Sie sind auf Seite 1von 6

Viele sagen "Die Revolution frißt Ihre eigenen Kinder" - wir sagen "Fangen wir an,

gegessen wird später"

Forum Übersicht | Suche | Einstellungen | Private Mails | Logout | Online? |


Mitglieder | Landkarte | Verhaltensregeln | FAQ

Willkommen Lars
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1044 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren

Demokratie Sortierung: Alte


Beiträge zuerst

Lars
Beiträge: 181

09.11.2008 21:06

Die Kreise schließen sich.


Reaktion aus Californien, Colorado und dem Bremer Umland.

[edit] antworten

09.November 2008
Welch ein Tag --- und nächstes Jahr ist 20.zigjähriges !!!

Lars Guckert
Copyright liegt beim Autor

Die Kreise schließen sich.


Reaktion aus Californien, Colorado und dem Bremer Umland.

Justamente nach Veröffentlichung des Beitrags zur <Kompartimentierungs-


Philosophie>
erreichte mich am 20.10. ein Hinweis, über Pfade, die keinen was angehen,
von denen keiner weiß wo er sie findet, die aber immer wieder, gerade auch
UNABGESPROCHEN, funktionieren.

Die Reiter des Lichts finden ihren Weg.

Zwei Aktivisten der, in Amerika sehr breit gefächerten,


<Alternative Mediascene>, schickten mir einen kleinen Hinweis, dass mir,
kommt vor, wenn man einen solch langen Beitrag bis auf die Zitate aus
dem Gedächtnis schreibt, ein Fehler passiert ist im Artikel
<Faschismus &Krieg ante Portas???>.
Natürlich hieß die <Operation Enduring Freedom> im Irak vorher nicht <Operation
Enduring Liberation>, sondern noch zielsicherer
<Operation Iraqui Liberation> Kurz <<<OIL>>>.

Lustigerweise haben sie sich gleich noch darüber beschwert, warum die Aktions-
Achse nun denn
<Honkong --- London --- Karlsruhe und TEXAS> heißt, schließlich sei doch
Greg ein "Cowboy" aus Colorado, wo ihr Team auch sitzt.
Mönsch, is doch nur Žne Geschichte ... darf man nicht ALLES wörtlich
nehmen. ... Colorado kann doch noch dazukommen ... spricht doch nichts dagegen ...
Welcome on the board of our SUBMARINE to everyone,who
wants to join us!!!

Dann kam noch eine "Nachricht" aus California, die mir zutiefst das Herz
wärmte. Anscheinend gibt es in Amerika noch ausnehmend viele Leute, die
ihre deutschen Wurzeln sprachlich erhalten haben.
Zumindest so gut, wie ich momentan meine englischen Sprachfähigkeiten einsetzen
kann, dass heisst primär passiv, nämlich lesend --- aktiv bin ich
lang nicht mehr so gut.
Er ließ mir eine Geschichte zukommen, über die 6 Drachenbrüder, die auf
einmal, nach langer Zeit, sich ihres 7. Bruders erinnerten, und loszogen ihn
zu befreien aus den Klauen des Ungeheuers.
Einfach herrlich!!! (Petra, ich schick Dir Žne Kopie rüber)

Fragt mich jetzt bitte nicht, wie das Ganze funktioniert, es wäre ein Fehler,
dass hier ZU GENAU darzustellen.
Jeder muß sich bemühen, den Weg in das Netzwerk zu finden.

Lasst mich eine Geschichte erzählen, was hier in Bremen passiert ist ... oder
vielleicht auch nicht ... oder doch ... finde es Jede/r selbst heraus.

Wie so oft, ging ich am Samstag mal wieder in die Bibliothek, um einen Online-
Computer in Beschlag zu nehmen.
Den Hauptraum vermeide ich dabei meist -- zu voll -- zu viele "Erwachsene"
-- und immer unter Aufsicht des Service-Platzes.
Also schlappte ich in den Gruppenraum, der hauptsächlich von Jugendlichen benutzt
wird. Wir verstehn uns gut -- und man kennt sich mit der Zeit.
Is klar, man registriert immer, was um Einen herum so passiert, was abgeht
und wer da so abhängt.
Das ist nun KEINE Kontrolle, sondern gesellschaftliches Miteinander.
Also kenne ich "meine Pappenheimer" dort.

