg Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung

Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

Dipl.-Ing. Eberhard Herdeg Landesvermessungsamt Baden-Württemberg, Büchsenstraße 54, 70173 Stuttgart E-Mail: eberhard.herdeg@vermbw.bwl.de

1. Einleitung

Amtliche Geodaten

Aus einem Lehrbuch zu Geodaten: Sie beschreiben einerseits die Lage, die Höhe sowie weitere Sachverhalte und Relationen der auf der Erde befindlichen topographischen Gegen- stände. Andererseits geben sie auch Auskunft über die Lage der Flurstücke, die Nutzung und ihren Gebäudebestand.

Amtliche Daten werden i.d.R. in Erfüllung einer öffentlichen Aufgabe aufgrund eines hoheitli- chen Auftrags erhoben, geführt und auf dem Laufenden gehalten.

Stärken der amtlichen Geodaten

Flächendeckung

Einheitlichkeit

Gewährleistung von Qualitätsstandards

Genauigkeit

Aktualität

Informationsgehalt

Gewährleistung der Fortführung

2. Produktübersicht

Analoge Daten

Flurkarten

Topographische Karten

Luftbilder, Orthobilder

Digitale Vektordaten

Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK) mit dem Automatisierten Liegenschaftsbuch (ALB)

Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem ®

Digitales Landschaftsmodell (DLM 25)

Digitales Höhenmodell (DHM); Digitales Geländemodell (DGM)

Lage-, Höhe-, Schwerefestpunkte

Digitale Rasterdaten

Topographische Karten (DGK 5; TK 25, 50,100)

Digitale Orthobilder

Öffentliches Digitales Datenangebot in Baden-Württemberg Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg 3. Die Daten der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

3. Die Daten der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

Automatisiertes Liegenschaftsbuch (ALB)

Beschreibender Teil des Liegenschaftskatasters

Angaben über alle Flurstücke und Gebäude

Eigentümer nachrichtlich

Flurstückskoordinate (identisch mit der Platzierung der Flurstücksnummer) Datenformate:

ASCII-File auf Datenträger (100 DM für 50 Flst.)

Auszug auf Papier (2 DM/Flst)

Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK)

geometrischer Teil des Liegenschaftskatasters

enthält Flurstücke, Grenzen, Gebäude, Nutzungsarten

hohe Genauigkeit (Einmessung)

laufende Aktualisierung (tagesaktuell)

blattschnittfrei, maßstabsunabhängig

Datenformate:

Vektordaten:

BGRUND (Kosten: 200,- DM bei 50 Flurstücken)

DXF, EDBS und Rasterdaten TIFF, BMP auf Anfrage

Auszug auf Papier „klassische Flurkarte“ -> Gebühren nach GebVO

Anwendungen

Leitungskataster

Ausführungsplanung

Bauland-/Eigentumskataster

Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem ® Digitales Landschaftsmodell (DLM 25)

Vektordaten in Objektstruktur

Aufbau nach einem Objektartenkatalog

hohe Genauigkeit mit ± 3m durch Erfassung aus entzerrten Luftbilder

blattschnittfrei

hohe Inhaltsdichte (TK25)

Datenformate:

Einheitliche Datenbank Schnittstelle EDBS

Drawing eXchange Format DXF (AutoCAD)

Sequential data File (SICAD)

Anwendungsmöglichkeiten

Erstellung von Streckenbilanzen, z.B. Länge des Streckennetzes einer Gemeinde, diffe- renziert nach der Widmung

Berechnung des Flächenverbrauch bei einer Trassenplanung

Öffentliches Digitales Datenangebot in Baden-Württemberg Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg • Feststellung der Länge der Verwaltungsgrenzen

Feststellung der Länge der Verwaltungsgrenzen benachbarter Gemeinden

Herstellung anwenderspezifischen Präsentationen aus den digitalen Geodaten

freie Gestaltung der grafischen Ausprägung

feingliedrige Auswahl der darzustellenden Inhalte

maßstabsunabhängig und blattschnittfrei

beliebig kombinierbar mit Fachdaten

Erstellung einer DTK 10 mit Straßennamen in Kombination mit ALK-Daten

Kosten:

 

Datenumfang

DM pro km²

Bereitstellungsentgelt für alle Inhalte

bis 5000 km²

30,--

 

von 5001 km² bis 25000 km²

15,--

 

von 25001 km² bis 50000 km²

5,--

Digitales Höhenmodell (DHM)

 

50m-Gitter mit 3-D-Koordinatenwerten

Lagekoordinaten und Höhe über NN

Oberfläche der Vegetation

 

Höhengenauigkeit ± 3m

keine Aktualisierung

Datenabgabe:

ASCII-Datei auf Datenträger

 

beliebige Gitterweite

Anwendungen

Perspektivansichten

Neigungsmodelle

3-D-Animationen

Längsprofile

Kosten.

