Sie sind auf Seite 1von 2

Warum ist es einer Frau verboten, mehrere Ehemänner zur

gleichen Zeit zu haben?


(Übersetzt von Umm Djumâna – Muslima.de.ms)

Frage:

Warum ist es Frauen nicht erlaubt, 3 oder 4 Ehemänner zu haben, aber Männer dürfen 3
oder 4 Ehefrauen haben?

Antwort:

Alles Lob gebührt Allâh.

Dies ist in erster Linie mit dem Glauben an Allâh verbunden. Alle Religionen stimmen
darin überein, dass es einer Frau nicht erlaubt ist, Geschlechtsverkehr mit irgendjemand
anderem außer ihrem Ehemann zu haben. Unter diesen Religionen sind jene, die
zweifellos himmlischen Ursprungs sind, wie z.B. Islam und die ursprünglichen Versionen
des Judentums und Christentums. Der Glaube an Allâh schreibt Gehorsamkeit gegenüber
Seinen Vorschriften und Gesetzen vor, und Allâh ist Allweise und Allwissend, Er weiß, was
im besten Interesse des Menschen ist. Daher können wir die Weisheit hinter der Regel
der Sharî’ah verstehen oder wir können nicht dazu im Stande sein, sie zu begreifen.

Hinsichtlich der Erlaubnis von mehreren Ehefrauen für Männer und deren Verbot für
Frauen gibt es mehrere Gründe, die für jede intelligente Person offensichtlich sind. Allâh
erschuf Frauen wie einen Behälter, aber Männer sind nicht wie sie. Wenn eine Frau
schwanger wird (wenn sie Geschlechtsverkehr mit mehreren Männern zur selben Zeit
hatte), kann der Vater niemals herausgefunden werden. Die Zusammenhänge von
Abstammungen und Verzweigungen der Leute würden durcheinander geraten, Familien
würden zerstört werden und Kinder wären verloren. Frauen wären mit so vielen Kindern
belastet, dass sie nicht dazu in der Lage wären, sie aufzuziehen und für ihren Unterhalt
zu sorgen. Möglicherweise würden Frauen sich dazu gezwungen sehen, sich sterilisieren
zu lassen, was zum Aussterben der menschlichen Rasse führen würde. Außerdem ist es
jetzt medizinisch bewiesen, dass eine der Hauptursachen der gefährlichen Krankheiten,
die weit verbreitet sind, wie z.B. AIDS usw., Frauen, die Geschlechtsverkehr mit mehr als
einem Mann haben, sind, und dass das Vermischen von Samenflüssigkeit in der
Gebärmutter der Frau diese tödlichen Krankheiten verursacht. Demzufolge hat Allâh eine
Wartezeit (‘Iddah) für eine Frau, die geschieden wurde, oder deren Ehemann gestorben
ist, vorgeschrieben, bis genug Zeit vergangen ist, damit ihre Gebärmutter und
Durchgänge von jeglichen Spuren ihres vorigen Ehemannes gereinigt werden, und die
monatliche Periode spielt in dieser Angelegenheit ebenso eine Rolle. Vielleicht werden
diese kurzen Anhaltspunkte dem Bedürfnis nach einer längeren Diskussion
entgegenwirken. Wenn der Zweck dieser Frage eine Forschung für eine Universität oder
eine andere Studienarbeit ist, könnte man auf die Bücher verweisen, die zum Thema der
Mehrehe (Polygamie) geschrieben wurden und auf die Weisheit, die dahinter steckt. Und
Allâh ist die Quelle der Kraft.

Sheikh Sa’d al-Humayd


Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 10009)