Sie sind auf Seite 1von 2

Warum wird es mehr Frauen in der Hölle geben als

Männer?
(Übersetzt von Umm Djumâna – Muslima.de.ms)

Frage:

Warum gibt es mehr Frauen in der Hölle als Männer?

Antwort:

Alles Lob gebührt Allâh.

Es wurde vom Propheten (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) überliefert, dass
Frauen die Mehrzahl der Leute der Hölle bilden werden. Es wurde von ‘Imrân ibn Husayn
berichtet, dass der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) sagte: „Ich blickte
in das Paradies und sah, dass die Mehrzahl der Leute, die dort eintraten, die Armen
waren. Und ich blickte in die Hölle und sah, dass die Mehrzahl der Leute, die dort
eintraten, Frauen sind.“ (Berichtet von al-Bukhâri, 3241; Muslim, 2737)

Hinsichtlich des Grundes dafür wurde der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf
ihm) befragt und er erklärte den Grund.

Es wurde berichtet, dass ‘Abd-Allâh ibn ‘Abbâs sagte: Der Gesandte Allâhs (Frieden und
Segen Allâhs seien auf ihm) sagte: „Mir wurde die Hölle gezeigt und ich habe nie etwas
furchterregenderes gesehen als dies. Und ich sah, dass die Mehrzahl ihrer Bewohner
Frauen sind.“ Sie sagten: „Warum, oh Gesandter Allâhs?“ Er sagte: „Wegen ihrer
Undankbarkeit (Kufr).“ Es wurde gesagt: „Sind sie Allâh gegenüber undankbar?“ Er
sagte: „Sie sind undankbar gegenüber ihren Lebensgefährten (Ehemännern) und
undankbar für gute Behandlung. Wenn du zu einer von ihnen ein Leben lang freundlich
bist, und sie dann eine (unerwünschte) Sache an dir sieht, wird sie sagen: ‚Ich hatte
niemals etwas Gutes von dir.’“ (Berichtet von al-Bukhâri, 1052)

Es wurde berichtet, dass Abu Sa’îd al-Khudri sagte:

„Der Gesandte Allâhs (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) ging hinaus zur Musalla
am Tag des Eid al-Adha oder Eid al-Fitr. Er ging an den Frauen vorbei und sagte: ‚O ihr
Frauen! Gebt Almosen, denn ich habe gesehen, dass ihr die Mehrzahl der
Höllenbewohner seid.’ Sie fragten: ‚Warum ist dies so, o Gesandter Allâhs?’ Er
antwortete: ‚Ihr flucht häufig und seid undankbar gegenüber euren Ehemännern. Auch
sah ich nie jemanden mit weniger Verstand und geringerer Religiosität, der gar einen
einsichtigen Mann betören kann, als euch.’ Die Frauen fragten daraufhin: ‚O Gesandter
Allâhs, was ist denn mit wenigem Verstand und geringer Religiosität gemeint?’ Er
erwiderte: ‚Kommt nicht der Zeugenaussage einer Frau nur das halbe Gewicht derselben
eines Mannes zu?’ Sie sagten: ‚Ja.’ Er sagte: ‚Das ist der Unterschied zu ihrem Verstand.
Ist es nicht wahr, dass eine Frau während ihrer Menstruation weder betet noch fastet?’
Die Frauen sagten: ‚Ja.’ Er sagte: ‚Das ist der Mangel an ihrer Religiosität.’“ (Berichtet
von al-Bukhâri, 304)
Es wurde berichtet, dass Jâbir ibn ‘Abd-Allâh sagte: „Ich nahm mit dem Gesandten Allâhs
(Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) an den Eid-Gebeten teil. Er fing vor der
Khutbah mit dem Gebet an, ohne Adhan oder Iqâmah. Dann stand er auf, während er
sich auf Bilâl stützte und sprach von Furcht vor Allâh (Taqwa) und wies uns an, Ihm zu
gehorchen. Dann hielt er den Leuten die Predigt und ermahnte sie. Dann ging er hinüber
zu den Frauen und hielt ihnen die Predigt und ermahnte sie. Dann sagte er: ‚Gebt
Almosen, denn ihr seid die Mehrzahl des Brennstoffs der Hölle.’ Eine Frau mit dunklen
Wangen stand aus der Mitte der Frauen auf und sagte: ‚Warum ist dies so, o Gesandter
Allâhs?’ Er sagte: ‚Weil ihr euch zu viel beklagt und euren Ehemännern gegenüber
undankbar seid.’ Dann begannen sie, ihre Schmucksachen als Almosen zu geben, indem
sie ihre Ohrringe und Ringe in Bilâls Umhang warfen.“ (Berichtet von Muslim, 885)

Unsere gläubigen Schwestern, die von diesem Hadîth lernen, sollten sich wie jene
Sahâbiyât verhalten, die, als die davon lernten, gute Taten vollbrachten, die die Mittel
sein werden, durch die Erlaubnis Allâhs, sie davor zu bewahren, zu dieser Mehrzahl der
Höllenbewohner zu gehören.

Unser Rat an die Schwestern ist nun, sich anzustrengen, sich an die Rituale und
vorgeschriebenen Pflichten im Islam zu halten, besonders das Gebet, und sich von dem
fernzuhalten, was Allâh verboten hat, besonders Shirk in seinen vielen Arten, die unter
Frauen weit verbreitet sind, solche wie das Fordern nach seinen Bedürfnissen von jemand
anderem als Allâh, das Besuchen von Praktikern von Hexerei und Wahrsagern, etc.

Wir bitten Allâh, uns und all unsere Brüder und Schwestern vor dem Feuer zu bewahren
und vor den Worten und Taten, die einen in dessen Nähe bringen.

Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 21457)