Sie sind auf Seite 1von 2

Bitte denkt unbedingt daran, dass wir am nächsten Montag das Abiratenstück

in Kostümen proben! Bringt bitte weiße und/oder rosa „Piratenkleidung“ mit.

Arbeitsblatt DG für 8.6.09:


„Zwei Spielvarianten der gleichen Figur:
Mit hoher und geringer Körperspannung“
Ihr arbeitet heute in Partner-bzw. Vierergruppen. Wer keinen Partner bekommt,
schließt sich einer Partnergruppe an.
Unser Schwerpunkt liegt in Moment auf Körperausdruck. Ihr sollt an einem
unbekannten Dialog heute nocheinmal explizit überprüfen, welche Rolle bei der
Wirkung der Figuren die Körperspannung spielt.

Ihr sollt das kleine Stück in zwei Varianten spielen. Erst soll A eine hohe
Körperspannung haben, B eine niedrige, in der zweiten Variante umgekehrt.

A: Sei leise.
B: Wieso?
A: Bitte.
B: Ich denke nicht daran.
A: Denk auch mal an mich.
B: Sicher. Aber nicht jetzt.
A: Musst du immer so widerlich sein?
B: Ich suche es mir nicht aus.

1. Figur finden (5 min: 11.45 – 11.50 Uhr)


PA:(5 min)
Sprich Dich ab mit Deiner Partnerin/deinem Partner, wer A und wer B spielt.
Lest den Dialog und findet konkrete (!!!) Figuren dazu:

Ich spiele A / B und bin ein/e..................................................................

2. Spielvorbereitung und Spiel: B stark, A schwach (ges. 10 min 11.50 – 12.00 Uhr)
EA (5 min)
Lies den Dialog noch einmal und durchdenke und notiere, wie sich deine Figur
wahrscheinlich verhält (Haltung? Stimme? Fixpunkt?).
Dabei hat zunächst A eine ganz geringe Körperspannung, B eine sehr hohe. Präge
Dir den Dialog ein.

Notizen zur Variante 1

PA (5 min) Spielt dann den Dialog durch. Achtet darauf, authentische Reaktionen
aus der Situation zu entwickeln (5 min)
3. Spielvorbereitung und Spiel: A stark, B schwach (ges. 10 min, 12.00 – 12.10 Uhr)
EA (5 min)/PA (5 min)
Lies den Dialog noch einmal und mache Notizen, wie sich deine Figur wahrscheinlich
jetzt verhält (Haltung? Stimme? Fixpunkt?).
Dabei hat zunächst A eine hohe Körperspannung, B eine geringe.

Notizen zur Variante 2:

PA: Spielt dann den Dialog durch und achtet wieder auf Eure Reaktionen.(5 min)

4. Der Partnergruppe zeigen + feedback (je 7 min, 12.10 – 12.25 Uhr)


Ihr führt Eure zwei Varianten gleich nacheinander einer Partnergruppe vor. Lasst
Euch Feedback geben, was sich aus der unterschiedlichen Körperspannung
entwickjlet hat, worauf sie Einfluss hatte.
Notiert hier knapp die wichtigsten Punkte.

und seht Euch nun die andere Gruppe an, der Ihr Feedback gebt.

(Bzw. Umgekehrt.)

Das könnte Ihnen auch gefallen