   

Datenumfang

DM pro km²

Bereitstellungentgelt (50m – Gitter)

bis 1000 km²

5,-- (mind. 200,--)

 

1001

km² bis 5000 km²

4,-- (mind. 5000,-- )

 

5001

km² bis 10000 km²

3,-- (mind. 20000,--)

 

über 10001 km²

2,-- /mind. 30000,--)

NEU: Aufbau eines neuen, hochgenauen Digitalen Geländehöhenmodells (DGM)

Datenerfassung mit Laserscansystem

Abbildung der Geländeoberfläche und der Vegetationsoberfläche

regelmäßig verteilte, dreidimensionale Punkte (Gitterweite 5 - 10m)

morphologische Strukturelemente (Geländekanten, Geripplinien)

Öffentliches Digitales Datenangebot in Baden-Württemberg Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg • Höhengenauigkeit < 0,5 m • Befliegung 2000 bis

Höhengenauigkeit < 0,5 m

Befliegung 2000 bis 2003 (erste Gebiete liegen vor)

Digitale Rasterdaten der Topographische Karten

(DGK 5; TK10, 25, 50,100; TÜK 200; ÜK 500)

Auflösung bis 500 L/cm (1270 dpi)

getrennt nach Inhaltsebenen

im Blattschnitt oder beliebige Ausschnitte

Datenabgabe:

alle üblichen Rasterdatenformate

Anwendungen

Hintergrund für thematische Anwendungen

Funknetzplanung in Kombination mit DHM

Planungsgrundlage

Kosten:

 

Auflösung

DM pro dm² Karten- bildfläche

Bereitstellungsentgelt für alle Inhalte

bis 100 L/cm

8,--

 

über 100 L/cm bis 200 L/cm

16,--

 

über 200 L/cm

32,--

Digitale Orthobilder

entzerrte Luftbilder

einheitlichem Maßstab über das gesamte Bild (Luftbildkarte)

hohe Informationsdichte (1 Pixel 25,4 cm)

Abgabe:

gängige Datenformate TIFF, PCX

variable Pixelgröße

Anwendungen:

Hintergrundinformation für Geo-Informationssystemen

Datenquelle zur Datengewinnung durch Digitalisieren

Kosten:

 

Datenumfang

DM pro km²

mindestens. pro Auftrag (DM)

Bereitstellungsentgelt

bis 1000 km²

15,--

200,--

 

von 1001 km² bis 10000 km²

12,--

15000,--

 

über 1001 km²

10,--

120000,--

Öffentliches Digitales Datenangebot in Baden-Württemberg Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg Anwender und Nutzer amtlicher Geodaten Wachstumspotentiale

Anwender und Nutzer amtlicher Geodaten

Wachstumspotentiale für Geodaten entstehen durch

Umstellung vorhandener Anwendungen von analoger auf digitale Bearbeitung

Gewinnung vorhandener Kundschaft für neue Anwendungen

Gewinnung von Neukunden

Zur Identifizierung der Wachstumspotentiale werden die Anwender von analogen und digi- talen Produkten in drei wesentliche Gruppen zusammengefasst:

1. Militärischer Bereich

Amtliche Daten und Produkte werden von der Bundeswehr schon immer intensiv genutzt. Allein schon aus Sicherheitsgründen werden die Vermessungsverwaltungen auch in Zukunft der einzige Lieferant amtlicher Geodaten für die Bundeswehr sein. Wachstumspotentiale im obigen Sinne sind demnach im militärischen Bereich nicht vorhanden.

2. Öffentlicher Bereich

Zum öffentlichen Bereich zählen alle Anwender aus

Bund

Länder

Kommunen

Körperschaften des öffentlichen Rechts

Dienstleistungsbetriebe im Auftrag der öffentlichen Hand

Die Produkte der Vermessungsverwaltung, besonders die analogen Produkte sind potenti- ellen Nutzern des öffentlichen Bereichs größtenteils bekannt. In manchen Bundesländern, leider noch nicht in Baden-Württemberg, besteht sogar die ausdrückliche Verpflichtung, amtliche Geodaten als Basis für raumbezogene Fachanwendungen zu verwenden.

Es liegt nahe, dass im öffentlichen Bereich wenig neue Nutzerkreise oder neue Anwendun- gen zu erkennen sind und damit nur ein verhältnismäßig geringes, eng begrenztes echtes Wachstumspotential für den Absatz von amtlichen Geodaten besteht.

3. Privatwirtschaft

Gewerblicher Bereich umfasst vor allem die Elektro- und Automobilindustrie, den Kommunikationsbereich, die Verkehrsbetriebe, Leitungsbetreiber, Energieversorger, Rundfunkanstalten, Banken und Versicherungen, aber auch Ingenieurbüros, die für diesen Bereich arbeiten. Er umfasst an- dererseits insbesondere auch den

Privater Bereich (Endverbraucher)

Anmerkungen zur Vermarktung amtlicher Geodaten

Amtliche analoge Produkte wie Topographische Karten oder Luftbilder sind gewerblichen Nutzern im allgemeinen bekannt und werden auch von ihnen genutzt. Private Nutzer sind jedoch bis heute vergleichsweise schlecht über das Produktangebot informiert.

Die digitalen Produkte der Vermessungsverwaltung sind in der gesamten Privatwirtschaft noch wenig bekannt und werden noch weniger genutzt, sieht man einmal von den Raster- daten der Topographischen Karten und des DHM ab. Die Ursache dafür ist nicht nur in einer unzureichenden Vermarktung zu suchen, sondern auch darin, dass marktgerechte Geoda-

Öffentliches Digitales Datenangebot in Baden-Württemberg Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg ten in digitaler Form aufgrund finanzieller und personeller

ten in digitaler Form aufgrund finanzieller und personeller Engpässe erst seit kurzem verfüg- bar sind und somit in manchen Fällen nicht rechtzeitig auf dem Markt angeboten werden konnten. Es ist daher unbestritten, dass in sämtlichen Bereichen der Privatwirtschaft enorme Absatzpotentiale für amtliche Geodaten sowohl bei der Umstellung bestehender Anwendun- gen als auch bei der Erschließung von Neukunden (Produkthersteller und Endverbraucher) bestehen. Da auch die Verwendungsmöglichkeiten der amtlichen Geodaten stetig steigen, sind in Verbindung mit der Herstellung völlig neuer Anwenderprodukte zusätzliche Absatz- potentiale wahrscheinlich.

Folgende weiteren Anstrengungen sind notwendig, um amtliche Geodaten wirkungsvoll zu präsentieren und in der Privatwirtschaft bekannt zu machen sowie Akzeptanz in der Privat- wirtschaft zu erreichen:

Herstellung von detaillierten Produktinformationen und Anwendungsbeispielen auf CD- ROM

Einrichtung von zentralen Anlaufstellen für die Auskunft, Beratung und Auftragsannah- men (Service-Zentren)

Innerhalb der Service-Zentren Bildung von Service-Teams, die bei Bedarf auch Kunden vor Ort betreuen und neue Produkte der Vermessungsverwaltung bei potentiellen Nut- zern präsentieren.

Produktpräsentationen und Informations- , Bestell- und Abrufmöglichkeiten in landes- weiten Netzen und weltweit im Internet.

Marktgerechte Preisfindung

Flexible Datenabgabeformate

Wünschenswert wären außerdem produkteinheitliche Logos (realisiert bei ATKIS) und eine Angleichung der Produktinformationen der Länder über bundeseinheitliche Produkte, um eine einheitliche Produktidentifikation und -präsentation auf dem Geodatenmarkt zu errei- chen.

Das Landesvermessungsamt Baden-Württemberg wird seine Produkte und Dienstleistungen künftig auch über das Internet vermarkten und damit den Service bei der Datenbereitstellung entscheidend verbessern. Damit schlagen wir als eine der Ersten neue Wege ein und wollen die Möglichkeiten von E-Commerce im Internet zum Vertrieb unserer Daten nutzen. Die Vorteile liegen auf der Hand, es müssen keine Öffnungszeiten und strukturelle Gegeben- heiten berücksichtigt werden.

In der bereits seit 1996 bestehenden Homepage des Landesvermessungsamts Baden- Württemberg

http://www.lv-bw.de können bereits jetzt weitere Informationen zu den Daten der Vermessungsverwaltung Ba- den-Württemberg abgerufen werden. Zudem können dort kostenlos Testdaten zu allen vor- gestellten Digitalen Daten abgerufen werden.