Deshalb fällt es mir auch gleich auf, wenn dort jemand auftaucht, den ich
noch nie gesehen habe.
Und da saßen zwei, vielleicht 15-17-Jährige, die ich nicht kannte.
Ein kurzer Blick auf ihren Computerbildschirm offenbarte mir sofort, dass
sie sich "hintenrum" ins System geschleust hatten.
Der typische BIB-Account-Balken am unteren Rand fehlte nämlich.
Nicht das MICH das gestört hätte --- mitnichten --- ich dachte nur --- guck
mal da, wieder zwei "kleine" gewiefte Jungs, die einen Weg gefunden haben
das System zu überlisten.
Natürlich schnappte ich mir sofort den übernächsten Platz neben ihnen, sie
sollten sich schließlich nicht beobachtet fühlen, und loggte mich ordnungs-
gemäß ein.
Es dauerte nicht lange und ich merkte, dass sie sich mit Netzwerken in
Bremen beschäftigten.

Da fielen die typischen Begriffe, mit denen ich wieder nur theoretisch etwas
anfangen kann, aber durchaus ungefähr begreife, worauf es rausläuft.
Was man damit so alles anstellen kann u.s.w.
Wie ein dümmlich grinsendes Honigkuchenpferd muß ich ausgesehen haben,
als ich soooo gaaaanz langsam anfing zu begreifen, dass die da neben mir in
verständlichen Bildern ZUSAMMENHÄNGE erklärten.

Die letzten Zweifel verlor ich, als ich aus den Augenwinkeln bemerkte, dass
der Eine immer wieder, eifrig dabei weiter erklärend, zu mir rüberschielte.
Als ob er sich versichern wollte, dass ich auch gut zuhöre.
Ab da bekam ich das BREITE GRINSEN nicht mehr aus dem Gesicht.
Zu guter letzt bekam ich noch praktische Hinweise, worauf man achten muß,
wenn man mit bestimmten "Sachen" auf dem USB-Stick arbeitet, welche Dateiendungen
man regelmäßig suchen soll, welche Vorkehrungen man
treffen kann u.s.w..

Nein, wir haben nicht ein persönliches Wort miteinander geredet. Wir haben weder
Namen noch Adressen ausgetauscht. Das ist auch nicht nötig.
Die jugendlichen Hacker Bremens haben lediglich das Netz durchwühlt,
ganz besonders ihre eigene Region betreffend, was es dort so über HACKEN
zu lesen gibt.

Dabei sind sie wohl auch auf den <Kompartimentierungs-Artikel> gestossen.


Alles eine Frage der Keywords, der Kombinationsgabe und des
Einfallsreichtums.
Wie ich das aus den alten Zeiten der 80ziger auch noch kenne, da hat sich
wohl nicht viel geändert.
Hacker sind verspielt, sie sind gut vernetzt, sie sind weitläufig interessiert,
wahnsinnig neugierig und ausnehmend clever.
GERONIMO!!!

Sie verstehen Spuren zu lesen und gerade auch, weil sie selten einem Spaß
aus dem Wege gehen, sind sie, wenn es darauf ankommt ENGAGIERT und zuverlässig.
Dass SIE in MEINER Bib aufgetaucht sind, so auf Verdacht, und um mal zu gucken,
ist typisch für sie.
Aber eines ist damit klar.
Ihre Antennen stehen auf Empfang.

Hey Jungs (und Mädels, ich weiß, dass es euch Hackerinnen gibt!!!),
mit Verlaub, die dreiste Aussage sei mir erlaubt ...
Ich bin jetzt schon STOLZ AUF EUCH !!!
WIR PACKEN DAS!!!
GEMEINSAM SIND WIR UNAUSSTEHLICH --- HA HA HA --- ABER UNSCHLAGBAR!!!

Die Kreise schließen sich --- sag ich doch.

Copyright liegt beim Autor.


Abdruck oder Auszüge nur mit Genehmigung des Autors
Lars Guckert
09.November 2008

TOT ODER LEBENDIG

Tot oder lebendig -- Was nützt es euch zu schießen


Tot oder lebendig -- Wir haben es bewiesen

Das Volk kann selbst regieren -- Es braucht euch nicht dazu


Das war das erste Mal -- Doch es wird nicht das letzte Mal sein
Es wird so oft geschehn -- Bis wir uns befrein

Tot oder lebendig -- Was nützts euch uns zu jagen


Tod oder lebendig -- Wir sind nicht mehr zu schlagen

Die Taten die wir setzten -- Sind keine Utopie


Das war nur eine Stadt -- Doch es wird nicht die letzte Stadt sein
Es wird überall geschehn -- Das wir uns befrein
Das war nur EINE Stadt -- Doch es wird nicht die letzte Stadt sein
ES WIRD ÜBERALL GESCHEHN -- DAS WIR UNS BEFREIN

Denn schließlich

SIND ES SEINE STRAßEN

Wir aber sind keine engstirnigen Fundamentalisten.


Sondern Menschleins mit vielen Brüdern und Schwestern.
Überall auf derWelt!!!
UND WIR GEHÖREN ZUSAMMEN!!!

Gruß von dem grinsenden Honigkuchenpferd


Lars

... und immer schön von der Diktatur fernhalten

"Wer die Wahrheit nicht kennt ist dumm.


Wer die Wahrheit kennt, sie aber eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher."
Berthold Brecht

"In Zeiten des universalen Betruges wird das Benennen von Tatsachen
ein revolutionärer Akt"
George Orwell
(1903-1950) (starb keines natürlichen Todes)

_______________________________________________________________

Lars
Beiträge: 181

13.12.2008 14:52

Die Kreise schließen sich.


Reaktion aus Californien, Colorado und dem Bremer Umland.

[edit] antworten

... und es geht weiter.


Als Hinweis habe ich eine Liste mit "Oktoberfesten" erhalten.
Da spricht man deutsch.
Lustig das.
Hey, und es sind ein paar Engel darunter. Der Sorte, die ich mag.
Nicht die "braune" *ngelsorte, die sich einbildet, sie hätte ein RECHT
zu zerstören.
Aber leider sind diese *ngel so blind, dass sie den Haken in ihrer eigenen
Geschichte nicht einmal erkennen können/wollen.

Gruß nach Oklahoma.


See you.

________________________________________________________________

Lars
Beiträge: 181
20.12.2008 15:54

RE: I believe in these people -- I believe in this age.


To my american friends & Bastel in China [edit]
antworten

Moin Moin, wherever you are,

To all these friendly people all over the world.


For their courage & heartful power !!!

Salve Bastel -- wann bist Du auf Deiner nächsten Tour hierher???


Schwarzwald, oder was???
----------->>>>

I BELIEVE IN THESE PEOPLE -- I BELIEVE IN THIS AGE !!!

The older we get

As a child touching age we think that its so


That life love and everything is easy to know
The old, they canŽt reach us
Their ways are not ours
Though they furrowed our futures
OUR FREEDOM they bore

The older we get the further we see


The more we mean to each other
The more you mean to me

I believe in these people


I believe in this age
Though I hear about torment in lifes lonely page
YET STILL WE WALK STRONG
WE REMEMBER WE`RE FREE
FOR THE TRUTH WE ARE GIVEN
FOR WHAT WE BELIEVE

I have searched for the answers


To the mysteries the laws
Though still I find barriers
Yet still I would fall
BUT I STILL STRUGGLE ON
THE TRUTH THAT I SEEK
BUT I MUST REMAIN STRONG
For the lonely the weak, the weak, the old

THE OLDER WE GET THE FURTHER WE SEE


THE MORE WE MEAN TO EACH OTHER
THE MORE YOU MEAN TO ME

http://www.youtube.com/watch?v=olX2LwRFW60
________________________________________________________________

«« Faschismus & Krieg ante Portas??? Eine Aufmunterung +Analyse

WIR SIND DAS VOLK! | - Die Kontroll- ,Entsorgungs- + Bereicherungs-


station der "Überflüssigen" seitens der GfA mbH -Vorderpfalz und der
Stadtverwaltung Ludwigshafen | - Landesregierung Rheinlandpfalz