Fotoclub Jena Christliches Gymnasium Jena Altenburger Straße 10 07743 Jena Internet: www.jenaer-fotoclub.

de Hier finden Sie auch ein Kontakt­ formular für eine Mitteilung per E-Mail Vorsitzender: Sebastian Reuter

» Ansichtssachen «
Ausstellung des Jenaer Fotoclubs

Lotze Foto: Thomas

Kulturelle Patientenbetreuung
- Klinisches Medienzentrum UNIVERSITÄTSKLINIKUM JENA Erlanger Allee 101, 07747 Jena

Foto: Alexander Stock

12.03.2014, 18.00 Uhr
Einladung zur Eröffnung der Ausstellung in der Cafeteria des Klinikums am Ende der Magistrale Musikalische Umrahmung: Frauenchor „AsingtA“

ist vor 6 Jahren aus dem Studentischen Fotoclub der Universität Jena hervorgegangen. Er hat zur Zeit 25 Mitglieder unterschiedlichen Alters und Geschlechts aus allen Bereichen der Gesellschaft und aus verschiedenen Berufen. Wir sind kein Verein, sondern verstehen uns als Anlauf- und Treffpunkt fotografisch interessierter Menschen. Dabei ist uns weniger die Technik und Ausrüstung Motivation, sondern vor allem die Freude am Fotografieren und am Clubleben. Unser Domizil ist das Christliche Gymnasium in der Altenburger Straße 10, wo wir uns aller 14 Tage immer mittwochs in den ungeraden Wochen abends 18.30 Uhr treffen. Dort befindet sich auch eine moderne Dunkelkammer, so dass neben der jetzt von vielen favorisierten Digitalfotografie auch analoge Fotografie mit ihren vielfältigen Effekten eine Heimstatt hat. Bei unseren Treffen bewerten wir vor allem unsere Arbeiten für Wettbewerbsmappen, diskutieren jedoch auch alle Aspekte unseres Clublebens. Besonders stolz sind wir auf Fotoaufträge wie z.B. zur Gestaltung der Sparkassenkalender 2011, 2012 und 2013. Besuchen Sie uns doch auf unserer Webseite unter www.jenaer-fotoclub.de und machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Arbeit. Oder kommen Sie einfach zu unseren Treffen ins Christliche Gymnasium, Sie sind herzlich eingeladen!

Foto: Torsten Peters

er Foto: Wolfgang Seidl

Foto:

Den Besuchern unseres Klinikum wird in der Magistrale ab Mitte März eine Serie großartiger Fotos geboten, die das Schaffen der Mitglieder des Jenaer Fotoclubs beleuchtet. Es wurde bewusst darauf verzichtet, die Ausstellung und damit die Arbeiten unter ein motivisches Thema zu stellen. So hat jeder der Individualisten, die sich in diesem Club vereint haben, die Gelegenheit, seine „Ansicht bestimmter Sachen“ zu präsentieren. Es sind in der Tat alles Individualisten, die sich mit ihren abgebildeten Lieblingsmotiven und -situationen vorstellen. So finden wir neben wunderschönen Frauenporträts solche Bilder, die den morbiden Charme von Industriebrachen vermitteln; Verzerrungen und Spiegelungen erzeugen Effekte, die uns in Staunen versetzen; es wird mit Licht und Schatten gespielt, Farben werden verfremdet, und auf dem einen oder anderen Bild liegt ein Nebelschleier, der uns allein beim Betrachten melancholisch stimmt. Vor jedem der Fotos kann man lange stehen, aus manchem Bild hört man geradezu Töne, mal schrille, mal stille. Jedes Porträt spricht zu uns, erheischt Mitgefühl, lässt uns nachdenklich werden oder an Freude teilhaben. Lassen Sie sich verzaubern und erfreuen Sie sich an einer höchst abwechslungsreichen und erbaulichen Ausstellung. B. Wiederanders, März 2014

Foto: Thomas

Lotze

Foto: Mike

Franke

t

tersen Foto: Torsten Pe

Der Jenaer Fotoclub

en

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful