Sie sind auf Seite 1von 1

Körperraum und Bühnenraum

Richtungen auf der Bühne

Eine Bühnenhandlung wird bildlich erzählt, nicht (nur) über Worte: Handlungen auf der
Bühne sind bewegte Bilder.
Diese Bilder sind aber dreidimensional.
Wir arbeiten horizontal und vertikal. Sowohl der Bühnenraum als auch unser eigener Körper
spielt in diesen Dimensionen.

In horizontaler Richtung geschieht die Definition und Bewegung des Bildes vor allem durch
- Positionen (wer steht wo?)
- Gänge (wer geht wohin, mit wem, warum...)
- Fokussierung / Fokuswechsel (wer spielt wohin, welcher Bühnenraum wird
eingenommen?)
- Augenpunkt (wer schaut wohin?)

In vertikaler Richtung sind besonders wichtig


- der Fixpunkt/ Fixpunktwechsel
- Fixpunkt/-wechsel im Zusammenhang mit der Körperspannung/ -swechsel
- Fokus im Zusammenhang mit Fixpunkt/-wechsel
- Positionen auf verschieden hohen Ebenen, damit verbunden verschieden hohe
Augenpunkte

Das könnte Ihnen auch gefallen